DAX+0,90 % EUR/USD+0,05 % Gold+0,10 % Öl (Brent)+0,51 %

Tages-Trading-Chancen am Montag den 15.04.2019



Begriffe und/oder Benutzer

 



Tages-Trading-Chancen ist seit 2005 DIE börsentägliche Diskussion rund um Aktienindizes, Währungen, Rohstoffe und Blue Chips auf wallstreet : online.

Viele Fragen wurden natürlich im Laufe der 10 Jahre Tages-Trading-Chancen bereits beantwortet und sind über die Suche oder diese umfangreiche Linksammlung auffindbar. Bitte denkt beim Handeln an die 20 Goldenen Regeln im Trading und beachtet die Forenregeln in der nun beginnenden Diskussion. Denn alle hier vorgestellten Trades und Markteinschätzungen stellen nur die Meinung der einzelnen Mitglieder dar und sind somit keine Handlungsempfehlung für andere Leser! Kursrelevante Aussagen müssen mit Quellen belegt werden.

Besonders wertvolle Beiträge sollten mit Hilfe des Daumen-Symbols honoriert werden. Auch könnt Ihr Eure Lieblingsmitglieder (direkt am Mitgliedsnamen auf der Profilseite) abonnieren, um immer auf dem Laufenden zu sein.

Weitere Social Media Kanäle von wallstreet : online sind:
XING-Gruppe
Facebook
Google +


Termine für den aktuellen Handelstag

Diese gibt es ganz ausführlich auf wallstreet : online als Wirtschaftskalender, praktischerweise sogar mit Kalender-Export-Funktion. Für den morgigen Handelstag stehen demnach folgende Termine an (für mehr: Termin anklicken):

Wirtschafts- und Börsentermine vom Montag, 15.04.2019

ZeitLandRelev.TerminAktuellPrognoseVorherig
01:01GroßbritannienGBRRightmove Immobilienindex (Jahr)-0,1%--0,8%
01:01GroßbritannienGBRRightmove Immobilienindex (Monat)1,1%-0,4%
06:30HollandNLDEinzelhandelsumsatz (im Jahresvergleich)4,3%-2,7%
08:00FinnlandFINLeistungsbilanz0€-800 Mio.€
08:00FinnlandFINVerbraucherpreisindex ( Jahr )1,1%-1,3%
09:00SlowakeiSVKUnbereinigte Inflation (im Jahresvergleich)2,7%2,6%2,3%
09:00SlowakeiSVKKerninflation (im Jahresvergleich)2,4%2,3%1,9%
09:00SlowakeiSVKUnbereinigte Inflationsrate (im Monantsvergleich)0,6%0,5%0,2%
09:00SlowakeiSVKKerninflation (im Monatsvergleich)0,7%0,6%0,2%
12:00DeutschlandDEUDeutschlands Bundesbank Monatsbericht---
14:30USAUSANY Empire-State-Produktionsindex10,163,7
16:30KanadaCANBank of Canada - Umfrage zur Prognose der Geschäftsaussichten---
17:30USAUSAAuktion 3-monatiger Treasury Bills2,38%-2,375%
17:30USAUSAAuktion 6-monatiger Treasury Bills2,39%-2,395%
18:00GroßbritannienGBRMPC Mitglied Haskel Rede---
19:00USAUSAFed Mitglied Charles L. Evans spricht---
22:00USAUSANetto Langzeit TIC Flüsse51,9 Mrd.$43,4 Mrd.$-7,2 Mrd.$
22:00USAUSAGesamte Netto TIC Flüsse-21,6 Mrd.$13,3 Mrd.$-144 Mrd.$

Webinare

Es wurden keine Daten gefunden


Viel Erfolg wünscht das wallstreet : online -Team

P.S.: Folgt „mir“ und erhaltet jeweils einen Alert (KLICKEN!), wenn es eine neue automatisch angelegte Diskussion gibt
Kawumm'sche MORGENANALYSE zum Montag, den 15.04.2019

Unser Dax zieht weiter seines Weges und legte sich zum Freitag an das bisherige Jahreshoch heran. Schöne Ziele auf der Oberseite hätte er dabei gewisse noch vor sich.

Guten Morgen :)
Marken mit Wichtigkeit und hoher Reaktionsfreundlichkeit für heute und die nächsten Tage sind meiner Meinung nach: 12350, 12220, 12112, 12000, 11908, 11830, 11800, 11720, 11700, 11616, 11420, 11360, 11220, 11040, 10922, 10811, 10574, 10430, 10116, 9928
Video zur Analyse gibts hier: https://money-monkeys.de/morgenanalyse-video-zum-Montag-den-…

Chartlage: positiv
Tendenz: aufwärts
Grundstimmung: Über 11945 positiv, unter 11890 negativ


Chartdarstellung: Dax H1, 08:00-22:00
(blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)


Unser Dax startete mit einer guten Vorlage in den Freitag hinein, mit der er versuchen konnte in Richtung 11993/12020 und später auch 12100 vorzustechen und er nahm die Chance wahr. Erreicht wurden dabei 11993/12020, die 12100 noch nicht. Und genau die könnte nun zum Montag schon unter Beschuss genommen werden.

Arbeitet sich der Dax nun in der anstehenden Verfallswoche weiter nach oben empor, wären durchaus 12110/12112 noch erreichbar, aber auch die Bänder im Tages und Monatschart stellen ein attraktives Ziel-Niveau dar. Diese spannen sich zwischen 12165 und 12220. Darüber wäre dann zu guter Letzt noch der primäre Abwärtstrend (zumindest nach meiner Definition) bei 12300 erreichbar. Dort liegt nun die Trendlinie die sich vom Allzeithoch bei 13600 über das Hoch bei 13200 spannt und damit einen Widerstand markiert. Der Dax läuft damit in eine durchaus knackige Zone hinein, aus der sich durchaus auch mal zur Abwechslung eine deutlichere Trend-Umkehr ausbilden könnte.

Dennoch gilt es dabei risikoorientiert zu denken und zu agieren. Eine 100%ige Chance gibt es an der Börse nie und jedes Setup kann auch mal fehlschlagen. Noch ist der Trend seit Weihnachten deutlich aufwärts gerichtet und die Wahrscheinlichkeit damit auch erst einmal noch aufwärts. Insbesondere wenn der Dax dies nun per neuer Jahreshochs noch bestätigt.

Sollte der Dax am Montag den Start aber völlig vermasseln, und sich von der 12030 nun nach unten raus wegarbeiten, läge die Option eines Doppel-Tops im Raum. Technisches Ziel wäre dann bei 11840 auszumachen und unter 11840 würde sich der Dax dann sogar Ziele bei 11600 aktivieren. Dafür MUSS er aber auch nach unten vorarbeiten und sollte keine weiteren Hochs über 12030 rausstellen. Ich halte das Szenario eher für unwahrscheinlich, möchte es der Vollständigkeit wegen aber erwähnt haben.

Favorisiert wird, dass unser Dax über die 12030 springt und sich weiter nach oben vorarbeitet. Ziele sind dann 12100, 12165-11220 sowie 12300.

Fazit: Unser Dax liegt weiter gut im Rennen. Weitere Hochs sollten dabei durchaus einkalkuliert und auch favorisiert werden. Erreichbar sind insbesondere 12100 und 12165-12220. Nur wenn unser Dax sich noch unterhalb der 12030 nach unten zurückzieht, könnte er ein Doppel-Top ausspielen und sich erneut auf 11840 fallen lassen. Würde 11840 dann noch fallen, stünden Ziele bei 11600 im Raum, dies wird aber erstmal nicht favorisiert.

Chartdarstellung: Dax D1, 08:00-22:00
(blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)


Hinweis gemäß §85 WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor erklärt, dass er zum Zeitpunkt der Analyse im Besitz von in der Analyse erwähnten Finanzinstrumenten ist und weist auf den bestehenden Interessenkonflikt hin. Weiterhin spiegelt der Inhalt des Beitrages die persönliche Meinung des Autors wieder. Dieser übernimmt für die Richtigkeit und Vollständigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus. Dieser Beitrag stellt keine Kaufs- oder Verkaufsempfehlung dar, er dient rein zur Erläuterung charttechnischer Analyseansätze.

Ihr wollt keinen Beitrag mehr verpassen? Dann klickt -> HIER <- um über neue Beiträge von mir informiert zu werden.

US Tax Day, Ostern und Verfallswoche
Relevante Statistiken:
1. DAX und DOW um US-Tax-Day:
http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1171825-831-840/#…
2. Ostern-Statistik für DAX und DOW:
http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1171825-411-420/#…
http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1171825-411-420/#…
3. DAX und DOW um den kleinen Verfallstag im April:
http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1171825-431-440/#…
http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1171825-431-440/#…
4. Typischer Monatsverlauf im April für DAX und DOW:
http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1171825-421-430/#…
http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1171825-421-430/#…

DAX Pivots
R3 12198,55
R2 12114,85
R1 12057,39
PP 11973,69
S1 11916,23
S2 11832,53
S3 11775,07

FDAX Pivots
R3 12237,00
R2 12148,00
R1 12094,00
PP 12005,00
S1 11951,00
S2 11862,00
S3 11808,00

CFD-DAX Pivots
R3 12213,87
R2 12123,33
R1 12069,97
PP 11979,43
S1 11926,07
S2 11835,53
S3 11782,17

DAX Wochen Pivots
R3 12256,40
R2 12143,78
R1 12071,85
PP 11959,23
S1 11887,30
S2 11774,68
S3 11702,75

FDAX Wochen Pivots
R3 12303,00
R2 12181,00
R1 12110,50
PP 11988,50
S1 11918,00
S2 11796,00
S3 11725,50

DAX-Gaps
29.01.2018 13324,48
15.06.2018 13010,55
09.08.2018 12676,11
29.08.2018 12561,68
30.08.2018 12494,24
27.09.2018 12435,59
05.10.2018 12111,90
19.03.2019 11788,41
02.04.2019 11754,79
29.03.2019 11526,04
28.03.2019 11428,16
11.02.2019 11014,59
08.02.2019 10906,78
03.01.2019 10416,66
27.12.2018 10381,51
03.08.2016 10170,21
19.07.2016 9981,24
11.07.2016 9833,41
08.07.2016 9629,66
06.07.2016 9373,26
27.06.2016 9268,66
24.02.2016 9167,80
10.02.2016 9017,29
12.02.2016 8967,51
11.02.2016 8752,87
16.10.2014 8582,90

FDAX-Gaps
26.01.2018 13384,00
15.06.2018 13051,50
09.08.2018 12671,00
29.08.2018 12569,50
01.10.2018 12299,00
29.03.2019 11566,50
11.02.2019 11004,00
19.07.2016 9977,00
11.07.2016 9770,00
08.07.2016 9622,00
12.02.2016 8991,00
16.10.2014 8561,50
3 Tage vorm kleinen Verfallstag, MaxPains (Gründonnerstag ist Verfallstag!)
3 Tage vorm kleinen Verfallstag, Maximum Pains, berechnet aus den Open-Interests der Optionen:
DAX® Optioen (ODAX): Maximum Pain 11600 -> Min. Auszahlung: €131,5 Mio.
EURO STOXX 50® Index Optionen (OESX): Maximum Pain 3300 -> Min. Auszahlung: €485,7 Mio.
SPX Optionen (an CBOE): Maximum Pain 2790 -> Min. Auszahlung: $8.675,0 Mio.
Punktlandung 12.000 schon wieder, und nun Herr DAX?
Die Konsolidierung ist nun erfolgt im DAX. Mit 11.850 wurde recht genau der Aufwärtstrend im 4-Stunden-Chart getroffen und bestätigt:



Schaffen wir nun auch noch, ein Kaufsignal über 12.030 zu erzeugen?



In der kurzen Handelswoche bleibt es also spannend. Ein paar mehr Gedanken habe ich hier abgelegt:
https://www.wallstreet-online.de/nachricht/11382624-dax-woch…

Viel Erfolg und guten Wochenstart wünscht der Bernie ;)
Update Dax
Hallo zusammen. Heute auch mal wieder von mir ein Update für die Woche:

Dax Daily:



Dax 4 Hour:



Dax 1 Hour:



Viel Potenzial in beide Richtungen, würde ich anmerken. Ich persönlich präferiere hierbei für nächste Woche einen Angriff auf die 12100. Dann muss man weitersehen. Selbst wenn es dreht, hat es genug Platz unten, um ordentlich zu konsolidieren z.B. bis 11600 und auch von dieser Marke aus, ist ein Angriff auf die ATH´s immer noch denkbar. Tatsache ist, wenn es an der 12100 scheitert, die ja nun mal nen knackigen Widerstand auf Dailybasis darstellt (das ist meiner Meinung nach auch der einzige richtige Widerstand, wenn man Daily die Charttechnik verwendet), dann stehen die Chancen nicht schlecht, dass wir tiefere Marken wie etwa 700-600 sehen werden. In so einem Falle um Gottes Willen nicht die 900 als Unterstützung traden. Da gibt es höchstens ein bisschen Gegenwehr, wenn er von der 12100 mit Kraft kommt. Also so sehe ich das jedenfalls. Ihr macht ja eh, was ihr wollt :kiss: Gute Trades und viel Erfolg.
Dow Jones Chartanalyse vom 14.04.2019
Hallo Community, es ist Sonntag und wieder Zeit für die wöchentliche Analyse.

Rückblick:
Die abgelaufene Woche stand im Zeichen von Konsolidierung. Immerhin war die direkt vorausgehende Welle 1.000 Punkte lang.

Der Dow sprang dabei bereits am Montag bis zum letzten markanten Hoch bei 25.280, konnte dieses aber noch verteidigen. Dienstag fiel er dann darunter, was aber keine echten Verkaufswellen auslöste. Das Wochentief lag am Donnerstag bei 26.063. So wurde also nicht einmal die 26.000er Marke attackiert.

Von diesem Tief begann der Dow wieder zu steigen und sprang am Freitag mit einem Aufwärtsgap wieder über die 26.280 und schloss nahezu auf Vorwochenschluss.

Der Dow zeigt sich damit weiter sehr stark. Wer auf einen Fehlausbruch setzte wurde spätestens Freitag eines Besseren belehrt.

Die Wochenkerze zeigt eine Lunte, die vermutlich nächste Woche gezündet wird. Die letzte Woche erwähnte Eindämmungslinie zeigte auch diese Woche noch Wirkung.


Ausblick:
Das Allzeithoch vom Oktober 2018 steht vor der Tür. Der Dow hat konsolidiert und sollte nun die Kraft gefunden haben die 27.000er Marke zu attackieren, zumindest die 26.952.

Danach könnte ein Rücksetzer in die jetzige Region (26.400/26.500) folgen. Ob dann der finale Ausbruch gelingt ist noch offen. Doch nach dem Verlauf der letzten Wochen spricht aus meiner Sicht mehr dafür als dagegen.

Die Ampel zeigt weiter grün. Wichtig ist jetzt der schnelle Durchbruch über das Vorwochenhoch bei 26.488. Gelingt dieser, sollte danach das eben gesehene Wochentief (26.063) nicht mehr unterschritten werden. Ansonsten würde der Bereich 25.800 neu getestet werden.

Ernsthafte Verkaufssignale treten erst unter 25.208 Punkten und dann definitiv unter 24.883 auf.

Widerstände sind: 26.488, 26.540, 26.952, 27.000, 27.500, 29.000.

Unterstützungen sind: 26.280, 25.800 (1h), 25.252, 25.000, 24.883, 24.700 (1g), 24.400, 24.244, 24.000, 23.700, 23.400, 23.243 (1f), 22.179 (1e), 21.600 (1d), 21.200 (1c), 20.850 (1b), 20.380 (1a).

Wenn ihr mehr über uns erfahren wollt, schaut vorbei auf www.apunkt.de .

Viele Grüße und viel Erfolg
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.352.540 von deusmyops am 14.04.19 17:01:31Hört sich gut an. Mein Plan ist ähnlich. Nur oben die 12100-bis 12130 ist irgendwie zu offensichtlich für mich. Entweder noch was drüber was ich erst mal nicht favorisiere oder erst nochmal ein Stück runter um noch paar Shorts zu locken.
Möglich wäre natürlich ein up-Gap was dann auch gleich durch ziehen sollte.
Daxacan-Tagessignal für Montag, den 15. April 2019
Das Daxacan-Tagessignal für den Intraday-Handel:
---
Die Order für den 15. April 2019:
BUY Stopp @ 12.002 (Kauf)
---
Wie dieses Signal zu lesen ist, lässt sich hier nachlesen:
https://www.wallstreet-online.de/diskussion/1294452-1-10/taegliche-daxacan-handelssignale-dax
Dort werden auch die Ergebnisse der Vergangenheit (seit 2007!) veröffentlicht...
---
Die daxacan-Swing-Systematik ist seit 9.1.2019 long (Eröffnungs-Kurs der Position war: 10.885)
Geschlossene Positionen:
19.10.2018: Short bei 11.579
Glatt am 9.1.2019 bei 10.885 = + 694 Punkte
---
Alles ohne Obligo! Keine Anlageberatung! Keine Haftung!! Just4fun!!!
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben