DAX-0,49 % EUR/USD+0,02 % Gold+0,68 % Öl (Brent)-0,48 %

Langsam habe ich die Schnauze voll von dem Dreck ... grrrrrrrrr - 500 Beiträge pro Seite


AnzeigeAdvertisement

Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

... Mensch hört der Dreck endlich auf. Ich hasse langsam PUT´s - der Scheiss geht mir langsam auf die E..r.

Elender Drecksmarkt.

Mensch - die sind doch alle nicht mehr dicht - erst hochgejubelt und jetzt - :mad: :mad: :mad: :mad:

Grrrrrrrrrrr
Sieh es positiv,wir schreiben Geschichte! In 40 Jahren wirst Du Dich bestimmt daran erinnern und hast tolle stories zu erzählen!:D
Ich frage mich blos ob wir unsere Firewall, den Monitor, den PC das Handy und ach was weiss ich nicht alles aus Papier basteln.

Jeder quatscht von Pleite oder sogar vom totalen verschwinden der TechUnternehmen. Na ja - dann bastel ich mir mein Handy eben selber !!!

:mad:

Engelbert Hörmannsdorfer

Milchmädchenbaisse

Jetzt haben wir ihn also, einen neuen Neue Markt-Rekord: zumindest kurzzeitig war der Index gestern
dreistellig, erstmals. Gesucht werden verzweifelt Nachrichten, die die Kurse wieder nach oben bringen
könnten. Aber Fehlanzeige. Alles, was derzeit negativ interpretiert werden kann, fällt auf fruchtbaren Boden.
Stehen wir damit vor neuen, ungeahnten Kurstiefen?
Leider gut möglich. Denn die Stimmungslage ist einfach zu depressiv. Denken Sie zum Vergleich mal
zurück, wie es im Herbst 1999/Frühjahr 2000 war. Die Stimmung war bestens, die Kurse stiegen und
stiegen. Ein Titel mit einem KGV von 100 war preiswert, schliesslich wies die Peer Group ein KGV von um
die 200 auf. Ich kenne keinen Börsenbrief, der nicht mehr oder weniger oft auf die Überbewertung
hingewiesen hätte. Zwar ging die Metapher von der Milchmädchenhausse um, aber keiner wollte hören. Bis
sich schliesslich die horrende Überbewertung in einer Baisse entlud, die bis jetzt andauert.
Jetzt wird das gegenteilige Extrem angestrebt, bzw. wir befinden uns mittendrin. Die Stimmung ist negativ,
es wird verkauft und verkauft. Die Bären fühlen sich sehr sicher, selbst Privatanleger können jetzt bei Sino
oder Consors leerverkaufen. Analysten meinen landauf landab, dass man auf diesen Niveaus nicht mehr
verkaufen sollte. Internet-Boardgurus preisen tagtäglich den totalen Untergang an. Hightech-Unternehmen
stehen als Synonym für Pleitefirmen. Ein KGV von 18 ist günstig? Nein, zu teuer, die Peer Group kommt
auf nur 10. Stimmen Sie mir zu, wenn ich meine, wir befinden uns mitten in einer »Milchmädchenbaisse«?
Das führt fast zu der Schlussfolgerung, dass sich die zunehmende Unterbewertung eigentlich in einer
Hausse entladen müsste. Schön wär`s. Aber die Realität sieht anders aus. Ohne Bodenbildung geht nichts.
Und wann die Spitze der Milchmädchenbaisse erreicht ist, lässt sich heute leider ebenfalls nicht
prognostizieren. Da wir uns aber mitten drin befinden, dürfte das Ende der Baisse - zeitlich besehen - nicht
mehr weit sein. Aber bis dorthin müssen Sie sich noch anschnallen, in Index-Punktständen besehen könnte
noch so manche Negativüberraschung anstehen.

05.09.2001





MfG:):):)
Viel besser noch, alle sprechen vom überbewertetem Neuen Markt. Ich hab mir die Mühe gemacht und mal die Unternehmen genommen, die ein KGV haben addiert und das arithmetische Mttel gebildet. Lässt man die Unternehmen ohne KGV ausser acht hat der NM ein KGV von 28,9 auf Basis 2001.
Lässt man die Unternehmen raus mit KGV über 100 Kommen wir also auf ein KGV von 21,3 auf Basis 2001.
Das ist eindeutig 250% zu viel, da eh aaaallllle Pleite gehen.
Ich muss weg, noch schnell ne Höhle suchen.
joey


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um einen ältere Diskussionen, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier ein neue Diskussion.