VSM-VEREINIGTE SCHMIRGEL & MASCHINEN - 500 Beiträge pro Seite

eröffnet am 04.02.06 18:56:24 von
neuester Beitrag 04.02.18 20:02:36 von

ISIN: DE0007637001 | WKN: 763700
220,00
07.09.20
Valora
-15,38 %
-40,00 EUR

Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Avatar
04.02.06 18:56:24
Da lese ich gerade den Nebenwerte-Insider Speizial Dividendenaktien 2006 und da steht auch eine VSM. Nur finde ich kaum Information zu der AG. Beschäftig sich einer von Euch mit der Firma?
Avatar
06.02.06 20:39:08
Nebenwert-Insider-Spezial? Klingt schon sehr nach Gepusche und weniger nach Anlayse. Muß man die Publikation kennen?

VSM beobachte ich schon lange Zeit, es passiert in der Aktie aber absolut nichts und daher hab ich immer wieder weitergeschaut nach neuen Ideen. Sorry, mehr als den letzten Geschäftsbericht kann ich nicht bieten und der war auch wenig erbaulich in Punkto Ertragsqualität.
Avatar
06.02.06 20:48:18
Als den Nebenwerte-Insider sehe ich nicht als push brief denke Matthias Schrade von GSC kann man nicht mit Frick & Co vergleichen...................
Avatar
07.02.06 09:19:33
Hier das gekürzte Fazit des letztjährigen HV-Berichtes von GSC (= M. Schrade):

Die VSM hat sich trotz eines rückläufigen Jahresergebnisses achtbar geschlagen und trotz erheblicher Ergebnisbelastungen durch die ungünstige Wechselkursentwicklung US-$/Euro mit 7,42 (7,6) Mio. EUR nur ein knapp unter dem Vorjahr liegendes Ergebnisniveau erreichen können. Bezogen auf die VSM-Aktie entspricht dies einem Gewinn von 7,71 EUR nach 7,93 EUR im Vorjahr oder einem KGV auf 2004er Basis von etwas über 10.
Beim aktuellen Kurs (80 EUR im August 2005) bietet die Aktie mit einer Ausschüttung von 3 EUR zudem eine attraktive Dividendenrendite.
Avatar
09.02.06 19:22:13
Ich halte die Aktie für durchaus spannend, eine Sache nervt mich persönlich aber sehr, nämlich die Vergütung des Aufsichtsrates! Die 6 AR-Mitglieder kassieren insgesamt über 650.000 €, bei einem Unternehmen dieser Größe hat das schon was von "versteckter Gewinnausschüttung"!
Avatar
17.04.06 00:03:21
Das mit dem Geld für den Aufsichtsrat ist ja heftig, hat jemand die Zahlen aus der Vergangenheit? Geht jemand zur HV, da könnte m,an ja mal nachfragen!
Avatar
14.08.06 16:55:09
Na da scheint man ja auf Druck der Öffentlichkeit oder von Aktionären reagiert zu haben! Hier die Tagesordnung zur HV:

VSM · Vereinigte Schmirgel- und Maschinen-Fabriken
Aktiengesellschaft
Hannover
ISIN: DE0007637001 / DE0007637035
Wertpapier-Kenn-Nr. 763 700 / 763 703
Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden hiermit zu der am Dienstag, den 29. August 2006, 11:00 Uhr im Dorint Novotel, Podbielskistraße 21-23, 30163 Hannover, stattfindenden 103. ordentlichen Hauptversammlung eingeladen.


Tagesordnung

1. Vorlage des festgestellten Jahresabschlusses der VSM AG, des gebilligten Konzernabschlusses, des zusammengefassten Lageberichts für die VSM AG und den VSM Konzern und des Berichts des Aufsichtsrats für das Geschäftsjahr 2005.

2. Beschlussfassung über die Verwendung des Bilanzgewinns für das Geschäftsjahr 2005.
Vorstand und Aufsichtsrat schlagen vor, den Bilanzgewinn wie folgt zu verwenden:



2.1
Verteilung an die Aktionäre
EUR


0,15 EUR Dividende auf jede der 16.500 Vorzugsaktien
2.475,00


3,00 EUR Dividende auf jede der 946.000 Stammaktien
2.838.000,00


2.840.475,00


2.2
Einstellung in andere Gewinnrücklagen gem. § 58 Abs. 3 AktG
58.000,00


2.3
Gewinnvortrag
691,41


2.4
Bilanzgewinn
2.899.166,41


3. Beschlussfassung über die Entlastung des Vorstands.
Vorstand und Aufsichtsrat schlagen vor, dem Vorstand für das Geschäftsjahr 2005 Entlastung zu erteilen.

4. Beschlussfassung über die Entlastung des Aufsichtsrats.
Vorstand und Aufsichtsrat schlagen vor, dem Aufsichtsrat für das Geschäftsjahr 2005 Entlastung zu erteilen.

5. Beschlussfassung über die Änderung von § 20 der Satzung (Recht zur Teilnahme an der Hauptversammlung).
Durch das am 1. November 2005 in Kraft getretene Gesetz zur Unternehmensintegrität und Modernisierung des Anfechtungsrechts (UMAG) sind unter anderem die Regelungen des § 123 AktG über die Berechtigung der Aktionäre zur Teilnahme und Ausübung des Stimmrechts in der Hauptversammlung geändert worden. Die Satzung der Gesellschaft ist daran anzupassen.
Vorstand und Aufsichtsrat schlagen daher vor zu beschließen:
§ 20 der Satzung wird wie folgt neu gefasst:
"1. Aktionäre, die an der Hauptversammlung teilnehmen und das Stimmrecht ausüben wollen, müssen sich zur Hauptversammlung anmelden und ihre Berechtigung nachweisen. Die Anmeldung und der Nachweis der Berechtigung müssen der Gesellschaft unter der in der Einladung hierfür mitgeteilten Adresse bis spätestens am siebten Tag vor der Hauptversammlung zugehen. Fällt das Fristende auf einen Sonnabend, Sonntag oder einen am Sitz der Gesellschaft gesetzlich anerkannten Feiertag, ist der vorhergehende Werktag für den Zugang maßgeblich.
2. Für die Berechtigung reicht ein in Textform erstellter besonderer Nachweis des Anteilsbesitzes durch das Depot führende Institut aus. Der Nachweis über nicht in Girosammelverwahrung befindliche Aktien kann auch von der Gesellschaft oder einem Kreditinstitut gegen Einreichung der Aktien ausgestellt werden. Der Nachweis des Anteilsbesitzes muss sich auf den Beginn des 21. Tages vor der Hauptversammlung beziehen.“


6. Beschlussfassung über die Änderung von § 22 der Satzung (Vorsitz).
Mit dem UMAG wurden die Vorschriften über den Ablauf der Hauptversammlung geändert. Das Aktiengesetz sieht nunmehr mit dem neuen § 131 Abs. 2 Satz 2 AktG vor, dass der Versammlungsleiter per Satzung ermächtigt werden kann, angemessene Frage- und Redezeitbegrenzungen festzusetzen.
Vorstand und Aufsichtsrat schlagen daher vor zu beschließen:
In § 22 der Satzung wird ein neuer Absatz 3 mit folgendem Wortlaut angefügt:
"3. Der Versammlungsleiter kann das Frage- und Rederecht der Aktionäre zeitlich angemessen beschränken; er kann insbesondere bereits zu Beginn oder während der Hauptversammlung den zeitlichen Rahmen für den ganzen Verlauf der Hauptversammlung, für die Aussprache zu den einzelnen Tagesordnungspunkten sowie für den einzelnen Frage- und Redebeitrag angemessen festsetzen.“


7. Beschlussfassung über die Änderung von § 18 der Satzung (Vergütung für den Aufsichtsrat).
Vorstand und Aufsichtsrat beabsichtigen, die Höhe der Aufsichtsratsvergütung neu zu regeln und schlagen daher vor, mit Wirkung ab dem Geschäftsjahr 2006, zu beschließen:
§ 18 der Satzung wird in Abs. 1 wie folgt neu gefasst:
"1. Die Mitglieder des Aufsichtsrats erhalten neben der Erstattung ihrer Auslagen, zu denen auch die auf die Bezüge entfallende Umsatzsteuer gehört, eine feste jährliche Vergütung von 15.000,00 EUR. Die Vergütung erhöht sich für jedes angefangene halbe Prozent, um das die an die Stammaktionäre verteilte Dividende 4 % des Grundkapitals übersteigt, um 400,00 EUR. Der Vorsitzende des Aufsichtsrats erhält das Doppelte, der Stellvertreter des Aufsichtsratsvorsitzenden das Eineinhalbfache dieser Beträge.“



8. Beschlussfassung über das Unterbleiben der in § 285 Satz 1 Nr. 9 lit. a Satz 5 bis 9 HGB sowie § 314 Abs. 1 Nr. 6 lit. a Satz 5 bis 9 HGB verlangten Angaben (Offenlegung der Vorstandsvergütungen).
Vorstand und Aufsichtsrat schlagen daher vor, folgenden Beschluss zu fassen:
Die in § 285 Satz 1 Nr. 9 lit. a Satz 5 bis 9 HGB sowie § 314 Abs. 1 Nr. 6 lit. a Satz 5 bis 9 HGB verlangten Angaben unterbleiben für fünf Jahre.

9. Wahl des Abschlussprüfers für das Geschäftsjahr 2006.
Der Aufsichtsrat schlägt vor, zum Abschlussprüfer für das Geschäftsjahr 2006 die Deloitte &
Touche GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft, Hannover, zu wählen.


Teilnahmebedingungen

Zur Teilnahme an der Hauptversammlung ist jeder Aktionär berechtigt.

Zur Ausübung des Stimmrechts oder Stellung von Anträgen in der Hauptversammlung sind die Aktionäre berechtigt, die

a) ihre Aktien spätestens am 08.08.2006 bei der Gesellschaftskasse, bei einem deutschen Notar, bei einer Wertpapiersammelbank, bei der Dresdner Bank AG Hannover, Hannover, Rathenaustraße 4, oder bei der Deutsche Bank AG, Filiale Hannover, Hannover, Georgsplatz 20 in den üblichen Geschäftsstunden hinterlegt und bis zur Beendigung der Hauptversammlung dort belassen haben. Im Fall der Hinterlegung bei einem deutschen Notar oder einer Wertpapiersammelbank ist die von dem Notar oder der Wertpapiersammelbank auszustellende Hinterlegungsbescheinigung spätestens am ersten Tag nach Ablauf der Hinterlegungsfrist bei der Gesellschaftskasse einzureichen.
Die Aktien sind auch ordnungsgemäß hinterlegt, wenn sie mit Zustimmung der Hinterlegungsstelle bei einem Kreditinstitut bis zur Beendigung der Hauptversammlung gesperrt gehalten werden;
oder
b) ihren Anteilsbesitz durch einen in Textform erstellten besonderen Nachweis durch das Depot führende Institut nachgewiesen haben. Dieser Nachweis hat sich auf den 08.08.2006 zu beziehen und muss der Gesellschaft bis spätestens 22.08.2006 unter der Adresse VSM · Vereinigte Schmirgel- und Maschinen-Fabriken AG, Siegmundstraße 17, 30165 Hannover, oder einer der folgenden für die Gesellschaft empfangsberechtigten Stellen zugehen:
• Dresdner Bank AG Hannover, Hannover, Rathenaustraße 4
• Deutsche Bank AG, Filiale Hannover, Hannover, Georgsplatz 20


Wir weisen darauf hin, dass das Stimmrecht durch den Aktionär selbst oder durch einen Bevollmächtigten, auch durch eine Vereinigung von Aktionären ausgeübt werden kann.

Anträge und Anfragen von Aktionären zu bestimmten Punkten der Tagesordnung sind ausschließlich an die nachstehende Adresse zu richten. Anderweitig adressierte Gegenanträge und Wahlvorschläge werden nicht berücksichtigt.

VSM · Vereinigte Schmirgel- und Maschinen-Fabriken AG
Siegmundstraße 17
30165 Hannover
Telefax (05 11) 352 62 48
E-Mail: Hauptversammlung@vsmag.de

Anträge, die bis Montag, den 14.08.2006, 24 Uhr, eingegangen sind, werden im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen im Internet unter der Internetadresse www.vsmag.de unverzüglich veröffentlicht. Etwaige Stellungnahmen der Verwaltung werden ebenfalls unter der genannten Internetadresse veröffentlicht.

Der Jahresabschluss und der Konzernabschluss, der zusammengefasste Lagebericht für die VSM AG und den VSM Konzern, der Vorschlag des Vorstands für die Verwendung des Bilanzgewinns sowie der Bericht des Aufsichtsrats für das Geschäftsjahr 2005 liegen ab dem Tag der Bekanntmachung dieser Einladung im Bundesanzeiger in den Geschäftsräumen der Gesellschaft zur Einsicht aus.




Hannover, im Juli 2006

Der Vorstand




VSM Vereinigte Schmirgel- und Maschinen-Fabriken AG
Siegmundstraße 17 D-30165 Hannover
Telefon (05 11) 35 26-0 Telefax (05 11) 352 13 15
Internet: http://www.vsmag.de
E-mail: info@vsmag.de
Avatar
14.08.06 16:58:22
Nebeneffekt für das nächste Jahr: Der Gewinn wird um mehr als 10% steigen sollte die restlichen Rahmenzahlen gleich bleiben, vielleicht steigt sogar die Dividende bei dieser Konstruktion! Eine Entlastung hat sich der Aufsichtsrat trotzdem nicht verdient!
Avatar
09.03.07 07:59:29
Dieser Thread ist nun auf Wunsch eines Users wieder für Diskussionen geöffnet.
Avatar
09.03.07 10:48:52
Danke!


Die Zahlen klingen doch recht gut, die Divedendenrendite ist auch spitze, die Gewinnsteigerung ist ordentlich (man muss den Einmaleffekt wegen der geänderten Aufsichtsratsbezüge natürlich bedenken).

Hier die Adhoc:

08.03.2007 15:02
DGAP-Adhoc: VSM Vereinigte Schmirgel- und Maschinen-Fabriken AG (deutsch)


VSM Vereinigte Schmirgel- und Maschinen-Fabriken AG (Nachrichten) : Deutliche Umsatz- und Gewinnsteigerung - Dividendenerhöhung geplant

VSM Vereinigte Schmirgel- und Maschinen-Fabriken AG / Jahresergebnis/Dividende

08.03.2007

Veröffentlichung einer Ad-hoc-Meldung nach § 15 WpHG, übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich. -------------------------------------------------------------------- -------

Die VSM Vereinigte Schmirgel- und Maschinen-Fabriken AG konnte nach nun vorliegenden, vorläufigen Zahlen im Geschäftsjahr 2006 den Umsatz um 13,6% auf 82,2 Mio. Euro sowie den Gewinn nach Steuern um 49,4% auf 8,7 Mio. Euro steigern. Die endgültigen, geprüften Zahlen sollen am 30. April 2007 veröffentlicht werden.

Der Vorstand und der Aufsichtsrat werden der Hauptversammlung am 28. August 2007 neben der Zahlung einer unveränderten Dividende in Höhe von 3,00 Euro die Zahlung einer Sonder¬dividende in Höhe von 2,00 Euro vorschlagen. Die Gesamtdividende beträgt dann 5,00 Euro.

DGAP 08.03.2007 -------------------------------------------------------------------- -------

Sprache: Deutsch Emittent: VSM Vereinigte Schmirgel- und Maschinen-Fabriken AG Siegmundstraße 17 30165 Hannover Deutschland Telefon: +49 (0)511 35 26 0 Fax: +49 (0)511 35 21 315 E-mail: info@vsmag.de www: www.vsmag.de ISIN: DE0007637001 WKN: 763700 Indizes: Börsen: Geregelter Markt in Hannover; Freiverkehr in Berlin-Bremen, Stuttgart

Ende der Mitteilung DGAP News-Service

-------------------------------------------------------------------- -------

ISIN DE0007637001

AXC0157 2007-03-08/14:57
Avatar
13.06.07 12:21:48
Schleifmittel

VSM-Aktie läuft im Aufwärtstrend nach oben





Flexscheiben von VSM
12. Juni 2007
Die wenig gehandelten Aktien kleinerer Unternehmen sind nicht jedermanns Sache. Allerdings können sie trotz des Liquiditätsrisikos für einen Privatanleger als Beimischung zum Depot manchmal gewisse Reize bieten.


Dieser Reize könnte auch von der Aktie der VSM, also der in Hannover ansässigen Vereinigten Schmirgel- und Maschinen-Fabriken, ausgehen. Denn das Unternehmen kann schon seit Jahren den Umsatz und auch den Gewinn zumindest im Trend steigern.


Nettes Umsatz- und überproportionales Gewinnwachstum




Das zeigte sich unter anderem im vergangenen Geschäftjahr. Denn in dieser Periode konnte VSM die Erlöse im Vergleich mit der Vorjahresperiode um 11,9 Prozent auf 123,3 Millionen Euro steigern, das operative Ergebnis legte um 69,3 Prozent auf 18,87 Millionen Euro zu und das Nettoergebnis um 85,3 Prozent auf 12,8 Millionen Euro oder auf 13,5 Euro je Aktie. Der Cashflow aus laufender Geschäftstätigkeit stieg von 6,64 Millionen Euro um mehr als das Doppelte auf 14,14 Millionen Euro.


Auf dieser Basis dürfte es kaum verwundern, dass die Aktie des Unternehmens schon seit Jahren beinahe unbeirrt von Börsenturbulenzen nach oben läuft. In den vergangenen elf Jahren ist die Aktie von etwas mehr als acht auf zuletzt 120 Euro gestiegen. Das entspricht einem Kursgewinn von insgesamt 1.360 Prozent oder von 27,6 Prozent pro Jahr. Die Dividende käme noch dazu. Das heißt, alleine mit dem Kauf dieser Aktie hätte man nicht nur den Markt, sondern auch „Investment-Gurus“ wie Warren Buffet locker schlagen können.


Selbst jetzt scheint sie noch einen Blick wert zu sein. Denn erstens zeigt der Trend der Aktie charttechnisch weiterhin nach oben. Zweitens ist sie mit einem Kurs-Gewinnverhältnis von knapp neun und einer Dividendenrendite von etwas mehr als vier Prozent auf Basis der im August auszuschüttenden Normal- plus Sonderdividende von insgesamt fünf Euro je Aktie noch sehr vernünftig bewertet. Das gilt insbesondere dann, wenn man berücksichtigt, dass das Unternehmen netto praktisch kaum Schulden hat.


Aktie ist noch günstig, bietet aber ein Liquiditätsrisiko


Drittens scheint auch das operative Geschäft solide zu verlaufen: „Der Verlauf der Geschäftstätigkeit der VSM AG lag in der Zeit vom ersten Januar bis zum 30. April 2007 leicht über den Erwartungen. Sowohl die Umsatzerlöse als auch das operative Ergebnis liegen über den jeweiligen Vorjahreswerten. Das Ergebnis nach Steuern zeigt eine der Umsatzsteigerung vergleichbare Erhöhung gegenüber dem Vorjahr. Während die Aufwendungen für Energie überproportional wachsen, steigt der Materialaufwand strukturbedingt derzeit leicht unterproportional. Dies ist auch die wesentliche Erklärung für die leicht verbesserte Umsatzrendite. Die Personalkosten liegen auf Vorjahresniveau. Deutlich erhöht haben sich die Aufwendungen für Fremdleistungen, da im Zusammenhang mit der Umsetzung der angekündigten Investitionen entsprechende Dienstleistungen in Anspruch genommen wurden. Die anhaltende Aufwertung des Euro gegenüber dem amerikanische Dollar führt zu steigenden Kursverlusten und belastet die sonstigen betrieblichen Aufwendungen. Die liquiden Mittel sind aufgrund der positiven Ertragsentwicklung und des daraus generierten Cash Flows sowie der erst anlaufenden Investitionstätigkeiten noch einmal leicht gegenüber dem Jahresendwert 2006 gestiegen“ hieß es im jüngst vorgelegten Zwischenbericht.


Auf dieser Basis werde an den getroffenen Prognosen für das Gesamtjahr festgehalten. Sie ging von einem positiven konjunkturellen Umfeld aus, jedoch auch von einer anhaltend schwierigen Wettbewerbssituation bei Schleifmitteln auf flexibler Unterlage. Auch im Jahr 2007 seit mit weiterhin stark umkämpften Märkten und Produktweiterentwicklungen des Wettbewerbs zu rechnen. Da sich das Unternehmen jedoch genau in diesem Umfeld bisher so erfolgreich geschlagen hat, dürften die Chancen für die Fortsetzung nicht schlecht sein.

Die in dem Beitrag geäußerte Einschätzung gibt die Meinung des Autors und nicht die der F.A.Z.-Redaktion wieder.



Text: @cri
Bildmaterial: FAZ.NET, VSM


Hier der Link zum Artikel: http://www.faz.net/s/RubEA492BA0F6EB4F8EB7D198F099C02407/Doc…
Avatar
13.06.07 15:18:52
Wie schon beschrieben haben sich die Aufsichtsratsbezüge gesenkt (um immerhin knapp 500.000€), trotzdem sind sie mit 166.000€ noch immer recht hoch. (s. Geschäftsbericht Seite 36) Auch erscheinen mir die Rückstellungen für Pensionen der ehemaligen Mitglieder des Vorstandes (1.779.000€) recht hoch, die alte "Bedienmentalität" wird sich wohl nur "biologisch" beheben lassen. Auch würde mich interessieren wie hoch die Vergütung für die Tätigkeiten in den verbundenen Unternehmen ausfällt (u.a. Starckes Tätigkeit in VSM Abrasives Corp. oder auch Rüggebergs Tätigkeit in den VITEX-Beteiligungen). Spannend wären auch, ob es "Beraterverträge" gibt und wie hoch die Umsätze zw. der VSM und der Starcke-Gruppe bzw. der Rüggeberg-Gruppe ausfallen!

Ein weiterer Mallus ist diese Konstruktion mit den Vorzugsaktien, die die Rüggeberggruppe hält!

Also zusammengefaßt, ein gutes Unternehmen, eine spannende Aktie, aber Fragen bleiben hier noch immer, auch wenn es schon besser geworden ist! Mal sehen, vielleicht bin ich auf der HV und stelle dort mal o.g. Fragen, in einer E-Mail an die VSM wurden diese zumindest nicht beantwortet bzw. ich habe überhaupt keine Antwort bekommen!
Avatar
24.08.07 10:55:26
DGAP-Adhoc: VSM Vereinigte Schmirgel- und Maschinen-Fabriken AG: VSM AG -
Deutliche Umsatz- und Gewinnsteigerung in den ersten sechs Monaten 2007

VSM Vereinigte Schmirgel- und Maschinen-Fabriken AG /
Halbjahresergebnis/Umsatzentwicklung

24.08.2007


Die VSM Vereinigte Schmirgel- und Maschinen-Fabriken AG konnte im ersten
Halbjahr 2007 nach nun vorliegenden Zahlen den Konzernumsatz um 4,3 % auf
65,6 Mio. Euro steigern. Der Konzern¬jahres¬überschuss dieses Zeitraums
erhöhte sich um 17,6 % auf 7,3 Mio. Euro.
24.08.2007
Avatar
30.08.07 15:43:29
Ist jemand auf der HV gewesen?
Avatar
11.09.07 15:36:26
Große Nachfrage heute: 200 Stück zu 142:eek::eek:
Avatar
10.02.08 14:09:50
Noch wer dabei :confused:
Avatar
10.02.08 16:45:57
Ja klar, es spricht nichts gegen eine ordentliche, unternehmerische Entwicklung!
Avatar
11.03.08 17:17:56
Antwort auf Beitrag Nr.: 33.324.142 von Scheiss_Egal am 10.02.08 16:45:57News - 11.03.08 17:14

DGAP-Adhoc: VSM Vereinigte Schmirgel- und Maschinen-Fabriken AG (deutsch)

VSM Vereinigte Schmirgel- und Maschinen-Fabriken AG: Umsatz- und Gewinnsteigerung

VSM Vereinigte Schmirgel- und Maschinen-Fabriken AG / Jahresergebnis/Dividende

11.03.2008

Veröffentlichung einer Ad-hoc-Mitteilung nach § 15 WpHG, übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

---------------------------------------------------------------------------

Die VSM � Vereinigte Schmirgel- und Maschinen-Fabriken AG konnte nach nun vorliegenden, vorläufigen Zahlen im Geschäftsjahr 2007 - den Umsatz von 93,4 Mio. Euro um 1,9 % auf 95,2 Mio. Euro steigern und - den Gewinn nach Steuern um 3,1 % auf 8,9 Mio. Euro erhöhen. Die endgültigen, geprüften Zahlen sollen am 30. April 2008 veröffentlicht werden.

Der Vorstand und der Aufsichtsrat werden der Hauptversammlung am 26. August 2008 neben der Zahlung einer unveränderten Dividende in Höhe von 3,00 Euro die erneute Zahlung einer Sonderdividende in Höhe von 2,00 Euro vorschlagen. Die Gesamtdividende beträgt dann wie im Vorjahr 5,00 Euro. 11.03.2008 Finanznachrichten übermittelt durch die DGAP

---------------------------------------------------------------------------

Sprache: Deutsch Emittent: VSM Vereinigte Schmirgel- und Maschinen-Fabriken AG Siegmundstraße 17 30165 Hannover Deutschland Telefon: +49 (0)511 35 26 0 Fax: +49 (0)511 35 21 315 E-Mail: info@vsmag.de Internet: www.vsmag.de ISIN: DE0007637001 WKN: 763700 Börsen: Regulierter Markt in Hannover; Freiverkehr in Berlin, Stuttgart

Ende der Mitteilung DGAP News-Service

---------------------------------------------------------------------------

Quelle: dpa-AFX
Avatar
08.05.08 15:47:28
Wußte gar nicht, dass VSM auch in Zürich gehandelt wird:laugh::laugh::laugh:

DGAP-DD: VSM Vereinigte Schmirgel- und Maschinen-Fabriken AG deutsch
08.05.2008 - 15:11

Mitteilung über Geschäfte von Führungspersonen nach §15a WpHG


Werbung
Directors'-Dealings-Mitteilung übermittelt durch die DGAP. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Mitteilungspflichtige verantwortlich.
------------------------------------------------------------------------------

Angaben zum Mitteilungspflichtigen Firma: FRE 2000 SL

Person mit Führungsaufgabe welche die Mitteilungspflicht der juristischen Person auslöst Angaben zur Person mit Führungsaufgaben Funktion: Geschäftsführendes Organ

Angaben zum mitteilungspflichtigen Geschäft

Bezeichnung des Finanzinstruments: Stammaktien VSM AG, Hannover ISIN/WKN des Finanzinstruments: 763700 Geschäftsart: Kauf Datum: 14.12.2007 Kurs/Preis: 150,00 Währung: EUR Stückzahl: 28390 Gesamtvolumen: 3832650,00 Ort: Zürich, Schweiz

Angaben zum veröffentlichungspflichtigen Unternehmen

Emittent: VSM Vereinigte Schmirgel- und Maschinen-Fabriken AG Siegmundstraße 17 30165 Hannover Deutschland ISIN: DE0007637001 WKN: 763700


Ende der Directors' Dealings-Mitteilung (c) DGAP 08.05.2008

Financial News transmitted by DGAP ID 5974
Avatar
27.05.08 20:52:33
Antwort auf Beitrag Nr.: 29.870.966 von Scheiss_Egal am 13.06.07 12:21:48Schön auch diese rechtzeitige Mitteilung:

27.05.2008 13:50
DGAP-DD: VSM Vereinigte Schmirgel- und Maschinen-Fabriken AG


DGAP-DD: VSM Vereinigte Schmirgel- und Maschinen-Fabriken AG (News) deutsch

Mitteilung über Geschäfte von Führungspersonen nach §15a WpHG

Directors'-Dealings-Mitteilung übermittelt durch die DGAP. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Mitteilungspflichtige verantwortlich. -------------------------------------------------------------------- ----------

Angaben zum Mitteilungspflichtigen Firma: FRE 2000 SL

Person mit Führungsaufgabe welche die Mitteilungspflicht der juristischen Person auslöst Angaben zur Person mit Führungsaufgaben Funktion: Verwaltungs- oder Aufsichtsorgan

Angaben zum mitteilungspflichtigen Geschäft

Bezeichnung des Finanzinstruments: Stammaktien VSM AG, Hannover ISIN/WKN des Finanzinstruments: DE0007637001 Geschäftsart: Kauf Datum: 14.12.2007 Kurs/Preis: 135,00 Währung: EUR Stückzahl: 28390 Gesamtvolumen: 3832650,00 Ort: Zürich, Schweiz

Zu veröffentlichende Erläuterung:

Korrektur der Mitteilung nach §15a WpHG vom 08.05.2008. Korrigiert wurden der Preis und die Funktion der Person mit Führungsaufgaben, die die Mitteilungspflicht auslöst.

Angaben zum veröffentlichungspflichtigen Unternehmen

Emittent: VSM Vereinigte Schmirgel- und Maschinen-Fabriken AG Siegmundstraße 17 30165 Hannover Deutschland ISIN: DE0007637001 WKN: 763700

Ende der Directors' Dealings-Mitteilung (c) DGAP 27.05.2008

Finanznachrichten übermittelt durch die DGAP ID 6085

ISIN DE0007637001

AXC0143 2008-05-27/13:49
Avatar
27.05.08 21:44:51
Falls einen wirklichen Handel in der Aktie gäbe, könnte man hinter der fehlerhaften Meldung sogar Absicht vermuten; denn wer dividiert schon die Gesamtsumme, um auf den korrekten Kaufkurs zu gelangen. ;)

Bei diesem außerbörslichen Handel frage ich mich, wer der Verkäufer ist und warum es von ihm keine Meldung gibt. :confused:
Avatar
17.08.08 14:12:40
Ruhig geworden hier:rolleyes:
Avatar
27.08.08 10:21:16
Zumindest gibt es nach dem Erscheinen des Halbjahresberichtes und der gestrigen HV wieder Nachrichten. Danach wird zumindest vom Vorstand mittel- und längerfristig eine positive Entwicklung erwartet - dafür die sprechen die Investitionen in die Grundstückserweiterung und den Maschinenpark -, kurzfristig machen jedoch die Konjunktureintrübung und die Dollarstärke VSM zu schaffen. Das zeigt sich in dem deutlichen Gewinnrückgang im ersten Halbjahr und in der im Raum stehenden Streichung des Bonus bei der Dividendenzahlung für 2008.

Falls es dadurch in der nächsten Zeit zu günstigeren Einstiegskursen kommen sollte, zu denen auch tatsächlich ein Handel erfolgt, könnte man bei dem sehr solide geführten Unternehmen sicherlich an Zukäufe denken.
Avatar
27.08.08 13:14:18
Antwort auf Beitrag Nr.: 34.875.226 von Wertesucher am 27.08.08 10:21:16Woher weißt Du das mit der Bonusstreichung?
Was soll denn auf dem Grundstück geschehen?
Was ist das für eine Geschichte mit der Maschineninvestition?
Avatar
27.08.08 19:45:17
Antwort auf Beitrag Nr.: 34.877.202 von Scheiss_Egal am 27.08.08 13:14:18Hallo Scheiss_Egal,

nach meinen Notizen von der HV lässt sich zu deinen drei Fragen feststellen:

Das nach langen Verhandlungen erworbene Erweiterungsgrundstück (immerhin fast 50% Zuwachs!) soll entsprechend der Kaufvereinbarung in den nächsten drei Jahren bebaut werden. Einzelheiten zur Nutzung wollte oder konnte man noch nicht mitteilen.

Die Investitionen dienen neben der Erweiterung vor allem auch der Rationalisierung, um Hannover weiterhin als international wettbewerbsfähigen Standort erhalten zu können. Ein aktuelles Beispiel ist dafür eine neue leistungsfähigere Konfektionierungsmaschine, die gegenwärtig anläuft.

Wie es bei VSM Tradition ist, sollen die Investitionen auch in den nächsten Jahren vor allem durch Eigenmittel finanziert werden. Daher sieht man die Liquidität und die Eigenkapitalquote auch nicht als zu hoch an.

Entsprechend vorsichtig wurde im Hinblick auf die Dividende argumentiert, die für 2007 eben – wie ausdrücklich hervorgehoben wurde - nicht 5 €, sondern 3 plus 2 € beträgt, wobei der Bonus die Beschränkung auf „gute“ Jahre signalisieren soll, wie es eben 2006 und 207 waren. 2008 sieht der AR-Vorsitzende und Hauptaktionär hingegen als weniger herausragend an.

Diese Sicht hat auch zu einer besonderen Honorierung des AR geführt, dessen Bezüge insgesamt zwar fürstlich sind, wie mehrere Aktionäre in der Diskussion feststellten, die jedoch bereits bei 3 € Dividende gedeckelt werden. Aus der Sicht des AR scheinen diese 3 € also die Norm zu sein, sodass bei den anstehenden Investitionen und den getrübten Gewinnaussichten nicht mehr mit einem Bonus fest gerechnet werden kann.

Grüße
Wertesucher
Avatar
27.08.08 20:06:46
Vielen Dank!

Die Honorierung des AR ist weiterhin eine Frechheit, wenn sie nun auch gedeckelt ist. Das läßt sich auch nicht mit dem angeblich hohen Arbeitseinsatz begründen, wobei das für den AR-Vorsitzenden wohl stimmen mag, allerdings profitiert er ja auch von einer hohen Divivdende, nur müßte er eine Erhöhung dieser mit anderen Aktionären teilen. Wenn ich mich nicht verrechnet habe, dann bekommt der gesamte AR rund 450.000 €, des nenne ich Selbstbedienung, trotz der insgesamt guten Leistung des AR und des VV.
Auch ist die Frage ob die anderen AR-Mitglieder auch soviel Arbeit leisten!
Avatar
27.08.08 22:04:31
Im Jahr 2007 waren es sogar stolze 663 000 € (Geschäftsbericht, S. 78) !
Nach dem neuen HV-Beschluss wären es ca. 38% weniger gewesen, wie vorgerechnet wurde.
Avatar
27.08.08 22:04:51
Im Jahr 2007 waren es sogar stolze 663 000 € (Geschäftsbericht, S. 78) !
Nach dem neuen HV-Beschluss wären es ca. 38% weniger gewesen, wie vorgerechnet wurde.
Avatar
30.08.08 17:08:49
VSM • Vereinigte Schmirgel- und Maschinen-Fabriken Aktiengesellschaft
Hannover
ISIN: DE0007637001 / DE0007637035
Wertpapierkennnummer 763 700 / 763 703
DIVIDENDENBEKANNTMACHUNG
Dividende für das Geschäftsjahr 2007

Die ordentliche Hauptversammlung unserer Gesellschaft vom 26. August 2008 hat beschlossen, für das Geschäftsjahr 2007 eine Dividende von EUR 0,15 auf jede Vorzugsaktie und eine Dividende von EUR 3,00 sowie eine Einmalausschüttung von EUR 2,00 auf jede Stammaktie auszuschütten.

Die Auszahlung erfolgt unter Abzug von 21,1% Kapitalertragsteuer einschließlich Solidaritätszuschlag über die Clearstream Banking AG durch die depotführenden Kreditinstitute.

Kapitalertragsteuer und Solidaritätszuschlag werden bei inländischen, nicht von der Steuer befreiten Anteilseignern gegen Vorlage der vom depotführenden Kreditinstitut auszustellenden Steuerbescheinigung auf die Einkommen- oder Körperschaftsteuer angerechnet.

Vom Abzug der Kapitalertragsteuer einschließlich Solidaritätszuschlag wird abgesehen, wenn eine inländische natürliche Person dem depotführenden Kreditinstitut eine Nicht-Veranlagungsbescheinigung des Wohnsitzfinanzamtes eingereicht hat.

Entsprechendes gilt, sofern der Aktionär seiner Depotbank einen Freistellungsauftrag erteilt hat, im Rahmen der dort angegebenen Freistellungsgrenze.



Hannover, den 26. August 2008

- Der Vorstand -
Avatar
28.01.09 16:35:00
Antwort auf Beitrag Nr.: 34.919.253 von bountykiller68 am 30.08.08 17:08:49News - 28.01.09 16:25

DGAP-Adhoc: VSM Vereinigte Schmirgel- und Maschinen-Fabriken AG (deutsch)

VSM Vereinigte Schmirgel- und Maschinen-Fabriken AG beantragt Kurzarbeit ab März 2009

VSM Vereinigte Schmirgel- und Maschinen-Fabriken AG / Sonstiges

28.01.2009

Veröffentlichung einer Ad-hoc-Mitteilung nach § 15 WpHG, übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

---------------------------------------------------------------------------

Die Geschäftslage der VSM hat sich in den letzten Wochen des Jahres 2008 und in den ersten Wochen des Jahres 2009 verschlechtert. Das hat die Unternehmensleitung der VSM auch dazu veranlasst, zu beantragen, ab dem 1. März 2009 Kurzarbeit am Standort Hannover einzuführen. Über diesen Weg soll die Arbeitszeit der Mitarbeiter in der Produktion, aber auch in der Verwaltung gesenkt werden. Derzeit wird mit der Arbeitnehmervertretung über den Abschluss einer entsprechenden Betriebsvereinbarung verhandelt, eine Einigung wird für Anfang Februar angestrebt. Für das Jahr 2009 erwartet die Unternehmensleitung generell schwierigere Rahmenbedingungen, die sich negativ auf Umsatz und Ergebnis auswirken. 28.01.2009 Finanznachrichten übermittelt durch die DGAP

---------------------------------------------------------------------------

Sprache: Deutsch Emittent: VSM Vereinigte Schmirgel- und Maschinen-Fabriken AG Siegmundstraße 17 30165 Hannover Deutschland Telefon: +49 (0)511 35 26 0 Fax: +49 (0)511 35 21 315 E-Mail: info@vsmag.de Internet: www.vsmag.de ISIN: DE0007637001 WKN: 763700 Börsen: Regulierter Markt in Hannover; Freiverkehr in Berlin, Stuttgart

Ende der Mitteilung DGAP News-Service

---------------------------------------------------------------------------

Quelle: dpa-AFX
Avatar
10.04.09 08:07:41
Antwort auf Beitrag Nr.: 36.466.502 von Muckelius am 28.01.09 16:35:00News - 09.04.09 18:52

DGAP-Adhoc: VSM Vereinigte Schmirgel- und Maschinen-Fabriken AG (deutsch)

VSM Vereinigte Schmirgel- und Maschinen-Fabriken AG erreicht Gewinnsteigerung
trotz Umsatzrückgangs


VSM Vereinigte Schmirgel- und Maschinen-Fabriken AG / Jahresergebnis/Dividende

09.04.2009

Veröffentlichung einer Ad-hoc-Mitteilung nach § 15 WpHG, übermittelt durch die
DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG.

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
---------------------------------------------------------------------------

In den letzten Wochen des Jahres 2008 trübte sich die Geschäftslage bei der
VSM * Vereinigte Schmirgel- und Maschinen-Fabriken AG deutlich ein, nachdem
die ersten drei Quartale des Jahres erfreulich verlaufen waren. Der
Gesamtjahresumsatz sank entsprechend, auch währungsbedingt, von 95,2 Mio.
Euro auf 92,8 Mio. Euro. Der Jahresüberschuss stieg um 7,0 % auf 9,6 Mio.
Euro. Wesentliche Ursache sind positive Steuereffekte aus der
Unternehmenssteuerreform. Die endgültigen, geprüften Zahlen sollen am 30.
April 2009 veröffentlicht werden.

Der Vorstand und der Aufsichtsrat beabsichtigen der Hauptversammlung am 25.
August 2009 neben der Zahlung einer unveränderten Basisdividende in Höhe
von 3,00 Euro die Zahlung einer Sonderdividende in Höhe von 1,00 Euro
vorzuschlagen. Die Gesamtdividende beträgt dann 4,00 Euro.

09.04.2009 Finanznachrichten übermittelt durch die DGAP


---------------------------------------------------------------------------

Sprache: Deutsch
Emittent: VSM Vereinigte Schmirgel- und Maschinen-Fabriken AG
Siegmundstraße 17
30165 Hannover
Deutschland
Telefon: +49 (0)511 35 26 0
Fax: +49 (0)511 35 21 315
E-Mail: info@vsmag.de
Internet: www.vsmag.de
ISIN: DE0007637001
WKN: 763700
Börsen: Regulierter Markt in Hannover; Freiverkehr in Berlin,
Stuttgart

Ende der Mitteilung DGAP News-Service

---------------------------------------------------------------------------

Quelle: dpa-AFX
Avatar
29.04.09 12:13:57
Die neuste Prognose deutet schlimmes an, der Kurs auch! Der Verkauf der Rüggebergs stimmt auch nicht grad positiv, hoffentlich verschwindet er auch aus dem AR und die Stelle wird nicht wieder neu besetzt, so spart man dann auch da mal etwas Geld!
Bleibt aber abschließend noch immer eine Frage, wer war der Käufer des über 27% großen Paketes, über die Börse erfolgte der Exit jedenfalls nicht!
Avatar
21.05.09 18:17:31
Antwort auf Beitrag Nr.: 37.061.099 von Scheiss_Egal am 29.04.09 12:13:57mir den Stimmrechtsmitteilungen ist das so eine Sache....

---man muss immer auf das Datum achten:

News - 22.04.09 10:10

DGAP-Stimmrechte: VSM Vereinigte Schmirgel- und Maschinen-Fabriken AG (deutsch)

VSM Vereinigte Schmirgel- und Maschinen-Fabriken AG: Veröffentlichung gemäß § 26 Abs.
1 WpHG mit dem Ziel der europaweiten Verbreitung
VSM Vereinigte Schmirgel- und Maschinen-Fabriken AG / Veröffentlichung einer Mitteilung nach § 21 Abs. 1 WpHG (Aktie)
22.04.2009
Veröffentlichung einer Stimmrechtsmitteilung, übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich. ---------------------------------------------------------------------------
Die Rüggeberg Verwaltungsgesellschaft GmbH, Hauptstraße 13, 51709 Marienheide, Deutschland hat uns gemäß § 21 Abs. 1 WpHG am 21.04.2009 mitgeteilt, dass ihr Stimmrechtsanteil an der VSM Vereinigte Schmirgel- und Maschinen-Fabriken AG, Hannover, Deutschland, ISIN: DE0007637001 , WKN: 763700 am 28.06.2004 die Schwelle von 25%, 20%, 15%, 10%, 5% und 3% der Stimmrechte unterschritten hat und an diesem Tag 0,0% (das entspricht 0 Stimmrechten) beträgt.
22.04.2009 Finanznachrichten übermittelt durch die DGAP
--------------------------------------------------------------------------- Sprache: Deutsch Emittent: VSM Vereinigte Schmirgel- und Maschinen-Fabriken AG Siegmundstraße 17 30165 Hannover Deutschland Internet: www.vsmag.de Ende der Mitteilung DGAP News-Service ---------------------------------------------------------------------------

Quelle: dpa-AFX
Avatar
28.05.09 00:41:39
Antwort auf Beitrag Nr.: 37.228.046 von Muckelius am 21.05.09 18:17:31Ok, das Datum habe ich übersehen! Dann wird das Aktienpaket wohl nur innerhalb der Rüggeberg-Gruppe verschoben worden sein, trotzdem bleibt dann die Frage warum jetzt diese Mitteilung erfolgte und warum der neue Besitzer bzw. die neue Gesellschaft nicht genannt wird!
Hast Du dafür eine Begründung?
Avatar
19.08.09 20:44:29
Vor der diesjährigen HV hat die SdK ihr geplantes Abstimmungsverhalten mit Begründungen publiziert.
Zu den drei wichtigen TOPs heißt es:

TOP 2
Beschlussfassung über die Verwendung des Bilanzgewinns für das Geschäftsjahr 2008
Zustimmung
Begründung: Zusätzlich zur unveränderten Basisdividende von 3,- € soll eine auf 2,- € reduzierte (nach 3,-€) Sonderdividende gezahlt werden. Die Kürzung um 1/6 ist angesichts der derzeitigen Umsatzrückgänge akzeptabel. Die nach wie vor recht hohe Dividende ist in Betracht der guten Kapitalausstattung und des hohen Cash Flows vertretbar.
(Hier ist anzumerken, dass VSM eine Ausschüttungsquote deutlich unter 50% hat, wenn man im GB schreibt: Die Ausschüttungsquote − gemessen am Jahresüberschuss der AG – läge somit bei 39,6 % und bezogen auf den Konzernjahresüberschuss bei 32,9 %

TOP 3
Vorstand und Aufsichtsrat schlagen vor, dem Vorstand für das Geschäftsjahr 2008 Entlastung zu erteilen
Zustimmung
Begründung: Der Vorstand hat das Geschäft der VSM trotz eines scharfen Einbruchs im 2. Hj. weiterhin auf hohem Niveau halten können. Zwar verringerte sich der Umsatz um 6,7 % auf 125,2 Mio., dies beruhte aber im Wesentlichen auf Wechselkurseffekten durch den schwachen Dollar (ohne diese wäre ein Anstieg um gut 2 Mio. eingetreten). Der Jahresüberschuss stieg - wenn auch mit Sondereffekten - sogar leicht auf 11,3 Mio. (nach 10,9 Mio.). Der GB erweckt den Eindruck, dass der Vorstand die erforderlichen Maßnahmen zur Verbesserung der Kostensituation eingeleitet hat.

TOP 4
Beschlussfassung über die Entlastung des Aufsichtsrats
Zustimmung
Begründung: Der Aufsichtsrat hat sich in 5 Sitzungen mit dem Unternehmen und der Plänen des Vorstandes befasst und sich vor allem im 2. Hj. ausgiebig mit der sich abzeichnenden Verschlechterung des Geschäfts beschäftigt. Der Bericht spiegelt dies ausführlich und anschaulich wider. Der Sprecher wird jedoch wie in den Vorjahren die zu üppige Aufsichtsratsvergütung kritisch ansprechen.
(Wegen der vorgesehenen Kürzung der Dividende sind es jetzt
435 000 € gegenüber 663 000 € (2007) in einem Unternehmen mit 117 Mio. € Umsatz. Eine AG mit ähnlicher Bilanzpolitik und Eigentümerstruktur ;), die Westag & Getalit AG, aber einem fast doppelt so großen Umsatz (226 Mio. €) bezahlt hingegen nur
68 000 € :look:)
Avatar
25.08.09 20:09:55
Leider konnte ich dieses Jahr nicht zur HV, vielleicht jemand anderes von dieser bitte berichten?
Avatar
25.08.09 21:08:00
In der heutigen HV wurde vor allem die Situation des Unternehmens in der aktuellen Wirtschaftskrise diskutiert. Grundlage waren dabei die Daten des Halbjahresberichts. Obwohl der Umsatz um über 30% eingebrochen ist, konnte dank die rasch ergriffenen Kostensenkungsmaßnahmen noch ein Gewinn vor Steuern erzielt werden. Da in den kommenden Monaten keine weiteren extremen Einbrüche erwartet werden, geht der Vorstand davon aus, dass das durch das inzwischen wirkende Maßnahmenbündel ein ausgeglichenes Konzernergebnis erreichbar ist. Allerdings wird auch für 2010 noch keine deutliche Wende bei den Aufträgen und Umsätzen prognostiziert, sondern man rechnet weiterhin mit Kurzarbeit.

Da der Vorstand und Aufsichtsrat dezidiert zwischen einer Basis- und einer Sonderdividende unterscheiden, ist es allerdings durchaus möglich, dass für 2009 die Basisdividende von 3 € ausgeschüttet wird, auch wenn sie nicht vollständig verdient sein sollte.

Eine Verteilung der hohen liquiden Mittel, die am 30.6.2009 immerhin 21,3 Mio. € und damit über 20% der Bilanzsumme ausmachten, in größerem Umfang an die Aktionäre wird es hingegen nicht geben, da man den hohen Cash-Bestand nicht nur als Sicherheitspolster während der Krise, sondern auch für mögliche Investitionen behalten will. Denkbar ist so eine größere Akquisition, wobei man sich für Hersteller von Schleifmitteln, aber nicht für Weiterverarbeiter interessiert. Die Suche dürfte vor allem für eine Ergänzung der bisherigen Produkte für die metallverarbeitende Industrie gerichtet sein, da man nicht bloße Umsätze kaufen will.

Wie die Angaben bei der Beschlussfassung über die Entlastung des AR zeigten, hat sich trotz der unklaren Meldungen über den Anteilsbesitz im April 2009 nichts an den Mehrheitsverhältnissen geändert. So vertrat der AR-Vorsitzende, Herr Starcke, 511200 Stimmen und das AR-Mitglied Herr Rüggeberg 290500 Stimmen, die sich allerdings jetzt im Besitz der Pferd-Rüggeberg GmbH befinden.

Da eine Rückkehr auf den Wachstumspfad erst mittelfristig erwartet wird, können sich bis dahin Chancen zum Einstieg in dieses fundamental so überaus solide aufgestellte Unternehmen ergeben. Aber Geduld ist ja ohnehin die wichtigste Eigenschaft, die ein potenzieller Aktienkäufer mitbringen muss, da der Handel extrem dünn ist.
Avatar
14.11.09 14:46:17
Ruhig geworden hier:keks:
Avatar
16.11.09 22:04:13
Mich überrascht das nicht, da es weder größere Handelsvolumina noch Volatilität gab. Trotz des Umsatz- und Gewinneinbruchs (vgl. Halbjahresbericht www.vsmag.de/uploads/tx_lidownloadtable/VSM_Halbjahresberich…) hat kein Verkaufsdruck stattgefunden, sodass ein Einsammeln von Aktien im Hinblick auf eine attraktivere Zukunft nicht möglich war.

So kann man nur sehr geduldig :yawn: die weitere Unternehmens- und Börsenentwicklung abwarten.
Avatar
03.12.09 19:17:37
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.399.032 von Wertesucher am 16.11.09 22:04:13Bericht über die VSM in der aktuellen Ausgabe des Nebenwerte Journal. Der Verfasser geht davon aus, dass VSM in 2009 kaum ein ausgeglichenes Konzernergbnis erreichen kann
Avatar
03.12.09 19:20:14
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.504.904 von Muckelius am 03.12.09 19:17:37Anbei noch der Link zur Mitteilung der AG über Verlauf Q3:

http://www.vsmag.de/uploads/tx_lidownloadtable/VSM_Zwischenm…
Avatar
30.04.10 11:42:33
Nach dem heute veröffentlichten GB 2009 (http://www.vsmag.de/uploads/tx_lidownloadtable/VSM_Geschaeft… ) ist es VSM trotz des Umsatzeinbruchs von -24,8% :( noch gelungen, im Konzern einen Jahresüberschuss von 1,7 Mio. € (2008: 11,3 Mio. €) zu erzielen. Als Dividende werden 3 € vorgeschlagen. :look:
Avatar
09.06.10 22:50:54
Der Halbjahresbericht klingt auch ganz gut aus meiner Sicht!
Avatar
09.08.10 19:08:28
09.08.2010 18:37

Veröffentlichung einer Ad-hoc-Mitteilung nach § 15 WpHG, übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

-------------------------------------------------------------------- -------

Das erste Halbjahr 2010 ist für die VSM-Gruppe erfreulich verlaufen. Der Konzernumsatz stieg auf 55.856 TEUR und lag damit 30,6% über dem des ersten Halbjahres 2009. Der Konzernüberschuss betrug 6.048 TEUR nach einem Verlust von 489 TEUR im Vergleichszeitraum des Vorjahres. Der Halbjahresfinanzbericht mit weiteren Informationen soll am 30. August 2010 veröffentlicht werden.
Avatar
01.09.10 11:01:00
Inzwischen wurde auch der Halbjahresbericht veröffentlicht (http://www.vsmag.de/uploads/tx_lidownloadtable/VSM_Halbjahre…).

Allerdings "darf" man den Gewinn je Aktie von 6,28 € :), wie es auf der gestrigen HV hieß, nicht auf das Jahr 2010 hochrechnen, da mit steigenden Materialkosten und vermehrter Zeitarbeit zu rechnen ist. ;);)
1 Antwort
Avatar
09.11.10 22:30:34
Antwort auf Beitrag Nr.: 40.080.358 von Wertesucher am 01.09.10 11:01:00Gefällt mir:cool:
Avatar
19.11.10 14:10:16
Die Zwischenmitteilung zum 2. Halbjahr ist raus, insbesondere der letzte Satz stimmt einen doch sehr, sehr positv:
"Für die VSM AG sind für
das Gesamtjahr ein Umsatz und ein Jahresüberschuss zu erwarten,
die deutlich über den Vorjahreswerten liegen, beim VSM-Konzern
erscheint dies ebenfalls wahrscheinlich."

Hier der gesamte Bericht: http://www.vsmag.de/uploads/tx_lidownloadtable/VSM_Zwischenm…
1 Antwort
Avatar
17.02.11 09:55:37
Antwort auf Beitrag Nr.: 40.554.077 von Scheiss_Egal am 19.11.10 14:10:16...momantan scheinen hier Aktien verzweifelt gesucht zu werden. Zuletzt wurden sogar wieder welche für 140 Euro gehandelt!
Avatar
30.04.11 14:51:34
Gut und solide
Avatar
15.08.11 17:25:35
Nun spricht wenigstens noch jemand das andauernde Leid der Ausplünderung der Gesellschaft durch den Aufsichtsrat an:

http://www.vsmag.de/uploads/tx_lidownloadtable/Gegenantraege…
Avatar
09.09.11 19:00:27
Gibt es jemanden der bei der HV war und einen kleinen Bericht schreiben könnte?
Ich konnte leider kurzfristig nicht!
Avatar
18.11.11 17:48:32
Es scheint sich wohl niemand mehr für diese "exotische Aktie" zu interessieren. Die Mitteilung zum Q3 ist jedenfalls schon seit Oktober online verfügbar:

1 Antwort
Avatar
10.01.12 19:32:56
Antwort auf Beitrag Nr.: 42.370.745 von Muckelius am 18.11.11 17:48:32na sowas: heute waren einige Stück für 110 Euro in Stuttgart zu haben.
Avatar
25.01.12 13:22:28
VSM AG - Rekordumsatz im Geschäftsjahr 2011

VSM Vereinigte Schmirgel- und Maschinen-Fabriken AG / Schlagwort(e):
Umsatzentwicklung

25.01.2012 10:21

Veröffentlichung einer Ad-hoc-Mitteilung nach § 15 WpHG, übermittelt durch
die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

---------------------------------------------------------------------------

Die VSM Vereinigte Schmirgel- und Maschinen-Fabriken AG konnte nach
vorliegenden, vorläufigen Zahlen im Geschäftsjahr 2011 den Umsatz von 89,9
Mio. Euro erstmals auf mehr als 100,0 Mio. Euro steigern.
Die endgültigen, geprüften Zahlen sollen voraussichtlich am 30. April 2012
veröffentlicht werden.


25.01.2012 Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche
Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
DGAP-Medienarchive unter www.dgap-medientreff.de und www.dgap.de

---------------------------------------------------------------------------

Sprache: Deutsch
Unternehmen: VSM Vereinigte Schmirgel- und Maschinen-Fabriken AG
Siegmundstraße 17
30165 Hannover
Deutschland
Telefon: +49 (0)511 35 26 0
Fax: +49 (0)511 35 21 315
E-Mail: info@vsmag.de
Internet: www.vsmag.de
ISIN: DE0007637001
WKN: 763700
Börsen: Regulierter Markt in Hannover; Freiverkehr in Berlin,
Stuttgart

Ende der Mitteilung DGAP News-Service

---------------------------------------------------------------------------
Avatar
15.02.12 13:32:59
15.02.2012 10:56

Veröffentlichung einer Ad-hoc-Mitteilung nach § 15 WpHG, übermittelt durch
die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

---------------------------------------------------------------------------

Der Vorstand der VSM Vereinigte Schmirgel- und Maschinen-Fabriken AG hat
nach Zustimmung des Aufsichtsrates beschlossen, an der Börse Hannover einen
Antrag auf Wechsel des Börsensegments zu stellen. Die Notierung der Aktien
soll damit künftig im Handelssegment 'Mittelstandsbörse Deutschland'
erfolgen - einem Handelssegment innerhalb des Freiverkehrs der Börsen
Hamburg und Hannover. Bisher werden die Aktien im regulierten Markt der
Börse Hannover gehandelt, zusätzlich dazu im Freiverkehr an den Börsen
Berlin und Stuttgart.

In Anbetracht der Größe der Gesellschaft und des Handelsumsatzes mit Aktien
der Gesellschaft halten Vorstand und Aufsichtsrat eine Zulassung der Aktien
im Segment 'Mittelstandsbörse Deutschland' für angemessen. Es ist nach
Auffassung der Gesellschaft ein geeignetes Marktsegment, um
Börsennotierung, Handel und Verwaltungsaufwand in einem der
Marktkapitalisierung entsprechenden Kosten-Nutzen-Verhältnis zu
ermöglichen. Zudem bietet dieses Marktsegment eine gut geeignete Grundlage,
den berechtigten Interessen der Aktionäre nach Transparenz Rechnung zu
tragen. Aufgrund der über den gewöhnlichen Freiverkehr hinausgehenden
Publizitäts- und Transparenzanforderungen stellt dieses Handelssegment
einen voll funktionsfähigen Markt dar. Die Verkehrsfähigkeit der Aktien
bleibt somit voll gewährleistet.

Die Einbeziehung in die Mittelstandsbörse Deutschland soll mit Wirkung zum
Zeitpunkt des Wirksamwerdens des Widerrufs der Zulassung zum regulierten
Markt erfolgen. Die Aufnahme in das Handelssegment Mittelstandsbörse
Deutschland ist von der Zustimmung der Börse Hannover abhängig. Die
Gesellschaft geht davon aus, dass die Maßnahme im Geschäftsjahr 2012
abgeschlossen wird.



Vorstand und Aufsichtsrat der VSM Vereinigte Schmirgel- und
Maschinen-Fabriken Aktiengesellschaft werden der am 28. August 2012 in
Hannover stattfindenden Hauptversammlung der Gesellschaft vorschlagen, das
Grundkapital der Gesellschaft aus Gesellschaftsmitteln zu erhöhen, ohne
neue Stammaktien und Vorzugsaktien auszugeben. Durch einen entsprechenden
Beschluss soll das Grundkapital durch Umwandlung eines Teilbetrages der
Gewinnrücklagen um 5.005.000,00 EUR auf 10.010.000,00 EUR erhöht werden.

Eine Zustimmung der Hauptversammlung zu diesem Vorschlag vorausgesetzt,
würde nach Eintragung des entsprechenden Kapitalerhöhungsbeschlusses in das
Handelsregister der rechnerische Anteil jeder Stamm- und Vorzugsaktie am
Grundkapital der Gesellschaft von 5,20 EUR auf 10,40 EUR steigen.
1 Antwort
Avatar
16.02.12 16:51:10
Antwort auf Beitrag Nr.: 42.753.975 von R-BgO am 15.02.12 13:32:59aus der lokalen Presse:

Schleifmittelspezialist investiert
VSM baut Produktion in Hannover aus
Von Lars Ruzic |
16.02.2012 09:22 Uhr

Es ist die „größte Investition in der 148-jährigen Firmengeschichte". Die Vereinigte Schmirgel- und Maschinen-Fabriken AG (VSM) steht vor einem Wachstumssprung. Dafür werden jetzt sieben Millionen Euro investiert.


Die Vereinigte Schmirgel stärkt die Fertigung in Hannover-Hainholz.
© Surrey


Hannover. Mit dem nach eigenen Angaben größten Neubau der 148-jährigen Firmengeschichte will das hannoversche Traditionshaus seine Kapazitäten zur Produktion von Keramikkorn vervielfachen. Das vor allem zur Bearbeitung von Stahl benötigte Schleifmittel werde bereits im Dreischichtbetrieb gefertigt, sagte ein Sprecher. Die Nachfrage drohe die aktuelle Kapazität zu überschreiten.

Die neue Fertigungshalle, die derzeit auf einer Fläche von 2500 Quadratmetern direkt neben dem Werksgelände im Stadtteil Hainholz entsteht, soll im Sommer ans Netz gehen. Das börsennotierte Unternehmen lässt sich die Erweiterung sieben Millionen Euro kosten. Es entstehe eine Fabrik in der Fabrik, hieß es bei VSM. Die Anlage werde so konzipiert, dass etappenweise Erweiterungen möglich seien. „Bei laufender Produktion ist das eine große Herausforderung für die Mitarbeiter“, sagte VSM-Personalchef Fritz Kelle. Dennoch sei die Stimmung in der Belegschaft gut. „Alle sind über die Expansion inmitten der weltweiten Krisenstimmung erleichtert“, so Kelle.

VSM gilt als Weltmarktführer bei der Herstellung von Schleifmitteln für die industrielle Werkstoffbearbeitung. So hart die Hannoveraner die Wirtschaftskrise getroffen hatte, so schnell zogen die Geschäfte des Industrieausrüsters anschließend wieder an. Dass der Trend sich auch 2011 fortsetzte, zeigen erste Zahlen aus Hannover. Die VSM AG als Kern der Gruppe steigerte ihren Umsatz im vergangenen Jahr um mehr als 11 Prozent und erreichte erstmals die Umsatzmarke von 100 Millionen Euro. Die Werte für den Gesamtkonzern, die noch nicht publiziert sind und die zusätzlich das Auslandsgeschäft umfassen, dürften etwa ein Viertel darüberliegen.

In seinem letzten Zwischenbericht war der Vorstand noch davon ausgegangen, dass „trotz des deutlichen Umsatzanstiegs im Vergleich zum Vorjahr ein etwas geringerer Konzernjahresüberschuss erwirtschaftet werden wird“. Als Grund führte die VSM-Spitze gestiegene Rohstoff- und Personalkosten an. 2010 hatte der Konzern bei einem Gruppenumsatz von 113 Millionen Euro noch neun Millionen Euro verdient.

Als Teil der Chemiebranche musste VSM im vergangenen Jahr eine Lohnerhöhung von 4,1 Prozent schultern. Trotzdem erhalten die Beschäftigten zusätzlich einen Bonus, über dessen Höhe der Sprecher nichts sagen wollte. Zudem soll am Stammsitz in Hannover zusätzliches Personal aufgebaut werden. Erst im vergangenen Jahr waren in Hannover 15 Zeitarbeiter in eine Festanstellung übernommen worden. VSM beschäftigt derzeit weltweit 700 Mitarbeiter, rund 380 davon in Hannover. Der Konzern, dessen Aktien vorwiegend an der hannoverschen Börse gehandelt werden, gehört mehrheitlich der Meller Zündwarenfabrik Starcke.

Quelle: http://www.haz.de/Nachrichten/Wirtschaft/Niedersachsen/VSM-b…
Avatar
20.02.12 15:07:50
Hat sich schon jemand die Mühe gemacht und die Regeln der einzelnen Börsensegmenten verglichen? Wären die neuen Bedingungen hinsichtlich Veröffentlichungspflichten besser, gleich oder gar schlechter als bisher?
Avatar
25.04.12 13:45:41
25.04.2012

Die BÖAG Börsen AG in Hannover hat mit Schreiben vom 23. April 2012 dem Antrag
des Vorstands auf Widerruf der Zulassung der Aktien der VSM · Vereinigte
Schmirgel- und Maschinen-Fabriken AG zum regulierten Markt stattgegeben. Der
Widerruf wird mit Ablauf des 31. Mai 2012 wirksam.

Ab dem 1. Juni 2012 werden die Aktien der VSM · Vereinigte Schmirgel- und
Maschinen-Fabriken AG in der Mittelstandsbörse Deutschland, einem Handelssegment
innerhalb des Freiverkehrs der Börse Hannover, notiert. Die Notierungen im
Freiverkehr der Börsen in Stuttgart und Berlin bleiben unverändert.
4 Antworten
Avatar
27.04.12 14:34:00
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.086.147 von R-BgO am 25.04.12 13:45:41Geschäftsbericht 2011 ist online:


http://www.vsmag.de/uploads/tx_lidownloadtable/VSM_Geschaeft…
3 Antworten
Avatar
27.04.12 15:50:09
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.097.240 von Muckelius am 27.04.12 14:34:00Danke für den schnellen Zugang zu den Infos über EpS (9,27 €) und Dividende (5,00 €)!
2 Antworten
Avatar
27.04.12 17:57:50
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.097.663 von Wertesucher am 27.04.12 15:50:09105 Aktien wurde heute schon gehandelt!
1 Antwort
Avatar
16.05.12 16:02:10
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.098.340 von Muckelius am 27.04.12 17:57:50Mitteilung zum Q1 2012 ist online:

http://www.vsmag.de/uploads/tx_lidownloadtable/VSM_Zwischenm…
Avatar
23.05.12 17:59:10
Tipp: auf Handelsplatz Hannover gibt es heute einige wenige Stücke zu 130 Euro
4 Antworten
Avatar
05.06.12 16:07:43
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.202.605 von Muckelius am 23.05.12 17:59:10VSM Vereinigte Schmirgel- und Maschinen-Fabriken AG: Veröffentlichung eines Fehlers in der Rechnungslegung gem. § 37q Abs. 2 WpHG

VSM Vereinigte Schmirgel- und Maschinen-Fabriken AG / Schlagwort(e): Sonstiges/Sonstiges

05.06.2012 / 10:32

Veröffentlichung nach § 37q Abs. 2 Satz 1 WpHG

Die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) hat festgestellt, dass der Jahresabschluss und der Konzernabschluss der VSM  Vereinigte Schmirgel- und Maschinen-Fabriken AG zum 31.12.2010 fehlerhaft sind:

1. Im Jahresabschluss der VSM  Vereinigte Schmirgel- und Maschinen-Fabriken AG wurden die dem Vorstand im Geschäftsjahr gewährten Gesamtbezüge nicht angegeben.


Dies verstößt gegen § 285 Nr. 9 a) Satz 1 bis 4 HGB, wonach diese Angaben auch dann im Anhang aufzunehmen sind, wenn die Gesellschaft lediglich einen Alleinvorstand hat.

2. Im Konzernabschluss der VSM  Vereinigte Schmirgel- und Maschinen-Fabriken AG wurden die dem Vorstand im Geschäftsjahr gewährten Gesamtbezüge gleichfalls nicht angegeben.


Dies verstößt gegen § 315a HGB i.V.m. § 314 Abs. 1 Nr. 6 a) Satz 1 bis 4 HGB, wonach diese Angaben auch dann im Anhang aufzunehmen sind, wenn die Gesellschaft lediglich einen Alleinvorstand hat.


Ende der Corporate News

05.06.2012 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap-medientreff.de und http://www.dgap.de

Sprache: Deutsch
Unternehmen: VSM Vereinigte Schmirgel- und Maschinen-Fabriken AG
Siegmundstraße 17
30165 Hannover
Deutschland
Telefon: +49 (0)511 35 26 0
Fax: +49 (0)511 35 21 315
E-Mail: info@vsmag.de
Internet: www.vsmag.de
ISIN: DE0007637001
WKN: 763700
Börsen: Freiverkehr in Berlin, Hannover, Stuttgart

Ende der Mitteilung DGAP News-Service
172835 05.06.2012
3 Antworten
Avatar
05.06.12 19:35:53
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.251.292 von Muckelius am 05.06.12 16:07:43"Was hat da nur der Abschlussprüfer gemacht?", könnte man denken.

Im GB heißt es jedoch:

"Unsere Prüfung hat mit Ausnahme der folgenden Einschränkung zu keinen Einwendungen geführt:

Entgegen § 285 Nr. 9 Buchstabe a) HGB wurden im Anhang die Gesamtbezüge des Vorstands unter Berufung auf den entsprechenden Beschluss gemäß § 286 Abs. 5 HGB der Hauptversammlung vom 31. August 2010 nicht angegeben." :look:
2 Antworten
Avatar
20.06.12 16:10:27
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.252.302 von Wertesucher am 05.06.12 19:35:53heute schöne Umsätze. In Hannover gingen bisher 100 Stück zum Kurs von 120 Euro um. In Stuttgart 40 Aktien
1 Antwort
Avatar
11.07.12 17:48:06
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.302.831 von Muckelius am 20.06.12 16:10:27Umsatz von 100 Stück zum Kurs von 120 Euro in Stuttgart
Avatar
11.07.12 18:05:45
Korrektur: Heuter Umsatz war näturlich am Handelsplatz Hannover...
Avatar
13.07.12 21:44:31
aus dem Bundesanzeiger:

VSM • Vereinigte Schmirgel- und Maschinen-Fabriken
Aktiengesellschaft
Hannover
ISIN: DE0007637001 / DE0007637035
Wertpapier-Kenn-Nr. 763 700 / 763 703



Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden hiermit zu der
am Dienstag, dem 28. August 2012, 11:00 Uhr



im Crowne Plaza Hannover, Hinüberstraße 6, 30175 Hannover, stattfindenden
109. ordentlichen Hauptversammlung



eingeladen.



Hinweisen möchten wir auf den im Vergleich zu Vorjahren geänderten Versammlungsort.


Tagesordnung
1.

Vorlage des festgestellten Jahresabschlusses der VSM AG, des gebilligten Konzernabschlusses, des zusammengefassten Lageberichts für die VSM AG und den VSM-Konzern und des Berichts des Aufsichtsrats für das Geschäftsjahr 2011.
2.

Beschlussfassung über die Verwendung des Bilanzgewinns für das Geschäftsjahr 2011.

Vorstand und Aufsichtsrat schlagen vor, den Bilanzgewinn wie folgt zu verwenden:
EUR
2.1 Verteilung an die Aktionäre
0,15 EUR Dividende auf jede der 16.500 Vorzugsaktien 2.475,00
3,00 EUR Dividende auf jede der 946.000 Stammaktien 2.838.000,00
2,00 EUR Sonderdividende auf jede der 946.000 Stammaktien 1.892.000,00
___________
4.732.475,00
2.2 Einstellung in andere Gewinnrücklagen gem. § 58 Abs. 3 AktG 117.000,00
2.3 Gewinnvortrag 506,77
___________
2.4 Bilanzgewinn 4.849.981,77
3.

Beschlussfassung über die Entlastung des Vorstands.

Vorstand und Aufsichtsrat schlagen vor, dem Vorstand für das Geschäftsjahr 2011 Entlastung zu erteilen.
4.

Beschlussfassung über die Entlastung des Aufsichtsrats.

Vorstand und Aufsichtsrat schlagen vor, dem Aufsichtsrat für das Geschäftsjahr 2011 Entlastung zu erteilen.
5.

Beschlussfassung über eine Kapitalerhöhung aus Gesellschaftsmitteln.

Vorstand und Aufsichtsrat schlagen vor, folgenden Beschluss zu fassen:
a)

Das Grundkapital der Gesellschaft wird im Wege einer Kapitalerhöhung aus Gesellschaftsmitteln ohne Ausgabe neuer Aktien von 5.005.000,00 EUR um 5.005.000,00 EUR auf 10.010.000,00 EUR erhöht durch Umwandlung eines Teilbetrages von 5.005.000,00 EUR der in der Bilanz zum 31. Dezember 2011 unter „Gewinnrücklagen“ ausgewiesenen Rücklage. Diesem Beschluss wird die von Vorstand und Aufsichtsrat festgestellte Jahresbilanz der Gesellschaft zum 31. Dezember 2011 zu Grunde gelegt. Die Jahresbilanz wurde von der Deloitte & Touche GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft, Hannover, geprüft und mit dem uneingeschränkten Bestätigungsvermerk versehen.
b)

§ 4 Abs. 1 der Satzung wird wie folgt neu gefasst:
1.

Das Grundkapital der Gesellschaft beträgt 10.010.000,00 EUR. Es ist eingeteilt in auf den Inhaber lautende Stückaktien und besteht aus:
a)

946.000 Stammaktien und
b)

16.500 Vorzugsaktien.
6.

Beschlussfassung über eine Satzungsänderung betreffend die Vergütung der Aufsichtsratsmitglieder.

Vorstand und Aufsichtsrat schlagen vor, zur Anpassung an die Kapitalerhöhung folgenden Beschluss zu fassen:

§ 18 der Satzung wird wie folgt neu gefasst:
1.

Die Mitglieder des Aufsichtsrats erhalten neben der Erstattung ihrer Auslagen, zu denen auch die auf die Bezüge entfallende Umsatzsteuer gehört, eine feste jährliche Vergütung von 35.000,00 EUR. Der Vorsitzende des Aufsichtsrats erhält das Doppelte der festen Vergütung, der Stellvertreter des Aufsichtsratsvorsitzenden das Eineinhalbfache dieses Betrages.
2.

Die Gesellschaft ist berechtigt, zu Gunsten der Aufsichtsratsmitglieder eine Vermögensschadenhaftpflichtversicherung abzuschließen, welche die gesetzliche Haftpflicht aus Aufsichtsratstätigkeit abdeckt.
7.

Wahl des Abschlussprüfers für das Geschäftsjahr 2012.

Der Aufsichtsrat schlägt vor, zum Abschlussprüfer für das Geschäftsjahr 2012 die Deloitte & Touche GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft, Hannover, zu wählen.

Gesamtzahl der Aktien und Stimmrechte im Zeitpunkt der Einberufung der Hauptversammlung

Im Zeitpunkt der Einberufung der ordentlichen Hauptversammlung für das Geschäftsjahr 2011 beträgt das Grundkapital der Gesellschaft 5.005.000,00 EUR. Es ist eingeteilt in auf den Inhaber lautende Stückaktien und besteht aus 946.000 Stammaktien und 16.500 Vorzugsaktien. Jede Stammaktie gewährt in der Hauptversammlung eine Stimme, je zehn Vorzugsaktien 16 Stimmen. Bei Abstimmungen über die Wahl zum Aufsichtsrat, Änderungen der Satzung und Auflösung der Gesellschaft haben je zehn Vorzugsaktien 32 Stimmen. Bei letztgenannten Abstimmungen bestehen daher 998.800 Stimmrechte, bei anderen Abstimmungen 972.400 Stimmrechte.

Teilnahmebedingungen

Zur Teilnahme an der Hauptversammlung und zur Ausübung des Stimmrechts sind diejenigen Aktionäre berechtigt, die sich unter Vorlage eines Nachweises ihres Aktienbesitzes bis spätestens am 21. August 2012 bei der Gesellschaft unter folgender Adresse anmelden:

VSM • Vereinigte Schmirgel- und Maschinen-Fabriken AG
c/o Deutsche Bank AG
Securities Production
– General Meetings –
Postfach 20 01 07
60605 Frankfurt am Main
Telefax: +49 (0) 69/12012-86045
E-Mail: wp.hv@xchanging.com

Für den Nachweis des Anteilsbesitzes reicht eine in Textform erstellte Bestätigung durch das depotführende Institut aus. Dieser Nachweis hat sich auf den Beginn des 21. Tages vor der Hauptversammlung (Beginn 7. August 2012) zu beziehen. Der Nachweis über nicht in Girosammelverwahrung befindliche Aktien kann auch von der Gesellschaft oder einem Kreditinstitut gegen Einreichung der Aktien ausgestellt werden.

Maßgeblich für die Rechtzeitigkeit der Anmeldung und des Nachweises des Anteilsbesitzes ist jeweils der Zugang bei der Gesellschaft.

Nach Eingang der Anmeldung und des Nachweises des Anteilsbesitzes werden den Aktionären die Eintrittskarten für die Hauptversammlung übersandt.

Im Verhältnis zur Gesellschaft gilt für die Teilnahme an der Versammlung oder die Ausübung des Stimmrechts als Aktionär nur, wer den Nachweis des Anteilsbesitzes erbracht hat. Die Berechtigung zur Teilnahme und der Umfang des Stimmrechts bemessen sich ausschließlich nach dem Anteilsbesitz zum Nachweisstichtag. Veräußerungen von Aktien nach dem Nachweisstichtag haben keine Auswirkungen auf die Berechtigung zur Teilnahme und auf den Umfang des Stimmrechts. Für die Dividendenberechtigung kommt es allerdings nicht auf den Nachweisstichtag an.

Stimmrechtsausübung durch Bevollmächtigte

Aktionäre haben die Möglichkeit, ihr Stimmrecht durch einen Bevollmächtigten – zum Beispiel die depotführende Bank, eine Aktionärsvereinigung oder eine Person ihrer Wahl – ausüben zu lassen. Auch in diesem Fall ist eine rechtzeitige Anmeldung und ein Nachweis des Anteilsbesitzes wie oben beschrieben erforderlich. Die Erteilung einer Vollmacht ist sowohl vor als auch während der Hauptversammlung zulässig und kann schon vor der Anmeldung erfolgen. Bevollmächtigt der Aktionär mehr als eine Person, so kann gemäß § 134 Abs. 3 Satz 2 AktG die Gesellschaft eine oder mehrere von diesen zurückweisen.

Wenn die Erteilung der Vollmacht nicht dem Anwendungsbereich des § 135 AktG unterliegt (also wenn die Vollmacht nicht einem Kreditinstitut, einer Aktionärsvereinigung oder einer sonstigen, Kreditinstituten nach § 135 Abs. 8 AktG oder nach § 135 Abs. 10 in Verbindung mit § 125 Abs. 5 AktG gleichgestellten geschäftsmäßig handelnden Personen oder Vereinigungen erteilt wird und die Erteilung der Vollmacht auch nicht sonst dem Anwendungsbereich des § 135 AktG unterliegt), gilt, dass die Erteilung der Vollmacht, ihr Widerruf und der Nachweis der Bevollmächtigung gegenüber der Gesellschaft der Textform bedürfen. Aktionäre können für die Vollmachtserteilung den Vollmachtsabschnitt auf der Rückseite der Eintritts- und Stimmkarte, die sie nach der Anmeldung erhalten, benutzen. Möglich ist aber auch, dass Aktionäre eine gesonderte Vollmacht ausstellen; ein entsprechendes Vollmachtsformular ist im Internet unter http://www.vsmag.de/nc/unternehmen/investor-relations/hauptv… zu finden.

Falls die Erteilung der Vollmacht dem Anwendungsbereich des § 135 AktG unterliegt (also für den Fall, dass einem Kreditinstitut oder einer Aktionärsvereinigung oder einer sonstigen, Kreditinstituten nach § 135 Abs. 8 AktG oder nach § 135 Abs. 10 in Verbindung mit § 125 Abs. 5 AktG gleichgestellten geschäftsmäßig handelnden Personen oder Vereinigung Vollmacht erteilt wird, oder sonst die Erteilung der Vollmacht dem Anwendungsbereich des § 135 AktG unterliegt), wird für den Nachweis der Bevollmächtigung keine Textform verlangt. Nach dem Gesetz muss die Vollmacht in diesen Fällen einem bestimmten Bevollmächtigten erteilt und von dem Bevollmächtigten nachprüfbar festgehalten werden; die Vollmachtserklärung muss zudem vollständig sein und darf nur mit der Stimmrechtsausübung verbundene Erklärungen enthalten. Der Aktionär sollte sich daher in diesen Fällen mit dem zu Bevollmächtigenden abstimmen.

Die Vollmacht kann schriftlich an folgende Adresse erfolgen:

VSM • Vereinigte Schmirgel- und Maschinen-Fabriken AG
Siegmundstraße 17
30165 Hannover
Telefax: (05 11) 352 62 48

Aktionäre können den Nachweis über die Bestellung eines Bevollmächtigten bis zum 21. August 2012 auch per E-Mail an die Gesellschaft unter Benutzung folgender E-Mail-Adresse übermitteln: Hauptversammlung@vsmag.de

Eine Stimmabgabe durch Briefwahl oder im Wege der elektronischen Kommunikation gemäß § 118 Abs. 1 Satz 2 AktG ist nicht möglich. Die Gesellschaft stellt auch keine Stimmrechtsvertreter.

Angaben zu den Rechten der Aktionäre nach §§ 122 Abs. 2, 126 Abs. 1, 127, 131 Abs. 1 AktG

Anträge auf Ergänzung der Tagesordnung nach § 122 Abs. 2 AktG

Aktionäre, deren Anteile zusammen 5% des Grundkapitals oder den anteiligen Betrag von 500.000,00 EUR erreichen, können verlangen, dass Gegenstände auf die Tagesordnung gesetzt und bekannt gemacht werden. Das Verlangen ist schriftlich an den Vorstand der Gesellschaft zu richten und muss der Gesellschaft spätestens am Freitag, dem 3. August 2012, zugehen. Solche Verlangen sind an folgende Adresse zu richten:

VSM • Vereinigte Schmirgel- und Maschinen-Fabriken AG
Siegmundstraße 17
30165 Hannover
Telefax: (05 11) 352 62 48

Jedem neuen Gegenstand muss eine Begründung oder eine Beschlussvorlage beiliegen. Der oder die Antragsteller haben nachzuweisen, dass er/sie seit mindestens drei Monaten vor dem Tag der Hauptversammlung (also spätestens seit dem 28. Mai 2012, 0:00 Uhr) Inhaber der Aktien ist/sind. Bei der Berechnung dieser Frist ist § 70 AktG zu beachten.

Gegenanträge und Wahlvorschläge von Aktionären nach §§ 126 Abs. 1, 127 AktG

Aktionäre können Gegenanträge gegen Vorschläge von Vorstand und/oder Aufsichtsrat zu bestimmten Punkten der Tagesordnung sowie Wahlvorschläge zur Wahl von Abschlussprüfern übersenden. Solche Anträge (nebst Begründung) und Wahlvorschläge sind ausschließlich an folgende Anschrift zu richten:

An den Vorstand der
VSM • Vereinigte Schmirgel- und Maschinen-Fabriken AG
Siegmundstraße 17
30165 Hannover
Telefax: (05 11) 352 62 48

Gegenanträge müssen begründet werden, für Wahlvorschläge gilt das nicht.

Bis zum Montag, dem 13. August 2012, werden der Gesellschaft unter vorstehender Adresse zugegangene ordnungsgemäße Gegenanträge und Wahlvorschläge von Aktionären unverzüglich über die Internetseite http://www.vsmag.de/nc/unternehmen/investor-relations/hauptv… einschließlich des Namens des Aktionärs und im Falle von Gegenanträgen der Begründung sowie etwaiger Stellungnahmen der Verwaltung zugänglich gemacht.

Es wird darauf hingewiesen, dass ein Gegenantrag und dessen Begründung in den in § 126 Abs. 2 AktG aufgeführten Fällen nicht zugänglich gemacht werden muss; dies gilt zum Beispiel, wenn die Begründung in wesentlichen Punkten offensichtlich falsche oder irreführende Angaben oder wenn sie Beleidigungen enthält oder auch dann, wenn sie insgesamt mehr als 5.000 Zeichen beträgt.

Es wird ferner darauf hingewiesen, dass Gegenanträge und Wahlvorschläge, auch wenn sie der Gesellschaft vorab fristgerecht übermittelt worden sind, in der Hauptversammlung nur dann Beachtung finden, wenn sie dort mündlich gestellt bzw. unterbreitet werden. Das Recht eines jeden Aktionärs, während der Hauptversammlung Gegenanträge zu den verschiedenen Punkten der Tagesordnung oder Vorschläge auch ohne vorherige Übermittlung an die Gesellschaft zu stellen, bleibt unberührt.

Auskunftsrecht der Aktionäre gemäß § 131 Abs. 1 AktG

In der Hauptversammlung kann jeder Aktionär und Aktionärsvertreter vom Vorstand Auskunft über Angelegenheiten der Gesellschaft verlangen, soweit die Auskunft zur sachgemäßen Beurteilung des Gegenstands der Tagesordnung erforderlich ist. Das Auskunftsrecht erstreckt sich auch auf die rechtlichen und geschäftlichen Beziehungen der Gesellschaft zu einem verbundenen Unternehmen sowie auf die Lage des Konzerns und der in den Konzernabschluss einbezogenen Unternehmen. Auskunftsverlangen sind in der Hauptversammlung grundsätzlich mündlich zu stellen. Von einer Beantwortung einzelner Fragen kann der Vorstand aus den in § 131 Abs. 3 AktG genannten Gründen absehen.

Weitergehende Erläuterungen

Weitergehende Erläuterungen zu den Rechten der Aktionäre nach §§ 122 Abs. 2, 126 Abs. 1, 127, 131 Abs. 1 AktG finden sich auf der Internetseite der Gesellschaft unter http://www.vsmag.de/nc/unternehmen/investor-relations/hauptv….

Hinweis auf die Internetseite der Gesellschaft

Informationen nach § 124 a AktG zur Hauptversammlung sind über die Internetseite der Gesellschaft unter http://www.vsmag.de/nc/unternehmen/investor-relations/hauptv… zugänglich.



Hannover, im Juli 2012

VSM • Vereinigte Schmirgel- und Maschinen-Fabriken
Aktiengesellschaft

– Der Vorstand –
2 Antworten
Avatar
19.07.12 10:25:57
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.385.085 von Muckelius am 13.07.12 21:44:31Im Vorfeld der HV hat die SdK ihr Abstimmungsverhalten publiziert. Auch wenn die Schutzgemeinschaft den Vorschlägen der Verwaltung folgen will, sind einige Stellungnahmen interessant, da sie wichtige Aspekte der Unternehmensentwicklung beleuchten:

So heißt es in der Begründung zur Entlastung des Vorstands: „Der Vorstand erntet nach dem Turnaround des Vorjahres nun die Erfolge der damaligen Maßnahmen. So konnten alle wesentlichen Kennziffern nochmals gesteigert werden. Dass das Ergebnis bei einem Umsatzwachstum von 11 % leicht unter dem Vorjahr zurück bleibt, liegt an nachgeholten Investitionen und dem Aufbau zusätzlicher Bestände. Diese Maßnahmen erscheinen angesichts des Auftragseingangs vernünftig und sollten im laufenden Jahr Früchte tragen.“

Auch die Arbeit des AR findet jetzt Anerkennung bei der SdK: „AR hat wieder seinen Teil beigetragen durch strategische Beratung und Kontrolle des Vorstandes. Der Bericht ist wieder sehr informativ. Nach jahrelangen Klagen seitens der SdK über die zu hohe (und variable) AR-Vergütung soll auf dieser HV über eine reine Fixvergütung abgestimmt werden, vgl. TOP 6. Auch insoweit ist die Arbeit des AR jetzt (endlich) vorbildlich. :look:;)

Für weiter erklärungsbedürftig hält man die vorgesehene Kapitalerhöhung aus Gesellschaftsmitteln. „Das Grundkapital soll durch Umwandlung eines Teilbetrags der Gewinnrücklagen auf gut 10 Mio. verdoppelt werden. Da keine neuen Aktien ausgegeben werden, erhöht sich der rechnerische Anteil jeder Aktie am Grundkapital von 5,20 € auf 10,40 €. Somit stellt sich die Maßnahme für die Aktionäre "neutral" :look: dar. Der SdK-Vertreter wird allerdings die Veranlassung für diese Maßnahme in der HV hinterfragen.“
1 Antwort
Avatar
14.08.12 15:14:58
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.402.119 von Wertesucher am 19.07.12 10:25:57heute ist mal wieder Umsatz in der Aktie. In Stuttgart bisher 124 Stück, Kurs bei 128 Euro
Avatar
28.08.12 09:17:09
10 Antworten
Avatar
22.10.12 16:14:35
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.540.302 von Muckelius am 28.08.12 09:17:09aus der lokalen Presse:

Neue Werkshalle eröffnet
Schleifmittelhersteller VSM expandiert in Hannover
15.10.2012 12:46 Uhr

Der Schleifmittelspezialist Vereinigte Schmirgel- und Maschinen-Fabriken AG (VSM) hat in Hannover eine neue Produktionsanlage eröffnet. Die sieben Millionen Euro teure Fabrikhalle zur Herstellung von hochwertigen Schleifmitteln ist der teuerste Neubau der Firmengeschichte......


http://www.haz.de/Nachrichten/Wirtschaft/Niedersachsen/Schle…
9 Antworten
Avatar
03.12.12 17:39:15
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.737.997 von Muckelius am 22.10.12 16:14:35der heute am Handelsplatz Hannover angezeigte Kurs von 207,80 EURO könnte mir dauerhaft gefallen. :laugh:
8 Antworten
Avatar
22.12.12 10:20:48
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.886.352 von Muckelius am 03.12.12 17:39:15die in der Tagesordnung zur letzten Hauptversammlung vorgeschlagene Kapitalerhöhung aus Gesellschaftsmittlen wurde anscheinend nicht beschlossen bzw. noch nicht umgesetzt. Ich konnte jedenfalls kein Eintrag im Handeslregister hierüber finden. Auch die Satzung auf der Homepage weist das alte Grundkapital aus...
7 Antworten
Avatar
22.12.12 11:49:27
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.955.553 von Muckelius am 22.12.12 10:20:48Ich war auf der HV. Dort wurde der TOP 5 dann nicht zur Abstimmung gestellt, weil die Verwaltung auch nicht erklären konnte, was damit denn nun eigentlich beabsichtigt sei. Hängengeblieben ist bei mir, dass mit Blick auf die Kunden/Lieferanten ein höheres Grundkapital ausgewiesen werden sollte.
6 Antworten
Avatar
06.03.13 16:07:04
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.955.753 von Kalabaaki am 22.12.12 11:49:27in Hannover geht es heute hoch auf 160 Euro. News?
5 Antworten
Avatar
08.03.13 14:52:20
Antwort auf Beitrag Nr.: 44.221.165 von Muckelius am 06.03.13 16:07:04in der aktuellen Ausgabe des Nebenwerte Journal findet sich ein Artikel üner die VSM.

Überschrift: "In progress": Der Schmelzvorgang beim Streubeitz geht unbeirrt weiter"

Lt. dem Autor soll der Streubesitz nur noch knapp unter 8% betragen. Woher die Erkenntnis kommt, ist allerdings nicht erläutert. Ich konnte jeweils bisher in keiner Publikation oder Veröffentlichung Hinweise darauf finden.
4 Antworten
Avatar
11.03.13 16:19:09
Antwort auf Beitrag Nr.: 44.230.443 von Muckelius am 08.03.13 14:52:20heute in Hannover Umsatz von 20 Stück zum Kurs von 170 Euro.
3 Antworten
Avatar
14.03.13 15:51:04
Antwort auf Beitrag Nr.: 44.238.077 von Muckelius am 11.03.13 16:19:09momentan täglich Umsatz in der Aktie...
2 Antworten
Avatar
28.06.13 15:40:27
Antwort auf Beitrag Nr.: 44.252.623 von Muckelius am 14.03.13 15:51:04Geschäftsbericht 2012 ist online. Als Dividende soll es wieder 5 Euro pro Aktie geben

http://www.vsmag.de/uploads/tx_lidownloadtable/VSM_Geschaeft…
1 Antwort
Avatar
23.07.13 16:19:39
Antwort auf Beitrag Nr.: 44.945.393 von Muckelius am 28.06.13 15:40:27aus dem Bundesanzeiger:


VSM • Vereinigte Schmirgel- und Maschinen-Fabriken
Aktiengesellschaft
Hannover
ISIN: DE0007637001 / DE0007637035
Wertpapier-Kenn-Nr. 763 700 / 763 703

Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden hiermit zu der
am Dienstag, dem 27. August 2013, 11:00 Uhr

im Crowne Plaza Hannover, Hinüberstraße 6, 30175 Hannover, stattfindenden
110. ordentlichen Hauptversammlung

eingeladen.
Tagesordnung
1.

Vorlage des festgestellten Jahresabschlusses der VSM AG, des gebilligten Konzernabschlusses, des zusammengefassten Lageberichts für die VSM AG und den VSM-Konzern und des Berichts des Aufsichtsrats für das Geschäftsjahr 2012.
2.

Beschlussfassung über die Verwendung des Bilanzgewinns für das Geschäftsjahr 2012.

Vorstand und Aufsichtsrat schlagen vor, den Bilanzgewinn wie folgt zu verwenden:
EUR
2.1 Verteilung an die Aktionäre
0,15 EUR Dividende auf jede der 16.500 Vorzugsaktien 2.475,00
3,00 EUR Dividende auf jede der 946.000 Stammaktien 2.838.000,00
2,00 EUR Sonderdividende auf jede der 946.000 Stammaktien 1.892.000,00
4.732.475,00
2.2 Einstellung in andere Gewinnrücklagen gem. § 58 Abs. 3 AktG 98.000,00
2.3 Gewinnvortrag 737,08
2.4 Bilanzgewinn 4.831.212,08
3.

Beschlussfassung über die Entlastung des Vorstands.

Vorstand und Aufsichtsrat schlagen vor, dem Vorstand für das Geschäftsjahr 2012 Entlastung zu erteilen.
4.

Beschlussfassung über die Entlastung des Aufsichtsrats.

Vorstand und Aufsichtsrat schlagen vor, dem Aufsichtsrat für das Geschäftsjahr 2012 Entlastung zu erteilen.
5.

Wahlen zum Aufsichtsrat.

Die Amtszeit der als Vertreter der Aktionäre gewählten Aufsichtsratsmitglieder Thomas Buschmann, Dr. Bernhard Klofat, Dipl.-Volkswirt Jan Rüggeberg und Dipl.-Kfm. Carl E. Starcke endet mit Ablauf der Hauptversammlung am 27. August 2013.

Der Aufsichtsrat setzt sich nach §§ 95 Abs. 1, 96 Abs. 1, 101 Abs. 1 AktG, § 4 Abs. 1 DrittelbG und § 11 der Satzung aus vier von der Hauptversammlung und aus zwei von den Arbeitnehmern zu wählenden Mitgliedern zusammen. Die Hauptversammlung ist an Wahlvorschläge nicht gebunden.

Der Aufsichtsrat schlägt vor, als von der Hauptversammlung zu wählende Mitglieder, die Herren

Thomas Buschmann, Krefeld
Vorsitzender der Geschäftsleitung Region Düsseldorf, Firmenkunden Deutschland, Deutsche Bank AG,

Dr.-Ing. Martin Joppich, Großefehn
Leiter Patentabteilung ENERCON GmbH, Aurich,

Dr. Bernhard Klofat, Dülmen
Vorsitzender der Geschäftsführung der Felix Schoeller Holding GmbH & Co. KG, Osnabrück,

Dipl.-Volkswirt Jan Rüggeberg, Marienheide
Gesellschafter der Rüggeberg Firmengruppe,

als Aufsichtsratsmitglieder für eine Amtszeit von vier Jahren zu wählen, wobei unter einem Jahr der Zeitraum von einer ordentlichen Hauptversammlung bis zum Schluss der nächsten ordentlichen Hauptversammlung zu verstehen ist.
6.

Wahl des Abschlussprüfers für das Geschäftsjahr 2013.

Der Aufsichtsrat schlägt vor, zum Abschlussprüfer für das Geschäftsjahr 2013 die Deloitte & Touche GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft, Hannover, zu wählen.

Teilnahmebedingungen

Zur Teilnahme an der Hauptversammlung und zur Ausübung des Stimmrechts sind diejenigen Aktionäre berechtigt, die sich unter Vorlage eines Nachweises ihres Aktienbesitzes bis spätestens am 20. August 2013 bei der Gesellschaft unter folgender Adresse anmelden:

VSM • Vereinigte Schmirgel- und Maschinen-Fabriken AG
c/o Deutsche Bank AG
Securities Production
– General Meetings –
Postfach 20 01 07
60605 Frankfurt am Main
Telefax: +49 (0) 69/12012-86045
E-Mail: wp.hv@xchanging.com

Für den Nachweis des Anteilsbesitzes reicht eine in Textform erstellte Bestätigung durch das depotführende Institut aus. Dieser Nachweis hat sich auf den Beginn des 21. Tages vor der Hauptversammlung (6. August 2013) zu beziehen. Der Nachweis über nicht in Girosammelverwahrung befindliche Aktien kann auch von der Gesellschaft oder einem Kreditinstitut gegen Einreichung der Aktien ausgestellt werden.

Maßgeblich für die Rechtzeitigkeit der Anmeldung und des Nachweises des Anteilsbesitzes ist jeweils der Zugang bei der Gesellschaft.

Nach Eingang der Anmeldung und des Nachweises des Anteilsbesitzes werden den Aktionären die Eintrittskarten für die Hauptversammlung übersandt.

Stimmrechtsausübung durch Bevollmächtigte

Aktionäre, die nicht selbst an der Hauptversammlung teilnehmen möchten, können ihr Stimmrecht durch einen Bevollmächtigten – zum Beispiel die depotführende Bank, eine Aktionärsvereinigung oder eine Person ihrer Wahl – ausüben lassen.

Eine Stimmabgabe durch Briefwahl oder im Wege der elektronischen Kommunikation gemäß § 118 Abs. 1 Satz 2 AktG ist nicht möglich. Die Gesellschaft stellt keine Stimmrechtsvertreter.

Anträge, Wahlvorschläge und Ergänzungsverlangen von Aktionären

Gegenanträge gemäß § 126 AktG und Wahlvorschläge gemäß § 127 AktG zu einem bestimmten Tagesordnungspunkt sowie Ergänzungsverlangen zur Tagesordnung gemäß § 122 Abs. 2 AktG richten Sie bitte an folgende Anschrift:

VSM • Vereinigte Schmirgel- und Maschinen-Fabriken AG
Siegmundstraße 17
30165 Hannover
Telefax: +49 5 11 3 52 62 48

Rechtzeitig eingehende Gegenanträge, Wahlvorschläge und Ergänzungsverlangen sowie etwaige Stellungnahmen der Verwaltung werden gemäß den gesetzlichen Bestimmungen bekannt bzw. unverzüglich auf der Internetseite der Gesellschaft unter http://www.vsmag.de/nc/unternehmen/investor-relations/hauptv… zugänglich gemacht.



Hannover, im Juli 2013

VSM • Vereinigte Schmirgel- und Maschinen-Fabriken
Aktiengesellschaft

Der Vorstand
Avatar
08.08.13 18:12:11
VSM AG verzeichnet Umsatz- und Gewinnrückgang


VSM Vereinigte Schmirgel- und Maschinen-Fabriken AG / Schlagwort(e):
Halbjahresergebnis/Prognoseänderung

08.08.2013 16:38

Veröffentlichung einer Corporate News, übermittelt durch die DGAP - ein
Unternehmen der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber
verantwortlich.

---------------------------------------------------------------------------

Im ersten Halbjahr des Jahres 2013 verzeichnete die VSM Vereinigte
Schmirgel- und Maschinen-Fabriken AG einen Umsatzrückgang um 5,0% von 53,0
Mio. Euro auf 50,4 Mio. Euro. Der Jahresüberschuss sank dabei lediglich um
0,6 Mio. Euro von 5,0 Mio. Euro auf 4,4 Mio. Euro.

Im Konzernabschluss ergab sich für das erste Halbjahr ein ähnliches Bild.
Nach dem Umsatzrekord im Gesamtjahr 2012 sanken die Umsatzerlöse von 65,6
Mio. Euro um 4,6% auf 62,6 Mio. Euro. Der Konzernjahresüberschuss ging von
5,2 Mio. Euro um 14,2% auf 4,5 Mio. Euro zurück.

Für das Gesamtjahr 2013 wird für die Umsatzerlöse, für den Jahresüberschuss
sowie für den Konzernjahresüberschuss mit einem ähnlichen prozentualen
Rückgang gerechnet wie im ersten Halbjahr 2013.


08.08.2013 Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche
Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
DGAP-Medienarchive unter www.dgap-medientreff.de und www.dgap.de

---------------------------------------------------------------------------

Sprache: Deutsch
Unternehmen: VSM Vereinigte Schmirgel- und Maschinen-Fabriken AG
Siegmundstraße 17
30165 Hannover
Deutschland
Telefon: +49 (0)511 35 26 0
Fax: +49 (0)511 35 21 315
E-Mail: info@vsmag.de
Internet: www.vsmag.de
ISIN: DE0007637001
WKN: 763700
Börsen: Freiverkehr in Berlin, Hannover (Mittelstandsbörse
Deutschland), Stuttgart

Ende der Mitteilung DGAP News-Service

---------------------------------------------------------------------------
Avatar
26.08.13 16:10:24
sogenannter "Zwischenbericht" zum 30.06.13 ist auf der Homepage verfügbar...

http://www.vsmag.de/uploads/tx_lidownloadtable/VSM_AG_Zwisch…
1 Antwort
Avatar
06.09.13 14:57:35
Antwort auf Beitrag Nr.: 45.325.869 von Muckelius am 26.08.13 16:10:24in der aktuellen Ausgabe des Nebenwerte Journal findet sich auch ein Artikel zur VSM. Überschrift: "Substanzstarkes Mauerblümchen mit Vorliebe für konservative Bilanzierung"
Avatar
11.10.13 15:21:04
heute Umsatz bei 160 Euro. Größtes Volumen innerhalb der letzten Monate
Avatar
27.11.13 16:11:25
VSM Vereinigte Schmirgel- und Maschinen-Fabriken AG: VSM AG erweitert Vorstand

VSM Vereinigte Schmirgel- und Maschinen-Fabriken AG / Schlagwort(e): Personalie

27.11.2013 / 07:58

Veröffentlichung und Mitteilung kursbeeinflussender Tatsachen entsprechend der Regelung des § 15 WpHG

Meldung Nr. 02/2013

Hannover, 27. November 2013

---------------------------------------------------------------------------------------
VSM AG erweitert Vorstand

In der letzten Aufsichtsratssitzung wurde beschlossen, den Vorstand der VSM Vereinigte Schmirgel- und Maschinen-Fabriken AG (ISIN: DE0007637001 / DE0007637035 um zwei auf dann drei Mitglieder zu erweitern. Mit dieser Maßnahme werden die Aufgaben des Vorstands zugleich in die Ressorts Produktion / F&E / Personal, Vertrieb sowie Finanzen aufgeteilt.

---
------------------------------------------------------------------------------------


Ende der Corporate News

27.11.2013 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap-medientreff.de und http://www.dgap.de

Sprache: Deutsch
Unternehmen: VSM Vereinigte Schmirgel- und Maschinen-Fabriken AG
Siegmundstraße 17
30165 Hannover
Deutschland
Telefon: +49 (0)511 35 26 0
Fax: +49 (0)511 35 21 315
E-Mail: info@vsmag.de
Internet: www.vsmag.de
ISIN: DE0007637001
WKN: 763700
Börsen: Freiverkehr in Berlin, Hannover (Mittelstandsbörse Deutschland), Stuttgart

Ende der Mitteilung DGAP News-Service
241843 27.11.2013
Avatar
04.12.13 19:35:06
heute war wieder etwas mehr Umsatz in der Aktie. 82 Stück rund um den Kurs von 165 Euro sind umgegangen...
Avatar
19.02.14 15:55:14
News


VSM AG besetzt erweiterten Vorstand / Jahresüberschuss trotz gestiegenem Umsatz im 2. Halbjahr unter den Erwartungen

VSM Vereinigte Schmirgel- und Maschinen-Fabriken AG / Schlagwort(e): Vorläufiges Ergebnis/Strategische Unternehmensentscheidung

19.02.2014 / 10:16

Veröffentlichung und Mitteilung kursbeeinflussender Tatsachen entsprechend der Regelung des § 15 WpHG

Meldung Nr. 01/2014

Hannover, 19. Februar 2014

---------------------------------------------------------------------------------------
VSM AG besetzt erweiterten Vorstand / Jahresüberschuss trotz gestiegenem Umsatz im 2. Halbjahr unter den Erwartungen

In der Aufsichtsratssitzung im November 2013 war beschlossen worden, den Vorstand der VSM Vereinigte Schmirgel- und Maschinen-Fabriken AG (ISIN: DE0007637001 / DE0007637035) um zwei auf dann drei Mitglieder zu erweitern. Am 18. Februar 2014 fiel nun der Beschluss, mit Wirkung zum 1. März 2014 die Herren Jörg Michael Henkel und Michael Peters zu weiteren Vorstandsmitgliedern der VSM AG zu bestellen.

Die Geschäftsbereiche werden wie folgt aufgeteilt:
Bernhard von Heyl, Vorstandsvorsitzender:
Produktion, Konfektionierung, Entwicklung und Qualitätsmanagement, Personalwesen
Jörg Michael Henkel:
Vertrieb, Tochtergesellschaften
Michael Peters:
Finanzen, Einkauf, EDV

Mit diesen und weiteren Maßnahmen schaffen Aufsichtsrat und Unternehmensleitung die Voraussetzungen für ein weiteres erfolgreiches Wachstum des Unternehmens.

Nachdem der Konzernumsatz der VSM Vereinigte Schmirgel- und Maschinen-Fabriken AG im ersten Halbjahr 2013 noch deutlich unter dem des Vergleichszeitraums lag, konnte, auf das Gesamtjahr 2013 gesehen, der Vorjahreswert beinahe erreicht werden. Die zurückhaltenden Erwartungen im Hinblick auf den Konzernjahresüberschuss, die bereits zum Halbjahr unter denen der vorhergehenden Berichtsperiode lagen, haben sich hingegen bestätigt. Während das operative Geschäft weiterhin sehr ertragsstark blieb, führten die zum Bilanzierungszeitpunkt gegebenen Währungskursrelationen zu einer starken Belastung des Ergebnisses. Insgesamt ist daher ein Rückgang des Konzernjahresüberschusses um voraussichtlich etwa 26 % zu verzeichnen.
---
------------------------------------------------------------------------------------


Ende der Corporate News

19.02.2014 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap-medientreff.de und http://www.dgap.de

Sprache: Deutsch
Unternehmen: VSM Vereinigte Schmirgel- und Maschinen-Fabriken AG
Siegmundstraße 17
30165 Hannover
Deutschland
Telefon: +49 (0)511 35 26 0
Fax: +49 (0)511 35 21 315
E-Mail: info@vsmag.de
Internet: www.vsmag.de
ISIN: DE0007637001
WKN: 763700
Börsen: Freiverkehr in Berlin, Hannover (Mittelstandsbörse Deutschland), Stuttgart

Ende der Mitteilung DGAP News-Service
253250 19.02.2014
1 Antwort
Avatar
11.03.14 16:13:22
Antwort auf Beitrag Nr.: 46.487.203 von Muckelius am 19.02.14 15:55:14heute früh wurden 42 Aktien zum Kurs von 180 Euro gehandelt...
Avatar
25.03.14 18:54:25
nun auch eingetragen:

Amtsgericht Hannover Aktenzeichen: HRB 3392 Bekannt gemacht am: 24.03.2014 19:00 Uhr

In () gesetzte Angaben der Anschrift und des Geschäftszweiges erfolgen ohne Gewähr:

Veränderungen

21.03.2014


HRB 3392:VSM . Vereinigte Schmirgel- und Maschinen-Fabriken Aktiengesellschaft, Hannover, Siegmundstr. 17, 30165 Hannover.Bestellt als Vorstand: Dipl.-oec. Henkel, Jörg Michael, Elchingen, *20.09.1958; Dip.-Kfm. Peters, Michael, Sarstedt, *08.05.1964. Bestellt als Vorstandsvorsitzender: Dipl.-Ing. von Heyl, Bernhard, Hannover, *29.11.1958

Quelle: www.handelsregistrbekanntmachungen.de
1 Antwort
Avatar
14.04.14 18:20:22
Antwort auf Beitrag Nr.: 46.700.345 von Muckelius am 25.03.14 18:54:25heute wieder einmal "Umsatz" von 25 Stück zum Kurs von 160 Euro
Avatar
19.05.14 15:50:26
ach ja, passt auch ins Bild....


VSM AG: Rückzug von allen Börsen


DGAP-News: VSM Vereinigte Schmirgel- und Maschinen-Fabriken AG /
Schlagwort(e): Delisting

19.05.2014 / 15:47

---------------------------------------------------------------------

VSM AG zieht sich von den Börsen zurück

Der Vorstand der VSM · Vereinigte Schmirgel- und Maschinen-Fabriken
Aktiengesellschaft (VSM AG) hat mit Zustimmung des Aufsichtsrats
beschlossen, einen vollständigen Rückzug (Delisting) der Aktien der
Gesellschaft von allen Börsen zum 31. Dezember 2014 zu vollziehen. Die
Gesellschaft wird eine erneute Veröffentlichung vornehmen, sobald das
Verfahren abgeschlossen ist.


Ende der Corporate News

---------------------------------------------------------------------

19.05.2014 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht,
übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber
verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten,
Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap-medientreff.de und
http://www.dgap.de

---------------------------------------------------------------------


Sprache: Deutsch
Unternehmen: VSM Vereinigte Schmirgelund Maschinen-Fabriken AG
Siegmundstraße 17
30165 Hannover
Deutschland
Telefon: +49 (0)511 35 26 0
Fax: +49 (0)511 35 21 315
E-Mail: info@vsmag.de
Internet: www.vsmag.de
ISIN: DE0007637001
WKN: 763700
Börsen: Freiverkehr in Berlin, Hannover (Mittelstandsbörse
Deutschland), Stuttgart


Ende der Mitteilung DGAP News-Service
---------------------------------------------------------------------
269344 19.05.2014
Avatar
19.05.14 15:52:43
VSM AG: Rückzug von allen Börsen

DGAP-News: VSM Vereinigte Schmirgel- und Maschinen-Fabriken AG /
Schlagwort(e): Delisting

19.05.2014 / 15:47

---------------------------------------------------------------------

VSM AG zieht sich von den Börsen zurück

Der Vorstand der VSM · Vereinigte Schmirgel- und Maschinen-Fabriken
Aktiengesellschaft (VSM AG) hat mit Zustimmung des Aufsichtsrats
beschlossen, einen vollständigen Rückzug (Delisting) der Aktien der
Gesellschaft von allen Börsen zum 31. Dezember 2014 zu vollziehen. Die
Gesellschaft wird eine erneute Veröffentlichung vornehmen, sobald das
Verfahren abgeschlossen ist.


Ende der Corporate News

---------------------------------------------------------------------

19.05.2014 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht,
übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber
verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten,
Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap-medientreff.de und
http://www.dgap.de

---------------------------------------------------------------------


Sprache: Deutsch
Unternehmen: VSM Vereinigte Schmirgelund Maschinen-Fabriken AG
Siegmundstraße 17
30165 Hannover
Deutschland
Telefon: +49 (0)511 35 26 0
Fax: +49 (0)511 35 21 315
E-Mail: info@vsmag.de
Internet: www.vsmag.de
ISIN: DE0007637001
WKN: 763700
Börsen: Freiverkehr in Berlin, Hannover (Mittelstandsbörse
Deutschland), Stuttgart


Ende der Mitteilung
Avatar
19.05.14 15:53:51
Sorry für das Doppelposting. Da war ich zu langsam.
Avatar
25.05.14 11:29:07
VSM hat in den letzten Tagen mit der Nachricht (ungewollt) mehr Aufmerksamkeit erlangt. Auf jeden Fall wird die Aktie mit kleinen Stückzahlen momentan stärker nachgefragt.

Anmerkung:

Am 15.05.14 wurde der Konzernabschluss 2012 der Rüggeberg GmbH & Co. KG
Marienheide im Bundesanzeiger veröffentlicht. Zum 31.12.12 wurden 35,54% an VSM gehalten. Im Jahr zuvor waren es nur 29,15%. Woher die Anteile stammen ist nicht erläutert
1 Antwort
Avatar
02.06.14 19:26:55
Antwort auf Beitrag Nr.: 47.042.112 von Muckelius am 25.05.14 11:29:07VSM wird dieses Jahr 150 Jahre alt. Für uns Kleinaktionäre aufgrund des geplanten Börsenrückzuges kein Grund zu feiern....
Avatar
06.06.14 15:35:22
Wow

Am Handelsplatz Hannover stehen bei knapp 185 Euro fast 120 Aktien im Geld..
Avatar
10.06.14 18:34:20
Hol einer die Waldfee...Umsatz von 8 Aktien zum Kurs von 206 Euro...
Avatar
11.06.14 20:17:54
Beitrag Nr. 100 ()
heute alleine am Handelsplatz Hannover Umsatz von 83 Aktien. Die meisten gingen zum Kurs von 205 Euro um. Weitere Stücke standen heute noch zu diesem Kurs im Geld
Avatar
12.06.14 20:39:04
Beitrag Nr. 101 ()
die Order zu 205 Euro ist vollständig abgearbeitet worden. Be Kursen um 200 Euro wurde weitere Abgabebereitschaft bei Kleinanlegern geweckt...
Avatar
13.06.14 18:57:21
Beitrag Nr. 102 ()
nach dem Delisting weitere Handel anscheinend über Valora möfglich. Siehe: http://valora.de/valora/kurse
Avatar
27.06.14 15:32:47
Beitrag Nr. 103 ()
Geschäftsbericht für 2013 ist online:

http://www.vsmag.de/uploads/tx_lidownloadtable/VSM_Geschaeft…
1 Antwort
Avatar
31.07.14 16:31:37
Beitrag Nr. 104 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 47.221.982 von Muckelius am 27.06.14 15:32:47heute Umsatz von 90 Aktien zum Kurs von 180 Euro...
Avatar
25.08.14 19:23:10
Beitrag Nr. 105 ()
heute Umsatz von 100 Aktien, Kurs bei 198 Euro.

Zahlen zum 30.06.14:

http://www.vsmag.de/uploads/tx_lidownloadtable/VSM_AG_Zwisch…
Avatar
22.09.14 11:23:15
Beitrag Nr. 106 ()
Börsenrückzug der VSM AG durch die Börsen bestätigt


DGAP-News: VSM Vereinigte Schmirgel- und Maschinen-Fabriken AG /
Schlagwort(e): Delisting

22.09.2014 / 10:25

---------------------------------------------------------------------

Dem im Mai diesen Jahres gestellten Antrag auf Einstellung des
Börsenhandels zum 31. Dezember 2014 haben mittlerweile sowohl die Börse
Hannover (Notierung "Mittelstandsbörse Deutschland") als auch die Börse
Berlin und die Börse Stuttgart (jeweils Notierung im Freiverkehr)
zugestimmt.



---------------------------------------------------------------------

22.09.2014 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht,
übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber
verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten,
Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap-medientreff.de und
http://www.dgap.de

---------------------------------------------------------------------


Sprache: Deutsch
Unternehmen: VSM Vereinigte Schmirgelund Maschinen-Fabriken AG
Siegmundstraße 17
30165 Hannover
Deutschland
Telefon: +49 (0)511 35 26 0
Fax: +49 (0)511 35 21 315
E-Mail: info@vsmag.de
Internet: www.vsmag.de
ISIN: DE0007637001
WKN: 763700
Börsen: Freiverkehr in Berlin, Hannover (Mittelstandsbörse
Deutschland), Stuttgart


Ende der Mitteilung DGAP News-Service
---------------------------------------------------------------------
287953 22.09.2014
1 Antwort
Avatar
29.12.14 18:43:24
Beitrag Nr. 107 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 47.840.777 von Muckelius am 22.09.14 11:23:15bis zum 31.12.14 ist es nocht mehr lang...:(
Avatar
24.01.15 20:46:54
Beitrag Nr. 108 ()
Gestern schneite ein Übernahme-/Abfindungsangebot bei mir von der Taunus Capital Management AG aus Frankfurt a. Main rein. Die Truppe bietet, großzügig wie sie sind, 128,50 € je Aktie. Das Angebot kommt einer Frechheit gleich.
4 Antworten
Avatar
20.02.15 15:04:48
Beitrag Nr. 109 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.875.663 von Scheiss_Egal am 24.01.15 20:46:54:eek:

aus dem Bundesanzeiger:

Pferd Rüggeberg GmbH
Marienheide
Weitere Bieter: Zündwarenfabrik Starcke GmbH & Co. KG, Melle
Öffentliches Kaufangebot an die Inhaber der von der Firma Vereinigte Schmirgel- und Maschinen-Fabriken AG (VSM AG) ausgegebenen Aktien mit der WKN 763700

Die beiden Hauptaktionäre der Firma: Vereinigte Schmirgel- und Maschinen-Fabriken AG (VSM AG) in Hannover sind bereit, Aktien der VSM AG (WKN 763700) ganz oder teilweise zu einem Preis von 175,00 Euro/Stück anzukaufen.

Der angebotene Kaufpreis liegt etwa 10 % über den zuletzt notierten Kursen an den Börsen Hannover, Berlin und Stuttgart.

Sofern Interesse an einem Verkauf der Aktien besteht, wenden Sie sich bitte an:

Zündwarenfabrik Starcke GmbH & Co. KG
z. Hd. Herr Carl Erdwin Starcke
Markt 10
49324 Melle
+49 (5422) 966 - 212

oder

Pferd Rüggeberg GmbH
z. Hd. Herr Jan Rüggeberg
Hauptstraße 13
51709 Marienheide
+49 (2264) 9 – 311

Beide Firmen sind Hauptaktionäre der VSM AG.

Es bleibt den Aktionären überlassen, welcher Firma sie ihre Aktien anbieten. Das Angebot wird umgehend angenommen.

Die Veröffentlichung steht zur Verfügung
im Internet unter: http://www.starcke.de
im Internet am: 23.02.2015.

Die Veröffentlichung steht zur Verfügung
im Internet unter: http://www.pferd.com
im Internet am: 23.02.2015.



Marienheide, den 20. Februar 2015

Pferd Rüggeberg GmbH
3 Antworten
Avatar
20.02.15 22:57:31
Beitrag Nr. 110 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 49.129.556 von Muckelius am 20.02.15 15:04:48Danke für die Info!
Das Angebot ist natürlich besser, aber so ganz stimmt die Aussage natürlich nicht, denn der letzte Kurs lag, wenn ich mich recht erinnere, bei 178 €.
2 Antworten
Avatar
13.03.15 18:54:54
Beitrag Nr. 111 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 49.134.731 von Scheiss_Egal am 20.02.15 22:57:31...im Grunde genommen ist die Vorgehenswweise mehr oder weniger eine Frechheit...Delisting und dann freiwilliges Angebot :mad:
1 Antwort
Avatar
02.07.15 14:38:08
Beitrag Nr. 112 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 49.325.108 von Muckelius am 13.03.15 18:54:54So, ein Schreiben vom Basti,

Rekordumsatz im Einzel- wie auch im Konzernabschluss!
Jahresüberschuß stieg im Vergleich zum Vorjahr im Konzern um nur 47%, allerdings im Einzelabschluß um 52%.

G+V: 10,1 Mio, nach 6,6 Mio im Vorjahr.
Umsatz nur 106 Mio, nach 99 im Vj.
Avatar
14.08.15 10:31:17
Beitrag Nr. 113 ()
4 Antworten
Avatar
16.08.15 14:00:11
Beitrag Nr. 114 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 50.400.378 von R-BgO am 14.08.15 10:31:17Das hatte Muckelius doch schon vor Monaten, konkret am 20.02.2015, gepostet. Nach den zwischenzeitlich veröffentlichten Zahlen ist das Angebot "gefühlt" noch schlechter als damals...
Der Umgang des Großaktionärs Starcke war und ist eine Fechheit den freien Aktionären gegenüber, man denke nur an die üppige Vergütung der Aufsichtsratmitglieder in der Vergangenheit oder dem Delisting...
3 Antworten
Avatar
21.08.15 13:59:11
Beitrag Nr. 115 ()
Geht jemand nächsten Dienstag zur HV?
Avatar
26.08.15 09:22:27
Beitrag Nr. 116 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 50.411.514 von Scheiss_Egal am 16.08.15 14:00:11
Zitat von Scheiss_Egal: Der Umgang des Großaktionärs Starcke war und ist eine Fechheit den freien Aktionären gegenüber, man denke nur an die üppige Vergütung der Aufsichtsratmitglieder in der Vergangenheit oder dem Delisting...


"Du solltest mal wieder zur HV fahren, der Rübenzwerg ist der Gipfel der Frechheit! Aber der Pflegel ist ja altermäßig auf dem besten Weg den AR auf natürlich Weise zu verlassen. Gibt's da eigentlich eine Altersgrenze? Bei VW gibt's die, war glaub ich 70, da müsste er gefühlt ja die letzten 10 Jahre nicht AR vertreten sein.:laugh:

Neuste Info ist, dass es nur noch 2% ausstehende Aktionäre gibt. Sonst hat man nur den GB in Kurzfassung verlesen, weil es vermutlich einige der älteren Herren etwas schwer haben, das selbst zu tun. Auf der Seite der älteren Aktionäre bemängelte man übrigens, dass der GB nicht als PDF von der HP geladen werden konnte. Rübezahl meinte dazu auch nur, son neumodischen Schnick-Schnack machen wir hier nicht:D "
2 Antworten
Avatar
26.08.15 10:59:00
Beitrag Nr. 117 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 50.489.826 von Pegasus203 am 26.08.15 09:22:27Zunächst vielen Dank für die Info!

Du hast recht, man sollte mal wieder hin zur HV, aber sowohl im letzten als auch in diesem Jahr fiel der Termin in meine Urlaubsreise.
Der Rübenberg war vor einigen Jahren recht umgänglich auf der HV, wobei das auch "gespielt" gewesen sein kann nachdem ich mit Herrn Starcke eine etwas längere, unerfreuliche Konversation hatte!
1 Antwort
Avatar
23.02.16 17:39:33
Beitrag Nr. 118 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 50.490.705 von Scheiss_Egal am 26.08.15 10:59:00Nachfolgendes wurde vor einigen Tagen im Bundesanzeiger veröffentlicht:

Pferd Rüggeberg GmbH
Marienheide
Weitere Bieter: Zündwarenfabrik Starcke GmbH & Co. KG, Melle
Öffentliches Kaufangebot an die Inhaber der von der Firma Vereinigte Schmirgel- und Maschinen-Fabriken AG (VSM AG) ausgegebenen Aktien mit der WKN 763700

Die beiden Hauptaktionäre der Firma: Vereinigte Schmirgel- und Maschinen-Fabriken AG (VSM AG) in Hannover sind bereit, Aktien der VSM AG (WKN 763700) ganz oder teilweise zu einem Preis von 160,00 Euro/Stück anzukaufen.

Der angebotene Kaufpreis entspricht dem Durchschnittskurs der in den letzten Monaten des Jahres 2015 an den Börsen Hannover, Berlin und Stuttgart gehandelten VSM-Aktien.

Sofern Interesse an einem Verkauf der Aktien besteht, wenden Sie sich bitte an:

Zündwarenfabrik Starcke GmbH & Co. KG
z. Hd. Herr Carl Erdwin Starcke
Markt 10
49324 Melle
+49 (5422) 966 - 212

oder

Pferd Rüggeberg GmbH
z. Hd. Herr Jan Rüggeberg
Hauptstraße 13
51709 Marienheide
+49 (2264) 9 – 311

Beide Firmen sind Hauptaktionäre der VSM AG.

Es bleibt den Aktionären überlassen, welcher Firma sie ihre Aktien anbieten. Das Angebot wird umgehend angenommen.

Das Angebot ist befristet bis 19.08.2016

Die Veröffentlichung steht zur Verfügung

im Internet unter:
http://www.starcke.de
im Internet am: 19.02.2016

Die Veröffentlichung steht zur Verfügung
im Internet unter: http://www.pferd.com
im Internet am: 19.02.2016.



Marienheide, den 19. Februar 2016

Pferd Rüggeberg GmbH
Avatar
27.02.16 14:09:37
Beitrag Nr. 119 ()
@Muckelius: Danke!


Nun wollen Sie also noch weniger bezahlen.... Vor einem Jahr waren es noch 175,- €

Mal davon abgesehen erkennt man wie wenig Interesse bei den Großaktionären besteht an einer fairen Behandlung, denn in 2015 wurden die Aktien nicht notiert, wie in der Veröffentlichung behauptet...
4 Antworten
Avatar
05.04.16 09:07:54
Beitrag Nr. 120 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 51.852.349 von Scheiss_Egal am 27.02.16 14:09:37Am 27.03.2015 wurde der GB unterschrieben!
3 Antworten
Avatar
05.04.16 22:16:18
Beitrag Nr. 121 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 52.117.455 von Pegasus203 am 05.04.16 09:07:54Kann ich den irgendwo finden?
2 Antworten
Avatar
06.04.16 07:27:53
Beitrag Nr. 122 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 52.124.619 von Scheiss_Egal am 05.04.16 22:16:18Das war der aus 2014, ich dachte es müste den für 2015 schon geben aber auf der HP hat man mit den freien Aktionären schon abgeschlossen. Keine Etik, kein gut hanseatisches Kaufmannstum, nur niedersächsisches Gierpack, wie auch bei VW. Die Träume der Niedersachsen sieht man am Staatswappen aber Tiere mit großen Köpfen, müsen nicht unbedingt viel Hirn haben. Großer Schwanz wenig Hirn.^^ Und dann ab in die Rübenwalder Wurst.:laugh:
1 Antwort
Avatar
06.04.16 16:47:17
Beitrag Nr. 123 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 52.125.453 von Pegasus203 am 06.04.16 07:27:53Hmmm, ich bin Niedersachse...

Aber in einem Punkt gebe ich Dir Recht: Mit den freien Aktionären hat man abgeschlossen, einen Punkt auf der Homepage Investor Relations zu nennen ist schon sehr, wie soll ich sagen, mutig.. Ich stelle mir unter "Relation" etwas anderes vor!
Avatar
09.07.16 20:56:12
Beitrag Nr. 124 ()
4 Antworten
Avatar
13.07.16 11:44:04
Beitrag Nr. 125 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 52.800.214 von Scheiss_Egal am 09.07.16 20:56:12Jo, Gewinn ist wie in den Vorjahren bei knapp 5 Mio. Bin gespannt, wann die ihre Bude fertiggestellt haben und der Profit daraus steigt.
3 Antworten
Avatar
13.07.16 13:24:25
Beitrag Nr. 126 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 52.823.188 von Pegasus203 am 13.07.16 11:44:04Man hat allerdings den Eindruck, dass mit dem Gewinn "gespielt" wird:
- da wird ein Grundstück in Ungarn gekauft, ohne Angaben was man da macht,
- da werden die Investitionen kräftig gesteigert (grundsätzlich ja sehr positiv zu sehen), ohne das man im GB erkennt wo, was, wie, warum,
- die "sonst. betrieblichen Ausgaben" werden um rund 20% auf rund 30 Mio € (!!!) gesteigert, erklärt werden von diesem für VSM doch sehr beträchtlichem Posten rund 200.000 €,
- etc. ...

Man kann den Eindruck gewinnen, dass man für einen SO den Gewinn deckelt
2 Antworten
Avatar
30.08.16 18:09:49
Beitrag Nr. 127 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 52.824.172 von Scheiss_Egal am 13.07.16 13:24:25Ist halt immer das gleiche Spielchen. Dr. Helmsaht auf der HV ja gesagt, er kauft auch noch Aktien.
Wer also verkaufen will, kann sich auch an den Einbecker Aufsichtsrat wenden. Vielleicht lässt der zusätzlich noch ein kühles Maibok springen.:D

Immerhin ist der Rübezahl weg und wurde vermutlich noch durch eine viel linkere Bazille ersetzt. Uns bleibt nur die Hoffnung auf ein Übernahmeangebot durch einen Chinesen.:D
1 Antwort
Avatar
05.01.17 13:53:53
Beitrag Nr. 128 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 53.168.421 von Pegasus203 am 30.08.16 18:09:49Das sollte Dr. Helms hat .... heissen


und Kurs steht heute bei 214 !
Avatar
10.07.17 21:21:21
Beitrag Nr. 129 ()
Einladung zur JHV 2017 ist raus, Dividendenvorschlag 2+3=5€

http://www.vsmabrasives.com/fileadmin/user_upload/Bilder/Inv…
Avatar