DAX-0,12 % EUR/USD+0,15 % Gold+0,24 % Öl (Brent)+0,68 %

Das Billionendepot oder von 100.000 € zur Million, das Realdepot für Anfänger und Profis (Seite 9)



Begriffe und/oder Benutzer

 

Antwort auf Beitrag Nr.: 62.149.433 von Caissa_Sosi am 13.12.19 09:31:02Die Überschrift des Threads sagt ja schon alles ;)
Konntest du die Immobilie vorher besichtigen?

Antwort:

Nein, aber die Informationen die ich erhalten habe waren sehr ausführlich die Lage für die Stadt als gut bis sehr gut zu bezeichnen...Innerstädtisch, mehrere 1000 qm Grund + Immobilie.




Antwort auf Beitrag Nr.: 62.155.577 von Datteljongleur am 13.12.19 19:09:58Oh man, sorry der ist aber zu viel des guten. Klar rechtsfreier raum und so und Anonymität ist geil. Aber das ganze grenzt an mobbing. Wenn du es kannst, dann mach es besser, aber die ständigen seitenstiche ist Kindergarten.
Antwort auf Beitrag Nr.: 62.155.739 von Krankus1989 am 13.12.19 19:23:37Nein, ist es nicht! Es ist eine Warnung das andere es dem TO nicht gleichmachen. Wer kauft eine Immo ohne diese zu sehen???

Nächste Woche sitzt er dann im Kasino oder was? :look:
Antwort auf Beitrag Nr.: 62.155.952 von GRILLER am 13.12.19 19:49:07Bei Zwangsversteigerungen ist dies normal. Man kann gute schnäpchen machen, aber auch den letzten dreck kaufen. Dafür aber wirklich mit guten Preis Abschlag. Ich hatte selber schon mal eine Wohnung aus einer Zwangsversteigerung gehabt. Wer es kennt wird kaum sein Handeln verurteilen. Man kann natürlich ohne risiko eine Immobilie auch so kaufen. Dann aber nicht wundern, wenn man gut das Doppelte bezahlen muss.
Antwort auf Beitrag Nr.: 62.155.952 von GRILLER am 13.12.19 19:49:07Und tut mir leid, aber Zwangsversteigerung einer Immobilie mit gang ins Kasino zu vergleichen sagt mir nur eins aus, dass du dich mit dem thema null auskennst aber gern mitreden würdest. Es gibt bei so einer Zwangsversteigerung haufenweise nebenaspekte die man bedenken muss bevor man so was macht. Wenn man aber keine zwei linken hände hat und zur not weiss was man tut. Kriegt jede Immobilie Verkaufsreif ohne den zwang einen Käufer sofort zu haben, wie es meist bei diesen Immobilien in der Zwangsversteigerung ist. Die Besichtigung ist in den seltensten Fällen möglich. Meist sind die Eigentümer nicht wirklich kooperativ. Oder die eigentümer sind zerstritten. Man kann auch Glück haben, und durch die Mieter eventuell zugang bekommen und das ganze besichtigen. Oder man ist selber Mieter, wie es bei mir war. Durch den Auktionshaus werden aber Gutachten angelegt, an die man sich relativ gut anlehnen kann um den Zustand der Wohnung zu erahnen. Wie gesagt es sind Preisnachlässe von 50% teilweise sogar mehr möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 62.156.483 von Krankus1989 am 13.12.19 21:01:09Du verstehst den Kontext nicht. Der TO spekuliert mit Salzgitter herum, dann mit dem Rest plötzlich ne Immobilie. Ich hätte erwartet das er zwischen Salzgitter und Immobilie ins Kasino geht.
Antwort auf Beitrag Nr.: 62.156.597 von GRILLER am 13.12.19 21:17:49Tja, manche kapierens eben nie!!;)
Antwort auf Beitrag Nr.: 62.156.597 von GRILLER am 13.12.19 21:17:49Salzgitter war an sich nicht verkehrt. Nur seine Gewichtung war abenteuerlich, die ihn am ende verleitet hat zu traden um wie wir jetzt sehen können den anschluss zu verlieren. Das ist ärgerlich und nicht zum nachahmen zu empfehlen. Der Schritt mit der Immobilie ist als solches kaum zu verurteilen. Wenn man Ahnung und Zeit hat sich damit auseinander zu setzen, ist der Schritt sogar ganz gut. Es ist eben aber kein Selbstläufer. Aber hier an der Seite zu hocken und alles zu begackern wie ein Hühner Haufen ist einfach nur arm. Ohne sein eigenes handeln offen zu legen, und sich damit angreifbar zu machen. Es gehört mut dazu sich öffentlich zu präsentieren. Und solche kommentare wie eure machen das ganze eher kaputt. Man Kritik konstruktiv äußern und ohne hohn oder ironie. Mehr wünsch ich mir eigentlich auch gar nicht.
Antwort auf Beitrag Nr.: 62.158.931 von Krankus1989 am 14.12.19 12:00:24Um die Immo geht's doch gar nicht, den Kauf kann ich von hier aus auch nicht bewerten. Nur hat die Immo mit der ursprünglichen Intention des Threads "Das Billionendepot oder von 100.000 € zur Million, das Realdepot für Anfänger und Profis" und folgenden Aussagen:

Ich investiere weder in ETFs noch in Optionsscheine oder Staatsanleihen sondern ausschließlich in Fonds und Aktien.


Langfristig (5-10 Jahre) sollten 60-80 % in Fonds und der Rest in nicht mehr als in 5 Aktien investiert werden.


nicht mehr viel zu tun. Nach nur 6 Monaten...


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben