DAX+0,86 % EUR/USD0,00 % Gold-0,08 % Öl (Brent)0,00 %

HSBC GIF BRIC FREESTYLE M2C - Eine Überlegung Wert? - 500 Beiträge pro Seite


ISIN: LU0214875030 | WKN: A0D85R | Symbol: JSG2
31,61
$
06.12.19
SIX Swiss (USD)
+0,59 %
+0,18 USD
Handeln Sie jetzt den Fonds HSBC GIF BRIC Equ... ohne Ausgabeaufschlag! jetzt Informieren

Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Allen zunächst erst mal alles Gute für das Jahr 2006!!! Viel Erfolg, Gesundheit etc. etc. Mir persönlich tät`s ja schon langen, wenn alles so läuft wie im vergangenen Jahr.

Spiele gerade mit dem Gedanken mich aus meinen reinen, die letzte Zeit super gelaufenen China-Fonds-Aktivitäten zurückzuziehen und mir den o.a. Fonds per Sparplan 150 EUR o. 200 EUR monatlich zuzulegen.

Die vorhandenen Fonds (Indien/Osteuropa inkl. Russland) möchte ich beibehalten. Bislang ist kein Engagement in Südamerika vorhanden, könnte ich mir aber vorstellen - eure Meinungen hierzu wären evtl. auch hilfreich.

Was haltet ihr denn von dem vor einem Jahr von HSBC aufgelegtem BRIC-Fonds?

Das eingige, was mir im Verkaufsprospekt negativ augefallen ist, ist die "Erfolgsabhängige Vergütung: 20 % des Betrages, um den der Wertzuwachs 5 % p. a. übersteigt".
Ist das mittlerweile bei allen Fonds üblich? Wobei auf der anderen Seite auch eingestanden werden muss, dass überdurchschnittliche Leistungen bezahlt werden sollten...

Hier nähere Infos zum Fonds auf der HSBC-Website:

http://www.hsbc-tip.de/pdfs/produktbeschreibungen/FondsFokus…

Viele Grüsse und schon mal vielen Dank für eure konstruktiven Antworten, wenn sich denn überhaupt jemand für dieses Thema/diesen Fonds interessieren sollte...
den fond habe ich seit august.
bisher mit relativ gutem erfolg.
die ausrichtung ist erfolgsversprechend.
die sache mit den 20 % ist immer öfter bei erfolgreichen fonds anzutreffen. eigentlich ein witz.
Also der 20 % aufschlag ist mir zu viel. Kann man auch billiger haben, mit den gleichen Fonds, natürlich dann OHNE den fetten 20 % Hammer...
man kann auch ohne weiteres in fonds anlegen, welche diese laender (oder auch regionen) einzeln abdecken. das erlaubt dann auch einfaches umschichten, wenn es dann mal nicht so gut laeuft.

die bric-story ist meiner meinung nach ne tolle werbegeschichte, wozo sich auf einzelne laender konzentrieren, wenn man auch breiter diversifizieren kann.

auch andere laender als brasilien bauen erz ab und beliefern china.

auch andere laender als russland foerdern gas und oel.

hochqualifizierte findet man auch ausserhalb indiens. und wenn die loehne dort erst sinken .... oder die in indien steigen ....

produziert (arbeitsintensive produkte) wird immer dort, wo die lohnkosten grad am guenstigsten sind, aber ausreichend infrastruktur vorhanden ist. nehmen wir einfach mal kleidung. zuerst wurde sie in jedem land (auch in good old germany) genaeht. danach verlagerte sich die produktion ins west- und suedeuropaeische ausland (z.b. spanien etc.), ....., jetzt sind es china und ein paar andere laender in der region. und in ein paar jahren wird auf deinen addidasschuhen vielleicht "made in botswana" oder "made again in good old germany" stehen.

ich denke mit der bric-story laesst sich jedenfalls gut geld einsammeln. warum man sich jedoch auf diese 4 laender beschraenken soll, ist mir ein raetsel.
Bin wie gesagt schon sehr lange in allen Regionen bis auf Brasilien/Südamerika mit einzelnen Fonds vertreten und spiele immer noch mit dem Gedanken mich von diesen Fonds "steuerfrei" zu trennen. Die frei werdenden Mittel beabsichtige ich in Einzelaktien zu investieren und die BRIC-Länder per Sparplan weiterhin abzudecken, da ich mich aus diesen nicht ganz verabschieden möchte. So erschien es mir einfach und bequem (aber auch teuer) hier alle Fliegen mit einer Klappe zu schlagen.

Werde nochmal in mich gehen und mir überlegen, ob ich deinen/euren Rat befolge und vielleicht doch mehrere andere Fonds langfristig besparen werde. Aber um eure Meinungen zu hören war der Thread ja auch gedacht. Insofern vielen Dank für eure Anregungen.

Gruß, pinguin68
Man sollte doch nicht Äpfel mit Birnen vergleichen...

In Deutschland zugelassene BRIC-Fonds sind:

A0B8NK ISI BRIC Equities (von Sydinvest - der Vorreiter auf dem heimischen Markt)

A0ETQ9 DIT BRIC Stars A EUR

A0DP7P DWS Invest BRIC Plus LC

A0DP7Q DWS Invest BRIC Plus LD

A0D85S HSBC GIF BRIC Freestyle M2D

Schroder ISE BRIC (LU023293163 ??)

Ein Langzeitvergleich ist derzeit noch nicht möglich.
Die Messlatte sollte an global anlegenden Emerging Markets Fonds angelegt werden (die dann auch andere asiatische Schwellenländer abdecken und in Osteuropa breiter gestreut sind).

So long KingKong
#4 nikolei
wenn man Sympathie für die Argumentation von Nikolei hat, wäre dann nicht ein Investment z.B. in das Zertifikat "Best of emergent countries" WKN ABN1BF als Ergänzung sinnvoll?
Gruß
Hussa
[posting]19.602.135 von hussa am 08.01.06 14:40:16[/posting]jedenfalls finde ich dir bric-story duenn. aber wenn man einzelne teile dieser story mal generalisiert (emerging markets und rohstoffe), dann sind rohstofffonds oder zertifikate in meinen augen attaktiver als brasilien und russland als pure rohstofflieferanten.

die investition in emerging markets (in welcher form auch immer) erscheint mir persoenlich weit chancenreicher und weniger risikobelastet als eine investition nur in china und indien.

von china halte ich eh wenig. vielleicht wird das land ja in 10 jahren attraktiver. aber noch ist das land in meinen augen nicht bereit. (und nicht umsonst investieren die meisten chinafonds primaer in taiwan und hongkong und eben nicht in die volksrepublik).
Hi @all,

habe verstanden. Eigentlich habt ihr Recht - BRIC macht in dieser Form keinen Sinn, da es der unterschiedliche Regionen-Mix quasi unmöglich macht, auf negative Entwicklungen in den einzelnen Ländern angemessen reagieren zu können. Investitionen in die entsprechenden Regionen bzw. allgemein in Emerging Markets sind wohl die bessere Wahl. Nichts desto Trotz werde ich vorsichtshalber zumindest aus der "Einmalanlage" China aussteigen und mich auf die Suche nach alternativen Investments machen.

Vielen Dank jedenfalls für die hilfreichen Postings....
hallo eine frage ,möchte mir den fond kaufen und nun zu meiner frage.
bei ebase usw kostet das null ausgaschlag klar
wenn ich ihn an der fondsbörse in hh oder düsseldorfkaufe fällt nur ein geringer zuschlag an.
soweit noch klar.
muss ich ihn dann auch dort wieder verkaufen?oder wie ist das?
kann ja nicht sein dass ich ihn dort oder bei ebase billig kaufe und dann teuer an die kag zurück verkaufe .weis einer wie das abläuft??
danke für eine antwort:)
Die KAG zahlt Dir sicherlich keinen Ausgabeaufschlag, wenn Du Deine Anteile an sie zurück verkaufst.

Ansonsten kannst Du an alle Handelspartner verkaufen die Dir Dein Brooker anbietet. Sollte Dir das nicht genügen, dann überträgst Du die Anteile eben an ein anderes Depot.


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um eine ältere Diskussion, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier eine neue Diskussion.