DAX-0,39 % EUR/USD0,00 % Gold+0,27 % Öl (Brent)-0,40 %

INTEGRATA TRAINING - die Fortsetzung - 500 Beiträge pro Seite


AnzeigeAdvertisement

Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Wegen zu langer Ladezeiten des alten Threads wurde ich verschiedentlich gebeten, ein Nachfolgethread zu eröffnen. Hiermit möchte ich diesem Wunsch nachkommen.

Grund für unsere Integrata Training-Diskussion ist die gravierende Unterbewertung des Unternehmens, die in eklatantem Widerspruch zu den hervorragenden Unternehmenszahlen steht.
@ alle

hier eine aktuelle Mitteilung der Integrata (siehe HP):



Integrata Training wird erster europäischer
Schulungspartner von Brokat

Tübingen, 20. November 2000 - Die Brokat AG, einer der international
führenden Softwareanbieter für e-Business-Lösungen, hat mit der Integrata
Training AG eine Trainingspartnerschaft abgeschlossen.

Die Integrata Training, einer der großen herstellerunabhängigen Anbieter von
Seminaren und Qualifizierungsprojekten für die Bereiche Information und
Kommunikation, wird damit der erste europäische Schulungspartner für die
modulare e-Services Plattform Twister, dem Schlüsselprodukt der Brokat AG.

Derzeit qualifiziert Brokat Trainer der Integrata Training intensiv zu
Twister-Dozenten. Noch in diesem Jahr werden deutsch- und englischsprachige
Inhouse-Seminare zur branchenübergreifenden Twister Software durchgeführt.
Ab 2001 bietet die Integrata Training zudem in Deutschland, Österreich und der
Schweiz entsprechende öffentliche Seminare an. Diese richten sich auch an
freie Entwickler, die Twister als Entwicklungsplattform nutzen wollen. Aufgrund
der internationalen Zielgruppe können Termine für deutsch- und
englischsprachige Seminare gebucht werden. Die Integrata Training unterhält
11 Trainingszentren in Deutschland und führt für ihre Trainer ein spezielles
Auswahl- und Qualifizierungsprogramm durch. In Frankreich werden Seminare
durch die Unilog Formation angeboten, die ebenso zur Unilog Gruppe gehört
wie seit 1998 auch die Integrata.

"Durch die Zusammenarbeit mit Integrata Training gewinnt Brokat im
europäischen Maßstab erfahrene und qualifizierte Trainer, die den steigenden
Bedarf nach Trainings für die e-Services Plattform Twister decken," so Ralf
Lommel, Vice President EMEA bei Brokat. "Zugleich ermöglicht das
Schulungsangebot eine weitere Verbreitung von Twister als
Entwicklungsplattform."

Dr. Hans Günter Heilmann, Vorstand der Integrata Training AG, sagte anlässlich
der Vertragsunterzeichnung: "Mit dem Softwarehaus Brokat gewinnen wir einen
führenden Anbieter für e-Business-Software als Partner, der über eine starke
Marktposition in der Finanzindustrie verfügt. Durch die neuen Kurse zur
branchenübergreifenden Twister Plattform können wir unser umfangreiches
Seminarprogramm um ein attraktives Angebot erweitern."

Brokat AG
Brokat zählt zu den international führenden Anbietern von Software für
E-Business-Lösungen. Im Marktsegment Internet-Banking ist das Unternehmen
weltweit Marktführer. Schlüsselprodukt ist die modulare E-Services Plattform
Twister. Diese branchenübergreifende Software integriert bestehende
IT-Systeme und Anwendungen in Unternehmen und bindet diese sicher an
verschiedene elektronische Kanäle wie Internet oder Mobilfunk an. Twister stellt
umfangreiche Funktionalitäten für Customer Relationship Management sowie
Enterprise Application Integration zur Verfügung. Bereits mehr als 2000 Kunden
nutzen Twister-Lösungen, darunter Allianz, Axa, Deutsche Bank 24, ABN Amro,
Cable & Wireless HKT, Consors, DBS-Bank Singapur, debitel, Schweizer Post,
SE-Banken, Toronto Dominion Bank und Union Bank of California. Brokat wurde
1994 gegründet und beschäftigt zur Zeit mehr als 1300 Mitarbeiter in 17
Ländern. Im Kalenderjahr 1999 erzielte das Unternehmen einen Umsatz von 94
Mio. DM. Die Brokat AG hat ihren Sitz in Stuttgart. Informationen zu Brokat und
den Produkten finden sich auch im Internet unter www.brokat.com.

Integrata Training AG
Die Integrata AG mit ihren Tochtergesellschaften in Deutschland, Österreich und
der Schweiz ist ein Unternehmen der Unilog Gruppe. Diese unabhängige
europäische Unternehmensgruppe mit deutsch-französischer Identität ist
spezialisiert auf DV-Dienstleistungen: Consulting, Engineering und Training. Mit
über 5.000 Mitarbeitern erzielte die Gruppe 1999 einen Umsatz von 391 Mio.
Euro. Integrata Training AG ist einer der größten Qualifizierungsanbieter in den
Bereichen Information und Kommunikation in Deutschland. Integrata
Unternehmensberatung betreut kundenorientiert und ganzheitlich in Fragen der
Organisation, der Geschäftsprozesse und der Informationsverarbeitung. 90 der
100 umsatzstärksten deutschen Unternehmen sind Kunden der
Unternehmensgruppe. Sämtliche Leistungen der Gruppe werden auch in
Österreich und der Schweiz angeboten.


Bei Fragen wenden Sie sich bitte an:

Thomas Zippel
Integrata AG
Telefon: (07071) 409 396
Fax: (07071) 409 140
E-Mail: TZippel@integrata.de
liebe Mitaktionäre,

auch im neuen Thread werde ich meine Wochenstatistik fortsetzen.

23. KW Stück 689 ( jeden Tag Umsatz)
24. KW Stück 1.082 ( jeden Tag Umsatz)
25. KW Stück 942 (einen Tag kein Umsatz)
26. KW Stück 2.089 (einen Tag kein Umsatz)
27. KW Stück 1.014 (jeden Tag Umsatz)
28. KW Stück 2.278 (einen Tag kein Umsatz)
29. KW Stück 2.731 (einen Tag kein Umsatz
30. KW Stück 2.161 (jeden Tag Umsatz)
31. KW Stück 3.659 (jeden Tag Umsatz)
32. KW Stück 920 (zwei Tage kein Umsatz)
33. KW Stück 531 (zwei Tage kein Umsatz)
34. KW Stück 1.059 (drei Tage kein Umsatz)
35. KW Stück 1.762 (jeden Tag Umsatz)
36. KW Stück 682 (ein Tag kein Umsatz)
37. KW Stück 1546 (ein Tag kein Umsatz)
38. KW Stück 693 (ein Tag kein Umsatz)
39. KW Stück 115 (drei Tage kein Umsatz) - Kurse um die 40 Euro
40. KW Stück 2080 (drei Tage kein Umsatz) - Kurse um die 41 Euro
41. KW Stück 853 (jeden Tag Umsatz) - Kurse alle knapp über 40 Euro
42. KW Stück 2199 (jeden Tag Umsatz) - Kurse vom 40,5 - 42,5 Euro
43. KW Stück 945 (einen Tag kein Umsatz) - Kurse von 42 -43,5 Euro
44. KW Stück 780 (zwei Tage kein Umsatz) - Kurse von 42-43,5 Euro
45. KW Stück 1263 (ein Tag kein Umsatz) - Kurse von 42- 43,0 Euro
46. KW Stück 182 (ein Tag kein Umsatz) Kurse von 42,5 -43 Euro
47. KW Stück 935 (ein Tag kein Umsatz) Kurse 40 -42,5 E.

Insgesamt hat sich die Aktie eigentlich ganz gut gehalten -es entstand kein Verkaufsdruck. Aber man hat am Freitag gesehen, daß sich die Aktie auch nur schwer erholen wird.
Ich glaube einen wirklichen Sprung wird es erst geben, wenn
eine entsprechende Entscheidung von Unilog und Konsorten getroffen wird.


Da dies am Beginnn des neues Threads steht: hier noch für alle interessierten der link zum alten:
http://www.wallstreet-online.de/ws/community/board/thread.php?fid=0&tid=121798&what=1&k=621310&offset=0&tpl=

Schönes Wochenende
Wallstreetfan
Vielen Dank für eure Integrata-Threads! Es macht wirklich Spass, hier mitzulesen. Bei dem neuen Thread fehlt übrigens der Link zur Integrata AG; man findet ihn nur über die Stichwortsuche.
Hallo,

in der letzten Woche konnte sich Integrata gut halten.

23. KW Stück 689 ( jeden Tag Umsatz)
24. KW Stück 1.082 ( jeden Tag Umsatz)
25. KW Stück 942 (einen Tag kein Umsatz)
26. KW Stück 2.089 (einen Tag kein Umsatz)
27. KW Stück 1.014 (jeden Tag Umsatz)
28. KW Stück 2.278 (einen Tag kein Umsatz)
29. KW Stück 2.731 (einen Tag kein Umsatz
30. KW Stück 2.161 (jeden Tag Umsatz)
31. KW Stück 3.659 (jeden Tag Umsatz)
32. KW Stück 920 (zwei Tage kein Umsatz)
33. KW Stück 531 (zwei Tage kein Umsatz)
34. KW Stück 1.059 (drei Tage kein Umsatz)
35. KW Stück 1.762 (jeden Tag Umsatz)
36. KW Stück 682 (ein Tag kein Umsatz)
37. KW Stück 1546 (ein Tag kein Umsatz)
38. KW Stück 693 (ein Tag kein Umsatz)
39. KW Stück 115 (drei Tage kein Umsatz) - Kurse um die 40 Euro
40. KW Stück 2080 (drei Tage kein Umsatz) - Kurse um die 41 Euro
41. KW Stück 853 (jeden Tag Umsatz) - Kurse alle knapp über 40 Euro
42. KW Stück 2199 (jeden Tag Umsatz) - Kurse vom 40,5 - 42,5 Euro
43. KW Stück 945 (einen Tag kein Umsatz) - Kurse von 42 -43,5 Euro
44. KW Stück 780 (zwei Tage kein Umsatz) - Kurse von 42-43,5 Euro
45. KW Stück 1263 (ein Tag kein Umsatz) - Kurse von 42- 43,0 Euro
46. KW Stück 182 (ein Tag kein Umsatz) Kurse von 42,5 -43 Euro
47. KW Stück 935 (ein Tag kein Umsatz) Kurse 40 -42,5 E.
48. KW Stück 441 (zwei Tage kein Umsatz) Kurse 40-42,1 E.

der Umsatz und das Interesse waren nur sehr gering in diesen hektischen Zeiten.

Schönes Wochenende
wallstreetfan
Kaum zu glauben, heute direkt ein schwungvoller Tages- bzw. Wochenauftakt mit über 300 Aktien Umsatz bei 42 Euro um 9:16.
Hallo,

diese Woche war doch viel aktiver als die vorangegangenen.
Umsätze und Kurse gingen nach oben.

23. KW Stück 689 ( jeden Tag Umsatz)
24. KW Stück 1.082 ( jeden Tag Umsatz)
25. KW Stück 942 (einen Tag kein Umsatz)
26. KW Stück 2.089 (einen Tag kein Umsatz)
27. KW Stück 1.014 (jeden Tag Umsatz)
28. KW Stück 2.278 (einen Tag kein Umsatz)
29. KW Stück 2.731 (einen Tag kein Umsatz
30. KW Stück 2.161 (jeden Tag Umsatz)
31. KW Stück 3.659 (jeden Tag Umsatz)
32. KW Stück 920 (zwei Tage kein Umsatz)
33. KW Stück 531 (zwei Tage kein Umsatz)
34. KW Stück 1.059 (drei Tage kein Umsatz)
35. KW Stück 1.762 (jeden Tag Umsatz)
36. KW Stück 682 (ein Tag kein Umsatz)
37. KW Stück 1546 (ein Tag kein Umsatz)
38. KW Stück 693 (ein Tag kein Umsatz)
39. KW Stück 115 (drei Tage kein Umsatz) - Kurse um die 40 Euro
40. KW Stück 2080 (drei Tage kein Umsatz) - Kurse um die 41 Euro
41. KW Stück 853 (jeden Tag Umsatz) - Kurse alle knapp über 40 Euro
42. KW Stück 2199 (jeden Tag Umsatz) - Kurse vom 40,5 - 42,5 Euro
43. KW Stück 945 (einen Tag kein Umsatz) - Kurse von 42 -43,5 Euro
44. KW Stück 780 (zwei Tage kein Umsatz) - Kurse von 42-43,5 Euro
45. KW Stück 1263 (ein Tag kein Umsatz) - Kurse von 42- 43,0 Euro
46. KW Stück 182 (ein Tag kein Umsatz) Kurse von 42,5 -43 Euro
47. KW Stück 935 (ein Tag kein Umsatz) Kurse 40 -42,5 E.
48. KW Stück 441 (zwei Tage kein Umsatz) Kurse 40-42,1 E.
49. KW Stück 1494 (ein Tag kein Umsatz) Kurse um 42 E.


jetzt bin ich gespannt was in den nächsten Wochen passiert -Joschka Schröder hat ja immer mal wieder angedeutet, daß sich etwas tun wird zum Jahresende.

Schönes Wochenende
Wallstreetfan
Hallo

es ist ja mal wieder sehr ruhig geworden um Integrata.
folgende Pressemitteilung habe ich auf der Homepage von
Integrata gefunden

Bis denn
Diwi

____


IT-Nachwuchskräfte für die Nürnberger
Versicherungsgruppe mit einem Schulungsprogramm der
Integrata Training AG

Tübingen, 6. Dezember 2000 - Seit Anfang Oktober diesen Jahres bereitet die
Integrata Training AG in einer Seminarreihe Mitarbeiter verschiedener
Fachbereiche und Auszubildende der Nürnberger Versicherungsgruppe auf eine
Tätigkeit in der Informationstechnologie vor. Die einzelnen Seminare wurden
dabei in enger Zusammenarbeit mit der Anwendungsentwicklung der Nürnberger
Versicherungsgruppe zusammengestellt.

Die Schulung umfasst 106 Tage und ist in mehr als 30 Bausteine gegliedert,
deren Inhalte genau auf die Anforderungen an die zukünftigen IT-Fachkräfte
abgestimmt sind. Nach einer Einführung in die Grundlagen der
Datenverarbeitung erfolgt die Vermittlung von speziellem Wissen unter anderem
in den Bereichen Client-Server-Konzepte, Programmierlogik und -sprachen,
Systemanalyse und -design sowie Betriebs- und Datenbanksysteme.
Regelmäßige Tests stellen sicher, dass die Lernziele der jeweiligen Seminare
erreicht werden. Aufgrund des großen internen Interesses wird Anfang Januar
2001 eine zweite IT-Qualifizierung durch die Integrata Training AG beginnen.
hallo,

diese Woche konnte sich Integrata gut halten, aber es gab nur an zwei Tagen Umsatz.


23. KW Stück 689 ( jeden Tag Umsatz)
24. KW Stück 1.082 ( jeden Tag Umsatz)
25. KW Stück 942 (einen Tag kein Umsatz)
26. KW Stück 2.089 (einen Tag kein Umsatz)
27. KW Stück 1.014 (jeden Tag Umsatz)
28. KW Stück 2.278 (einen Tag kein Umsatz)
29. KW Stück 2.731 (einen Tag kein Umsatz
30. KW Stück 2.161 (jeden Tag Umsatz)
31. KW Stück 3.659 (jeden Tag Umsatz)
32. KW Stück 920 (zwei Tage kein Umsatz)
33. KW Stück 531 (zwei Tage kein Umsatz)
34. KW Stück 1.059 (drei Tage kein Umsatz)
35. KW Stück 1.762 (jeden Tag Umsatz)
36. KW Stück 682 (ein Tag kein Umsatz)
37. KW Stück 1546 (ein Tag kein Umsatz)
38. KW Stück 693 (ein Tag kein Umsatz)
39. KW Stück 115 (drei Tage kein Umsatz) - Kurse um die 40 Euro
40. KW Stück 2080 (drei Tage kein Umsatz) - Kurse um die 41 Euro
41. KW Stück 853 (jeden Tag Umsatz) - Kurse alle knapp über 40 Euro
42. KW Stück 2199 (jeden Tag Umsatz) - Kurse vom 40,5 - 42,5 Euro
43. KW Stück 945 (einen Tag kein Umsatz) - Kurse von 42 -43,5 Euro
44. KW Stück 780 (zwei Tage kein Umsatz) - Kurse von 42-43,5 Euro
45. KW Stück 1263 (ein Tag kein Umsatz) - Kurse von 42- 43,0 Euro
46. KW Stück 182 (ein Tag kein Umsatz) Kurse von 42,5 -43 Euro
47. KW Stück 935 (ein Tag kein Umsatz) Kurse 40 -42,5 E.
48. KW Stück 441 (zwei Tage kein Umsatz) Kurse 40-42,1 E.
49. KW Stück 1494 (ein Tag kein Umsatz) Kurse um 42 E.
50. KW Stück 788 (drei tage kein Umsatz) Kurse um 42 Euro

im neuen Jahr werden ich die Daten aus 2000 monatsweise zusammenfassen und dann das neue Jahr wochenweise fortführen.

Schönes Wochenende
wallstreetfan
hallo,

diese Woche gab es einen niedrigen Briefkurs zu Wochenende -ich glaube, daß ist wieder ein Schachzug des Maklers. Dennoch ist zur Zeit praktisch kein Interesse da, was sich auch in niedrigen Umsätzen äußert.


23. KW Stück 689 ( jeden Tag Umsatz)
24. KW Stück 1.082 ( jeden Tag Umsatz)
25. KW Stück 942 (einen Tag kein Umsatz)
26. KW Stück 2.089 (einen Tag kein Umsatz)
27. KW Stück 1.014 (jeden Tag Umsatz)
28. KW Stück 2.278 (einen Tag kein Umsatz)
29. KW Stück 2.731 (einen Tag kein Umsatz
30. KW Stück 2.161 (jeden Tag Umsatz)
31. KW Stück 3.659 (jeden Tag Umsatz)
32. KW Stück 920 (zwei Tage kein Umsatz)
33. KW Stück 531 (zwei Tage kein Umsatz)
34. KW Stück 1.059 (drei Tage kein Umsatz)
35. KW Stück 1.762 (jeden Tag Umsatz)
36. KW Stück 682 (ein Tag kein Umsatz)
37. KW Stück 1546 (ein Tag kein Umsatz)
38. KW Stück 693 (ein Tag kein Umsatz)
39. KW Stück 115 (drei Tage kein Umsatz) - Kurse um die 40 Euro
40. KW Stück 2080 (drei Tage kein Umsatz) - Kurse um die 41 Euro
41. KW Stück 853 (jeden Tag Umsatz) - Kurse alle knapp über 40 Euro
42. KW Stück 2199 (jeden Tag Umsatz) - Kurse vom 40,5 - 42,5 Euro
43. KW Stück 945 (einen Tag kein Umsatz) - Kurse von 42 -43,5 Euro
44. KW Stück 780 (zwei Tage kein Umsatz) - Kurse von 42-43,5 Euro
45. KW Stück 1263 (ein Tag kein Umsatz) - Kurse von 42- 43,0 Euro
46. KW Stück 182 (ein Tag kein Umsatz) Kurse von 42,5 -43 Euro
47. KW Stück 935 (ein Tag kein Umsatz) Kurse 40 -42,5 E.
48. KW Stück 441 (zwei Tage kein Umsatz) Kurse 40-42,1 E.
49. KW Stück 1494 (ein Tag kein Umsatz) Kurse um 42 E.
50. KW Stück 788 (drei Tage kein Umsatz) Kurse um 42 Euro
51. KW Stück 455 (zwei Tage kein Umsatz) Kurse um 42 Euro


Schöne Weihnachten
wallstreetfan
Hallo,

in der 52. verkürzten Woche wechselten an zwei von drei Handelstagen 70 Aktien den Besitzer bei Kursen zwischen 40 und 42 Euro.

Nun ich bin einmal gespannt, wo der Kurs nächstes Jahr steht.

Allen Integrata Freunden
alles Gute für 2001

wallstreetfan
Auch meinerseits die Besten Wünsche an alle Integrata-Aktionäre
sowie Interessierte.

Leider hält sich das Management weiterhin sehr bedeckt, was
Unternehmensinformationen anbelangt.
Q3-Zahlen wurden (trotz meiner und anderer Leute Nachfrage)
nicht publiziert.
Bis wir Zahlen über das abgelaufene Jahr erfahren, dürfte es
mindestens Mitte Februar, eher sogar März werden.

Bis dahin heißt es vermutlich abwarten und schauen, was
man uns an Informationen noch bieten wird.

Ich persönlich glaube, daß das vergangene Geschäftsjahr
erneut hervorragend verlaufen ist.
Bis wir diese Info jedoch offiziell erhalten werden, kann
ich jedem nur raten, seine Integrata unangetastet im
Depot liegen zu lassen und ggf. bei den derzeit
ausgesprochen günstigen Kursen weitere zuzukaufen.

Die besten Wünsche für das neue Jahr

bubu
Integrata Training für 37E ! Wer hätte das denn gedacht??
Auf jeden Fall ein schöner Zeitpunkt zum aufstocken ...
Gehe aus verschiedenen Gründen davon aus, das Unilog nicht
wesentlich länger die Kosten für die Notierung Integratas
tragen will, und das in kürze ein Angebot kommen wird !
Gruß pureX
Hallo Integrata Fans

tagelang kaum Umsätze und dann ein einziger Umsatz
gleich mit 1.040 Stücken und die noch zu 37 Euro.
Wer verkauft denn da gleich so viel der
guten Stücke. Ich verstehe das nicht.

Ich werde meine Stücke nicht abgebenen, aber im
nachhinein betrachtet ist der Wert definitiv zu Markteng
und der Streubesitz zu gering. Hier kann sich
kein normales Gleichgewicht zwischen
Angebot und Nachfrage, das Grundvoraussetzung für
eine faire Kursfindung ist, einstellen.

Bis denn
Diwi
Puh, hätte nicht gedacht, dass mein Abstauberlimit von 37€ so schnell zum Zuge kommt. Ich bedanke mich bei dem/den Verkäufer(n)!
Hallo Diwi et al.

Heute ging ein Verkauf über 1000 Stk in einem Block über die
Bühne. Ich denke, bestens limitiert!
Die Aktien kamen vermutlich von einer einzigen Person und
das läßt mich grübeln.
Wenn jemand 1000 Stk oder mehr ITR-Aktien hat, dann weiß er
auch über den Umstand bescheid, wie schlecht Integrata in
dieser Stückzahl handelbar sind.
Außerdem frage ich mich sowieso, wieviele Anleger
bei dem geringen FreeFloat überhaupt über 1000 oder mehr
ITR-Aktien verfügen. Viele dürften es eigentlich nicht sein.

Angenommen, ich wollte 1000 Stk verkaufen, dann würde ich
niemals mit einer einzigen Order an den Markt gehen, da ich
wüßte, damit automatisch meinen Verkaufskurs kaputt zu machen.

Wer verkauft also so dilettantisch?

Bisher gingen wir immer davon aus, daß Unilog bei 40, evtl.
zuletzt sogar bei 42 unterstützend, d.h. absorbierend am
Markt die Hand offen gehalten hatte. Beweise hierfür gibt
es natürlich keine. Ende letztes Jahr sind dann die
42 als Unterstützung weggefallen, zuletzt sogar die
40 und alles bei sehr geringen Umsätzen!

Für dieses Jahr sind umfangreiche Neuerungen angekündigt
worden. So plant Integrata einen gemeinsamen Auftritt mit
der Unilog in Deutschland (um so die Unilog auch hierzulande
bekannt zu machen).
Das letzte Geschäftsjahr ist, wie wir leider noch nicht
wissen, vermutlich wieder sehr erfolgreich verlaufen (man
muß sich nur einmal die Mühe machen und die
Unternehmensmeldungen auf der Homepage lesen).
Das Projektgeschäft dürfte deutlich angezogen haben und das
Seminargeschäft brummt eh, wie wir in den Halbjahreszahlen
gehört haben.
Unilog und der Vorstand kennen die Zahlen, wir als
Kleinaktionäre werden diese erst in einigen Monaten erfahren.


Was haltet ihr von folgender Idee:
Unilog plant ein Übernahmeangebot. Gleichzeitig werden
wenige Tausend Integrata-Aktien bestens am Markt verkauft,
um den Kurs Richtung 30-35 zu drücken.
Danach macht man ein Angebot an die freien Aktionäre
zu z.B. 45 Euro und betont dabei gleichzeitig, wie
"großzügig" man doch sei.
Dieses Spiel würde allerdings nur dann aufgehen, wenn die
Unilog mit geringen Verkäufen diese tiefen Kurse erreichen
könnte, denn sonst müßte sie zuviele ihrer zuvor bestens
verkauften Aktien wieder (teuer) zurückkaufen.

Wenn dem so wäre hieße das für uns: Kaufen, was wir zu
diesen günstigen Kursen bekommen können.

Meinungen erwünscht!

bubu

PS: ich werde diese günstigen Kurse zu weiteren Käufen nutzen!
Die Belohnung folgt spätestens im März nach Veröffentlichung
der Geschäftszahlen aus 2000 bzw. nachdem die
Unilog ihre Karten auf den Tisch gelegt hat!
bubu, Deine Theorie klingt durchaus plausibel. Eine leicht modifizierte Variante wäre, dass Unilog nicht unlimitiert, sondern zu niedrigen Limits an sich selbst verkauft. Bei dem geringen Freefloat könnten die den Kurs damit beliebig manipulieren und würden ausser den Spesen nichts verlieren.

Warten wir mal ab, ob sich das Spiel von heute wiederholt..
Mandrellas Überlegung dürfte in die richtige Richtung gehen.
Vom Zeitplan würde das auch passen. In 2000 werden erst mal außerbörslich so viele Aktien wie möglich bei Kursen um 40 gekauft. Zum Jahresende sollte der Kurs nicht unter 40 stehen, damit keine Wertberichtigungen in der Unilog-Bilanz nötig sind. Im Januar kann man den Kurs dann bedenkenlos drücken.

Es stand zunächst eine Kauforder von 100 Stück zu 37 Euro von mir im Bid. Wenn nun jemand den Kurs drücken will, testet er erst mal, wie groß die Nachfrage ist - also mal eben einen 1000er Block zu 37€ an sich selbst verkauft. 900 Stück gehen weg, 100 bleiben im Bid stehen. Dann bekommt jemand kalte Füße und verkauft nochmal 40 Stück zu 37 (evtl. per Stop/Loss); somit müssten am Ende 60 Stück an Nachfrage übriggeblieben sein.

Das sind natürlich alles wilde Spekulationen. Warten wir mal ab, wie es weitergeht.
Hallo,

in der ersten Woche im neuen Jahr gab es doch vergleichsweise starke Umsätze bei leider sinkenden Umsätzen. Ich glaube nicht, daß Integrata unter dem verschlechterten Konjunkurumfeld Einbußen hinnehmen muß.
Aber kleine Werte sind im Moment out. Ich frage mich nur
wer im Moment noch abgibt oder werden da nur Shares an- und verkauft ?

nun zur Statistik: Aus zeitgründen habe ich sie noch nicht komplett fertigstellen können der Rest folgt in der nächsten Woche

Okt Umsatz 6694 Stück (4 Tage kein Handel) Kurse 40-43
Nov Umsatz 2795 Stück (7 Tage kein Umsatz) Kurse 40-43
Dez Umsatz 2803 Stück (6 tage kein Umsatz) Kurse 39-42,5

1 KW Umsatz 2010 Stück (jeden Tag Umsatz) Kurse 37-40

nun ich hoffe der Kurs kann sich hier stabilisieren.

Einen guten Wochenstart wünscht
wallstreetfan
Es geht in den letzten Tagen immer bei hohen Umsätzen runter und bei geringen Umsätzen wieder rauf. Das sieht nicht so gut aus.
also ich finde das nicht so negativ !

Integrata ist eine so kleine Aktie, die an einzelnen Tagen überhaupt keinen Umsatz aufweist, so daß man meiner Ansicht nach Umsätze in so kurzen Zeiträumen nicht zur Analyse heranziehen kann.
Es ist schon erstaunlich, wenn jemand bereit ist 42 zu zahlen an solchen Tagen wie heute !
@WF

Hi wallstreetfan,

du nennst es "erstaunlich", wenn jemand bereit ist, 50 Stk
zu 42 zu kaufen, wo doch im Trade zuvor 750 Stk bei
37,60 abgeladen wurden.
An das "erstaunlich" denke ich weniger. Vermutlich hatte
jemand einfach 50 Stk bestens geordert und diese eben
zu 42 bekommen. Man könnte auch sagen: dumm gelaufen.
Was mich aber viel mehr wundert ist, daß der Spread so
groß geworden ist!
Gerade noch zu 37,60 verkauft um dann bei einer wirklich
sehr kleinen Order über 50 Stk um 11,7% auf 42
zu springen.
Was macht eigentlich der Makler?

Andererseits denke ich, daß hier wirklich nur ein einziger
auf der Verkaufsseite steht.
Letzte Woche 1000 Stk, gestern nochmals 750 Stk.
Sollte es sich bei dem Verkäufer nicht um die Unilog
handeln, so dürfte er eigentlich bald damit abgeschlossen
und alle seine Stücke verkauft haben!

Gruß
bubu
Mittlerweile wird Integrata Training 42 zu 44 gestellt. Weiterhin hohe Umsätze. Es tut sich was.
Gruß, Joschka Schröder
Integrata Training unterstützt Schöller Direct bei der Migration
von SAP R/2 nach R/3

Tübingen, 08. Januar 2001 - Um die Performance seines
Telesales-Management weiter zu steigern und eine noch effektivere
Kundenbetreuung zu gewährleisten, migriert Schöller Direct von SAP R/2 nach
R/3. In Schulungen der Integrata Training wurden 400 Mitarbeiter in die Arbeit
mit dem neuen System eingewiesen. Der Qualifizierungsanbieter entwickelte
dazu ein Schulungskonzept, das auf die spezifischen Geschäftsprozesse und
Individualentwicklungen von Schöller Direct zugeschnitten ist.

In der Zeit von Anfang Oktober bis Ende November 2000 fanden insgesamt 90
zweitägige Seminare für Schöller Direct an den Standorten Nürnberg und
Hannover statt. Der Produktivstart von SAP R/3 ist für Januar 2001 vorgesehen.
Den Vertriebsmitarbeitern des auf Speiseeis und tiefgekühlte Lebensmittel
spezialisierten Lieferanten wurden erst allgemeine PC- und R/3-Kenntnisse
vermittelt. Anschließend erhielten sie eine Schulung für die kundenspezifischen
Anwendungen wie Kundenstammanlage und -änderung sowie Telesales,
Tourendispo und Fahrertagsabrechnung. Die Integrata Training AG übernahm
darüber hinaus auch die gesamte Schulungsorganisation, von der
Terminplanung, über die Anmeldung der Teilnehmer bis hin zur
Hotelreservierung.

Integrata Training AG
Die Integrata AG mit ihren Tochtergesellschaften in Deutschland, Österreich und
der Schweiz ist ein Unternehmen der Unilog Gruppe. Diese unabhängige
europäische Unternehmensgruppe mit deutsch-französischer Identität ist
spezialisiert auf IT-Dienstleistungen: Consulting, Engineering und Training. Mit
rund 5.000 Mitarbeitern erzielte die Gruppe 1999 einen Umsatz von 391
Millionen Euro. Integrata Training AG ist größter herstellerunabhängiger
Qualifizierungsanbieter in den Bereichen Information und Kommunikation in
Deutschland. Integrata Unternehmensberatung betreut kundenorientiert und
ganzheitlich in Fragen der Organisation, der Geschäftsprozesse und der
Informationsverarbeitung. 90 der 100 umsatzstärksten deutschen Unternehmen
sind Kunden der Unternehmensgruppe. Sämtliche Leistungen der Gruppe
werden auch in Österreich und der Schweiz angeboten.

Schöller Direct GmbH & Co. KG
Das Unternehmen - eine Tochter der Schöller Holding GmbH & Co. KG - ist
Spezialist für Speiseeis, Tiefkühlbackwaren sowie Tiefkühlkost und versteht sich
als kompetenter Partner der Gastronomie, Hotellerie und des Fachhandels mit
einem flächendeckenden Netz aus Niederlassungen. Schöller Direct steht mit
über 600 verschiedenen Produkten für Sortimentsvielfalt in höchster Qualität.
Fachkundige Beratung und ausgezeichneter Lieferservice sind für das
Unternehmen selbstverständlich. Der Einsatz modernster Technik ist dafür
unerlässlich.




Bei Fragen wenden Sie sich bitte an:

Thomas Zippel
Integrata AG
Telefon: (07071) 409 396
Fax: (07071) 409 140
E-Mail: TZippel@integrata.de

AD VISIO
Public & Investor Relations GmbH (GPRA)
Nicole Oberender
Hasenbergsteige 31
70197 Stuttgart
Telefon: (0711) 964 32 0
Fax: (0711) 964 32 21
E-Mail: NOberender@advisio.de
Nachdem die Investitionsneigung im IT - Bereich stark zurückgegangen ist, und unternehmen wie Intershop weniger neue Software in die Unternehmen bringen, stellt sich mir die Frage ob Integrata auch unter dem Rückgang der Investitionen im Software breich leidet/noch leiden wird... Schliesslich konzentriert sich Integrata doch gerade auf Fortbildungen und mitarbeiterqualifizierung im IT-Bereich... Sollte weniger Software neu eingeführt werden, dürften doch auch weniger Qualifizierungsprojekte notwendig sein ... Gleichzeitg machen mich die relativ gesehen hohen Umsätze langsam wirklich stutzig...
Ich habe nicht den Eindruck, dass die Investitionsneigung im Software-Bereich rückläufig ist - zumindest nicht in der "old economy". IT-Schulungen sind immer noch ein Wachstumsmarkt.

Die hohen Umsätze bei stabilem Kurs halte ich - wenn überhaupt - für ein gutes Zeichen. Was ich vorgestern dazu geschrieben habe, hat sich erledigt - inzwischen ging es auch bei hohem Umsatz wieder nach oben.
Was haltet Ihr davon:
Wir bekommen einen neuen Namen ein neues Auftreten und werden
im Verbund zu einem internationalen Keyplayer.

bubu


Januar 2001: VSS und die Integrata Unternehmensberatung
nehmen ihre gemeinsame Geschäftstätigkeit auf und firmieren
als Integrata Unternehmensberatung GmbH. Das heißt, wir sind
wie gewohnt für Sie da. Alle laufenden Projekte werden
planmäßig von uns abgewickelt, und unsere bewährten
Vertriebs- und Beratungsteams stehen Ihnen weiterhin zur
Verfügung. Mai 2001: Die Integrata Unternehmensberatung
präsentiert sich mit ihrem Schwesterunternehmen, der Integrata
Training AG und den Tochtergesellschaften in Österreich und der
Schweiz, als Teil eines europäischen Unternehmens mit rund
6000 Mitarbeitern und einem neuen Namen

Wir laden Sie herzlich ein, uns auf dem Weg vom
mittelständischen Beratungshaus zum internationalen Keyplayer
zu begleiten.

Sollten Sie Fragen haben, stehen wir Ihnen jederzeit gern zur
Verfügung. Bitte klicken Sie hier presse@integrata.de, wenn Sie
uns jetzt eine Mitteilung zusenden möchten.

Mit freundlichen Grüßen

VSS Gesellschaft für Beratung, Projektmanagement und
Informationstechnologien mbH

jetzt:

Integrata Unternehmensberatung GmbH
Laut FAZ-Bericht (Finanzteil) vom 12.1.2001 werden in diesem Jahr die IT-Ausbilder als potentielle Börsenfavoriten (im Vorjahr Biotech und Logistik) gehandelt.
Wenns zutreffen sollte, müßte auch unter diesen Gesichtspunkten Bewegung in den Integrata Training-Kurs kommen.
Gruß, Joschka Schröder
Hallo,

das war der höchste Wochenumsatz seit ich dabei bin !
Irgendwie sieht das nicht schlecht aus. Ich glaube das ergebnis wird nicht nur für 2000 gut sein, sondern auch in 2001 - Integrata mit seiner hohen Steuerquote wird bereits dieses Jahr entlastet.

Mai Umsatz 3341 Stück (3 Tage kein Umsatz) Kurse 37,4-42
Jun Umsatz 4804 Stück (4 Tage kein Umsatz) Kurse 37,5-39
Jul Umsatz 8603 Stück (6 Tage kein Umsatz) Kurse 38-41,1
Aug Umsatz 7546 Stück (7 Tage kein Umsatz) Kurse 40-44,9
Sep Umsatz 3091 Stück (6 Tage kein Umsatz) Kurse 40-45
Okt Umsatz 6694 Stück (4 Tage kein Umsatz) Kurse 40-43
Nov Umsatz 2795 Stück (7 Tage kein Umsatz) Kurse 40-43
Dez Umsatz 2803 Stück (6 Tage kein Umsatz) Kurse 39-42,5

1 KW Umsatz 2010 Stück (jeden Tag Umsatz) Kurse 37-40
2 KW Umsatz 5508 Stück (jeden Tag Umsatz) Kurse 42


ich bin sicher wir werden dieses jahr noch deutlich höhere Kurse sehen - Frage wann geht es los ?
war letzte Woche der Auftakt

Schönes Wochenende
wallstreetfan
@Joschka Schröder:
Welche börsennotierten Unternehmen mit Schwerpunkt IT-Ausbildung gibt es denn noch außer Integrata und GfN?
@mandrella
Berechtigte Frage, habe ich mir auch gestellt.
In der FAZ wurden, soweit ich mich erinnern kann, noch Plaut und TDS genannt. Sind aber - da hast Du Recht - keine klassischen IT-Ausbilder wie Integrata Training oder GfN.
Gruß, Joschka Schröder

PS: Vielleicht ist noch jemand in Besitz des Artikels (FAZ S.1 des Finanzteils/Hauptartikel vom 12.1.01).
@Joschka

Hallo Joschka,

ich haben den FAZ-Artikel nicht gelesen. Wurde da auch
konkret Integrata erwähnt?

Danke und Gruß
bubu

PS: Integrata arbeitet ja an einem neuen Profil. Im reinen
Trainingsmarkt mit öffentlichen Seminaren sieht man nicht
mehr das große Wachstumspotential der Zukunft. Hier ist
man schon sehr stark präsent.
Viel verspricht man sich in Zukunft von dem Projektgeschäft
insb. bei länderübergreifenden Projekten. Dies versucht man derzeit
zu forcieren.
Ferner bietet man im Verbund ja nicht nur das Training sondern auch
Systemintegration und Unternehmensberatung an.
So kann man dem Kunden eine große Palette "alles aus einer Hand" liefern.
@bubu

Integrata Training wurde nicht erwähnt - vermutlich wegen der Notierung im Freiverkehr (u.a. auch deshalb befindet sich Int.Tra. nicht im Blickpunkt der Institutionellen).
In Bezug auf eine eventuell anstehende Abfindungsofferte dürfte interessant sein, ob das Management / die Mitarbeiter davon über eigenen Aktienbesitz profitieren (sprich Aktien von Integrata Training AG halten). Ein nicht unerheblicher Aktienbesitz im Management bzw. bei den Mitarbeitern dürfte eine Abfindung "unter Wert" deutlich erschweren, da verprellte Mitarbeiter (=das Hauptpotenzial von Integrata) sicher nicht optimale Leistungen bringen.

Ist jemandem bekannt, wie hoch der Anteil des Managements und ggf. der Mitarbeiter an der Integrata Training AG ist ?

Gibt es ein Mitarbeiterbeteiligungsprogramm (in Form von Aktien) ?

Vielleicht kann ein letztjähiger HV Besucher angeben, wieviele Stimmen ggf. bei der Entlastung des Vorstandes gesperrt waren.

Grüße K1
hallo,

diese Woche gingen die Umsätze runter, aber die Kurse hoch.
Wir konnten auf dem Wochenhöchststand von 43,70 Euro schließen.

Mai Umsatz 3341 Stück (3 Tage kein Umsatz) Kurse 37,4-42
Jun Umsatz 4804 Stück (4 Tage kein Umsatz) Kurse 37,5-39
Jul Umsatz 8603 Stück (6 Tage kein Umsatz) Kurse 38-41,1
Aug Umsatz 7546 Stück (7 Tage kein Umsatz) Kurse 40-44,9
Sep Umsatz 3091 Stück (6 Tage kein Umsatz) Kurse 40-45
Okt Umsatz 6694 Stück (4 Tage kein Umsatz) Kurse 40-43
Nov Umsatz 2795 Stück (7 Tage kein Umsatz) Kurse 40-43
Dez Umsatz 2803 Stück (6 Tage kein Umsatz) Kurse 39-42,5

1. KW Umsatz 2010 Stück (jeden Tag Umsatz) Kurse 37-40
2. KW Umsatz 5508 Stück (jeden Tag Umsatz) Kurse 42
3. KW Umsatz 860 Stück (2Tage kein Umsatz) Kurse 42-43,7

ich glaube nicht, daß der Vorstand Aktien hält - aber es soll durchaus einige Mitarbeiter geben, die Aktien halten.
Ich habe einmal etwas von 10-20 Tausend Stück gehört -es gibt ungefähr 100.000 freie Aktien.

Schönes Wochenende
wallstreetfan
Integrata Training notiert aktuell bei 44,8. Mal sehen, ob diesmal die 45 nachhaltig geknackt werden. Interessante Kursentwicklung.
@Joschka

hallo Joschka,

ich stelle auch den Anstieg bei ITR mit großer Freude fest.
Gerüchteweise soll ja auch in 00 die Vorjahresdynamik im
Gewinntrend erneut getoppt worden sein.
Was mich besonders freut ist, daß der Kursanstieg quasi
ohne Umsatz zustandekommt, was bedeutet, daß es vermutlich
wirklich fast kein Material mehr gibt.
Denn sonst müßten doch einige (frustrierte) Kleinanleger
rein von der Logik her schon die Chance zum Ausstieg nutzen,
d.h. wir müßten zumindest Umsätze im 50-100Stk Bereich sehen.

Gruß
bubu
Wird bei ITR/Unilog ein faules Spiel gespielt?

Gestern gab es einen Blockverkauf über 2000 Stk
(Kurs 42,10) nachdem zuvor noch ein Umsatz bei 44,60bG
zustande kam.
Ich habe mich schon anfang des Jahres gewundert, als
1750 Stk verscherbelt wurden.

Wieviele Anleger gibt es, die über solche Stückzahlen verfügen?
Mir persönlich fallen nur ganz wenige ein. Einer davon
ist die Unilog bzw. die Integrata Training selbst.

Es gibt eigentlich nur 3 Intentionen für diesen Verkauf.

a) Es ist ein Investor der aussteigen möchte weil er ggf.
schlechte Zahlen erwartet (halte ich persönlich für sehr
unwahrscheinlich), außerdem würde ich dann niemals en bloc
2000 Stk verkaufen sondern nur häppchenweise.

b) Integrata hat ein Interesse an einer Erhöhung des Free-Floats
und verkauft entweder ihre eigenen Stücke oder aber Unilog
gibt welche ab.

c) Unilog ist der Verkäufer und versucht auf diese Weise
den Kurs der ITR zu drücken bzw. niedrig zu halten um
ggf. bei einer anstehenden "Gesamtlösung" günstiger weg zu kommen.

Meine Meinung:
Punkt a halte ich für ausgesprochen unwahrscheinlich,
c fände ich eine "Sauerei" und sollte b zutreffen, also
daß ITR bemüht ist, den FreeFloat zu erhöhen, dann fände
ich auch dieses Vorgehen nicht korrekt, denn zuerst sollte
man mit PR-Maßnahmen in der Öffentlichkeit auftreten und
sich und seine Aktie bekannt machen und dann (!), wenn
große Nachfrage eintritt, das Angebot etwas erhöhen und
zwar nicht in der Art, daß der Kurs heruntergeprügelt wird!

Gruß
bubu

PS: Meine Aufforderung an alle ITR-Fans: Nutzt die Kurse
um weitere Stücke zu kaufen. Ich denke, wenn wir nur
konsequent sammeln, dann haben wir auf lange Sicht die
besseren und ganz besonders ertragreichen Karten.
Hallo,

leider glaube ich an Variante C.

Bei Variante B müßte es eine generelle Entscheidung geben, die man auch publizieren sollte. Außerdem wäre es sinnvoll dann einige institutionelle Anleger mit ins Boot zu nehmen.
Nach meiner Ansicht ist die Entscheidung aber noch nicht gefallen und will will sich im Gegenteil alle Lösungen offenhalten.

Variante A halte ich für unwahrscheinlich. Das würde keiner so machen -jeder würde zumindest einmal versuchen einen Teil auf der Geldseite zu verkaufen, die zu diesem Zeitpunkt deutlich über 42,1 war.

Für Variante C spricht auch noch folgende Begebenheit:
nach meinen Recherchen war den Beteiligten wohl vor allem der Geldkurs von 44,60 im Weg. Am Morgen wurden hier 200 Stücke geschickt und der Kurs nach unten gezogen, obwohl diese Order noch nicht komplett bedient war. Das konnte der Makler nur machen, weil er wußte, daß wohl der nächste Kurs viel niedriger sein würde. Es stellt sich hier die Frage, ob man die Wertpapieraufsicht einschalten muß, aber meine Recherchen sind noch nicht abgeschlossen.

Aber ich will nicht nur negative Stimmung verbreiten, sondern mich in der Sache Bubu anschließen. Wenn weiter gekauft wird, haben die Anleger irgendwann einmal den längeren Atem, weil die Unilog und ihre Erfüllungsgehilfen sicher nur begrenzt bereit sein werden, Stücke auf diesem Niveau abzugeben. Gestern haben sie rund 2.500 Stück auf diese Art und Weise verloren - bleiben noch 120 solcher Tage, dann haben sie die Mehrheit verloren !!!

Realistisch ist aber für mich ein anderes Szenario:

Eine Lösung steht eigentlich kurz bevor, wobei ich unter "kurz" eigentlich einen Zeitraum kleiner als ein halbes Jahr verstehe. Das würde bedeuten, spätestens bis zur HV tut sich da etwas. Kein Mensch würde solche Aktionen mit ungewissem Zeithorizont durchziehen.
Außerdem wird der "Ertragsdruck" immer größer. Wenn bis spätestens April die Ergebnisse veröffentlicht werden, sieht jeder wie billig die Aktie ist und noch mehr Leute werden bereit sein einzusteigen. Und 2001 dürfte wohl noch besser werden - allein durch die Steuerreform steigt das Ergebnis an...
Der Makler selbst stellt einmal wieder keine verlässlichen
(sprich aktuellen) Geld/Brief-Kurse.

Aktuell stehen diese bei 42,50 : 44,70
Eröffnungskurs 42,50 bG

Ich selbst habe vor ca. 1 Std eine Kauforder mit Limit
43,10 eingestellt. Der Geld-Kurs wurde aber noch nicht
korrigiert.

Sollte also jemand die Absicht haben zu verkaufen, bei
43,10 liegt aktuell etwas Nachfrage.

Noch eine andere Frage zur "Nachfrage".
Hat hier jemand bei dem Blockgeschäft gestern über
2000 Stk welche erhalten? Mich würde einmal interessieren,
in wessen Hände die Stücke gegangen sind.
Ich selbst kam leider zu spät. :-(

Gruß
bubu
@bubu

das mit der verzögerten Kursstellung ist mir bei einer Order ebenfalls aufgefallen.

Ich denke der Blocktrade war so gewählt, dass nicht zu viel "verloren" geht. Mein Limit lag recht knapp darunter und wurde daher nicht bedient.

Grüße K1
mein Eindruck ist aber, daß man gestern mehr Stücke verloren hat als ihnen lieb war...
hallo Makler,


AAUUFFWWAACCHHEENN !!


Geldkurs ändern ! nicht nur schlafen und Kassakurse mit 0

Umsatz machen !
... wo wir gerade beim phatasieren sind ...


der Makler hat die 2000 Stk vom Vortag wohl sicher nicht
in seinen Bestand genommen, denn sonst könnte er von sich
aus einen "fairen" Briefkurs stellen.

Spanne aktuell:
G-Kurs: 43,10
B-Kurs: 44,70

Heute Vormittag stand der Spread sogar bei 42,50 : 44,70

Ich bin mal gespannt, ob der unbekannte Verkäufer nochmals
zuschlägt. Diesmal werde ich aber auf der Kaufseite dabei sein!

bubu
hallo,

diese Woche erreichten wir zum Wochenschluß den höchsten Schlußkurs seit 1.09.2000

Mai Umsatz 3341 Stück (3 Tage kein Umsatz) Kurse 37,4-42
Jun Umsatz 4804 Stück (4 Tage kein Umsatz) Kurse 37,5-39
Jul Umsatz 8603 Stück (6 Tage kein Umsatz) Kurse 38-41,1
Aug Umsatz 7546 Stück (7 Tage kein Umsatz) Kurse 40-44,9
Sep Umsatz 3091 Stück (6 Tage kein Umsatz) Kurse 40-45
Okt Umsatz 6694 Stück (4 Tage kein Umsatz) Kurse 40-43
Nov Umsatz 2795 Stück (7 Tage kein Umsatz) Kurse 40-43
Dez Umsatz 2803 Stück (6 Tage kein Umsatz) Kurse 39-42,5

1. KW Umsatz 2010 Stück (jeden Tag Umsatz) Kurse 37-40
2. KW Umsatz 5508 Stück (jeden Tag Umsatz) Kurse 42
3. KW Umsatz 860 Stück (2Tage kein Umsatz) Kurse 42-43,7
4. KW Umsatz 3483 Stück (1 Tag kein Umsatz)Kurse 42,1-44,8


ich bin einmal gespannt, was nächste Woche passiert...

ich wünsche auf jeden Fall allen ein schönes Wochenende
(und hoffe, daß der Makler nächste Woche ausgeschlafen ist)

wallstreetfan
VON DER INTEGRATA HOMEPAGE:

"Januar 2001: VSS und die Integrata Unternehmensberatung nehmen ihre gemeinsame Geschäftstätigkeit auf und firmieren als Integrata Unternehmensberatung GmbH. Das heißt, wir sind wie gewohnt für Sie da. Alle laufenden Projekte werden planmäßig von uns abgewickelt, und unsere bewährten Vertriebs- und Beratungsteams stehen Ihnen weiterhin zur Verfügung. Mai 2001: Die Integrata Unternehmensberatung präsentiert sich mit ihrem Schwesterunternehmen, der Integrata Training AG und den Tochtergesellschaften in Österreich und der Schweiz, als Teil eines europäischen Unternehmens mit rund 6000 Mitarbeitern und einem neuen Namen

Wir laden Sie herzlich ein, uns auf dem Weg vom mittelständischen Beratungshaus zum internationalen Keyplayer zu begleiten."

neuer NAME ??????????????????????
also wenn die das wollen, dann wird es wohl unsere Integrata Aktie bald nicht mehr geben.
Eigentlich schade - aber ich nehme einmal an wir sind dann alle UNILOG Aktionäre, das klingt zwar nicht so gut, ist aber besser für das Bankkonto.
Der erste Schritt in Richtung Zusammenlegung der Konzerngesellschaften. Ich warte bei Integrata Training weiter entspannt ab.

Gruss,
Joschka Schröder
@boardfreund,

die Meldung von der Integrata homepage ist schon seit einigen Tagen da (ich glaube 12.1.01). Zeigt auf jeden Fall die mittelfristige Intension zusammenpassende Teile zusammenzulegen.

Grüße K1
@boardfreund

hallo boardfreund,

das mit dem neuen Namen ist schon ausgemachte Sache. Es wird
lediglich noch nicht verraten, wie er lauten soll.

Logisch gesehen, gibt es eigentlich nur 2 Möglichkeiten, da
man einerseits der Unilog hier in Deutschland die
Tür öffnen möchte und andererseits auf seinen eigenen
gut eingeführten Markennamen nicht verzichten kann.

Daher meine Vorschläge:

1.) Unilog-Integrata
2.) Integrata-Unilog
(ggf. ergänzt um Begriffe, die die Internationalität und
europäische Kompetenz beschreiben)

Punkt 2 würde mir persönlich besser gefallen, allerdings
tippe ich eher auf Unilog-Integrata, da hier die
Interessen des Großaktionärs im Vordergrund stehen dürften.
Formell erfolgt die Namensänderung nach einem HV-Beschluß.

Im Vorfeld der HV sollen dann durch PR-Maßnahmen die
Namensänderung publik gemacht werden.

Die Frage bleibt, ob es sich "nur" um eine Namensänderung
handelt oder ob mehr geschieht. Z.B. ein Tauschangebot
der Unilog an die freien ITR-Aktionäre.

Gruß
bubu
In einem etwas älteren Imagefolder (http://www.unilog.com/download/plaquet99all.pdf) nennt sich die Gruppe "Unilog-Integrata".

Grüße K1
hallo,

ich habe eben gehört von einem Bekannten (ohne Gewähr), daß
die ersten Zahlen am 14.02.01 veröffentlicht werden sollen (eventuell nur Umsätze) und die endgültigen dann am 5. April.

Mal sehen wo dann die Aktie steht !
hallo,

jetzt ist auch die 44,70 Brief Order weg und der makler stellt 45 Brief. Wer noch etwas kaufen will sollte dies 45 Euro tun. bei dem Kurspotenzial spielt es letztlich keinen Rolle, ob man nun zu 43,5 kauft oder zu 45,-. Nur riskiert man, daß man bei 43,5 nichts mehr erhält !!!
Zu den Terminen:

Folgende Zahlen habe ich in Erfahrung gebracht.

Unilog:
Umsatzzahlen: 14.2.01
BPK: 5.4.01

Integrata:
Umsatzahlen: 15.2.01
Jahresergebnis: 6.4.01

Getreu dem Motto: Erst die Mutter, dann die Tochter.

Gruß
bubu
So, Leute, der Integrata-Zug rollt bereits, die Umsätze ziehen deutlich an. offensichtlich positionieren sich einige.
Die Umsätze gestern (36.000 Stücke) zeigen das. Sollte die 45 nachhaltig übersprungen werden gibts kein halten mehr !

Freut euch !
@pedro49

es waren 820 Stück mit einem Handelsvolumen (=ausmachender Betrag) von 36000 Euro.

Das ist aber angesichts von ca. 100.000 freien Aktien
(siehe http://www.integrata.de/holding/struktur.html)
auch nicht so wenig !
Der Widerstand bei 45 scheint geknackt!

Aktueller Kurs: 45 bG

Und das ganze bei gerade mal 90 Stk Umsatz (wobei gestern
auch schon 820 Stk auf diesem Niveau abgeräumt wurden).

Wenn jetzt noch Orders über 200-300 Stk kommen, dürfte der
Ausbruch nach oben erfolgen und wir sollten
schnurstracks Richtung 60 gehen.

Das schöne daran: Es gibt noch absolut keine (offiziellen)
Zahlen, d.h. allenfalls wir wenige Hardcore-Integratianer
haben eine Vorstellung, wie gut es unserem Unternehmen
geht. Wenn da die Firma in den nächsten Monaten an
die Öffentlichkeit geht (was ja im Vorfeld der Namensänderung
angekündigt wurde), dann dürften sich auch andere
Leute das Papier anschauen und die massive Unterbewertung
feststellen!

Dieses Jahr werden wir alle für die Geduld seit letztem
Jahr massiv belohnt werden!

Ich freue mich schon drauf

bubu
Das denke ich auch bubu !

@wallstreet...

sorry, da hab ich mich wohl verkuckt !

Pedro
Es sieht so aus, als ob heute erneut der Durchbruch
durch die 45 geprobt wird.

Kurs aktuell: 45bG Umsatz 171Stk

Was mir besonders gefällt, die Nachfrage bei diesen Kursen
scheint mit hohen Volumina unterlegt zu sein.
Auf diesem Niveau wurden bereits gestern 450 Stk und am
Vortag 820 Stk umgesetzt!

Vielleicht wissen manche schon etwas mehr?

Weiter so

bubu
Hallo,

das war eine insgesamt ruhige Woche

Mai Umsatz 3341 Stück (3 Tage kein Umsatz) Kurse 37,4-42
Jun Umsatz 4804 Stück (4 Tage kein Umsatz) Kurse 37,5-39
Jul Umsatz 8603 Stück (6 Tage kein Umsatz) Kurse 38-41,1
Aug Umsatz 7546 Stück (7 Tage kein Umsatz) Kurse 40-44,9
Sep Umsatz 3091 Stück (6 Tage kein Umsatz) Kurse 40-45
Okt Umsatz 6694 Stück (4 Tage kein Umsatz) Kurse 40-43
Nov Umsatz 2795 Stück (7 Tage kein Umsatz) Kurse 40-43
Dez Umsatz 2803 Stück (6 Tage kein Umsatz) Kurse 39-42,5

1. KW Umsatz 2010 Stück (jeden Tag Umsatz) Kurse 37-40
2. KW Umsatz 5508 Stück (jeden Tag Umsatz) Kurse 42
3. KW Umsatz 860 Stück (2Tage kein Umsatz) Kurse 42-43,7
4. KW Umsatz 3483 Stück (1 Tag kein Umsatz)Kurse 42,1-44,8
5. KW Umsatz 1511 Stück (1 tag kein Umsatz)Kurse 44,2-45

Dennoch scheinen einige Dinge bemerkenswert zu sein:
1. Der Kurs ist nahe dem Höchstkurs der letzten 2 Jahre Geld und es kommt so gut wie kein Material mehr heraus, es scheint aber andererseits keine Bereitschaft zu bestehen Preise über dieses Niveau hinaus zu bezahlen.
2. Im Januar wurden insgesamt 13131 Stück umgesetzt - das ist mehr als im gesamten 4. Quartal 2000 !!!

Nun sind es noch eineinhalb Wochen bis zu den Zahlen. ich könnte mir vorstellen, daß der Kurs doch vorher noch einen Ausbruch vollziehen wird, zumal Unilog auf Grund von Insiderbestimmungen unmittelbar vor den Zahlen sich nichts im Markt handeln kann.

Schönes Wochenende
wallstreetfan
Integrata ist nach oben ausgebrochen!

340 Stk haben gereicht, um den Widerstand bei 46 zu knacken!

Aktueller Geld/Briefkurs: 46,20 x 48,00€


@wallstreetfan und seine Freunde:

Die Geld-Orders bei 45 dürften man jetzt wohl nachziehen müssen,
selbst bei 48 gibt es nur eine ganz geringe Stückzahl!
Der Markt ist absolut ausgetrocknet.

Gruß
bubu
jetzt ist zwar das Niveau 45 Euro überwunden, aber wenn man sich den 3 Jahreschart anschaut, so sieht das noch keineswegs überzeugend aus. Ich würde annahemen wir müssen auch den die 52 Euro (Hoch von April 1999) überwinden um wirklich bullisch auszusehen, aber Charttechnik ist nicht alles, insbesondere bei so einem Wert.
Ich hoffe auf ein neues Alltimehigh - das alte lag bei 81,8 Euro !
Es geht weiter!

Aktuell Geld-Kurs: 47€
Brief-Kurs: 49,70€

noch kein Umsatz!
1. Kurs heute: 49,80 Umsatz 158 Stk

Das heißt, zwischen den 46,50 gestern und 49,80 heute
lagen gerade mal 158Stk!!!
Es gibt also fast niemanden, der noch verkaufen möchte.
Die kleine Brieforder, die gestern noch bei 48 stand wurde
ebenfalls gecancelt bzw. angehoben.

Wenn nun am 14.2. die Umsatzzahlen kommen und diese bereits
ansatzweise einen Einblick in das Geschäftsergebnis
geben, dürfte dann potentielle Nachfrage auf einen
ausgetrockneten Markt stoßen.
Damit sollte dann auch die 52 fallen, welche boardfreund
gestern hier im Thread angesprochen hatte.

Ich persönlich rechne erst bei Kursen um 60 bzw.
80 mit potentiellen Verkäufern und betrachte daher diese
Kurse als kurzfristige Ziele!

Gruß und weiter so,
auch an die ganze Integrata-Mannschaft

bubu
Endlich gehts aufwärts ! Richtig dampf kommt ab dem 14.2 !
KZ 100€

Laufen lassen

Gruss an euch alle !

Pedro49
Hallo,

es war eine interessante Woche, in der wir einen Ausbruch versucht haben, der aber meiner meinung nach noch nicht gelungen ist, wie boardfreund weiter oben auch schon einmal gepostet hat. Dennoch muß man zufrieden sein, wir haben immerhin den höchsten Kurs seit zwei Jahren erreicht.

Mai Umsatz 3341 Stück (3 Tage kein Umsatz) Kurse 37,4-42
Jun Umsatz 4804 Stück (4 Tage kein Umsatz) Kurse 37,5-39
Jul Umsatz 8603 Stück (6 Tage kein Umsatz) Kurse 38-41,1
Aug Umsatz 7546 Stück (7 Tage kein Umsatz) Kurse 40-44,9
Sep Umsatz 3091 Stück (6 Tage kein Umsatz) Kurse 40-45
Okt Umsatz 6694 Stück (4 Tage kein Umsatz) Kurse 40-43
Nov Umsatz 2795 Stück (7 Tage kein Umsatz) Kurse 40-43
Dez Umsatz 2803 Stück (6 Tage kein Umsatz) Kurse 39-42,5

1. KW Umsatz 2010 Stück (jeden Tag Umsatz) Kurse 37-40
2. KW Umsatz 5508 Stück (jeden Tag Umsatz) Kurse 42
3. KW Umsatz 860 Stück (2Tage kein Umsatz) Kurse 42-43,7
4. KW Umsatz 3483 Stück (1 Tag kein Umsatz)Kurse 42,1-44,8
5. KW Umsatz 1511 Stück (1 Tag kein Umsatz)Kurse 44,2-45
6. KW Umsatz 878 Stück (1 tag kein Umsatz) Kurse 45-49,8 !!

Der Markt scheint auch relativ leer zu sein -wo der Makler immer seine Stücke herzaubert, die dann doch auf den Markt kommen bleibt mir ein Rätsel - jedoch werden es offensichtlich immer weniger.
Ich halte es auch nicht für ausgeschlossen, daß trotz quiet period hier immer noch die Unilog ihre Finger im Spiel hat, die wegen der sich doch anbahnenden Abfindung nicht an einer Kursexplosion interessiert ist. Vorstellbar ist für mich auch, daß sie im Januar vor der besagten "Untätigkeitsphase" sie noch einmal im Markt war und ihren Bestand weiter aufgestockt hat. Das würde die hohen Januarumsätze in der Aktie erklären.

Nächste Woche ist es nun so weit und wir werden erfahren, was das so teuer bezahlte Management geleistet hat - zwar bisher nicht für den Aktienkurs aber so doch hoffentlich wenigstens etwas für das Ergebnis.

Wir können ja eine kleine Umfrage machen was die einzelnen Aktionäre und Freunde der Aktie erwarten in Bezug auf Umsatz (Gesamtumsatz incl. allen Leistungskategorien war im Vorjahr 71,9 Mio DM) und Nettogewinn (war im Vorjahr 3,086 Mio nach Steuern).

Ich mache natürlich den Anfang und schätze den Umsatz auf 92,5 Mio DM und ein Ergebnis 6,4 Mio DM nach Steuern.

Schönes Wochenende
wallstreetfan
@wallstreetfan,

hi wf,

nett, daß du den Gewinn schätzen tust, aber ich denke
auf diese Zahl müssen wir noch bis April warten.
So wie ich die Sachlage verstanden habe, werden am
Mittwoch bzw. Donnerstag nur "nackte" Umsatzzahlen
veröffentlicht.
Es wäre natürlich schöne, wenn diese nicht ganz trocken,
sondern garniert mit einem Hinweis zum Ergebnis
erscheinen werden, aber viel werde ich persönlich
nicht erwarten.

Für diejenigen, die sich intensiver mit Integrata
beschäftigen, sagt aber auch schon die reine
Umsatzzahl (insb. der prozentuale Anstieg) viel
über die erwartete Ergebnissteigerung aus.
Wenn wir das Umsatzwachstum des 1. HJ auch im
2. HJ fortsetzen konnten, dann sollte auch der
Ergebnisanstieg den Trend des 1. HJ nachzeichnen.

Leider werden dies nur wenige Anleger "begreifen", so
daß nach einer Meldung über z.B. 18% Umsatzanstieg
kaum mit nennenswerter Nachfrage, insb. von neuen
Anlegern zu rechnen ist.

Dies ist gleichzeitig dann auch ein legaler Wissensvorsprung
für diejenigen, die die Umsatzzahlen interpretieren können,
weil man dann noch Zeit bis April (Bekanntgabe der Ergebniszahlen)
hat, seine Positionen entsprechend zu disponieren.

Gruß
bubu
@wallstreetfan:
Ich schätze den Umsatz auf 85 Mio. DM und das DVFA-Ergebnis auf 4,5 Mio. DM (3,80€ je Aktie). Die von Dir angenomme Erhöhung der Umsatzrendite von 4,8% auf 6,9% netto halte ich für kaum erreichbar.

@bubu:
> Wenn wir das Umsatzwachstum des 1. HJ auch im
> 2. HJ fortsetzen konnten, dann sollte auch der
> Ergebnisanstieg den Trend des 1. HJ nachzeichnen.

Man sollte aber bedenken, dass das Ergebniswachstum im 1. Halbjahr 2000 auf einem sehr schwachen Halbjahresergebnis in 1999 basiert: Nur 20% des 99er Ergebnisses entfielen auf das 1. Halbjahr und 80% auf das zweite. Im 2. Halbjahr sehen die Relationen anders aus; daher glaube ich nicht, dass man die Zahlen aus dem 1. Halbjahr einfach fortschreiben kann.
@ALL

Ich würde mich in etwa Mandrellas Schätzung anschliessen,
85 Mio DM wären eine Steigerung von 12,5 % gegenüber dem 1. HJ und damit aller Ehren wert !

Ich rechne aber auch mit einer Steigerung der Umsatzrendite, 6,9% sind aber sehr optimistisch.

Als realistisch halte ich 3,5 - 4,5 € je Aktie !

Ob 3,5 oder 4,5 oder 6,4, Tatsache ist, das Integrata viel zu billig ist ! Ein echtes Vorjahres-KGV von etwa 10 (!) ist für einen IT-Dienstleister ein schlechter Scherz

SHS wurde von Börse Online empfohlen, weil das Unternehmen angeblich ein KGV aufs EBITDA 2002 von 25 (!) gerechtfertigt wäre !

Integrata hat also sowohl vom KGV wie auch von der Marktkapitalisierung Nachholbedarf mindestens um den Faktor drei bis vier.

Pedro49
@mandrella

ich bin kein Insider, aber ich gehe bewußt von einem deutlichen Renditeanstieg aus.
@mandrella et.al.

auch ich persönlich rechne mit einer Gewinnsteigerung
in der Größenordnung von 100%, wobei es mir, genauso
wie Pedro relativ egal ist, ob es nun "nur" 85% oder
sogar 120% sein werden.
Ziemlich klar ist, daß wir deutlich mehr als 50% im
Gewinn zulegen werden, auch wenn ich das nur "aus dem Bauch
heraus" so sagen kann.

In meinem letzten Beitrag habe ich mich ja gerade nicht (!!)
zum Gewinn geäußert sondern lediglich gesagt, wenn (!!)
wir ein Umsatzwachstum wie im 1. HJ hinbekommen, dann (!!)
sollte auch der Gewinnanstieg auf ähnlichem Niveau
liegen.
Ich habe es deshalb gesagt, da ich davon ausgehe, daß wir
morgen bzw. Donnerstag keinerlei Info über den Gewinn
erhalten werden und wir daher über den Umsatzanstieg
schätzen müssen.

Noch etwas zum Umsatz, mandrella:
Das 1. HJ 99 war nicht ausgesprochen schwach.
Schwach hingegen war das Projektgeschäft im 1.HJ 2000, welches
lediglich mit ca. 7% im Umsatz wuchs.
Im 1. Halbjahr gab es allerdings einen positiven Effekt
durch die beiden Trainingszentren in STU und Nürnberg, welche
erst im Januar 99 eröffneten und sofort gut liefen.
Es ist dabei anzunehmen, daß diese beiden Zentren
in 2000 mehr Umsatz generierten als im Vorjahreszeitraum.
Zusätzlich wurde 2000 in Hannover ein weiteres Zentrum
gestartet. Hier dürften Beiträge dann gerade im
2. HJ positiv beitragen.
Das Projektgeschäft hat sich im 2. Halbjahr ebenfalls
positiv entwickelt (lies einfach mal die Unternehmensmeldungen
über die Neuabschlüsse. Im 2. HJ findest du wesentlich
umfangreichere Beiträge als im 1. HJ).
Dein Einwand, daß im 1. HJ nur 20% des Gewinns erlöst wurden,
kann man unkommentiert so nicht stehen lassen.
In den ganzen Jahren zuvor wurde stets der Hauptanteil
des Gewinns im 2. HJ eingefahren. Grund hierfür ist,
daß im 2. HJ stets wesentlich mehr Seminare als im
1. HJ gebucht werden und demzufolge die Seminarauslastung
steigt.
Eine Erhöhung der Seminarauslastung schlägt sich ganz
massiv im Gewinn nieder, dies habe ich hier im Thread
vor einiger Zeit auch einmal erläutert.

Ich denke daher, daß wir sehr angenehm überrascht werden!
Sollte der Umsatzanstieg im Bereich 18% bleiben, dann
denke ich auch, daß wir den Gewinnanstieg in der Größenordnung
von 100% haben werden.
Warten wir also ab, bis wir die Umsatzzahlen sehen!

Gruß
bubu
Wahnsinn ! Diese News !

Tübingen, 15. Februar 2001 - Die Integrata Training AG, ein Unternehmen der französischen Unilog S.A., hat im Geschäftsjahr 2000 ihren konstanten Erfolgskurs fortgesetzt und ein überdurchschnittliches Umsatzwachstum erzielt. Der Konzernumsatz konnte um 19,8 % auf 92,09 Mio. DM gesteigert werden.
Mit diesem Wert liegt die Integrata Training AG, einer der grössten herstellerunabhängigen deutschen IT-Qualifizierungsanbieter, erneut deutlich über dem durchschnittlichen Marktwachstum, das von Analysten bei 8 % eingeschätzt wurde.

Die Umsatzsteigerung in 2000 gegenüber dem Vorjahr wurde durch die nachhaltige Akzeptanz der neuen Geschäftsstellen Nürnberg, Stuttgart und Hannover wesentlich unterstützt. Die flächendeckende Präsenz der Trainingszentren in Deutschland und die damit vorhandene Kundennähe wirkt sich besonders im Erfolg der öffentlichen Seminare aus. In diesem Segment wurde ein Umsatz von 47,2 Mio. DM erzielt. Dies entspricht einem Zuwachs um rund 22 % gegenüber 1999.

Das Projektgeschäft erreichte mit einem Zuwachs von 31 % die deutlichste Steigerungsrate der Leistungsangebote der Integrata Training AG.

Durch die benutzerfreundliche Struktur des Online-Buchungssystems wurden insgesamt 25 % des gesamten Auftragseingangs für den öffentlichen Seminarbereich über das Internet generiert. Dieser positive Trend setzte sich auch im Januar 2001 fort, in dem erneut eine deutliche Steigerung des Auftragseingangs durch Internet-Buchungen erreicht wurde.

Der Sprecher des Vorstands der Integrata Training AG, Gerhard Wächter, bewertet die zunehmende Akzeptanz des Mediums Internet und die damit verbundene Erschliessung neuer Kundenkreise als optimale Basis für den Erfolg der neuen Produktfamilie E-Training.

Die Integrata AG ist ein Unternehmen der Unilog S.A., die als unabhängige, europäische Unternehmensgruppe mit deutsch-französischer Identität grossen und mittleren Unternehmen ein umfassendes Leistungsangebot in den Bereichen Management, IT-Services und Training bietet. Im Rahmen der Entwicklung der Informationssysteme bezieht sich ihre Tätigkeit insbesondere auch auf die Bereiche e-Business und CRM. Unilog hat gemeinsam mit der italienischen Gruppo Engineering und der spanischen Ibermática die erste europäische Allianz für Informationstechnologien, ESCAN, gegründet. Mit über 5.500 Mitarbeitern erzielte die Unilog-Gruppe 2000 einen Umsatz von 479 Mio. Euro.

Im deutschsprachigen Raum ist Unilog unter dem Namen Integrata präsent. Zur Holding Integrata AG gehören die Integrata Training AG und die Integrata Unternehmensberatung GmbH sowie Tochtergesellschaften in Österreich und der Schweiz. Rund 90 der 100 umsatzstärksten deutschen Unternehmen zählen zu den Kunden der Gesellschaften der Integrata AG.

Die Integrata Training AG ist einer der grossen herstellerunabhängigen Anbieter für Management- und Mitarbeiterqualifizierung in den Bereichen Informations- und Kommunikationstechnologie (börsennotiert in Stuttgart, WPKN 621310). Das Angebot der öffentlichen Seminare in 12 Trainingszentren bundesweit umfasst über 500 Themen und wird durch Inhouse-Seminare und Qualifizierungsprojekte ergänzt.
Hallo zusammen!
Quelle www.integrata.de

Integrata Training setzt Erfolgskurs auch 2000 mit überdurchschnittlichem Umsatzwachstum fort

Tübingen, 15. Februar 2001 - Die Integrata Training AG, ein Unternehmen der französischen Unilog S.A., hat im Geschäftsjahr 2000 ihren konstanten Erfolgskurs fortgesetzt und ein überdurchschnittliches Umsatzwachstum erzielt. Der Konzernumsatz konnte um 19,8 % auf 92,09 Mio. DM gesteigert werden.
Mit diesem Wert liegt die Integrata Training AG, einer der grössten herstellerunabhängigen deutschen IT-Qualifizierungsanbieter, erneut deutlich über dem durchschnittlichen Marktwachstum, das von Analysten bei 8 % eingeschätzt wurde.

Die Umsatzsteigerung in 2000 gegenüber dem Vorjahr wurde durch die nachhaltige Akzeptanz der neuen Geschäftsstellen Nürnberg, Stuttgart und Hannover wesentlich unterstützt. Die flächendeckende Präsenz der Trainingszentren in Deutschland und die damit vorhandene Kundennähe wirkt sich besonders im Erfolg der öffentlichen Seminare aus. In diesem Segment wurde ein Umsatz von 47,2 Mio. DM erzielt. Dies entspricht einem Zuwachs um rund 22 % gegenüber 1999.

Das Projektgeschäft erreichte mit einem Zuwachs von 31 % die deutlichste Steigerungsrate der Leistungsangebote der Integrata Training AG.

Durch die benutzerfreundliche Struktur des Online-Buchungssystems wurden insgesamt 25 % des gesamten Auftragseingangs für den öffentlichen Seminarbereich über das Internet generiert. Dieser positive Trend setzte sich auch im Januar 2001 fort, in dem erneut eine deutliche Steigerung des Auftragseingangs durch Internet-Buchungen erreicht wurde.

Der Sprecher des Vorstands der Integrata Training AG, Gerhard Wächter, bewertet die zunehmende Akzeptanz des Mediums Internet und die damit verbundene Erschliessung neuer Kundenkreise als optimale Basis für den Erfolg der neuen Produktfamilie E-Training.

Die Integrata AG ist ein Unternehmen der Unilog S.A., die als unabhängige, europäische Unternehmensgruppe mit deutsch-französischer Identität grossen und mittleren Unternehmen ein umfassendes Leistungsangebot in den Bereichen Management, IT-Services und Training bietet. Im Rahmen der Entwicklung der Informationssysteme bezieht sich ihre Tätigkeit insbesondere auch auf die Bereiche e-Business und CRM. Unilog hat gemeinsam mit der italienischen Gruppo Engineering und der spanischen Ibermática die erste europäische Allianz für Informationstechnologien, ESCAN, gegründet. Mit über 5.500 Mitarbeitern erzielte die Unilog-Gruppe 2000 einen Umsatz von 479 Mio. Euro.

Im deutschsprachigen Raum ist Unilog unter dem Namen Integrata präsent. Zur Holding Integrata AG gehören die Integrata Training AG und die Integrata Unternehmensberatung GmbH sowie Tochtergesellschaften in Österreich und der Schweiz. Rund 90 der 100 umsatzstärksten deutschen Unternehmen zählen zu den Kunden der Gesellschaften der Integrata AG.

Die Integrata Training AG ist einer der grossen herstellerunabhängigen Anbieter für Management- und Mitarbeiterqualifizierung in den Bereichen Informations- und Kommunikationstechnologie (börsennotiert in Stuttgart, WPKN 621310). Das Angebot der öffentlichen Seminare in 12 Trainingszentren bundesweit umfasst über 500 Themen und wird durch Inhouse-Seminare und Qualifizierungsprojekte ergänzt.



Bei Fragen wenden Sie sich bitte an:

Thomas Zippel
Integrata AG
Telefon: (07071) 409 396
Fax: (07071) 409 140
E-Mail: TZippel@integrata.de

Elmar Probst
Integrata AG
Telefon: (07071) 409 269
Fax: (07071) 409 140
E-Mail: EProbst@integrata.de

Gruß
JOT
Heute sollen die Umsatzzahlen kommen.

Sofern sie jemand auf dem Ticker findet, würde ich
mich freuen, wenn er sie postet. Auf der Homepage
erscheinen sie bestimmt mit einigen Stunden (oder Tagen)
Verspätung.

Danke
bubu
Das board hängt schon wieder!?
Aber jetzt scheints drin zu sein!
Gruß
JOT
Das Ergebnis dürfte wird bombig sein. In meinen
kühnsten Träumen hätte ich nicht gedacht, daß der
Umsatz um 19,8% gestiegen ist. Für mich selbst
hatte ich eine Umsatzzahl von 90 Mio veranschlagt,
jetzt sind es sogar 92,09 Mio DM.

Jetzt klingt das ganze ja relativ harmlos, allerdings
muß man beachten, daß z.B. 2. Mio mehr Umsatz durch eine
bessere Seminarauslastung schätzungsweise 1,8 Mio DM
mehr Gewinn bringen, da quasi hierfür keine Kosten
enstehen (ausgenommen Seminarunterlagen und Pausengetränke).

Was mit dem Gewinn passiert haben wir ja im 1. Halbjahr
gesehen, welches im Umsatz "nur" um 16,3% gestiegen
ist, wobei der Gewinn gleichzeitig im 106,7%
gesteigert wurde.

Ich will ja nicht in Euphorie verfallen, aber nach diesen
(Umsatz-)Zahlen sehe ich die 100% im Gewinnwachstum
schon als Untergrenze an!

Herzlichen Glückwunsch an Vorstand und die gesamte
Integrata-Mannschaft. Weiter so!


bubu
Nachtrag:

wie schon in meinem Posting vom 13.2.01 geschrieben,
dürften Außenstehende nur wenig mit der veröffentlichten
Umsatzzahl anfangen können.
Für uns als Zeit, bis zum 5.4. bzw. 6.4.01 weitere Stücke
zu sammeln, denn an diesem Tag werden die Ergebniszahlen
veröffentlicht und dann in der Presse wahrscheinlich
wie eine Bombe einschlagen.

Ich freue mich schon auf den Tag, an dem BO ihre
Gewinnprognose gewaltig erhöhen muß

bubu
@bubu

20% organisches Wachstum ! Und die E-Learning Karte soll gespielt werden
Besser als ich dachte ! Leider keine Aussage über den Gewinn. Die Bewertung der Aktie wird immer mehr zum Witz !

Grüße Pedro
Das sind ja heftig gute Zahlen. Insbesondere die gegenüber dem Marktwachstum doppelt so hohe Steigerungsrate von ca. 20% zeigt die Qualität von Integrata.

Grüße K1
Mit den 92 Mio. ist wohl die Gesamtleistung gemeint, nicht der Umsatz, denn sonst stimmen die +18% nicht. Der Umsatz dürfte bei ca. 90 Mio. DM liegen.

Wenn man annimmt, dass Integrata die "netto-Gesamtleistungsrendite" von 4,5% auf 5% steigern konnte, dann ergibt sich für 2000 ein Jahresüberschuss von 4,6 Mio. DM. Das sind 30% mehr als im Vorjahr und ergibt ein 2000er KGV von 12 (sofern keine DVFA-Korrekturen notwendig sind).

@bubu:
+100% sind völlig illusorisch. Das starke Gewinnwachstum im 1. Halbjahr beruhte auf einem Basiseffekt und kann nicht auf das Gesamtjahr fortgeschrieben werden. Hoffentlich rechnen nicht zu viele Integrata-Aktionäre mit einer so irrwitzigen Gewinnsteigerung und sind dann von den tatsächlichen Zahlen enttäuscht.
@Mandrella,

In 1999 lagen die Umsatzerlöse (konsolidierte G+V) bei 76,847 Mio DM. +19,8% [woher hast du die Zahl 18%?] wären dann 92 Mio DM.

Grüße K1
Ein Gewinn von 4- 4,5€ je Aktie sind realistisch !

Trotzdem ein 2000er KGV von 12 ist total daneben
Kursziel bis Ende 2001 100€ wäre ein KGV von 25 auf 2000

Sollte sich Elearning durchsetzen wird manch kleiner Schulungsanbieter über den Tresen springen !

Gruß

Pedro
@mandrella

bei deinen 30% wirst du gewaltig zu tief liegen. Aber
warten wir einfach bis zum 6.4. ab, dann werden wir
es sehen.

Kleiner Tip: Hast du dich in der Vergangenheit gewundert,
warum stets bei Umsatzanstiegen in der Größenordnung von
20% Gewinnzuwächse oberhalb von 50% erzielt wurden??

Falls ja, rate ich, dir einmal von der IR-Abteilung
erklären zu lassen, woran das liegt. Hinterher wirst
du ein "aha-Erlebnis" haben, denn der Mehrumsatz, sofern
er aus einer höheren Seminarauslastung stammt, trägt zu
90-95% zum Gewinn bei! Der Rest ist einfache Algebra.

Gruß
bubu

PS: Lust auf eine kleine Wette?
@wallstreetfan

Glückwunsch. Du hattest bei deiner Umsatzprognose ja
fast eine Punktlandung!
Ehrlich gesagt hatte ich an einen so starken Anstieg
nicht geglaubt, erst jetzt wo ich es selbst sehe.

Zur Erinnerung: 99 stieg der Umsatz um rund 20% an, wobei
allerdings die Zahl der Trainingszentren von 8 auf 10
erhöht wurden.
In 00 kam nur 1 neues Trainingszentrum hinzu, trotzdem
stieg der Umsatz erneut um rund 20% an! Das heißt, die
Seminarauslastung wurde nochmals deutlich erhöht was sich
eben gewaltig im Gewinn niederschlagen wird.
@K1:
Oops, wie komme ich auf 18%? Da ist mir wohl eine 9 entfallen :-| Es waren natürlich +19,8%, und somit stimmt auch die Umsatzzahl. Sorry.

@Pedro:
Ein KGV von 20-25 wäre zwar fundamental angemessen, aber bei einem wenig bekannten Freiverkehrswert mit so geringem Free Float wie Integrata muss schon etwas außergewöhnliches passieren, damit die Aktie eine faire Bewertung erreicht. Ich glaube nicht, dass die Börse der Aktie nochmal ein höheres KGV als 15 zugestehen wird, und spekuliere auf ein faires Abfindungsangebot durch Unilog. 80 Euro wären ok :)
@K1:
Oops, wie komme ich auf 18%? Da ist mir wohl eine 9 entfallen :-| Es waren natürlich +19,8%, und somit stimmt auch die Umsatzzahl. Sorry.

@Pedro:
Ein KGV von 20-25 wäre zwar fundamental angemessen, aber bei einem wenig bekannten Freiverkehrswert mit so geringem Free Float wie Integrata muss schon etwas außergewöhnliches passieren, damit die Aktie eine faire Bewertung erreicht. Ich glaube nicht, dass die Börse der Aktie nochmal ein höheres KGV als 15 zugestehen wird, und spekuliere auf ein faires Abfindungsangebot durch Unilog. 80 Euro wären ok :)
@pedro

Deine Gewinnprognose von 4,00 - 4,50€ halte ich für realistisch,
wobei ich eher zu 5,00€ und mehr neige.

Frage ist einfach, was ITR ggf. an zusätzlichen Rückstellungen
bilden um aus steuerlichen Gründen besser dazustehen.

Nächster Punkt: Das Projektgeschäft hatte im 1. HJ einen
Hänger und boomt jetzt, hier ist also auch im Jahr 01 mit
einer erneuten Umsatzsteigerung zu rechnen.
Dann haben wir noch die Senkung der Körperschaftsteuer
in 01 was erneut ca. 30% (automatisches) Gewinnplus bringt.

Sollte also das Jahr 01 erneut "brummen", dann rechne ich
auch in diesem Jahr mit einem erneuten Gewinnanstieg von
ca. 100%!
Dann wären wir in 01 bei einem Gewinn von rund 8-10€ je Aktie
und das ist eine hervorragende Basis für ein
langfristiges Investment in Integrata!

bubu
ich habe gefreut über die Umsatzzahlen - auch wenn sie kursmäßig nicht viel bewirkt haben.
Ich halte auch an meiner Gewinnprognose größenordnungsmäßig fest und korrigiere sie nur leicht auf 6,1 Mio DM nach Steuern und möchte diese noch einmal begründen.
Auf der Web-Site von Unilog (unter news) findet ihr den Halbjahresbericht von Unilog. Dort wird nicht in erster Linie vom Gesamtgewinn geredet, sondern von der Gewinnrendite. Hier war dann auch davon die Rede, daß ITR in Punkto Rendite deutlich hinterher gehinkt hat und nun langsam sich der Rendite, die Im Konzern gewünscht wird, annähert (zum ersten Mal im Halbjahr, wobei dies anhalten soll).

Insofern gehe ich von einer Nachsteuerrendite von 6,6 % nach 4,0 % im Vorjahr aus.

Zur Bewertung der Aktie:

Auch glaube ,daß ein KGV von 20-25 für so eine Aktie zuviel ist, wenn nicht ein Übernahmeangebot unmittelbar bevorsteht.

Jedoch macht es keinen Sinn Ende 2001 das KGV auf Basis der 2000er Gewinne zu berechnen. Im Moment wäre es interessant zu wissen wie der 2001 Gewinn ist und zu Jahresende zählen bereits die geschätzten 2002 er Gewinne. Leider gibt es hierzu keine Schätzungen, weil die meisten Investmenthäuser ITR nicht covern.


Meine Erwartungen sehen dabei wie folgt aus:

in 2001 erwarte ich insbesondere wegen des Basiseffektes im ersten Halbjahr einen Gewinnanstieg von 17,5 %. In 2002 dürfte dann das Wachstum auf grund des erreichten Niveaus etwas nachlassen. Ich setze knapp 12 %. an.

Die Gewinnentwicklung dürfte vor allem in 2001 durch den rückläufigen Körperschaftssteuersatz positiv beeinflußt werden. Dies bringt alleine einen Renditeanstieg von 6,6 % auf 8 % in 2002 wird man dieses Niveau vielleicht halten können oder nur leicht steigern.
Beachten muß man, daß das sonstige Ergebnis -hinter dem sich vor aslem auch der Zinsüberschuß verbirgt, langsam aber sicher deutlich steigen wird, da ITR durch diese guten Ergebnisse ordentlich Liquidität aufbaut.


In Zahlen bedeutet dies nun:

Umsatz 2000: 90,09 Mio 2001 108,2 Mio 2002 121,2 Mio DM
Gewinn 2000: 6,1 Mio 2001 8,65 Mio 2002 9,97 Mio DM
EPS Euro 2000: 5,2 Euro 2001 7,4 Euro 8,5 Euro


Dies bedeutet, daß ein Kurs von 100 Euro Ende 2001 auf Basis der 2002 Gewinne ein KGV von etwa 12 bedeutet und das ist nicht illusorisch !!!

Wallstreetfan
@alle

ich war wohl heute Nachmittag, insb. induziert durch das
tolle Umsatzwachstum etwas zu euphorisch und korrigiere
daher meine zuvor geäußerte Gewinntaxe für 2000 auf
5,2 - 5,5 Mio DM respektive einem Zuwachs im Bereich
von 70 - 80%

Schönen Abend noch
bubu
Pressemeldung der Unilog vom 14.2.01
(Man achte auf den letzten Abschnitt)

Gruß
bubu


UNILOG
Umsatzwachstum von +30,2% im 4. Quartal 2000

Unilog ist ein auf Beratung, Softwareentwicklung und Training spezialisierter IT-Dienstleister, der in fünf europäischen Ländern - Frankreich, Deutschland, der Schweiz, Österreich und Luxemburg - präsent ist.

(Millionen Euro) 2000* 1999 Veränderung in %
1. Halbjahr 225,2 188,9 +19,2
3. Quartal 114,5 94,5 +21,2
4. Quartal 139,3 107,0 +30,2
Gesamt 479,0 390,4 +22,7
*Abschlußprüfung steht noch aus

Im 4. Quartal belief sich das rein organische Wachstum der Gruppe auf +24,7% in Frankreich und auf +17,3% für die Integrata-Gruppe in Deutschland.

Für das gesamte Geschäftsjahr 2000 beträgt das Wachstum für die Gruppe +22,7%. Getrennt betrachtet beträgt dieses für Frankreich +19,3% (ca. 16,5% bei konstantem Konsolidierungskreis) und +34,2% außerhalb Frankreichs (+8,3% bei konstantem Konsolidierungskreis).
Zwei neue Unternehmen wurden mit in den Konzernabschluß einbezogen: GDI seit 01.01.2000 sowie VSS seit 01.04.2000.

Diese Zahlen spiegeln ein deutlich beschleunigtes Wachstum im Laufe der vergangenen drei Monate wider, wobei auch die Geschäftstätigkeit signifikant anstieg. In Frankreich führte die Wachstumssteigerung zu einem höheren Zuliefer-Anteil.

Aufteilung des Umsatzes 2000:

(Millionen Euro) 2000* 1999 Veränderung
Unilog (Frankreich) 359,4 301,3 +19,3
Integrata 96,4 89,0 +8,3
VSS (Deutschland) 12,9 kA -
GDI (Schweiz) 10,3 kA -
Gesamt 479,0 390,3 +22,7
* Abschlußprüfung steht noch aus

Entwicklung der Rentabilität im Jahr 2000

Der detaillierte Abschluß für das Geschäftsjahr 2000, der am 5. April 2001 veröffentlicht wird, wird voraussichtlich ein zufriedenstellendes Rentabilitätsniveau für die Unternehmensgruppe ausweisen. In Frankreich wurde die Rentabilität durch die Auswirkungen der 35-Stunden-Woche negativ beeinträchtigt; dennoch gehört sie weiterhin zu den besten der Branche. Außerhalb Frankreichs konnte durch eine gezielte Neuorganisation insbesondere der Integrata-Gruppe eine signifikanter Anstieg der Rentabilität erzielt werden.

Investor Relations
Christian Viguié - Tel: +33 140 68 40 21
cviguie@unilog.fr Paris, 14. Februar 2001
hallo,

die Nachrichten waren gut - die Kurse nicht.

1. KW Umsatz 2010 Stück (jeden Tag Umsatz) Kurse 37-40
2. KW Umsatz 5508 Stück (jeden Tag Umsatz) Kurse 42
3. KW Umsatz 860 Stück (2Tage kein Umsatz) Kurse 42-43,7
4. KW Umsatz 3483 Stück (1 Tag kein Umsatz)Kurse 42,1-44,8
5. KW Umsatz 1511 Stück (1 Tag kein Umsatz)Kurse 44,2-45
6. KW Umsatz 878 Stück (1 Tag kein Umsatz) Kurse 45-49,8 !!
7. KW Umsatz 673 Stück (1 Tag kein Umsatz) Kurse 47,6-48

Die Nachfrage hat doch deutlich nachgelassen, nachdem viele auf diesen Termin hin wohl gekauft haben. Der veröffentlichte Umsatz entsprach fast meinen Erwartungen und der von BUBU dankenswerterweise hier veröffentlichte Bericht von Unilog läßt auch hoffen, daß sich die Gewinnerwartungen auch erfüllen könnten.
Das ist sicher eine Basis für einen weiteren Kursanstieg.

Eine zweite Säule könnte demnächst werden, daß es wohl Aktivitäten gibt die Aktie bekannter zu machen. Anders kann man es wohl nicht deuten, daß jetzt auch der Handel auf Xetra und in Frankfurt möglich ist.
Auch wird beim ITR Bericht erstmals eine zweite Person von ITR als Ansprechpartner erwähnt.

Dies sind erste Schritte, aber sind leider noch nicht ausreichend. So findet zum Beispiel Anfang März eine Investorenmesse Invest2001 in Stuttgart - also vor der Haustüre von ITR - statt. Ich habe mir im Internet das Ausstellerverzeichnis angeschaut -ITR ist leider nicht dabei. Dies ist ein Versäumnis, zumal man auf der Messe möglicherweise auch Kontakte knüpfen könnte für das Core-Bussiness und somit hier eine eine gute Gelegenheit versäumt.

Aber vielleicht wird man auch bei diesen Dingen Fortschritte erzielen.

Schönes Wochenende
wallstreetfan
@wallstreetfan:
Das Listing im Freiverkehr an weiteren Börsenplätzen geschieht meist auf Initiative von Maklergesellschaften. Im Fall von Integrata ist das eher ärgerlich, weil sich die geringen Umsätze nun noch weiter aufteilen.
Ärgerlich ist es zwar schon, dass sich die Umsätze eventuell weiter aufteilen, die Erfahrung zeigt aber, dass der Xetra Umsatz wohl nahe 0 sein dürfte und der weit überwiegende Teil der Umsätze in FSE laufen dürfte. Im Fall Integrata sicher positiv, da die etwas trägen und ungewöhnlichen Handlungen des Stuttgarter Maklers dann ins Leere laufen.

Die Pressemeldung von Unilog >signifikant< hört sich natürlich sehr gut an. Ich denke aber zu viel sollte man von den Integrata Ertragszahlen auch nicht erwarten (lieber positiv überraschen lassen, als zu hohe Erwartungen entäuschen). Da ich davon ausgehe, dass von Integrata steueroptimiert gehandelt wird dürfte auch eher das 2000er Ergebnis zu gunsten der Folgejahre belastet werden.

Grüße K1
@k1

das Argument mit der Steueroptimierung ist auf jeden Fall richtig, insbesondere da ITR mit einer Stuerverscheibung von 2000 in 2001 endgültig Steuern sparen würde und nicht nur Liquiditätseffekte hätte. Auf der anderen Seite muß man natürlich sehen inwieweit das spezifische Businessmodell solche Verschiebungen zuläßt und ob man sie nicht auch erkennen würde. Den größten Posten auf der Aufwandsseite waren zusammengefaßt immer die Personalkosten und Fremdhonorare die von 1997-1999 immer bei 62 bzw 61 % lagen. Hier ist eine Verschiebung nur schwer möglich oder läßt sich der Herr Heilemann einen größeren Vorschuß für einen neuen Rolls Royce geben ?
Die sonstigen Aufwendungen, die den ganzen Sachaufwand beinhalten, betrugen exakt 26 % der Gesamtleistung in diesem Zeitraum. Dieser Posten ist für ITR nicht unproblematisch. Zwar könnte man hier den relativen Aufwand erhöhen, jedoch ob dies zur Freude des franz. Großaktionärs gereichen würde ist, doch sehr die Frage. Es wird ja auch in Paris gegenüber der Presse argumentiert, daß die deutsche Tochter effizienter arbeitet, das kann aber nicht mit einer Erhöhung des Sachaufwands geschehen, sondern bestenfalls ,daß man nicht das volle Senkungspotenzial auf einmal freisetzt.
Bleiben noch die Abschreibungen als Posten. Die betrugen in den vergangenen Jahren drei bzw wurden in 1999 bereits auf vier Prozent hochgefahren. Hier sehe ich keine Steigerungsmöglichkeiten, sondern wie in der Vergangenheit von mir schon immer propagiert, die Möglichkeit, daß die in den nächsten Jahren abnehmen.
Insofern dürften die Gestaltungsmöglichkeiten insgesamt nicht so groß sein.

Zum Argument Erwartungen-Enttäuschungen. Natürlich sollte man die Erwartungen nicht zu hoch setzen uns sich lieber positiv überraschen lassen. Auf der anderen Seite muß man aber sehen, daß trotz der jüngsten Anzeichen auch eine Barabfindung des Streubesitzes noch nicht ganz vom Tisch ist. Daher ist es auch ganz gut, wenn man im Unternehmen weiß, daß auch die Aktionäre durchaus den realistischen Wert ihrer Aktien kennen...

Ich habe einmal gehört, daß man im Unternehmen durchaus auch diese Beiträge hier liest. Grüße nach Tübingen !


wallstreetfan
auf noch einen Aspekt möchte ich hinweisen:

Integrata hat in 1999 einen Umsatz von 89 Mio erzielt:

dies umfaßt vier Gesellschaften: ITR, I-Unternehmensberatung, I-CH und I-Austria.
ITR alleine erzielte einen Umsatz von 76,8 Mio das heißt der Rest erzielte ca. 12,2 Mio Umsatz.

In 2000, wenn man den Unilog Bericht heran zieht, erzielte Integrata gesamt 96 Mio ITR alleine 92 Mio. das heißt bei den anderen wurde der Umsatz heruntergefahren oder ist eingebrochen oder aber es gab Verschiebungen in der Konzernstruktur.

Eines ist dabei klar, wenn die drei anderen Gesellschaften nur 4 Mio Umsatz erwirtschaften sind sie defizitär. Alleine die Gemeinkosten für die Standorte dürften über diesem Betrag liegen. Inwieweit es hier Quersubvenitionierungen durch ITR gibt dürfte ein interessanter Punkt sein, den man auf der HV einmal nachfragen muß. Möglicherweise geschieht dies zu Lasten der ITR Aktionäre, was sicher anfechtbar wäre.

Einen solchen Vorgang habe ich übrigens schon gefunden:
Bei der vom 4.-6. April in Tübingen stattfindenden Konferenz, die von der I-Unternehmensberatung mitveranstaltet wird, ist ein Mitarbeiter der ITR für Werbung zuständig. Dafür müßte es eigentlich einen Augleichszahlung an die ITR geben.

Schlußfolgerung: hier passieren Dinge, die wir noch nicht kennen ...
Was ich nicht ganz verstehe:

In der Unilog-Pressemitteilung wird ein Integrata-Umsatz
in Höhe von 96,4,Mio. __Euro__ angegeben.

Die Integrata Training gab in ihrer Mitteilung einen Umsatz
von 90,1 Mio. __DM__ an.

Ist die Integrata-Trainig und die Integrata-Gruppe nicht dasselbe?
Ich dachte das die Unternehmensberatung AG und die
Auslandstöchter in der der Training AG zusammengefasst sind.

Könnt ihr mir bitte weiterhelfen?

das buibui
buibui,

...bei soviel Integrata kann man schon mal durcheinandergeraten.

Die Aktie die du hast ist die Integrata Training AG. Im Konzern Konzern Integrata Training AG + Integrata Lehrgänge Bildungs- und Beratung GmbH

In der Integrata AG hält die Unilog ihre Beteiligung an der

-Integrata Training AG (+75%)
-Integrata Österreich
-Integrata Schweiz
-Integrata Unternehmensberatungs GmbH (in die auch neuerdings die VSS integriert ist).

Interessieren würde mich aber auch, warum der Anstieg in der Integrata lt. Unilog "nur" 8% beträgt. Ist zwar für die Integrata Training AG nicht relevant, trotzdem interessant.

Grüße K1
zu vorgerückter Stunde zwei Antworten:

@wallstreetfan
bei deinem Posting heute um 13:23 hast du Euro mit DM
durchmischt. Ich denke, du hast es inzwischen auch
gemerkt.

Die Umsätze von Integrata Training und Integrata AG
sehen wie folgt aus:

1999 AG 174 Mio DM, davon ITR 76,8 Mio DM
2000 AG 188,5 Mio DM, davon ITR 92,1 Mio DM


@K1
mit den Zahlen oben dürfte auch klar sein, weshalb der
Umsatzanstieg der Integrata-Gruppe nur 8% beträgt.
In der Gruppe ist er eben nur von 174 auf 188,5 Mio gestiegen.
Unsere Training AG hat aber den Umsatz um 19,8% von
76,8 auf 92,1 Mio gesteigert.
Daß die Unternehmensberatung ein leicht negatives
Umsatzwachstum hinlegte erkläre ich mir mit dem Merger
der VSS. VSS war zuletzt defizitär. Ich denke, daß die
UB hier die VSS zu Lasten des eigenen Umsatzes auf
Vordermann gebracht hat. Daher gehe ich auch davon aus,
daß der "signifikante Anstieg" der Rentabilität ausschließlich
unserer Training zu verdanken ist. Die UB wird unter
den gegebenen Umständen kaum ihre Rendite gesteigert haben.

Das Schöne dabei:
Da hier der Begriff "signifikanter Anstieg" für die
ganze Gruppe genannt wird, unsere Training AG aber nur
knapp 50% des Gruppenumsatzes einfährt, müßte hier der
Renditeanstieg eigentlich "doppelt signifikant" sein.
Der Begriff ist zwar unsinnig, aber ich denke, ihr wißt
was ich damit sagen will.

kurze Ergänzung:
Die Unilog hält zu 99,9% die Integrata AG.
Diese AG hält wiederum zu 79,8% "unsere" Training AG,
außerdem hält die Training AG eigene Aktien von 2,4% des GK.
Der offizielle FreeFloat beträgt somit 17,8% bez. 106.800 Stk.

Diese Zahlen stammen von der Homepage der Integrata und
wurden seit letztem Sommer nicht mehr akutalisiert.
Ob Unilog weitere ITR erworben hat, werden wir vermutlich
erst am 5.4.01 erfahren.

Gruß und schönen Abend noch
bubu
@bubu

danke für den Hinweis -es gilt doch Schuster bleib bei Deinen Leisten - ich hatte die Währungsangaben ganz übersehen, da von ITR sonst alle Daten immer in DM angegeben werden ...

Nun das macht das ganze auf jeden Fall etwas plausibler
Die Aktie bleibt trotzdem ein Phänomen !

Die Zahlen sind eindrucksvoll, die Kurse haben nicht reagiert.
@pedro

du hast Recht, die Zahlen sind eindrucksvoll! - Aber hast
du dir auch einmal überlegt für wen?
Keine Pressemeldung hierzu auf den Nachrichtenseiten von
Online-Medien, nicht einmal auf den Seiten der von Herrn Zippel
favoristierten XiQu (ich glaube, die PR dort zu publizieren
muß man selbst in die Hand nehmen).
In dem Bericht findest du nicht einmal ansatzweise einen
Hinweis über den Verlauf des Geschäftsjahres. Es ist
nur von überdurchschnittlichem Umsatzwachstum die Rede wobei
diese Zahl, nämlich 19,8% für denjenigen, der sich nicht
näher mit dem Unternehmen beschäftigt, langweilig klingen
muß.

Im der Pressemeldung der Unilog ist zwar von einem
signifikanten Rentabilitätsanstieg der Integrata-Gruppe
die Rede, aber wie bitte kommt der "normale" deutsche
Kleinaktionär an diese Meldung? Auf der Homepage der Unilog
steht sie bis heute noch nicht! Und selbst wenn?

Ich frage mich sowieso, weshalb Unilog-Aktionäre stets besser
über die Integrata informiert werden als die Integrata-Aktionäre
selbst von ihrem Unternehmen erfahren.
Wenn sich Integrata schon nicht traut, mit Hinweisen
zum Geschäftsverlauf an die Öffentlichkeit zu gehen,
dann könnte sie zumindest den Teil, den Unilog über
Integrata veröffentlicht, kopieren!

Für mich ist die Börsenkursentwicklung klar. Es wurden
nämlich de facto keine "unbeteiligten" Aktionäre informiert
und daher kann auch nichts passieren.
Interessant wird es meiner Meinung nach erst wieder im
April, nämlich dann, wenn die Ergebniszahlen für 2000
publiziert werden. Und dann - da bin ich mir sicher -
wird das Ergebnis phantastisch aussehen und der
Gewinnzuwachs sehr deutlich über dem der Vorjahre liegen.

Ich persönlich habe mir vorgenommen, diese Zeit zu nutzen
um freiwerdende Liquidität noch in ITR zu investieren.
Zeit hierfür bleibt noch bis 5.4.01
Langfristig sehen wir Kurse jenseits von 150€. Das ist
selbstverständlich meine Meinung aber darauf habe
ich mein Investment ausgerichtet.

Gruß
bubu
ich glaube übrigens, daß dies beabsichtigt ist. man hat bisher kein Interesse, an einer wirklich offensiven IR-Arbeit.
@BUBU

Das schöne an Integrata ist, dass die Kurse nach unten abgesichert sind. Leider bin ich bereits über 1 Jahr in Integrata ohne nennenswerten Kursgewinn (allerdings auch ohne Verlust !)
Ich habe mir im Sommer letzten Jahres schon überlegt Integrata rauszuhauen, bin aber dann doch drin geblieben.
Die IR ist bescheiden, aber die Konkurrenz (GFN) macht es ja nicht besser, nur sind da ja auch noch die Zahlen bescheiden, so dass unterm strich die miese Bewertung gerechtfertigt ist.

Beide Unternehmen eignen sich ideal zum Vergleich, da sie ähnlich groß sind.
Wobei ich der Meinung bin, dass Integrata massiv unterbewertet ist.
Die haben die finanzielle Möglickeit ein ELearning Angebot aus der Hocke hochzuziehen, und können mit GFNs Ac@demy kurzfristig gleichziehen

Pedro
@Pedro

auch ich bin schon sehr lange in Integrata investiert,
allerdings "so richtig" erst seit letztem Frühjahr, dafür
habe ich aber auch meine Position kontinuierlich
ausgebaut.

Zu dem E-learning hatte ich einmal vor einiger Zeit ein
nettes Gespräch, ich denke mit Herr Zippel
(IR-Beauftragter der Integrata).
Man sagte mir damals, daß man das Thema E-Learning noch
sehr vorsichtig angehe und den Markt beobachte.
Sämtliche (europäischen) Anbieter würden auf diesem
Gebiet derzeit Verluste einfahren.
Man selbst baue daher nur einzelne Module, z.B. für die
Nachbereitung von Seminaren.
Außerdem sitzt Integrata derzeit auf mindestens 14 Mio DM
liquiden Mitteln (das hat man mir zwar nicht gesagt, aber
man kann sich das ja anhand des letzten Geschäftsberichtes
und den Gewinnprognosen leicht ausrechnen).

Du kennst dich ja sehr gut bei GfN aus. Ich selbst folge
diesen nur oberflächlich.
Was hälst du denn von der Idee, daß GfN mittelfristig
die Puste ausgehen könnte und Integrata sich dann
ausgesprochen preiswert die Filetstücke herauslösen könnte?
Sicherlich ist nicht alles der GfN interessant, so kann
ich mir nicht vorstellen, daß Integrata in den
Weiterbildungsmarkt mit MSCE-Kursen usw. einsteigen möchte,
aber interessant könnte ja die dann funktionierende
E-Learning-Plattform sein, selbstverständlich auch der
Kundenstamm und ggf. einzelne Trainer.
Und wenn GfN seinen derzeitigen Trend fortsetzt, dann sind
die bis Jahresende bei nur noch 10-15 Mio DM bewertet.

Im GfN-Thread würde ich mich nicht trauen so etwas zu
schreiben, aber auf "heimischem Gefilde" bin ich gerne
etwas offener.
Was hälst du von der Idee?

Gruß
bubu

PS: Es gibt einige Leute die wohl darauf spekulieren,
daß Unilog ein Übernahmeangebot unterbreiten könnte/sollte/müßte.
Ich selbst hoffe, daß dies nicht passiert, denn ich
möchte auch im nächsten Jahr noch ITR-Aktionär bleiben.
Das Potential welches die ITR derzeit hat wäre sonst
für uns Aktionäre ein für allemal hin.
@bubu

ich bin in einem verwandten Beruf tätig, daher meine Vorliebe für Schulungsanbieter. (Ich kenne die Margen, keine Garantieleistung, etc.)

Deshalb bin ich schon vor über 2 Jahren mit einer kleinen Position bei GFN rein. Mit mäßigem Erfolg.

Als GFN sein Internetengagement startete war GFN selbst noch ein kleines Licht ! 1998 wurden nämlich „nur“ 17 Mio DM umgesetzt. GfN hat dann mit Riesenschritten versucht zu Integrata aufzuschließen. Und ist vornehmlich extern gewachsen (das Geld hatte man durch den Börsengang)

Leider hat das GFN-Management sich einfach zuviel zugemutet. Integration und Internet ist halt schon dick.

Das hat die Gewinne nachhaltig belastet, wie man aus den bisher veröffentlichten Zahlen unschwer entnehmen kann. Zudem klebt der Ac@demy das Pech an den Stiefeln. Anfang 2000 wollte man das Angebot deutlich ausweiten, Partner Smartforce war nicht Willens und in der Lage entsprechend Lernsoftware in deutsch zu liefern. Ziel der Ac@demy war aber bereits damals schon die Ausweitung des Angebots. Also musste eine neue Plattform her. (Kosten 3.5 Mio DM). Dies wurde bereits im Frühjahr diskutiert, weshalb Gallatz bei den Q1 Zahlen nur mehr von einem positiven EBITDA spricht. Es ist natürlich schon schwierig in einem noch jungen Markt, mit einem winzigen Produkt entsprechend Umsatz zu generieren. Mach doch mal Markting mit Vollgas, für ein Produkt, das du in absehbarer Zeit nicht mehr anbietest.
GFN hat versucht, durch aggressive Strategie den Börsenkurs zu halten und ist immer tiefer ins Schlamassel gerutscht. Trotzdem entspricht die Marktkapitalisierung mit z.Z. 30 Mio. DM nicht dem Wert des Unternehmens. Zum 30.9. wurden noch 14.5 Mio. DM Cash ausgewiesen. Und das bedeutet, das du GFN für aktuell rund 16 Mio DM haben kannst.

pedro
Arbeitet mein Browser ausschließlich im Cache oder
hat die Unilog noch immer nicht ihre News-Seiten
upgedated?
Ich kann weder auf der deutschspachigen, noch auf den
französich und englischsprachigen Seiten der Unilog einen
Hinweis zu den am 14.2.01 veröffentlichten Umsatzzahlen
finden.

Ich schiebe einmal die Schuld auf Netscape (Communicator)
und hoffe doch nicht, daß Unilog derart langsam arbeitet.

Gruß und schönes Wochenende
bubu
... das liegt schon an Unilog. Auch sonst finde ich die Integrata Webseite um 1000% besser. Die Webseiten sind übersichtlich und klar strukturiert. Nur die IR liegt versteckt auf einem "Nebenplatz" - schätze aber das hat System ;).

Die von einem Schüler erstellte Webseite von Unilog (wobei viele Schüler das sogar wesentlich besser machen) ist dagegen ...

Grüße K1
Hallo,

jetzt gibt es auf dem Papier drei Börsenplätze - wobei es bisher keinen Umsatz in Xetra.

ich werde künftig alle Börsenplätze zusammenfassen.


Mai Umsatz 3341 Stück (3 Tage kein Umsatz) Kurse 37,4-42
Jun Umsatz 4804 Stück (4 Tage kein Umsatz) Kurse 37,5-39
Jul Umsatz 8603 Stück (6 Tage kein Umsatz) Kurse 38-41,1
Aug Umsatz 7546 Stück (7 Tage kein Umsatz) Kurse 40-44,9
Sep Umsatz 3091 Stück (6 Tage kein Umsatz) Kurse 40-45
Okt Umsatz 6694 Stück (4 Tage kein Umsatz) Kurse 40-43
Nov Umsatz 2795 Stück (7 Tage kein Umsatz) Kurse 40-43
Dez Umsatz 2803 Stück (6 Tage kein Umsatz) Kurse 39-42,5

1. KW Umsatz 2010 Stück (jeden Tag Umsatz) Kurse 37-40
2. KW Umsatz 5508 Stück (jeden Tag Umsatz) Kurse 42
3. KW Umsatz 860 Stück (2Tage kein Umsatz) Kurse 42-43,7
4. KW Umsatz 3483 Stück (1 Tag kein Umsatz)Kurse 42,1-44,8
5. KW Umsatz 1511 Stück (1 Tag kein Umsatz)Kurse 44,2-45
6. KW Umsatz 878 Stück (1 Tag kein Umsatz) Kurse 45-49,8 !!
7. KW Umsatz 673 Stück (1 Tag kein Umsatz) Kurse 47,6-48
8. KW Umsatz 1160 Stück (2Tage kein Umsatz) Kurse 47,5-48,5

zu Wochenbeginn gab es einen größeren Umsatz am neuen Börsenplatz Frankfurt. Ich glaube, daß es gut ist für die Aktie, wenn es hier einen neuen Börsenplatz gibt. Gegen Wochenende ließ das Interesse nach, aber der Kurs konnte sich doch halten. Angesichts der schlechten Börsentendenz ist das in Ordnung.

Dennoch ist dieses schwache Umfeld auch eine Chance für günstig bewertete Aktien. Der Aktie fehlt eindeutig ein höherer Bekanntheitsgrad. Wenn ein Teilnehmer eine Idee hat, was man machen könnte soll ein Email an ig-integrata@directbox.com senden.

Schönes Wochenende
wallstreetfan
tja, kursmässig nichts zu machen !

Wenigstens, kann einem das geblödel am nm egal sein !

Hatte gestern ein interesantes gespräch mit nem steuerberater, der war ziemlich zwieder. Ein Tag weiterbildung DM 600,-- bei DATEV und dann noch 20 leute im selben kurs !

20*600 = DM 12.000,-- für einen Tag ! Da ist schon Marge drauf !

Gruß
und schönes Wochenende !

Pedro49
Hallo,

es ist einfach im Moment kein Interesse da:

Mai Umsatz 3341 Stück (3 Tage kein Umsatz) Kurse 37,4-42
Jun Umsatz 4804 Stück (4 Tage kein Umsatz) Kurse 37,5-39
Jul Umsatz 8603 Stück (6 Tage kein Umsatz) Kurse 38-41,1
Aug Umsatz 7546 Stück (7 Tage kein Umsatz) Kurse 40-44,9
Sep Umsatz 3091 Stück (6 Tage kein Umsatz) Kurse 40-45
Okt Umsatz 6694 Stück (4 Tage kein Umsatz) Kurse 40-43
Nov Umsatz 2795 Stück (7 Tage kein Umsatz) Kurse 40-43
Dez Umsatz 2803 Stück (6 Tage kein Umsatz) Kurse 39-42,5

1. KW Umsatz 2010 Stück (jeden Tag Umsatz) Kurse 37-40
2. KW Umsatz 5508 Stück (jeden Tag Umsatz) Kurse 42
3. KW Umsatz 860 Stück (2Tage kein Umsatz) Kurse 42-43,7
4. KW Umsatz 3483 Stück (1 Tag kein Umsatz)Kurse 42,1-44,8
5. KW Umsatz 1511 Stück (1 Tag kein Umsatz)Kurse 44,2-45
6. KW Umsatz 878 Stück (1 Tag kein Umsatz) Kurse 45-49,8 !!
7. KW Umsatz 673 Stück (1 Tag kein Umsatz) Kurse 47,6-48
8. KW Umsatz 1160 Stück (2Tage kein Umsatz) Kurse 47,5-48,5
9. KW Umsatz 110 Stück (3 Tage kein Umsatz) Kurse 46-47,5

3 umsatzlose Tage gab es schon lange nicht mehr. Die Zeiten werden sich auch wieder einmal ändern.

Schönes Wochenende
wallstreetfan
Ohne Wallstreetfan`s Wochenstatistik vorweggreifen
zu wollen, sieht diese Woche nach einem
Minusrekord in mehreren Punkten aus.

Bei dem Gesamtumsatz zeichnet sich ein nur 2-stelliger
Umsatz ab. Das dürfte einmalig in der Umsatzhistorie
der Integrata sein und auf diesem Thread gab es in dieser
Woche noch keinen einzigen Beitrag.
Auf der News-Seite der Integrata gibt es auch keine
neuen Nachrichten (wäre es nicht so langsam an der Zeit, seine
Aktionäre über die geplanten Vorhaben, z.B. in Verbindung
mit der Namensänderung zu informieren?)
Ach ja, mein Navigator klemmt wohl immer noch, zumindest
kann ich auf den Webseiten der Unilog noch
nicht die Pressemeldung von Mitte Februar finden.

Harren wir also der Dinge.

ciao und vorab ein schönes Wochenende
bubu
hallo,

wie bubu es schon richtigerweise angedeutet hat, wurde diese Woche der absolute Minusrekord erreicht. 30 Stück wurden am Montag umgesetzt. Das war alles.

Mai Umsatz 3341 Stück (3 Tage kein Umsatz) Kurse 37,4-42
Jun Umsatz 4804 Stück (4 Tage kein Umsatz) Kurse 37,5-39
Jul Umsatz 8603 Stück (6 Tage kein Umsatz) Kurse 38-41,1
Aug Umsatz 7546 Stück (7 Tage kein Umsatz) Kurse 40-44,9
Sep Umsatz 3091 Stück (6 Tage kein Umsatz) Kurse 40-45
Okt Umsatz 6694 Stück (4 Tage kein Umsatz) Kurse 40-43
Nov Umsatz 2795 Stück (7 Tage kein Umsatz) Kurse 40-43
Dez Umsatz 2803 Stück (6 Tage kein Umsatz) Kurse 39-42,5

1. KW Umsatz 2010 Stück (jeden Tag Umsatz) Kurse 37-40
2. KW Umsatz 5508 Stück (jeden Tag Umsatz) Kurse 42
3. KW Umsatz 860 Stück (2Tage kein Umsatz) Kurse 42-43,7
4. KW Umsatz 3483 Stück (1 Tag kein Umsatz)Kurse 42,1-44,8
5. KW Umsatz 1511 Stück (1 Tag kein Umsatz)Kurse 44,2-45
6. KW Umsatz 878 Stück (1 Tag kein Umsatz) Kurse 45-49,8 !!
7. KW Umsatz 673 Stück (1 Tag kein Umsatz) Kurse 47,6-48
8. KW Umsatz 1160 Stück (2Tage kein Umsatz) Kurse 47,5-48,5
9. KW Umsatz 110 Stück (3 Tage kein Umsatz) Kurse 46-47,5
10.KW Umsatz 30 Stück (4 Tage kein Umsatz) Kurs 46,15


Der Markt ist im wahrsten Sinne ausgeglichen. Bei dem Umfeld auch gut.
Ich selbst habe mir allerdings schon die Frage gestellt - ob das nicht auch auf fehlende Aktivitäten seitens Unilog hindeutet. Diese kennen möglicherweise schon die erst Anfang April zur Veröffentlichung anstehenden Ergebniszahlen und dürfen daher nicht im Markt tätig sein.

ich weiß es auch nicht genau, vielleicht hat jemand von den anderen eine Idee.


Schönes Wochenende
wallstreetfan
Naja wenigstens fällt Sie nicht !

Ich warte jetzt nochmal bis April und dann hau ich sie raus !
Der Unilog-Webmaster ist wohl aus seinem
Winterurlaub zurück, zumindest sind im französichsprachigen-
Teil der Homepage die News, vom 31.1. - 8.3.01
eingestellt.
Jetzt fehlt nur noch der deutschsprachige (und englischsprachige)
Teil.

@Pedro,

zu deinem letzten Posting:
ich denke genau an das Gegenteil, warte nur noch
auf einen günstigen Zeitpunkt.

Gruß
bubu
hallo,

der Umsatz hat ein bißchen angezogen, aber bleibt gering -die Kurse kommen auch etas zurück, aber bei der Börse kein Wunder:

Mai Umsatz 3341 Stück (3 Tage kein Umsatz) Kurse 37,4-42
Jun Umsatz 4804 Stück (4 Tage kein Umsatz) Kurse 37,5-39
Jul Umsatz 8603 Stück (6 Tage kein Umsatz) Kurse 38-41,1
Aug Umsatz 7546 Stück (7 Tage kein Umsatz) Kurse 40-44,9
Sep Umsatz 3091 Stück (6 Tage kein Umsatz) Kurse 40-45
Okt Umsatz 6694 Stück (4 Tage kein Umsatz) Kurse 40-43
Nov Umsatz 2795 Stück (7 Tage kein Umsatz) Kurse 40-43
Dez Umsatz 2803 Stück (6 Tage kein Umsatz) Kurse 39-42,5

1. KW Umsatz 2010 Stück (jeden Tag Umsatz) Kurse 37-40
2. KW Umsatz 5508 Stück (jeden Tag Umsatz) Kurse 42
3. KW Umsatz 860 Stück (2Tage kein Umsatz) Kurse 42-43,7
4. KW Umsatz 3483 Stück (1 Tag kein Umsatz)Kurse 42,1-44,8
5. KW Umsatz 1511 Stück (1 Tag kein Umsatz)Kurse 44,2-45
6. KW Umsatz 878 Stück (1 Tag kein Umsatz) Kurse 45-49,8 !!
7. KW Umsatz 673 Stück (1 Tag kein Umsatz) Kurse 47,6-48
8. KW Umsatz 1160 Stück (2Tage kein Umsatz) Kurse 47,5-48,5
9. KW Umsatz 110 Stück (3 Tage kein Umsatz) Kurse 46-47,5
10.KW Umsatz 30 Stück (4 Tage kein Umsatz) Kurs 46,15
11.KW Umsatz 300 Stück (2 Tage kein Umsatz) Kurse 45,1-46,15


nun warten wir einmal ab, was der Bericht bringen wird.
es dauert nicht mehr so lange. Das wichtigste werden aber nicht die Ergebnisse, sondern die Aussichten sein.
Kann Integrata sein wachstum trotz des verschlechterten Umfeldes fortsetzen ?


Schönes Wochenende
wallstreetfan
@pedro

die ITR halten sich doch trotz des sehr widrigen
Börsenumfeldes ausgesprochen stabil.
Der Kurs kam zwar von den 48 Euro wieder in den
Bereich 44 - 45 zurück, aber das quasi umsatzlos.
Ich selbst nutze die Chance, wie dir schon vor einigen
Tagen hier im Thread geschrieben, noch günstig einige
Stücke zu erwerben.
Leider gibt es wohl nicht viel im Angebot.
In STU liegt der Spread aktuell bei 43,30 : 45,90.
Ein Zeichen, daß der Makler selbst wohl keine Stücke hat
und nur die echte Orderlage widerspiegelt.
Dieser Spread lädt allerdings nicht gerade zu Käufen ein.
In FSE gingen heute früh 150 Stk um (b/a: 44:45) um danach
sofort auf 45:46 zu steigen.

Viele Grüße und ein "geduldiges Warten" bis zum 6.4.
bubu
@wallstreetfan

hallo wallstreetfan,

zu deinem letzten Posting möchte ich noch ergänzen:

Die Ergebnisse werden vermutlich bombastisch sein, die
Aussicht auf Aussichten allerdings aussichtslos.

Gruß
bubu
@bubu

mich nervt diese Warterei zunehmend, zudem inzwischen so viele Big Player, Cisco, Oracle etc. enorm gefallen sind, dass ich mir überlege so Mitte Ende April in Cisco, EMC, Oracle oder Sun zu investieren.

Auf den ersten Integrata sitze ich nun seit fast 2 Jahren ohne nennenswerten Kursgewinn.

Sicher, viele Werte sind gefallen, aber auch andere Werte sind konstant geblieben, z.B. meine Amgen,

Selbst Integrata Konkurrent GFN legt seit 3 Monaten eine Verfallspause ein, bis einen die Quartalszahlen dort wieder einholen.

Meine verkauften GFNs sind im Nov./Dez. in z.T. in Integrata gewandert. Immerhin noch ein Kursplus von ein paar Prozenten.

Ich befürchte nur, dass Integrata wegen des Freefloats nie zu einem Top Performer wird. Sonst ist das Unternehmen wirklich erstklassig.

Pedro
@pedro

ich sehe das anders ...
unter Performance-Aspekten hat sich die Anlage in Integrata
über die letzten Jahre hinweg sicher nicht gelohnt.
Auch ich habe, insb. zwischen Herbst 99 und Frühjahr 00
kräftig bei anderen Werten verdient und ich hätte vermutlich
geweint, wenn ich dem damaligen Kurstreiben als
reinrassiger ITR-Aktionär nur hätte zuschauen müssen.
Inzwischen bin ich aber mit meiner Position in ITR, welche
ich schwerpunktmäßig ab Frühjahr 00 aufgebaut habe, sehr
glücklich. Denn jeder andere Wert in meinem Depot, den ich
ab Sommer letzten Jahres gekauft habe, steht schlechter da
als meine ITR, die immerhin noch ein Plus-Zeichen in
der Depotbewertung haben.

Ich denke jetzt ausgesprochen langfristig und klassisch.
Ein Unternehmen, welches seinen Gewinn jährlich und
nachhaltig um mehr als 50% steigert, sollte auch seinen
Aktienkurs in ähnlicher Größenordnung steigern schon
alleine deshalb damit es von der Bewertungsseite (KGV, etc.)
nicht ständig günstiger wird.
Als Beispiel habe ich MLP vor Augen, welche ich über
Jahre hinweg im Depot hatte. Auch die hatten über Jahre
ihren Gewinn kontinuierlich um jeweils jährlich 25-30% (??)
gesteigert und analog ist auch der Aktienkurs quasi
automatisch (langfristig betrachtet) gestiegen.
Bei diesem Vergleich wollte ich nur darauf hinweisen,
daß ein Unternehmen mit dauerhafter (überdurchschnittlich)
positiver Gewinnentwicklung auch langfristig im Kurs
deutlich steigen sollte. Oder anders gesagt, ein Unternehmen,
das jährlich den Gewinn deutlich steigert, aber nicht im
Kurs steigt, kann sich irgendwann aus dem Gewinn eines
Jahres selbst kaufen (oder anders gesagt: KGV<1)!

Bei ITR haben wir für 2000 einen Gewinnanstieg, der meiner
Meinung nach im Bereich von 80% liegen dürfte.
Ferner läßt sich das neue Jahr nach Unternehmensangaben
erneut positiv an (was neben dem positiven Steuersenkungseffekt)
zu einem erneuten Gewinnanstieg von deutlich über 50%
führen sollte.
Insofern bin ich mit meinem Investment sehr geduldig und
warte, wenn nötig auch gerne noch bis nächstes Jahr.
Mein persönliches Kursziel liegt jenseits von 100€ und
selbst dann habe ich nicht vor mich von der Aktie zu trennen.
Als Beispiel möchte ich nochmals MLP über die letzten
10 Jahre anführen. Egal welchen Zeitraum man betrachtet:
ein Ausstieg wäre immer falsch gewesen.

Nun noch zu deinem Hinweis zu GfN: Du sagst, selbst GfN
hätte seit 3 Monaten eine Verfallspause eingelegt.
GfN macht meiner Meinung nach auch die nächsten Jahre noch
Verluste und verbrennt seine Liquidität.
Aus diesem Grunde kommt GfN für mich als Investment nicht
in Frage. Die mögen sicher für einen kurzen heftigen
Anstieg gut sein, aber langfristig dürfte der Aktienkurs
der Gewinnkontinuität (oder sollte man besser Verlusttrend)
folgen.

Noch zu den liquiden Mitteln:
Integrata hatte per 30.12.99 liquide Mittel in Höhe
von rund 11,9 Mio DM (ein Zuwachs von 1,2 Mio DM).
Bei diesen liquiden Mitteln sind Abflüsse von knapp 1 Mio DM
für den Rückkauf von eigenen Aktien berücksichtigt.

Für den Stichtag 30.12.00 schätze ich persönlich die
liquiden Mittel auf minimal 14 Mio DM (bzw. einen Zuwachs
von 2,1 Mio DM), da der Gewinnanstieg deutlich über dem
des Vorjahres liegt, keine eigenen Aktien zurück gekauft
wurden (Ersparnis 1 Mio DM) und die einzige Akquisition
in Köln vermutlich aus der Portokasse bezahlt wurde.

14 Mio DM Barmittel bedeuten fast 12€ je Aktie!

So, eigentlich wollte ich mich ja kurz fassen

bubu
Die Jobangebote auf www.integrata.de wurden stark reduziert. Vor zwei Monaten gab es dort noch einige dutzend Einträge, jetzt sind es nur noch fünf (dafür aber seit heute in neuem Layout..)
@Mandrella

hast du in die Unterkategorie Trainer hereingeschaut ?
http://www.integrata.de/training/job/referenten.html

Grüße K1
... noch ein kleiner Nachtrag:

ich habe vor einigen Tagen versucht mir auszurechnen, wie hoch der Gewinn in 2000 gewesen sein könnte. Ein interessanter Fakt dabei, dass die Beschäftigtenzahl vom 1HJ 99 auf das 1HJ 00 um gerademal 6 Personen von 210 auf 216 gestiegen ist (Freie MA wohl ausgenommen). Ich gehe davon aus, dass ein recht hoher Hebel in der Auslastung der Seminare liegt :)

Grüße K1
@K1
Alle Schulungsanbieter setzen verstärkt auf freie Mitarbeiter ! Das man den Umsatz um 20% steigert, mit 2% mehr Personal ist sehr gut !

z.Vergleich: Integrata setzt mit 216 Leuten 92 Mio Um, GFN mit 225 "nur" 75 Mio. Sicherlich kein fairer Vergleich, aber die Tendez ist klar: Straffe Organisation bei Integrata, zuviel Personal bei GFN

@BUBU
Ich habe auch rund ca. 12 Werte im Depot liegen, die letztes Jahr z.T. ganz schön bluten mussten. In GFN bin ich nicht mehr investiert, weil kein Licht am Ende des Tunnels zu erkennen ist.
Das GFN Ergebnis wird in erster Linie durch das nicht laufende "Äkädemy" Engagement beeinflusst. Da wurden letztes Jahr über 9 Mio verbrannt. Solange dieser Verlust nicht reduziert werden kann wird GFN keine Ergebnisse ala Integrata zeigen können. Vielleicht nächstes Jahr ..
@Mandrella
bzgl. der Jobangebote würde ich mir keine Sorgen machen.
Die wächst ja nicht in der Breite. Eine Ausweitung der
Seminare, oder besser noch eine Erhöhung des Auslastungsgrads
der Seminare kann meiner Meinung nach von dem bestehenden
Backoffice bewältigt werden.
Außerdem werden, wie K1 schon erwähnte, bundesweit
freiberufliche Trainer gesucht. Das sind diejenigen,
mit denen Integrata ihr Geld verdient.
Nochmals zu den Jobangeboten. Eine geringe Anzahl an
Angeboten spricht ja gerade dafür, daß das Haus gut
bestellt ist und es kaum Fluktuationen gibt.

@K1
Du triffst den Nagel auf den Kopf. 20% Umsatzanstieg
bei gerade einmal 3% Personalzuwachs.
Damit ist der Umsatzanstieg weitgehend durch zusätzliche
Seminare (Stichwort freie Referenten) oder aber durch
eine bessere Seminarauslastung generiert worden.
Und genau das ist der Stoff, der die Gewinne weit
überproportional zum Umsatzanstieg sprudeln läßt.
Daher bleibe ich auch weiterhin dabei, daß der Gewinn
in 2000 um mindestens 80% gestiegen ist.

@Alle
betrifft Börsenliquidität.
Der Stuttgarter Makler hat sich oft dadurch ausgezeichnet,
daß er weite Spreads (Geld/Brief-Taxen) stellt und dann
bei Kaufaufträgen diese oft nur per Teilausführung partiell
bedient.
In Frankfurt, wo die Aktie erst seit wenigen Wochen
notiert wird, habe ich hier wesentlich bessere Erfahrung
gemacht. Der Makler stellt enge Spreads (i.d.R. eine Spanne
von 1€) und bedient Kauforders über 100-150Stk komplett.
Hieran kann sich der Stuttgarter Makler ein Beispiel nehmen

Ich kann daher jedem empfehlen, bei geplanten Käufen/Verkäufen
primär die Frankfurter Börse in`s Auge zu fassen.

Gruß
bubu
oops, ich meinte natürlich Anstieg des Personals
um 2% bei 20% Umsatzwachstum.
@bubu & Pedro49

um das nicht unrealistisch gut aussehen zu lassen muss man natürlich die Personalkosten nehmen, die vom 1HJ 99 auf das 1HJ 00 um ca. 9% gestiegen sind. So oder so ein guter Hebel, ich wollte mit der Zahl der Angestellten nur auf den Hebel hinweisen.

Das mit dem Frankfurter Makler kann ich nur unterstreichen.

Grüße K1
@Pedro

kleiner Nachtrag zu dem Personal.

Die Integrata Training AG hatte per 30.12.99 insg.
156 Mitarbeiter und erwirtschaftete damit einen
Umsatz in Höhe von 70,3 Mio DM
Im Konzern (also mit der Tochter BUB) waren 213 Mitarbeiter
beschäftigt bei einem Konzernumsatz in Höhe von 76,8 Mio DM.

Die Tochter im Osten mit Ihren 57 Mitarbeitern schaffte
dabei gerade ein ausgeglichenes (positives) Ergebnis.

Genaugenommen haben also bei der ITR die 156 Mitarbeiter
70 Mio Umsatz generiert und 3 Mio DM Gewinn eingefahren.

Wenn ich mich recht erinnere, ist die BUB eine reine
Schulungstochter, die Weiterbildungen/Umschulungen,
gefördert durch das Arbeitsamt anbietet. Dieser Markt
ist wohl nicht besonders lukrativ (*kleiner Wink mit dem
Zaunpfahl*)

Gruß
bubu
@bubu und all

Dieser Markt ist definitiv nicht lukrativ, ist halt ein Kapazitätenfüller ! Da kämpfen aber auch x firmen drum, gfn cdi etc.
Das lukrative Geschäft sind klar die Top 100, und davon bedient Integrata über 90 ! Gallatz hat hier mächtig reingebohrt, ist aber nicht zum Zug gekommen.
Ich will das aber auch nicht X-mal wiederholen, Integrata ist klar das beste Unternehmen im bereich Weiterbildung.
@Pedro

hallo Pedro,

weißt du eigentlich wieviel Prozent des Umsatzes bei
GfN auf Weiterbildung/Schulungsmaßnahmen entfallen
(die sich dann kursmäßig über Wochen hinziehen)?

Bei ITR werden ja nur "Kurzseminare" über 1 Tag bis
1 Woche abgehalten, aber eben keine wochenlangen Schulungen
(wenn ich mich recht erinnere).
Der Seminartag wird bei Integrata mit knapp 800 DM pro
Teilnehmer berechnet was bei 10 Teilnehmern pro Seminar
fast 8.000 DM Umsatz bedeutet (bei 100% Auslastung).

Weißt du, was GfN bei seinen Schulungen pro Tag und
Kurs bzw. Teilnehmer erlöst? Vielleicht liegt auch hier der
Schlüssel begraben. Ich kann mir kaum vorstellen, daß
Kursteilnehmer Kursgebühren von 800 DM pro Schulungstag
bezahlen.

Gruß
bubu
Mal etwas "Off Topic"
(Topics dürften vor dem 6.4. eh nicht mehr stattfinden).

Was macht eigentlich Herr Becker (Bobele) mit seinen
7 Postfächern?

bubu
Hallo,

auch diese Woche bröckelten die Kurse etwas ab -bei dem Umfeld kein Wunder.

Mai Umsatz 3341 Stück (3 Tage kein Umsatz) Kurse 37,4-42
Jun Umsatz 4804 Stück (4 Tage kein Umsatz) Kurse 37,5-39
Jul Umsatz 8603 Stück (6 Tage kein Umsatz) Kurse 38-41,1
Aug Umsatz 7546 Stück (7 Tage kein Umsatz) Kurse 40-44,9
Sep Umsatz 3091 Stück (6 Tage kein Umsatz) Kurse 40-45
Okt Umsatz 6694 Stück (4 Tage kein Umsatz) Kurse 40-43
Nov Umsatz 2795 Stück (7 Tage kein Umsatz) Kurse 40-43
Dez Umsatz 2803 Stück (6 Tage kein Umsatz) Kurse 39-42,5

1. KW Umsatz 2010 Stück (jeden Tag Umsatz) Kurse 37-40
2. KW Umsatz 5508 Stück (jeden Tag Umsatz) Kurse 42
3. KW Umsatz 860 Stück (2Tage kein Umsatz) Kurse 42-43,7
4. KW Umsatz 3483 Stück (1 Tag kein Umsatz)Kurse 42,1-44,8
5. KW Umsatz 1511 Stück (1 Tag kein Umsatz)Kurse 44,2-45
6. KW Umsatz 878 Stück (1 Tag kein Umsatz) Kurse 45-49,8 !!
7. KW Umsatz 673 Stück (1 Tag kein Umsatz) Kurse 47,6-48
8. KW Umsatz 1160 Stück (2Tage kein Umsatz) Kurse 47,5-48,5
9. KW Umsatz 110 Stück (3 Tage kein Umsatz) Kurse 46-47,5
10.KW Umsatz 30 Stück (4 Tage kein Umsatz) Kurs 46,15
11.KW Umsatz 300 Stück (2 Tage kein Umsatz)Kurse 45,1-46,15
12.KW Umsatz 530 Stück (2 Tage kein Handel) kurse 42-45


Schönes Wochenende
wallstreetfan
Aufruf an alle aktiven und passiven Integrata-Aktionäre!

Am 6.4. ist Bilanzpressekonferenz und der Jahresabschluß
2000 soll veröffentlicht werden.
Uns ist allen bekannt, daß sich Integrata Training nicht
durch eine vorbildliche Öffentlichkeitsarbeit auszeichnet.
Bislang wurden z.B. Jahresabschlüsse noch nie per Adhoc
publiziert bzw. in Tageszeitungen veröffentlicht.

Ich habe mich gefragt, woran das liegen mag und eine Antwort
ist relativ einfach.
Ich schätze, es gibt vielleicht 1000 Integrata Aktionäre
und wenn davon 1% sich intensiver mit dem Unternehmen
beschäftigen (und z.B. bei der IR-Abteilung anrufen), dann
sind das gerade einmal 10 Personen oder vielleicht
1-2 Aktionärsanrufe pro Woche bei dem Unternehmen.

Woher soll also der Vorstand wissen, was wir Aktionäre
wünschen? Vielleicht denkt er ja in seiner schwäbischen
Sparsamkeitsmentalität, daß das Unternehmen bestens
gemanagt ist.

Daher mein Aufruf an alle ITR-Aktionäre und Interessierten:

Meldet euch bei der IR-Abteilung, teilt denen mit, daß
Ihr es für die Pflicht eines ordentlich geführten Unternehmes
haltet, Jahresabschlüsse per Adhoc zu veröffentlichen und
auch für eine solide PR-Arbeit, z.B. durch Anzeigenschaltung
in Börsenmagazinen und Tageszeitungen zu sorgen.

Ansprechpartner hierfür ist Herr Thomas Zippel,
Tel. 07071-409396 bzw. email: [email]TZippel@integrata.de[/email]

Angenommen, Herr Zippel erhält 50 emails und viele Anrufe
mit dem Wunsch nach einer Adhoc-Veröffentlichung der
Jahreszahlen ...
könnte er eine solche Publizierung dann unterlassen?


Jetzt sind also wir Kleinaktionäre gefordert, "unserem"
Unternehmen unsere Belange mitzuteilen und uns für eine
solide PR-Arbeit einzusetzen!


Ich bitte um rege Aktivitäten!
Danke

bubu
Guten Morgen !

Schliesse mich der Meinung bubus an ! Ich maile am Montag an herrn zippel und bitte um Ad-Hoc Veröffentlichung.

Pedro
Integrata eröffnet Trainingszentrum in Köln

Tübingen, 22. März 2001 - Die Integrata Training AG, einer der großen
herstellerunabhängigen Qualifizierungsanbieter für die Bereiche Information und
Kommunikation, ist nun auch in Köln präsent. Das bundesweit zwölfte
Trainingszentrum liegt im Herzen Kölns und bietet auf einer Fläche von 1.300
qm Öffentliche Seminare aus dem über 500 Themen umfassenden Katalog an.
Ergänzt wird das Angebot im Bereich Management- und Mitarbeiterqualifizierung
durch kundenspezifisch abgestimmte Inhouse-Seminare und
Qualifizierungsprojekte.

Hendrik Fink, Regionalmanager West der Integrata Training, erläutert die
Entscheidung für den Standort Köln: "Wir legen besonderen Wert auf
Kundennähe. Daher erhöhen wir sukzessive die regionale Präsenz an
Standorten mit optimaler Infrastruktur und bieten unseren Kunden im Rheinland
das komplette Leistungsangebot nun gemeinsam mit der Geschäftsstelle
Düsseldorf auch in Köln an."

Begonnen hatte das Engagement der Integrata Training in Köln bereits im
Januar mit der Übernahme der Abteilung Training des
Informationstechnik-Zentrums ITZ Köln GmbH. Mit dem Umzug von der Eupener
Straße in die neuen Räume in der Breite Straße 137-139, die nur 200 Meter vom
Neumarkt entfernt sind, bietet das zehnköpfige Team des Trainingszentrums
den Kunden nun optimale Bedingungen für erfolgreiche Weiterbildungs- und
Qualifizierungsmaßnahmen.
Als Ansprechpartner steht der Leiter der Geschäftsstelle Köln, Theo Lünsdorf,
(0221) 2 72 64-100 gerne zur Verfügung. Unter www.integrata.de/training sind
Informationen über das gesamte Leistungsangebot der Integrata Training AG
abrufbar.
@Mandrella,

hast du mal auf das Datum der Meldung geschaut?
22.3. und heute ist der 30.3. ....

Ich hoffe, die Zahlen kommen nicht mit einem ähnlichen
Delay heraus!

Gruß
bubu
Hallo,

also heute morgen die Zahlen - ganz ohne Aprilscherz.
Die Kurse blieben im 43 er Bereich - aber man hat eher den Eindruck, daß ein paar Anleger noch verkaufen wollen, als daß wie im Januar kaufinteresse vorhanden ist. Diese Woche wird es Ernst - es kommen die Zahlen am Ende der Woche -ich bin einmal gespannt.

Mai Umsatz 3341 Stück (3 Tage kein Umsatz) Kurse 37,4-42
Jun Umsatz 4804 Stück (4 Tage kein Umsatz) Kurse 37,5-39
Jul Umsatz 8603 Stück (6 Tage kein Umsatz) Kurse 38-41,1
Aug Umsatz 7546 Stück (7 Tage kein Umsatz) Kurse 40-44,9
Sep Umsatz 3091 Stück (6 Tage kein Umsatz) Kurse 40-45
Okt Umsatz 6694 Stück (4 Tage kein Umsatz) Kurse 40-43
Nov Umsatz 2795 Stück (7 Tage kein Umsatz) Kurse 40-43
Dez Umsatz 2803 Stück (6 Tage kein Umsatz) Kurse 39-42,5

1. KW Umsatz 2010 Stück (jeden Tag Umsatz) Kurse 37-40
2. KW Umsatz 5508 Stück (jeden Tag Umsatz) Kurse 42
3. KW Umsatz 860 Stück (2Tage kein Umsatz) Kurse 42-43,7
4. KW Umsatz 3483 Stück (1 Tag kein Umsatz)Kurse 42,1-44,8
5. KW Umsatz 1511 Stück (1 Tag kein Umsatz)Kurse 44,2-45
6. KW Umsatz 878 Stück (1 Tag kein Umsatz) Kurse 45-49,8 !!
7. KW Umsatz 673 Stück (1 Tag kein Umsatz) Kurse 47,6-48
8. KW Umsatz 1160 Stück (2Tage kein Umsatz) Kurse 47,5-48,5
9. KW Umsatz 110 Stück (3 Tage kein Umsatz) Kurse 46-47,5
10.KW Umsatz 30 Stück (4 Tage kein Umsatz) Kurs 46,15
11.KW Umsatz 300 Stück (2 Tage kein Umsatz)Kurse 45,1-46,15
12.KW Umsatz 530 Stück (2 Tage kein Handel) Kurse 42-45
13.KW Umsatz 710 Stück (2 Tage kein Handel)Kurse 42-43,5

Ich möcht auch noch einmal an den Aufruf von BUBU erinnern, den ich unterstütze.

Wallstreetfan
Erinnerungsruf!

Habt ihr bereits Herrn Zippel gemailt bzw. angerufen
und mitgeteilt, daß ihr die Jahreszahlen per Adhoc-Mitteilung
lesen möchtet?

Im Interesse aller Aktionäre bitte ich jeden,
sich bei Herrn Zippel massiv dafür einzusetzen, daß
wir mehr Öffentlichkeitsarbeit wünschen und daß man
auch bei Integrata sich an dem Regelwerk für regulär
gelistete Aktien (amtl. Handel, geregelter Markt, NM)
orientieren sollte. Dort sind nämlich, im Gegensatz zu
Freiverkehrswerten, Adhoc-Mitteilungen Pflicht!

Die Tel-Nr. von Herr Zippel (IR-Beauftragter bei Integrata)
lautet: 07071-409-396, Fax 07071-409-140 bzw. email TZippel@integrata.de

Die Bilanzpressekonferenz findet am 6. April (Freitag)
statt. Daher würde ich mich freuen, wenn ihr noch vorher
aktiv werden würdet!

Herzlichen Dank im Namen aller ITR-Aktionäre
bubu
Ich möchte wetten,

Integrata bringt ein super ergebnis und die GFN-Aktie profitiert.

Wer hält dagegen ?
UNILOG – erfüllte Erwartungen

Umsatz 2000 = +22,6 %, Nettoergebnis (AdG) = +36,8 %

(Millionen Euro) 2000 1999 Veränderung (%) Vergl. 1999*
Umsatz 478,6 390,4 + 22,6 391,4
Betriebsergebnis 61,5 50,8 + 21,1 49,2
Betriebsergebnis in % (Rent.) 12,9% 13% 12,6%
Ergebnis vor Steuern 63,1 50,1 +25,9 48,5
Nettoergebnis vor Goodwill 32,9 24,9 +32,3 23,8
Nettorentabilität 6,9% 6,4% 6,1%
Nettoergebnis AdG (nach GW) 27,2 19,9 +36,8 18,9
Beschäftigte zum 31.12.01 5 531 4 527 +22,2 4 527
* Für 1999 veröffentlichte Zahlen, wobei die Bestände nach Projekabschluß bilanziert wurden.

Unilog ist ein auf Beratung, Systemintegration und Training spezialisierter IT-Dienstleister, der in 5 europäischen Ländern – Frankreich, Deutschland, der Schweiz, Österreich und Luxemburg - präsent ist.


1) Erweiterung des Konsolidierungskreises
Im Jahr 2000 wurden die Gesellschaften GDI (Schweiz) seit 1. Januar 2000 sowie VSS (Deutschland) seit 1. Mai 2000 mit in den Konzernabschluß einbezogen.

2) Entwicklung der Umsatzerlöse
Für das gesamte Geschäftsjahr beträgt das Wachstum der Gruppe +22,6%. Getrennt betrachtet beläuft sich dieses für Frankreich auf +19,4% (ca. +16,5% bei konstantem Konsolidierungskreis) und auf 34,2% außerhalb Frankreichs (+8,3% bei konstantem Konsolidierungskreis). Wie bereits in den Vorjahren liegt das organische Wachstum der Gruppe auch dieses Mal wieder deutlich über dem Marktwachstum und beweist so erneut ihre herausragende Position im Vergleich zum Wettbewerb.
Die außerhalb Frankreichs (vorwiegend in Deutschland) erzielten Umsatzerlöse belaufen sich auf 25% der konsolidierten Umsatzergebnisse. Dies ist, im Vergleich zu anderen Unternehmen der Branche in Frankreich, einer der höchsten Anteile an internationalem Geschäft, und vor allem ein wichtiger Schritt im Zuge des Ausbaus einer starken Stellung auf den bedeutendsten Märkten in Europa.

3) Entwicklung der Ergebnisse
Zentrale Indikatoren: das Betriebsergebnis (12,85 % des Umsatzes) sowie das Nettoergebnis vor Goodwill (6,88% des Umsatzes) zählen weiterhin zu den besten der Branche. Die Nettorentabilität weist zum vierten Mal in Folge eine Steigerung auf.

4) Perspektiven für 2001
Für 2001 sind die ersten verfügbaren Indikatoren positiver als zum selben Zeitpunkt im Vorjahr. Insofern setzt die Gruppe auch weiterhin Vertrauen in ihre Fähigkeit, Werte über dem Marktdurchschnitt zu erzielen, indem sie hohes organisches Wachstum, gezieltes externes Wachstum und Rentabilität verbindet.
Also wenn ich da mal 1+1 zusammenzähle, dann kommen da morgen wohl überraschend ;) gute Zahlen.

Anstieg Umsatz Unilog: 22%, Anstieg Ertrag: 36,8%

Aus der Unilog Meldung hieß es, dass die Umsatzrenabilität in F. leicht zurückgegangen ist und in D. (ich denke da ist neben VSS auch die Integrata Training gemeint) nach oben gegangen ist....

Grüße K1
@K1

mit Deutschland sind im Wesentlichen VSS, sowie Integrata
Unternehmensberatung und unsere Integrata Training gemeint.
Die VSS war zuletzt defizitär und soll im letzten Jahr
gerade die schwarze Null geschafft haben.
Die Unternehmensberatung hat in diesem Jahr mit der VSS
fusioniert und dürfte im letzten Jahr (insb. wegen der
Fusionsvorbereitung und Unterstützung der VSS) ebenfalls
gerade so eine schwarze Null geschafft haben.
Daher finde ich es leider ausgesprochen schade, daß Unilog
diesesmal keinen Gewinnanteil nennt, der in D erzielt wurde,
denn dieser dürfte fast ausschließlich von "unserer"
Training AG stammen.
Die Steigerung der Nettorentabilität in D dürfte daher
"doppelt so stark" bei der ITR anzutreffen sein.

Gruß
bubu
@bubu

Daher finde ich es leider ausgesprochen schade, daß Unilog
diesesmal keinen Gewinnanteil nennt, der in D erzielt wurde,
denn dieser dürfte fast ausschließlich von "unserer"
Training AG stammen.


Wissen wir doch morgen ;)

Ich traue mich nur noch nicht zu sagen, was ich mir ausgerechnet habe... Lieber Vorsicht, als Nachsicht.

Grüße K1
@K1

Trau dich ... ;)
ich selbst hatte vor Wochen hier im Thread einmal
80% Gewinnplus geschätzt (und bleibe immer noch dabei) bei
erneut phantastischem Steigerungspotential in diesem Jahr.

Gruß
bubu
@ all

Hallo habe gerade folgende Antwort auf mein mail bekommen:


Sehr geehrter Herr ...,

wir werden heute eine adhoc-Meldung über XiQu veröffentlichen (DGAP vertritt
leider keine nur im Freiverkehr gehandelten Unternehmen).

Mit freundlichen Grüßen


Thomas Zippel


Integrata AG
Zentrale Kommunikation
Thomas Zippel
Schleifmühleweg 68
72070 Tübingen
Tel. 07071-409-396
Fax: 07071-409-140



mfg

BluePlanet