DAX+0,26 % EUR/USD-0,17 % Gold-0,28 % Öl (Brent)-0,97 %

Ölpreis - Erdöl - Öl - Rohöl: Infos, Fakten, Analysen, Charts und Ausblick (Seite 1841)


ISIN: XC0009677409 | WKN: 967740
59,64
$
14:41:04
Lang & Schwarz
-0,97 %
-0,59 USD

Begriffe und/oder Benutzer

 

Antwort auf Beitrag Nr.: 58.959.816 von Cashbantu am 15.10.18 11:02:48 Während die U.S. Shale Industry eine Rekordmenge an Öl produziert, wird sie weiterhin von massiven Ölrückgängen und Schulden geplagt. Auch wenn die Unternehmen damit prahlen, die Break-Even-Kosten für die Produktion von Schieferöl zu senken, gibt die Industrie immer noch mehr aus, als sie verdient. Wenn wir alle negativen Faktoren, die die Schieferölindustrie belasten, addieren, ist es nicht verwunderlich, dass ein katastrophales Versagen unmittelbar bevorsteht.


https://srsroccoreport.com/u-s-shale-oil-industry-catastroph…

Die US Frakingindustrie ist laut Artikel ein einziges Ponzi-Schema!
In der Richtung gab es bereits so viele Artikel/Meinungen. Immer wieder steht der Zusammenbruch bevor. Nur stimmt es einfach nicht. Klar sind FCF oftmals negativ, wenn ein Unternehmen mit 25%+ wächst. Industrielle Unternehmen wachsen so schnell nunmal durch vollständige Thesaurierung der Gewinne. Und trotzdem generieren viele Unternehmen bereits FCF. Für kapitalintensive Wachstumsunternehmen ist das äußerst selten.

Einige Player sind massiv verschuldet, weil sie damals mit zu hohen Preisen kalkuliert haben und sich übernommen haben. Sie beschleunigten das Wachstum auf Kosten der finanziellen Stabilität. Das ist riskant. Viele gingen durch den Preisverfall 2014 pleite. Das kann auch jetzt wieder passieren, wenn der Preis mal etwas fallen sollte oder Spreads (Pipe-Engpässe) und natürlich Zinsen steigen. Dann krallen sich andere Unternehmen die Assets zu guten Preisen und es geht weiter. Die Majors (aber auch starke Fracker wie EOG) haben dicke FCF und würden sehr gerne Fracking Assets zum Diskount kaufen, taten sie ja auch schon stark.

CF steigt, Well Inventory reicht für deutlich mehr als ein Jahrzehnt und steigt weiterhin (mehr neues Inventar als Drilling, trotz Outputwachstum).

In 10 Jahren erwarte ich, dass Fracking global deutlich stärker genutzt wird und dass die USA dennoch mehr Output als heute haben...
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben