INTERNATIONAL MEDIA HAT WOHL S-DAX /FONDBESUCH? - 500 Beiträge pro Seite



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

und daß schon 3.tage......die 2.€ marke dürfte wohl schnell erreicht werden.......s-dax fonds covern ,baldiges erreichen der magischen 400 mill. t-3 grenze und die überraschende s-dax aufnahme;)
Nein ich denke er hat nicht nur eine einzige Aktie davon:D :D :D :D

Ich habe übrigens auch ein paar mehr davon
:cry: der sammelt billig ein:cry:
aber ich bin mir sicher,der saugt heute noch viel mehr;)
@jetti

Originalauszug aus dem Fondsbesuch:

Bormann: Guten Tag Herr XXX

Fondsmanager: Hallo Herr Bormann, da Sie ja jetzt im S-Dax vertreten sind möchte ich mich gerne mal mit Ihnen unterhalten.

Insolvenzverwalter: Herr Bormann, ich suche noch die Akten mit den Rechnungen für das erste Quartal

Bormann: Meine Sekretärin besorgt die Ihnen

Fondsmanager: Wer war das denn?

Bormann: Das war der von Fidelity.

Nach drei Stunden

Fondsmanager: Wie komme ich wieder raus?

Bormann: Die Treppe runter, durch den Sexshop und dann durch den Hinterausgang

Fondsmanager: Auf Wiedersehen
Kleiner Giftzwerg:D :D :D :D

Hol doch die Mami:cry: :cry: :cry:

Der böse Onkel hat was gg. die hässliche abgewetzte Puppe gesagt.

Grüsse
Was bist Du denn für ein Witzbold???

Hoffentlich geht IEM endlich runter damit solche wie Du aussteigen...:cry:
aufstehen !der fond kann ja auch noch billigst kaufen:D
jetzt laufen wir erstmal ohne ihn:eek:
jetti,
jetzt hör doch mal auf ständig neue Threads zu eröffnen und Dich endlos darüber auszulassen, dass IEM steigen muss etc.
Ich kann es echt nicht mehr sehen, es ärgert nicht nur mich. Und für igrendeine Professionalität spricht es auch nicht.

rk
Hallo jetti alte Rübennase,

musste gerade an dich denken

:D :D :D

Waren heute wieder Besucher da?

:D :D :D

Du bist ein echt amüsanter Typ
Mit dem Fondsbesuch ist das so eine Sache.
Ich versuche mir mal eine Gesellschaft vorzustellen, die einigen hundert Fonds aufgelegt hat und einige wenige Leute beschäftigt, um sie zu managen.
Wieviel Zeit hat so ein Fondsmanager für einen einzelnen Fond?
Es wird davon abhängen, wieviel Geld darin steckt, und welche Entscheidungsspielräume er hat. Bei einem Indexfond kann der FM nichts oder jedenfalls nicht viel an der Performance tun. Was macht es also, wenn er durch eine Indexumstellung eine halbe Million Euro (nur ein Beispiel )in ein bestimmtes Papier namens IEM stecken muss?
Wahrscheinlich programmiert er seinen Computer mit ein paar Kaufaufträgen und schaut jede Woche einmal nach, wie die Sache steht. Das ist es dann.

Die Zeit für einen Besuch bei IEM wird er sich nicht nehmen.

Bei einem Medienfonds sieht die Sache anders aus. Den Kandidaten IEM wird man sich bei Gelegenheit schon mal näher ansehen. Aber die S-DAX Geschichte wäre der schlechteste Anlass für eine Reise nach München von dem ich je gehört habe.
was glaubt ihr,wieviel hat der sich schon zwischen 1,50-1,52
reingezogen :D
#20 bidde:



Oderbuch
Das ODERBUCH ist während des 5. Deutsch-Polnischen Poetendampfers 1999 in gemeinsamer Arbeit der Dichter und der Druckfachmänner entstanden. Der Träger dieses Projekts war "WIR" e.V. Verein zur Förderung der Deutsch-Polnischen Literatur, Berlin. Die Arbeit der Buchwerkstatt war 1999 Hauptziel des Projekts. Es wurde geplant, auf dem Schiff "Kosciuszko" eine Druckwerkstatt aufzubauen, mit alten Druckmaschinen und altem Bleisatz, um unmittelbar während der Fahrt ein unikates ODERBUCH mit 30 Graphik-Text-Seiten herzustellen. Die Ausrüstung, zwei Handabziehpressen und die dazugehörigen Utensilien hat dem "WIR" e.V. das Deutsche Technikmuseum Berlin unentgeltlich zur Verfügung gestellt. Da aufgrund des Oderniedrigwassers das Schiff "Kosciuszko" nicht fahren konnte, fand die Arbeitsgruppe "ODERBUCH" im Dorf Janczewo / Jahnsfelde an der Warthe, in einem alten Bauernhaus von Herrn Robert Herman ihre neue Herberge. Zur Buchgruppe gehörten deren Leiter, der deutsche Dichter und Graphiker Hans Häußler, ein französischer Setzer Paul Gérôme, ein polnischer Drucker, Jan Ligeza und ein deutsch-polnischer Assistent, Jacek Slaski. Hauptsächlich verwendete die Gruppe Originalgraphiken und Texte von Autoren, die an den vorherigen Fahrten des Poetendampfers teilnahmen. Die Texte wurden dort gesetzt und gedruckt.
Es sind 50 Exemplare des Buches entstanden, die an Kooperationspartner, Teilnehmer des Projekts, Sponsoren und Sammler verschenkt wurden.

:D :D :D


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um eine ältere Diskussion, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier eine neue Diskussion.