DAX+0,57 % EUR/USD+0,32 % Gold0,00 % Öl (Brent)+0,71 %

WASAG geht ab wie Schmidts Katze! Was passiert da den bitte grade?!? (Seite 142)



Begriffe und/oder Benutzer

 

Antwort auf Beitrag Nr.: 34.061.388 von sunburner am 09.05.08 08:08:37U.S. Base Oil Price Report

By Carolyn L. Green

API Group II and III base oil producers jumped on the band wagon this week, joining major Group I producers that had announced price hikes in April. The latest wave of posting increases ranges from 18 to 30 cents per gallon.

Motiva lifted its Star 3 (70 viscosity) by 20 cents/gal and raised Star 4 (105) by 25 cents/gal. Star 6 (220) and Star 12 (600) moved up by 20 cents/gal. Motiva’s Group II-Plus Star 5+ (100) jumped by 25 cents/gal. All increases were effective Tuesday, May 6, the company said.

Chevron increased its posted prices effective today, May 7. The company lifted its 100R by 30 cents/gal, raised 220R by 18 cents/gal and hiked 600R by 20 cents/gal. Chevron said the main reason behind the upward adjustments was exorbitant raw material costs. A need for Chevron to maintain the historical price differential between the U.S. Gulf and West coasts was also addressed, sources said.

ConocoPhillips plans to push up its 70N, 80N and 110N by 25 cents/gal, while 225N and 600N will rise by 20 cents/gal, on Thursday, May 8.

On behalf of the Korean refiner S-Oil, ConocoPhillips confirmed that all Group III Ultra-S grades increased by 20 cents/gal in the U.S. market on Friday, May 2.

Apart from the posted price activity seen over the past few weeks, spot values for all paraffinic and naphthenic oils continue to drift higher. The firmer price trend is largely bolstered by rising raw materials, but robust demand has also lent much-needed support to producers in their quest to raise offers regularly, sellers said. Moreover, producers report that there are negligible amounts of surplus of neutrals or pale oils.

Sources pointed to heavy neutrals and bright stock as being particularly tight, with selling prices leaping well over the $4 per gallon mark. Some players said that $4.35 to $4.45/gal for 600 and 700 neutrals is indicative of current prices, up about 10 cents in a week.

Bright stock values were heard in a wide range, but with most activity concentrated in a spread of $4 to $4.20/gal. Some business was still being concluded in the high-$3s, but these numbers were quickly disappearing and not considered to be fully representative of the overall market, sources said. In fact, a few suppliers suggested that bright stock offers have already elevated, or will do so soon, to around $4.30 to 4.50/gal due to increasingly scant availability.

Naphthenic prices have also trended higher with heavy pale oils now valued in the mid-$3/gal area, if not firmer, a few sources said. Pale 2000 was heard in the $3.45 to $3.55/gal region, depending on application and producer. In a few cases, lower prices for Pale 2000 were still available for this month, but would move up 15 to 20 cents/gal for June deliveries, on par with the aforementioned price band.

Sources said that recent production issues at Ergon’s 11,300 b/d Vicksburg, Miss., facility and a now-completed 10 day turnaround at Valero’s 2,600 b/d Three Rivers, Texas, plant contributed to the tight naphthenic situation. Suppliers added that strong demand for most grades has also led to an overall snugger supply scenario.

According to a report issued by a Wall Street analyst earlier this week, crude oil may rise to between $150 and $200 per barrel within two years as growth in supply fails to keep pace with increased demand from developing nations. The report highlighted the possibility of $150 to $200 per barrel being increasingly likely over the next six to 24 months, though predicting the ultimate peak in oil prices as well as the remaining duration of the up-cycle remains a major uncertainty.

At the close of the Tuesday, May 6 NYMEX session, front-month light sweet crude oil futures settled at $121.84 per barrel at the close. This is a steep gain of $6.21 over the April 29 settlement at $115.63. During intra-day trade yesterday, futures prices shot up near the $123/bbl mark.

Carolyn L. Green, based in Houston, can be reached directly at carolynlgreen@gmail.com.


Posted Paraffinic Base Oil Prices
May. 7, 2008
(Prices given in U.S. dollars per gallon, and in U.S. dollars per metric ton)

Group I
Viscosity ExxonMobil* Valero Citgo Sunoco Calumet
Gulf Coast East Coast East Coast Gulf Coast Midwest Gulf Coast
$/gal $/mt $/gal $/mt $/gal $/mt $/gal $/mt $/gal $/mt $/gal $/mt
60 4.18 1,302
70 3.66 1,138
85 3.49 1,081
100 3.15 969 3.36 1,033 3.78 1,162 3.49 1,071
148-165 3.42 1,041 3.63 1,105 3.79 1,147 3.66 1,116 3.61 1,108
250-275 3.94 1,190 3.90 1,186
300-350 3.95 1,191 4.16 1,255 3.99 1,202
500-525 4.63 1,384 4.45 1,344
600-700 4.41 1,324 4.62 1,387 4.65 1,374 4.51 1,354 4.43 1,328
Bright 4.57 1,349 4.78 1,411 4.81 1,408 4.67 1,380 4.66 1,384 4.60 1,361
stock 150

Group II
Viscosity Motiva ConocoPhillips Chevron Calumet Flint Hills Valero
Gulf Coast Gulf Coast West Coast Gulf Coast Gulf Coast East Coast
$/gal $/mt $/gal $/mt $/gal $/mt $/gal $/mt $/gal $/mt $/gal $/mt
70 3.66 1,146 3.76 1,161 3.54 1,096
75-80 3.74 1,150 3.96 1,225 3.54 1,086
100-110 3.49 1,084 3.49 1,076 3.65 1,132 3.77 1,163 3.29 1,015
145-150 4.00 1,219 3.91 1,205
200-230 3.96 1,208 3.97 1,214 4.16 1,273 3.72 1,138
325 4.16 1,251
600 4.36 1,321 4.44 1,347 4.60 1,398 4.21 1,272

Group II+
Viscosity ExxonMobil* Motiva
Gulf Coast East Coast Gulf Coast
$/gal $/mt $/gal $/mt $/gal $/mt
110-130 4.27 1,334 4.48 1,399 4.42 1,383
190 4.01 1,241 4.22 1,307

Group III
Viscosity SK ConocoPhillips
Gulf Coast Gulf Coast
$/gal $/mt $/gal $/mt
2 cSt 4.35 1,403
3 cSt 4.57 1,458 4.35 1,388
4 cSt 4.71 1,498 4.71 1,491
6 cSt 4.71 1,479
8 cSt 4.76 1,481 4.67 1,459

* ExxonMobil prices obtained indirectly.
http://www.imakenews.com/lng/e_article001086590.cfm?x=b11,0,w
So, die 18 EUR Marke haben wir erreicht, aber irgendwie gehts nicht weiter...

Ich glaube mich zu erinnern, da waren doch die großen Insider-KÄUFE bei Kursen von 21 - 22 EUR vor einiger Zeit.

Mal schaun was kommt.
Rohöl >127 USD / Barrel (NYMEX). Chinaproduktion wegen Erdbeben reduziert und neue Dauerprobleme in Nigeria (Diesmal: Pipeline zerstört).

Bei dieser Rohöl- und Grundölentwicklung wird H&R deutlich mehr als 1 Mrd Umsatz generieren (was aber nicht unbedingt der Gewinn beinflusst). Nettoverschuldung wird auch deutlich steigen zum Jahresende (wegen steigende Operating Working Capital).
Antwort auf Beitrag Nr.: 34.110.946 von Miro1 am 16.05.08 15:06:27für die, die wieder etwas mehr zwischen den zeilen lesen, war der quartalsbericht ein horrorszenario, wohl orchestriert um die desasterdaten zu überlesen:
1. zunächst kauft H&R Beteiligung GmbH am 13.5. 2008 5000 stück
zu 17,81003 - damit sollen alle wieder darauf hingewiesen werden, dass die insider wieder vertrauen schöpfen und kaufen. hatten die denn kein vertrauen bei big 11, big 12, big 13, big 14, big 15, big 16, warum erst bei big 17? nun der hintergrund ist das desater der q 1 zahlen und deren veröffentlichung zum 14.5:
2. bestandsaufwertung von 10 mio euro. früher protzte wasag bei fallenden ölpreisen mit windfall profits, jetzt können die sogar bei steigenden ölpreisen mit windfall profits klotzen. die magie der bewertung ist bewunderswert, fallen jetzt wieder die ölpreise, dann müssen sie also ihre bestände wieder abschreiben, das gleicht dann wohl die windfalls der fallenden ölpreise aus.
3. die operative marge geht wieder drastisch nach unten, das neue management versteht halt nichts von den anlagen. schmeißt die blender doch raus.
3. die anlagen werden doch eh jährlich einmal überholt, warum ist das in diesem jahr denn so erwähnenswert? doch nur, um die anleger zu beruhigen. eigentlich hätten sie es garnicht erwähnen dürfen, doch die ergebnisse waren miserabel, also mußten gründe her.
4.die steuern gingen um 3,9 mio zurück, also erhöhte sich das quartalsüberschußpotential um 3,9 mio.
.....
und blickt man nun auf den überschuß, so ging der trotzdem noch zurück auf 11,0 mio euro. jeder mag sich jetzt ausrechnen, wie profitabel der laden unter neuem management ist, wenn man die bestandsaufbewertung von 10 mio rausrechnet und dis steuerminderung von 3,9 mio auch noch. ...
.
jetzt umso mehr aussteigen, denn das desaster kommt und die pusher werden wieder knüppeln, doch nur um ihre haut und kurse zu retten.
unterstützung finden ganz unten statt, wohl im einstelligen bereich, denn die decke ist versiegelt bei big 18 big 19.
aktienperformer.de streicht wasag aus empfehlungsliste.
hier ein auszug über die aktie:

"... Bei einem aktuellen Kurs von 17,85 EUR werden die von mir erwarteten Kursziele bei einem Anlagehorizont von ein bis fünf Jahren bei 18,20 Euro respektive 23,00 EUR gesehen. Die weitere Entwicklung schätze ich also als durchschnittlich ein. Somit sollte die Position glatt gestellt werden.

...

Sonstige aktuelle Bewertung der H&R Wasag-Aktie:
Finanzierungsrelationen wie Liquidität, Quick-Ratio (0,88) und langfristige Verbindlichkeiten versus Working Capital = unbefriedigend
Gesamtkapital-Rentabilität (ROI) 18,3% = gut
Eigenkapital-Rentabilität (EKR bzw. ROE) 35,4% = gut
Operative Marge 9,92% = unbefriedigend
Eigenkapitalquote zum Börsenkurswert 1,68 = ungünstig
KGV 14,1 = fair bewertet
KGV versus Wachstumsrate der Gewinne 2,16 = ungünstig
Gewinn-Kurs-Verhältnis (GKV) zur Rendite 10-jähr. Staatsanleihe: 1,73 = fair bewertet
KGV und Buchwert-Multiplikator: KGV x KBV 55,85 und KGV x KEV 44,2 = unbefriedigend
Kurs- / Cashflowverhältnis 5,6 = für ein langfristigen Aktieninvestment gut."

für mich hat sich ein investment damit auch erstmal erledigt, obwohl ich sie noch in meiner watchlist drin lasse, jedoch mit niedriger prio.
Antwort auf Beitrag Nr.: 34.123.618 von sunburner am 19.05.08 12:39:41einfach nur schnell noch raus, denn wir werden wohl bei der hv keinen neuen vorstandsvorsitzenden präsentiert bekommen. und der jetzige ist ein garant für tiefstkurse, seht euch die entwicklung nur an. kursziel nähe 10,xy euro
Antwort auf Beitrag Nr.: 34.169.099 von eifelana am 26.05.08 03:10:49wer den geschäftsbericht gelesen hat, der am wochenende denn in der post war, macht nur noch eins: er oder sie drückt die wasag raus aus dem depot. wer ihn noch nicht gelesen hat, und trotzdem nicht verkauft jetzt, verliert cash.
Antwort auf Beitrag Nr.: 34.216.699 von eifelana am 02.06.08 12:14:43Hallo eifelana,

darf ich fragen, woher Du den GB bekommen hast? Ich habe einen angefordert bei Herr Pokropp dem IR-Beauftragten der Gesellschaft. Dieser verlangte von mir einen Nachweis, dass ich überhaupt Aktionär bin. Unglaublich.

Kannst Du mir sagen, was mit diesem Vorstand los ist? Waru ist er der Garant für Kursrückgänge? Was ist überhaupt mit dieser Gesellschaft los? Laut Herrn Pokropp ist alles in bester Ordnung. Er kann sich die Kursrückgänge nicht erklären.

Leider ist die HV im fernen Hamburg, sonst würde ich mir die Leute doch einmal genauer ansehen. Er meinte, alle Aktionäre wären mit diesem Versammlungsort sehr zufrieden.

gruss parade
Antwort auf Beitrag Nr.: 34.219.440 von parade am 02.06.08 16:50:50in der tat ist es unglaublich, wenn sie dir keinen gb schicken, weist aber darauf hin, dass sie an allen ecken und enden sparen müssen.

die jetztigen unternehmenslenker haben in den letzten 12 monaten ihre unfähigkeit unter beweis gestellt, sie werden es auch zukünftig tun. die reputation ist grottenschlecht. die kursentwicklung sprichr bände.

Zitat: "Laut Herrn Pokropp ist alles in bester Ordnung. Er kann sich die Kursrückgänge nicht erklären." = es ist wahrscheinlich wie mit den vätern: die erfahren auch erst zum schluß die ganze wahrheit.

ich werde mir auch einen tag freinehmen und mir dass spektakel ansehen, auch die entfernung von duisburg ist ja recht anstrengend. aber die nervosität der führung ist eine kleine belohnung, kompensiert allerdings nicht für das wirtschaftliche versagen.
Antwort auf Beitrag Nr.: 34.220.316 von eifelana am 02.06.08 18:17:44Hallo eifelana,

"die jetztigen unternehmenslenker haben in den letzten 12 monaten ihre unfähigkeit unter beweis gestellt, sie werden es auch zukünftig tun. die reputation ist grottenschlecht. die kursentwicklung sprichr bände."

Was ist denn überhaupt passiert in den letzten 12 Monaten? Dass die Reputation schlecht ist habe ich auch von anderer Seite, einer Beteiligungsgesellschaft, gehört.

Mein Weg ist leider noch weiter, da ich am Bodensee wohne. Das schaffe ich dieses Jahr nicht mehr. Offensichtlich wird ja auch nicht umsonst die HV so weit nach Norden verlegt.

Danke für Deine Mühe.

gruss parade
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben