checkAd

Deutsche Small Caps - Basisinvestments eines Langfristdepots

eröffnet am 18.12.04 19:37:36 von
neuester Beitrag 08.12.22 21:18:26 von


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben

  • 1
  • 6368

Begriffe und/oder Benutzer

 

Top-Postings

 Ja Nein
    Avatar
    08.12.22 21:18:26
    Beitrag Nr. 63.676 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 72.882.633 von valueanleger am 08.12.22 16:44:17
    Meinen Glueckwunsch den Lion Investoren
    Zitat von valueanleger:
    Zitat von Weinberg-CP: ...

    Lion geht heute +45% ab, bei hohen Umsätzen aber keinen (neuen) News. Scheint, hier deckt sich jemand in froher Hoffnung ein …


    Die Umsätze sind wirklich unglaublich - Kleinaktionäre sind das nicht. :laugh:
    Entweder haben sie sich einen neuen Kunden geangelt oder jemand bereitet ein Übernahmeangebot vor.
    Die Spannung steigt...

    Gruß
    Value


    Schoene Enzwicklung. .Meinen Glueckwunsch
    Avatar
    08.12.22 16:44:17
    Beitrag Nr. 63.675 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 72.881.355 von Weinberg-CP am 08.12.22 13:41:44
    Zitat von Weinberg-CP:
    Zitat von Aktienangler: ...
    Da hast du offenbar nicht richtig gelesen und das würde auch nicht zu den jüngsten Ergebnissen passen...

    In der Meldung steht "Wir gehen davon aus, dass dieses Wachstum profitabel sein wird" und nicht "wir hoffen". Ist vielleicht dennoch etwas unglücklich ausgedrückt, aber vor dem Hintergrund, dass sie im Q2/2022 bei 11 Mio € Umsatz bereits knapp 1 Mio € Gewinn eingefahren haben, ist die Aussage wohl besser einzuordnen.

    Mal ganz ehrlich - so gut stand Lion noch nie da: Mit 10 Kunden für die Battery-Packs geht man ins Jahr 2023, von der Nachfrage für stationäre Speicher ist man selbst positiv überrascht. Bisher war von Margen von 6-8% für dieses Geschäft die Rede, wenn die Produktion aus eigener Hand kommt, sollten hier langfristig höhere Margen drin sein. Zunächst hat man natürlich Investitionen und erhöhte Betriebskosten zu stemmen, aber spätestens ab 2024, mit erwartet doppelt so hohen Umsätzen im Vergleich zu diesem Jahr, sollte das Geschäft deutlich profitabel sein.

    Allein dieses Battery-Pack-Business auf Basis der i3-Batterien sollte daher eine deutlich höhere Bewertung erlauben, als die unter 40 Mio € Market Cap aktuell. Bei über 100 Mio € Umsatz und (von mir erwarteten/geschätzten) Margen Richtung 10% und mehr, sollte doch etwas deutlich erkennbares unter dem Strich stehen bleiben.

    Die Beteiligung an der TÜV-Süd Battery Testing sollte auch im Wert eher steigen.

    Aber das ganz Besondere in meinen Augen ist weiterhin die Light Battery. Laut der Unternehmenspräsentation vom Oktober 2022 ist der Zielmarkt für die Light Battery die Sportwagenkategorie: "Sports and Hypercars - Nürburg Ring Class". Solch präzise Äußerungen zum Zielmarkt gab es vorher meines Wissens nie. Hier hat man sowohl einen internationalen Kunden als auch einen deutschen OEM an der Angel/in erfolgreichen Entwicklungsprojekten. Wenn hier in den kommenden Jahren eine der nächsten Sportwagengenerationen mit der eigens entwickelten Light Battery in Serie geht, dann ist die Aktie ein Multibagger. Dank des Ausbaus des i3-Battery-Pack-Geschäfts zum profitablen Standbein kann man relativ risikoarm darauf setzen, dass die Light Battery endlich doch noch voll einschlägt.

    Kurzer Blick in mein DACH-Nebenwerte-Depot: Lion ist zweitgrößte Position hinter DEFAMA. Wir müssen ja nicht immer einer Meinung sein. Ich fühle mich gut aufgestellt mit meinen beiden größten Positionen.

    Gruß,
    Aktienangler


    Lion geht heute +45% ab, bei hohen Umsätzen aber keinen (neuen) News. Scheint, hier deckt sich jemand in froher Hoffnung ein …


    Die Umsätze sind wirklich unglaublich - Kleinaktionäre sind das nicht. :laugh:
    Entweder haben sie sich einen neuen Kunden geangelt oder jemand bereitet ein Übernahmeangebot vor.
    Die Spannung steigt...

    Gruß
    Value
    1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
    Avatar
    08.12.22 15:50:34
    Beitrag Nr. 63.674 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 72.881.355 von Weinberg-CP am 08.12.22 13:41:44
    Zitat von Weinberg-CP: Lion geht heute +45% ab, bei hohen Umsätzen aber keinen (neuen) News. Scheint, hier deckt sich jemand in froher Hoffnung ein …


    Das wird auch höchste Zeit - Lion ist immerhin einer meiner Jahresfavoriten 2022 und hat bisher zu wenig geliefert ;)
    Avatar
    08.12.22 13:41:44
    Beitrag Nr. 63.673 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 72.841.553 von Aktienangler am 30.11.22 23:33:35
    Zitat von Aktienangler:
    Zitat von Kleiner Chef: .....dann hoffen sie in 2023 und 2024 auch einen Überschuss zu erwirtschaften. Genau das ist ja mein Problem bei Lion
    die Wertschöpfung und damit auch positive Cashflows und Ergebnisse. Diese Bedenken können sie auch mit dem
    Ausblick 23/24 und einem eigenen Standort nicht ausräumen.
    ...
    Gruß

    Da hast du offenbar nicht richtig gelesen und das würde auch nicht zu den jüngsten Ergebnissen passen...

    In der Meldung steht "Wir gehen davon aus, dass dieses Wachstum profitabel sein wird" und nicht "wir hoffen". Ist vielleicht dennoch etwas unglücklich ausgedrückt, aber vor dem Hintergrund, dass sie im Q2/2022 bei 11 Mio € Umsatz bereits knapp 1 Mio € Gewinn eingefahren haben, ist die Aussage wohl besser einzuordnen.

    Mal ganz ehrlich - so gut stand Lion noch nie da: Mit 10 Kunden für die Battery-Packs geht man ins Jahr 2023, von der Nachfrage für stationäre Speicher ist man selbst positiv überrascht. Bisher war von Margen von 6-8% für dieses Geschäft die Rede, wenn die Produktion aus eigener Hand kommt, sollten hier langfristig höhere Margen drin sein. Zunächst hat man natürlich Investitionen und erhöhte Betriebskosten zu stemmen, aber spätestens ab 2024, mit erwartet doppelt so hohen Umsätzen im Vergleich zu diesem Jahr, sollte das Geschäft deutlich profitabel sein.

    Allein dieses Battery-Pack-Business auf Basis der i3-Batterien sollte daher eine deutlich höhere Bewertung erlauben, als die unter 40 Mio € Market Cap aktuell. Bei über 100 Mio € Umsatz und (von mir erwarteten/geschätzten) Margen Richtung 10% und mehr, sollte doch etwas deutlich erkennbares unter dem Strich stehen bleiben.

    Die Beteiligung an der TÜV-Süd Battery Testing sollte auch im Wert eher steigen.

    Aber das ganz Besondere in meinen Augen ist weiterhin die Light Battery. Laut der Unternehmenspräsentation vom Oktober 2022 ist der Zielmarkt für die Light Battery die Sportwagenkategorie: "Sports and Hypercars - Nürburg Ring Class". Solch präzise Äußerungen zum Zielmarkt gab es vorher meines Wissens nie. Hier hat man sowohl einen internationalen Kunden als auch einen deutschen OEM an der Angel/in erfolgreichen Entwicklungsprojekten. Wenn hier in den kommenden Jahren eine der nächsten Sportwagengenerationen mit der eigens entwickelten Light Battery in Serie geht, dann ist die Aktie ein Multibagger. Dank des Ausbaus des i3-Battery-Pack-Geschäfts zum profitablen Standbein kann man relativ risikoarm darauf setzen, dass die Light Battery endlich doch noch voll einschlägt.

    Kurzer Blick in mein DACH-Nebenwerte-Depot: Lion ist zweitgrößte Position hinter DEFAMA. Wir müssen ja nicht immer einer Meinung sein. Ich fühle mich gut aufgestellt mit meinen beiden größten Positionen.

    Gruß,
    Aktienangler


    Lion geht heute +45% ab, bei hohen Umsätzen aber keinen (neuen) News. Scheint, hier deckt sich jemand in froher Hoffnung ein …
    3 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
    Avatar
    08.12.22 11:07:50
    Beitrag Nr. 63.672 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 72.879.936 von Nordwind24 am 08.12.22 10:19:09Wir würdest du den Abwärtstrend seit Börsengang beurteilen? Warum sollte der Kurs drehen? Hat sich an den Geschäften etwas geändert?
    Avatar
    08.12.22 10:19:09
    Beitrag Nr. 63.671 ()
    Der Ukraine-Krieg belastet den aktuellen ROE deutlich, insbesondere durch die deutliche Erhöhung der Risikovorsorge für die Ukraineengagements. Ich denke aber, dass diese Ergebnisse in den aktuellen Kursen eingepreist sind. Die übrigen Geschäfte laufen offensichtlich sehr zufriedenstellend und führen trotz der Risikovorsorge zu positiven Ergebnissen. Für 2023 setze ich darauf, dass die erforderliche Risikovorsorge wieder zurückgefahren werden kann und damit wieder Ergebnisse auf Vorkriegsniveau möglich sind.
    1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
    Avatar
    07.12.22 18:20:36
    Beitrag Nr. 63.670 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 72.876.855 von Nordwind24 am 07.12.22 18:07:35Ad ProCredit: Ich kenne mich bei derlei Werten schlecht aus. Wäre ein suboptimales ROA oder ROE hier etwas, was Sorgenfalten hervorrufen könnte? Oder würde man hier von einer Delle eben wg des Kriegs in der Ukraine, Inflation o.ä. ausgehen?
    Avatar
    07.12.22 18:14:59
    Beitrag Nr. 63.669 ()
    Hier noch mal die ganze Adresse mit dem Interview:
    https://www.brn-ag.de/41403-Deutsche-Rohstoff-CEO-Aktie-Zuku…
    Avatar
    07.12.22 18:07:35
    Beitrag Nr. 63.668 ()
    Zunächst erst mal auch von mir vielen Dank für die Organisatoren dieses Tippspieles.

    Hier meine Favoriten 2023:

    1. Heidelberg Pharma WKN: A11QVV. Das Wichtigste vorweg zu diesem Biotechunternehmen: Die Finanzierung ist bis Mitte 2025 gesichert und es sind maßgeblich finanzstarke Aktionäre (Dietmar Hopp und Huadong Medical) mit im Boot. Die Produktpipeline ist prall gefüllt und in verschiedenen Projekten sind zeitnahe Fortschritte zu erwarten. Für mich ist dies aktuell der deutsche Biotechwert mit dem größten Potential bei vergleichsweise überschaubarem Risiko, soweit das bei Biotechs möglich ist.. Eine interessante Analyse von BICYPAPA vom 19.10.22 beschreibt die verschiedenen Projekte umfassend. (siehe BICYPAPA schrieb am 19.10.22 19:47:55 Beitrag Nr. 2.794 ( 72.605.216 ).

    2. Binect AG WKN: A3H213. Das Softwareunternehmen Binect hat in den letzten Monate eine ganze Reihe von positiven Nachrichten gemeldet. So wurden mehrere Kooperationen mit namhaften Unternehmen geschlossen und die Umsatzplanung für 2022 wurde im November auf > 15 % erhöht. Die Fundamentaldaten passen und würden eine deutlich höhere Bewertung zulassen. Immerhin wird die Aktie immer noch unter ihrem Buchwert gehandelt. Auch der EV/Umsatz ist bei der Binect AG mit einem Wert von 0,53 im Vergleich günstig. Ich habe die letzten Präsentationen auf der HV und der MKK im November angehört. Mein Eindruck war dabei ausgesprochen positiv und ich erwarte 2023 ein deutliches Umsatz- und Ergebniswachstum, wenn die Kooperationen Früchte tragen und die Kosten für die Investition in die Software, die in 2022 die Bilanz noch stärker belastet haben, reduziert werden können. 2024 müsste man dann voll durchstarten können.

    3. ProCredit AG WKN: 622340 Die Bank ProCredit , die kleine Unternehmen in Mittel- und Osteuropa bedient, ist als Geldhaus auch in der Ukraine präsent und steht seit dem Überfall Russlands auf das Land unter Druck. Die wenigen Analysten, die das Institut bewerten, zeigen sich trotzdem optimistisch. Pareto Securities und M.M. Warburg geben als Kursziel 8,00 Euro und 11,50 Euro an. Mit einem Kurs-Gewinn-Verhältnis von 6,1 bezogen auf einen zurückliegenden Zeitraum von zwölf Monaten ist das Papier günstig bewertet. Die Risiken des Krieges sind ausreichend im aktuellen Kurs berücksichtigt.

    4. Fusion Fuel Green PLC WKN: A2QC11 Hier schon ein großes Thema. Aktuell wurden zahlreiche Projekte gemeldet, damit dürfte Fusion in neue Dimensionen wachsen können.

    5. Deutsche Rohstoff AG WKN A0XYG7. Wurde hier auch schon ausführlich diskutiert. Es gibt ein aktuelles Interview mit dem CEO Weitz, der die Chancen gut beschreibt (https://www.brn-ag.de/41403-Deutsche-Rohstoff-CEO-Aktie-Zuku…
    1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
    Avatar
    07.12.22 15:02:21
    Beitrag Nr. 63.667 ()
    Fusion erhält Förder-Zusage über 36 Mill. Dollar
    Für Fusion Fuel Green erhält für Sines Projekt Förderzusage über
    36 Mill. Dollar. Angesichts einer Bewertung von 65 Mill. Dollar und
    der Erwartung weiterer Förderzusagen sicherlich ein Meilenstein
    des Wasserstoffproduzenten auf dem Weg in die Kommerzialisierung
    und Richtung operativ schwarzer Zahlen:

    Fusion Fuel Consortium Awarded €36 Million in Grant Funding from Portugal’s C-05 Mobilizing Agendas for Business Innovation
    Dec 07, 2022 4:30 AM EST
    Download PDF
    Investment Accelerates Industrial Decarbonization and Green Mobility Movement in Sines, Advances Commercial Green Hydrogen in Portugal

    https://ir.fusion-fuel.eu/news-releases/news-release-details…

    Gruß
    • 1
    • 6368
     DurchsuchenBeitrag schreiben


    Deutsche Small Caps - Basisinvestments eines Langfristdepots