checkAd

Vonovia (vorm. Deutsche Annington Immobilien SE) (Seite 109)

eröffnet am 19.06.13 20:23:14 von
neuester Beitrag 23.06.21 21:14:51 von

Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


  • 1
  • 109
  • 126

Begriffe und/oder Benutzer

 

Fragen

 Ja Nein
Avatar
10.07.17 18:48:11
Beitrag Nr. 175 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 55.293.139 von koeln04 am 10.07.17 13:46:53Die Aktie sollte mal richtig steigen:rolleyes:;)
1 Antwort
Avatar
10.07.17 13:46:53
Beitrag Nr. 174 ()
Wohnimmobilien: Kräftige Preisanstiege in 2017 und 2018
Demnächst könnte der Immobilienboom zusammen mit hohen Erbschaften selbst im konservativen Deutschland zu Vermögenseffekten führen, die das Kauf- und Konsumverhalten der Haushalte beeinflussen.
Die Deutsche Bank prognostiziert regelmäßig die Entwicklung von Haus- und Wohnungspreisen, Mieten und Hypothekenzinsen. “Zwar haben unsere Preisprognosen regelmäßig die Tendenz getroffen, aber wir haben die Dynamik systematisch unterschätzt”, so das Geldinstitut. Auch für 2017 und 2018 könnten die Prognosen für das Wachstum der Haus- und Wohnungspreise (jeweils rund sieben Prozent pro Jahr) zu konservativ sein.

https://www.cash-online.de/immobilien/2017/deutsche-bank-woh…
2 Antworten
Avatar
10.07.17 12:27:03
Beitrag Nr. 173 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 55.008.177 von koeln04 am 24.05.17 12:52:48Schoener Rebound von 33,80 auf 34,58:eek:
Avatar
24.05.17 12:52:48
Beitrag Nr. 172 ()
Die Vonovia zahlen sind eigentlich sehr gut wie erwartet
1 Antwort
Avatar
24.05.17 12:08:25
Beitrag Nr. 171 ()
Vonovia CFO Stefan Kirsten: All German property companies focusing on organic growth

http://video.cnbc.com/gallery/?video=3000621314
Avatar
23.05.17 09:21:20
Beitrag Nr. 170 ()
Ich habe gerade mal den Rechner auf der Vonoviaseite benutzt, betreff des Bezugsangebots Aktie statt Bardividende.
Bezugsfrist endet am 6. Juni.

Naja, dann werde ich wohl voraussichtlich am 16 Juni das bare nehmen.

:cool:running
Avatar
21.05.17 17:32:34
Beitrag Nr. 169 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 54.988.683 von user78 am 21.05.17 15:24:25
Zitat von user78: Ich als großer WCM Aktionär werde ja bald "automatisch" TLG Aktionär (TLG Übernahmeangebot an WCM läuft). ;)

Dicke Hose oder Ironie :D


Okay, dann bin ich bei WCM eben ein "großer Kleinaktionär", da dies mit großem Abstand meine größte Position ist. ;)

Bei Vonovia bin ich mehr trading-orientiert und im Moment wieder stärker und sehe Nachholbedarf, da Berlin Wohnimmobilienbestandshalter wie Deutsche Wohnen, ADO Properties und LEG zuletzt besser liefen, auch wegen dem neuen Berliner Mietspiegel:
http://www.ariva.de/news/neuer-berliner-mietspiegel-wird-vor…" target="_blank" rel="nofollow ugc noopener">http://www.ariva.de/news/neuer-berliner-mietspiegel-wird-vor…


Diese Berliner Nachrichten sollten nun verarbeitet sein, nachdem z.B. Morgan Stanley bereits am 11.05.17 darauf hinwies.
Avatar
21.05.17 17:27:59
Beitrag Nr. 168 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 54.988.431 von nickelich am 21.05.17 13:33:01Auf Seite 173 ist das komplette Depot gelistet: Thread: Ein gutes Depot --> Jupp Zupp muß Finanzminister werden!!

Die australischen Banken, BHP Billiton und MMC Nickel zahlen am meisten. Die Auto- und Immobilienwerte zahlen aber auch ganz gut.
Avatar
21.05.17 16:58:14
Beitrag Nr. 167 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 54.988.866 von straßenköter am 21.05.17 16:44:20
Zitat von straßenköter:
Zitat von koeln04: ...

Ich glaube Arbitage mit Vonovia/Gagfah ist kaum möglich da die Gebühren den möglichen Gewinn auffressen

Bei dem Schlusskurs gestern von 34,35 wäre der breakeven kauf von Gagfah bei €19,57 (ohne Gebühren)
bei 1% Gebühr müsste der Kauf schon bei €19 sein damit es sich noch lohnt vom Aufwand her


Niemand hat hier was von einer Arbitrage gesprochen, sondern von einem quasi kostenlosen Tausch mit der Chance auf Nachbesserung im Fall der Erhöhung des Umtauschverhältnisses. Und: Wer heutzutage noch 1% Kosten bei Aktientransaktionen hat, dem ist nicht mehr zu helfen. Mehr als 2x 0,3% an Gebühren sollten es nicht sein.


Das mit der Nachbesserung ist ja erst noch die Frage wie und ob sowas möglich ist. Vorher kaufe ich nichts nach
Avatar
21.05.17 16:44:20
Beitrag Nr. 166 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 54.988.584 von koeln04 am 21.05.17 14:32:43
Zitat von koeln04:
Zitat von user78: @strassenkoeter


Wer die Vonovia als Aktie langfristig halten will, kann sich überlegen seine Aktien kurzzeitig in Gagfah zu tauschen.

Das ist nun verwirrend.
Sehr wohl muss der Vonovia Aktionär seine Anteile aktiv verkaufen und Gagfah kaufen. Das Umtauschverhätnis
gilt doch nur in eine Richtung Gagfah in Vonovia.


Ich glaube Arbitage mit Vonovia/Gagfah ist kaum möglich da die Gebühren den möglichen Gewinn auffressen

Bei dem Schlusskurs gestern von 34,35 wäre der breakeven kauf von Gagfah bei €19,57 (ohne Gebühren)
bei 1% Gebühr müsste der Kauf schon bei €19 sein damit es sich noch lohnt vom Aufwand her


Niemand hat hier was von einer Arbitrage gesprochen, sondern von einem quasi kostenlosen Tausch mit der Chance auf Nachbesserung im Fall der Erhöhung des Umtauschverhältnisses. Und: Wer heutzutage noch 1% Kosten bei Aktientransaktionen hat, dem ist nicht mehr zu helfen. Mehr als 2x 0,3% an Gebühren sollten es nicht sein.
1 Antwort
  • 1
  • 109
  • 126
 DurchsuchenBeitrag schreiben


Vonovia (vorm. Deutsche Annington Immobilien SE)