DAX+0,43 % EUR/USD-0,03 % Gold-0,45 % Öl (Brent)+0,15 %

Mit LBC Geld in Qsc rein - 500 Beiträge pro Seite


QSC
ISIN: DE0005137004 | WKN: 513700 | Symbol: QSC
1,232
09:02:55
Tradegate
-0,32 %
-0,004 EUR

Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

nach dem guten Gewinn bei LBC werde ich heute mir einige Aktien der Firma QSC ins Depot lege.Beim Kauf achtet auf ein Limit bis 1,80€!Die Aktien die ich zuletzt angefaßt habe haben uns gute Gewinne gebracht!

Ich Kaufe daher heute QSC, werde wohl nicht alle Stücke die ich ahben möchte bis 1,80€ bekommen aber nur langsam!

Daher sage ich KAUFEN Kaufen kaufen, es geht gut!!!


27.11.01 11:49


ANALYSE - QSC: Der Mittelabfluss ist gebremst

Hoffen auf das Weihnachtsgeschäft

QSC setzt in den ersten neun Monaten 20,2 Mio. Euro um. Der größte unabhängige DSL-Anbieter Deutschlands hat per September insgesamt 26.779 Leitungen verkauft. 17.557 sorgen im laufenden Jahr für Umsatz, 9.222 generieren erst ab dem kommenden Jahr Erlöse. Bis zur Jahresmitte waren 15.636 Leitungen abgesetzt worden. Die ersten neun Monate sehen ein Vorsteuerergebnis von minus 78,3 Mio. Euro. Das liegt deutlich über dem Vorjahreswert von minus 51,7 Mio. Euro. Das EBITDA erreicht 64,6 Mio. Euro. Im Vorjahr waren minus 44 Mio. Euro angefallen. Der Liquiditätsbestand kommt per September auf 175,9 Mio. Euro.

Die Gesellschaft bekräftigt ihre reduzierten Prognosen, wonach sie zwischen 26 und 34 Mio. Euro umsetzen will. Der EBITDA-Verlust soll Werte zwischen 85 und 100 Mio. Euro erreichen. QSC erwartet nun eine deutliche Steigerung des Leitungsverkaufs und hofft auf ein gutes Weihnachtsgeschäft. Außerdem sollen sich neue Vertriebskooperationen auszahlen. Dabei setzt man besonders auf die Zusammenarbeit mit Tiscali, die im Dezember in 46 Städten startet. Im Laufe des kommenden Jahres sollen sich mindestens 20.000 Privatanwender für Tiscali DSL FlatPlus entscheiden, was monatlich konkurrenzfähige 59 Euro je Anschluss kostet.


!!!!!!!!!!!!!!!!!!
Die Analysten von Merck Finck & Co bewerten die Aktie mit „buy".!!!!!!!!


Sie heben besonders die Kooperation mit Media(netCom) hervor, die QSC in die Lage versetze, Videos über das Internet anzubieten. Mit Video-On-Demand, dem Zugriff auf 2.500 Spielfilme der Bibliothek des Partners, eröffnen sich neue Einnahmequellen.

QSC ist an einem kritischen Punkt. Die Infrastruktur ist fast vollständig aufgebaut. Jetzt kommt es darauf an, diese zu nutzen, sprich Kunden zu gewinnen. Die zuletzt gemeldeten Kooperationen stimmen vorsichtig optimistisch. Im Gegensatz zu früher gemeldeten Allianzen, die sich eher auf den Geschäftskundenbereich bezogen, dokumentieren die neueren Meldungen die Hinwendung zum Privatkunden-Geschäft. Diese mit Leben zu erfüllen, dürfte im gegenwärtigen wirtschaftlichen Umfeld allerdings nicht einfach werden. Noch klafft eine große Lücke zwischen 20 Millionen erreichbaren Kunden und der Anzahl der tatsächlich verkauften Leitungen.

Wie das Unternehmen selbst schreibt, liegt das Vorsteuerergebnis weiterhin deutlich unter der Markterwartung. Das dritte Quartal zeigt jedoch vorsichtige Anzeichen einer Wende. 7,8 Mio. Euro an Erlösen liegen über den Vergleichswerten von 7,2, bzw. 5,3 Mio. Euro für das zweite, bzw. das erste Quartal 2001. Der Vorjahreswert liegt bei 1,2 Mio. Euro. Das Vorsteuerergebnis kommt auf minus 23,6 Mio. Euro und bewegt sich damit in etwa auf der Höhe des dritten Quartals 2000 (minus 21,5 Mio. Euro). Das EBITDA für das abgelaufene Quartal kommt auf minus 18,9 Mio. Euro. Damit kann gegenüber dem Vorquartal, das noch mit minus 23,6 Mio. Euro abschloss, eine deutliche Verbesserung erreicht werden. Der Bestand an liquiden Mitteln betrug per Ende Juni 211,4 Mio. Euro. Im dritten Quartal wurden somit 35,5 Mio. Euro verbraucht. Im zweiten Quartal lag der Mittelverbrauch bei 39,2 Mio. Euro, im ersten flossen 44,2 Mio. Euro aus der Kasse.

Die Uhr tickt: Rechnet man mit einem durchschnittlichen Mittelabfluss von 25 bis 30 Mio. Euro je Quartal, ist irgendwann im ersten Halbjahr 2003 die Kasse leer. Ende April war das Management davon ausgegangen, dass zum Jahresende voraussichtlich 170 Mio. Euro in der Kasse liegen werden . Jetzt dürften es wohl weniger als 150 Mio. Euro werden. Das Ziel, im Jahre 2003 die Gewinnschwelle zu erreichen, scheint damit immer noch realistisch. Dennoch rückt der konkrete Zeitpunkt aktuell nach hinten. Noch ist die Gesellschaft bis dahin durchfinanziert und hat keine nennenswerten Schulden.
heute besser in Travel 24 rein
748750
Morgen gute Zahlen
Reisebranche zieht wieder an !!!!
@qsc investierten

falls mir einer 5000 STK auf Xetra verkaufen will auf 1 Order bitteschön ich stelle meine Kauforder rein
warst wohl bei den letzten Empfelungen die ich gegeben habe nicht investiert sonst könntest die auch von dir behaupten
Der Turbo ohne Telefon


20.11.2001
Turbo-Anschluss: Der Download erreicht fast 1 Mbit/s.


Von Günter Unterholzner

Q-DSL ist der Porsche unter den DSL-Angeboten. Das behauptet zumindest der QSC-Geschäftsführer gerne – und nicht einmal zu unrecht. Tatsächlich ist Q-DSL home für Privatanwender die derzeit schnellste Variante. 256 kbit/s upstream und 1024 kbit/s downstream werden beinahe zu 100 Prozent erreicht. Dabei kommt das schnelle SDSL-Backbone zum Tragen sowie die verwendeten SDSL-Router, die für den Hausgebrauch nur auf ADSL-Technik abgespeckt wurden.

Einen Wermutstropfen besitzt das Angebot aber: Für die Flatrate von 59 Euro (115,40 Mark) bietet es überhaupt keine Telefondienste. Mit Q-DSL lässt sich ausschließlich surfen. Dafür will der Provider vor allem in Zusammenarbeit mit Kirch Intermedia bald Games- und Film-Angebote aufbauen, allerdings gegen Extra-Bezahlung.http://www.ich-will-dsl.de/index.php?ur=1004186363274

Test-Details:http://www.computerchannel.de/softwaretest/internet/qdslhome…
Fang noch einen thread an, beginne aber mit QSC dann 3 weitere Wörter, dann LBC. Schaffst du es? :laugh:
kauf lieber QSC und freue dich bevor du rum tust!!

schau dir mal die Umsätzte an, die sind meiner Meinung sehr vernünftig und deuten auf großes interesse hin
QSC wird ein trauriges Ende nehmen. Die Investitionen werden sie nicht annährend erwirtschaften können. Habe selbst an einem Kooperationsvertrag mit QSC mitgewirkt.

Die Technik wird bzw. hat sich schon gewandelt !

POWERLINE ! Alles klar.

Capio
Sag mal, biomüll, hat Deine Sonderschule jetzt einen Internetanschluss spendiert bekommen ?
W :D
genau der selbe Mißt wird geschrieben wenn ich euch eine Aktie ans Herz lege, dann steigt diese und alles sind ganz ruhig!weiter so!und unter 1,80€ gibt es noch welche
I tut rum tust nix Mist schreiben aber du tut rum tust eröffenen viele Rumtust-Threads, daher du tust rum tut pushen. Und dass tut rum tust uns ärgern tut. Alles tut?
@ biomll,

ich merke es hat noch nicht Klick gemacht !

POWERLINE - Datenübertragung über bereits vorhandene Stromleitungen ist das Übertragungsmedieum dieses Jahrhunderts. Bei uns bereits Internetfähig und 40 mal schneller als ISDN. Ab nächsten Jahr erfolgt die Sprachübertragung, sprich Telefonie.

Capio
in Frankfurt kurz vor 13uhr gut 11000stk weg sehr schön, auf Xetra sind noch welche
Tuts tu Rum tust tu tuviel tu rein tusttu rumtust wie wo biomüll.
auf die news läßt sich doch aufbauen,

QSC schließt langfristigen Kooperationsvertrag mit medianetCom

Corporate-News übermittelt durch die DGAP. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich. --------------------------------------------------------------------------------

QSC schließt langfristigen Kooperationsvertrag mit medianetCom

Köln, 20.11.2001. Die QSC AG, führender alternativer DSL-Anbieter in Deutschland, hat mit der Marburger medianetCom AG einen Rahmenvertrag zur Content-Verwertung abgeschlossen. medianetCom ist führend auf dem Gebiet der Breitbandkommunikation für digitale Medientechnologien. Zukünftig wird QSC ihren Kunden mit der "Video on Demand"-Technologie von medianetcom eine digitale Filmbibliothek zur Verfügung stellen. Diese Filmbibliothek wird in den Metropolitan Service Centern, den QSC-eigenen Standorten, eingerichtet und ermöglicht dadurch einen Abruf der Spielfilme nahezu in TV-Qualität. Die Vereinbarung sichert QSC die unbegrenzte Nutzung der Technologieplattform "Video on Demand" (VoD) zu sowie den Zugriff auf ca. 2500 Spielfilme von medianetCom. QSC verpflichtet sich, die Erlöse für Inhalte aus der Marburger Filmbibliothek im Revenue-Sharing-Verfahren zu teilen. Für Content, den QSC aus anderen Quellen bezieht, erhält medianetCom für die Nutzung ihrer Technologieplattform eine Umsatzbeteiligung. Mit diesem Vertragsabschluss setzt QSC einen weiteren strategischen Schritt zur Vermarktung von DSL-Leitungen im Privatkundenbereich konsequent um. QSC vermarktet ihre Dienstleistungen in 46 deutschen Städten. Zum Jahresende rechnet das Unternehmen mit mindestens 40.000 verkauften DSL-Leitungen.

Hintergrundinformation: Die QSC AG (QSC) ist der führende alternative DSL-Anbieter in Deutschland. Diese Technologie nutzt die "letzte Meile" auf Basis des entbündelten Netzzuganges und beschleunigt den Datenverkehr über die normale kupferbasierte Teilnehmeranschlussleitung auf ein Vielfaches der heute üblichen Geschwindigkeiten. QSC bietet Geschäfts- und Privatkunden breitbandige Standleitungsverbindungen in und aus dem Internet mit bis zu 2,3 Megabit pro Sekunde. Das Unternehmen hat bisher die 40 größten Städte Deutschlands mit seinem Breitband-Netz abgedeckt und erreicht damit über 20 Millionen potenzielle Nutzer. Seit April 2000 ist QSC am Neuen Markt QSC in Frankfurt und der New Yorker Nasdaq QSCG notiert. Der Börsengang erhöhte das Eigenkapital um mehr als 280 Millionen Euro auf über 420 Millionen Euro.

Weitere Informationen erhalten Sie bei:

QSC AG Uta Teigel Corporate Communications Tel.: 0221/6698-281 Fax: 0221/6698-289 E-Mail: presse@qsc.de

medianetCom AG Thomas Raab Software Center 1-5 D-35037 Marburg Tel: 064 21 / 99 14-140 Fax: 064 21 / 99 14-129 Mail: thomas.raab@media-netcom.de

Ende der Mitteilung, (c)DGAP 20.11.2001 -------------------------------------------------------------------------------- WKN: 513700; Index: Notiert: Neuer Markt in Frankfurt; Freiverkehr in Berlin, Bremen, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München und Stuttgart

201021 Nov 01
Hallo capio,
für einen heutigen Investor ist es völlig unerheblich, ob QSC die riesigen Investitionen je wieder reinholt. Die sind bezahlt (von den Erstzeichnern) und der Laden ist immer noch schuldenfrei. Wichtig ist nur, ob die Gewinnschwelle erreicht werden kann.
Was heisst POWERLINE ist bei "uns" fähig für das Internet? Bei mir nicht. Wenn das alles so einfach wäre, warum bieten die vielen Stadtwerke, die mit RWE verbunden sind, nicht ebenfalls längst Powerline an? Oder funktioniert es nur in ausgewählten Neu- oder Ausbaugebieten, wo neue Kabel anderer Qualität liegen?
MfG
Hallo,

alle Provider ärgern sich bestimmt, dass man nur kooperieren kann, und die Kölner nicht ganz übernehmen kann.

Mit jedem neuen Tag wird die QSC AG immer konkurrenzfähiger.

Wenn die Telekom mit diesem "Pricedumping" Ende dieses Jahres aufgibt, dann wird es schon deutlich, dass QSC nicht teuer ist.

(Hoffentlich haut der "Mario" Monti dem Ron mal gewaltig auf die Schnauze, damit dieses Katz und Maus Spiel mit der Regulierungsbehörde mal aufhört).

Wenn man nun ein halbes Jahr abwartet, wird sich das Bild für QSC auch ändern.

(Mich regt es nur auf, dass die Taschengeldaktionäre hier mit reden können, weil der Wert dieser Aktie einfach lächerlich ist und man mit ein paar Tausend Mark....)

Soviel unnötiges Zeugs was da geredet wird ist echt zum KOTZEn.

So !
@ James:

Kannst Du Scheisse auch singen oder nur erzählen??

Gruss ROEM
@JB2
Danke zu deinem letzten Satz; aber die waren schon mal da und werden wieder verschwinden. Was bleibt, sind wir als Überzeugte, die dabeibleiben und im nächsten Jahr einen weiteren turnaround erleben werden.

Die Zahlen waren doch ein Tick besser als erwartet, insbes. auch der Hinweis auf die kräftige Umsatzsteigerung ab Q1 in 02 wegen der dann erst aktivierten Umsätze der 9222 Leitungen, immerhin 1/3 aller verkauften Leitungen (power-deal).
Und wenn ich seh, wie massiv tiscali z.Zt. wirbt, könnte es auch dort klappen (tiscali ist einiges größer als t-online). Da Netzaufbaukosten dramatisch sinken, wird auch Verlust weiterhin sinken, unabhängig von Erstinst.kosten.

cash würde deshalb auch länger reichen als 2003 (falsch-->wo-singer), denke unabhängig davon, daß bei diesen Berechnungen schon Q4 02 Gewinnschwelle erreicht würde, aber man will bei seinen Prognosen aus gutem Grund vorsichtig bleiben. Contenterlöse sind nämlich noch nicht mal berücksichtigt (vod).

Kursverlauf bei schlechtem Umfeld heute gar nicht schlecht, es waren schon über 200.000shares zw. 180 und 1.90 gelaufen und jetzt gehen noch alle Billigeinsteiger der letzten Wochen und die Zocker raus, ruhig Blut.

Share muß Kurssteigerung der letzten Wochen verdauen, dann geht es weiter .

Aber wie immer nur mein pers. Geblubbere, wer nicht dran glaubt: raus.

Ich glaube, prima longinvestment, bestes venturecapital, wie man es sich vorstellt. Deshalb ist entgegen allen substanzlosen Behauptungen natürlich baker auch noch voll dabei.

Good trade
@Brown
Taschengeldaktionäre ?wer hat den Dich ausgegraben,Donnerwetter,Einbildung soll ja auch ne Bildung sein -Dein Dach sollte mal repariert werden,auch Neuanstrich soll Wunder wirken
Wert lächerlich ?
Na dann investier doch Deine Mille !!!- Nachtwächter-
QS Communications AG: untergewichten

Independent Research
Es ist weiterhin fraglich, wie die Deutsche Telekom mit der QS Communications AG als Wettbewerber umgehen wird. Zwar reicht dem Unternehmen schon ein geringer Marktanteil, um profitabel arbeiten zu können, jedoch wird es durch die agressive Preispolitik unter Druck gesetzt. Zudem könnte es zu Preissteigerungen im Glasfaserbereich kommen. Zu dieser Meinung kommen die Analysten von Independent Research und stufen die QSC-Aktie daher weiterhin unverändert nur mit "untergewichten" ein.(dw)
Ich nutze privat Powerline und bin damit sehr zufrieden. In meinem Essener Stadtteil liegen sicherlich keine neuen Kabel - zumindest wurden in den letzten Jahren keine neuen Stromleitungen verlegt.

Zum QSC-Netzaufbau: Der Netzaufbau ist weitgehend abgeschlossen, d.h. in die Netz-Infrastruktur fliessen nur noch wenig liquide Mittel. Aber die Abschreibungen werden das Ergebnis noch über einen längeren Zeitraum belasten - Abschreibungen sind jedoch nicht liquiditätswirksam.

Allgemein sind die QSC-Threads nicht von sehr hoher Qualität. Viele schreiben, ohne sich mit dem Unternehmen befasst zu haben. Ein kurzer Blick auf die Umsatz- und Ergebniszahlen reicht aber nicht aus, um die Strategie und die erreichten Fortschritte beurteilen zu können.
Bei Powerline benutzt man die unterirdischen Leitungen nur für die "letzte Meile" zum Endverbraucher bzw. zum Hausanschluß. Übertragen werden die Daten über die Freileitungen, sprich Hochspannungsmasten.

Capio
Ob Powerline und vergleichbare Techniken auf die Dauer ne Konkurrenz für DSL werden wage ich mal stark zu bezweifeln. Ein großes Problem dürfte schon sein, dass die Infrastruktur saumäßig teuer wird, wenn in dem Gebiet eines Verteilers viele Kunden wohnen - oder die Perfomance bricht gnadenlos ein. Z.Zt. mag das alles noch schnell sein - aber halt nur solange wenige Leute an einem Verteiler hängen. Ein weiteres bisher nicht gelöstes Problem ist die Schirmung (E-Smog und Abhörgefahr). Soviel dazu.
Bei QSC stell ich mir mittlerweile wirklich die Frage: Wenn der Laden so "begehrenswert" wäre, warum schlägt dann bei den Kursen niemand zu??? Die haben ihre Gründe. AOL will potenziell alle Kunden erreichen, das geht nur mit der Telekom und Tiscali scheint auch kein Interesse zu haben. Warum?
Hm, was will mir der Link sagen?
[x] Du arbeitest bei RWE.
[x] Da wird Werbung für Powerline gemacht.
[ ] Da gibt es seriöse Informationen zur Technik.

Also, unterm Strich steht da gar nichts. Das über Powerline 2Mbit/s möglich sind ist schon klar, leider gilt das aber nicht pro Haushlat sondern pro Verteiler, gerade in Hochhäusern und dergleichen hat das negativste Folgen für den Einzelnen.
Also genieß die Speed solange Du sie noch hast!
Und noch was: Um Daten von nem DSL-User abzugreifen muss schon ne Menge Aufwand betrieben werden, bei Powerline langt ne Steckdose in Deiner Nähe!
Du bist Klasse!
Schau Dir den Link "Über uns" an, dort findest Du seriöse Infos zu Technologie.
Schau Dir "Service" -> FAQ an, dort findest Du noch mehr seriöse Infos zu Powernet.

Hast Du ein Handy? Sicher das keiner mithört?

Naja, von Deiner Wurst-ID ist wohl auch nicht mehr zu erwarten...

PS: Mit RWE habe ich nichts zu tun.
....
>Schau Dir den Link "Über uns" an, dort findest Du seriöse >Infos zu Technologie.
Was finde ich da an Info? Nichts! Da wird die grundlegende Funktionsweise beschrieben, sonst nichts. Meine Argumente gegen Powernet, vor allem die geteilte Bandbreite bei vielen Nutzern, wird da zwar nicht explizit bestätigt - aber - siehe Zeichung unter "über uns / Technologie" doch zumindest angedeutet. btw: Was passiert denn mit Deinen (noch) 2Mbit/s wenn jemand, der am gleichen Verteiler hängt nen alten Staubsauger einschaltet? Aha. Super Technologie!


>Schau Dir "Service" -> FAQ an, dort findest Du noch mehr >seriöse Infos zu Powernet.

Oh ja, fundierte Info bis zum Abwinken! Was steht da ? Wieder nichts. Da steht die gesetzlichen Grundlagen werden eingehalten. Prima! Erlaubt sind auch GSM-Basisstationen in Wohngebieten - vielleicht hast Du schonmal von Protesten dagegen gehört.

>Hast Du ein Handy? Sicher das keiner mithört?

Das mußte ja kommen, was ganz tolles in der FAQ gelesen und sofort ein Argument gebastelt. Da schreiben die tatsächlich sicherer als GSM. Das ist eine Unverschämtheit. GSM kann jeder Depp der die Ambition und 2000DM hat entschlüsseln. Bei Powerline langt ein PC und Zugang zu Deinem Stromnetz. Es dürften auch mehr Leute ihre Konten über Internet als übers Handy führen (um mal ein Argument für die Abhörsicherheit zu bringen)-


>Naja, von Deiner Wurst-ID ist wohl auch nicht mehr zu >erwarten...
Jetzt kommt ja noch was wirklich sachliches zum Schluß. Ich frage mich warum Leute wie Du, die ganz offenbar nicht den technischen Hintergrund haben, sich zu solchen Themen auslassen müssen? Es wird Zeit für eine Kennzeichnungspflicht für unqualifizierte Meinung im Netz.
Sorry o_mar, den muss ich Dir noch reinwürgen:
Wirf mal einen Blick in die hochgeschätzte FAQ:

Zitat:
Frage: Bekommen einzelne oder müssen sich alle Computer des Haushaltes eine 2 Mbit-Verbindung ins Internet teilen?
Antwort: Powerline stellt ein Shared-Medium dar. An einer Ortsnetzstation sind durchschnittlich 150 Haushalte angeschlossen. Geht man von einem Marktanteil von 10 Prozent von RWE PowerNet aus, würde dies bedeuten, dass 15 Haushalte pro Ortsnetzstation angeschlossen sind. Statistiken zeigen, dass davon jeweils 3 Teilnehmer gleichzeitig im Netz sind (aber nicht gleichzeitig Daten herunterladen!)
Würde trotzdem der unwahrscheinliche Fall eintreten, dass alle drei etwas gleichzeitig herunterladen, dann hätten Sie immer noch nahezu 700Kbit/s - immer noch wesentlich schneller als ISDN.

Soviel dazu. Die Technik ist nicht grundlegend schlecht, aber für Sachen wie Internet einfach ungeeignet. Weltweit werden seit fast 50 Jahren immer mal wieder Versuche gestartet Daten über Stromnetze zu schicken, dass wurde immer wieder aufgegeben. So wird es auch diesmal sein.
Und um nochmal zum Kern dieses Threads zu kommen: Für QSC stellt Powerline mit Sicherheit keine Bedrohung dar.
INDEPENDENT RESEARCH

QSC untergewichten Datum: 27.11.2001

Rating-Update: Die Analysten von Independent Research stufen die Aktie von QSC unverändert mit "untergewichten" ein. Für QSC sei zwar schon ein relativ kleiner Marktanteil ausreichend, um profitabel zu arbeiten. Es bestehe die Gefahr, dass die Deutsche Telekom mit neuen Produkten in den gegenwärtig noch nicht besetzten Bereichen sowie mit weiterhin aggressiven Preismodellen versuchen werde, QSC verstärkt unter Druck zu setzen. (WKN 513700)




ANALYSE/IR: QSC weiter "Untergewichten" (27.11.) Datum: 27.11.2001

Independent Research (IR) stuft QSC weiter mit "Untergewichten" ein. Für QSC sei zwar schon ein relativ kleiner Marktanteil ausreichend, um profitabel zu arbeiten. Dennoch sei fraglich, wie die Deutsche Telekom mit QSC als Wettbewerber umgehen werde. Es bestehe die Gefahr, dass der Ex-Monopolist mit neuen Produkten in den gegenwärtig noch nicht besetzten Bereichen sowie mit weiterhin agressiven Preismodellen versuchen werde, QSC verstärkt unter Druck zu setzen. Ab 2003 dürften die Netzauslastungen im Backbone-Bereich steigen. Noch sei nicht abzusehen, ob hiervon Preissteigerungen im Glasfaserbereich ausgehen werden. Ausgeschlossen werden könne eine solche Entwicklung jedenfalls nicht. Angesichts dieser Gefahr werde das Rating erst einmal beibehalten. +++ Manuel Priego Thimmel vwd/27.11.2001/mpt/hab
@KingofCurrywurst:
Ich verstehe Deinen Ton überhaupt nicht!
Powerline wurde von mir nicht als Konkurrenz zu DSL dargestellt. Unter den FAQ werden alle Punkte angesprochen, auch die geteilte Bandbreite. Mit dem Link wollte ich dem interessierten Leser eine Möglichkeit bieten, sich über das System zu informieren.
Wie Du aus meinen Postings Aussagen über mein technisches Wissen ableiten kannst, ist mir auch ein Rätsel, da ich keinerlei technische Ausführungen gemacht habe.
@o_mar
Mit der unfreundlichen Art hast Du angefangen - siehe "Kommentar" zu meiner ID.
Du wolltest Infos zu Powerline liefern. OK - aber warum? Hier wird 513700 behandelt und nicht "welche Breitbandtechnik ist die Bessere?" Jetzt kannst Du natürlich sagen wenn Powerline DSL haushoch überlegen ist, dann hat das durchaus mit 513700 zu tun. Geb ich Dir Recht. Aber: Wo hast Du dahingehend argumentiert? Ich habs nicht gesehen. Bleibt also für mich die Vermutung, dass Du zufällig in Essen wohnst, somit an dem Test teilnimmst und im Augenblick von den hohen Geschwindigkeiten angetan bist. Ich sehe aber einfach nicht den QSC-Zusammenhang, bitte stelle mir den mal dar.
Zu Deinen genauen techn. Kenntnissen kann und will ich weiter nichts sagen, die Übernahme des imho wirklich nicht so tollen "GSM-Arguments" hat für mich aber doch ne gewisse Aussagekraft.
@KoC:
Wie wird Powerline ans Internet angeschlossen?
Kann es sein, dass dies über Leitungen von QSC läuft?

Um Dir die Recherche abzunehmen: Ja, genau da ist die Beziehung zu QSC.


PS: Wenn Du Dein Posting mit den "[x]" nicht als unfreundlich bzw. tendenziös ansiehst, dann tut es mir leid...
@o_mar:
Sorry, ich muss zugeben, ich hab da was durcheinandergebracht. Du hast in Deinem Posting Powerline ja gar nicht in Konkurrenz zu QSC gestellt. Da war was in einem anderen Thread. Ich muss zugeben, hier hab ich falsch reagiert. Hättest Deine zweitletzte Zeile früher gebracht hätt ich mir das Gepöbel sparen können. Also, nix für ungut.
KoC
@o_mar:
Sorry, ich muss zugeben, ich hab da was durcheinandergebracht. Du hast in Deinem Posting Powerline ja gar nicht in Konkurrenz zu QSC gestellt. Da war was in einem anderen Thread. Ich muss zugeben, hier hab ich falsch reagiert. Hättest Deine zweitletzte Zeile früher gebracht hätt ich mir das Gepöbel sparen können. Also, nix für ungut.
KoC
- E.ON (761440) kann seinen Slogan "Mix it baby" nicht wie laut angekündigt auf Strom und Daten ausweiten. Das Projekt "Internetzugang per Stromleitung" mußte wegen Unverträglichkeiten beider eingestampft werden - die Technik machte Probleme. Siemens hat sich bereits vor einem Jahr aus diesem Sektor verabschiedet. RWE und EnBW tüfteln noch an dieser Alternative, sind aber mittlerweile sehr ruhig geworden. Die schweizerische Ascom stellt für die Daten aus der Steckdose das Equipment.


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um eine ältere Diskussion, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier eine neue Diskussion.