Bis zu 90% sparen! Kostenloser Depotgebühren-Check
030-275 77 6400
DAX+1,27 % EUR/USD+0,05 % Gold-0,76 % Öl (Brent)-0,60 %

EU soll deutsches Budget kontrollieren? Wo bleibt eure Revolte? - 500 Beiträge pro Seite



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Entweder ich habe es übersehen oder aber euch ist dieser Artikel auf Spiegel online ziemlich wurscht.

http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,248530,00.html

Ich fände es geil, wenn der rot-grünen Chaos Truppe ein derart heftiger Tritt in die oo verpasst würde.:laugh:
Und am besten den Schuldenmachern in Paris und Lissabon gleich mit...

:mad:
Naja wenn ein paar Italiener, Franzosen und Spanier mit in diesem "Finanzberatungsteam für Deutschland" stecken sollten, weiß ich schon was mit Teilen des Geldes passiert.:D
Unsere südeuropäischen Nachbarn können uns jedenfalls sagen, wie man das ganze mit ein paar Buchungstricks lösen kann.
2002 und 2003 können/konnten wir noch ungestraft ein Defizit haben. 2004 wird dann die Meldung eventuell zu Sanktionen führen, eher aber erst ab 2005. Die werden also 2005 frühestens ausgesprochen, wahrscheinlicher aber ist, daß Strafzahlungen erst 2006 fällig werden. Und wer muß dann die Strafzahlungen ausbaden und den Haushalt sanieren? Genau, die nächste Regierung. Ist doch gut: noch mal richtig versagen, vor der Wahl 2006 die letzten Wahlgeschenke vergeben und dann kommen die bösen Umverteiler von unten nach oben dran, die mit dem Sozialabbau, die müssen dann den Haushalt in Ordnung bringen. Und sind sie erfolgreich, wird es für die Sozialdemokraten wieder Zeit für eine Regierungsbeteiligung...;)
Dranbleiben Gerd...

die Belgier sollen mal schön Ihre Klappe halten schließlich sind wir der größte Netto-Zahler in der EU!

die Belgier und Käsköppe brauchen uns doch
#@: In dem Bericht ist von einem "Sanierungsplan" die Rede. Im deutschen Insolvenzrecht nennt man das Ding "Insolvenzplan". Dürfte auf dasselbe hinauslaufen.:mad: :laugh:

John D.
Die Links-Betonköpfe hier im Board hauen immer noch auf dem alten Kohl wegen der Spenden herum, die er an arme CDU-Ortsvereine in den neuen Bundesländern weitergeleitet hat.
Aber diese Regierung kümmert sich nicht um EU-Gesetze- und Richtlinien in Kumpanei mit dem Busenfreund Chirak. Die müssen persönliche Strafen kriegen, die solche Stabilitätsgesetze nicht einhalten und ganze Volkswirtschaften gegen die Wand fahren. Für solche Strafen darf doch nicht der daran unschuldige Steuerzahler herhalten.
wilbi
Die EU will nur sicherstellen, daß die Melkkuh BRD auch in Zukunft Milch gibt.
Deswegen ist die EU daran interessiert, bei uns einen sozialen Kahlschlag herbeizuführen, man schaue sich die Hasspropaganda gegen Sozialhilfeempfänger, Arbeitslose und Gewerkschaften an.
Jetzt will die EU uns noch 5 Milliarden Euro Strafgelder abpressen, weil wir die Defizitgrenzen verfeht haben.
Und dieses Defizit wurde durch die EU-beitragszahlungen ausgelöst !

Und so sieht es aus

1) Eu-Beiträge
2) Haushaltsdefizit wegen Eu-Beiträge
3) Strafzahlung auf das Haushaltsdezit
4) Haushaltsdefizit wegen Strafzahlung
5) Strafzahlung auf das Haushaltsdezit
6) Haushaltsdefizit wegen Strafzahlung
7) Strafzahlung auf das Haushaltsdezit
8) Haushaltsdefizit wegen Strafzahlung
9) Strafzahlung auf das Haushaltsdezit
10) Haushaltsdefizit wegen Strafzahlung
usw.

Und so zahlen wir noch in 1000 Jahren.


Euer Seuchenvogel
ihr vergesst allerdings, dass diese defizit verfahrens-regelungen maßgeblich auf dem politischen willen deutschlands gründen.

zuerst die regeln initiieren und dann, wenn sie gegen einen selbst schlagend werden, der "bösen" eu die schuld geben ist bestenfalls kindisch. :D

r
Sofort alle EU Zahlungen einfrieren. Die Zeiten des Melkens der Deutschen sind vorbei.
Wann begreift unsere ignorante Politik das endlich.
Unter Waigel wäre das nicht passiert.
Die deutsche Bundesregierung braucht aufgrund fortgeschrittenen Schwachsinns dringend einen Vormund.
Die EU weiss schon, was sie in diesem Falle zu tun hat.
Waigel hat schon geahnt, was für chaotische Leute an die Regierung kommen können. Deshalb hat er so um diese 3%Neuverschuldungsgrenze gekämpft, damit nicht solche losen Burschen uns die Währung kaputt machen und unseren Kindern immer größere Bürden auflasten, auf deren Kosten wir heute schon zum Teil leben.Übrigens, die Zahlungen an die EU sind zu hoch, wobei wir allerdings auch die größten Nutznießer sind.
wilbi
#14
Der Vergleich mit dem Vormund drängt sich tatsächlich auf. Die Regierung benimmt sich wie ein 3 jähriger Milliardärserbe, dem man freie Hand über sein Vermögen läßt. (eigene Spielwarenfabrik, Privatdisneyland...) Wenigstens sind es seine eigenen Kohlen, die er dann verglüht.
wie kann man nur mit so wenigen postings soviel schwachsinn verbreiten.


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um einen ältere Diskussionen, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier ein neue Diskussion.