Essntial Invest - 500 Beiträge pro Seite



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Das schreiben sie auf der Homepage über Essential Invest...

....Die vor vier Jahren gegründete Essential Invest konzentriert sich als Holding-Gesellschaft auf drei Geschäftsfelder:
1. über ihre Beteiligung an der börsennotierten
Venture Capital Tochter Jupiter Technologie
investiert sie in junge Technologieunternehmen,

2. Direktbeteiligungen an Unternehmen,

3. Strukturierung von Finanz- und Kapitalmarkttransaktionen.


Geschäftsfeld ist die Finanzierung junger Technologieunternehmen aus den Bereichen: Bio- und Gentechnologie, Medizintechnik, Nano-Technologie, neue Werkstoffe sowie erneuerbare Energie.

Neben der Kapitalbeteiligung an der Jupiter Technologie
hält Essential Invest zum 30.6.2004 direkte
Kapitalbeteiligungen an 20 jungen Technologieunternehmen.
Die wesentlichen Direktbeteiligungen umfassen
Beteiligungen an börsennotierten Gesellschaften: Nexus
AG (3,5 Mio. Euro Marktwert, Anbieter von Medizinsoftware),
november AG, (0,8 Mio. Euro Marktwert, Biotechnologie-Holding), Alnylam (2,0 Mio. Euro Marktwert, Technologieplattform der Gentechnologie).
Darüber hinaus hält Essential Invest Beteiligungen an
den bisher noch nicht börsennotierten Unternehmen
LipoNova GmbH (Bekämpfung von Nierenkrebs), MediGlobe, Corp. (Holdinggesellschaft für minimal- und
nichtinvasive Chirurgieinstrumente) und weitere, mit
einem Marktwert von insgesamt weiteren 7,8 Mio. Euro.


Mit dem erfolgreichen Ausbau der Holdinggesellschaft
wird Essential Invest von den Zyklen des
Beteiligungsgeschäftes unabhängiger.

Das Grundkapital von Essential
Invest in Höhe von 4.625.144 Euro
ist eingeteilt in 4.625.144 Stückaktien
und wird von derzeit rund 2.000 Aktionären gehalten.

Zusätzlich zu den ausgegebenen Aktien hat Essential Invest im laufenden Geschäftsjahr Genussscheine im Wert von über 21 Mio. Euro (WKN: 328718) an rund 10.000 Investoren ausgegeben. Diese Genussscheine werden über das Frankfurter Handelssystem youmex unter http://www.youmex.com gehandelt.

Der Genussschein ist identisch ausgestattet wie die Aktie.
Damit sind alle Wertpapiere bei Essential Invest gleichwertig am Vermögen und am Ertrag beteiligt. Insgesamt hat Essential Invest damit etwa 26 Mio.
wirtschaftlich gleichwertige Wertpapiere ausgegeben, nämlich 4,6 Mio. Stück Aktien und 21,6 Mio. Stück Genussscheine.
Zum 30.9.2004 beträgt der Buchwert je Wertpapier (Aktie oder Genussschein) 1,06 Euro.
Der Nettoinventarwert (NAV) je Wertpapier, der auch die stillen Reserven der Beteiligungen umfasst, beträgt derzeit rund 1,40 Euro je Wertpapier.
Die Genussscheine werden aktuell über www.youmex.com deutlich unterhalb der festgestellten Werte bei rund 0,10 Euro gehandelt....
Habe Essential-Genusscheine, wie ist der aktuelle Kurs und wie kann ich zukaufen oder abgeben?
Habe 68.000 Genussscheine von Essential.
Laut Quartalsbericht im Public Investor sind die über 70.000 Euro wert.

Was bietet ihr mir?
Habe 68.000 Genussscheine von Essential.
Laut Quartalsbericht im Public Investor sind die über 70.000 Euro wert.

Was bietet ihr mir?
Versuchs doch mal über http://www.youmex.de/.
BID 6,35% ASK: 19,9%. Basis für die Prozentzahlen ist 1,- Euro (= 100 %).
Die Papiere sind derzeit defakto wertlos.
be.
Was heißt hier BID und ASK und 6,....
Die Scheinen habe doch einen Wert, schau in die Bilanz, dass fällt doch bereits mir als Laien auf.
@kieselstein

Mit 68000 Stück wirst Du bei youmex Geduld brauchen. Ohne Druck auf den schon schlechten Kurs wird ein Verkauf nicht möglich sein. Hier die bisherigen Novemberumsätze:

02.11.2004 5.00% 1251 Stück € 62,55
17.11.2004 6.35% 1331 Stück € 84,52

Der Dr. hat leider recht. Die Stücke sind so gut wie nichts wert. Ich würde Dir die 68.000 Stück im Paket zu € 5.000 abnehmen. Angebot gilt bis 25-11-04.

Zadek
Zadek bietet also 7,3 Cent pro Genußschein!!! Mensch bist Du liquide, willst du noch den ganzen Essential-Verein übernehmen???

Nur gut, daß ich nicht bei 15 Cent ein paar tausend Genußscheine erworben habe... wäre noch eine Depotleiche.

Jaja, bei Essential sieht man - so krass wie ich es sonst nie zuvor beobachtete - wie groß der Unterschied zwischen Papierwert und von den Börsenteilnehmern gefühlten (=bezahlten) Wert sein kann. Trotz NAV von >1€ will man nur 5-6 Cent bezahlen!!! Hier sollte man mal das Kurs-NAV-Verhältnis einführen, steht bei 0,05...

Ich denke, man wird lange Zeit Geduld haben müssen, um mehr als 10 Cent für die Genußscheine zu sehen. Wenn denn überhaupt, wer weiß, wohin der Weg der Essetial-Unternehmungen dank Glasauer/Dransfeld noch geht.

Witzig ist übrigens folgendes:
Die Essential-Management (=Dransfeld) ist Geschäftesbesorgerin sowohl der Essential Invest als auch der Jupiter Technologie. Bei beiden Firmen wird jährlich eine Vergütung von 2 Prozent :eek: des Anlagebetrages abgebucht zzgl. den Kosten für Räume und Personal etc..., UND DAS; OBWOHL DIE BEIDEN FIRMEN JEWEILS HOHE ANTEILE UNTEREINANDER HALTEN!!! Die Essential Invest hat 78% der Jupiter!!!
...Auch so kann man sich locker die Taschen voll machen.:mad:
...korrigiere mich: DAS IST GAR NICHT WITZIG :mad::mad::mad:

Tja, liebes "kieselsteinchen", ich weiß ja nicht, wie du zu den 68.000 Genußscheinen gekommen bist. Hat dir vielleicht Oma oder Opa geschenkt/vererbt? Wenn du wüßtest, was seinerzeit an Geld investiert wurde, um GUB-Fund-Anteile zu kaufen, welche später ruiniert wurden und zwangsumgetauscht in Essential-Genußscheine... Da hat so manche GUB-Anleger >95% MINUS gemacht...:mad::mad::mad:

Falls Du es selbst warst, der Du Herrn Glasauer auf den Leim gegangen bist - willkommen im Club, ich auch...

Für alle, die mal in GUB-Funds steckten und noch ein paar Kröten erlösen wollen:

UNBEDINGT AUF DIESER WEBSITE NACHLESEN, PROZESSE GEGEN DIE ZWANGSUMTAUSCHUNG UND ZU SCHLECHTE BEWERTUNG!!!

http://www.alldimension.com/gub.htm
Verstehe das nicht mit den 95% minus.

Habe in den GUB Fonds investiert. Verlustzuweisungen erhalten, dann Gewinn ausgezahlt bekommen von 241.000 Mark im Jahr 2000 und jetzt 68.000 Genusscheine bekommen. Und das ganze für eine Investition von damals 220.000 DM. Mich ärgert nur, dass mir niemand etwas ordentliches für die Genusscheine zahlen will - aber das war ja bei meinem KG Fonds auch so, den konnte ich ja auch nicht verkaufen mangels Nachfolger.
Wie willst Du mir die 5.000 Euro für meine Genusscheine zukommen lassen?
@ kieselsteinchen

Wir machen einen Kaufvertrag für die 68.000 Scheine. Du überträgst die Stücke in mein Depot; anschließend überweise ich Dir die € 5.000 auf das im Vertrag genannte Konto.

Zadek
@ Kieselsteinchen:

Hast da ja scheinbar einen ganz schön großen Batzen Geld... alle Achtung, hab ich nicht zur Verfügung für ein Einzelinvestment... NEUGIER: Wer hatte seinerzeit zu dieser Anlage geraten?

Daß du eine größere Ausschüttung erhalten hast, läßt darauf schließen, daß das Geld beim 2.GUB-Fund investiert war. Das war der einzige, der mit leichtem Gewinn abschloss.

Nach meinem Wissen gab es je 100 € Fondsanteil der 2. GUB 45 Genußscheine der Essential... das macht mit den angegebenen 220.000 DM dann aber keinen Sinn, also war es wohl auf mehrere Funds verteilt...

Egal, scheint für dich glimpflich abgelaufen zu sein, hast du ungeheures Glück gehabt.

Zadek wird dir sicherlich erklären, wie eine außerbörsliche Übertragung von Wertpapieren abläuft!
Ich habe über die Beteiligung ALNYLAM PHARMA einen Thread aufgemacht. Wen`s interessiert: Thread: Alnylam Pharmaceuticals Inc.

Zadek;)
Das Eigenkapital je Essential-Anteil beträgt daher 0,98 Euro; zuzüglich stiller Reserven von 7,25 Mio. Euro. Damit ist der Netto Inventar Wert (NAV) je Anteil auf 1,26 Euro angestiegen.

Junger Mann, wollen Sie mir weiterhin ein solch unmoralisches Angebot unterbreiten. Überweisen Sie mir 80.000 Euro für meine 68.000 Genusscheine ansonsten läuft nichts.
Mir fällt ansonsten auf, dass hier sehr unsachlich diskutiert wird, denken sie einmal nach, was sie hier in der Öffentlichkeit alles von sich gegeben haben.
Lustig, ich würde auf den Genußscheinen sitzenbleiben und mal in 10 Jahren wieder nachschauen. Bis dahin ist das Geld gebunden, und Glasauer lebt weiter gut.
be.
@kieselsteinchen

Unmoralisch? Ich biete Dir mehr, als zur Zeit bei youmex bezahlt wird.

Der Dr. hat schon wieder recht. Man muß sich nur die Satzung der Gesellschaften ansehen und erkennt sofort, daß über den Komplementär in Form der Geschäftsbesorgungskosten die KGaA`s ausgesaugt werden.

Den NAV kannst Du vergessen. Aktien und Genussscheine aus dem Dransauer:cool:-Mafia-Umfeld werden immer mit einem ordentlichen Abschlag gehandelt werden. Bei den Scheinen ist der derzeitige Abschlag von 80-90% den Dransauer:cool: Mafiamethoden geschuldet.

Hier nachlesen: http://www.alldimension.com/gub.htm

Zadek
Komische neue User tauchen hier auf:

Vorrats-ID aus 2003
erstmals im Nov.04 gepostet,
ausschließlich zu Essential.


Username: Transaktor
Registriert seit: 21.07.2003 [ seit 492 Tagen ]
User ist momentan: Offline
Letztes Login: 17.11.2004 15:50:48 [ seit 7 Tagen ]
Threads: 2 [ 2 - Verhältnis Postings zu Threads ]
Alle Threads von Transaktor anzeigen
Postings: 4 [ Durchschnittlich 0,0081 Beiträge/Tag ]
Postings der letzten 30 Tage anzeigen
Interessen: keine Angaben


Registriert seit Nov. 2004
ausschließlich zu Essential postend


Username: Kieselsteinchen
Registriert seit: 20.11.2004 [ seit 4 Tagen ]
User ist momentan: Offline
Letztes Login: 24.11.2004 09:01:54
Threads: 0
Postings: 6 [ Durchschnittlich 1,4982 Beiträge/Tag ]
Postings der letzten 30 Tage anzeigen
Interessen: keine Angaben


Grüsse nach Schwäbisch Hall an Euch beide(?)

Zadek:laugh::laugh::laugh:
@Zadek: Danke für den Link, ich gehöre auch zu denen, die viel bei GUB verloren haben. Zum Glück hat mir Bijou Brigitte alles und noch ein bißchen mehr wieder zurückgebracht. Dennoch der Glasauer braucht auch weiter Druck.
be.
@kieselsteinchen

Du meinst also die Scheinchen sind 1,18 € pro Schein wert?

Dann schlage ich Dir ein Supergeschäft vor.

Ich verkaufe Dir meine Genussscheine für 50 cent pro Stück!

Ich denke, viele E-Invest-Genussscheininhaber schliessen sich an und Du kannst das Geschäft Deines Lebens machen.

Einverstanden?

Zadek:laugh::laugh::laugh:
kiesselstein

nimmst du auch jupiter aktien?

bin bei entsprechendem angebot bereit mich von meinen zu trennen :)
@Zadek. Wie ernst steht es bitte mit der Steuerproblematik Umtausch GUB-Funds in Genußscheine Essential. Sollte man selbst schon eine Rücklage bilden? Danke.
be.
Mit der Steuerproblematik habe ich mich noch nicht intensiv beschäftigt. Wird wohl in der Steuererklärung 2004 zum Thema.

Dransauer:cool: hat im letzten Jahr in Antworten auf FAQ eine Steuerproblematik verneint, angeblich nach Abklärung mit dem FA in Schwäbisch Hall.:confused:

Zadek
@ kieselsteinchen

Ich schließe mich @sgeler aus #21 vollumfänglich an!

Und wenn du ganz viele JUPITER-Aktien haben möchtest - es finden sich bestimmt noch etliche andere abgabewillige Altaktionäre. Wenn nicht gar mindestens 5% des Grundkapitals der AG, so daß du ohne Gefahr bist, ein SQUEEZE OUT zu erleben;)


@ dr.wssk - zum Glück tangieren mich die GUB-Funds nicht direkt. Rat dazu weiß am ehesten Peter Nemetz bei dem "alldimension"-link... Weil nämlich die Essential Management GmbH unter der Geschäftsführung von Herrn Dransfeld keine handfesten Informationen herausgibt (SIC!).
Liebe Mitleser,

habe leider erst heute erfahren, daß die DSW (http://www.dsw-info.de die Kleinaktionäre auf der HV der Jupiter Technologie (vormals Essential Wagniskapital) am 19.4. vertreten wird. Letzter Hinterlegungstag für die Aktien ist morgen, 12.4. - wird also knapp, wenn man seine Stimmrechte noch wahrnehmen will.
Die SdK fährt dieses Jahr leider nicht zur HV.

Habe bei meiner Bank noch die Stimmrechte an die DSW transferieren können. Werde dort die Weisung erteilen, weitgehend mit "Nein" zu stimmen und noch um einige Fragstellungen bitten.

Gruß, ts.
Ist schon komisch, scheint sich hier Board kein Schwein mehr für Jupiter Technologie (A0AYXP) zu interessieren, bin ich denn etwa die letzte arme Sau, die davon noch Aktien hat????
Doch, Essential Invest - Aktien und Genußscheine - sind als Lehrgeld noch im Depot. Und Glasauer verdient immer noch, persönlich alles abgeschrieben und defakto vergessen. Rücklage für eventuelle Steuerrückzahlung aus den GUB-Funds gebildet, ansonsten, nie wieder eine müde Mark an Glasauer.
be.
Rate mal wer noch blöder war und sogar an der letzten Jupiter Kapitalerhöhung teilnahm.
Neues zur Essential Invest und Herrn Glasauer:

Hauptversammlung der Essential Invest vom 31.05.05. (Ohne Gewähr, da aus dem Gedächnis wiedergegeben.) Die Essential Invest hat in Zukunft vor, "strategische" Beteiligungen zu halten, was immer es auch zu bedeuten mag.

Die den Glassauer KG´s gegen Genusscheine abgekaufte Beteiligugnen wurden inzwischen zum großen Teil an die Jupiter AG (ehemalige Glasauer Wagniskapital) gegen Bargeld verkauft, der Erlös wurde sofort zum größten Teil in die Jupiter AG investiert, d. h. die Aktien der Jupiter AG gekauft. Die Ausgabe von Wandelanleihen wurde beschlossen. Später sollen die Wandelanleiheninhaber gezwungen werden, die Wandelanleihen in Aktien umzutauschen.


Amtsgericht Schwäbisch Hall : Neugründungen : HRB 1744 - 23.03.05 : Tiger Forst GmbH & Co. KGaA, Am Spitalbach 20, 74523 Schwäbisch Hall. Gegenstand (verkürzt wiedergegeben) : Aufforstung von Regenwald, Erzeugung von sogenannten CO2-Zertifikaten. Persönlich haftende Gesellschafterin : Firma Tiger Management Gmbh, HRB 1741 ( 15.03.05), Am Spitalbach 20, 74523 Schwäbisch Hall. Geschäftsführer : Gerald Glasauer. geb. 27.04.1969.


Gruß, ts.
Neues zur Essential Invest und Herrn Glasauer:

Hauptversammlung der Essential Invest vom 31.05.05. (Ohne Gewähr, da aus dem Gedächnis wiedergegeben.) Die Essential Invest hat in Zukunft vor, "strategische" Beteiligungen zu halten, was immer es auch zu bedeuten mag.

Die den Glassauer KG´s gegen Genusscheine abgekaufte Beteiligugnen wurden inzwischen zum großen Teil an die Jupiter AG (ehemalige Glasauer Wagniskapital) gegen Bargeld verkauft, der Erlös wurde sofort zum größten Teil in die Jupiter AG investiert, d. h. die Aktien der Jupiter AG gekauft. Die Ausgabe von Wandelanleihen wurde beschlossen. Später sollen die Wandelanleiheninhaber gezwungen werden, die Wandelanleihen in Aktien umzutauschen.


Amtsgericht Schwäbisch Hall : Neugründungen : HRB 1744 - 23.03.05 : Tiger Forst GmbH & Co. KGaA, Am Spitalbach 20, 74523 Schwäbisch Hall. Gegenstand (verkürzt wiedergegeben) : Aufforstung von Regenwald, Erzeugung von sogenannten CO2-Zertifikaten. Persönlich haftende Gesellschafterin : Firma Tiger Management Gmbh, HRB 1741 ( 15.03.05), Am Spitalbach 20, 74523 Schwäbisch Hall. Geschäftsführer : Gerald Glasauer. geb. 27.04.1969.


Gruß, ts.
[posting]16.380.513 von dr.wssk am 15.04.05 08:52:59[/posting]Doktor heute kannst Du Dich freuen::laugh::laugh::laugh::laugh::laugh:

Der Essential-Invest-Genussschein (WKN 328718 Börse Frankfurt) ist heute regelrecht explodiert: + 84 %

Bei einem NAV zum 30.05.2005 = 1,26 Euro aber mit 28,5 cent immer noch sehr billig.

Wenn nur das Umfeld der handelnden Personen nicht wäre.

Zadek


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um eine ältere Diskussion, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier eine neue Diskussion.