checkAd

Die Tonies gehen an die Börse?! IPO von Boxine über den 468 SPAC I (Seite 5)

eröffnet am 17.06.21 18:15:16 von
neuester Beitrag 29.12.22 17:07:41 von


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben

  • 1
  • 5
  • 7

Begriffe und/oder Benutzer

 

Top-Postings

 Ja Nein
    Avatar
    03.01.22 08:43:14
    Beitrag Nr. 22 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 70.368.038 von Straßenkoeter am 02.01.22 11:54:54Es gibt schon heute Konkurrenzprodukte wie Sand am Meer. Aber die tonies haben einen Vorteil. Sie haben die wirklich coolen Lizenzen die die anderen nicht haben. Einen König der Löwen oder Arielle die Meerjungfrau findet man nur bei den tonies. Und da tonies der absolute Marktführer ist bekommt man nahezu auch alle coolen Lizenzen die man haben will.

    Letztlich degradiert man so die Konkurrenz die zwar auch Abspieler haben aber eben keine gescheiten Inhalte.

    Zitat von Straßenkoeter:
    Zitat von VERTAKON: Schließe das auch nicht aus. Produkt ist schon verdammt gut. Aber auch nur ein 1-Produktunternehen, was ein gewisses Risiko ist. Könnten ähnliche Produkte,je nach der Patentgestaltung, auf den Markt kommen. Tut mir richtig weh, dass ich wegen der anderen Parameter nicht dabei sein kann.

    Wünsche dir viel Glück. Mein Rat noch, beobachte die Aktie genau, wenn die Lockupfrist fällt. Das solltest du im Auge behalten.
    tonies Registered (A) | 11,80 €
    Avatar
    02.01.22 11:54:54
    Beitrag Nr. 21 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 70.367.777 von VERTAKON am 02.01.22 10:56:35
    Zitat von VERTAKON: Ich sehe hier dennoch extremes Vervielfachungspotenzial.
    Das ist hier mal eines der Unternehmens, wo man von Anfang an dabei sein kann. Die Kids in den USA gehen so auf die Paw Patrol Tonies ab, das ist ein Selbstläufer.


    Schließe das auch nicht aus. Produkt ist schon verdammt gut. Aber auch nur ein 1-Produktunternehen, was ein gewisses Risiko ist. Könnten ähnliche Produkte,je nach der Patentgestaltung, auf den Markt kommen. Tut mir richtig weh, dass ich wegen der anderen Parameter nicht dabei sein kann.

    Wünsche dir viel Glück. Mein Rat noch, beobachte die Aktie genau, wenn die Lockupfrist fällt. Das solltest du im Auge behalten.
    tonies Registered (A) | 11,30 €
    2 Antworten
    Avatar
    02.01.22 10:56:35
    Beitrag Nr. 20 ()
    Ich sehe hier dennoch extremes Vervielfachungspotenzial.
    Das ist hier mal eines der Unternehmens, wo man von Anfang an dabei sein kann. Die Kids in den USA gehen so auf die Paw Patrol Tonies ab, das ist ein Selbstläufer.
    tonies Registered (A) | 11,30 €
    3 Antworten
    Avatar
    01.01.22 09:21:03
    Beitrag Nr. 19 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 70.363.886 von AkibaBC am 01.01.22 08:28:51Nein, definitiv nicht.
    tonies Registered (A) | 11,30 €
    Avatar
    01.01.22 08:28:51
    Beitrag Nr. 18 ()
    Danke für Deine Meinung/Recherche zwischen den Jahren. Da muss ich dann nicht dabei sein:-)

    Akiba
    tonies Registered (A) | 11,30 €
    1 Antwort
    Avatar
    01.01.22 03:24:55
    Beitrag Nr. 17 ()
    Aktienstückzahl hab ich nun, sind fast 10 Millionen Aktien. Die Warrants, also die Berechtigung später Aktien zu einem günstigen Kurs ziehen zu dürfen stehen zusätzlich im Raum.

    Zu welchem Kurs sie sich bei gutem Kursverlauf mit Hilfe der Warrants bereichern können konnte ich nicht heraus finden. Weiß dies jemand?

    Ziemlich gierig von den Machern sich bei einem guten Kursverlauf später nochmals vorbeugend ein Türchen einzubauen um sich nochmals bereichern zu können.

    Bei 12€ fällt die Lockupfrist. Da besteht dann die Gefahr, dass der Markt mit Aktien zugeballert wird und sie weiter Kasse machen.

    Produkt finde ich richtig gut. Schade, dass dies durch eine hohe Bewertung und einem gieriges Abkassieren der Macher überschattet wird.

    Das macht ein Invest für mich zu den aktuellen Kursen unmöglich.

    Schließe nicht aus, dass es aufgrund des guten Produktes und einer erfolgreichen Erschließung der USA trotzdem was wird.

    Aber aufgrund dieser Gierschlunde ist das CRV nicht klar positiv. Gibt im Gesamtpaket bessere Aktien.
    tonies Registered (A) | 11,30 €
    Avatar
    31.12.21 22:18:59
    Beitrag Nr. 16 ()
    Abkassieren scheint hier leider das Wichtigste zu sein
    Ehrlich gesagt ist mir hier einiges unklar. Das Geschäftsmodell als solche ist klar. Gutes Produkt, das bei den Kindern anzukommen scheint und gerade mit den Figuren, die man auf die Boxen drauf stellt hat man großes Potential, da die Kinder immer neue Figuren wünschen und damit zugeschüttet werden. Auch die Expansion in die USA klingt vielversprechend, da dies ein riesiger Markt ist. Aus meiner Sicht würde es auch ein stinknormaler Kassettenrekorder tun, aber klar die Eltern und Kinder fahren darauf ab und das Produkt verkauft sich. Dennoch wie immer bei solchen Stories wird versucht möglichst viel Geld rauszuholen und es werden groteske Pläne gemacht wie hoch man bis 2025 plant. Meist scheitern die Pläne, aber ist auch wurscht, man will ja jetzt das Geld des Investors und dann stellt man lieber deutlich mehr in Aussicht als zu wenig. Wenn das Produkt gut ist und das Management fähig ist, ja dann ist nicht auszuschließen, dass die Ziele auf dem geduldigen Papier erreicht oder gar übertroffen werden, klingt trotzdem stark nach Neuem Markt. Was nicht heißt, dass so heiße Stories temporär zu hohen Kursen führen können. Spätestens mit Verfehlen der ambitionierten Planzahlen bricht alles zusammen. Möglicher Weise erfüllt man diePlanzahlen, schließe ich nicht aus.

    Dennoch ist alles, egal wie gut das Produkt ist, auch eine Sache der Bewertung. Bei niedriger Bewertung wie bei Readly scheißen sich die Anleger mit kritischen Bemerkung zum Produkt in die Hose und das bei einer Marktkapitalisierung von 60 Millionen. Bei einer Marktkapitalisierung von 1,2 Milliarden und einem geilen Produkt da steigt die Erregung was alles möglich sein könnte, wenn die Kinderzimmer weltweit mit diesen Plastikfiguren befüllt werden. Die Bewertung von 1,2 Milliarden blendet man aus.

    Leider habe ich auf dieser Tonies Seite auch nur Englische Berichte zum Börsengang zum Lesen bekommen. Bin zwar ein alter Hase, tue mir mit dem Englisch aber doch etwas schwer und beim Lesen anderer Foren hatte keiner der User wirklich den Durchblick. Da Stand es gibt A Shares und B Shares und jede Menge Warrants.

    Meine Frage an die Community wäre wie viele Aktien sind es nun denn, wenn alle Warrants ausgeübt wurden?

    Auch der Bericht des Users Gurke verwirrt mich. Er schreibt doch ganz klar dieser Spac, jetzt Tonies AG hätte 33% an der Boxine GmbH übernommen. Was nun jetzt? Wo anders las ich, dass man 100% an Boxine hält. Kann dies jemand aufklären?

    Die sdk scheint auch extrem kritisch zu sein. Wenn ich es richtig verstanden habe hat man gerade mal 175 Millionen durch den Börsengang eingenommen. Aber die Altgesellschafter bringen nicht nur ihre Aktien teuer an die Börse, sondern verlangen dann auch noch, dass die Tonies AG dann Ihnen gleich mal 50 Millionen an Darlehen zurückzahlen. Die Wahl des Börsenganges in Form eines Spacs kosten dann gleich nochmals schlappe 20 Millionen, wo weitere Initiatoren die Hand auf halten. Tonies verbleibt von den 175 Millionen dann gerade mal 105 Millionen. Wie sagte der sdk Mensch, da sitzen viele Mitesser am Tisch.

    Er sagte auch hier geht es trotz gutem Produkt nicht um Profitabilität des Unternehmens, sondern man versucht schnell das Unternehmen durch Umsatzsteigerungen aufzupumpen um dann Kasse machen zu können. So wie ich das sehe haben viele Hände extrem viele Aktien quasi kostenlos bekommen. Nur eine Handvoll von Aktionären musste beim IPO 10€ je Aktie bezahlen und von dem eingenommen Geld fließt gleich mal ein großer Teil an die Darlehensgeber zurück, die dann ihr Geld wieder sehen und obendrein vom Ergebnis her einen riesen Berg Aktien kostenlos bekommen haben. Und nach einer Lockupfrist von 1 Jahr oder bei einem Kurs von 12€ dürfen sie den Markt mit Aktien zuschütten und weiter abkassieren.

    Wie der sdk Mensch sagt den Machern von der Boxine GmbH als auch den Initiatoren des Spac scheint es nur um das schnelle bequeme Geld zu gehen.

    Ist eigentlich schade, da das Produkt und das Geschäftsmodell richtig gut klingt. Aber der Fokus scheint auf dem Abkassieren zu liegen. Im Grunde werden die Spac Macher und die Boxine Altgesellschafter auch derart mit Geld zugeschüttet, dass sie gar keine Motivation haben was zu bewegen.

    Ich finde es zum Kotzen, wer hier alles beim Börsengang kassiert. Die Spac Macher bekommen 20 Millionen in den Arsch geschoben nur weil sie eine überteuerte Boxine an Land gezogen haben. Die Boxine Altgesellschafter werden mit Aktien überhäuft und bekommen aus dem Emissionserlös zudem ihre Darlehen zurück bezahlt. Und es ist zu befürchten, dass sie bei Kursen von 12€ oder nach der Lockupfrist die heiße Story nutzen und weiter Kasse machen. Warum warten bis man sieht ob sich das Unternehmen gut entwickelt. Sie sollten ja auch so ausgesorgt haben. Und der AG selbst verbleibt kaum Geld aus dem IPO Erlös.

    Zu meinen Fragen nochmals, wieviel Prozent hält Tonies nun an Boxine? 33% wie User MrGurke sagt oder 100%? Und wieviel Aktien sind es jetzt tatsächlich, wenn man die A Shares und B Shares zusamnen zählt und sämtliche Warrents beider Aktiengattungen ausgeübt sind?

    Mein Fazit sehr gutes Produkt, aber exorbitante Bewertung und die Initiatoren sind leider nur darauf aus sich die Taschen zu füllen. Möglich Weise funktioniert es, wenn die Nachfrage alle Erwartungen schlägt. Das Risiko den Plan nicht zu erfüllen ist aber hoch. Sehr störend ist der Fokus der Initiatoren sich nur die Taschen zu füllen. Da ist zu befürchten, dass die Motivation, die Bereitschaft sich anzustrengen vor lauter Geld das denen aus allen Löchern rausquillt nicht mehr da ist. Auch hätte ich hier Angst, dass nach Fallen der Lockupfrist der Markt von diesen geldgeilen Typen zugeschissen wird.

    Kann mir jemand meine Fragen beantworten?
    tonies Registered (A) | 11,30 €
    Avatar
    31.12.21 16:04:28
    Beitrag Nr. 15 ()
    Im Thread vom "Kleinen Chef" gab es eine gute Vorstellung der Aktie durch den User Mr Gurke, die ich hier einstellen möchte.

    https://www.wallstreet-online.de/diskussion/umgekehrte-sorti…


    5. Tonies SE ehemals 468 SPAC (WKN A3CM2W)
    Da wir letztens bei dem Thema „Beobachtung des Alltags“ waren, wollte ich auch mal einen Wert in den Ring werfen. Es handelt sich um die 468 SPAC (bzw. Tonies).
    Zum Grund meines Investments:
    Ich habe meine Nichte vor kurzem viel mit ihrem neuen Spielzeug, den sog. Tonie Boxen spielen sehen. Bei den Tonie Boxen handelt es sich um Hörspiele, die über eine relativ gewöhnliche Box abgespielt werden. Als Datenträger dienen hierbei Spielfiguren von Elsa, Snoopy etc pp, die auf die Toniebox gesetzt werden und so das Hörspiel abspielen.
    Nachdem ich gesehen habe, wie meine Nichte (Einzelkind und erstes Kind der engeren Familie) -trotz seeehr großem Spielzeugrepertoire- auf diese Tonie abgeht, wollte ich mich ein wenig mehr über das Unternehmen erkundigen, dass diese Boxen vertreibt.
    Nach Rücksprache mit 4 Freunden in meinem Alter, die relativ junge (Grundschul)-lehrerInnen sind, sind Tonie-Boxen gerade wohl das Spielzeug schlechthin. Die Tonies sind ideale Geschenke für Kindergeburtstage (10-20 €) und sehen im Kinderzimmer auch dekorativ aus.
    Nach kurzer Google-Suche hat sich dann herausgestellt, dass die Boxine GmbH vor kurzem einen LOI mit der 468 SPAC geschlossen hat.
    Die Übernahme wurde vor ein paar Wochen mit 100 % Zustimmung und nur 0,02 % Rückgabequote (bei SPACs ist es üblich, dass die Investoren nach Bekanntgabe des Übernahmeziels und der Übernahmekonditionen noch „abspringen“ können) vollzogen.

    Zum Geschäftsmodell
    Das Geschäftsmodell (klassisches B2C) könnte leichter nicht sein. Die Tonie-Boxen selber werden für ca. 80 € verkauft, die Tonies wie gesagt für etwa 10-20 €. Zudem werden auch zusätzliche Goodies wie Kopfhörer o.Ä. verkauft. Außerdem sieht sich die Boxine GmbH als „Tech“-Unternehmen, da jede Menge Daten gesammelt werden, um die Kundenbedürfnisse besser zu verstehen und befriedigen zu können.
    Nach letztem Stand wurden bereits über 2,4 Mio. Boxen sowie über 25 Mio. Tonies verkauft, von denen 80 % mind. einmal monatlich genutzt werden. Im Durchschnitt erwirbt jeder Kunde 20 Tonies innerhalb der ersten 4,5 Jahre, was die Kundentreue und stickyness des Geschäftsmodells unterstreicht. Der Umsatz entfällt also mit wachsender Präsenz immer stärker auf die margenstarken Tonies (2020: 70% 2025e: 85%) und weniger auf die Boxen.
    Die großen Vorteile des Unternehmens sehe ich zum einen im Ecosystem, in dem die Kunden „gefangen“ werden, sobald sie die erste Box erworben haben. Einmal im Tonie-System, steigt man wohl kaum schnell auf ein anderes System um. Zudem ist den meisten Eltern lieber, wenn sich das Kind stundenlang (und ruhig, sofern Kopfhörer vorhanden) mit solch einem relativ nützlichem und kreativem Spielzeug (Selbstaufnahmen und Lernhörspiele sind auch Teil des Angebots) beschäftigt als vorm TV zu hängen.
    Zudem skaliert das Geschäft natürlich auch stark mit vergrößerter Kundenbasis und es können super Margen erzielt werden (laut Präsi ca. 35 % EBITDA-Marge bei 55 % Rohertragsmarge). Das Unternehmen sieht sich als Audio-Pendent zu Netflix (Video/Streaming) und Nintendo (Gaming) oder auch Chegg und Peleton, die im Entertainment-Bereich ähnliche Margen erzielen. Die Themen Digitales mit Spielzeugen zu verbinden, ist ein absoluter Megatrend, der in den nächsten Jahren/Jahrzehnten stark wachsen (15-20% CAGR) wird.
    Das Thema Erziehung soll demnächst stärker ausgebaut werden, womit man sich insb. in China einen hohen Erfolg verspricht, da Erziehung in China eines der Themen schlechthin ist.

    Zu den Zahlen
    Die DACH-Region stellt aktuell noch fast den kompletten Umsatzanteil, dieser soll sich bis 2025 auf 25 % reduzieren (42 % US, 13% China).
    Die Übernahme bewertet die Boxine GmbH mit 870 M€ (Equity 990 M€ abzgl. 120 M€ Einlage). Da der SPAC 30,3 % der Anteile übernommen hat, liegt die aktuelle Bewertung von Tonies bei ca. 1,2 Mrd €.
    Rev (2020): 137 M€
    Rev (2025e): 700 M€, 9 Mio. Boxen
    CAGR (2018-2020): > 50 %
    CAGR (2020-2025): knapp 40 %
    EV(2021)/Adj. EBITDA(2025e) = 10

    Die EBITDA sind bei wachstumsstarken Unternehmen naturgemäß sehr stark von den Expansionsaufwendungen abhängig. Für 2025 habe ich eine 16 %-EBITDA-Marge angewendet. Bei einer theoretischen Einstellung der Erschließung neuer Märkte (zu der es hoffentlich nicht kommt) halte ich EBITDA-Margen vom 25-30 % für realistisch. Die EV basieren auf 2021 und müssen demzufolge noch abgezinst werden (siehe unten).
    Aufgrund des bereits erfolgreichen Geschäftsmodells und des bereits erfolgten und möglichen Wachstums finde ich einen EV/EBITDA von 20 fair (Peer laut Unternehmen zwischen 15-25). Auf Basis des 2025e EBITDA von 110 (700 M€ Rev bei 16% EBTIDA-Marge) ergibt sich so eine faire Bewertung von 2,2 Mrd. €, was einem Upside von etwa 100 % entspricht. In Abhängigkeit des gewählten Abzinsungssatzes reduziert sich der Wert entsprechend. Ich persönlich setze i.d.R. 10 % an, sodass sich ein bereinigtes Upside von ca. 70 % ergibt.
    Wenn Tonies in US durchstartet, sehe ich hier eine erhöhte Aufmerksamkeit und damit einhergehendes Interesse von ausländischen Investoren (und deren Bewertung solcher abomäßigen und datengetriebenen Businesses). Sollte die China-Expansion erfolgreich ablaufen, lassen sich m.E. für 2027ff. auch locker Bewertungen von 5-10 Mrd. darstellen.

    Wie immer gilt bei solch illiquiden und neuen Aktien, höchste Vorsicht. Aus genannten Gründen (starke Marke/Kundenbasis, perspektivisch enorm starke Margen und Cashflow) sehe ich ein ansprechendes CRV und rechne mit 50-100 % Upside-Potential in den nächsten 2-3 Jahren und bei erfolgreicher Umsetzung aller Expansionen und Planungen von 300-500% in den nächsten 5-7 Jahren.
    Ich bin selber mit 3 % Depotanteil (durchschnittliche Positionsgröße) investiert und werde je nach Entwicklung der nächsten Quartale und Finanzberichte weiterschauen.
    Kritik ist gern gesehen.
    tonies Registered (A) | 11,30 €
    Avatar
    01.12.21 22:42:33
    Beitrag Nr. 14 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 69.633.825 von Herty am 19.10.21 09:42:56
    Zitat von Herty: Ich habe heute von meiner Depotbank ein Schreiben bekommen.

    Es gibt wohl ein Rückkaufangebot seitens der Gesellschaft.
    Leider ist in diesem Angebot noch kein Rückkaufpreis je Anteil angegeben.
    Ebenso Bedarf das Angebot noch der Zustimmung der Hauptversammlung am 15.11.2021.

    Ich habe vor 2 Tagen auch ein Rückkaufangebot bekommen.
    Ich soll bis zum 03.12. eine Weisung erteilen, falls ich die Aktien zum Preis von je 0,016€ zurückgeben möchte.

    Da stimmt doch was nicht?
    tonies Registered (A) | 13,85 €
    Avatar
    29.11.21 17:50:28
    Beitrag Nr. 13 ()
    Schöner Auftakt
    tonies Registered (A) | 14,10 €
    • 1
    • 5
    • 7
     DurchsuchenBeitrag schreiben


    Die Tonies gehen an die Börse?! IPO von Boxine über den 468 SPAC I