Soll Braunschweig mit Atomwaffen angegriffen werden? - 500 Beiträge pro Seite



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Eine merkwürdige Frage, ich gebe es zu. Auf die Idee brachte mich der Autor ]http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1139454-1-10/sol… der die Frage aufwarf, ob der Iran mit Atomwaffen angegriffen werden soll.

Disclaimer: Dieser Thread ist wie der o. a. Vorgängerthread ein Gedankenspiel und hat nicht viel mit der Realität zu tun.

Ist ein Einsatz von Atomwaffen geplant? Vielleicht, wer weiß das schon genau. Schlechte Menschen gibt es mehr als genug und Braunschweig ist keine Stadt, auf die man nicht verzichten könnte. Allein der Name ist schon verdächtig, denn "braun" erinnert an die dunklen Seiten der deutschen Vergangenheit.

Hypothetische Ausgangslage:

Ein geistig verwirrter Cyber-Terrorist bedroht die freie Welt. Er infiltriert weltweit Finanzportale und erschwert den Drahtziehern der Finanzkrise ihre manipulativen Manöver. Nachdem er den weltberühmten Server von Wallstreet-Online durch Spamattacken lahmgelegt hat und kurz vor der Enttarnung der Drahtzieher ("Aufdeckung der Wahrheit") steht, beschließen diese einen drastischen Gegenschlag. Der Cyberterrorist war so unvorsichtig, seinen Standort preiszugeben, daher wissen die Drahtzieher, daß er sich in Braunschweig versteckt hält. Sie planen den Einsatz einer Nuklearwaffe. Um sicher zu gehen, soll eine Cruise-Missile vom Typ R/UGM-109A Tomahawk Block I eingesetzt werden, die das Braunschweiger Radarwarnsystem der Königlich-Niedersächsischen Luftwaffe unterfliegen kann. Bestückt ist sie mit einem Nuklearsprengkopf des Typs W80-0 der auf eine Sprengleistung von 150 kT TNT kommt. Zum Vergleich: Die beiden in Japan eingesetzten Nuklearsprengköpfe "little boy" und "fat man" erreichten nur eine Sprengleistung von 13 kT bzw. 20 kT. Die Drahtzieher überlassen nichts dem Zufall, diese Ladung sollte reichen, ganz Braunschweig einzudampfen.

Was könnte man gegen solch einen teuflischen Plan tun? Den Plan öffentlich machen? Die Bevölkerung von Braunschweig evakuieren? Zwecklos, niemand würde die Geschichte glauben. Die einzige Möglichkeit, Braunschweig zu retten, wäre diese: Der Cyberterrorist gibt auf und stellt sich den Behörden. Ihm wird der Zugang zum Inernet auf Lebenszeit verboten.
"Soll Braunschweig mit Atomwaffen angegriffen werden?"

Willst Du denn den Gerechten mit dem Gottlosen umbringen? Es könnten vielleicht fünfzig Gerechte in der Stadt sein. Wolltest Du die umbringen und dem Ort nicht vergeben um fünfzig Gerechter willen, die darin wären? Das sei ferne von Dir daß Du das tust und tötest den Gerechten mit dem Gottlosen, so daß der Gerechte gleich wäre wie der Gottlose! Das sei ferne von Dir! Sollte der Richter aller Welt nicht gerecht richten?
#1 von HeWhoEnjoysGravity 12.03.08 15:13:42 Beitrag Nr.: 33.620.306
Dieses Posting: versenden | melden




sag Bescheid wenns konkreter wird, dann telefonier ich paar Leude zusammen und dann stürmen wir die Bude von dem. Anschließend vermarkten wir die Story, halbe, halbe
#1 Natürlich soll Braunschweig nicht angegriffen werden.

Einen Terroristen verhaftet man und stellt ihn vor Gericht.
Ausländische Regierungen können Klage vor internationalen Gerichten erheben.

Die Frage aber ist, was Verbrecher gegen einen Weltverbesserer unternehmen würden.
Eine Atombombe ist eher unwahrscheinlich, weil die nur Atomwaffenstaaten haben.

Offensichtlich naheliegend sind Terroranschläge bis hin zum Mordversuch.
Vermutlich fängt man erstmal klein an (z.B. mit einfachen Drohungen) und arbeitet sich dann hoch.
Antwort auf Beitrag Nr.: 37.740.474 von HeWhoEnjoysGravity am 09.08.09 17:54:55 weil die nur Atomwaffenstaaten haben.

US Studenten haben in den 90. Jahren mal eine gebaut, nur ohne Sprenkopf..gab dazu auch mal einen Film
Antwort auf Beitrag Nr.: 37.740.352 von Elektroschock am 09.08.09 17:21:11So abwegig ist das nicht. Der israelische Militärexperte von Creveld hat jedenfalls gedroht, im Falle eines Untergangs von Israel Atomraketen auf Europa zu werfen.

Wenn man dann noch bedenkt, welche Geschichte die Juden mit Deutschland verbindet, ist es durchaus denkbar, daß dann Deutschland das Ziel wäre. Nicht Braunschweig (ein netter Witz) eher Berlin und München.


"Wir haben die Möglichkeit, die Welt mit uns zusammen untergehen zu lassen. Und ich kann Ihnen versichern, dass dies auch geschieht, bevor Israel untergeht." (Martin von Creveld, Professor für Militärgeschichte an der Hebräischen Universität Jerusalem, 2003)


Wir haben einige Hunderte von Atomsprengkörpern und Raketen und können sie auf Ziele überall werfen, selbst auf Rom. Bei einem Einsatz von Flugzeugen sind die meisten europäischen Hauptstädte ein Ziel."


http://www.linkezeitung.de/cms/index.php?option=com_content&…

Das Israel insgeheim die Vertreibung der Palästinenser und damit die Endlösung des Nahostproblems plant ist ja einigen bekannt. Der dadurch ausgelöste Krieg könnte ähnliche Wirkungen haben.

http://deutsche.wordpress.com/2009/01/26/martin-van-creveld-…
#6 (37.740.545) Möglich ist vieles. So einige veraltete AKW sind da wohl eine größere Gefahr.
Ich glauber es war in den 50ern, da wurde in irischem Parlament abestimmt, ob man in die Nato eintreten sollte oder nicht.

Es dürfte allen (außer vielleicht Braunschweiger Terroristen) bekannt sein, dass Irland damals nicht in die Nato eingetreten ist.

Einer der irischen Abgeordneten hatte damals sen "Nein" wi folgt begründet.

"Ich kann mir nicht vorstellen, dass die Russen bereit sind soviel Geld auszugeben, nur um eine Atombombe auf ein Land zu schmeißen, dessen größtes Industrieunternehmen eine Brauerei (Guinnes) ist.

Um es auf Braunschweig anzuwenden. Ich glaube nicht, dass von dort eine ernsthafte Gefahr droht. Der, der als Terrorist bezeichnet würe, wäre doch wohl nur ein völlig harmloser verzweifelter, völlig von der Gesellschaft getrennter armer Verwirrter, der nur ein wenig Anerkennung und eine Frau sucht. Ein unbedeutendes Würstchen, dass eine Tüte Streicheleinheiten möchte.
Egal wie sehr seine Drohgebärde, den idealen Staat durchzuziehen auch immer sein mögen. Er weiß, dasss man mit Terrorismus keine Frauen aufreißen kann. Also besteht keine Gefahr, und um aur Irland zurückzukommen, dafür ist eine Atomrakete nun wirklich zu schade.
Antwort auf Beitrag Nr.: 37.740.502 von Borealis am 09.08.09 18:04:14"Mann könnte ihn ja in der nahegelegenen Asse endlagern."

Um Himmels willen, NEIN! Er könnte die gesamte Lagerstätte völlig kontaminieren!! :eek:
Antwort auf Beitrag Nr.: 37.740.607 von HeWhoEnjoysGravity am 09.08.09 18:42:58Du bist in meinen Threads unerwünscht, ich bitte dich, das zu respektieren.
Antwort auf Beitrag Nr.: 37.740.865 von zocklany am 09.08.09 20:32:56Soll ein Stadtteil von Bielefeld sein, extistiert also vermutlich gar nicht.
Antwort auf Beitrag Nr.: 37.740.352 von Elektroschock am 09.08.09 17:21:11Ein geistig verwirrter Cyber-Terrorist bedroht die freie Welt. Er infiltriert weltweit Finanzportale und erschwert den Drahtziehern der Finanzkrise ihre manipulativen Manöver. Nachdem er den weltberühmten Server von Wallstreet-Online durch Spamattacken lahmgelegt ...

Ein geistig Verwirrter? Ich dachte immer, daß das die geistig verwirrten Chatter vom Tages-Trading-Thread schon machen.
Wie fern die Jungs von der Realität abgerückt sind, zeigte ja kürzlich die Bemerkung von Herrn Bernecker77, der meinte, das er 1.700 Online-User sieht und daraus auf eine große Bedeutung schloß.
Hallo? In Deutschland gibt es ca. 10.000.000 Menschen, die sich für Aktien und Börsen interessieren. Da sind 1.700 doch ein Pups im Marktgeschehen.

:laugh:
Antwort auf Beitrag Nr.: 37.740.865 von zocklany am 09.08.09 20:32:56wo liegt Braunschweig

In Meck-Pomm!
Antwort auf Beitrag Nr.: 37.743.018 von Datteljongleur am 10.08.09 11:08:55Echt? Dann dürfte der Widerstand gegen einen Nuklearschlag gering sein. Eine komplette Stadtsanierung können die dort oben doch immr gebrauchen.
Antwort auf Beitrag Nr.: 37.740.865 von zocklany am 09.08.09 20:32:56"Wo liegt Braunschweig"

Die Stadt von HeWho dem Löwen sollte man doch kennen.
Antwort auf Beitrag Nr.: 37.743.018 von Datteljongleur am 10.08.09 11:08:55Das war jetzt ein Scherz. Oder?
Antwort auf Beitrag Nr.: 37.744.750 von 23552 am 10.08.09 14:14:20Braunschweiger? :laugh:
Antwort auf Beitrag Nr.: 37.740.865 von zocklany am 09.08.09 20:32:56"wo liegt Braunschweig "

In Bayern. Heinrich der Löwe hat doch München auch gegründet. :laugh::laugh:
Antwort auf Beitrag Nr.: 37.744.878 von Wilbi am 10.08.09 14:28:25Auch da nehme ich mal an, dass es ein Scherz sein soll.

Oder?
Ich hab in Braunschweig schon mehrere Leute beerdigt, aber sonst ist da eigentlich nüscht los.:rolleyes:
Antwort auf Beitrag Nr.: 37.748.007 von antarra am 10.08.09 19:22:40Würde dein Braunschweiger Geschäft stark ankurbeln, so ein Nuklearschlag. ;)


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um eine ältere Diskussion, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier eine neue Diskussion.