DAX-2,47 % EUR/USD0,00 % Gold+0,62 % Öl (Brent)-2,83 %

OTI auf All-Time-Low! - 500 Beiträge pro Seite (Seite 3)


ISIN: IL0010834682 | WKN: 924895 | Symbol: OTIVF
0,261
12:03:02
Stuttgart
-6,79 %
-0,019 EUR

Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Hey ihr 2 Mister,frequenzer und tantor,

Maul halten ! sonst müßt ihr in den Deppchef-Verein ! :laugh:
... die segelei kostet mich viel mehr als OTI :D

ja, ja, ich bin ein poet :)
Der in tiefroten Zahlen steckende Kapitalvernichter OTI crasht auf ein erneutes All-Time-Low!

Nach dem 14. Verlustquartal in Folge und der massiven Umsatzwarnung ist das nur die logische Konsequenz!


wo bleiben die Bonusaktien??? wo ist das NASDAQ-Listing???
wie immer, keine Meldung und der Kurs ist auf ATL


wer investiert schon in eine KAPITALVERNICHTUNGSMASCHINE???



c-ya Mr.Perfect
Na ihr Helden,ganz so lustig wie ihr hier tut findet ihr das im Grunde aber auch nicht.
Ihr tut hier obercool und in Wirklichkeit seid ihr stinkesauer auf Oti und auf euch selbst und reißt euch die Haare aus.
Ich drücke euch auf jeden Fall mal die Daumen,daß es mit Oti noch etwas wird,diese sogenannten "Deppcheffs" sind nämlich der allerletzte Abschaum.

viele Grüße aus Paris Silvia
Liebe Silvia: Natürlich ist der katastrophale Kursverlauf für jeden Aktionär äußerst, äußerst ärgerlich. Aber in demselben Maße, in dem man sich darüber ärgert, kann man über die hier tagein tagaus agitierenden Glavine, Banane, ... nur noch lachen! Ist doch erstaunlich, was im "Freizeitpark Deutschland" so alles möglich ist: Seit nunmehr 1-2 Jahren Jahren sitzen diese Figuren tagtäglich am PC und lassen ihren Hass gegen ein israelisches Unternehmen und dessen Aktionäre aus. Was mögen das für Existenzen sein?

Glavine findet übrigens mittlerweile seine Hauptbefriedigung darin, andere user wegen der Verwendung nicht ganz neutraler Ausdrücke sperren zu lassen. Die Bezeichnung "Abschaum" kann neuerdings (leider unabhängig von ihrem Wahrheitsgehalt) zur Sperrung führen.


Schönen Tag noch!
die scheisse an der sache is nur leider:
die deppchefs haben bis jetzt leider recht gehabt:cry:
und wenn nicht wirklich ganz schnell was passiert,
gibts weihnachten kein oti mehr:(
Neues ATL :eek:

Geld (bid) 5.31
Brief (ask) 5.39

Auch wenn´s einige nicht sehen wollen, der Abwärtstrend ist ungebrochen. Den Fehler, vor den Quartalszahlen einzusteigen, hab ich zumindest nur einmal gemacht, und das ist über ein Jahr her. Wie man sieht, hats mal wieder die Optimisten gerissen, abgezockt und eingeseift (von wem eigentlich). Die Schmidtbank plädiert immer noch auf Hold und will anscheinend doch noch ein paar wertlose Shares über den Markt verticken.



Und mit sinkendem Kurs rückt das Nasdaq-Listing, die Gratisaktien usw. in immer weitere Ferne. Für mich stellt sich die Frage, wann der nächste Split kommt, um den Ausgabekurs von US$ 9,30 doch noch zu erreichen.

EcCo65HH
Hallo Leute,

das XETRA-Orderbuch zeigt zur Zeit nur noch 2 Posten Kaufangebote (BID), nämlich 3.200 Stück zu 5,25 EURO und 1.600 Stück zu 5,05 EURO und darunter NICHTS.

Das habe ich noch nie beobachtet.

Ob sich OTI vom Neuen Markt verabschiedet? Ansonsten sollten die DS schnell BID-Positionen aufbauen, sonst fällt der Kurs womöglich noch heute wegen völligem Fehlen von Kaufangeboten total in den Keller oder wird ausgesetzt.

mfg BaBa
hahahahahaha

und die kleinen pushies sind total entsetzt. keine argumente, keine regung...


hahahahhaa
Auch heute wieder neues All-Time-Low bei OTI !

5,00 €

Für die letzte Woche Freitag vermeldeten Halbjahreszahlen bekommt OTI diese Woche die Quittung der Investoren. Die Aktie verliert wie erwartet satte 20% !

Hallo Leute,

in rasantem Tempo nähert sich der Kurswert der OTI-Aktie (4,80 EURO in Berlin) dem Nennwert von 0,1 Neuen Israelischen Schekeln (NIS).

Der Kurs war heute:

1 EURO = 4,64971 NIS
1 NIS = 0,21508 EURO

Quelle: www.travelshop.de

Ist noch jemand in OTI investiert? :laugh:

Gibt es noch jemand, der von Anfang an dabei war und diese Aktien immer noch hält? :laugh: :laugh: :laugh:

mfg BaBa
Bei den ständigen ATL`s verlier ich ja völlig den Überblick. Wieweit erreicht OTI eigentlich noch die Zulassungsbedingungen ???

Das war mal geplant: Ordinary shares, 754,704 U.S.$9.30 U.S.$7,018,747
Und jetzt: ca. US$ 3,698,049.60 (bei EUR 5,00 x 0,98EUR/US$)

The principal qualification requirements for listing our ordinary shares on the Nasdaq Small Cap Market include the following:

(1) For initial inclusion, we should have three registered and active market makers, and for continued inclusion, we should have two registered and active market makers.

(2) For initial inclusion, we should have:

(i) stockholders` equity of $5 million; or Kannste wohl vergessen

(ii) market capitalization of U.S. $50 million; or Kannste wohl vergessen

(iii) net income of U.S. $750,000 (excluding extraordinary or non-recurring items) in the most recently completed fiscal year or in two of the last three most recently completed fiscal years. Kannste wohl vergessen

(3) For continued inclusion, we should maintain:

(i) stockholders` equity of $2.5 million; or

(ii) market capitalization of $35 million; or Kannste wohl vergessen

(iii) net income of U.S. $500,000 (excluding extraordinary or non-recurring items) in the most recently completed fiscal year or in the last three most recently completed fiscal years Kannste wohl vergessen

(4) We should have at least 300 round lot holders of the security.

(5) We should have at least 1,000,000 publicly held shares for initial inclusion and 500,000 publicly held shares for continued inclusion. Shares held directly or indirectly by any officer or director of the issuer and by any person who is the beneficial owner of more than 10 percent of the total shares outstanding are not considered to be publicly held.

???

Übrigens, wo sitzt eigentlich OTIP = OTI Asia Pacific Ltd. ?

... MUTUAL CONFIDENTIALITY AGREEMENT Made and signed as of February, 2000 BETWEEN
- ON TRACK INNOVATIONS LTD., of Z.H.R. - Industrial Zone, Rosh-Pina 12000 Israel ("OTI") AND
- CHEUNG KONG INFRASTRUCTURE HOLDINGS LIMITED of 12/F, Cheung Kong Center, 2 Queen`s Road - Central, Hong Kong ("CKI") AND SAILOR GROUP LIMITED (to be renamed as

OTI ASIA PACIFIC LTD.),
P.O. Box 957,
Offshore Incorporations Centre,
Road Town, Tortola,
British Virgin Islands ("OTIP")

... WHEREAS CKI and OTI have established OTip and are its existing shareholders, and OTip has entered into a distribution agreement with OTI dated the date hereof, (the "DISTRIBUTION
AGREEMENT") pursuant to which it shall act as a distributor of OTI in the Asia Pacific region; and ...


Und wie war das mit der Neuemission der Schmidtbank ?

AMOUNT TO BE
OFFERED AMOUNT
TOTAL AMOUNT FOR THE SELLING BENEFICIALLY
RELATIONSHIP WITH BENEFICIALLY SHAREHOLDERS` OWNED AFTER
NAME THE COMPANY WITHIN PAST 3 YEARS OWNED* ACCOUNT OFFERING(1)
---- ------------------------------- ------------ --------------- ------------
Oded Bashan......... President, CEO, Chairman 143,052 47,684
Ronnie Gilboa....... Vice-President, Director 154,590 51,530
Moshe Aduk.......... Vice-President 36,372 12,124
Nehemya Itay........ Vice-President 81,383 27,128
Ohad Bashan......... Manager of Global Marketing CEO 27,331 9,110
OTI America
Yossef
Tussya-Cohen........ 49,404 16,468
Michael Cohen....... 150 50
Astra Technological
Investments
Ltd............... 108,982 36,327
Dov Shure........... 28,155 9,385
Eddy Wuhl........... 593 198
Guri Jackobs........ 70,674 23,558
Manfred Weise....... 750 250
Ofer Tziperman...... 2,968 989
Broadband Capital
Management LLC.... Financial Adviser 50,000(2) 50,000(2)
Rockwood, Inc....... Financial Adviser 56,000(3) 56,000(3)
Dionysos Investments
Ltd............... Consultant 8,625 8,625
Z.A.G/S&W LLP....... Counsel 5,278 5,278



:eek:
@BaBa

es gibt da so ein tier das DIR sicher verwandt ist!

kurze beschreibung "Eine Banane auf Stelzen".

du fragst dich sicher, was das nun ist. ich sag nur eines: Schlanklori

c-ya Mr.Perfect
Hey Mr. Perfect: Wußtest DU das mit OTIP im Steuerparadies ?

Bist DU Dir eigentlich im Klaren darüber, daß Du auf den Virgin Islands Dein Geld NIE WIEDERfinden wirst, falls es "aus Versehen" doch mal verschwinden sollte. ;)

Ich scmeiß mich wech -

OTI ASIA PACIFIC LTD.),
P.O. Box 957,
Offshore Incorporations Centre,
Road Town, Tortola,
British Virgin Islands


p.s.: Das steht übrigens im SEC File :eek:
Nachtrag zu den VIrgin Islands: Ich glaube, solche Konstruktionen wählt man zur kreativen Steuervermeidung. Die "Rechnungen" aus dem Steuerparadies werden immer so hoch sein, daß die Muttergesellschaft keinen Gewinn erwirtschaften kann. :eek:
@ ecco


soso, bist ja ein ganz schlauer...., es gibt also OTIAP noch?

falls du es noch nicht gemerkt hast: die Betonung liegt auf formerly

im SEC filing steht z.B. das (siehe: http://www.sec.gov/Archives/edgar/data/1021604/0001132072020…
....
D. e-Smart Systems Inc. (formerly OTI Asia Pacific Ltd.)

In February 2000, the Company and Cheung Kong Holdings Ltd. ("CK") established a cooperative joint venture, e-Smart Systems Inc. ("e-Smart"),which will purchase and distribute the Company`s products to the Asia Pacific region. The Company and CK each invested $3,600 in e-Smart........

-------------------------------------------------------------------------------------------------------
und das auch noch:

LIST OF SUBSIDIARIES OF THE REGISTRANT

<TABLE>
<CAPTION>
NAME UNDER WHICH THE
SUBSIDIARY STATE OF INCORPORATION SUBSIDIARY DOES BUSINESS
-------------------------------------- ------------------------- ---------------------------
<S> <C> <C>

City Smart Ltd. Hong Kong --

Easy Park Ltd Israel --

Easy Park Israel Ltd. Israel --

InterCard GmbH Systemelectronic Germany InterCard

InterCard GmbH Kartensysteme Germany InterCard

OTI America, Inc. Delaware --

OTI Africa, Ltd. South Africa --

SoftChip Technologies (3000) Ltd. Israel SoftChip

SoftChip Israel Ltd. Israel --

siehe http://www.sec.gov/Archives/edgar/data/1021604/0001132072020…

-------------------------------------------------------------------------------------------------------

und auch auf der Homepage von OTI steht ganz eindeutig:

E-Smart System Inc.
25th Floor, Tower 1
Admiralty Centre, Admiralty
Hong-Kong
Tel:      +852 2122 4100
           +852 2121 1688
Fax:     +852 2121 1690
e-mail: info@esmart.com.hk


Netter Versuch.....
Sage ich doch immer,dieser Deppchef sollte besser sein Maul halten !

Mal sehen,ob w:o da endlich mal etwas dagegen tut,aber wahrscheinlich sperren diese Flachzangen wieder mich ! :laugh:

Hallo w:o ,habt Ihr das gelesen ß
!
Dieser Beitrag wurde vom System automatisch gesperrt. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an feedback@wallstreet-online.de
Hallo Leute,

es ist einfach unbeschreiblich! OTI jetzt auf 4,80 EURO, am Freitag vielleicht schon bei 3,XX? Dann gehe ich nicht zur Arbeit und lege mich den ganzen Tag ins Bett.

Wenn es so weitergeht ist OTI bald verschwunden.

Aber was machen dann die Basher, mit ihren kleinen vergifteten Spatzenhirnen?

Wenn ihr eigentlicher Lebenszweck, nämlich eine Aktie so lange zu bashen bis sie verschwunden ist, sich erfüllt hat?

Dann gibt es nichts mehr zu tun. Begehen sie dann Selbstmord? Suchen sie sich ein neues Opfer, eine andere Aktie?

Lassen wir uns überraschen.

mfg BaBa
"Dann gehe ich nicht zur Arbeit und lege mich den ganzen Tag ins Bett."

Dann hoffe ich mit Dir auf 3,xx Euro am Freitag!
@o_mar,

als Besitzer einer gutgehenden Steuerkanzlei in Norddeutschland hast du natürlich gut lachen.

Mich nimmt der Geier-Sturzflug des OTI-Kurses seelisch ziemlich mit und wenn der Kurs am Freitag nur noch bei 3,XX steht kann ich nicht sprechen und verständige mich mit meiner Umwelt nur noch mit kleinen Gesten.

Dann kann ich unmöglich mit diesem Elan und der durchschlagenden Dynamik an meinem Arbeitsplatz agieren, für die ich bekannt bin.

mfg BaBa
Bild #1021 zeigt Oded und Ohad Bashan auf dem Weg zur NASDAQ. Leider ging unterwegs der Proviant aus.
ihr armen basher-schlucker... habt sonst nichts zu tun als eine aktie zu kommentieren die "scheinbar" insolvent gehen soll.
mann oh man, muss das weh tun... gelle baba du altes haus und glavine du oller baseballfan und atschi du armer weichspühlmaschinenliebhaber...

auch ihr werdet noch eines besseren belehrt. ihr armen säue.*g* ist das nicht witzig.

jedenfalls schmeckt mir der wein und ich geniesse noch ein paar flaschen oder waren`s gläser??? boah eh ich fühl mich so supi, mann oh man ich geh noch einen saufen.

hau wech die scheisse................


c-ya Mr.Ultimate double Perfect, yeah babye slim shaddy
Kriegsgefahr setzt Europas Börsen unter massiven Druck

NEW YORK/FRANKFURT (dpa-AFX) - Die zunehmende Gefahr eines US- Schlages gegen den Irak hat die internationalen Börsen am Donnerstag massiv unter Druck gesetzt. US-Präsident George W. Bush hielt dem Irak bei einer Rede vor den Vereinten Nationen vor, seine Verpflichtungen gegenüber der Völkergemeinschaft gebrochen zu haben. Die Börse in New York gab zu Handelsbeginn fast zwei Prozent ab. Die europäischen Börsen kamen deutlich schlimmer unter die Räder. Der Deutsche Aktienindex DAX verlor zeitweise mehr als vier Prozent.

Die Börsianer wurden auch durch schwache US-Konjunkturdaten verunsichert. Für Zurückhaltung an den internationalen Börsen sorgte auch US-Notenbankchef Alan Greenspan, der die Regierung in Washington vor zu hohen Haushaltsdefiziten und damit verbundenen Zinserhöhungen warnte.
Wie erwartet bricht OTI weiter ein!

4,60 € -4,8%

Bid 4,40 €
Ask 4,57 €

Heute ist ein guter Tag für Shortseller!

4,37 € -9,5%

Bid: 4,20 €
Ask: 4,40 €
...was ist denn nur mit Oti los????

Gehen die den Weg von Amatech??
OTI knallt weiter durch!

4,00 €

Damit könnte das Nasdaq-Listing in akute Gefahr geraten!
Der Cashburner OTI markiert auf Schlußkursbasis ein neues All-Time-Low!

OTI wieder auf All-Time-Low!

FSE: 3,90 €
Bis: 3,82 €
Ask: 4,00 €
Wie erwartet setzt sich die Talfahrt der OTI-Aktie fort!

Neues All-Time-Low !

3,80 €
he glavine,

nix arbeiten gestern, heute und morgen?

lieber mal produktiv schaffe tun statt dauernd die oti nach unten rede.

cosecha
http://www.n-tv.de/3066835.html

Donnerstag, 19. September 2002
Terror-Alarm in Israel
Schwerer Anschlag in Tel Aviv


Bei einem mutmaßlichen Selbstmordanschlag im Zentrum der Hafenstadt Tel Aviv ist es zu einer schweren Explosion in einem Bus gekommen. Nach Informationen von n-tv Korrespondent Ulrich Sahm gab es 46 Verletzte, darunter mindestens zehn Schwerverletzte. Mindestens fünf Menschen starben. Die Polizei hatte erst am Morgen vor weiteren "terroristischen Bedrohungen" gewarnt. Sie rechnen mit zahlreichen weiteren Terroranschlägen.

Kurz nach der Explosion rasten Krankenwagen zum Ort des Anschlags. Die Polizei sperrte das Viertel aus Furcht vor weiteren Explosionen ab.

Nach Informationen von Ulrich Sahm gab es in letzter Zeit immer wieder trotz der Besatzung palästinensischer Ortschaften viele Versuche, Selbstmordanschläge zu verüben. Allein am 11. September habe es über 46 Hinweise gegeben über Anschläge, die Attentäter planten.

Erst gestern hatte ein Selbstmordattentäter in der Nähe der Ortschaft Umm el Fahem im Norden Israels einen Sprengsatz gezündet und einen Polizisten mit in den Tod gerissen. Zwei weitere Personen wurden verletzt. Nach Informationen des n-tv Korrespondenten Ulrich Sahm zündete der Attentäter den Sprengsatz, als israelische Polizisten seine Papiere kontrollieren wollten. Zu dem Attentat bekannten sich die Hamas-Bewegung und der "Islamische Dschihad".

Als Konsequenz aus dem Anschlag wurde im Grenzgebiet zwischen Israel und dem Westjordanland die höchste Terror-Alarmstufe ausgelöst. Die Polizei geht davon aus, dass es einem potenziellen Selbstmordattentäter gelungen ist, über die grüne Grenze nach Israel zu kommen.

Neunjähriger Palästinenser erschossen

Israelische Soldaten erschossen indes am Donnerstag in Ramallah einen neunjährigen Palästinenser. Palästinensische Augenzeugen berichteten, das Kind sei mitten auf einer Straße von einer Kugel in den Rücken getroffen worden. Die Stadt stand zum Zeitpunkt des Zwischenfalls unter Ausgangssperre. Am frühen Donnerstagmorgen zerstörte die Armee bei Jerusalem zwei Häuser von Familien palästinensischer Selbstmordattentäter.

Peres akzeptiert Quartett-Plan

Israel hatte sich zuvor bereit erklärt, den Friedensplan des sogenannten Nahost-Quartetts zu befolgen. Das Konzept könne als Wegweiser und Kalender angesehen werden, sagte Außenminister Schimon Peres bei der Generaldebatte der UNO-Vollversammlung in New York.

Ministerpräsident Ariel Scharon hatte sich allerdings zurückhaltend geäußert. In Jerusalem bekräftigte er, zuvor müssten Terror und Gewalt beendet werden. Nur dann werde es Fortschritte geben. Skeptisch äußerte sich auch der palästinensische Planungsminister Nabil Schaath. In einem Zeitungsinterview sagte er, man hätte sich einen detaillierteren Plan gewünscht. Nach den Vorschlägen des Nahost-Quartetts soll bereits im kommenden Jahr ein vorläufiger Palästinenser-Staat gebildet werden. Eine endgültige Vereinbarung ist bis 2005 vorgesehen.
Der Cashburner OTI markiert auf Wochenbasis ein neues All-Time-Low!

4,00 €

korrekt glavine......

aber nächste woche gibts ne gegenbewegung.. :D:D
@atschi (die milde Bleiche)

woher der plötzliche wandel???

typisch, zuerst in den dreck ziehen und plötzlich hat man die einsicht und kauft diesen scheiss und nun sollen alle pushen. hättest wohl gerne???

weisst du was:
früher war ich atheist, heute weiss ich das ich GOTT bin!!!

c-ya in the hell
na komm perfect, sei nicht so....
vielleicht kann sich da mal zwischen uns aufbauen, so ne richtig freundschaftliche bande....

c-ya
dein atschi
...allein in den beiden lezten Monaten sind SCHON WIEDER knapp 60 % des Kapitals verbrannt...
hört doch auf.....

oti holt doch nur aus...

seht euch die outperformance der letzten tage an, dann seht ihr wo der trend hingeht.

bewertung unter eigenkapital !!

günstiger wirds nicht !
...mit der Kursexpolsion der letzten Tage - gegen den Trend - antwortete die internationale Finanzwelt auf die überraschende Meldeng von OTI über die Ausrüstung von 15 Rapsöl-Tankstellen in Ecuador mit OTI-Technik.

Natürlich könnte das der Beginn einer wunderbaren Freundschaft zwischen dem Kurs von OTI und denen der Blue Chips an der NASDAQ werden.

Vielleicht die erste von vielen Hammermeldungen von OTI, die auf die Aktienmärkte abgefeuert werden und dann global zunächst Erstaunen, dann aber wildes rumpupsen der Aktienhändler auslösen und die Unsache einer neuen Hausse der Märkte werden könnten?

mfg BsBa
rumpupsen.....genau ! :D hast auch schon nen schweren streifen in der hose was.....
WKN 924895
Bid 3,70 €
Ask 3,90 €
All-Time-Low 3,70 €

Emissionspreis 85 €

mann mann mann, da verkauf ich tag für tag 5 bis 12 oti (drecksaktie) an der boerse mit dem schlechtesten bid und was passiert? zum boersenschluss wird hochgetaxt.

lange halte ich das nicht mehr durch

CHART und
...Des weiteren gab OTI bekannt, daß Trucker an 7 Raststätten in Bozeman/Montana ihren Burger jetzt per Smartcard schon 15 yards vor Erreichen des Tresens bestellen können...
Heute ist Jahrestag!

----
6. November 2001
Kunde kündigt Vertrag mit OTI

OTI wurde von einem Kunden darüber informiert, dass dieser seinen Vertrag mit OTI über die Lieferung von Smart Cards kündigt. Die Vereinbarungen mit diesem Kunden sind für OTI von bedeutendem Umfang. Daher hat die Kündigung dieses Vertrages erhebliche negative Auswirkungen auf das Jahresergebnis von OTI.

Quelle: OTI
----
ja und weiter?

mein name ist blavine

bla bla bla

immer auf der höhe der zeit. respekt. Falls du es noch nicht gemerkt hast: Nur die Zukunft zählt, mein kleiner chartspezialist.

dem niveau angepasste gruesse

PS. @mot
toller chart! warum sieht denn der so anders aus als wie bei blavine?
Hinweis:

#1 von boersenaufsicht hessen [VIP] 08.11.02 10:00:36 Beitrag Nr.: 7.795.048

Überprüfen Sie Ad hoc?Meldungen

Nach deutschem Recht ist schon die Verbreitung von falschen Tatsachen mit dem Ziel, Börsenpreise zu manipulieren, strafbar und unterliegt der Verfolgung durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BAFin), Sektor Wertpapieraufsicht / Asset-Management, Lurgiallee 12, 60439 Frankfurt, Mail: poststelle-ffm@bafin.de bzw. der Staatsanwaltschaft.
?Pumping and dumping", "aufpumpen und abstoßen" unter Verwendung von gefälschten Informationen ist auch nach deutschem Recht verboten. Die Angaben auf Internet-Boards sollten Sie skeptisch würdigen, bevor Sie eine Anlage-Entscheidung treffen. Lassen Sie sich nicht durch Hochreden oder Falschangaben manipulieren. Überprüfen Sie z.B. grundsätzlich Ad hoc-Meldungen anhand von zuverlässigen Quellen. Dies kann z.B. die Deutsche Gesellschaft für Ad hoc-Publizität mbH http://www.dgap.de oder die Homepage des Emittenten sein.



