checkAd

    Wie beeinflusst ein Knock Out den Wert des Basiswertes? - 500 Beiträge pro Seite

    eröffnet am 03.06.19 10:54:25 von
    neuester Beitrag 03.06.19 20:41:17 von
    Beiträge: 3
    ID: 1.304.871
    Aufrufe heute: 1
    Gesamt: 2.406
    Aktive User: 0


     Durchsuchen

    Begriffe und/oder Benutzer

     

    Top-Postings

     Ja Nein
      Avatar
      schrieb am 03.06.19 10:54:25
      Beitrag Nr. 1 ()
      Mich würde mal interessieren, wie Knock Outs den Gesamtmarkt beeinflussen? Bei einem Short Knock Out muß ja eigentlich ein Leerverkauf dieses Wertes stattfinden, und bei Long Positionen äquivalent eine Position in dieser Aktie aufgebaut werden. Beinflussen also Knock Outs aktiv die Kurse der Basiswerte? Dann gibt es ja noch das Bezugsverhältnis, z.B. bei einem Knock Out auf eine Aktie mit einem Bezugsverhältnis von 1 zu 100. Heißt das, daß bei bei einem Short Knock Out mit Bezugsverhältnis 1 zu 100 bei 100 Zertifikaten eine Aktie des Basisswertes leer verkauft wird? Wie ist es bei kleinen Anzahl an Zertifikaten, man kann ja nicht eine Zehntel Aktie kaufen oder leerverkaufen? Wie funktionieren denn Knock Outs auf einen Index?
      Avatar
      schrieb am 03.06.19 13:18:51
      Beitrag Nr. 2 ()
      @Gildennavigator
      „Mich würde mal interessieren, wie Knock Outs den Gesamtmarkt beeinflussen?“

      Wohl so gut wie gar nicht. Ein Emi verkauft gern gleich viele Long-KOs und Short-KOs (oder andere Derivate). Dann braucht er überhaupt nicht hedgen. Wie er sich bei Ungleichgewicht absichert, weiß ich nicht. Vielleicht mit echten Optionen, vielleicht mit Kauf der Basis.

      Die Basis wird mit viel größerem Volumen gehandelt als ein Derivat. Dadurch kaum Einfluss. Derivate-Käufer interessieren sich für die Basis. Was sie ins Derivat stecken, können sie nicht mehr in die Basis stecken. Das verringert die Nachfrage, die der Emi vielleicht durch Hedgen erhöht.
      Avatar
      schrieb am 03.06.19 20:41:17
      Beitrag Nr. 3 ()
      Also was genau die Emis machen, bleibt natürlich ihnen überlassen...........aber ich will trotzdem mal meinen Senf dazugeben, was ich denke was die Emis machen.

      Da KOs gehedgt werden, beeinflussen diese Hedge-käufe/verkäufe den Basiswert, wie jeder andere normale Aktienkauf/Verkauf.


      Alle Scheinkäufe die sich nicht mit einer ganzen Aktie (Futurekontrakt) hedgen lassen, laufen unter der Kategorie Peanuts......die werden nicht abgehedgt evtl. auf oder abgerundet.

      KOs auf einen Index werden über den entsprechenden Future gehedgt (z.b. 2500 DAX-KO-Scheine=1 DAX-FUTURE-KONTRAKT).

      In der Regel werden deutlich mehr LONG-PRODUKTE als SHORTPRODUKTE gekauft (manchmal wird behauptet, das gleicht sich aus.....ist aber Blödsinn).......somit sollten diese LONG-ÜBERHÄNGE auch gehedgt werden. Da die Long und Short-Position nur äußerst selten gleichzeitig gekauft werden, sollte auch fast jeder Trade einzeln gehegt werden. Auf eine Gegenorder (demnächst) zu hoffen wäre für den Emi viel zu riskant.

      Im Normalfall sollte ein Emi nur am größeren SPREAD (im Vergleich zum Basiswert) und an den Finanzierungskosten verdienen. In der Praxis werden manchmal die Aufgelder etwas variiert (aber nur bei großen Stückzahlen) und manche Emis haben noch ein paar Tricks auf Lager um einem noch ein paar Extraeuro aus der Tasche zu ziehen, dass sind aber spezielle Details im Handel (würde zu weit führen).

      LG


      Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


      Zu dieser Diskussion können keine Beiträge mehr verfasst werden, da der letzte Beitrag vor mehr als zwei Jahren verfasst wurde und die Diskussion daraufhin archiviert wurde.
      Bitte wenden Sie sich an feedback@wallstreet-online.de und erfragen Sie die Reaktivierung der Diskussion oder starten Sie
      hier
      eine neue Diskussion.
      Wie beeinflusst ein Knock Out den Wert des Basiswertes?