checkAd

MICROSTRATEGY Größter BTC Investor und Auslöser für Teslas 1,5 Mrd Bitcoin Investment

eröffnet am 08.02.21 23:57:05 von
neuester Beitrag 21.04.21 15:12:12 von


Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Fragen

 Ja Nein
Avatar
08.02.21 23:57:05



MICROSTRATEGY läuft von Rekord zu Rekord, der CEO ist einer der schillernsten Figuten am BTC Himmel und hier gibt es keinen Thread dazu? Wundert mich seit langem, also mache ich hiermit einen auf.

Hier einige Highlights zusammengefasst.
Ich bin mit meinen N E O B O O M Wikifolios in Microstrategy und zahlreichen anderen Krypto Unternmehmen investiert. Das ist keine Anlageempfehlung. Ich bin Künstler und kein Anlageberater, das ist nur Inspiration, keine Handlungsempfehlung. Und eine Reflektion, warum ich mit meinen Wikifolios long und bullish bin!

Gute Geschäfte
Alexander Prier

https://www.wikifolio.com/de/de/p/gutverdienen
https://www.wikifolio.com/de/de/w/wf25002500





Die heutige TESLA News
TESLA KAUFT BITCOIN FÜR 1,5 MRD. USD! ist vielleicht die Initialzündung für den Kryptomarkt, alleine heute ist der BTC mit 15% im plus und auf ein ATH geschossen. Es hat sich lange angedeutet. Schon im Dezember diskutierten Elon Musk und Michael Saylor über BTC-Transaktionen:

"Zudem hat Tesla-Chef Elon Musk am Sonntag auf Twitter positiv über den Bitcoin diskutiert, was ebenfalls für Aufmerksamkeit sorgte. Nach einem initialen, wohl er ironisch gemeinten Tweet über die momentane Preisentwicklung des Bitcoin und wie viel Aufmerksamkeit die derzeitige Rally erregt, hat Michael Saylor, der CEO von Microstrategy und mittlerweile einem der größten institutionellen Investoren von Bitcoin, darauf reagiert.

„Wenn Sie Ihren Aktionären einen Gefallen von 100 Milliarden US-Dollar tun möchten, konvertieren Sie die TSLA-Bilanz von USD in BTC“, schrieb Saylor in seinem Tweet. „Andere Firmen auf dem S & P 500 würden Ihrem Beispiel folgen und mit der Zeit würde Bitcoin zu einem Billionen-Asset werden.“

Auf die folgende Frage von Musk, ob Transaktionen mit einem so hohen Volumen überhaupt möglich sind, antwortete Saylor entsprechend mit ja: „Ja. Ich habe in den letzten Monaten über 1,3 Milliarden US-Dollar in BTC gekauft und würde meine Erfahrungen gerne offline mit Ihnen teilen.“



Unter CEO Michael Saylor ist MicroStrategy früh ins Bitcoin-Geschäft eingestiegen. Nun veranstaltet das börsennotierte Unternehmen ein Bitcoin-Festival – und ruft andere große institutionelle Player auf den Plan.

Wenn es um innovative Tech-CEOs geht, denkt die breite Masse aktuell wohl zunächst an Elon Musk. Doch in Sachen Krypto kann auch der dem MicroStrategy-CEO Michael Saylor lange nicht das Wasser reichen. Denn während der Tesla-Chef über Doge-Coins twittert, hält Saylor nicht nur selbst fast 18.000 Bitcoin, die er zum durchschnittlichen Kurs von rund 10.000 US-Dollar gekauft hat. Er lenkte sein Unternehmen im vergangenen Jahr in Richtung BTC. Allein im August vergangenen Jahres investierte MicroStrategy 250 Millionen US-Dollar in die Kryptowährung. Im gesamten Jahr 2020 war es rund eine Milliarde US-Dollar, wie auch BTC-ECHO berichtete.
Mit solchen Ausgaben gehört MicroStrategy nicht nur zu den institutionellen Investoren, die groß in Bitcoin eingestiegen sind – es führt die Liste an.


Nur passend ist es da, dass MicroStrategy nun unter der Leitung von Michael Saylor ein Bitcoin-Festival veranstaltet und viele virtuelle Präsentationen rund ums Thema Bitcoin live streamt. Registrieren kann man sich auf der offiziellen Webseite des “Bitcoin for Corporations”-Festivals. Zwar werden Michael Saylor und der MicroStrategy-Präsident und CFO Phong Le die jeweiligen Präsentationen und Talks leiten, sie haben sich jedoch hochkarätige Gesprächspartner an Bord geholt, die zu den größten Unternehmen der Branche gehören.

So zählt etwa Vince Kwok aus der Binance-Chefetage zu den geladenen Gästen. Auch Grayscale-Chef Michael Sonnenshein, Paxos-CEO und Gründer Charles Cascarilla und Kraken-Chef Jesse Powell sind mit an Bord. Weitere Unternehmen, die in Präsentationen vertreten sind: Galaxy Digital, Gemini, Genesis, Coinbase, NYDIG und Fidelity.

Das Festival findet am Mittwoch, dem 3. und Donnerstag, dem 4. Februar 2021 statt.



Die MicroStrategy WORLD.NOW Conference war ein bullishes Festmahl für die Bitcoin Community. Allen voran der erste Gast brach dabei eine Lanze für das dezentrale Geld. Das Meinungs-ECHO.

Michael Saylor entwickelt sich zu einer der wertvollsten Figuren im Kryptoversum. Der als “Gigachad” bezeichnete CEO des Business-Intelligence-Unternehmens MicroStrategy hielt in der vergangenen Woche die alljährliche WORLD.NOW-Konferenz – diesmal im Cyberspace – ab. Thema der Konferenz: Bitcoin for Corporations, der Bitcoin-Standard für Unternehmen.


Gesagt, getan. Gleich zu Beginn stand eine Diskussion mit Ross Stevens, dem CEO des Asset Managers Stone Ridge, auf dem Programm. Und mit Stevens hat die Szene augenscheinlich einen neuen Bitcoin-Wortführer an die Hand bekommen. Der bisher eher unbekannte Manager spielte sich mit Sätzen wie “ob Unternehmen in den Bitcoin-Standard einsteigen oder nicht, wird die wichtigste Entscheidung sein, die CEOs in den nächsten 5 Jahren treffen werden” in die Herzen der Szene.

https://www.btc-echo.de/microstrategy-konferenz-so-geht-bitc…


Die aktuellen Zahlen:
https://www.wallstreet-online.de/nachricht/13422926-microstr…

Der Chart:









Einfaches Einfügen von wallstreet:online Charts: So funktionierts.



DER OBLIGATORISCHE DISCLAIMER/ HAFTUNGSAUSSCHLUSS:
N E O B O O M IST EIN KUNSTPROJEKT. EINE EINLADUNG. INSPIRATION. UND DAS TEILEN MEINER PERSÖNLICHEN MEINUNG ALS KÜNSTLER, N E O B O O M COACH UND SOCIAL TRADER. AUCH WENN ICH GELERNTER BANKSTER UND SEIT 1997 AN DER BÖRSE BIN: HIER GIBT ES KEINE FINANZBERATUNG, KEINE ANLAGEEMPFEHLUNGEN, KEINE GARANTIE AUF RICHTIGKEIT DER GESCHILDERTEN ZUSAMMENHÄNGE. WERTPAPIERE UND KRYPTOS KÖNNEN STEIGEN ODER BIS ZUM TOTALVERLUST FALLEN. ÜBERNIMM VERANTWORTUNG FÜR DEIN GELD UND BESPRICH DICH MIT DEINEM BERATER UND VOR ALLEM MIT DIR SELBST!
ALLES HIER IST MEINE PERSÖNLICHE ANSICHT ALS KÜNSTLER UND IST OHNE JEGLICHE GEWÄHR!

NAMASTE!
Microstrategy (A) | 1.041,00 $
Avatar
09.02.21 01:27:39
SAFEPAL wird eine ähnliche Geschichte schreiben.

SFP will zum größten SAFE Wallet HOT + COLD aufsteigen. Sie haben bessere Cold Wallets

als Ledger und man kann ALLE Kryptos einfach und schnell verwalten.

der Kurs ist alleine heute um 1400 % !!! gestiegen.

Binance steht voll und ganz hinter dem Unternehmen und hat viele Airdrops angekündigt für

Mitinvestoren.
Microstrategy (A) | 1.041,00 $
Avatar
09.02.21 07:12:34
bin seit ein paar Tagen auch durch den Tip eines Freundes in Microstrategy drin.
Microstrategy (A) | 1.041,00 $
1 Antwort
Avatar
09.02.21 08:01:37
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.894.185 von Jenson74 am 09.02.21 07:12:34glückwunsch!

Hat Michael Saylor das Interesse weiterer Unternehmen geweckt?

onvista News
Bitcoin: Teslas Einstieg könnte ein Katalysator für das nächste Level des Krypto-Bullruns sein - "Der nächste Stop ist die 50.000 Dollar Marke"
08.02.21, 17:32 onvista
Bitcoin: Teslas Einstieg könnte ein Katalysator für das nächste Level des Krypto-Bullruns sein - "Der nächste Stop ist die 50.000 Dollar Marke"

Der Krypto-Markt ist in neue Euphorie verfallen, nachdem die Spekulationen der vergangenen Tage und Wochen sich heute bewahrheitet haben und bekannt geworden ist, dass der US-Elektroautobauer Tesla einen Teil seines Kapitals in Bitcoin umgeschichtet hat. In der Spitze ist die Kryptowährung um über 18 Prozent auf knapp 45.000 US-Dollar gestiegen und hat damit ein neues Allzeithoch markiert.

Tesla will bald Bitcoin als Zahlungsmittel akzeptieren

Desweiteren will der Konzern von Starunternehmer Musk schon in naher Zukunft Zahlungen in Bitcoin bei Käufen von Autos und anderen Produkten akzeptieren, wie am Montag aus der Mitteilung an die US-Börsenaufsicht SEC hervorging. Zudem ging aus der Mitteilung hervor, dass Tesla Bitcoin im Wert von insgesamt 1,5 Milliarden Dollar (1,25 Mrd Euro) gekauft hat. Im Rahmen einer neuen Unternehmensrichtlinie wurde beschlossen, dass Tesla künftig auch in digitale Vermögenswerte, aber auch in Gold und weitere noch nicht näher definierte Finanzanlagen investieren kann.

Musk hat bereits Wochen vorher die Stimmung auf Twitter angeheizt

„Dass Tesla-Chef Elon Musk ein Freund der Kryptowährung ist, sollte bekannt sein“, sagte Analyst Timo Emden von Emden Research. „Dass Tesla nun im großen Stil in die Nummer eins der Kryptowährungen investiert, lässt Anleger auf Wolke sieben schweben.“ Musk hatte in den vergangenen Wochen sowohl Bitcoin als auch anderen Internet-Währungen mit positiven Tweets Auftrieb gegeben.

So ermutigte Musk Kleinanleger, nicht nur in Bitcoin sondern auch in die digitale Währung Dogecoin sowie Aktien der US-Videospielkette GameStop zu investieren. Vor einer Woche äußerte sich Musk, Bitcoin sei „kurz davor“ von Investoren stärker akzeptiert zu werden. Jedoch muss nun auch genau beobachtet werden, ob und wie die SEC auf die Vorfälle der letzten Wochen reagiert, da Musk mit seinen Tweets für Kursbewegungen in Milliardenhöhe bei gleich mehreren Assets zumindest mitverantwortlich ist. In der Vergangenheit hatte der Unternehmer sich bereits mit der SEC angefeindet und Strafen hinnehmen müssen, nachdem er Überlegungen auf Twitter geteilt hatte, Tesla von der Börse zu nehmen und damit den Kurs massiv beeinflusst hatte.

Tesla-Investment als wichtiger Katalysator

Unabhängig davon könnte sich Analysten zufolge Teslas Investment in Bitcoin als Meilenstein erweisen. „Ich denke, wir werden zunehmend Unternehmen sehen, die auf Bitcoin setzen wollen, jetzt, da Tesla den ersten Schritt gemacht hat“, sagte Experte Eric Turner von der Datenfirma Messari. „Eines der größten Unternehmen der Welt besitzt jetzt Bitcoin und im weiteren Sinne hat jeder Investor, der Tesla besitzt auch ein Engagement in Bitcoin.“

„Nichts kann den Anstieg von Bitcoin jetzt noch aufhalten“, sagte Naeem Aslam, Chef-Marktanalyst des Brokerhauses Avatrade. „Der nächste Stop ist die Marke von 50.000 Dollar, dann geht es in Richtung 65.000 Dollar.“ Die Bitcoin-Rally ließ Anleger auch bei Aktien aus der Kryptowährungsbranche zugreifen. So schossen die Papiere der Bitcoin Group, dem Betreiber einer Kryptobörse, in Frankfurt bis zu zehn Prozent nach oben.

Hat Michael Saylor das Interesse weiterer Unternehmen geweckt?

Spannend zu sehen bleibt auch, welche weiteren großen Unternehmen nun nachziehen werden. MicroStrategy CEO Michael Saylor hatte in der vergangenen Woche ein groß angelegtes Event aufgezogen, indem er und seine Mitarbeiter allen interessierten Unternehmen detaillierte Anleitungen und Tipps gegeben hat, wie diese einen Teil ihres Kapitals in Bitcoin umschichten können. Laut Medienberichten sollen einige hundert Unternehmen dieses Event wahrgenommen haben und unter anderem sollen auch Mitarbeiter von Musks Firmen SpaceX und Tesla anwesend gewesen sein.

Einige Tesla-Anleger könnte die Offenlegung des Bitcoin-Investments allerdings beunruhigen, warnte Neil Wilson, Chef-Analyst des Online-Brokers Markets.com. Die Cyber-Devise sei schließlich sehr schwankungsanfällig. Damit hole sich der Elektroauto-Bauer Risiken in die Bilanz.

onvista-Redaktion/dpa-AFX/reuters
Microstrategy (A) | 870,00 €
Avatar
09.02.21 11:15:29
mein Güte was ne Party hier
Microstrategy (A) | 985,00 €
Avatar
09.02.21 11:45:08
krass. Glückwunsch, wer hier schon 2020 dabei war. Das fängt die AMC und Express Verluste auf.
Microstrategy (A) | 1.000,00 €
1 Antwort
Avatar
09.02.21 12:38:52
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.900.692 von Jenson74 am 09.02.21 11:45:08ja dann schau dir HUT 8 und HIVE an da geht die Party erst noch los ;)
Microstrategy (A) | 1.000,00 €
Avatar
09.02.21 20:55:37
Hut hab ich heute gekauft. Hive kam nicht ans Limit
Microstrategy (A) | 1.263,69 $
Avatar
10.02.21 08:39:47
ich habe privat gestern nochmal microstrategy aufgestockt. wenn michael saylor der realisator des tesla deals war, dann wird er wohl den ein oder anderen CEO/ CFOs zu gast haben und viel zu tun bekommen..😎🤠

"Wenn es um innovative Tech-CEOs geht, denkt die breite Masse aktuell wohl zunächst an Elon Musk. Doch in Sachen Krypto kann auch der dem MicroStrategy-CEO Michael Saylor lange nicht das Wasser reichen."

"MicroStrategy CEO Michael Saylor hatte in der vergangenen Woche ein groß angelegtes Event aufgezogen, indem er und seine Mitarbeiter allen interessierten Unternehmen detaillierte Anleitungen und Tipps gegeben hat, wie diese einen Teil ihres Kapitals in Bitcoin umschichten können. Laut Medienberichten sollen einige hundert Unternehmen dieses Event wahrgenommen haben und unter anderem sollen auch Mitarbeiter von Musks Firmen SpaceX und Tesla anwesend gewesen sein."


https://www.onvista.de/news/bitcoin-teslas-einstieg-koennte-…
Microstrategy (A) | 990,00 €
Avatar
10.02.21 21:22:10
Lektion: Anfänger realisieren meist bei Korrekturen die Kursgewinne der starken Aktien und kaufen bei den Schwachen zu. Das Gegenteil hat sich für mich als sinnvoller herausgestellt: Die Highflyer werden auch nach der Korrektur outperformen und die lahmen Enten bleiben lahm.

https://www.instagram.com/p/CLH_D5VH70m/?utm_source=ig_web_c…

Ich habe dementsprechend heute einige lahme BTC's in den Wikis verkauft und vor allem bei MICROSTRATEGY aufgestockt.

Gute Geschäfte!
Microstrategy (A) | 1.021,41 $


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben

MICROSTRATEGY Größter BTC Investor und Auslöser für Teslas 1,5 Mrd Bitcoin Investment