DAX+0,57 % EUR/USD+0,01 % Gold-0,42 % Öl (Brent)-0,30 %

AZEGO AG beantragt Eröffnung eines Insolvenzverfahrens - 500 Beiträge pro Seite


ISIN: DE000A0PNL64 | WKN: A0PNL6

Neuigkeiten zur AZEGO Aktie


Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

AZEGO Aktiengesellschaft: AZEGO AG beantragt Eröffnung eines Insolvenzverfahrens

AZEGO Aktiengesellschaft / Insolvenz/Insolvenz

Veröffentlichung einer Ad-hoc-Mitteilung nach § 15 WpHG, übermittelt durch
die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
---------------------------------------------------------------------------

AZEGO AG beantragt Eröffnung eines Insolvenzverfahrens

Ad hoc - Meldung nach § 15 WpHG

München, 10. Januar 2008 – Die AZEGO Aktiengesellschaft (vormals firmierend
unter ACG Advanced Component Group), ISIN DE000A0PNL64 (vormals ISIN
DE0005007702) hat heute beim zuständigen Amtsgericht München beantragt, ein
Insolvenzverfahren wegen Zahlungsunfähigkeit zu eröffnen. Gleichzeitig
wurde auch für die First Components GmbH als einhundertprozentige
Tochtergesellschaft der AZEGO AG ebenfalls Antrag auf Eröffnung eines
Insolvenzverfahrens wegen Zahlungsunfähigkeit gestellt.
Die AZEGO AG hat in den vergangenen zwei Jahren intensive
Kostensparmaßnahmen umgesetzt, wodurch Verluste reduziert und die Rohmargen
erheblich verbessert werden konnten. Allerdings konnte die Gesellschaft im
Rahmen der von ihr begebenen Wandelanleihe 2007/2011 die geplante
Liquiditätszufuhr nicht verwirklichen, die für die Weiterführung des
operativen Geschäfts erforderlich gewesen wäre. Somit musste nach Abschluss
der Zeichnungsfrist und Mitteilung der mit der Wandelanleihe 2007/2011
betrauten VEM Aktienbank nun der Antrag auf Eröffnung eines
Insolvenzverfahrens gestellt werden. Die letzte Bezugstranche der
Wandelanleihe 2007/2011 wird über die betraute Bank rückabgewickelt.
Es ist davon auszugehen, dass kurzfristig ein vorläufiger
Insolvenzverwalter bestellt werden wird, um die Gesellschaft fortzuführen.

Der Vorstand
10.01.2008 Finanznachrichten übermittelt durch die DGAP
---------------------------------------------------------------------------

Sprache: Deutsch
Emittent: AZEGO Aktiengesellschaft
Hörselbergstraße 5
81677 München
Deutschland
Telefon: +49 (89) 41 95 99 64
Fax: +49 (89) 41 95 99 12
E-mail: presse@azego.com
Internet: www.azego.com
ISIN: DE000A0PNL64
WKN: A0PNL6
Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (General Standard);
Freiverkehr in München, Düsseldorf

Ende der Mitteilung DGAP News-Service
Antwort auf Beitrag Nr.: 33.010.756 von Elmshorner am 10.01.08 18:51:03Lang & Schwarz
Realtime:
18:58:25 0,105 -60,38%
-0,160
Taxe Stück
Bid: 18:58:25 0,080 0
Ask: 18:58:25 0,130 0
Times + Sales Intradaychart
18:58:25 0,105


Lemminge ließen heute wieder kräftig federn :eek::eek::eek:
Antwort auf Beitrag Nr.: 33.010.756 von Elmshorner am 10.01.08 18:51:03Nicht schlecht. Die hatte ich in meiner Liste der Insolvenzkandidaten... :D
Antwort auf Beitrag Nr.: 33.011.881 von LordofShares am 10.01.08 20:08:18Ja, das hat sich schon länger abgezeichnet.
So jetzt ist es soweit, verdammt.
Hab bis zum Schluß immer noch gehofft.
:mad:
Hab ca. 33.000 Stück.
Was soll man tun, was denkt ihr?
Gruß
:(
...aber dazu sei gesagt das ich vor dem Schnitt ca. 130.000 Stück hatte und die zu einem D-Kurs von ca. 2,50 ich selten blödes Arschloch. Entschuldigt diese Ausdrucksform.
Denke auch das in dieser Bude nur beschissen wurde.
Normalerweise sollte man über eine Klage nachdenken.
Was meint Ihr. Das Geld dazu wär mir egal.
Antwort auf Beitrag Nr.: 33.015.909 von SL55 am 11.01.08 09:43:49Auf was möchtest denn klagen?!?

Vergiss es!
1.) Ein Aktieninvest ist dein eigenes Risiko...in den Geschäftszahlen wurde immer die geringe Kapitaldecke ausgewiesen...

2.) Lang einem nackten Mann einmal in die Hosentaschen um Geld heraus zu holen...

3.) bei vielen RS- Verträgen sind solche Streitigkeiten ausgeschlossen - also auch nur noch Zusatzkosten!!

Ich habe zwar bisher nur rd. 3.500 € Miese...aber ich werde warten...vielleicht ergibt sich mal ein Mantelzock...bei dem wir ein paar Cent über aktuellem Wert verkaufen können!

:(
Meine Fresse, hatte ich damals ein "Glück" - hatte sie vor dem Resplit bei einem Kaufkurs von 0,60 € ins Depot gelegt und als dann letztes Jahr die horrenden Quartalszahlen kamen, noch schnell für 0,54 € mit 10 % Verlust abgestoßen - UNGLAUBLICH WAS HIER VERARSCHT WURDE !
@ SL55
So wie ich das sehe sind Deine 33000 Stk. ja immerhin noch ca. 3800,- € wert - Ich würde das Geld noch mitnehmen und nicht auf eine "Mantelübernahme" spekulieren - dafürsind 3800,- € einfach noch zu gutes Geld !
Aber mit solchen Tips wie meinem, muß man hier ganz schön vorsichtig sein, da es wahrscheinlich immer noch ein paar Vollidi... hier gibt, die dann behaupten ich würde nur bashen um billig an Deine Shares zu kommen.
Bei GPC Biotech ist mir das schon bei Verkaufsempfehlungen nach dem ersten Crash auf 14,50 € unterstellt worden - kannst Du dort im Thread alles nachlesen.
Jedenfalls Dir viel Glück und ein geschicktes Händchen (meine ich ehrlich !!!)
Gruß, Realbild
Antwort auf Beitrag Nr.: 33.015.878 von SL55 am 11.01.08 09:41:08Hallo SL55,

erstmal respect für deinen Mut über 300t€ in eine Firma bzw. deren Aktien zu stecken, die am general standard gelistet ist :eek:!

Was dein Handeln jetzt anbelangt, kann ich Dir aus meiner bisherigen Erfahrung bezogen auf Deine jetzige Situation nur raten, las deine Aktien bis zur eventuellen Insolvenzeröffnung drin.

bei einem derzeitigen Kurs von 15cent ist selbst ein Insolventes Unternehmen in der Größe von AZEGO nicht zu teuer.
Da AZEGO ja keine Briefkastenfirma war und in den Vergangenen Jahren die Rohertragsmarge um nahezu 100% steigern konnte !

Die Personal und Vertriebskosten senken und noch eventuell eine Chance auf über 6 Mio€ aus steuerrückzahlungen hat, sowie eine gesunde Tochter.

Denke ich sollte man in Deiner Situation die Flinte jetzt auch nicht mehr ins Korn schmeißen.

Kannst ja dann mal an mich denken wenns doch nochmal was wird ;)
Antwort auf Beitrag Nr.: 33.017.156 von TraderA am 11.01.08 11:12:44...auch eine Ansicht der Situation - nur hat die Tochterfirma lt. AD-Hoc nicht zeitgleich Insolvenz eröffnet ? (Kann sein, das ich da etwas falsch gelesen habe..)
Zudem habe ich vorhin gesehen, das es überhaupt ein Problem sein wird, so viele Aktien noch für einen halbwegs erträglichen Kurs an den Mann zu bringen - in FRA stand gerade nicht einmal mehr ein Kaufkurs drin.
@ SL55
Bist Du sicher, das Du Dich da nicht verschrieben hast, denn TRADER A hat ja mit seiner Rechnung Recht - Du hast dann ja wirklichüber 300000,- € in diese Fa.gesteckt :eek:
Habe noch mal nachgelesen :Auch die 100 % ige Tochterfirma hat zeitgleich Insolvenz angemeldet.
Man muß sich das mal vorstellen: Trotz Insolvenzmeldung sind bis jetzt gerade mal Aktien für einen Gesamtwert von ca. 20000,- € heute an allen deutschen Börsenplätzen gehandelt worden. Wenn hier irgendwelche Investoren-/ Zockergruppen noch investiert gewesen wären, dann hätten wir hier einen Umsatz mit mehreren MIo. Stücken gesehen - so wie das immer nach einer Insolvenzmeldung abläuft. Laut Xetra-Orderbuch wird man die nächst größere Stückzahl (185000 Stk.) erst wieder bei einem Kurs von 0,06 € los - Ich muß es noch einmal wiederholen: UNGLAUBLICH wie hier verarscht wurde !!!
Und wenn man sich jetzt noch klar macht welches Volumen sie Wandelschuldverschreibung haben sollte, weiß man wie sehr die Fa. finanziell im Arsch war - denn normalerweise dürfte eine Fa. bei so einem nicht umgesetzten Volumen einer Schuldverschreibung niemals pleite gehen und würde eine Alternative haben...und weiterhin sabbeln die von Ihren doch so guten Rohertragsmargen, die deutlich gestiegen seien :laugh:
Antwort auf Beitrag Nr.: 33.017.820 von RealBild am 11.01.08 11:57:22Also soweit ich mich auskenne, wenn die Muttergesellschaft wegen Zahlungsunfähigkeit insolvent ist, muss auch die Tochter Insolvenz anmelden, ansonsten wäre die Muttergeselschaft ja nicht Zahlunsunfähig wenn die 100%ige Tochter die Schieflage tragen könnte.

Wenn wiederum die Tochtergesellschaft insolvent ist muss die Muttergesellschaft noch lange nicht Insolvent sein :confused:

Andererseits wie soll eine Tochter die vielleicht ein Zehntel vom Umsatz macht, mit dem Gewinn eine 10 mal größere Mutter auf dauer liquide halten ?
Nur mal angenommen, First Components GmbH macht einen Umsatz im Jahr von 5Mio€ und einen netto Gewinn von 500t€ bei 15 Mitarbeitern.
Dann ist ein solches Unternehmen vielleicht je nach Steigerungsrate und Zukunftschancen 5-20 Mio€ Wert.

Allerdings wenn die Muttergesellschaft im Jahr 2Mio€ Miese macht und keine Rücklagen mehr hat, dann sind auch die 500T€ schnell weg und die Tochter ebenfalls Insolvent

thats it
Also es bleiben dem Insolvenzverwalter nun mehrere Möglichkeiten AZEGO wieder zahlungsfähig zu machen.

1.Tochter verkaufen oder Beleihen
2.dem Finazamt in Frankreich druck machen.
3.nochmals nach Privaten Investoren suchen
4.unnötige Assets verwerten
Antwort auf Beitrag Nr.: 33.018.844 von TraderA am 11.01.08 13:06:10Sehr gute Darstellung TRADER A !!!!
Aber schau Dir mal den "verzweifelten Handel" an den Börsenplätzen an - da wird versucht mit ganz wenigen Stückzahlen den Kurs wenigstens wieder Richtung 0,15 € zu drücken - hier dürften nach den bisher gehandelten Stückzahlen nicht einmal Hardcorezocker aufgesprungen sein.
...übrigens : Die Insolvenzmasse aus der "gesunden" Tochter reicht nach meiner Kenntnis bei weitem nicht aus, um von den Schuldnern auch nur einen halbwegs vernünftigen Teil der Verpflichtungen zurückzuzahlen und wie man weiß, werden die Kleinaktionäre als Letztes bedacht !
...und wie ich schon geschrieben hatte, schau Dir mal an, an welcher "lächerlichen" Summe die Fortführung der Geschäftstätigkeit gescheitert ist - selbst für diese lächerliche Summe hat kein Investor das Vertrauen gehabt.
Antwort auf Beitrag Nr.: 33.051.487 von VanDycke am 15.01.08 12:21:11Rt 0,30:eek:explosion
Antwort auf Beitrag Nr.: 33.051.487 von VanDycke am 15.01.08 12:21:11News sind mir nicht bekannt....der Kurs wird wohl nur hochgezockt, damit einige teurer verkaufen können.
Antwort auf Beitrag Nr.: 33.051.061 von Elmshorner am 15.01.08 11:50:47Könnte sein, dass da welche von der Insolvenz auf dem falschen Fuß wurden - die ziehen jetzt nochmal den Kurs hoch, um noch halbwegs ordentlich aus der Kiste rauszukommen... :rolleyes:
Antwort auf Beitrag Nr.: 33.051.766 von LordofShares am 15.01.08 12:41:20Es ist immer das gleiche Spiel:rolleyes:
Antwort auf Beitrag Nr.: 33.015.909 von SL55 am 11.01.08 09:43:49Verkaufen heute gute Chance!
Antwort auf Beitrag Nr.: 33.051.988 von Natascha7 am 15.01.08 12:56:18Rt 0,27:eek:da kommt noch was:eek:
Antwort auf Beitrag Nr.: 33.052.392 von VanDycke am 15.01.08 13:26:23Was soll kommen??
Zum vorläufigen Insolvenzverwalter wurde bestellt: Rechtsanwalt Dr. Michael Jaffe
Antwort auf Beitrag Nr.: 33.052.530 von Elmshorner am 15.01.08 13:34:48Rt 0,30 da ist was im busch nur so ein gefühl volumen ist absolut in ortnung ich denke wenn sie die 0,30 hürte nimmt geht die ab gehandelte stück 250.000 ask bei0,30:eek:
Antwort auf Beitrag Nr.: 33.052.761 von VanDycke am 15.01.08 13:51:37
Heute noch mal guter Ausstiegstag!!!
Antwort auf Beitrag Nr.: 33.053.949 von Natascha7 am 15.01.08 15:13:50Der Kurs kommt nicht zurück:confused:...was ist hier los??
Antwort auf Beitrag Nr.: 33.055.394 von Elmshorner am 15.01.08 16:28:23Rt 0,29:eek:kurs hält da kommt demnächst nee news sonst wäre der kurs abgeschmiert ist seit tagen im singen gegen bewegung:eek::eek:
Antwort auf Beitrag Nr.: 33.056.275 von VanDycke am 15.01.08 17:11:21Das sieht bei Inso-Werten üblicherweise anders aus:confused:
Antwort auf Beitrag Nr.: 33.056.275 von VanDycke am 15.01.08 17:11:21Rt 0,3 auf Xetra
Macht euch keine hoffnungen sind wir ehrlich hier wird nur gezockt. ;)
Antwort auf Beitrag Nr.: 33.056.702 von Mick1968 am 15.01.08 17:35:07Das wird so sein Mick......die Zocker sind auf den Zug aufgesprungen:keks:
Antwort auf Beitrag Nr.: 33.056.702 von Mick1968 am 15.01.08 17:35:07mick1968 und du was bist du doch auch ein zocker bist bekannt wie ein roter faden :laugh:
Antwort auf Beitrag Nr.: 33.056.781 von VanDycke am 15.01.08 17:39:53Mick geht nur in sichere Aktien:keks:
Antwort auf Beitrag Nr.: 33.056.831 von Elmshorner am 15.01.08 17:42:51jaja der hat heute seine kohle in Ptsh :laugh::laugh::laugh::laugh:
Antwort auf Beitrag Nr.: 33.056.889 von VanDycke am 15.01.08 17:46:12otc ask zu 0,40 bid 0,26:eek::eek::eek::eek:
Antwort auf Beitrag Nr.: 33.057.573 von VanDycke am 15.01.08 18:29:13AZEGO Aktiengesellschaft nimmt Antrag auf Eröffnung des Insolvenzverfahrens zurück

AZEGO Aktiengesellschaft / Insolvenz

Veröffentlichung einer Ad-hoc-Mitteilung nach § 15 WpHG, übermittelt durch
die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
---------------------------------------------------------------------------

AZEGO AG nimmt Antrag auf Eröffnung des Insolvenzverfahrens zurück

Ad hoc - Meldung nach § 15 WpHG

München, 15. Januar 2008 – Die AZEGO Aktiengesellschaft (vormals firmierend
unter ACG Advanced Component Group), ISIN DE000A0PNL64 (vormals ISIN
DE0005007702) hat beim zuständigen Amtsgericht München ihren Antrag auf
Eröffnung des Insolvenzverfahrens über das Vermögen der AZEGO AG und ihrer
Tochtergesellschaft First Components GmbH zurück genommen.

Anlässlich des Insolvenzantrages haben in den letzten Tagen verschiedene
Mitbewerber ernsthaftes Interesse an einer Zusammenarbeit mit bzw. an einem
finanziellen Engagement bei der AZEGO AG gezeigt. Darüber hinaus sollen den
Gläubigern Zahlungsvergleiche mit einer zumindest teilweisen Befriedigung
ihrer fälligen Forderungen angeboten werden. Entsprechende Verhandlungen
sind seitens des Vorstandes aufgenommen worden.

Die Gesellschaft geht davon aus, dass im Erfolgsfall die
Zahlungsunfähigkeit beseitigt werden kann, weist aber darauf hin, dass
andernfalls eine erneute Stellung eines Insolvenzantrages erforderlich sein
kann.

Der Vorstand



AZEGO AG
Hörselbergstr. 5
81677 München

info@azego.com


15.01.2008 Finanznachrichten übermittelt durch die DGAP
---------------------------------------------------------------------------

Sprache: Deutsch
Emittent: AZEGO Aktiengesellschaft
Hörselbergstraße 5
81677 München
Deutschland
Telefon: +49 (89) 41 95 99 64
Fax: +49 (89) 41 95 99 12
E-mail: presse@azego.com
Internet: www.azego.com
ISIN: DE000A0PNL64
WKN: A0PNL6
Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (General Standard);
Freiverkehr in München, Düsseldorf

Ende der Mitteilung DGAP News-Service

---------------------------------------------------------------------------
Xetra Newsboard
2008/01/15 18:21:56
ACGA: AUSSETZUNG/SUSPENSION

DIE FOLGENDE AKTIE IST AB SOFORT AUSGESETZT:
THE FOLLOWING SHARE IS SUSPENDED
WITH IMMEDIATE EFFECT:
Antwort auf Beitrag Nr.: 33.058.097 von TraderA am 15.01.08 19:03:35hab ich doch gesagt da kommt nee news wenn ein investor eingesprungen ist geht die morgen up:eek: oder seiht ihr anderer meinung danke für die infos:eek:
Antwort auf Beitrag Nr.: 33.017.156 von TraderA am 11.01.08 11:12:44@SL55

und was sagt man ?
Antwort auf Beitrag Nr.: 33.058.152 von VanDycke am 15.01.08 19:06:47....ich kann mir nicht denken, dass morgen der Kurs fällt:D
Antwort auf Beitrag Nr.: 33.058.189 von Elmshorner am 15.01.08 19:09:15wird morgen wieder gehandelt ?:confused:
Antwort auf Beitrag Nr.: 33.058.028 von Elmshorner am 15.01.08 19:00:13ja guten morgen:laugh: das ist schon seit über eine std. bekannt
Antwort auf Beitrag Nr.: 33.058.152 von VanDycke am 15.01.08 19:06:47Das hier der Ofen nicht ganz aus war, war jedem klar der AZEGO verfolgt hat.

Ich denke das es jetzt erstmal eine Durchatmepause giebt und dann eine BAfin Ermittlung denn offensichtlicher kann ein Kurs jeweils im Vorfeld von Meldungen nicht reagieren.

Aber we will see
Antwort auf Beitrag Nr.: 33.058.260 von Elmshorner am 15.01.08 19:14:11wenn das stimmt ist die eröfnung über 0,30 nur meine meinung da bin ich mal gespannt :eek:
Antwort auf Beitrag Nr.: 33.058.230 von mfierke am 15.01.08 19:12:04Ja mfierke , die Meldung ist von 18.29 Uhr....aber ich war eine Stunde weg und habe sie gerade gelesen.
Antwort auf Beitrag Nr.: 33.057.969 von Elmshorner am 15.01.08 18:56:25Schrott bleibt Schrott. Ob die Insolvenz jetzt oder erst in ein paar Monaten kommt, spielt da keine Rolle. Und wie gesagt, es könnte durchaus sein, dass die Sache nur stattfindet, damit noch jemand geordnet aussteigen kann. Dafür spräche der starke Insiderhandel im Vorfeld der Meldung... :rolleyes:
Antwort auf Beitrag Nr.: 33.058.577 von LordofShares am 15.01.08 19:31:23Schaun wir mal, was morgen kommt.
unglaublich
was sich diese alles ungestraft erlauben können !
Antwort auf Beitrag Nr.: 33.059.095 von primaabzocker am 15.01.08 20:03:02vorbörslich bid 0,28 ask 0,37:eek:da geht heut was
Antwort auf Beitrag Nr.: 33.062.732 von VanDycke am 16.01.08 08:52:35Bid 0,33....kein Ask
Antwort auf Beitrag Nr.: 33.062.732 von VanDycke am 16.01.08 08:52:35was los keiner da ?:confused: bid 0,32:eek:
Antwort auf Beitrag Nr.: 33.062.834 von VanDycke am 16.01.08 09:04:25guten morgen elmshorner nah auch so früh wach bid 0,35 und kein ask geil:eek:
Antwort auf Beitrag Nr.: 33.062.834 von VanDycke am 16.01.08 09:04:25Bid 0,35(20k) in FfM...noch immer kein Ask
Antwort auf Beitrag Nr.: 33.062.876 von VanDycke am 16.01.08 09:07:33Moin VanDycke
Antwort auf Beitrag Nr.: 33.062.886 von Elmshorner am 16.01.08 09:08:16otc ask bei 0,50:eek:
Antwort auf Beitrag Nr.: 33.062.917 von VanDycke am 16.01.08 09:10:42Azego geht heute richtung 0,70 Euro wirst sehen aber nur meine meinung Rt 0,46:eek:
Antwort auf Beitrag Nr.: 33.062.950 von VanDycke am 16.01.08 09:13:57Noch wird versucht, mit kleinen Stücken-700 im Ask- zu drücken
Antwort auf Beitrag Nr.: 33.063.046 von Elmshorner am 16.01.08 09:20:06hab mich nicht getraut 1,00 euro zu schreiben hätten ja ein paar leute gedacht ich bin nicht mehr normal aber abwarten :eek:
Antwort auf Beitrag Nr.: 33.063.104 von VanDycke am 16.01.08 09:24:3544000 zu 0,4 im Bid...
Antwort auf Beitrag Nr.: 33.063.104 von VanDycke am 16.01.08 09:24:3544.000 St bid 0,40 ask 0:eek:
Antwort auf Beitrag Nr.: 33.063.132 von VanDycke am 16.01.08 09:27:00locker bleiben ask kommt schon richtung 0,50:eek:
Antwort auf Beitrag Nr.: 33.063.211 von VanDycke am 16.01.08 09:32:54Die Kurzzeitzocker, die günstiger eingekauft haben, nehmen die Gewinne mit.....ist normal
Antwort auf Beitrag Nr.: 33.063.431 von Elmshorner am 16.01.08 09:48:46Hallo die Firma ist immer noch fast pleite.
Blos raus...
Antwort auf Beitrag Nr.: 33.063.512 von Natascha7 am 16.01.08 09:53:47
Es muss aber doch sicherlich ein konkretes Angebot vorliegen, sonst hätte man den Inso-Antrag nicht zurückgenommen.
Ich habe da schon so manches erlebt. :)
Antwort auf Beitrag Nr.: 33.063.609 von Malaxit am 16.01.08 09:59:57
Kann ja sein, doch bestimmt nicht für 0,50€
je Aktie, wohl eher für 0,20€!
Antwort auf Beitrag Nr.: 33.063.512 von Natascha7 am 16.01.08 09:53:47investor vielleicht:eek:
Antwort auf Beitrag Nr.: 33.063.609 von Malaxit am 16.01.08 09:59:57Konkrete Angebote kann man auch wieder zurückziehen, nicht vergessen... :rolleyes:

Mancher Vorstand weiß offenbar nicht, wann Schluss ist. Erinnert mich an Comtrade... :rolleyes:
Antwort auf Beitrag Nr.: 33.063.698 von LordofShares am 16.01.08 10:04:38
Naja, jeder muss für sich entscheiden auf was er spekuliert.
Warten wir mal die Entscheidung ab.

AZEGO AG ist in der Halbleiterindustrie tätig. Es ist ein Bereich, was in der heutigen Zeit sehr gefragt ist.
:)
Antwort auf Beitrag Nr.: 33.063.789 von Malaxit am 16.01.08 10:10:31abwarten hält sich doch gut da kommt noch was ?;)
Antwort auf Beitrag Nr.: 33.064.486 von VanDycke am 16.01.08 10:52:12Mit Sicherheit. Hab heute einen Artikel gelesen: "Leiterplattenmarkt in Deutschland boomt!" (Quelle: www.it-times.de")

Es wird sich gerade in dieser Branche ein guter Übernahmekandidat finden, da bin ich zuversichtlich. :)
Antwort auf Beitrag Nr.: 33.064.486 von VanDycke am 16.01.08 10:52:12Der Aktientausch der Kurzzeitzocker ist wohl vorbei.
Antwort auf Beitrag Nr.: 33.064.925 von norbertseidel am 16.01.08 11:18:13Jetzt wurde endlich die HP aktualisiert.


AZEGO AG nimmt Antrag auf Eröffnung des Insolvenzverfahrens zurück


Ad hoc - Meldung nach § 15 WpHG

München, 15.01.2008. Die AZEGO Aktiengesellschaft (vormals firmierend unter ACG Advanced Component Group), ISIN DE000A0PNL64 (vormals ISIN DE0005007702) hat beim zuständigen Amtsgericht München ihren Antrag auf Eröffnung des Insolvenzverfahrens über das Vermögen der AZEGO AG und ihrer Tochtergesellschaft First Components GmbH zurück genommen.

Anlässlich des Insolvenzantrages haben in den letzten Tagen verschiedene Mitbewerber ernsthaftes Interesse an einer Zusammenarbeit mit bzw. an einem finanziellen Engagement bei der AZEGO AG gezeigt. Darüber hinaus sollen den Gläubigern Zahlungsvergleiche mit einer zumindest teilweisen Befriedigung ihrer fälligen Forderungen angeboten werden. Entsprechende Verhandlungen sind seitens des Vorstandes aufgenommen worden.

Die Gesellschaft geht davon aus, dass im Erfolgsfall die Zahlungsunfähigkeit beseitigt werden kann, weist aber darauf hin, dass andernfalls eine erneute Stellung eines Insolvenzantrages erforderlich sein kann.

Der Vorstand


Pressekontakt:

AZEGO AG
Hörselbergstr. 5
D-81677 München

Elisabeth Braun
Tel.: +49 (89) 82 99 98 - 10
Fax.: +49 (89) 82 99 98 - 9112
E-Mail: presse@azego.com
Antwort auf Beitrag Nr.: 33.065.260 von Elmshorner am 16.01.08 11:39:29Normalerweise würde man mit der Rücknahme eines Insolvenzantrages solange warten, bis definitiv ein Sanierungskonzept steht. Das Vorgehen hier ist unprofessionell und peinlich...

P.S.: Haben die eigentlich jemals Gewinn gemacht ? In den letzten paar Jahren jedenfalls nicht... :rolleyes:
Antwort auf Beitrag Nr.: 33.065.518 von LordofShares am 16.01.08 11:58:19meinst du die machen solchen affentanz und dann steckt nichts dahinter?
Antwort auf Beitrag Nr.: 33.065.588 von norbertseidel am 16.01.08 12:01:52
Man spricht auch von verschiedenen Mitbewerbern, die ernsthaftes Interesse an einer Zusammenarbeit haben.

Da muss man einfach abwarten, für die Auswertung des jeweiligen Sanierungskonzeptes benötigt man nunmal Zeit. :)
Antwort auf Beitrag Nr.: 33.065.518 von LordofShares am 16.01.08 11:58:19 Ein Sanierungskonzept wird wohl vorhanden sein, sonst nimmt man nicht den Inso-Antrag zurück.
Antwort auf Beitrag Nr.: 33.065.869 von Elmshorner am 16.01.08 12:19:16
Ich könnte mir vorstellen, dass bei der niedrigen Marktkapitalisierung ein gutes Sanierungskonzept die Aktie in die Höhe knallen lässt. :kiss:
Antwort auf Beitrag Nr.: 33.065.951 von Malaxit am 16.01.08 12:25:54Davon gehe ich aus.
Amtsgericht München
- Insolvenzgericht -

Infanteriestraße 5, 80325 München
Telefon: 089/5597-06 , Fax: 089/5597-2777
Bankverbindung: Gerichtskasse München, Kto.: 3024919, (BLZ
700 500 00)


Geschäftsnummer: 1504 IN 99/08
(Bitte immer angeben)
München, 15.1.2008




Beschluß


In dem Verfahren über den eigenen Antrag auf Eröffnung des
Insolvenzverfahrens der

AZEGO Aktiengesellschaft, Hörselbergstr. 5, 81677 München
gesetzlich vertreten durch
Vorstand Norbert Wilkat

- Schuldnerin -


1. Der Beschluß des AG München - Insolvenzgericht - vom
14.01.2008 über die Anordnung der vorläufigen Insolvenzver­-
waltung wird aufgehoben.

2. Der vorläufige Insolvenzverwalter und Gutachter Rechtsan­-
walt Dr. Michael Jaffe wird von seinen Aufgaben entbunden
Weiß jemand wie weit man mit den Verhandlungen mit den potentiellen Investoren ist? Ich meine wenn man das Insolvenzverfahren verlässt sollte man da schon kurz vor dem Abschluss stehen, oder?
Na wenn der Insolvenzverwalter bereits von allem entbunden ist, müssen sie sich ja auch sicher sein. Das macht man ja mal nicht eben so aus Spass. Ich denke hier kommt demnächst was...:look:
Mal ein kleiner Tip

Mitbewerber ernsthaftes Interesse an einer Zusammenarbeit mit bzw. an einem finanziellen Engagement bei der AZEGO AG gezeigt.

Das ist nicht anderes als ein Teilangagement.
Es ist Summe Y kurzfristige Verbindlichkeiten vorhanden und da wird jetzt Summe X angeboten.
Gehen die Gläubiger darauf ein dann, ist man nicht mehr Zahlungunfähig und der Mitbewerber der die Angebotssumme für den Vergleich zur Verfügung stellt beteiligt sich entsprechend am Unternehmen.

abwarten Tee trinken
Aber solange da keine neuen News kommen wird die große Unsicherheit bleiben.
So sieht im Moment leider auch der (Intraday)-Kurs aus.
.
Übrigens, ich hätte nicht gedacht, dass die Azego-Loser nochmals die Chance zum Ausstieg bekommen. … :D
.
Antwort auf Beitrag Nr.: 33.069.739 von corepaloma am 16.01.08 16:25:46Solange keine neuen News kommen wird die Unsicherheit bezüglich der Zahlungsvergleiche mit den Gläubigern und der teilweisen Befriedigung ihrer fälligen Forderungen natürlich bleiben.
Antwort auf Beitrag Nr.: 33.071.178 von Elmshorner am 16.01.08 17:43:30
Was passiert mit der Wandelschuldverschreibung,
die ein Gläubiger gezeichnet hat?Vor 4 Jahren.
Läuft bis 2010 und es sind 3 Millionen €.
Diese ist mit den Forderungen an das französische
Finanzamt verpfändet.
Ob der noch was wiederbekommt?
Antwort auf Beitrag Nr.: 33.071.178 von Elmshorner am 16.01.08 17:43:30Ich bin sehr optimistisch gestimmt was die Finanzierung angeht. Denke wir werden hier noch sehr viel Freude haben. Klar ist hier nicht alles sauber gelaufen, aber genau jetzt ist die Chance zur Wende.

"Den Tiefpunkt zum Wendepunkt machen" :)

Auf einen dunkelgrünen Tag morgen...
nur mal laut gedacht :
könnte es sein dass nach der inso-meldung von
interessierten kreisen fleißig aktien gesammelt
wurden um dann mit diesem im kreuz ein beteiligungsangebot
zu machen; letztendlich sehen wir vielleicht sogar
meister börsch wieder (vermutung!!!).

hey, leut´s , jetzt bitte nichts böses denken.
n8 zusammen
Übernahmekandidat Nr. 1 - KEC Corporation

...oder wie AZEGO AG es nennt: "Mitbewerber, der ernsthaftes Interesse an einer Zusammenarbeit hat"


KEC ist Koreas größter unabhängiger Halbleiterhersteller. Die Produkte des 1969 gegründeten Unternehmens umfassen diskrete Halbleiter, Leistungs- und Wireless-ICs sowie Mikrocontroller. Seine MOS-Sparte hat das KEC im Jahre 2004 ins Leben gerufen. Firmensitz des Unternehmens, das 2005 einen Umsatz von 3.042,5 Milliarden Won getätigt hat, ist Seoul. Produktionsstandorte sind in Korea, China und Thailand angesiedelt, Vertriebsbüros finden sich in ganz Asien sowie in Tustin, Kalifornien.



Warum gerade KEC?

AZEGOs 100% Tochter First Components GmbH liefert seit 2004 verschiedene Komponente an die MOS-Sparte der koreanischen KEC Corporation.



Welche Vorteile ergeben aus der Übernahme?

- Die Koreaner benötigen die Produkte von AZEGO für Ihre MOS-Sparte.
- Eine Herstellung im eigenen Land ist anscheinend nicht möglich, da es an Fachpersonal fehlt.
- Die Übernahme ermöglicht eine Produktkostensenkung und einen Einstieg in den europäischen Markt.
- AZEGO AG ist sehr niedrig bewertet.


Meine Meinung. Keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung.
Antwort auf Beitrag Nr.: 33.076.673 von elsolivars am 17.01.08 01:23:51Wenn es so ist, dann wurden hier die Kleinanleger verarscht.
Antwort auf Beitrag Nr.: 33.077.387 von Malaxit am 17.01.08 08:42:38Ich weiß nicht wob Ihr es wisst. :D

Aber AZEGO ist derzeit mit ca.1,5Mio€ am Markt bewertet,
vor einem halben Jahr waren es noch ca.14 Mio€.

Also rund das 10fache und vor einm halben Jahr sah die Fnanzielle Lage auch nicht besser bzw. im Gegnteil ich behaupte sogar dass die momnetane Laage fürs Unternehmen besser ist als noch vor einem halben Jahr.

Daher wenn wer auch immer (eine Übernahme schließe ich mal aus da davon nie die Rede war)sich am Unternehmen Beteiligt, dann weiß dieser um einiges Mehr bescheid, als irgendwelche Hellseher hier im Board.

Daher (Comtrade nur mal so zum Vergleich dort läuft bereits das insolvenzverfahren und Comtrade wird aktuell noch mir rund 900T€ am Markt bewertet) wenn man sich schon für Pennystocks interessiert, dann sollte man AZEGO aktuell besonders beachten.
Antwort auf Beitrag Nr.: 33.078.377 von TraderA am 17.01.08 10:12:08.
Und ich behaupte, den Mist was du hier schreibst ist der pure Schwachsinn … :(
.
Genau so siehts aus!!!

Und aus diesem Grund verstehe ich den aktuellen Kursverlauf nicht.
Antwort auf Beitrag Nr.: 33.079.471 von primaabzocker am 17.01.08 11:37:04Sollte das alles Betrug sein, dann sehen wir bald die 12 Cent wieder.
We will see...

Ich habe meinen Glauben an das Gute jedenfalls noch nicht verloren ;)
Die nächsten News sollten ja nicht lange auf sich warten lassen.
Antwort auf Beitrag Nr.: 33.079.471 von primaabzocker am 17.01.08 11:37:04alle im gremium an die wand. die haben die Anleger nur belogen und betrogen:mad::mad:
Antwort auf Beitrag Nr.: 33.079.655 von Durlacher am 17.01.08 11:51:03Die Hoffnung stirbt zuletzt...
Antwort auf Beitrag Nr.: 33.079.691 von corepaloma am 17.01.08 11:53:19...als Anleger nur auf die Hoffnung zu setzen, kann teuer werden.
Antwort auf Beitrag Nr.: 33.079.755 von Elmshorner am 17.01.08 11:58:10Das ist mir ja auch bewusst.
Ich wollte ja nur ausdrücken, dass ich noch glaube dass im Fall von Azego noch lange nicht die Lichter aus sind. Ich denke das uns hier noch eine POSITIVE Überraschung erwartet.
Habe im Moment einen riesigen Verlust mit dem Unternehmen gemacht und dennoch ist nicht alles Vertrauen zerstört. Meine Hoffnung ;) ist, dass sie es schaffen nach und nach wieder Vertrauen aufzubauen.

Wie denkst du über das Unternehmen und die Chancen und Risiken?
Antwort auf Beitrag Nr.: 33.079.874 von corepaloma am 17.01.08 12:05:41Nochmal meine Frage: Wann hat AZEGO zuletzt Gewinn gemacht ? :keks:
Antwort auf Beitrag Nr.: 33.079.900 von LordofShares am 17.01.08 12:07:36:D...Lord, können wir uns lieber über die Höhe der Verluste unterhalten??
.
Höchstwahrscheinlich wird nächste Woche erneut das Insolvenzverfahren eingeleitet. … :cool:
.
Antwort auf Beitrag Nr.: 33.079.874 von corepaloma am 17.01.08 12:05:41Die Chancen und Risiken kann ich nicht beurteilen....aber so wie es aussieht, haben der Vorstand und AR nicht gerade positiv für die Kleinanleger gehandelt. Dein Verlust tut mir leid....aber das kenne ich aus eigener Erfahrung....leider.
Antwort auf Beitrag Nr.: 33.080.018 von Durlacher am 17.01.08 12:17:17Das wäre die Krönung dieser Vorgehensweise.
Antwort auf Beitrag Nr.: 33.079.973 von Elmshorner am 17.01.08 12:14:44Sicher, aber wenn ich das Posting von corepaloma lese, dann kommts mir hoch. Wie kann man einem solchen Unternehmen noch einen Funken Vertrauen entgegenbringen ? :rolleyes:
Antwort auf Beitrag Nr.: 33.080.066 von LordofShares am 17.01.08 12:21:24Ich frage mich nur, was man sich als Vorstand so alles erlauben kann.
Antwort auf Beitrag Nr.: 33.080.154 von Elmshorner am 17.01.08 12:28:35alles, wo kein Kläger ist kein richter.

Geld regiert die Welt. Da schaut auch die Prüfungsstelle schön noch mit einem lächeln und offener hand zu:mad::mad::mad:
Antwort auf Beitrag Nr.: 33.080.066 von LordofShares am 17.01.08 12:21:24Interessant ist immer, dass es tatsählich Leute giebt die sich um das Wohl anderer sorgen und dabei Ihren Eigennutzen und die Zeit
die Sie dabei aufbringen vernachlässigen.
Betrachtet doch das Invest in eine solche Firma mal von der Spielerseite, z.B. wenn man Roulette spielt und setzt auf rot oder schwarz:

Jetzt ist 10 mal schwarz gekommen und ein mal rot, was wird wohl als nächstes kommen ? Antwort: weiss keiner.

Mir ist das auch egal, denn ich entscheide nicht was war, sondern nach Risiko.

Das Risiko ist wenn erneute Insoanmeldung kommt 50% Verlust und wenn keine Ino. kommt 100% Gewinn.
Die Warscheinlichkeit muss in beiden Fällen bei 50/50 liegen.

Das ist jetzt der Fall.

Also kann jeder Spieler selber entscheiden ob er jetzt ins Spiel einsteigt oder nicht, das Risiko beim Roulette ist größer.:laugh:
Antwort auf Beitrag Nr.: 33.080.885 von TraderA am 17.01.08 13:30:36Trader, ich spiele lieber Halma.....das Spiel kenne ich besser:rolleyes:
AZEGO AG nimmt Antrag auf Eröffnung des Insolvenzverfahrens zurück


Ad hoc - Meldung nach § 15 WpHG

München, 15.01.2008. Die AZEGO Aktiengesellschaft (vormals firmierend unter ACG Advanced Component Group), ISIN DE000A0PNL64 (vormals ISIN DE0005007702) hat beim zuständigen Amtsgericht München ihren Antrag auf Eröffnung des Insolvenzverfahrens über das Vermögen der AZEGO AG und ihrer Tochtergesellschaft First Components GmbH zurück genommen.

Anlässlich des Insolvenzantrages haben in den letzten Tagen verschiedene Mitbewerber ernsthaftes Interesse an einer Zusammenarbeit mit bzw. an einem finanziellen Engagement bei der AZEGO AG gezeigt. Darüber hinaus sollen den Gläubigern Zahlungsvergleiche mit einer zumindest teilweisen Befriedigung ihrer fälligen Forderungen angeboten werden. Entsprechende Verhandlungen sind seitens des Vorstandes aufgenommen worden.

Die Gesellschaft geht davon aus, dass im Erfolgsfall die Zahlungsunfähigkeit beseitigt werden kann, weist aber darauf hin, dass andernfalls eine erneute Stellung eines Insolvenzantrages erforderlich sein kann.

Der Vorstand


Pressekontakt:

AZEGO AG
Hörselbergstr. 5
D-81677 München

Elisabeth Braun
Tel.: +49 (89) 82 99 98 - 10
Fax.: +49 (89) 82 99 98 - 9112
E-Mail: presse@azego.com
Antwort auf Beitrag Nr.: 33.081.807 von -AC-DC- am 17.01.08 14:41:48Ist die Meldung neu?
Antwort auf Beitrag Nr.: 33.082.360 von -AC-DC- am 17.01.08 15:15:09Du hast wohl 2 Tage geschlafen.
Wer nach dem derzeitigen Stand rkauft ist selber Schuld ...

1. Schaut in die Orderbücher ... im ASK mangelhaft ( Fehlanzeige )
2. MKP 1,5 Mill bei ca 5,9 Mille Shares ... was habe ich gelesen ??? über 30 Mille Umsatz ... ist das schlecht ???
( Fehlanzeige )
3. Europäische Tochtergesellschaften mit einem fertigen bestand an Kunden u.s.w. schlecht ????? ( Fehlanzeige )

.....

Was ist schlecht an Azego ???

Denen fehlt das Kleingeld .... aber das Potenzil ist enorm !!!!!

Meiner Meinung steht für mich ganz klar das die nicht mehr Insolvenz gehen ... hatte mich schon gewundert am 10.01 als ich mal ein Blick drüber geworfen habe ...

Man soll nicht Blind wie ein verrückter jetzt anfangen alles aufzukaufen ... aber verkaufen sollte man jetzt auch nicht !!!!

Nur meine Meinung !!!
Antwort auf Beitrag Nr.: 33.089.849 von psychomania am 17.01.08 23:45:41Aha, ein Neuer... :rolleyes:

Merke: Die Zahl der Frage- bzw. Ausrufezeichen hinter den Sätzen ist umgekehrt proportional zum Inhalt... :keks:

Zitat Dummpusher: "Was ist schlecht an Azego ???"

Gegenfrage: Wann hat AZEGO zuletzt Gewinn gemacht ? :keks:
Antwort auf Beitrag Nr.: 33.081.975 von Elmshorner am 17.01.08 14:51:51:look: nö, mir ging es nur um diese passage:

Anlässlich des Insolvenzantrages haben in den letzten Tagen verschiedene Mitbewerber ernsthaftes Interesse an einer Zusammenarbeit mit bzw. an einem finanziellen Engagement bei der AZEGO AG gezeigt. Darüber hinaus sollen den Gläubigern Zahlungsvergleiche mit einer zumindest teilweisen Befriedigung ihrer fälligen Forderungen angeboten werden. Entsprechende Verhandlungen sind seitens des Vorstandes aufgenommen worden.
Antwort auf Beitrag Nr.: 33.091.610 von -AC-DC- am 18.01.08 09:40:45Ernsthaftes Interesse ??.........was heißt in diesem Falle "ernsthaft" ???
Antwort auf Beitrag Nr.: 33.091.610 von -AC-DC- am 18.01.08 09:40:45Wer sind die Gläubiger..und wie hoch sind ihre Forderungen??
Antwort auf Beitrag Nr.: 33.091.399 von LordofShares am 18.01.08 09:23:44Ja der Lord hats gemerkt ich bin ein Pusher verkauft eure Scheine :laugh:

Wenn der Lord das sagt dann muss es ja stimmen ...

K S ;)
Antwort auf Beitrag Nr.: 33.091.399 von LordofShares am 18.01.08 09:23:44Lord,

ich geb Dir recht.
AZEGO hat in der Vergangenheit keine Gewinne gemacht, jedoch ist die Gewinnmarge in den letzten Jahren um 100% gesteigert worden und liegt jetzt um die 20%, was auch der Marge von CE Global (bekanntlich in der gleichen Branche tätig und ca. 2,5Km von Azego entfernt) entspricht.

Ce Global macht derzeit Gewinne !

Also ist eine Gewinnerwartung schon alleine wegen der 100%igen Tochter, die ja im aufstrebenden Markt der LED's tätig ist durchaus bei Sanierung zu erwarten.
Antwort auf Beitrag Nr.: 33.092.149 von TraderA am 18.01.08 10:19:00Die Experten von "BetaFaktor" halten die AZEGO-Aktie (ISIN DE000A0PNL64/ WKN A0PNL6) für interessant aber hochspekulativ. Die Gesellschaft habe am 10. Januar einen Insolvenzantrag wegen Zahlungsunfähigkeit gestellt. Nur fünf Tage später habe das Unternehmen diesen wieder zurückgezogen. Angeblich gebe es nun ernsthaft interessierte Investoren und Gläubiger sollten zu Teilforderungsverzichten gedrängt werden. Der französische Staat blockiere derzeit die Rückzahlung von mehr als 6 Mio. Euro an Umsatzsteuer, obwohl es ein rechtskräftiges Urteil zu der Thematik gebe. Die AZEGO-Aktie ist nicht uninteressant, aber natürlich hochspekulativ, so die Experten von "BetaFaktor". (Ausgabe 03/08b vom 17.01.2008) (18.01.2008/ac/a/nw)
Antwort auf Beitrag Nr.: 33.091.709 von Elmshorner am 18.01.08 09:47:17:rolleyes: sag mal bin ich Jesus, und wächst mir gras auf der hand; wenn das bekannt wäre würde der kurs, evtl anderst reagieren, ich sehe nur dass verkauft wird und sofort ein käufer die hand aufhält und sammelt.
mich würde nicht wundern, wenn bald bekannt würde, dass "der und der" schon soviel anteile besitzt, wäre nicht das erste mal an der börse, ich weiß ja nicht wie du das siehst ;)
Bid - Ask
5.000 1 0,22 0,24 1 1.000
10.600 2 0,21 0,26 1 4.000
6.800 3 0,21 0,28 2 7.985
37.545 3 0,20 0,29 1 600
7.900 2 0,19 0,30 1 100
5.000 1 0,15 0,33 2 10.000
10.000 1 0,15 0,36 1 50
5.000 1 0,13 0,37 1 3.600
7.000 1 0,13 0,38 2 4.511
20.000 1 0,10 0,40 1 300
Antwort auf Beitrag Nr.: 33.094.368 von Durlacher am 18.01.08 12:44:45Deine Warnungen in Ehren, aber ich glaube jeder der jetzt investiert und erst seit kurzem investiert ist weiß auf was er sich hier einlässt. Die Risiken sind ohne Zweifel sehr hoch, aber auch die Chancen kann man ebenso hoch einstufen.

Wo wir uns einig sind, ist dass das es Management eigentlich nicht verdient hat noch eine weitere Chance zu erhalten.
Aber es gibt so viele Beispiele wo aus einer "Klitsche" ein solides Unternehmen wurde.

Lassen wir uns überraschen...
Antwort auf Beitrag Nr.: 33.094.368 von Durlacher am 18.01.08 12:44:45Ich weiss nicht wie du deine Kohle an der Börse verdienst ich sehe aber im Xetra Ordner ein Verhältnis von 1:0,25 BID / ASK

Eine possitive Nachricht und das Ding explodiert !!!!

Was in ein paar Wochen ist intressiert mich nicht ;)

Hier ist im Moment gut Geld zu verdienen und das ist die Hauptsache ... nur weil du schlechte Erfahrungen gemacht hast heisst es nicht das neulinge nicht mal schnell ein paar tausender Gut machen :look:

So ist nun mal die Börse :

Die verlieren nach Langinvestitionen -

Dia anderen Gewinnen innerhalb Tage :laugh:
Antwort auf Beitrag Nr.: 33.095.010 von psychomania am 18.01.08 13:30:34
Eine positive Nachricht und das Ding explodiert


Wenn sie dann kommt.:rolleyes:


Man kann auch innerhalb weniger Tage kräftig verlieren.
Antwort auf Beitrag Nr.: 33.092.494 von -AC-DC- am 18.01.08 10:40:48Jesus? :D

Hier wird aber auch kräftig abgeladen:keks:
AZEGO interessant aber hochspekulativ

München (aktiencheck.de AG) - Die Experten von "BetaFaktor" halten die AZEGO-Aktie (ISIN DE000A0PNL64/ WKN A0PNL6) für interessant aber hochspekulativ. Die Gesellschaft habe am 10. Januar einen Insolvenzantrag wegen Zahlungsunfähigkeit gestellt. Nur fünf Tage später habe das Unternehmen diesen wieder zurückgezogen. Angeblich gebe es nun ernsthaft interessierte Investoren und Gläubiger sollten zu Teilforderungsverzichten gedrängt werden. Der französische Staat blockiere derzeit die Rückzahlung von mehr als 6 Mio. Euro an Umsatzsteuer, obwohl es ein rechtskräftiges Urteil zu der Thematik gebe. Die AZEGO-Aktie ist nicht uninteressant, aber natürlich hochspekulativ, so die Experten von "BetaFaktor".

(18.01.2008/ac/a/nw) :)
Nicht nur das Orderbuch sieht gut aus, sondern auch die heutigen Umsätze. Wer heute morgen eingestiegen ist hat schon einen ordentlichen Gewinn in der Tasche :) Glückwunsch!

Allen investierten viel Erfolg und auch ein bisschen Glück
Antwort auf Beitrag Nr.: 33.098.466 von corepaloma am 18.01.08 17:13:41...und ich wünsche dem Vorstand Erfolg, damit bei allen Beteiligten Licht ins Dunkle kommt.
Antwort auf Beitrag Nr.: 33.099.400 von Elmshorner am 18.01.08 18:11:00Auch gut ;)
Antwort auf Beitrag Nr.: 33.099.480 von corepaloma am 18.01.08 18:15:34Warum kauft sich ein Investor nicht einige Teile aus dem Unternehmen heraus?
Ohne Geld kann der Insolvenzverwalter die Geschäfte nicht fortführen und muß Geschäftteile schließen oder verkaufen.

Für mich ist die Insolvenz und ein anschließender Verkauf lukrativer Geschäftsbereiche die wahrscheinliche Entwicklung.

SW
Antwort auf Beitrag Nr.: 33.105.138 von Schwarzwaelder am 19.01.08 16:32:06
So wie ich es sehe, wird es in den nächsten Tagen bekannt gegeben, wer sich am Unternehmen beteiligt, oder Teile davon aufkauft.

Auf jeden Fall muss hinsichtlich dessen etwas passieren, denn "ohne Kapital kein Geschäft". Und man würde keine Insolvenz zurücknehmen, wenn da kein konkretes Angebot vorliegt.

Ich persönlich gehe von einer Übernahme aus. Ansonsten hätte auch der Inso-Verwalter Geschäftsbereiche verkaufen können. Ist ja so üblich.


Meine Meinung. Keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung.
Antwort auf Beitrag Nr.: 33.105.476 von Malaxit am 19.01.08 17:38:24Zitat Malaxit: "Ansonsten hätte auch der Inso-Verwalter Geschäftsbereiche verkaufen können. Ist ja so üblich."

Eben. Aber der IV versucht immer, das Maximum rauszuholen. Vielleicht ist das von gewissen Leuten nicht gewünscht, weil sie bestimmte Geschäftsbereiche noch billiger aus der AG rauskaufen wollen. Vielleicht ist Durlachers Anmerkung von einer bevorstehenden "Ausschlachtung" der AG garnicht verkehrt. Die leere, überschuldete AG-Hülle kann man dann immernoch in die Insolvenz schicken... :keks:
Antwort auf Beitrag Nr.: 33.106.121 von LordofShares am 19.01.08 20:03:34
Man meldet das Unternehmen insolvent und 5 Tage später fällt dem Geschäftsführer ein, dass er einige Geschäftsbereiche billiger verkaufen kann. Die leere AG-Hülle wird er dann wieder insolvent melden und den Gläubigern und allen anderen einfach den Rücken zukehren.

Ist das nicht kriminell?
Und wozu soll das der Geschäftsführer machen? er hat doch nichts von... :)
Antwort auf Beitrag Nr.: 33.106.186 von Malaxit am 19.01.08 20:19:20Zitat Malaxit: "Ist das nicht kriminell?"

Wen interessiert das schon ? Wenn mans geschickt genug anstellt...

Zitat Malaxit: "Und wozu soll das der Geschäftsführer machen? er hat doch nichts von..."

Weißt Du das ?
Antwort auf Beitrag Nr.: 33.106.218 von LordofShares am 19.01.08 20:25:45
Tja, dann muss er kriminell vorgehen.
Ob er das wirklich so machen wird, steht in den Sternen.

Meiner Meinung nach wird es eine Übernahme geben, bei AZEGO ist noch was zu holen. Die Franzosen schulden noch die 6 Millionen und die Produktpalette scheint interessant zu sein. Nur das Management hat bisher versagt.

Oder würdest du die 6 Mio. liegen lassen? :)
Antwort auf Beitrag Nr.: 33.106.218 von LordofShares am 19.01.08 20:25:45zitat LordofShares : "Weißt Du das ?"

und wie schaut´s aus, weißt evtl du das, glaubst du wirklich, nachdem in D inzw mehrere verfahren wegen börsenbetrugs mit empfindlichen gefängnisstrafen abgewickelt wurden, und einige noch ausstehen, dass sich mal so irgendein vorstand kurz straffällig macht, so blöd kann einer allein garnicht sein :look:
.
War die Enteignung der Kleinaktionäre bei Ce Consumer etwa kriminell ?

Wenn ein Vorstand jahrelang nur Unsinn erzählt und den Kapitalmarkt mit schwachsinnigen Prognosen täuscht, ist das kriminell ?

Ne, das ist nicht kriminell, sondern es wird das Geld legitim von den Doofen getrennt.

:D :D :D
.
Antwort auf Beitrag Nr.: 33.107.471 von Durlacher am 20.01.08 09:36:16
Ja gut, aber im Fall AZEGO hat sich der Vorstand bislang korrekt verhalten, man hatte nur wirtschaftlich versagt. Ich denke, dass es hier eine gute Lösung für die AG geben wird. :)
.
Übrigens, hier haben sich paar Megaloser eine neue ID zugelegt … :D

Sorry Jungs, aber von mir gibt es bei Azego für Zocker kein Mitgefühl.

Azego war mit Ansage die dämlichste Abzocke die ich an der Börse je erlebt habe.

Und jetzt muss ich auch noch lesen, dass sich der Vorstand bislang korrekt verhalten hat. … :confused: :confused: :confused:

Jahrelang hat dieser unfähige Vorstand von Azego den Kapitalmarkt mit schwachsinnigen Prognosen getäuscht und belogen.

Nur meine Meinung … :cool:
.
Antwort auf Beitrag Nr.: 33.109.263 von Durlacher am 20.01.08 17:58:28Danke für die Beleidigung, hoffentlich fühlst du dich jetzt ganz groß.

-------------------------------------------------

Ich habe meine Meinung zu AZEGO und deine Aussagen insbesondere zu "schwachsinnigen Prognosen" kann ich nicht nachvollziehen. Der Vorstand hat wirtschaftlich versagt und es geht jetzt um die weitere Zukunft des angeschagenen Unternehmens, (und das vermutlich ohne den jetzigen Vorstand).
Ist man doch nicht anders gewohnt vom Durlacher...
Möchte mal ein qualifiziertes Statement hier von dem Typen lesen.

Freue mich jedenfalls dass andere Leute (jaja Durlacher wir sind die Megaloser ;)) die ganze Angelegenheit genauso einschätzen wie ich und nicht nur die Risiken sondern auch die Chancen sehen.
.
Ich kann mich ja täuschen, aber ich meine hier postet eine Dummpush-Pappnase mit 3 ID´s … :laugh: :laugh: :laugh:

.
Antwort auf Beitrag Nr.: 33.109.442 von corepaloma am 20.01.08 18:42:42.
...Freue mich jedenfalls dass andere Leute .... die ganze Angelegenheit genauso einschätzen wie ich...



Andere Leute ... :laugh: :laugh: :laugh:

.
Antwort auf Beitrag Nr.: 33.110.333 von Durlacher am 20.01.08 21:27:18Lieber Pappnase wie Klugscheisser !!!:keks:
Antwort auf Beitrag Nr.: 33.110.434 von Durlacher am 20.01.08 21:43:56Du bist echt DerLacher schlechthin...
Was willst du mit deinen Beleidigungen uns Unterstellungen erreichen?

Naja wer zuletzt lacht...