?Kursmanipulation"- nicht immer das, was landläufig dafür gehalten wird


Aufgrund von Reaktionen aus der Internet-Community wurde deutlich, dass vielfach die Meinung vorherrscht, Kursbewegungen, die im scheinbaren Zusammenhang von veröffentlichten Empfehlungen stehen (ohne dass eine falsche Tatsachenbehauptung aufgestellt wurde), seien automatisch auf strafbare Handlungen zurückzuführen, weil sie ?Kursmanipulation" darstellten. Dies kann nach der bislang erkennbaren Verfolgungspraxis durch die Staatsanwaltschaften nicht bejaht werden. Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BAFin), Sektor Wertpapieraufsicht / Asset-Management, Lurgiallee 12, 60439 Frankfurt, Mail: poststelle-ffm@bafin.de ist für die Verfolgung von Kursmanipulation und Insider-Geschäften zuständig.

Die Schwierigkeit der Beweisführung und rechtliche Behandlung dieses Komplexes wird an dem vom Landgericht Frankfurt veröffentlichten ?Fall-Prior", Beschluss vom 09.11.1999 deutlich. Herr Prior ist einer breiten Öffentlichkeit bekannt aufgrund seiner Teilnahme an einem vom Fernsehsender 3-sat veranstalteten Börsenspiels. Er ist zudem Herausgeber des Börseninformationsdienstes "Prior-Börse". Die Staatsanwaltschaft hat ihm mit der Anklage zur Last gelegt, in zwei Fällen entgegen einem gesetzlichen Verbot ein Insiderpapier erworben zu haben, was eine Straftat darstellt. So habe der Angeschuldigte in zwei Sendungen Aktien empfohlen, nachdem er selbst wenige Tage zuvor Aktien dieser Unternehmen erworben habe. Aufgrund des sogenannten "Prior-Effekts" seien jeweils die Kurse gestiegen. Dies habe der Angeschuldigte zum Wohle der eigenen Finanzen ausgenutzt. Die Anklagebehörde hält das Verhalten des Angeschuldigten für ein strafbares Insidergeschäft, ein sogenanntes Scalping.

Die Kammer hat jedoch die Eröffnung des Hauptverfahrens abgelehnt, da vorliegend nicht mit der erforderlichen Sicherheit der Nachweis zu führen sein wird, dass sich der Angeschuldigte zum Zeitpunkt seiner Aktienkäufe schon entschlossen hatte, die Papiere in der nachfolgenden Sendung zu empfehlen.



Gehen Sie äußerst bewusst mit unlimitierten Aufträgen um


Wenn Sie aufgrund vermeintlich sicherer Tipps (z. B. aus Fernsehsendungen) zum nächstmöglichen Termin, bei illiquiden Papieren unlimitierte Aufträge an die Börse senden laufen Sie Gefahr, im ungewollten Zusammenwirken mit Gleich-Handelnden zum ?Erfüllungsgehilfen" der Prognose zu werden. Lassen Sie sich deshalb - wenn Sie nicht sicher sind - von Ihrer Bank ausdrücklich über die Funktion der Limitierung von Aufträgen informieren. Lediglich einem kleinen Kreis der Anleger ist aus eigener Erfahrung zusätzlich bekannt, dass genau diese unlimitierten Aufträge dann in der ersten Kursfeststellung am Handelstag nach dem ?Tipp" den Kursanstieg bedingen können. Es besteht potentiell die Gefahr, dass durch unlimitierte Aufträge nicht nur der Kursanstieg verursacht, sondern auch noch der prognostiziert hohe Preis bezahlt wird. Die weiteren Zuschauer können sodann, dem Kursverlauf folgend, die Schluss-folgerung ziehen, dass die Prognose zutreffend war. Die Richtigkeit der Prognose ist jedoch eher zweifelhaft, da ohne sie die ?unbewussten Erfüllungsgehilfen" ihre Aufträge nicht erteilt hätten.

In diesem Bereich ist auf die Klugheit und Cleverness der Anleger zu vertrauen, die sich auf marktschreierische Wertungen nicht einlassen, sondern vor ihrer Anlageentscheidung - nicht zuletzt auch über das Internet - die Möglichkeit nutzen, sich sachlich und umfassend zu informieren, um eine breite Grundlage für ihre Entscheidung zu finden.



Lassen Sie Kriminellen keinen Erfolg, wenn Sie geschädigt wurden

Sollten Sie persönlich zur Auffassung gelangen, es handele sich um eine Straftat, empfehlen wir Ihnen, dies bei der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BAFin), Sektor Wertpapieraufsicht / Asset-Management, Lurgiallee 12, 60439 Frankfurt, Mail: poststelle-ffm@bafin.de anzuzeigen.


Wenn Sie sogar persönlich durch eine nachweisbar gefälschte Information in ein Börsengeschäft gelockt wurden, den Absender kennen und den Sachzusammenhang schlüssig darstellen können, sollten Sie dies auf jeden Fall anzeigen. Neben der grundsätzlichen Chance, einen wirtschaftlichen Schaden zu begrenzen oder abzuwenden, leisten Sie damit einen Beitrag zur Abwehr der Kriminalität im Internet.

Es ist bekannt, dass das Internet auf Grund seiner spezifischen Gegebenheiten einer systematischen Kontrolle schwer zugänglich ist. Deswegen sind die Strafverfolgungsbehörden auf Ihre Mithilfe angewiesen. Nach Möglichkeit sollten Angaben wie die WKN des betroffenen Wertpapiers, Board(s), News-Group(s) etc., wann die Falschmeldung eingestellt war (möglichst Kopie der Falschmeldung oder des betrügerischen Angebots mit Header) und ggf. weitere Anhaltspunkte zur Identität des Täters gemacht werden können. Falls Sie andere Stellen bereits informiert haben, sollten auch diese mitgeteilt werden.


§ 20a Wertpapierhandelsgesetz

Verbot der Kurs- und Marktpreismanipulation

(1) Es ist verboten,

1. unrichtige Angaben über Umstände zu machen, die für die Bewertung eines Vermögenswertes erheblich sind,
oder solche Umstände entgegen bestehenden Rechtsvorschriften zu verschweigen, wenn die Angaben oder das Verschweigen geeignet sind, auf den inländischen Börsen- oder Marktpreis eines Vermögenswertes oder auf den Preis eines Vermögenswertes an einem organisierten Markt in einem anderen Mitgliedstaat der Europäischen Union oder in einem anderen Vertragsstaat des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum einzuwirken oder

2. sonstige Täuschungshandlungen vorzunehmen, um auf den inländischen Börsen- oder Marktpreis eines Vermögenswertes oder auf den Preis eines Vermögenswertes an einem organisierten Markt in einem anderen Mitgliedstaat der Europäischen Union oder in einem anderen Vertragsstaat des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum einzuwirken.


Vermögenswerte im Sinne des Satzes 1 sind Wertpapiere, Geldmarktinstrumente, Derivate, Rechte auf Zeichnung, ausländische Zahlungsmittel im Sinne des § 63 Abs. 2 Börsengesetz und Waren, die

1. an einer inländischen Börse zum Handel zugelassen oder in den geregelten Markt oder in den Freiverkehr einbezogen sind, oder

2. in einem anderen Mitgliedstaat der Europäischen Union oder einem anderen Vertragsstaat des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum zum Handel an einem organisierten Markt zugelassen sind.


(2) Das Bundesministerium der Finanzen kann durch Rechtsverordnung, die der Zustimmung des Bundesrates bedarf, nähere Bestimmungen erlassen über

1. Umstände, die für die Bewertung von Vermögenswerten erheblich sind,

2. das Vorliegen einer sonstigen Täuschungshandlung und


3. Handlungen und Unterlassungen, die in keinem Fall einen Verstoß gegen das Verbot des Absatzes 1 Satz 1 darstellen.

Das Bundesministerium der Finanzen kann die Ermächtigung durch Rechtsverordnung, die der Zustimmung des Bundesrates bedarf, auf die Bundesanstalt übertragen. Diese erlässt die Vorschriften im Einvernehmen mit den Börsenaufsichtsbehörden der Länder."
@blablavine

keine chance !!!!!!

Pass lieber auf, daß du nicht erwischt wirst !
glavine bekommt angst! muss die kleine etwa ihre shortposition glattstellen? :)
:(

----
http://news.welt.de/welt/message.php?channel=new&keyword=&su…

Israel plant massive Vergeltung nach Anschlag auf Kibbuz


Jerusalem/Ramallah (dpa) - Israel hat nach einem Anschlag auf einen Kibbuz mit fünf Toten den Palästinensern am Montag massive Vergeltung angedroht.
...

----
http://news.welt.de/welt/message.php?channel=new&nid=16058

Zwei Jahre alter Junge von israelischen Truppen getötet


Gaza (dpa) - Israelische Truppen haben einen zwei Jahre alten Jungen im Gazastreifen getötet. Nach palästinensischen Angaben eröffneten Soldaten in einer jüdischen Siedlung plötzlich das Feuer auf ein nahe liegendes Wohngebiet der Stadt Rafah. Dabei wurden drei Zivilisten getroffen, unter ihnen das Kind.



--------------------------------------------------------------------------------
erschienen am 11.11.2002
© WELT.de
----
Punkte in Flensburg
Straftaten
------------------------------------------------------------------------

Wer durch ein Fehlverhalten im Straßenverkehr andere Menschen gefährdet, begeht eine Straftat. In diesen Fällen ermittelt dann das Gericht das Strafmaß. Je nachdem wie schwer der Verstoß war, fällt das Urteil unterschiedlich hart aus. Davon unabhängig erhält der Straftäter in jedem Fall Punkte in Flensburg angerechnet.

Tatbestand  Punkte 
Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort  7 
Straßenverkehrsgefährdung durch Führen eines Fahrzeuges bei Fahrunsicherheit infolge   
- Alkohol  7 
- Genusses anderer berauschender Mittel  7 
- geistiger oder körperlicher Mängel  7 
Straßenverkehrsgefährdung durch grob verkehrswidrige(s) und rücksichtslose(s)   
- Vorfahrtmissachtung  7 
- Fehlverhalten beim Überholen  7 
- Fehlverhalten an Fußgängerüberwegen  7 
- zu schnelles Fahren  7 
- Missachtung des Rechtsfahrgebotes  7 
- Wenden, Rückwärtsfahren, Fahren gg. Fahrtrichtung  7 
- Nichtkenntlichmachung haltender oder liegengebliebener Fahrzeuge  7 
Führen eines Fahrzeugs bei Fahrunsicherheit infolge   
- Alkoholgenusses  7 
- Genusses anderer berauschender Mittel  7 
- Vollrausch  7 
Führen, Anordnen oder Zulassen des Führens eines Kfz   
- ohne Fahrererlaubnis  6 
- trotz Fahrverbots, Verwahrung, Sicherstellung oder Beschlagnahmung des Führerscheins  6 
Kennzeichenmissbrauch  6 
Gebrauch oder Gestatten des Gebrauchs unversicherter Kfz oder Anhänger  6 
Unbefugter Gebrauch von Kfz  5 
Nötigung  5 
Tötung*  5 
Körperverletzung*  5 
Gefährliche Eingriffe im Straßenverkehr  5 
Unterlassene Hilfeleistung  5 
Alle anderen Straftagen  5 
* = Für die Einordnung einer fahrlässigen Tötung oder fahrlässigen Körperverletzung ist die Einordnung des der Tat zugrundeliegenden Verkehrsverstoßes maßgebend.   
Stand: August 2001  Alle Angaben ohne Gewähr 

Wie erwartet notiert OTI auch nach der Handelsaufnahme an der Nasdaq weit mehr als 90% unter Emissionspreis !
und der liegt noch einige 100% unter den einkaufspreisen der hier anwesenden lemmingen.... :laugh::laugh::laugh::laugh:
und der liegt noch einige 100% unter den einkaufspreisen der hier anwesenden lemmingen.... :laugh::laugh::laugh::laugh:
und der liegt noch einige 100% unter den einkaufspreisen der hier anwesenden lemmingen.... :laugh::laugh::laugh::laugh:
und der liegt noch einige 100% unter den einkaufspreisen der hier anwesenden lemmingen.... :laugh::laugh::laugh::laugh:
und der liegt noch einige 100% unter den einkaufspreisen der hier anwesenden lemmingen.... :laugh::laugh::laugh::laugh:
und der liegt noch einige 100% unter den einkaufspreisen der hier anwesenden lemmingen.... :laugh::laugh::laugh::laugh:


Würden Sie diesen Menschen Ihr sauer verdientes Geld anvertrauen ?



Dank des Nasdaq-Listings kann jetzt auch der geneigte amerikanische Anleger noch einmal von Anfang genießen.
Sensationelle Handelsmengen an der Nasdaq - da hat sich das Listing richtig gelohnt!

Share Volume: 0

Der CEO und sein Vorstandskollege haben es dicke - und zwar auf ihren Privatkonten!
Oder wo wird wohl das Geld für den Verkauf von hunderttausenden von Shares im Frühjahr 2000 hingeflossen sein... :rolleyes:
Astra verkauft weiter Aktien von OTI !

Actual No. of shares and warrants held by Astra: 65 044

und die Nasdaq-Umsätze platzen aus allen Nähten

Date Open High Low Close Volume
11/19/2002 7.200 7.200 7.200 7.200 0
11/18/2002 7.200 7.200 7.200 7.200 100
11/15/2002 7.500 7.700 7.250 7.700 1,200
11/14/2002 7.500 7.500 7.500 7.500 2,000
11/13/2002 8.100 8.100 7.400 7.550 13,300
Tatort Börse

WIESBADEN (dpa-AFX) - Nach einer Serie von Bilanzsskandalen und Betrugsfällen in aller Welt können nach Ansicht von Experten nur härtere Strafen für kriminelle Unternehmer und Börsianer das Vertrauen der Anleger wieder herstellen. "Die schwarzen Schafe schädigen nicht nur die Anleger, sondern auch den Finanzplatz Deutschland", sagte der hessische Staatskommissar für die Börsenaufsicht, Klaus-Dieter Benner, auf einer Fachtagung des Bundeskriminalamtes (BKA) am Mittwoch in Wiesbaden.

Der Vertrauensverlust an den Börsen habe nicht nur zu sinkenden Aktienkursen und Aktionärszahlen geführt, sondern sei mittlerweile für zahlreiche Unternehmen, die dringend neues Kapital bräuchten, zu einem ernsthaften Problem geworden. Insbesondere internationale Investoren würden Deutschland bereits meiden. "Die Zahl der Börsengänge liegt praktisch bei Null", sagte Benner.

SCHWERPUNKTSTAATSANWALTSCHAFTEN GEFORDERT

Der Kriminalexperte der Schutzgemeinschaft für Kleinaktionäre (SdK), Harald Petersen, forderte bundesweit Schwerpunktstaatsanwaltschaften zur Aufklärung von Wirtschaftsverbrechen. "Die Wahrscheinlichkeit, dass Straftaten gegen Börsen- und Aktienrecht zum Schaden der Anleger überhaupt entdeckt werden, ist deshalb so gering, weil den Behörden oft das Wissen und die Möglichkeiten fehlen", kritisierte Petersen. Bislang gibt es lediglich in Hessen eine spezielle Staatsanwaltschaft für Börsenverbrechen.

ZUSAMMENSPIEL VON STRAF- UND ZIVILRECHT WICHTIG

Eine Verschärfung des Strafrechts und höhere Strafen reichen nach Ansicht des SdK-Experten jedoch nicht aus. "Es bedarf vielmehr des Zusammenspiels von Straf- und Zivilrecht", sagte Peters. "Der Täter, der damit rechnen muss, das ergaunerte Geld den Anlegern zurückgeben zu müssen, wird sich im Zweifel eher überlegen, die Tat zu unterlassen, als derjenige, der sich sicher sein kann, das Geld zu behalten."

Auch Börsenkommissar Benner kritisierte, dass das Wertpapierhandelsgesetz einen juristischen Schadenersatzanspruch der Aktionäre gegen den Vorstand eines Unternehmens im Fall von Kursmanipulationen ausdrücklich ausgeschließt. Das Gesetz lade geradezu dazu ein, Pflichtmitteilungen von Aktiengesellschaften zu mißbrauchen, um Kurse in die Höhe zu treiben.
@glavine

kannst du eigentlich nur nichtsagende Bildchen und Texte hier reinstellen...zu mehr reicht dein grips wahrscheinlich nicht aus
wenn du mir sagst von wem du bezahlt wirst sage ich dir auf was sich mein name bezieht
Auch heute wieder sensationelle Handelsmengen an der Nasdaq !

Share Volume: 0

OTI wird operativen Break Even in Q4 verfehlen!

Company Outlook
We are on track to reach operating breakeven by 2003.
da gehen bald die lichter aus..............:laugh:

Am Ende der ersten neun Monate des Geschäftsjahres 2002 verfügte das Unternehmen über liquide Mittel in Form von Barmitteln, Barreserven und kurzfristigen Kapitalanlagen in Höhe von 4,4 Mio.US-Dollar sowie einen Bestand an Anlagevermögen in Höhe von 25,8 Mio.US- Dollar verglichen mit 11,3 Mio. US-Dollar bzw. 35,9 Mio.US-Dollar Ende Q3 2001
Erneute massive Umsatzwarnung bei OTI: :laugh:

Ende Q3 lautet es:
The company expects to complete 2002 with revenues of about $20 million.

Ende Q2 lautete es noch:
The company expects to complete 2002 with revenues of $22 million.

Ende Q1 lautete es noch:
The company expects to complete 2002 with revenues of $25 millionl.


Wie erwartet schafft es OTI - mit der zumindest vorerst substanzlosen China ID News - nicht, den Kurs zu beflügeln! Das Kursniveau ist unverändert zu dem vor der Pressemitteilung.


Vermutlich schreckt darüber hinaus die katastrophale IR-Abteilung Investoren ab!

Die Aktie befindet sich weiterhin im langfristigen Abwärtstrend!

Kurs: 5,60 €
Emissionspreis: 85 €
Hallo Leute,

es deutet alles darauf hin, daß diesmal wirklich bald die Lichter ausgehen:

- eine Firma mit Aussicht auf Aufträge entläßt keine Mitarbeiter, vor allen Dingen, wenn ein Mega-deal aus China in trockenen Tüchern ist

- der billige Trick mit der Pressemitteilung, die falsche Hofnungen bei den Aktionären erwecken sollte, verspielte den letzten Rest von Glaubwürdigkeit am Markt

- wie lange reichen die - nach Abzug der NASDAQ-Kosten - vielleicht noch 3 Millionen US$ zur Deckung der laufenden Kosten? 3...4 Monate?

- Zins und Tilgung der verpfändeten Realwerte müssen auch bedient werden. Wer ist morgens zuerst an der Kaffeemaschine, der Pförtner oder der Gerichtsvollzieher?

Hoffen wir für die Mitarbeiter, daß sie die Zeit der (christlichen) Weihnachten überstehen und noch einmal bei Matzelbroten und gefillte Fisch eine letzte gemeinsame Zeit verbringen können.

Mich macht so etwas einfach traurig, denn die Mitarbeiter selbst können ja nichts für die Krise der Firma.

mfg BaBa
Im Haifischbecken
ist nicht gut Haifisch wecken,
und wer gegen Mühlen agiert,
der bald den Verstand verliert.
Die Antenne, sie ist hin, aber -
weißes Rauschen ist nicht makaber.
Lange Texte bringen keine Kürze
und Frittieren keine Würze.
Ein Zeigefinger stört,
wenn man ihn hört,
und Inhalte verbergen sich -
im Nonsens oft gar fürchterlich.
Handelsvolumen seit Nasdaq-Listing beträgt keine 1600 Shares/Handelstag! Schon acht Tage ohne jeglichen Handel!

:laugh:
...und auf XET im bid nur noch auf 5,31. Schon heute 4,XX oder erst morgen?...
#1093

Ich habs´versucht, aber die amis zucken bei 300 Stück schon gleich weg....
OTI Richtung All-Time-Low!

Kurs: 4,20 € -7,6%

All-Time-Low: 3,50 €

@ Glavine,kann es sein,dass DU von der selben Stelle wie wir auch bezahlt werde(n)???
mfg Hallo Leute....
Euch bezahlen???
Wer sollte Euch den auch nur 1 cent anvertrauen???

Spare in der Not, jetzt hast du Zeit dazu.

Frisches, kommt so schnell nicht mehr.

usdepp
Börsenexperte warnt Anleger vor Folgen eines Irak-Kriegs

BERLIN (dpa-AFX) - Ein Irak-Krieg hätte nach Ansicht des Börsenexperten Wolfgang Gerke schwerwiegende Folgen für die deutsche Wirtschaft und die Kursentwicklung an den Aktienmärkten. Die drohende Auseinandersetzung in Irak sei "ein Damoklesschwert", dass über der Entwicklung im kommenden Jahr hänge, sagte der Leiter des Instituts für Banken- und Börsenwesen an der Universität Erlangen am Montag im Deutschlandfunk. Einzige Hoffnung Deutschlands sei derzeit der Export. Durch einen Krieg wären aber gerade Firmen in diesem Bereich "stark betroffen". Bleibe der Krieg aus, sei er "optimistisch, dass wir - aber sehr langsam - im kommenden Jahr wieder in Schwung kommen werden".

Das zurückliegende Börsenjahr bezeichnete Gerke als "große Enttäuschung". Die Erwartungen vor allem in das zweite Halbjahr hätten sich nicht erfüllt. Deutschland habe unter den größen Börsenplätzen der Welt 2002 sogar am schlechtesten abgeschnitten. "Ich glaube, dass wir einen generellen Abschlag von ausländischen Investoren bekommen haben", sagte Gerke. Die internationalen Anleger seien misstrauisch gegenüber Deutschland geworden. "Man traut uns Reformen nicht mehr zu."

`BÖRSE HAT HAUSAUFGABEN ERST EINMAL GEMACHT`

Gerke bescheinigte der Deutschen Börse gleichzeitig, mit der im kommenden Jahr greifenden Reform der Börsensegmente und der Abschaffung des Neuen Marktes "ihre Hausaufgaben erst einmal gemacht" zu haben. Anleger könnten im neuen Premiumsegment nun auf mehr Transparenz und Informationen durch die Unternehmen rechnen. Nach zahlreichen Betrugsfällen werde dies aber verlorenes Vertrauen nicht sofort zurückbringen. Gerke forderte dazu einen gesetzlichen Schadensersatzanspruch gegen Firmenchefs. Notwendig seien auch spezialisierte Gerichte, die sich mit Börsenkriminalität befassten.

Für die Zukunft riet Gerke Kleinanlegern, "aus den leidvollen Erfahrungen der Vergangenheit" zu lernen und ihr Geld breit zu streuen. Keinesfalls solle alles auf eine Aktie gesetzt werden.

Analystenbewertung OTI:

5 Verkaufen........... 2
4 Untergewichten 0
3 Halten.................. 0
2 Übergewichten. 0
1 Kaufen................ 0

Anzahl Bewertungen: 2

ø Bewertung 5,00


Quelle: http://informer2.comdirect.de/de/suche/_pages/fokus/main.htm…
@blabla
ja und? war sonst noch was?
schlaf, kindlein schlaf...

ps: mal einen jahresvergleich mit acg gefällig? die aktie sollte dir ja bekannt sein.....
bitte sehr!
oder z:b. vs. deinem ehemaligem liebling TVO ? (da haste ja wohl auch viel geld in den sand gesetzt oder?
ps: ansonsten find ich deine chartposterei mehr als lächerlich!

gute besserung!

Oded Bashan, Chairman, President und CEO von OTI kommentierte: "Wir sind mit unseren Ergebnissen sehr zufrieden, sie haben unsere Erwartungen sogar übertroffen."

:laugh:
Abwarten? So wie die 95%-Kapitalwertverbrenner seit Anfang 2000!

Wie lautete es noch gleich:

----
OTI ist ein solides Investment, der kleine Kursrutsch ist für mich als Langfristanleger überhaupt kein Problem. In ein paar Jahren sind wir eh alle reich.
----

:laugh:
ach so, noch was...

verschon doch bitte die welt mit deinen weisheiten...

ps: ich spar mir jegliche beleidigungen auf

gute besserung an dich und deine ausprägungen!
Kurs (FSE) notiert splitbereinigt bei 0,48 €!

--> mehr als 94% unter Emissionspreis!



!
Dieser Beitrag wurde vom System automatisch gesperrt. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an feedback@wallstreet-online.de
Glavine: Hast Du Dich noch nicht ausreichend unglaubwürdig gemacht?

Zum Vergleich hier nochmals der von Glavine dankenswerterweise regelmäßig gepostete OTI-Chart - und dann der Chart einer von Glavine favorisierten Aktie (Teles):









Irgendwie ziemlich ähnlich! Aber keine Sorge: Ich glaube kaum, dass sich hier irgendjemand auf Dein Niveau begibt und nun die Teles-threads mit dem Chart vollmüllt!
nach meinen recherchen ist glavine eine beauerliche form eines masochisten, der seine gegen seinen schwachsinn gerichteten beiträge auch noch in einem thread sammelt.

Ein sogenannter "Maso-Messie". :cry:

Wer kann ihm helfen ? :laugh:
apropos mr100

vielen dank für deine äußerst objektiven und ausführlichen beiträge :kiss:

sgmsga
hi zusammen,
was glavine uns mit den charts verdeutlichen möchte,
ist, dass es inzwischen bei oti UNGLAUBLICHE einstiegskurse sind.
wer jetzt nicht kauft ist selber schuld denn viel billiger werden die oti-aktien nicht mehr werden.

gruss zerro
ja genau,

er will das enorme kurspotenzial von OTI zeigen:lick:. oh ist der aber lieb.

in diesem sinne,


auf steigende kurse

c-ya Mr.Perfect
Achtung Achtung: Die Gruppe der DAA (DÜMMSTE ANZUNEHMENDE ANLEGER) krakelt wieder zum Einstieg! :laugh: :laugh: :laugh:

Otifant zu sein das ist nicht schwer,
nur Schwätzern folgen muss man sehr.

IPO Planzahlen und noch mehr
glaubte man bis kam der Bär.

Im Board gepostet noch und nöcher
doch im Depot stopfts nicht die Löcher.

Champus wollte man bald saufen
die Taktik hies vor- zu- und nachkaufen.

Das ging natürlich in die Hose
nur einer jubelte mit Getose.

Bashan hies er und wurde reich
verkaufte er nämlich auf einen Streich

einen dicken Batzen aus seinem Depot
und Otifanten, die putzen jetzt das Bahnhofsklo.

Sie kommen heim, versifft voll Schweiß
sagen sich, warum kaufte ich nur zum Wucherpreis.

Sie redeten sich ein sie wären vom Fach
Jetzt haben sie Schulden bis unters Dach.


Linearer chart ist blöd. Ich bin für logarithmus. Da sieht man auch jetzt noch was im chart. Und wenn ich jetzt einsteige, Kann ich immer noch 100% verlieren oder auch noch mehr gutmachen. Und im linearen chart sieht man nichts.

Man sieht schon einige gute Sachen im chart:
Es gab mehrere Monate schon keine neuen Tiefstkurse. Das sind die besseren Phasen bei OTI.
Im November/Dezember 2002 konnte sogar kurz die 200Tage linie (grün) touchiert werden. Es gab also Tage, an denen man im Durchschnitt der letzten 200 Handelstage bei +-0 war! Das gab es seit Sommer 2000 nicht mehr. ;)
Der langfristige Downtrend wurde im November etwas angehoben. Trotzdem sollte erstmal eine gelungene Bodenbildung abgewartet werden, bevor man langfristig long geht. :look:


Besonders hervorzuheben ist auch noch die tolle Umsatzentwicklung der OTIV in New York. Bereits an 4 Handelstagen konnte ein Umsatz von 5000Stück und mehr erzielt werden. Dieser grandiose Erfolg wird bestimmt die Investitionen in den Börsengang bei weitem aufwiegen. :eek:


Linearer chart ist blöd. Ich bin für logarithmus. Da sieht man auch jetzt noch was im chart. Und wenn ich jetzt einsteige, Kann ich immer noch 100% verlieren oder auch noch mehr gutmachen. Und im linearen chart sieht man nichts.

Man sieht schon einige gute Sachen im chart:
Es gab mehrere Monate schon keine neuen Tiefstkurse. Das sind die besseren Phasen bei OTI.
Im November/Dezember 2002 konnte sogar kurz die 200Tage linie (grün) touchiert werden. Es gab also Tage, an denen man im Durchschnitt der letzten 200 Handelstage bei +-0 war! Das gab es seit Sommer 2000 nicht mehr. ;)
Der langfristige Downtrend wurde im November etwas angehoben. Trotzdem sollte erstmal eine gelungene Bodenbildung abgewartet werden, bevor man langfristig long geht. :look:


Besonders hervorzuheben ist auch noch die tolle Umsatzentwicklung der OTIV in New York. Bereits an 4 Handelstagen konnte ein Umsatz von 5000Stück und mehr erzielt werden. Dieser grandiose Erfolg wird bestimmt die Investitionen in den Börsengang bei weitem aufwiegen. :eek:
WKN 924895
Kurs: 4,58 € -6,53%
Bid: 4,41 €
Ask: 4,58 €

Emissionspreis: 85 €
Splitbereinigt würde OTI inzwischen seit über einem halben Jahr als Pennystock notieren und wäre ohne die Aufhebung der Ausschlußregelung bereits aus dem Index geflogen!
:(

----
http://www.n-tv.de/3096171.html

Sonntag, 26. Januar 2003
Vor der Israel-Wahl
12 Tote in Gaza




Bei einem massiven Angriff israelischer Truppen auf die palästinensische Stadt Gaza sind in der Nacht zum Sonntag zwölf Menschen ums Leben gekommen und 51 verletzt worden. Aus drei Richtungen drangen Panzer bis weit in das Zentrum der 300.000 Einwohner zählenden Stadt vor. Gleichzzeitig schoss die Besatzung von Kampfhubschraubern nach Berichten von Augenzeugen mit Maschinengewehren auf Menschen in den Straßen. Am Morgen zogen sich die Truppen wieder zurück.

Die israelischen Streitkräfte begründeten ihren Vorstoß damit, dass Soldaten in Gaza beschossen worden seien. Die Truppen hätten das Feuer erwidert. Der israelische Militärrundfunk berichtete, dass 14 Werkstätten zur Produktion von Waffen zerstört worden seien.

Eine Rakete, die von einem Hubschrauber abgefeuert wurde, löste im Stadtteil Schadschaijeh einen Großbrand aus. Mehrere Gebäude des Industrieviertels im Osten von Gaza gingen nach Berichten von Augenzeugen in Flammen auf. Das zweistöckige Haus eines Mitglieds der militanten Hamas-Bewegung wurde von den Truppen in die Luft gejagt. Von den 51 Verletzten befanden sich nach Angaben aus Krankenhäusern acht in kritischem Zustand.

Am Sonntag morgen gingen neun Panzer im Zentrum der Ortschaft Beit Hanun in Stellung, die im äußersten Norden des Gazastreifens liegt. Dort hatten die Truppen am Samstag vier Brücken zerstört. Jüdische Siedlungen und Ortschaften waren in den vergangenen Tagen von Beit Hanun mehrfach beschossen worden. Die Offensive war die folgenschwerste im Gazastreifen seit August vergangenen Jahres. Damals wurden bei einem Angriff auf Chan Junis 13 Menschen getötet.
----
Straftaten

Wer durch ein Fehlverhalten im Straßenverkehr andere Menschen gefährdet, begeht eine Straftat. In diesen Fällen ermittelt dann das Gericht das Strafmaß. Je nachdem wie schwer der Verstoß war, fällt das Urteil unterschiedlich hart aus. Davon unabhängig erhält der Straftäter in jedem Fall Punkte in Flensburg angerechnet.

Tatbestand Punkte

Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort 7

Straßenverkehrsgefährdung durch Führen eines Fahrzeuges bei Fahrunsicherheit infolge

- Alkohol 7

- Genusses anderer berauschender Mittel 7

- geistiger oder körperlicher Mängel 7

Straßenverkehrsgefährdung durch grob verkehrswidrige(s) und rücksichtslose(s)

- Vorfahrtmissachtung 7

- Fehlverhalten beim Überholen 7

- Fehlverhalten an Fußgängerüberwegen 7

- zu schnelles Fahren 7

- Missachtung des Rechtsfahrgebotes 7

- Wenden, Rückwärtsfahren, Fahren gg. Fahrtrichtung 7

- Nichtkenntlichmachung haltender oder liegengebliebener Fahrzeuge 7

Führen eines Fahrzeugs bei Fahrunsicherheit infolge

- Alkoholgenusses 7

- Genusses anderer berauschender Mittel 7

- Vollrausch 7

Führen, Anordnen oder Zulassen des Führens eines Kfz


- ohne Fahrererlaubnis 6

- trotz Fahrverbots, Verwahrung, Sicherstellung oder Beschlagnahmung des Führerscheins 6

Kennzeichenmissbrauch 6

Gebrauch oder Gestatten des Gebrauchs unversicherter Kfz oder Anhänger 6

Unbefugter Gebrauch von Kfz 5

Nötigung 5

Tötung* 5

Körperverletzung* 5

Gefährliche Eingriffe im Straßenverkehr 5

Unterlassene Hilfeleistung 5

Alle anderen Straftagen 5

* = Für die Einordnung einer fahrlässigen Tötung oder fahrlässigen Körperverletzung ist die Einordnung des der Tat zugrundeliegenden Verkehrsverstoßes maßgebend.


Stand: August 2001
http://www.service.rp-online.de/hps/client/service/public/hx…
Große Roststellen vom Fachmann entfernen lassen


Lackschäden ausbessern, und das Auto lebt länger




Split und Sandsegmente setzen dem Lack eines Autos besonders im Frontbereich zu. Um Rost vorzubeugen ist es wichtig, solche Schäden rechtzeitig auszubessern. Wir sagen Ihnen, wie es geht.





Lackschäden ausbessern, und das Auto lebt länger
Streichen Sie mit Ihrem Finger übers Blech; so können Sie die vielen Kratzer, die oftmals gar nicht sichtbar sind im wahrsten Sinne des Wortes "erfühlen". Der Rost wandert zunächst unsichtbar, aber in immer größerem Radius um die Löcher im Lack herum. Später platzt der Lack. Gerade im Winter beschleunigt Streusalz die Korrosion zusätzlich.


Rücken Sie den Schäden mit im Handel erhältlichen Reparatursets zu Leibe. Auch Tupflack erfüllt den Zweck, indem nacheinander mit einem kleinen Pinsel die kleinen "Krater" im Lack mit Farbschichten geschlossen werden. Dagegen verschwindet der mit Wachsstiften aufgetragene chemische Schutzfilm bereits nach wenigen Wagenwäschen, und die Pflege muss wiederholt werden.


Beim Ausbessern größerer Roststellen ist mehr Aufwand erforderlich. Schritt für Schritt muss gereinigt, Rostumwandler eingesetzt, grundiert, gespachtelt und gelackt werden. Wer dieses Handwerk nicht richtig beherrscht, sollte sich besser gleich einer Karosserie- und Lackierwerkstatt anvertrauen. Das kostet zwar mehr, die Reparaturergebnisse halten im Unterschied zu dilettantischen Selbst-Versuchen aber länger. Damit die Motorhaube nicht den Charme eines sommersprossigen Gesichts vermittelt, ist es bei Lackausbesserungen entscheidend, die richtige Farbe aufzutragen. Lackbezeichnungen und Herstellercodes finden sich gewöhnlich im Fahrzeughandbuch
Welchen Einfluss die politische Lage in Nahost wohl auf die Aktienkurse der dort ansässigen Unternehmen zukünftig haben wird?

----
http://www.welt.de/data/2003/01/26/36409.html

Blutige Nacht in Gaza

Israelische Soldaten drangen mit Panzern und Kampfhubschraubern bis in die Stadtmitte vor. Aktivisten leisteten Widerstand. Mindestens 13 Palästinenser starben. 65 Menschen wurden verletzt




Gaza - Bei einem massiven Angriff israelischer Truppen auf die palästinensische Stadt Gaza sind in der Nacht zum Sonntag 13 Menschen ums Leben gekommen und 65 verletzt worden. Aus drei Richtungen drangen Panzer bis weit in das Zentrum der 300.000 Einwohner zählenden Stadt vor. Begleitet von Kampfhubschraubern war die israelische Armee über drei Einfallstraßen bis ins Stadtzentrum von Gaza vorgerückt, wo es zu erbitterten Feuergefechten mit palästinensischen Aktivisten und Sicherheitskräften kam. Am Morgen zogen sich die Truppen wieder zurück.


Die israelischen Streitkräfte begründeten ihren Vorstoß damit, dass Soldaten in Gaza beschossen worden seien. Die Truppen hätten das Feuer erwidert. Der israelische Militärrundfunk berichtete, dass 14 Werkstätten zur Produktion von Waffen zerstört worden seien. Über mögliche israelische Opfer wurden keine Angaben gemacht.


Eine Rakete, die von einem Hubschrauber abgefeuert wurde, löste im Stadtteil Schadschaijeh einen Großbrand aus. Mehrere Gebäude des Industrieviertels im Osten von Gaza gingen nach Berichten von Augenzeugen in Flammen auf. Das zweistöckige Haus eines Mitglieds der militanten Hamas-Bewegung wurde von den Truppen in die Luft gejagt. Von den 51 Verletzten befanden sich nach Angaben aus
Krankenhäusern acht in kritischem Zustand.


Am Sonntag morgen gingen neun Panzer im Zentrum der Ortschaft Beit Hanun in Stellung, die im äußersten Norden des Gazastreifens liegt. Dort hatten die Truppen am Samstag vier Brücken zerstört. Jüdische Siedlungen und Ortschaften waren in den vergangenen Tagen von Beit Hanun mehrfach beschossen worden. Die Offensive war die folgenschwerste im Gazastreifen seit August vergangenen Jahres. Damals wurden bei einem Angriff auf Chan Junis 13 Menschen getötet. AP,AFP
----
http://www.uni-siegen.de/~stilling/

Jeder, der sich über die politische Agitation des unten stehenden Posting äußern möchte, kann dies in der Sprechstunde des oben stehenden Links kundtun.

sgnmsga
my name is pischi....

JAMES pischi....

und ich berichte gerne aus krisengebieten...

schalten sie auch morgen wieder ein, wenn es heisst:
pischi räumt sein klo auf!
@opti
toller link! passt wie die banane auf shenmues glavine...
WKN 924895
Kurs: 4,45 € -1,1%
Bid: 4,32 €
Ask: 4,45 €

Emissionspreis: 85 €
:D Auch wenn´s einige der perfekten Lemmingster nicht wahr haben wollen. Die Hauptrichtung ist nach wie vor dieselbe. :D

Ich denke mal, daß sind bereits die Auswirkungen auf die ausstehenden Quartalszahlen des 4.Q.02.

EcCo65HH :cool:

p.s.: Muß OTI nicht an der Nasdaq innerhalb von 35 Tagen melden ?
Trotz einiger Pressemitteilungen in letzter Zeit (wohlgemerkt keine Adhoc !), ziehen die Investoren ihr Geld auch weiterhin aus OTI ab!

WKN 924895
Kurs: 4,00 € -6,97%
Bid: 3,88 €
Ask: 4,15 €

Emissionspreis: 85 €