DAX-0,87 % EUR/USD-0,30 % Gold+0,20 % Öl (Brent)-0,23 %

Tages-Trading-Chancen am Freitag den 31.03.2017 (Seite 18)



Begriffe und/oder Benutzer

 

DAX weiter auf Schienen
Somit schliesst der DAX auf Tages-, Wochen-, Monats-, Quartals- und Jahreshoch - muss man dazu noch mehr sagen?

Im Zweifel gehen Trends immer weiter und dass Freitag der Wochentrend noch einmal geritten wird, habe ich hier früher fast jede Woche geschrieben. Ist alles nicht neu. Ich kann mich auch schwer mit dem Kurslevel anfreunden aber aus diesem Grund shorten ist KEIN Signal.



Gruß Bernecker1977
Antwort auf Beitrag Nr.: 54.649.163 von Saxilus am 31.03.17 07:43:03
Zitat von Saxilus:
Zitat von R32: Heute gibt es keinen Plan, ich sichere mir die +39 Punkte.
Bin mir sicher, manch Ein Trader hätt das auch gerne diesen Monat ;)


Geb ich Dir recht. Sind garantiert genug im Shorts unterwegs, denen nun das Wasser schon bis zum Hals steht. Ich bin heute auf Long ausgerichtet. Durchaus denkbar, dass zum Wochenschluß/Quartalsende ein neuer Angriff auf das ATH stattfindet. Wenn ich mir dabei nochmal 50Pkt. rausschnippseln kann, bin ich auch mehr als zufrieden.

Moment Stand für den März2017: +464 Pkt


Na hat ja nun fast den ganzen Tag gedauert. aber nun scheint doch mal etwas Bewegung in meine Richtung zu gehen. Etwas konnte ich ja durch das wenige Hin und Her schon einsammeln. aber der Burner ist es ja (noch) nicht gewesen. Wir warten ab und schauen wie weit es geht. SL bereits auf 12289 Pkt. gezogen, damit im Falle eines Rücksetzers noch etwas gewinn (30 Pkt.) übrig bleibt. Wenns weiter gen Norden im Laufe des Abends klettern sollte, bleibt diese Posi auch übers WE.
12.390 bis zum ATH sind noch round about 0,65%... wenn nicht heute dann am Montag, Dienstag oder Mittwoch...
Wenn die Amis im späten Handel richtig anziehen sind die 0,65% noch drin...
Ergänzend zum "Level"...
...für alle Neulinge / Interessierten, die sich bei w:o orientieren:

http://www.boerse.de/dax-kgv/


DAX bewertungstechnisch seit letztem Jahr praktisch NICHT (!) oder nur moderat gestiegen - der DAX steht auch bei 12.300 Punkten nahezu da, wo er letztes Jahr stand..

;)


P.S.: Die anstehende Berichtssaison sollte positive Ergebnisse auf Unternehmseite mit sich bringen - steigender Index, steigende Gewinne = KGV-Veränderung "plus minus null" = bewertungsseitig unveränderter Index :)



________________________
Hmm, sowas können doch nur Maschinen handeln ... wie die Kursmuster aussehen.

Momentum erzeugen und wenn die anderen Algos anspringen dann ein Stück mitfahren und verkaufen...

Liese
Antwort auf Beitrag Nr.: 54.653.771 von Feritrust am 31.03.17 17:10:57
Zitat von Feritrust: Windwow dressing zu Q1 sollte durch sein,gönne mir bei 12280 DE30 paar Shorts und gebe die frühstens unter 12000 in Q2 wieder ab. Wer kauft jetzt auch schon die erste Position short oder wartet ihr alle noch bis das frische Geld zu Quartalsstart die Märkte noch bisschen höher drückt?
Schönes Wochenende mit viel Sonne :)



ohne stoploss?
Antwort auf Beitrag Nr.: 54.653.972 von Bernecker1977 am 31.03.17 17:41:32Das ist doch einfach nur toll
Von Nov bis Jul ist die Grundrichtung long von Korrekturen!!!!!! Unterbrochen ab Juli gehen viele Große in die Ferien dann kann die shortzeit kommen

Heute müssen bestimmt noch viele shortseller Aktien kaufen und den Verleihern zurück geben das gibt nochmal einen Schub

Good trades
Antwort auf Beitrag Nr.: 54.654.056 von Mis_Fit am 31.03.17 17:53:27
Zitat von Mis_Fit: Hmm, sowas können doch nur Maschinen handeln ... wie die Kursmuster aussehen.

Momentum erzeugen und wenn die anderen Algos anspringen dann ein Stück mitfahren und verkaufen...

Liese


Auch das ist ein alter Hut. Was glaubst was diese Banken für Handelssysteme haben? Die haben die besten Statistikprogramme integriert in Handelssysteme.... Das ist Hightech pur....
Antwort auf Beitrag Nr.: 54.653.420 von holgi-w am 31.03.17 16:30:01Wir haben CEF ultra+ Xetra Order by Order für unsere Algo-Trading Community entwickelt, deren Strategien und computergestützte Prozesse auf Geschwindigkeit und Vollständigkeit der Informationen basieren. Von den granularen Daten profitieren insbesondere Buy- und Sell-Side-Kunden, die mittels Algorithmen Handelsprozesse überwachen. Durch die Verarbeitung hochgradig detaillierter Informationen zu Einzelorders unterstützen diese Algorithmen Handelsentscheidungen“, sagte Hartmut Graf, Head of Data Services bei der Deutschen Börse.

Es scheint, als wird die Deutsche Börse AG immer stärker zum Dienstleister für Algo-Trader und weniger zum Marktplatz für Investoren. Wenn die Algo-Trader auch noch die Orderdetails kennen, sollten Anleger im Xetra-Handel entweder sehr aggressive Limite setzen oder an andere Handelsplätze ausweichen.

Quelle http://finanzjournalisten.blogspot.de/2017/03/bald-mehr-risiko-im-xetra-handel.html#more


Ist schon eine Sauerei, die Daten den Algos soweit zur Verfügung zu stellen.

Ist ja fast so wie Roulette mit Magneten.
Antwort auf Beitrag Nr.: 54.654.095 von wellenreiter111 am 31.03.17 17:58:41
Zitat von wellenreiter111: Das ist doch einfach nur toll
Von Nov bis Jul ist die Grundrichtung long von Korrekturen!!!!!! Unterbrochen ab Juli gehen viele Große in die Ferien dann kann die shortzeit kommen

Heute müssen bestimmt noch viele shortseller Aktien kaufen und den Verleihern zurück geben das gibt nochmal einen Schub

Good trades


Toll für Anleger, in der Tat, aber die Trader verzweifeln zum Grossteil weil sie nach starken Bewegungen auf große Korrekturen setzen. Und auf Vola, doch die ist so niedrig wie seit Jahren nicht mehr. Sieht man auch hier wie wenig Beiträge und Diskussionen und wenn, dann geht es oftmals schnell und heiss emotional her.

Hoffe das wird sich wieder ändern, wäre schade sonst um all die Kollegen und das Thema hier natürlich, was ich 10 Jahre federführend begleitet habe
:(

Dir ein schönes Wochenende,
Gruß Bernecker1977
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben