DAX+0,08 % EUR/USD+0,08 % Gold-0,10 % Öl (Brent)0,00 %

Schon nächste Woche in Japan Helikopter Geld? Gold sollte auch deshalb steigen (Seite 19)



Begriffe und/oder Benutzer

 

BIP USA 1. Quartal 0,7% nach 2,1 Prognose 1,2%
Deutlich unter den Erwartungen, geht es nun mit der amerikanischen Wirtschaft wieder bergab?
Trump sprach von 4% Wachstum jährlich, das dürfte jetzt Makulatur sein
Die Steuerreform könnte da helfen, würde allerdings große Haushaltslöscher reißen
Die Verschuldung könnte auf über 120% steigen
Es beginnen wieder Verhandlungen wg. Zahlungsunfähigkeit der USA, das könnte die Märkte nach unten ziehen
Über das WE Daten aus China, J und heute USA, meist deutlich unter den Prognosen, Gold verliert allerdings im Feiertagshandel 0,5%, vermutlich Händler in Urlaub und es wird nachgeholt, auf jeden Fall seltsam, Krisen wurden ja bereits ausgepreist
China Daten wieder schlecht, andere gemischt - Gold reagiert aber nicht mehr darauf, hingegen auf GB ISM der sehr positiv war schon (schlecht für Gold) So eine Lage hatten wir schon mal letztes Jahr im August als Gold nicht mehr stieg bei schlechten Wirtschaftsdaten oder nur halb so viel wie sonst
Wer steckt dahinter?
China und F Daten schlecht, I, D und EU gut, was Gold unter Druck bringt.
Interessant dass China zunächst fü ein Plus bei Gold von 0,2% sorgte, dann verlor Gold allerdings 0,6% - short seller? Wurde F ausgepreist? Gold verliert im Moment wegen F mehr als es zu Jahresanfang deswegen gewann. Scheinen Spekulanten am Werk zu sein.
Die Steuerreform von Trump wird nach Ansicht vieler Experten eher nichts bringen, umgesetzt kann sie frühestens 2018, Auswirkungen erst 2019. Nordkorea wird im Moment bei Gold nicht eingepreist
Die Goldminen sind schon jetzt zu billig, es wird prophezeit, dass Gold in 2 Jahren knapp wird, sollte eigentlich die Minen steigen lassen.
AL USA Klasse nur noch 4,4%, allerdings war BIP 1.Q nur 0,7 unter Prognose von 1,2
Arbeitslöhne +0,6 was auf Fachkräftemangel hindeutet, Einkommen unter Prognose von 0,4 nur 0,2
Also entstehen viele Jobs noch im Niedriglohnsektor. Da BIP niedrig dürfte die Verschuldung nicht gesunken sein, sollte Gold stützen. Öl fällt (-6%) was die Inflation drückt.
Produktionskosten der Goldminen steigen auch der Goldgehalt des Gesteins sinkt, das sollte Gold beflügeln, Nordkorea und mögliche Neuwahlen Italien tun ihr übriges, die US Indizes warten vermutlich auf Korrektur, außer paar großen Aktien passiert nicht viel, die Börsen sind weit entfernt von erzielten Gewinnen der Unternehmen, Trump könnte noch Handelskrieg anzetteln
Im Moment sollte man in Gold investiert sein
Fast alle Zahlen aus den USA von 14:30 Uhr rot, neu geschaffene Stellen ganz unten, Handelsbilanz verheerend, Minen und andere energieintensive Unternehmen sollten steigen nach der gestrigen Entscheidung von Trump - ob richtig für die USA wird sich noch zeigen - unter Clinton hätte allerdings Amerika auf den Tod gewartet

Stehen die Weltbörsen vor einem Crash ??? | wallstreet-online.de - Vollständige Diskussion unter:
http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1131140-251941-251950/stehen-die-weltboersen-vor-einem-crash#neuster_beitrag
Draghi ließ nix ändern, Experten erwarten keine Zins Anhebung in den nächsten 2 Jahren. Nächste Woche 14.6 ist die FED dran, AL Daten allerdings schlecht und Öl was inflationstreibend wirkt, geht runter Richtung 40$ Barrel, das kann die Pläne der FED durchkreuzen. Nordkorea spielt mit dem Trump, Katar ist noch eine Gefahr und in EU Italien, was ohne Draghis Politik längst eingeknickt wäre.
Antwort auf Beitrag Nr.: 55.104.733 von tradeinvest am 08.06.17 16:14:28Korrektur: billiges Öl wirkt gegen die Inflation, kann künftige Zinserhöhungen der FED zunichte machen
May hat womöglich die absolute Mehrheit verpasst, muss koalieren, allerdings sind die Prognosen in GB immer sehr ungenau - morgen kommt die Klarheit.
 Filter


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben