DAX-0,72 % EUR/USD-0,09 % Gold-0,15 % Öl (Brent)-1,15 %

Wann platzt die TESLA-Blase (Seite 4350)



Begriffe und/oder Benutzer

 

Antwort auf Beitrag Nr.: 57.781.570 von Printhead am 17.05.18 14:55:29
Zitat von Printhead: Und auch bei Autounfällen mit Feuer wird Tesla der Platz streitig gemacht!
Oh, Tata Motors fühlt sich herausgefordert? Ich setze auf Elon Murder, zumindest bis zur bankwuptcy...:laugh:
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.777.544 von wasti7 am 17.05.18 01:25:26Nein, bitte nicht ärgern! Bekenne mich schuldig, war meine flapsige Audsrucksweise. Natürlich gibt es so gut wie immer Käufer, nur zu einem Zeitpunkt viel zu wenige oder zu deutlich niedrigeren Kursen.

Interessant ist immer die Stelle an der der Markt kippt. Das können manchmal wenige Orders bewirken.

Kostolany, selbst mit dem Schreiben von Börsen-Büchern erfolgreicher als an der Börse, hat dazu gesagt:

"Die ganze Börse hängt nur davon ab, ob es mehr Aktien gibt als Idioten - oder umgekehrt."
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.781.093 von charliebraun am 17.05.18 14:02:53
Zitat von charliebraun: Es geht ja in erster Linie darum, die Märchen um die überlegene Sicherheit des Autopiloten ins rechte Licht zu rücken. Es fahren damit ständig Leute in leicht erkennbare Hindernisse und 3 sind erwiesenermaßen mit eingeschaltetem AP gestorben. siehe auch Beitrag von OmegaOne.

Und das Sterben von 4 Tesla-Insassen innerhalb von 1 Woche (in diesem Fall wahrscheinlich ohne AP) ist für sich auch bemerkenswert. Bei angenommenen 300.000 Teslas auf den Straßen (Größenordnung 10 Mio gefahrene Meilen pro Tag) gibt das eine statistische Häufung in der Gegend von 1 Toten auf 15 Mio Meilen. Ein Auto dieser Preisklasse sollte so viele Tote in einem Jahr haben, nicht in einer Woche.


ich habe es mir jetzt mal ausgerechnet:
In Deutschland gibt es 3.200 Verkehrstote. Davon rd. 50% PKW Fahrer. Also 1.600.
Bei einem Bestand von 46.000.000 PKW macht das 1.600/46.000.000=1/28.750 Autos.
Bei 300.000 Tesla wären also 10 Verkehrstote weltweit p.a. durchschnittlich zu erwarten.
Da Tesla erklärtermaßen 10mal besser ist, ergäbe das 1 Verkehrstoter p.a. Dann ist das Kontigent bis 2022 in einer Woche aufgebraucht.
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.779.212 von Denkanstoss am 17.05.18 10:28:52
Zitat von Denkanstoss: Andere Meinungen / Einsichten bitte posten.

Vorläufig fahre ich meine Puts in N FLX hoch. Warte aber hier auch auf Kurse über 330 $.

Toi, toi, toi.
Ich halte Netflix auch für krass überbewertet, aber wenn die Nasdaq in den nächsten Monaten läuft, wird die noch schön hochgepimpt werden mit subscriber growth bla bla usw..
Tesla ist eine ganz andere Liga der Kaputtheit. Ich würde Netflix zumindest bis zu den nächsten Zahlen höchstens long gehen, nicht short, um Dir auch mal ein kurzfristiges "Bauchgefühl" mitzuteilen.
7 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
http://www.tagesschau.de/wirtschaft/boerse/tesla-203.html

Die Jäger des Teslas kommen!!
Alles Fahrzeuge die eine zahlungskräftige Klientel brauchen.
Massentaugliche Fahrzeuge für Otto Normal nicht in Sicht.
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Morgan Stanley wird immer pessimistischer in Bezug auf die Entwicklung der Tesla-Aktie
...
https://www.finanzen.net/nachricht/aktien/gefaehrliche-krise…
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.778.801 von InYi am 17.05.18 09:47:30
Kidman Resources (Lithium)
Das ist eine überschuldete Firma, die Mini-Umsätze hat. Wohl eine PR-Aktion beiderseits.
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.782.293 von charliebraun am 17.05.18 16:07:23Dass der Tesla-Kurs 10fach zu hoch ist, merken die Klima- und Technojünger ja nicht - daher kann imho der Kurs vorläufig nicht runter.

Bei den N FLX-Instis rechne ich mit einer realistischeren Einschätzung (weil nicht durch ideologische Brille blind für Realität).
imho müssten die Instis ( 81 % Quote!!) sich denken, dass N FLX den Kurs nur wert wäre, wenn Hunderte Millionen Nutzer / Jahr dazukommen - jeder Eskimo müsste auf seinem Schlitten N FLX empfangen und genießen.
Daher meine ich, sobald die Nasdaq abschmiert (Dreifachtop ahoi),
saust N FLX Richtung 250 $.

Sehe mir gerne andere Einschätzungen an.

Jedenfalls wird die Nasdaq-Blase irgendwann platzen. Und N FLX mitreißen.

Fragt sich natürlich, wann ??
Kann mir kaum denken, dass es bei der Nasdaq mehr wird als ein Dreifach-Top.
Oder geht's weiter aufwärts ???
5 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.782.521 von Denkanstoss am 17.05.18 16:27:57Ja und? Realitätssinn bei Netflix, wo Milliarden negativer Cashflows bei jedem Bericht gefeiert werden?
Das Userwachstum hat ja auch Jahre Zeit. Da werden 500 Mio in 7 Jahren, oder was weiß ich, fantasiert. Die Story hat noch viel Raum. Abgesehen davon, daß bei Netflix die Bullenstory sogar wirklich klappen könnte, wenn auch mit sehr kleiner Wahrscheinlichkeit. Die ist bei Tesla nochmal um einen Faktor 10 kleiner, mMn.

Ich bin nicht im Bärenlager, was den Gesamtmarkt betrifft.
Wer da recht hat, wird sich zeigen, aber Tesla ist eine ganz eigene Short story, die auch ohne den Gesamtmarkt irgendwann kippen sollte. Das ist zumindest meine Arbeitshypothese. Wenn die Firma pleite ist oder extrem verwässert wird, hilft der Aktie auch der Markt nichts mehr, ne? :kiss:
4 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
 Filter


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben