DAX+0,86 % EUR/USD-0,75 % Gold-0,07 % Öl (Brent)0,00 %

Diskussion zum Thema Silber - 500 Beiträge pro Seite (Seite 247)



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Antwort auf Beitrag Nr.: 56.435.553 von wallstreetmarc am 13.12.17 00:00:25der eigentliche witz ist ja, dass der anstieg von palladium und der eibruch bei platin fundamental 0 begründbar sind...
von daher einfache börsenregel: nehm das was keiner will und warte lange genug.
mehr ist börse nicht.

idioten kaufen jetzt palladium. die anderen platin, gold und silber.
gerade palladium hängt extrem am benziner.
platin spielt bei brennstoffzellen wenigstens noch eine rolle.

ob diesel (platin) oder benziner... beides geht auf lange sicht in den eimer.
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.435.625 von Boersiback am 13.12.17 01:01:24aus meiner sicht sind wir in der zyklik bei 2000-2001
auch damals war palladium an der spitze und die anderen zogen nach
(grund damals sowjetunion-zusammenbruch... aber nicht wirklich... der wahre grund war auch da die zyklik)
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
@mod: So sehr ich - und sicher viele hier in der w/o - den User "boersiback" in der Vergangenheit tolerierten und soagr schätzten - aber seit einigen Wochen sind mehrere Fakten offensichtlich:

* Der User leidet unter krankhaftem Mitteilungsbedarf und "spammt" mehrere threads mit völlig
sinnlosen, emotionalen, immer wirrerern und widersprüchlicheren "Beiträgen" zu;
* Der User leidet offensichtlich unter einer komplexen Edelmetall-Paranoia, die aus psychologischer
Sicht zwischen Wendehals und Schizophrenie anzusiedeln ist ... ;--)))

Ich bin hier seit Jahrzehnten aktiver User - und ich bin es mittlerweile leid, meine threads - aufgrund immer mehr IGNORIERTER User - ad absurdum geführt zu sehen .... wenn man nur noch gesperrte, leere NULL-Beiträge auf einer Seite hat, weil man sich nur noch von Bashern, Pushern, Voll-Laien und sonstigen Gestörten umgeben weiß, wird das w/O-Konzept ad absurdum geführt. Warum gibt es hier eigentlich keine Aufnahme-Kriterien? Gebühren? Warum werden Mehrfach-ID's so wenig verfolgt?

Wobei die Software dieser Website ohnegin schon längst revidiert gehört: Ständiges Neu-Einloggen, Funktionsstörungen, Aussetzer und leider deutlich zu nachsichtige mods ....
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.435.649 von MONSIEURCB am 13.12.17 01:20:19Jetzt übertreib doch mal nich so arg 😉... mich persönlich nerven nur die verschiedenen Harpers/Gutser und wie sie alle heißen, weil der Typ dahinter bewusst provoziert... aber ansonsten ist doch halb so schlimm... ✌️
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.435.649 von MONSIEURCB am 13.12.17 01:20:19Leider noch nicht angemeldet gewesen.

Bei mir stehen sie auch auf ignore

Das Nonplusultra sind sie jedenfalls nicht.:laugh::laugh:

Entsprechend Grummes sollte der ganze Spuk bald vorbei sein.
http://www.goldseiten.de/artikel/357479--Silber~-Kurz-vor-ei…
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.435.399 von Keilfleckbarbe am 12.12.17 22:42:24
Zitat von Keilfleckbarbe: Aber reicht das für eine Trendwende ? Immer nur die kurzen Strohfeuer und dann wieder Abverkauf, wird auch langsam blöd. Ist immer viel Arbeit und Stress. Können wir es nicht einfach mal ganz entspannt haben, dass Edelmetalle auf Jahre nur steigen ? So wie Dow, Dax und Bitcoins ? Man wenig machen muss und fett verdient ? Tja, das wünsche ich uns allen, noch eine richtig fette Hausse und dann am HIGH raus mit einem Depot, was sich vervielfacht hat - ganz ohne Streß :cool:


Bei der aktuellen megamiesen Stimmung bei den EM, dem kommenden Jahreswechsel mit immer wieder beginnenden WM- Rallys in Dez/Jan/Feb und den immer besser werdenden COT Daten (vor allem bei Silber) sind in den Minen jederzeit locker 100% und mehr innerhalb von eins, zwei Monaten drin... doch bevor sowas passiert, muss sich einfach alles brutal Scheiße anfühlen... alle werden sie Bären, sogar neuerdings der Goldpapst Saiger 😂... Sollen sie nur... ABER diesen potentiellen 100%Gewinn (und mehr) macht dann nur der, der jetzt nicht zum Bären wird, sondern wie ich Bulle bleibt ☝️... meine Sicht der Dinge, welche sich auch nicht ändert, solange bei Gold die 1180/1200 halten... das wiederhole ich gebetsmühlenartig, nicht weil es meine Meinung ist, sondern weil es so im Chart steht...
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.435.875 von Maximum100 am 13.12.17 07:45:13Die Hausse in den Ems startet vermutlich erst so Richtig Ende dieses, Anfang 2019, nächstes Jahr wohl seitwärts zwischen 1200-1300, oder negativ 1000-1200analog Silber 14-17...inverse Zinsstrukturkurve bietet neuerdings auch keine Unterstützung mehr, andere äußere Faktoren nur kurzfistig wenn überhaupt.....ich vermute also nächstes Jahr wird auch wieder in verlorenes Jahr im Sicherheitshafen....Wenn man Geld verdienen kann, dann nur duch konsequentes Trading, allen viel Glück
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.436.601 von Pali1 am 13.12.17 09:31:52
Zitat von Pali1: Die Hausse in den Ems startet vermutlich erst so Richtig Ende dieses, Anfang 2019, nächstes Jahr wohl seitwärts zwischen 1200-1300, oder negativ 1000-1200analog Silber 14-17...inverse Zinsstrukturkurve bietet neuerdings auch keine Unterstützung mehr, andere äußere Faktoren nur kurzfistig wenn überhaupt.....ich vermute also nächstes Jahr wird auch wieder in verlorenes Jahr im Sicherheitshafen....Wenn man Geld verdienen kann, dann nur duch konsequentes Trading, allen viel Glück


Korigiere" Die Hausse in den Ems startet vermutlich erst so Richtig Ende 2018..."
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.435.627 von Boersiback am 13.12.17 01:02:31
silver versus palladium-squeeze
Zitat von Boersiback: aus meiner sicht sind wir in der zyklik bei 2000-2001
auch damals war palladium an der spitze und die anderen zogen nach
(grund damals sowjetunion-zusammenbruch... aber nicht wirklich... der wahre grund war auch da die zyklik)


das mit der palladium-squeeze
habe ich irgendwo auf meiner Festplatte gespeichert
und das die Lieferungen aus der Sowjetunion dabei eine Rolle spielt
habe ich noch im Gedächtnis

bei Palladium gab aber nur zwei grosse Produzenten
ich glaube die Russen und Südafrika

bei Silber hat man aber viele Lieferländer
China, Mexiko, USA, Kanada
Australien, Afrika da wird Kupfer gefördert und Silber bekommt man als byproduct

dennoch ist die bit-coin-Spekulationsblase
und die palladium-squeeze sehr interessant
da ja auch die Future-Märkte
mit den short-position eine gewisse Rolle spielen

bin halt nur ein Hobbyleser und kein Profi im Futuremarkt
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.433.905 von Boersiback am 12.12.17 19:03:24
Ölpreis - US-Dollar - Silberpreis
der Ölpreis ist sehr wichtig
und die Entwicklung vom US-Dollar

und immer auch den US-Bondmarkt beobachten

ich bin der Meinung dass der Ölpreis noch auf 70 Dollar steigt
und die US-Dollar nochmal so 20% an Wert verliert
das wäre dann ein positives Signal für die Silberinvestoren

aber erst muss mal der bit-coin zusammenbrechen
damit die Leute wieder nachdenken wo ein intrinsic-value
drin ist.
-----------------
Zitat von Boersiback: Der Artikel ist der reine Wahnsinn :eek::eek::eek: ... genau meine denke
endlich endlich endlich :kiss:

https://www.marketslant.com/article/silver-demand-debate-spa…

"I now believe that PRICE IMPACTS DEMAND, not the other way around."

der absolute volltreffer !!!!!!!!!!
je höher der preis steigt dest höher die nachfrage
siehe auch deutsche immos derzeit

es trifft auf alles zu. selbst auf verbrauchsrohstoffe.
sollte kupfer bei 10.000 USD/t notieren werden wir eine viel viel höhere nachfrage haben aufgrund des anstiegs
Bitcoins sind nicht mit Edelmetallen vergleichbar. Bitcoins ist eine Spekulation mit NICHTS.
Bitcoins werden in die Geschichtsbücher über Blasen eingehen, weil das erste Mal in der Menschheitsgeschichte mit NICHTS spekuliert wird. Wir haben oft Spekulationsblasen erlebt, in denen Unternehmensanteile, Immobilien, Gold oder andere Rohstoffe viel zu teuer, also weit über ihrem inneren Wert, gehandelt wurden. Wir haben Blasen mit Anleihen, Kunst oder sogar mit Tulpenzwiebeln erlebt. Aber dies ist die erste Spekulation mit NICHTS. Bitcoins sind weder Anteile an Unternehmen (wie Aktien) noch verzinsliche Schuldverschreibungen (wie Anleihen), man kann weder in ihnen wohnen oder arbeiten (wie in Immobilien) noch kann man sie (wie Rohstoffe) für die Produktion von irgendetwas verwenden.

Und: Sie sind eben auch keine Zahlungsmittel, wie manchmal behauptet wird. Der Begriff „Kryptowährung“ ist daher falsch. Es ist absurd, Bitcoins mit dem Dollar oder dem Euro zu vergleichen. Denn es gibt kaum jemanden, der in Bitcoins investiert, um diese als Zahlungsmittel zu verwenden. Und das ist mein Haupteinwand gegen dieses „Investment“, das die größte Ähnlichkeit mit der Tulpenzwiebel-Manie in den 1630er Jahren in Holland hat: Bitcoins werden heute praktisch ausschließlich aus spekulativen Gründen gekauft. Der einzige und alleinige „Wert“ der Bitcoins liegt darin, dass sie ein Vehikel für Spekulationen sind.

http://www.theeuropean.de/rainer-zitelmann/13250-bitcoins.


Gruß
Zeo :look:
8 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.437.231 von zeoxfan am 13.12.17 10:51:42Ich habe dem nichts hinzuzufügen, nur:

Könnten die nicht mit meinen abgeschnippelten Fingernägel, mit meinen grauen Haaren oder dergleichen spekuliene?

Die sind genetisch einmalig, begrenzt vorhanden und jeder kann sich das im Gegensatz zu dem Kryptoschrott ins Portemonnaie legen. Ich würde sogar gerne garantieren, dass ich alle Erlöse in Edelmetallen anlege. Damit hätte ich auch etwas für die verarmten Silberkäfer im Board getan. Silverger könnte sich mal wieder eine neue Hose leisten, unser lieber Silberonkel lordknut könnte auf Brautschau in die feinsten Kafeehäuser gehen...und ich könnte mich endlich mal baden, oder meine Socken statt alle 14 Tage dann wöchentlich wechseln...
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.437.231 von zeoxfan am 13.12.17 10:51:42absolut korrekt...
aber im TV spricht jeder nur über die währung und stellt vergleiche an zu USD und Euro.

trotzdem kann man sagen, dass gold auch eine spekulation ins nichts ist. es ist halt hübsch und hat tradition. ok als schmuck muss man gelten lassen.
andererseits wenn man so denkt kann man auch jeden da vinci oder picasso als wertlos bezeichnen. einziger wert ist farbe & papier. paar cents vielleicht, egal welches bild.
es sind die menschen die sowas einen wert zukommen lassen. bitcoin ist tatsächlich nix, aber wenn die leute ihn hoch bewerten.... kann man nur zweifeln wie nachhaltig das ist. aber wer kann das jetzt schon sagen ???
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.437.231 von zeoxfan am 13.12.17 10:51:42Das mit den neuen Markt damals kommt man ja noch ein wenig verstehen aber nur ein wenig...da wurde ja in Unternehmen investiert wovon man sicher erhofft hat, dass die sich entwickeln unw.
Aber was steckt hinter Bitcoin ? NICHTS ....kein Unternehmen keine Volkswirtschafft einfach nichts ....
reine Spekulation das es einen Deppen gibt der mehr bezahlt .... Ich denke hier wird auch viel kriminelles Geld darüber abgewickelt aber Hauptsache der 500 Euro Schein wird nächstes Jahr abgeschafft .... :rolleyes:
3 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.437.825 von goldfinger69 am 13.12.17 12:32:31Das ist ein Pyramidensystem. Die letzten beißen die Hunde!
Wenn ihr auf mich gehört hättet, gäbe es auch den Litecoin Bull Run wie bei mir.
5 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Capital Economics: Korrelation zwischen Gold und der Zinskurve bricht zusammen

http://www.goldseiten.de/artikel/357659--Capital-Economics~-…
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.437.231 von zeoxfan am 13.12.17 10:51:42Bitcoins ist eine Spekulation.

eigentlich müsste sowas den Silberbugs doch gefallen: Anonym, nicht von Zentralbanken steuerbar; also "Freiheit". Der Euro, Rubel oder Dollar ist doch im Grunde dann auch "nichts"! Nur wird er eben von "den da oben kontrolliert", wird inflationiert oder deflationiert, höher verzinst oder weniger verzinst. Oder er bricht zusammen!

Wenn man es positiv sieht, ist der Bitcoin die erste bekanntere freiheitliche internationale Währung der Erde, die sich jeder anonym kaufen kann; ohne drohende Versteuerung (Silber) oder sonstige Zwangsmaßnahmen wie Edelmetall-Verbote, die es ja schon oft gab! Von demher kann Gold etc. nie unbeschwerte Freiheit sein, wenn beim Goldbesitz schon die Todesstrafe gedroht hat und auch vollstreckt wurde früher..
Mit dem Bicoin kann man übrigens in immer mehr Läden real kaufen. 2011 konnte man damit schon in einer Kneipe bei mir hier in der Stadt bezahlen.

Man wird hier nicht mehr schlau aus den Silberbugs. 2012 hab ich hier von denen nur Positives zu Bitcoin hier gelesen, da er "gegen das System" ist.
Mal meinen sie, die Edelmetalle werden nach unten manipuliert, obwohl einigen in den letzten Monaten über 100% Plus gemacht haben, und nun wird auch noch gegen eine eher "freiheitlich" Währung gewettert, die natürlich nicht "nichts" ist, sondern eine immer mehr aktzeptierte Währung, die nicht vermehrt wird und die digitaler und verschlüsselter Natur ist. So wie Silber atomarer Natur ist.

Ich denke ja auch das der Bitcoin eine Blase ist bei über 10.000 Dollar; mein Bitcoin-Kursziel in 2014 (Bitcoins zu ca. 350 Dollar gekauft wie jeder im Bitcoin Thread von damals nachlesen kann..) war 3.000 Dollar..

Aber wer heute gegen den Bitcoin herzieht, der zieht her,
weil er wohl keine Bitcoins hat! :laugh:
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.439.021 von Keilfleckbarbe am 13.12.17 15:15:37ähnlich denke ich da auch...
ich erwarte aufgrund steueränderungen und psychologie dazu ein recht sstarkes jahr 2018 was die wirtschaft angeht. die aktienindizes könnten aber schon 2019 spielen und gold auch.

1200 ist ja nicht "bärisch" im grunde seitwärts. ob gold in seiner range grad bei 1150 oder 1350 steht ist eher uninterssant. der nächste größere ausbruch müsste nach oben gehen...
ich mag solche artikel mit "korrelation bricht zusammen"... immer wenn der markt erklärungen sucht meint er die ewigen korrelationen und bewertungsmethoden würden sich ändern... sobald er anfängt das anzunehmen gehts in die andere richtung ;)

2018 wäre das letzte mögliche schwache goldjahr... könnte sein...
Ausnahmsweise auch von mir mal ein Beitrag zum Thema Krypowährungen - auch wenn es in diesem Thread weißgott NICHTS zu suchen hat ....

Von einigen Adepten wird ja immer wieder behauptet: "Wenn der BitCoin crasht, wird viel Geld in den EM-Sektor fließen." LOL .. w e l c h e s Geld, bitte? Wenn die Bitcoin-Blase platzt, ist das in sie "werthaltig investierte" Fiatgeld f u t s c h - alos kann es auch keiner für EM's ausgeben. Und WENN der Krypto-Crash kommt, kommt er blitzartig, weil der Notausgang nur in Zeitlupe funktioniert.

Aber Gier frisst Hirn - war schon immer so.
17 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.439.461 von MONSIEURCB am 13.12.17 15:53:00da sehe ich auch keinen zusammenhang...
ich glaube auch nicht dass gold höher stehen würde ohne bitcoin.
bitcoin ist für mich wie apple oder nvidia ein nasdaq-tech-wert

wobei es wohl schon einige initiatoren gibt mit nem goldgedanken.
das wären dann aber eher die reichen wo früh auf den coin setzten.
von daher wär´s dann möhlich dass sie mit ihren vermögen in
den EM-sektor wechseln.

die wo jetzt kaufen, kaufen aus dem gleichen grund wie man damals den
nemax gekauft hat... schnelles geld. millionär werden auf die leichteste art und weise.
sind ja viele asiaten und afrikaner. denen fehlt die erfahrung mit solchen blasen.
16 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.438.281 von silverfreaky am 13.12.17 13:37:27Hallo Silverfreaky.
Das war ein erstklassiger Call von dir.
Aber wie man hier im Forum sieht, sind 10-Bagger Calls nicht gefragt...man versteift sich lieber
in sein eigenes Asset, wo man investiert ist...und sucht Gründe, warum man nicht in ein explodierendes
Konkurrenz-Asset streut.
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.439.529 von Boersiback am 13.12.17 15:58:53bitcoin ist für mich wie apple oder nvidia ein nasdaq-tech-wert

von der Marktkap. auf jeden Fall.

Nur ist der Bitcoin ja nie und nimmer "nichts". Das ist schon lustig, wenn ein alter verstaubter Silberbug wie xeo so etwas zitiert..
Die Digitalwelt ist natürlich real. Die Gegenwart und die Zukunft wird noch viel digitaler sein.
Und der Dollar ist fast so digital wie der Bitcoin. Ausser dass es auch ein paar Papierchen mit Aufdruck dazu gibt.

"Nichts" sind verschwundene 35 Dollar reale Kaufkraft beim physischen Silber, die sich seit 2011 in Luft aufgelöst haben für den Silberinvestor, weil dort die Megablase geplatz ist!

Vom "Nichts" des Bitcoin hätte ich gerne mehr im Wallet.

Es ist schon ein erheblicher Unterschied als Investor, ob man erkennt, ob die Blase schon geplatzt ist oder nicht. Bei Silber konnte man in 2012 fast sicher sein. Beim Bitcoin bin ich es mir noch nicht. Aber die Bitcoin Blase wird auch platzen; das steht für mich fest
15 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.438.281 von silverfreaky am 13.12.17 13:37:27http://charleshughsmith.blogspot.de/2017/12/could-central-ba…

Lest mal aufmerksam diesen Artikel durch...und lacht nicht gleich!

Verkaufen Zentralbanken ihr Gold...und decken ihr Fiat mit Bitcoin/Cryptos?



Hört sich verrückt an. Wenn man sich alles genauestens durchliest...so besteht m.M. nach diese Möglichkeit.

Warum hat neben Australien, auch Japan den Bitcoin als Offizielles Zahlungsmittel zugelassen?
Japan besitzt so gut wie kein Gold. Deren Yen ist mit 0,nix gedeckt. USA, D, Italien, Frankreich
haben wenigstens noch etwas Gold.

Bulgarien besitzt übrigens ca. 260 000 Bitcoins!
Damit könnte Bulgarien momentan ca. 18% ihrer Staatsschulden auf einen Schlag abbezahlen.
Warum haben die Bulgaren diese Bitcoins noch nicht verkauft?
3 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.439.715 von rumpelofen am 13.12.17 16:15:09Die Bulgaren besitzen 217 000 Bitcoins...sorry:

http://www.zerohedge.com/news/2017-12-08/bulgaria-government…
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.439.715 von rumpelofen am 13.12.17 16:15:09klingt echt verrückt...
warum nicht mit litecoin oder ripple usw ?
das ist halt mein problem mit dem virtuellen kram. er läßt sich beliebig vermehren
die "geldmenge" ist die summe aller kryptos.
was ist bitcoin in 10 jahren ? da gibts coins deren namen wir noch gar nicht kennen.
da sehe ich das hauptproblem.

ansonsten, richtig:
Gold wird evtl. komplett überflüssig werden.
ich kann mir vorstellen, dass gold in 30 jahren vielleicht nur noch 50 USD/unze wert ist.
der wertverfall und sich auflösende korrelationen hat ja längst begonnen.
nur meistens ist es dann doch so, daß vor dem untergang nochmals eine glanzzeit kommt die bei gold und silber sowieso kaum mehr einer erwartet.
hier gehts auch nur noch um antizyklik.
gerade mit silber hat/hätte man jahrzehnt für jahrzehnt viel viel geld verloren leider.
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.439.683 von wallstreetmarc am 13.12.17 16:11:45das problem ist halt der beliebig vermehrbaren währungen.
auch litecoin ist für mich bitcoin..
jede kryptowärhung ist für mich bitcoin. irgendwann gitbs millionen davon.
von wegen deflationär....

klar die digiwelt wird immmer größer. trotzdem hat sie ihre einschränkungen.
die finanzwelt funktioniert nunmal auf die gleiche art wie immer.
coins sind ein asset wie gold und keine währungen.

wenn coins das digitale gold sein sollen... fürchtet keiner den fortwährenden
wertverfall wie beim echten gold ?
das wort "gold" sollte eigentlich jeden in angst und schrecken versetzen.
gold funktioniert in der globalisierung nicht, wegen der vermögensumverteilung
und der neu entstehenden sklavenjobs.
geldmengen und schulden fast nach belieben möglich weil man die umlaufgewschwindigkeit lahmlegt und immopreise und aktien nicht zur inflation gehören (was völlig verrückt ist).

von daher glaube ich sogar dass unter den jetzigen bedingungen die aktienhausse noch ganze dekaden anhalten kann !!! dow jones 200.000 in 10 jahren, durchaus denkbar.
14 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Falls es zwischendurch erlaubt ist: Hedgeshort in Silber glattgestellt vor der Fed-Sitzung. Heute könnte es mal wieder spikes in beide Richtungen geben.... :look:
3 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.439.797 von Boersiback am 13.12.17 16:20:42ich kann mir vorstellen, dass gold in 30 jahren vielleicht nur noch 50 USD/unze wert ist.

Kann ich mir nicht vorstellen. Ich kann mir aber vorstellen dass der USD in 30 Jahren als "Verrechnungseinheit" nicht mehr existent ist.... :look:;)
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.439.849 von Boersiback am 13.12.17 16:24:45Boersi, eine Währung ist eine Währung, weil die Marktteilnehmer daran glauben...und ihr
einen Wert zusprechen.

Wenn du einen "Boersiback-Coin" herausbringst, dann glauben hoch wahrscheinlich recht wenige
Marktteilnehmer an diesen Coin.

Also wird der Böersiback-Coin auch wertlos bleiben.

Bitcoin etabliert sich weltweit immer mehr.
Wie schon einmal geschrieben...in Japan kann man bereits in 260k Läden damit bezahlen.
APMEX akzeptiert BTC...man kann Gold/Silber damit online kaufen.

Schau mal in die Afrikanischen Länder.
Da gibt es genügend Fiat-Währungen...welche im Jahr über 10% abwerten.
Würdest du dort deine Kwanza, Nakfa, Dalasi, Kwacha, Ouquia nicht auch umtauschen...in etwas
womit du bezahlen kannst...und das an Wert (gegenüber Gold/Silber/$) sogar steigt?
8 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
wenn die bit-coin-bubble platzt
dann gibt's genügend Pressemeldungen
über Personen die sagen diese Person hat 30% von ihrem Vermögen verloren

von der Psychologie
löst das einen Denkprozess bei der Geldanalge aus
mein Arbeitskollege hat soviel Geld mit bit-coin verloren
was muss ich machen damit ich nicht soviel Geld verliere

man wird vorsichtig
legt sein Geld erstmal in Festgeld an trotz niedriger Zinsen
überlegt welche Geldanlage sicher ist
-----------------------
Gegendarstellung:
Während der housing-crisis in den USA im Jahr 2007 bis 2008
haben einige Leute
auch in Deutschland Geld verloren
eben durch diese US-Zertifikate auf die US-housing-debt

dennoch habe ich nach 2009
keine Änderung beim Anlageverhalten verspürt
ein Arbeitskollege von mir nicht verheiratet keine Kinder
kündigte seine Anlagen die gute Zinsen und Divideneneinnahmen brachten
aus einem anderen Grund
es war die Kirchensteuer
er ist fest mit der katholischen Kirche verbunden
wollte aber sein Geld spenden wie er es will

Er kündigte wegen Kirchensteuernachzahlung
seine Geldanlage
und legte sein ganzes Geld in Lebensversicherungen an
da er dann erst im Rentenalter die Steuer zahlen muss

das Anlageverhalten von manchen Zeitgenossen ist sehr sonderbar
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.439.849 von Boersiback am 13.12.17 16:24:45das problem ist halt der beliebig vermehrbaren währungen.
auch litecoin ist für mich bitcoin..
jede kryptowärhung ist für mich bitcoin. irgendwann gitbs millionen davon.
von wegen deflationär....


die Platzhirsche sind eben nicht beliebig vermehrbar. Theoretisch schon. Praktisch eben nicht.
So wie eben eine Facebook oder Amazon relativ einfach zu kopieren wären; am Ende gibt es eben doch nur Platz für 3-4 große Player. Ich kann mir nicht vorstellen, dass der Bitcoin in 5 Jahren nicht mehr unter den 3 Top Kryptowährungen ist
4 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.440.163 von rumpelofen am 13.12.17 16:51:48ja, aber das stimmt so halt nicht

Litecoin hat 6.000% hingelegt. dagegen ist bitcoin ne lahme ente.
Ethererum und Iota steigen auch steiler.
Ripple holt mächtig auf so langsam

Bitcoin verliert prozentual marktanteile... es scheint eben das gegenteil der fall zu sein.

was aber sein kann ist dass die "digiwährungen" in summe gold völlig obsolet machen.
also langfristig denke ich schon dass gold auch deswegen mehr und mehr an wert verliert.
seit über 30 jahren verliert man mit gold permanent an kaufkraft !!!
ausser man lebt in venezuela oder so ;)

ob die digiwährungen als goldablöser nicht auch so versagen werden wie das vorbild gold ?
7 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.440.355 von wallstreetmarc am 13.12.17 17:12:02hallo ??
es sind nur algos, keine unternehmen... software veraltet nunmal.
bitcoin ist nur ein texteingabefeld, mehr nicht.

ich denke schon dass bitcoin gegenüber der tangle-technoloie von iota überhaupt keine chance haben wird. iota wird noch aber hunderttausende prozent steigen wenn nix noch besseres kommt. bitcoin ist nur noch für hausfrauen und goldbugs....
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.440.355 von wallstreetmarc am 13.12.17 17:12:02doch nur Platz für 3-4 große Player

in einer Branche / Kryptowährung.


Beim Silber gefällt mir langsam, dass das große positive und unüberhörbar laute Geschrei aus ca. 2010-2015 langsam vorüber geht und dass Silber mit ca. 15 Dollar historisch eher fair bewertet ist.

Leider ist die Silberblase erst vor ca. 6 Jahren geplatzt; sodass von der Spekulationsfront eher nichts zu erwarten ist, was für steigende Silberpreise sprechen würde.
Aber wer weiss.
Gold und Silber ist so bekannt, dass hier auch irgendwann in ein paar Jahren die Party wieder anlaufen könnte.
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.440.427 von Boersiback am 13.12.17 17:18:36bitcoin ist nur noch für hausfrauen und goldbugs

Goldbugs? Echte Goldbugs eher nicht.

Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass eine Hausfrau gerade in New York den Bitcoin Future kauft..
die FED wird heute die interest-rate
anheben

USD-CHF
USD-JPY

US-Dollar-Index
zeigen auf einen sinkenden US-Dollar

das ist positiv für den Silberpreis
------------------------
auf 6 Monate gesehen sollte der Ölpreis auch weiter steigen
was dann auch einen steigenden Silberpreis auslöst

mir persönlich wäre bit-coin zu heiss
natürlich kann man mal 5000.- Euro auf sowas setzen
wenn man verliert eben 5 mal keinen Urlaub machen

Studenten sind da ganz happy wenn man aus 5000.- Euro
auf dem Papier dann 20.000 Euro macht
allerdings hat man erst den Gegenwert
wenn man die 20.000 Euro vom Konto bar abhebt
und sich dafür z.B. ein Auto kauft
------------------
ich kann da eine schöne Story von 1987 erzählen
erst 90.000 DM auf dem Papier gehabt
mit dem Traum einen Porsche zu kaufen
und im Crash Zwangsliquidierung durch die Bank
und plötzlich 40.000 DM Schulden
ein Fall aus der Realität
could have been worst, could have been my money
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.440.527 von wallstreetmarc am 13.12.17 17:27:54die minen hast du ja verpennt 2016 oder ?
war ein netter depotverdoppler, auch nur weil ich nur zu etwa 50% in EM-minen war.
wäre mehr dringewesen.

gold interessiert mich weniger. keine vola. minen sind interessant. derzeit auch wieder
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.440.401 von Boersiback am 13.12.17 17:16:38seit über 30 jahren verliert man mit gold permanent an kaufkraft !!!

Kannste das mal optisch darlegen? 30 Jahre ist vielleicht auch ein blöd gewählter Zeitraum. Seit 1970 ist Gold immerhin von 35 auf rund 1250 (amerikanische) "Kaufkrafteinheiten" gestiegen...:look::yawn:
6 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.441.019 von macvin am 13.12.17 18:23:49mit kaufkraft meine ich immobilien oder luxus aller art wie auch gehobenes segment bei anzügen.
ich denke das ist jedem offensichtlich, daß gold nur inflation bei dosenbier und knäckebrot ausgleicht.
5 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.441.045 von Boersiback am 13.12.17 18:28:361970 und 1980 hab ich weder Dosenbier getrunken noch Knäckebrot konsumiert.

Aber ich hab bei den ersten Italienern, die es in der BRD gab, ne Pizza bestellt. Kostete damals so 4-5 DM. Heute meinetwegen so 10 €. Also krieg ich doch jetzt erheblich mehr Pizza für mein Gold als damals....:D Das ist echter Kaufkrafterhalt/-zuwachs.
4 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.441.155 von macvin am 13.12.17 18:44:31sag ich ja. bei nahrungsmitteln halt.
zeugs was sich jeder leisten kann.
aber nicht bei kunst oder immos !!!
da stinkt gold mächtig ab.

und ehrlich gesagt aus angst wegen preisstabilität bei
pizza und dosenbier brauch ich kein gold.
das zeugs kriegst doch nachgeschmissen.
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.441.259 von Boersiback am 13.12.17 18:58:04Kunst ist immateriell, eben von der Wertschätzung des Betrachters abhängig. Wer Knast hat gibt auch einen Picasso für ne fette Sau. :yawn:

Immo hab ich vor 30 Jahren gekauft. Alles bezahlt und das Teil ist preislich gelaufen. Auch kein Thema mehr für mich.

Beim Gold, da schaun wer mal. Solange Chinesen, Russen und andere asiatische Völker aquirieren ist alles gut....
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.441.509 von macvin am 13.12.17 19:28:55machen die aber mehr zum handeln als zum bunkern...
wenn die eigene kryptos machen wars das für gold bei denen
FIRST MAJESTIC SILVER CORP. +7,40 % :)
FORTUNA SILVER MINES +5,85 % :)
ENDEAVOUR SILVER +6,45 % :)
SILVERCORP METALS INC. +7,87 % :)
. . . . .
. . . . .
BITCOIN -7,45 % :eek:

:p :p :p
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
In 10 Minuten wird es volatil... der Dollar bricht jetzt schon leicht ein, GDXJ schon fast zweieinhalb Prozent im Plus... Dollar/Yen muss deutlich unter die 113 gedrückt werden und der Euro zum Dollar deutlich über 118 - dann würde die Jahreswechsel-EM Rally beginnen....
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.441.711 von Alpha_User am 13.12.17 19:51:16
Zitat von Alpha_User: FIRST MAJESTIC SILVER CORP. +7,40 % :)
FORTUNA SILVER MINES +5,85 % :)
ENDEAVOUR SILVER +6,45 % :)
SILVERCORP METALS INC. +7,87 % :)
. . . . .
. . . . .
BITCOIN -7,45 % :eek:

:p :p :p


Teranga Gold fast schon 11 Prozent im Plus... es wird ordentlich Minen gekauft, bricht der Dollar heut noch weg liegt der Markt richtig 😎
Überlege inzwischen auch, AU aus 2008 teilweise abzuunzen. Durch die künstliche Intelligenz werden zwei Sachwerte auf jeden Fall massiv verlieren, und dabei sind noch nicht einmal Bevölkerungsimplosion etc eingerechnet: Immobilien vor allem Gewerbe-, und Kunst, vor allem Bilder.
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.441.727 von Maximum100 am 13.12.17 19:52:15
Zitat von Maximum100: In 10 Minuten wird es volatil... der Dollar bricht jetzt schon leicht ein, GDXJ schon fast zweieinhalb Prozent im Plus... Dollar/Yen muss deutlich unter die 113 gedrückt werden und der Euro zum Dollar deutlich über 118 - dann würde die Jahreswechsel-EM Rally beginnen....


Es scheint so zu kommen 🤘Jetzt heute Abend noch im deutlichen Plus schließen und es sieht gut aus...
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.439.973 von macvin am 13.12.17 16:36:31
Zitat von macvin: Falls es zwischendurch erlaubt ist: Hedgeshort in Silber glattgestellt vor der Fed-Sitzung. Heute könnte es mal wieder spikes in beide Richtungen geben.... :look:

Das war offensichtlich keine besonders dumme Idee... :D
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.441.933 von macvin am 13.12.17 20:19:19Ja, ich liebe es wenn ein Plan funktioniert 😬 - war zwar zuvor nicht Short, bin aber am Freitag ganz aggressiv in die Minen rein und die laufen heute wieder mal so richtig...
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.441.955 von Maximum100 am 13.12.17 20:21:42ja schon witzig wie es immer das gleiche ist. :laugh:
ich denke da auch ehrlich gesagt gar nicht mehr dass es anders kommen könnte.
vor ZE im dez deep down. direkt 10 sekunden nach verkündung stark up

ich frag mich echt wie leute die aktien fernab der börse haben oder auch barrick oder sowas
wollen das handhaben. man muss es halt echt wissen wie es läuft.
Man sieht doch gerade wieder bei Aktenzeichen xy was ein Tresor im Haus anrichten kann.
Die beiden Täter wußten von dem Tresor im Haus obwohl es nur die Familienmitglieder wußten.

Auffallend auch das viele gesuchte Straftäter eben keine deutschen Staatsbürger sind.
Da sollte sich mal die Politik hinterfragen... :rolleyes:

Wie ich schon öfters sagte : Solche Infos können von den Tätern über dunkle Kanäle erworben werden. Sicher wissen die auch wer wann und wo EM gekauft hat. Das ist ebenfalls eine einfache Übung für diese Leute und diese Daten können erkauft werden.

Die beiden überfallenen Frauen mit dem Tresor im Haus wurden übrigens schwer misshandelt und leiden bis heute unter den Folgen.

Wie ich immer sage : Wertsachen gehören nicht ins Haus ! und ein Tresor schon 2 x nicht !

Damit bringt man seine Familie in höchste Gefahr, denn die Übeltäter wissen von euren Tresoren und die fackeln nicht lange wie man wieder deutlich sehen konnte.
Und Einkaufen könnt ihr mit euren Gold und Silbermünzen sowieso nicht. Wozu also Zuhause lagern ? Und wenn überhaupt : Eingekauft wird heute mit Ersatzgeld Bitcoins statt mit Euros.
7 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Wer seinen Tresor nicht bar bezahlt, und dazu zum Baumarkt gleich um die Ecke geht und ihn nicht selber einbaut, dem ist sowieos nicht mehr zu helfen. Anonymität wurde vor 15 Jahren belächelt und zahlt sich inzwischen aus. Mieter werden weniger belästigt als Eigentümer, auch beachten...
Es ist geschafft, BTC die größte Blase aller Zeiten. Gutßer schafft gerade den Absprung nicht, um sich in Silber zu positionieren. Der Tiefpunkt war gestern. Die meisten BTC Profis sind schon raus, nur die Gierigen bleiben drin.
6 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.442.241 von Gutser am 13.12.17 21:00:13Du gibts dem Tresor die Schuld... Auch ne interessante Sichtweise. Mit den dunklen Kanälen geb ich Dir allerdings recht....
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.442.309 von H2OAllergiker am 13.12.17 21:07:08ja er ist der typ der drinbleibt bis zur schwarzen 0 ;)
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.442.241 von Gutser am 13.12.17 21:00:13Mal wieder völliger Käse, EM gehören nur zu Hause gelagert!
Damit man im fall der Fälle eigenständig bleibt. Das ist doch für die meisten Sinn des physikalischen Erwerb...

Und bevor die bösen Ausländer sich bei Heubach oder Degussa einhacken und rausfinden wer ne Tube silberkoalas gekauft hat....eherpassen die auf wann der 911er aus der Garage fährt😂
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.442.309 von H2OAllergiker am 13.12.17 21:07:08
vielleicht noch diesen chart darüber legen.
Schon mal darüber nachgedacht, dass es sich beim BTC um eine weltweite Adaption einer neuen Technologie handelt?
4 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.442.441 von chlh am 13.12.17 21:22:48gabs eigentlich schon lange.
1990 konnte man schon "verteilte system" hören als vorlesung und als anwendung daten verteilt speichern.

naja E-autos gibts auch schon seit 70 jahren und wurden verworfen damals.
die eine seite ist die technologie, die andere die währung.
es hat nichts mit währung zu tun. nur darum gehts
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.442.241 von Gutser am 13.12.17 21:00:13
Zitat von Gutser: Man sieht doch gerade wieder bei Aktenzeichen xy was ein Tresor im Haus anrichten kann.
Die beiden Täter wußten von dem Tresor im Haus obwohl es nur die Familienmitglieder wußten.

Auffallend auch das viele gesuchte Straftäter eben keine deutschen Staatsbürger sind.
Da sollte sich mal die Politik hinterfragen... :rolleyes:

Wie ich schon öfters sagte : Solche Infos können von den Tätern über dunkle Kanäle erworben werden. Sicher wissen die auch wer wann und wo EM gekauft hat. Das ist ebenfalls eine einfache Übung für diese Leute und diese Daten können erkauft werden.

Die beiden überfallenen Frauen mit dem Tresor im Haus wurden übrigens schwer misshandelt und leiden bis heute unter den Folgen.

Wie ich immer sage : Wertsachen gehören nicht ins Haus ! und ein Tresor schon 2 x nicht !

Damit bringt man seine Familie in höchste Gefahr, denn die Übeltäter wissen von euren Tresoren und die fackeln nicht lange wie man wieder deutlich sehen konnte.
Und Einkaufen könnt ihr mit euren Gold und Silbermünzen sowieso nicht. Wozu also Zuhause lagern ? Und wenn überhaupt : Eingekauft wird heute mit Ersatzgeld Bitcoins statt mit Euros.


Und noch ein Fall. Ein alter Mann wurde in seiner Wohnung übel zusammengeschlagen damit er den Tresor öffnet. Inhalt Goldbarren. Die sind jetzt trotz Tresor weg - Totalverlust.

Merkwürdig das er nur wenige Monate das erste mal überfallen wurde nachdem der Tresor erworben wurde und er sein Gold gekauft hatte.
Merkwürdige Zufälle. :D
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.442.441 von chlh am 13.12.17 21:22:48Absolut richtig, so sehe ich das auch!

Die gewaltigste Blase unter den Blasen ist die Monetäre-Fiat-Blase.

Kann man an deinem Chart sehr deutlich sehen, dass die Zentral-Bankster das Fiat extrem vermehrt haben..
FIAT ist die Blase, welcher kaum jemand erkennt.

Und wesshalb führt diese wahnsinnige Vermehrung des Fiat, momentan noch nicht zur Hyperinflation?
Weil dieses Geld noch nicht im Umlauf ist. Sondern geparkt in den Derivaten!!!

Siehe hier...(herunterscrollen)

http://www.visualcapitalist.com/worlds-money-markets-one-vis…

Der Markt wacht jedoch so ganz langsam auf...und desshalb steigt Bitcoin so extrem.

Gold und vor allem Silber, werden folgen.

Der Betrug an der Comex wird nicht auf immer und ewig fortbestehen können.
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.442.671 von Gutser am 13.12.17 21:54:13Also in meinem Tresor sind nur die mit Goldfarbe angemalten Bleibarren. :D
Die Goldbarren liegen ganz tief unten in der Jauchegrube . . . . . :laugh:
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.431.727 von schamiddi am 12.12.17 15:06:16
Zitat von schamiddi:
Zitat von ernestokg: hola,

sollte es Gold zu meinen Lebzeiten ( was ich stark bezweifele ) nochmals schaffen über 1500 Dollar zu gehen, werde ich diesen Beitrag auch noch mit einem Daumen quittieren !

Kann nämlich nicht mal an die Prognose mancher Banken , dass Gold schon 2018 wieder auf 1350 steigt, glauben.



Der Bitcoin ( heute schon wieder 16 % im Plus ) ist einfach viel viel zu sexy ; klar dass sich da immer mehr Leutchen mit ihm vergnügen wollen und nicht mit dem altersschwachen Gold oder dem angelaufenem Silber !

Wobei man sich beim Kauf mittlerweile die Frage stellen müßte ob das Risiko nicht höher als die Chancen sind.
Macht man aber nicht weil Gier so gerne Hirn frißt.
Da mach ich lieber das was ich kann:
Zink und Silberminer nachgeladen.
Mit der Erfolgsquote Bitcoin kann ich dieses jahr selbstverständlich nicht mithalten.:cry:
Mal sehen wie das nächstes jahr ausgeht.:eek:
Bin dieses Jahr mit meiner aber dennoch sehr zufrieden:lick:




!


Bitcoins haben doch mit Silber viel gemeinsam.
Man muss zum richtigen Zeitpunkt einkaufen und wieder verkaufen.
Genau wie bei Silber. Wer bei SIlber das verkaufen in den wenigen Tagen am Top vergisst, muss in der Regel 20 Jahre warten bis er wieder auf die alten Kurse hochkommt.
Wobei natürlich Kryptowährungen enorm steigen ( im Gegensatz zu Silber ) Litecoin als Beispiel haben in den letzten 12 Monaten + 7100 % erreicht, in EURO. :eek: und steuerfrei. :eek:

Aber wieder zurück zum Silber :
Hmmm, ob ein Rentner im gehobenen Alter 20 Jahre Zeit hat um die Silberverluste auszusitzen ?
Ich würde sagen, Silber ist alles andere als eine geeignete Altersvorsorge !
Eher eine Spekulation, wobei dazu müßte Silber erstmal steigen was es eh nicht macht.
Da würde ich schon eher auf Litecoin und Co setzen um Gewinne zu erzielen.
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.322.062 von schamiddi am 30.11.17 11:36:28
Zitat von schamiddi: Zumindest heute geht es aber deutlich in die andere Richtung.
Deine Ente zu Weihnachten ist schwer gefährdet.
Und schau mal PVA in 2017.
Da reden wir auch nicht von 100 %.
Obwohl so etwas für dich natürlich utopisch ist.
Ich behalte mein Silber - bei dir werden wir sehen.
Ach nee, lesen natürlich.
Wie es hinterher geklappt hat...


Danke der Nachfrage. Mein Braten und Rotwein ist übrigens nicht gefährdet.
Ich hab einen Teil meiner Bitcoins mit 150 % Gewinn verkauft. In trockenen Tüchern sozusagen und ich kann somit nicht mehr in die Verlustzone fallen.

Apropo Ersatzgeld.
Ich hab mit meinem Ersatzgeld in wenigen Monaten wie beschrieben 150 % Reingewinn erwirtschaftet.

Was ich mich gerade Frage. Wieviel % Gewinn oder sagen wir besser Verlust hast du nach mehreren Jahren mit der " äusserst knappen " Ersatzwährung Silber, erwirtschaftet ?
- Kursverluste und
- abzüglich Mwst sowie den anderen Gebühren bei physischer Ware ( Tresor, Versicherung, Händlergebühren / Spread usw... ) ?

Da dürfte einiges zusammenkommen.... an Verlusten.
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.442.745 von rumpelofen am 13.12.17 22:02:33Der Markt wacht jedoch so ganz langsam auf...und desshalb steigt Bitcoin so extrem.

Gold und vor allem Silber, werden folgen.



Wann ist´s denn soweit? Wieder mal im nächsten Herbst? oder sollte ich mal wieder sofort zum EM-Händler rennen, wie man mir hier regelmäßig seit einem halben Jahrzehnt von der Lobby verklickert?!
Einmal sollte ich Silber bei 32 Dollar kaufen. Da war, glaube ich, gerade Staatsschulden das Angst-Thema der Lobby, damit die Lemminge den EM-Händlern ihre Kohle für Unzen abdrücken sollen. Dann für 30 Dollar. Dann sollte mir Silber für 28 Dollar Schutz geben, weil die Griechen angeblich den Euro in den Untergang schicken. Dann für 23 Dollar. Da war es mal wieder die Staatsverschuldung. Oder war es der Brexit? Und dann noch für 18 Dollar. Zum Glück habe ich auf meinen eigenen Verstand gehört (und erst für 14 Dollar etwas Silber gekauft).
Gibt es schon neue Sytem-Untergangstermine für 2018, bei dem Silber natürlich wie immer das Investorenheil bringen soll? Meine Birne wurde hier so weich gebügelt, dass ich endlich mal etwas "versprochenen" und angekündigten Silber-Kursanstieg sehen möchte!

Was vor allem an den Investmentmärkten in den letzten Jahren zusammengebrochen ist, ist nämlich die Silberkaufkraft. Von 50 Kaukfrafteinheiten auf ca. 15 Kaufkrafteinheiten. Dazu kommt noch der Inflationsfraß der letzten ca. knapp 7 Jahre, so dass man z.B für einen US Anleger von einem realen Kaufkraftverlust mit Silber von ca. 50 auf 10 in den letzten Jahren bis heute ausgehen kann. - So üble Kaukfraftverluste gibt es bei den meisten Währungsreformen mit FIAT-Geld nicht. So stark wie die Silberpreisblase ab 2011 geplatzt ist, so stark wird keine Derviate- oder Bitcoinblase platzen. So massiv wird kein "Dollaruntergang" sein- So viel zum Vermögens-Schutz mit Silber. Silberanleger von 2010 bis 2015 sind eingentlich ein Fall für den Weissen Ring..

Silber hat genau das gemacht, wovor die Silberbugs hier seit Jahren warnen.. nur ist nicht das System wegen Überschuldung oder Derivaten oder was weiss ich implodiert, sondern die Silberkaufkraft ist untergegangen.

Der Silberbug kann froh sein für seine Silberkaufkraft, dass es Derivate (auf Silber) gibt.. Die Megablase in Silber kam vor allem in 2011 von der Spekulationsfront mit Derivaten etc
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.443.247 von wallstreetmarc am 13.12.17 23:45:352016 war´s so weit
Silvercorp von 0,69 auf 4,50 getradet in einem jahr
pure gold von 0,07 auf 0,63
da brauchst keine jahre mehr wenn die so dermassen abgehen.

immer nur das zeitfesnter treffen. wobei 2016 eines, wenn nicht sogar
das beste jahr der EM-miner überhaupt war.
2018 könnte wieder ein gutes jahr werden. spätestens 2019.

aber gut geht um silber als metall....
war nie mein ding. ich fürchte meine hausbank nicht... zumindst noch
nicht... könnte aber noch kommen.

ich möchte die nächste krise sehen bei den jetzigen schuldenständen.
2008 war teuer... NACHHALTIG teuer.
keine ahnugn mit der ewigen gelddruckerei, aber dass da was aus dem
ruder läuft sieht jeder vollpfosten.
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.437.445 von boyoboy am 13.12.17 11:17:55
Zitat von boyoboy: Ich habe dem nichts hinzuzufügen, nur:

Könnten die nicht mit meinen abgeschnippelten Fingernägel, mit meinen grauen Haaren oder dergleichen spekuliene?

Die sind genetisch einmalig, begrenzt vorhanden und jeder kann sich das im Gegensatz zu dem Kryptoschrott ins Portemonnaie legen. Ich würde sogar gerne garantieren, dass ich alle Erlöse in Edelmetallen anlege. Damit hätte ich auch etwas für die verarmten Silberkäfer im Board getan. Silverger könnte sich mal wieder eine neue Hose leisten, unser lieber Silberonkel lordknut könnte auf Brautschau in die feinsten Kafeehäuser gehen...und ich könnte mich endlich mal baden, oder meine Socken statt alle 14 Tage dann wöchentlich wechseln...


:laugh::laugh: super smarte Antwort boyboy ;)

Wobei ja bei den Bitcoins die Coinanzahl auf 21 Mio. begrenzt sein soll. Es soll nur noch so 4,6 Mio. geben. Pro Lösung eines Rechenrätsels gibt´s einen neu geschaffenen Coin, finde den Fehler. Schon lustig die Blockchainjünger ....:laugh: kann man auch mit Sodoku Lösungen einen Coin generieren :laugh:

Auch wenn man Bitcoins, also das Nichts begrenzt, bleibt es doch Nichts. Aber lassen wir die Träumer weiter hoffen und mit dem Nichts zocken. Die Gier treibt sie, keine gute Voraussetzungen. :laugh::laugh::laugh:

Gruß
Zeo :look:
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.437.825 von goldfinger69 am 13.12.17 12:32:31
Zitat von goldfinger69: Das mit den neuen Markt damals kommt man ja noch ein wenig verstehen aber nur ein wenig...da wurde ja in Unternehmen investiert wovon man sicher erhofft hat, dass die sich entwickeln unw.
Aber was steckt hinter Bitcoin ? NICHTS ....kein Unternehmen keine Volkswirtschafft einfach nichts ....
reine Spekulation das es einen Deppen gibt der mehr bezahlt .... Ich denke hier wird auch viel kriminelles Geld darüber abgewickelt aber Hauptsache der 500 Euro Schein wird nächstes Jahr abgeschafft .... :rolleyes:


@ Goldfinger

Völlig richtig. Beim "Neuen Markt" bekam man ja wenigstens noch Unternehmensanteile, das ist immer noch mehr als NICHTS wie beim Bitcoin. :(

Verstehst du, warum Börsi schrieb, dass Gold eine Spekulation ins Nichts ist? Nichts ist falscher als solche Aussage finde ich. Gold behält immer einen gewissen Wert und ist für mich das eigentliche Geld. Alles Geld leitet sich eigentlich von den Edelmetallen [die sich seit tausenden Jahren bewährt haben] ab.

Börsiback schrieb ja: "trotzdem kann man sagen, dass gold auch eine spekulation ins nichts ist. es ist halt hübsch und hat tradition."

Ja Goldfinger stimmt, die Abschaffung des Bargeldes wird natürlich durch die Bitcoins forciert und je mehr größere Scheine man [die EU] aus dem Verkehr zieht, desto mehr Tresorplatz benötigen Banken dann, was wieder die Lagerung von Geld kräftig verteuert. Mehr Tresore, mehr Platz usw. Naja ich bleibe bei den Edelmetallen und beim Cash und lasse mich nicht in die Bitcoins locken. Dazu habe wir alle zu schwer für unseren Lohn geschuftet. Mit gespartem Geld kann man doch nicht in Bitcoins spekulieren, auch wenn das Geld kaum Zinsen abwirft. ;)

Bitcoins lenken auch herrlich von den weltweiten astronomischen Schulden von über 200 Billionen Dollar ab und vom Fall unseres Finanzsystems. Könnte das gar Absicht sein? Medien berichten ja überall über Bitcoins, wirkt alles wie gesteuert...... :rolleyes:


Gruß
Zeo :look:
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.437.825 von goldfinger69 am 13.12.17 12:32:31
@ Schnacker --> Bitcoins sind eben nicht anonym !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
IconBitcoin ist nicht anonym !!!!!!!!!

Wenn Sie Ihre Privatsphäre mit Bitcoin schützen wollen, ist ein wenig Aufwand erforderlich. Alle Bitcoin-Transkationen sind öffentlich und dauerhaft im Netzwerk gespeichert, was bedeutet, dass jeder den Kontostand und die Transaktionen jeder Bitcoin-Adresse einsehen kann. Die Identität des Besitzers kann aber nicht mit der Bitcoin-Adresse in Verbindung gebracht werden, solange bis der Besitzer Informationen im Rahmen einer Transaktion oder anderweitig preisgibt. Daher sollte man Bitcoin Adressen nur einmalig verwenden. Denken Sie immer daran, dass es in ihrer Verwantwortung liegt, sich gute Praktiken anzueignen um ihre Privatsphäre schützen zu können. Lesen Sie mehr über den Schutz ihrer Privatsphäre.

IconSofort-Transaktionen sind weniger sicher !!!!!!!

Eine Bitcoin-Transaktion ist in der Regel innerhalb weniger Sekunden verteilt und in den darauf folgenden 10 Minuten beginnt die Bestätigung. Innerhalb dieser Zeit gilt die Transaktion als glaubwürdig, aber umkehrbar. Unehrliche Nutzer könnten versuchen zu schummeln. Falls Sie nicht zu lange warten wollen, sollten Sie eine kleine Transaktionsgebühr ansetzen, oder ein System verwenden, welches unsichere Transaktionen erkennt, um die Sicherheit zu erhöhen. Für größere Summen ab 1000€ empfiehlt es sich auf 6 Bestätigungen oder mehr zu warten. Jede Bestätigung verringert das Risiko einer umkehrbaren Bestätigung exponentiell.

https://bitcoin.org/de/das-sollten-sie-wissen
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.441.155 von macvin am 13.12.17 18:44:31
Zitat von macvin: 1970 und 1980 hab ich weder Dosenbier getrunken noch Knäckebrot konsumiert.

Aber ich hab bei den ersten Italienern, die es in der BRD gab, ne Pizza bestellt. Kostete damals so 4-5 DM. Heute meinetwegen so 10 €. Also krieg ich doch jetzt erheblich mehr Pizza für mein Gold als damals....:D Das ist echter Kaufkrafterhalt/-zuwachs.


ja ja Mac, die alte Pizza Connection....CDU/Grüne.....:laugh:

Big-Mac-Index [ich kenne noch den Wallstreet-Marc-Index. Je höher seine Verluste, desto eher sollte man in Edelmetalle investieren, in Korrelation mit den Rumpelofenverluste versteht sich....:laugh:]

Der Big-Mac-Index ist ein Indikator, der die Kaufkraft verschiedener Währungen durch den Vergleich der Preise eines Big Mac darstellen soll. Dazu werden die Preise des Big Mac, eines Cheeseburgers von McDonald’s, in den Währungen verschiedener Staaten bzw. Währungsräume verglichen. Durch die Umrechnung der jeweiligen Währung zum aktuellen US-Dollar-Kurs werden diese untereinander mit einer stark vereinfachenden Methode verglichen.[1]

Der Big Mac ist ein einfacher Indikator für die Kaufkraft einer Währung, da es ihn fast überall auf der Welt in standardisierter Größe, Zusammensetzung und Qualität gibt und deshalb davon ausgegangen wird, dass ein gleiches Gut überall denselben Wert hat. ;)

https://de.wikipedia.org/wiki/Big-Mac-Index


Gruß
Zeo :look:
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.442.241 von Gutser am 13.12.17 21:00:13
Zitat von Gutser: Man sieht doch gerade wieder bei Aktenzeichen xy was ein Tresor im Haus anrichten kann.
Die beiden Täter wußten von dem Tresor im Haus obwohl es nur die Familienmitglieder wußten.

Auffallend auch das viele gesuchte Straftäter eben keine deutschen Staatsbürger sind.
Da sollte sich mal die Politik hinterfragen... :rolleyes:

Wie ich schon öfters sagte : Solche Infos können von den Tätern über dunkle Kanäle erworben werden. Sicher wissen die auch wer wann und wo EM gekauft hat. Das ist ebenfalls eine einfache Übung für diese Leute und diese Daten können erkauft werden.

Die beiden überfallenen Frauen mit dem Tresor im Haus wurden übrigens schwer misshandelt und leiden bis heute unter den Folgen.

Wie ich immer sage : Wertsachen gehören nicht ins Haus ! und ein Tresor schon 2 x nicht !

Damit bringt man seine Familie in höchste Gefahr, denn die Übeltäter wissen von euren Tresoren und die fackeln nicht lange wie man wieder deutlich sehen konnte.
Und Einkaufen könnt ihr mit euren Gold und Silbermünzen sowieso nicht. Wozu also Zuhause lagern ? Und wenn überhaupt : Eingekauft wird heute mit Ersatzgeld Bitcoins statt mit Euros.



Die Gauner flüsterten mir, dass ein gewisser Gutser Gold kaufte und es in seinem Tresor einlagerte. :eek:
Alles bekannt, bitte stellen Sie sich auf ungebetenen Besuch ein. :laugh::laugh:

Gutser Wertsachen gehören nicht in´s Haus....unter dem Haus eingraben. :p

Höchste Gefahr bei den Gutsters. Bitte melden, wer kann helfen? :D
3 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.443.598 von zeoxfan am 14.12.17 04:48:01
Zitat von zeoxfan:
Zitat von Gutser: Man sieht doch gerade wieder bei Aktenzeichen xy was ein Tresor im Haus anrichten kann.
Die beiden Täter wußten von dem Tresor im Haus obwohl es nur die Familienmitglieder wußten.

Auffallend auch das viele gesuchte Straftäter eben keine deutschen Staatsbürger sind.
Da sollte sich mal die Politik hinterfragen... :rolleyes:

Wie ich schon öfters sagte : Solche Infos können von den Tätern über dunkle Kanäle erworben werden. Sicher wissen die auch wer wann und wo EM gekauft hat. Das ist ebenfalls eine einfache Übung für diese Leute und diese Daten können erkauft werden.

Die beiden überfallenen Frauen mit dem Tresor im Haus wurden übrigens schwer misshandelt und leiden bis heute unter den Folgen.

Wie ich immer sage : Wertsachen gehören nicht ins Haus ! und ein Tresor schon 2 x nicht !

Damit bringt man seine Familie in höchste Gefahr, denn die Übeltäter wissen von euren Tresoren und die fackeln nicht lange wie man wieder deutlich sehen konnte.
Und Einkaufen könnt ihr mit euren Gold und Silbermünzen sowieso nicht. Wozu also Zuhause lagern ? Und wenn überhaupt : Eingekauft wird heute mit Ersatzgeld Bitcoins statt mit Euros.



Die Gauner flüsterten mir, dass ein gewisser Gutser Gold kaufte und es in seinem Tresor einlagerte. :eek:
Alles bekannt, bitte stellen Sie sich auf ungebetenen Besuch ein. :laugh::laugh:

Gutser Wertsachen gehören nicht in´s Haus....unter dem Haus eingraben. :p

Höchste Gefahr bei den Gutsters. Bitte melden, wer kann helfen? :D


geh und kauf dir paar IOT

:laugh::laugh::laugh:
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
keine Gewinnmitnahme?
Leute, was ist denn hier los?

Normalerweise geht seit JAHREN nach einem Tag, nachdem der Kurs über 1 % stieg, am nächsten Tag SOFORT der Ausverkauf los.......................

Liegt wohl daran, weil man Silber vorher bereits mit allen mit MIO Shorts in den Boden gerammt hat.

Unter 15 Dollar würde mich übrigens auch nicht wundern in diesem Verbrechermarkt, wo nur einer das Sagen hat: Das Bankenkartell.

Ist einfach ne Abartigkeit, die hier geschieht. Über 400 Mio Unzen sind die 4 großen Spieler short....und keiner sagt was dagegen................................
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
was quakt denn der dumme Affe eigentlich?...gut den auf ignore zu haben...:laugh:





Das Ratio "Rohstoffe gegenüber Aktien" ist momentan niedriger als zur Dot.com Zeit.

Stanley Druckenmiller (Hedge Fond-Legende, welcher 50 Milliarden gemacht hat während der Finanzkriese) ist für 2018 sehr bullisch bezüglich den Rohstoffen.
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.443.598 von zeoxfan am 14.12.17 04:48:01Wir halten hiermit fest:

Es ist der 29.08.2017

Bitcoin steht auf : 4350 US $
Ethereum auf : 360 US$

....mal sehen, wer der dumme Affe ist....

https://www.wallstreet-online.de/diskussion/1254037-181-190/…
Hiermit eröffne ich das Festagsbankett "Minenaktien".
US-Zinsentscheid
Aufschwung: Fed erhöht Leitzins weiter


https://www.wallstreet-online.de/nachricht/10135556-us-zinse…


Seht ihr, Silberbugs: von wegen, es kann gar keine Zinserhöhung mehr geben (Geschwafel hier von 2012 bis 2016..).

Das ist nun die 5 Erhöhung!

http://www.leitzinsen.info/usa.htm

Und die Zinsen werden wahrscheinlich weiter steigen. D.h. die Alternative Sparbuch, Cash,.. wird wieder etwas attraktiver zu Rohstoff-Anlagen ohne laufende Rendite
9 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.448.641 von wallstreetmarc am 14.12.17 14:39:11xeoxfan entdeckt die Welt der Bitcoins. Nett..
Mal was anderes als Silber Jahr für Jahr und Tag und Nacht im Kopf zu haben, kann ja nichts schaden..
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.448.641 von wallstreetmarc am 14.12.17 14:39:11Das ist nun die 5 te Erhöhung!
4 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.448.683 von wallstreetmarc am 14.12.17 14:41:165 te Erhöhung

d.h. konkret, dass FIAT Geld wieder verknappt wird.
Die Erhöhungen wirken inflations-dämmend.
Die "harpers" bekommen bald wieder höhere Zinsen.
Und Silber muss wahrscheinlich in der Zukunft p.a. noch mehr steigen, um die Performance des Festgeldes zu schlagen.
3 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.448.641 von wallstreetmarc am 14.12.17 14:39:11
Zitat von wallstreetmarc: US-Zinsentscheid
Aufschwung: Fed erhöht Leitzins weiter


https://www.wallstreet-online.de/nachricht/10135556-us-zinse…


Seht ihr, Silberbugs: von wegen, es kann gar keine Zinserhöhung mehr geben (Geschwafel hier von 2012 bis 2016..).

Das ist nun die 5 Erhöhung!

http://www.leitzinsen.info/usa.htm

Und die Zinsen werden wahrscheinlich weiter steigen. D.h. die Alternative Sparbuch, Cash,.. wird wieder etwas attraktiver zu Rohstoff-Anlagen ohne laufende Rendite


Ja hoffentlich folgen noch weitere...
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.448.764 von wallstreetmarc am 14.12.17 14:48:08
Zitat von wallstreetmarc: 5 te Erhöhung

d.h. konkret, dass FIAT Geld wieder verknappt wird.
Die Erhöhungen wirken inflations-dämmend.
Die "harpers" bekommen bald wieder höhere Zinsen.
Und Silber muss wahrscheinlich in der Zukunft p.a. noch mehr steigen, um die Performance des Festgeldes zu schlagen.


Gutser Harper und wie ihr/du alle heisst.
Wie macht ihr/du das eigentlich.
Verschiedene E-Mailadressen ist klar, aber wird die IP mittels proxy auch verschleiert oder habt ihr/du verschiedene PC/Telefone um eure/deine Scheindebatten hier auszufechten.
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
10.10.17, 10:47 | Von Oliver Baron
Gold: Hier platziert jemand eine Wahnsinnswette!
Steigt der Goldpreis bis Dezember 2018 auf über 3.000 Dollar? Einige Optionstrader spekulieren mit großen Summen darauf.
Der Goldpreis dürfte sich in den kommenden 14 Monaten ungefähr verdreifachen. Darauf spekulieren einige Optionskäufer mit großen Summen.

Wie die Nachrichtenagentur Bloomberg berichtet, kam es in der vergangenen Woche zu auffälligen Transaktionen bei Optionen auf den Goldpreis. So wurden am vergangenen Freitag von mindestens einem unbekannten Käufer Optionen auf den Goldpreis mit einem Basispreis von 3.000 Dollar und einer Laufzeit bis Dezember 2018 erworben. Die Papiere verfallen wertlos, wenn der Goldpreis zur Fälligkeit im Dezember 2018 nicht oberhalb von 3.000 Dollar je Feinunze steht.

Optionen sind ein beliebtes Mittel, um auf große Preisbewegungen zu spekulieren, denn im Gegensatz zum Kauf des Basiswerts wird nur ein Bruchteil des Kapitals benötigt.

Die Wette auf einen stark steigenden Goldpreis wurde mit ordentlich Kapital unterlegt. So beziehen sich die zum Basispreis von 3.000 Dollar gekauften Optionen auf insgesamt 1,5 Millionen Feinunzen Gold. Aktuell hätte diese Menge Gold einen Wert von knapp zwei Milliarden Dollar.

Neben der Wette auf einen Anstieg auf über 3.000 Dollar wurden außerdem noch Optionen mit Basispreisen von 2.000 und 2.600 Dollar in geringerem Volumen gekauft. Die Optionen mit Basispreisen von 2.000, 2.600 und 3.000 Dollar waren laut Bloomberg die Optionen mit dem höchsten Umsatz überhaupt.

Warum der oder die unbekannten Käufer auf einen extrem starken Goldpreisanstieg spekulieren, ist unbekannt. Bloomberg selbst erwähnte in dem Bericht, dass Russland am vergangenen Freitag davor warnte, dass Nordkorea einen neuen Raketentest mit einem Flugkörper vorbereite, der auch die US-Westküste treffen könnte. Ob dies aber irgendeinen Bezug zu den berichteten Optionsgeschäften hatte, ist reine Spekulation.

Insgesamt haben die Hedgefonds und andere große Spekulanten ihre Wetten auf einen steigenden Goldpreis in der vergangenen Woche zwar reduziert, bleiben aber stark bullish, wie der Commitment of Traders-Report (CoT-Report) der US-Regulierungsbehörde CFTC zeigt. / Quelle: Guidants News http://news.guidants.com
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.448.641 von wallstreetmarc am 14.12.17 14:39:11
Zitat von wallstreetmarc: US-Zinsentscheid
Aufschwung: Fed erhöht Leitzins weiter


https://www.wallstreet-online.de/nachricht/10135556-us-zinse…


Seht ihr, Silberbugs: von wegen, es kann gar keine Zinserhöhung mehr geben (Geschwafel hier von 2012 bis 2016..).

Das ist nun die 5 Erhöhung!

http://www.leitzinsen.info/usa.htm

Und die Zinsen werden wahrscheinlich weiter steigen. D.h. die Alternative Sparbuch, Cash,.. wird wieder etwas attraktiver zu Rohstoff-Anlagen ohne laufende Rendite


jetzt laberst du ziemlicher mist... frage deinen bankberater mit 2 jahren berufserfahrung.
der weiss ja noch mehr ;)
wie hoch waren die zinsen anno 1980 als gold am top stand ??? ;)
schau noch mal nach und denke darüber nach waurm gold meistens mit den zinsen steigt !
und nein, es ist nicht das was dir dein bankberater erzählt.
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.449.085 von Boersiback am 14.12.17 15:13:43@wallstreetmarc

jetzt lass doch den silberfreunden auch mal ihren spaß
wir beide kennen die finanzmärkte und wir beide wissen dass silber steigen wird.
also hör auf zu verarschen.
sowas mag ich nicht :mad:
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.448.905 von WurzelBaum am 14.12.17 15:00:38Also, ich fahre mehrere Identitäten mit mehreren Browsern, mitunter setze ich auch PC und Laptop ein. Mach das aber nicht um Leute zu verarschen, sondern um mithilfe der Unwahrheit die Wahrheit zu finden
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.448.764 von wallstreetmarc am 14.12.17 14:48:08
Zitat von wallstreetmarc: 5 te Erhöhung

d.h. konkret, dass FIAT Geld wieder verknappt wird.
Die Erhöhungen wirken inflations-dämmend.
Die "harpers" bekommen bald wieder höhere Zinsen.
Und Silber muss wahrscheinlich in der Zukunft p.a. noch mehr steigen, um die Performance des Festgeldes zu schlagen.


Bei Draghi hört sich das aber ganz anders an.

https://www.cash.ch/news/top-news/mario-draghi-ezb-haelt-lei…

Von mir aus können sie gerne die Zinsen erhöhen. Sollen die doch alle mal schön ihre Zinsen bezahlen.
Um so eher kollabiert das ganze System.:laugh::laugh:
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.443.877 von Taifun36 am 14.12.17 07:36:08
Zitat von Taifun36: Leute, was ist denn hier los?

Normalerweise geht seit JAHREN nach einem Tag, nachdem der Kurs über 1 % stieg, am nächsten Tag SOFORT der Ausverkauf los.......................

Liegt wohl daran, weil man Silber vorher bereits mit allen mit MIO Shorts in den Boden gerammt hat.

Unter 15 Dollar würde mich übrigens auch nicht wundern in diesem Verbrechermarkt, wo nur einer das Sagen hat: Das Bankenkartell.

Ist einfach ne Abartigkeit, die hier geschieht. Über 400 Mio Unzen sind die 4 großen Spieler short....und keiner sagt was dagegen................................


Du hättest mal noch ein wenig warten sollen.
Jetzt werden erstmal die ganzen Frischlinge, die gestern spät eingestiegen sind, rasiert.
1,4 % Minus geht doch noch. Außerdem ist ja noch nicht Tagesschluss.:laugh::laugh:
Dollar-down - Dollar-crash - silverprice-up
heute und gestern wieder schön im daily-candle-stick-Chart zu sehen

gestern Dollar-down and silver-up
heute Dollar-up and silver-down

wichtige ist der Ölpreis muss weiter steigen und der US-Dollar muss weiter fallen
das ist ganz wichtig für einen steigenden Silberpreis
-----------------------------------------

nun zu den Zinsen
1987 gabs im ersten Halbjahr einen Bondcrash
Bondcrash bedeutet US-T-Note-down US-10year-yield-up

da die US-Zinsen seit ca. 6 Monate steigen könnte es auch einen Bond-Crash geben

die nächsten 12 Monate werden sehr interessant

zusätzlich gibt es Anzeichen für eine flat-yield-curve

und als Indikator gibt's die

US-Dollar forecast

https://www.fxstreet.com/analysis/usd-jpy-forecast-bond-yiel…

yield_curve http://www.stockcharts.com/freecharts/yieldcurve.php
wird die yield-curve horizontal oder die 2year-T-note > 10year-T-note dann ist die negativ für den US-Dollar
ist die 10year-T-note >> 2year-T-note dann ist dies positiv für den US-Dollar

Bond-chart as a warning-sign http://www.mcoscillator.com/learning_center/weekly_chart/
http://www.mcoscillator.com/learning_center/weekly_chart/tre…/


wichtig: ... Zinsentwicklung: http://scottgrannis.blogspot.de/2015_09_01_archive.html
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.449.769 von keepitshort am 14.12.17 15:54:45wichtige ist der Ölpreis muss weiter steigen und der US-Dollar muss weiter fallen
das ist ganz wichtig für einen steigenden Silberpreis


Laut unserer Experten soll der Dollar nach kurzer Schwäche, anschließend in Richtung Parität entwickeln.
Schlecht für den Silberpreis, oder?
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.450.231 von 1188 am 14.12.17 16:23:54das ist beides quatsch.

die korrelation zum USD im übrigen zum USD/YEN muss brechen.
die korrelation hat mit kreditleihgeschäften zu tun. erst wenn diese WIEDER bricht steigen die EM´s

öl ist nicht wichtig. wenn schon, dann hängt gold am kupfer.
ansonsten musst du öl und lithium (das öl der zukunft) in einen topf tun.
An den Bonds sieht man es.Spread zwischen Kurz/Langläufern(US-Bonds).
Treiber ist der Ölpreis.
Gold - Kupfer - Öl - US-Dollar
hab leider keinen Silberchart gefunden
aber was zu
Gold Kupfer Öl US-Dollar

http://www.stockcharts.com/articles/

http://stockcharts.com/articles/decisionpoint/2017/12/dp-ale…

http://stockcharts.com/articles/canada/2017/12/gold-miners-m…
Drargi schon geil....
inflationsziele bis 2020 nicht erreicht aber die mieten explodieren und immer weniger menschen können sich das luxusgut "wohnen" leisten.

wichtig wäre mal dass sich gold und silber von dieser jahrhundertlüse (inflationslüge) lösen können und endlich nicht nur dem dosenbier hinterherhinken, sondern sich wieder darauf besinnen luxus zu sein !

ich habe das gefühl wir leben hier echt in der megaverarsche.... normalerweise müsste gold mal in die senkrechte gehen. aber es schaut ja nur auf kupfer und dosenbier :mad:
4 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
mich kotzt das an
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.452.400 von Boersiback am 14.12.17 19:16:33Warum sollte Gold das tun ? Wir haben doch Bitcoin, da braucht es kein Gold mehr. Auch geil ist Platin... wir behandelt wie ein Krebsgeschwür, während Palladium täglich weiter steigt. Bald sind 200 $ Differenz...
3 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.452.406 von Boersiback am 14.12.17 19:16:48Ausdrucken und auf die Dartscheibe kleben . . . .

http://img.zeit.de/wirtschaft/2011-06/mario-draghi/mario-dra…
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.452.484 von Keilfleckbarbe am 14.12.17 19:25:50ich finds halt dermassen krass... immer mehr obdachlose. immobilienwucher ohne ende. und was ist das ??? keine inflation :laugh::laugh::laugh:
wir haben eine gigantische inflationswelle !
verbrauchsgüter werden nur schrottiger und qualitativ schlechter, auch dank ausbeutung.
deswegen gibt es dort keine.. sind auch kamellen fürs volk.
hauptsache en neues i-phone auch wenn man auf der straße lebt... geile zeiten alle achtung
wenn gold da nicht mal reagiert werde ich es für immer hassen und als nutzlos ansehen !
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.452.646 von Boersiback am 14.12.17 19:42:24Es sind doch nicht nur Mieten, es sind auch Lebensmittel und ich meine hier nicht Industrieschrott (Glutamat. E-Stoffe usw.) oder Chlorhühnchen....

Das ist ja das, was ich immer gesagt habe. ALLE Assetklasen steigen ausser Edelmetalle. Da stimmt was nicht
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.452.592 von Alpha_User am 14.12.17 19:36:06Das Böse hat ein Gesicht. Ich kann mir irgendwie nicht helfen, aber diese fiese Visage erinnert mich immer an Mr. Burns.
Wir haben eine Wohlstandillusion aufgebaut.
Damit diese Wohlstandsillusion aufrechterhalten werden kann, darf Gold/Silber nicht steigen. Wir leben in der besten aller Welt, denn wir haben die Gegenwart auf Kosten der Zukunft gerettet (oder geopfert).
Schön, dich wieder hier zu lesen spielgeld;)
Ein alter Leser "Ihres" Threads mit neuem Nick;)
Ist die Realitätsverweigerung inzwischen abgeklungen?
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.452.700 von Keilfleckbarbe am 14.12.17 19:46:44stimmt wobei ich fairerweise sagen muss, dass meine normalen monatlichen ausgaben nicht gestiegen sind über die jahre.
wobei ich kein besonders anspruchsvoller mensch bin, weder blei kleidung noch beim essen.. von viel gemüse und salat abgesehen
Wo kommt all das Silber her, das für die Drückung an der Comex benötigt wird?

Das Manhatten Projekt:

http://www.roadtoroota.com/public/135.cfm
5 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.453.072 von H2OAllergiker am 14.12.17 20:20:52Moin,
nee, da ist nichts abgeklungen nur die Perspektive hat sich leicht verschoben.
Dass die EM`s nicht steigen sehe ich ganz entspannt. Alles andere ist doch gestiegen und steigt noch. Selbst wenn die Edelmetalle nicht mehr in meinen Lebenszyklus steigen sollten- was soll`s. Das heißt ich habe den „Plunder“ nicht gebraucht und konnte in der Besten aller Welten leben.
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.454.104 von rumpelofen am 14.12.17 22:18:46
4 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.454.398 von rumpelofen am 14.12.17 23:07:41ach shit... dachte erst was meint er wohl damit ;)
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.454.398 von rumpelofen am 14.12.17 23:07:41
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.454.434 von rumpelofen am 14.12.17 23:12:02https://www.y12.doe.gov/sites/default/files/history/pdf/arti…


14,700 tons of silver at Y-12

The reason for the silver being used as electrical conductors for the calutron magnets was because of a shortage of copper during the war. As you will recall, Gen. Groves sent Col. Nichols to arrange for the purchase of as much uranium ore as could be found. Well, Col. Nichols was also the person sent to borrow a very large amount of silver.

Early in the Manhattan Project it was realized that a large quantity of electrical conductors would be needed for the huge industrial project being planned. With the decision, influenced by E. O. Lawrence and Jim Conant, to build enough calutrons for 100 grams per day separation of uranium 235 instead of just a 100 gram plant, the scope of the project had grown significantly. Y-12 was the first of the three sites cleared and also the calutrons were the first equipment to be fabricated.

The war caused many shortages, gas rationing, food and supplies, but the one shortage that could most severely affect the project was the shortage of copper. To prevent that from happening, Col. Nichols arranged for the loan of 14,700 tons of silver from the U. S. Treasury to the Y-12 Plant.

The first meeting to discuss the loan of the silver that I have found was described by Col. Nichols in his book “The Road to Trinity” as happening on Aug. 3, 1942. He states, “As a result, on Aug. 3, I visited Assistant Secretary of the Treasury Daniel Bell. He explained the procedure for transferring the silver and asked, 'How much do you need?' I replied, 'Six thousand tons.' 'How many troy ounces is that?' he asked. In fact I did not know how to convert tons to troy ounces, and neither did he. A little impatient, I responded, "I don't know how many troy ounces we need but I know I need six thousand tons - that is a definite quantity. What difference does it make how we express the quantity?' He replied rather indignantly, 'Young man, you may think of silver in tons, but the Treasury will always think of silver in troy ounces.’

At least one follow up meeting took place where Capt. Robert Miller and Col. Alan Johnson accompanied Col. Nichols as the principle Manhattan Project representatives. The group traveled to the Treasury's West Point Bullion Depository to finalize the specific, yet quite simple, details for the loan of such a large amount of silver.

The first shipment of silver bullion in October 1942 went from the West Point Bullion Depository to the Defense Plant Corporation at Carteret, N.J. where the silver bars were reformed as cylindrical billets. Then the silver traveled secretly across New Jersey to the Phelps Dodge copper plant at Bayway, N.J. where the billets were rolled into strips 5/8 of an inch thick, 3 inches wide and 40 feet long. The strips then traveled to Milwaukee, where the Allis Chalmers Company wound them with wooden insulation around giant steel spools and encased them in another steel unit. The completed 19-square-foot units were then shipped to Y-12.

Y-12 workers carefully drilled holes in the bars so they could be assembled together. This drilling was done over paper to catch the expensive silver. No silver was lost or stolen from Y-12 even though the silver was kept locked in a chain linked fenced area just south of Building 9720-6. The last of the silver was not returned to the Treasury at its West Point Depository until June 1, 1970. Less than thirty-sixthousandths of one percent of the more than 14,700 tons of silver was missing. Col. Nichols recalled being required to account to the Treasury on a monthly basis for all the silver at Y-12 and his book is the source of the above number stating the small amount of the overall loss of silver.

The silver was used as electrical conductors for the electromagnetic separation calutrons. Once the war was over and the separation of uranium 235 was taken over by the gaseous diffusion process at K-25, the calutrons were removed from Y-12 and the silver returned to the treasury. The remaining Beta 3 Calutrons at Y-12 use copper conductors, as do the four calutron magnets located in Building 9731, however the silver was used in the calutrons located in Building 9731 until 1970.

These four calutrons in Building 9731 were used to separate isotopes of elements other than uranium, as was the west racetrack in Building 9204-3 (Beta 3) later on. When the uranium 235 mission was trans
ferred to K-25, the first element to be separated at Y-12 other than uranium was copper. The first run was logged on November 16, 1945 on the “XBX” or Beta calutrons in Building 9731.

The medical radioisotope program, that is today world-renowned and used for diagnosis and treatment of many diseases, had its genesis right here in Y-12 at the Building 9731 and Building 9204-3 Beta calutrons. There will be much more said about this most important development at Y-12 later in this series.

Next we will examine the difficulties Y-12 experienced when the first calutron racetracks were powered up. They did not work! This caused a major perturbation throughout the whole Manhattan Project. Remember, they were in a race with Germany, or so they thought. A major setback like this was a terrible blow to all involved. General Groves must have reacted strongly.
Eventually, 14,700 short tons (13,300 tonnes; 430,000,000 troy ounces) of silver were used


https://en.wikipedia.org/wiki/Calutron
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Silber ist seid 4 Jahren im Defizit bzw. 7 von den letzten 9 Jahren!

Seite 8

http://www.silverinstitute.org/wp-content/uploads/2017/08/WS…
4 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
So deutlich wurde das noch nicht gesagt.

http://www.anonymousnews.ru/2017/12/14/ueberfall-auf-russlan…

Man sollte eigentlich immer mehr Geld aus dem System ziehen, damit man im Ernstfall mit Hilfe von Gold und Silber überleben kann.

Cryptos werden einem dann wahrscheinlich auch nicht helfen.

Dazu kommt, eine anstehende EM-Knappheit, auch wenn das z. Z keiner glaubt. So sagte ein David Smith vom The Morgan Report:"Legen Sie sich also einen Goldvorrat an, solange die Preise noch günstig sind. Wenn der Goldmarkt seinen unvorhersehbaren aber unvermeidlichen Herzstillstand erleidet, wird es zu spät sein."
http://www.goldseiten.de/artikel/357586--Das-globale-Goldmar…

Es wird weiter akkumuliert. ;) Silberlinge sind doch schöne Weihnachtsgeschenke. Auch, wenn manche das anders sehen. Ihre Familienangehörigen werden es ihnen eines Tages danken.
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.455.223 von 1188 am 15.12.17 07:48:40Funktioniert nicht. Ich habe meine Schwestern so erzogen, dass EM`s die wichtigste Anlageklasse sind, Diversifikation mal außen vor gelassen. Eine hat einen Volldepp geheiratet, der Geld ausgibt und den ganzen Bestand an EM`s für irgendwelchen Konsumplunder ausgibt. Die andere hört auf „ihren seriösen“ Versicherungskeiler. Zum Glück ist jeder für sich selbst veranwortlich.
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.456.078 von spielkind0815 am 15.12.17 08:57:21Die Volldeppen werden immer mehr.:laugh::laugh: Leider.

Es ist immer schwierig gegen den Strom zu schwimmen. Die ganze Gelddruckerei kot... mich so etwas von an. Der Tag X wird definitiv kommen.
Manchmal habe ich auch Zweifel hinsichtlich meiner EM-Investments. Trotzdem siegt z. Z immer die Vernunft. Es kann einfach vom logischen nicht gut gehen. Target 2 -Salden - Normal?:laugh::laugh:

Dazu die ganze Kriegstreiberei, etc.
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.454.500 von rumpelofen am 14.12.17 23:28:28
Manhattan-project - Caloutron - silver
Zitat von rumpelofen: Eventually, 14,700 short tons (13,300 tonnes; 430,000,000 troy ounces) of silver were used


das Beispiel mit dem Calutron ist sehr interessant
und in der heutigen Militärtechnik
wird auch Silber benötig
z.B. in einer cruise-missle (die explotiert im Zielgebiet und das Silber ist nur noch Staub)
im U-Boot
im Flugzeug
---------------------
https://en.wikipedia.org/wiki/Calutron

-----------------------------

http://www.silverbearcafe.com/private/silvermystery.html
-----------------------
http://smithdray.angeltowns.net/or/sch.htm
http://www.mbe.doe.gov/me70/manhattan/index.htm
It is interesting to note that the US Treasury also announced a silver purchase program with Mexico in 1941 the same time the silver was being transferred out of the Treasury to be used for Y-12.
http://www.time.com/time/magazine/article/0,9171,851290,00.html
Here is a picture of the silver magnets being assembled and installed back in 1941:
The Great Silver Mystery (...and the greatest secret of all time!)
Bix Weir
schade der Internetlink funtkioniert nicht mehr
aber ich hab die Daten noch auf meiner Festplatte:

http://www.silverbearcafe.com/private/silvermystery.html
Dear Silver Enthusiast...
Let me start off by saying that what I am going to postulate should not in any way be considered fact...because I am not in possession of proof. I am merely postulating on where all the mystery silver comes from to be sold on the physical silver market. Since the early 2000's almost every serious silver analyst has been pounding the table that there is no above ground silver available and it is the "buy of a lifetime".  But at the same time, silver prices never seem to live up to their expectation. Of course, anyone with an ounce of common sense can see that the COMEX and LME (London-metal-exchange) silver markets are rigged by a powerful cabal of bankers (and others) that seem to be above the law (or more likely, in collusion with the law), but at the end of the day physical silver must be delivered for industrial applications and investors taking possession ( z.B. ETF-fund-silver). So where does it all come from? ....I think I may have stumbled upon the answer!
After a grueling day of watching another COMEX silver rigging operation in late December-2006, I turned on the History Channel for some mindless entertainment. The program that was running was called "Lost Worlds - Secret Cities of the A-Bomb" (you can buy it here http://store.aetv.com/html/product/index.jhtml?id=76496). It was an investigative piece on the Manhattan Project focusing on the Top Secret city that was built in Oakridge, TN and a facility called Y-12. The program was interesting to me, but one part specifically made me jump up out of my seat and run to my computer to find out what it was all about.
During WWII, in order for the scientists to enrich enough Uranium for the A-bomb they had to make the largest electro magnet ever built. It would be called a Calutron and according to the narrator, they needed many tons of copper wiring which they claim was not available at the time due to war shortages. Instead of copper they went to the US Treasury and "borrowed" 14,700 TONS OF SILVER. (...of course silver is a much better conductor of electricity than copper, so the copper shortage story was likely intentionally planted to conceal the necessity of silver). 14,700 tons of silver is about 470,000,000 ounces that were taken from the US vaults, made into silver wire and "busbars", and installed into the greatest secret project in the history of the world. Let's call that "deep storage silver" because, theoretically, the calutrons could be removed and the silver melted back into bars. As a matter of fact, according to the program and government statements, that is what was done in 1954.
http://smithdray.angeltowns.net/or/sch.htm
http://www.mbe.doe.gov/me70/manhattan/index.htm
It is interesting to note that the US Treasury also announced a silver purchase program with Mexico in 1941 the same time the silver was being transferred out of the Treasury to be used for Y-12.
http://www.time.com/time/magazine/article/0,9171,851290,00.html
Here is a picture of the silver magnets being assembled and installed back in 1941:

The government claimed back in the 1950's that there was a new gaseous way to enrich plutonium, which there was, and the Calutrons were not needed. But wait! There are many articles on the internet showing that the Calutrons were in full operation until 1993, then shut down for 3 years and restarted in 1995. In a March 1999 news release Oakridge Laboratories said they got an order from the DOE to finally "retire" the calutrons.
"ORNL has received instructions from DOE to shut the devices down permanently. Up until about a year ago, the calutrons were producing stable isotopes after resuming operations in 1995 following a three-year shutdown."
http://www.ornl.gov/info/reporter/no1/calutron.htm

The "official" line is that the silver was returned to the Treasury in 1954, but I see no reason for that to occur. The Treasury knew where the silver was and Y-12 was the most important manufacturing facility in human history to that point. This was classic disinformation on the part of the Treasury/Bankers. No way they would risk the Calutrons not working so they never sent the silver back, and Y-12 was operational until the mid-1990's when other priorities developed in the silver market.

There were 32 Calutrons with 8 of them used for plutonium processing. There was also silver used in the "busbars" for Y-12. I'm no nuclear scientist but lets assume that the Calutrons used about 14,000,000 oz each and the rest was used in the track. This is a stretch but my take is they shut down the 24 non-plutonium Calutrons in the 1993 "stand-down" and sent the silver back to Treasury to be used to suppress the price of silver. This coincides with the additional 10,000 tons of silver shipments to the UK from 1995-1998.
http://minerals.usgs.gov/ds/2005/140/silver.pdf
Then, with the Buffet purchase and silver scare in 1998, they went back for the remaining 150M oz of silver and announced the complete shut down of the facility.
http://www.deprep.org/2000/FB00M30A.HTM
Interestingly enough,Y-12 was brought back into operation in 2005:
"The facility was not part of the September 1994 stand-down in which virtually all operations at Y-12 were halted because of safety concerns raised by the Defense Nuclear Facilities Safety Board."
http://www.oakridge.doe.gov/nnsa/News_Releases/2005/NR-03-05.pdf

My Conclusions:
1) The Manhattan Project needed and received 470,000,000 ozs of silver for the Calutrons in 1941.
2) There was no reason to "give back" the silver in 1954 because it would just sit in a vault and the enriched uranium was the most important item in the world to the new nuclear super power. According to the program, enriched uranium was very difficult to mass produce and the calutrons were the best at it.
3) The US could retrieve the silver when it was needed it by dismantling the calutrons.
4) The calutrons ran for 50 years without any technological obsolescence. http://www.ornl.gov/info/reporter/no1/calutron.htm
5) In the 1990's something changed such that the US had to a) shutdown the calutrons for three years b) bring them back on line for a few years c) then completely dismantle them by order of the DOE.
6) From1995-1998 approximately 10,000 additional tons of US silver was exported to the UK to suppress the physical silver market on the LME (London-metal-exchange).
7) The mid 1990's corresponds directly with the "strong dollar policy" (fixing of the commodity markets by Greenspan, Clinton, Rubin etc.)
http://www.gata.org/node/4192
Ramifications:


I believe 470,000,000oz of silver that was being used as an essential secret component of the Manhattan Project magnets to enrich uranium have been removed to assist in the price suppression of silver. I also believe that the significance of this occurrence can not be underestimated because it means the powers that control the rigging of the silver market were so desperate for physical metal in the 1990's that a strategic military installation had to be dismantled to retrieve this "deep storage" silver. I contend that over the past 10-12 years this silver was taken off the market by industrial and investment users such that the silver ETF had to be established (likely using the silver shanghaied from Buffett to save General Re) in order to lease additional paper and divert huge flows of institutional money into a black hole of non-backed paper silver (SLV). http://www.dollarcollapse.com/iNP/view.asp?ID=52
So where does that leave us?...Well, if 10,000 tons or 320m oz were needed from 1995-2001 and then add to that the additional 150M oz from 2001-2006 we're looking at a burn rate of additional physical of 40m-50m oz per year on average. This is not scientific of course, and it is escalating at a rapid pace because of the investor information on silver spreading.
On October 10, 2006, right before their inventory jumped 20M oz in one day in December, the iShares Silver ETF filed a new (revised) prospectus REMOVING the world "Bullion" from all the references to "Silver Bullion".
http://www.sec.gov/Archives/edgar/data/1330568/000119312506205546/d424b3.htm
http://www.sec.gov/Archives/edgar/data/1330568/000119312506165796/dposam.htm
I would postulate that 100moz the silver ETF held was leased out and consumed in a matter of 7 months or 15moz/mo (million oz per month) , and at that rate the remaining 20m oz should have been gone by February-2007 and the silver price suppression game is running on paper fumes.
Those are my speculations and although I have no idea if I am right, it sure can explain where all the "mystery silver" came from over the past 10 years.
Bix Weir is a self proclaimed Foot Soldier in the GATA Army
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.454.527 von rumpelofen am 14.12.17 23:40:59Silber hat 2017 kein Defizit sondern ein Überschuß am Markt, alles mit Quellen im Thread bewiesen. Ausserdem spielen die Nachfrage und das Angebot absolut keine Rolle, bei dieser gigantischen Edelmetallmanipulation
3 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.456.759 von keepitshort am 15.12.17 09:50:03...kannst hier noch so viel rein stellen, Tatsache ist: Silber bekommt den Arsch nicht hoch und die Coins gehen durch die Decke:D
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.443.778 von Goldfly am 14.12.17 06:58:40
Zitat von Goldfly:
Zitat von zeoxfan: ...


Die Gauner flüsterten mir, dass ein gewisser Gutser Gold kaufte und es in seinem Tresor einlagerte. :eek:
Alles bekannt, bitte stellen Sie sich auf ungebetenen Besuch ein. :laugh::laugh:

Gutser Wertsachen gehören nicht in´s Haus....unter dem Haus eingraben. :p

Höchste Gefahr bei den Gutsters. Bitte melden, wer kann helfen? :D


geh und kauf dir paar IOT

:laugh::laugh::laugh:


Goldfly ist und bleibt wie Rumpelofen ein Glücksritter....:laugh::laugh::laugh:

Wir halten fest

1. Der Ofen verlor bei IOT Haus und Hof.

2. Er ist und bleibt ein Glücksritter. :laugh::laugh::laugh:

4 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.457.665 von zeoxfan am 15.12.17 10:58:39Grünstift.., du bleibt für mich hier die absoluten Silberbug-Ikone! :)
Keiner ist vll mehr in die Scheihxxe getreten beim Silberinvest als du!

Kann man den Verlust eigentlich prozentuel seit 2011 bis heute beziffern, den du seit deinem Anmeldetadtum* hier bei w:o mit Silber erlitten hast?! Genau seit ca. 50 Dollar / die Unze hast du ja für Silber long hier getrommelt.. Ojeeee :cry: Ich hoffe nur, dir sind nicht zu viele hier gefolgt..
Oder ist auch hier der Status "ignore"?!..

Gebt ihm die grüne Farbe zurück; er ist einmalig!..

*
3 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.457.959 von wallstreetmarc am 15.12.17 11:20:49Also, ich weis nicht ob das nur mir so geht, aber ich empfinde es als
ausgesprochen primitiv anderen Usern Fehlspekulationen vor zu halten.

Ich bin nicht doof, sondern du bist doof, nein, ich bin nicht doof, sondern du bist doof, nein, ich bin nicht doof, sondern du bist doof, nein, ich bin nicht doof, sondern du bist doof, nein, ich bin nicht doof, sondern du bist doof, nein, ich bin nicht doof, sondern du bist doof, nein, ich bin nicht doof, sondern du bist doof, nein, ich bin nicht doof, sondern du bist doof, nein, ich bin nicht doof, sondern du bist doof, nein, ich bin nicht doof, sondern du bist doof . . . . . . . --------> W i n d e l n. d e :rolleyes: :rolleyes: :rolleyes:
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Also jeder soll doch bitte so handeln wie er es für richtig hält!.Auch ich bin weiter von Silver überzeugt und habe in letzten Tagen weiter meine Bestände ausgebaut.Mal schauen wie es in Cannes.3 Jahren mit dem Goldpreis + Sonderpreis aussehen wird?.Ich sehe das alles recht locker ,weil ich von meinem Investment weiter überzeugt bin.Und Schadenfreude hat er im Forum nichts verloren!.Wir sind doch nicht im Kindergarten!.Gruß lars
Ok ,habe mit dem Handy geschrieben ,deshalb einige Ungereimtheiten in der Schreibform.(Silberpreis usw.)Sorry....!
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.457.590 von Keilfleckbarbe am 15.12.17 10:53:392017 ist doch noch gar nicht rum.:confused:
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
!
Dieser Beitrag wurde von MadMod moderiert. Grund: themenfremder Inhalt
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.459.066 von rumpelofen am 15.12.17 13:01:52
Zitat von rumpelofen: 2017 ist doch noch gar nicht rum.:confused:


Kaum macht um 14:20 die Comex auf knallen die EM-Preise nach oben. Du hast Recht, 2017 könnte noch was gehen...
Wenn Gold die ehemaligen Widerstand bei 1262 knackt geht der Weg weiter nach oben.1x bereits versuch und abgeprallt. Mal sehen, wäre schön.

Und dann käme Silber richtig gut mit.
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.460.245 von Dschingis_Khan am 15.12.17 14:38:19
Zitat von Dschingis_Khan: Wenn Gold die ehemaligen Widerstand bei 1262 knackt geht der Weg weiter nach oben.1x bereits versuch und abgeprallt. Mal sehen, wäre schön.

Und dann käme Silber richtig gut mit.


Genauso sieht es aus 👍.... 1262 hat richtig lange als Unterstützung gehalten, ist nun ein harter Widerstand und es würde eine deutliches Kaufsignal entstehen, wenn wir da mit Volumen durchbrechen...
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.459.066 von rumpelofen am 15.12.17 13:01:52Für Silber leider schon, ein verlorenes Jahr und ein Silberüberangebot physisch. Kann nur besser werden. Ich hoffe den Banksters bricht es 2018 das Genick !
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.459.843 von Candlestick_2 am 15.12.17 14:06:17Und ???? Wie oft und lange haben wir das schon gehört ? Bitcoins sind zu teuer und überbewertet. Das hatte man schon erzählt als unter 100 war.... Seit Jahren höre ich nichts anderes.

Und es wird weiter steigen, so lange bis die Banksters Bitcoin empfehlen.
Ich möchte mal gerne so viele Warnungen für Silber lesen !
Die Cryptos sind komplementär zum EM.Leider bin ich viel zu spät mit viel zu wenig Kohle eingestiegen.
3 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.460.923 von silverfreaky am 15.12.17 15:46:04drum abhaken....
hypes hinterherzulaufen ist das werk von geldgierigen idioten, die pleit gehen.
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Es geht schon wieder los... Die Preise werden runtergedrückt. Aber Hauptsache der DOW steigt
Niedrigzins und niedrige Inflation sind der Garant das sie EM hindrücken können wo sie Wollen.
Solange das der Fall ist werde ich Kryptos kaufen und auch Halten.

Sind wir mal ehrlich.Die Silberverarsche war episch!
6 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.460.962 von Boersiback am 15.12.17 15:50:30
Ad Hock
Ich bringe jetzt auch einen Coin auf den Markt!

Nenne ihn Metabox-Coin.

Speziell für alle historisch Interessierten coiner!

[urlhttps://de.wikipedia.org/wiki/Metabox][/url]

Und natürlich in Form einer einzigartigen Silbermünze.

Er ist damit materiell abgesichert.

Und kann nie inflationiert werden, denn es gibt dann nur einen einzigen Matabox-Coin.

Ihr habt hier die einzigartige Möglichkeit, Euch an diesem Projekt zu beteiligen.

Für 1 Euro bekommt Ihr 0,000000000000000000000001 Metabox-Coin aus echtem Silber!

Lasst Euch diese Schanze nicht engehen!
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Ich nehm dann mal einen dausendstel coin.
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.461.067 von silverfreaky am 15.12.17 15:59:30
Zitat von silverfreaky: Niedrigzins und niedrige Inflation sind der Garant das sie EM hindrücken können wo sie Wollen.
Solange das der Fall ist werde ich Kryptos kaufen und auch Halten.

Sind wir mal ehrlich.Die Silberverarsche war episch!


sie ist episch !!

ja das problem sind die verlogenen statistiken, die nur dazu dienen den mietern geld zu nehmen und es den reichen immobesitzern zu geben... die dazu dienen miese löhne zu zahlen und es den reichen dividendenjägern zu geben.
eine umverteilung von mittel und arm nach REICH. denn nur so läßt sich beliebig geld drucken ohne inflation. die zentralbanker machen das schon clever und das einzige was sie nicht wollen ist infaltion nach ihrem warenkorb auch nicht möglich.
massive inflation ohne inflation in der statistik... ich glaube damit haben wir alle nicht gerechnet. deswegen silber schwach, gold schwach. die kryptojäger sind das system umgangen und die banker fangen den bitcoin ein mit dem future.
andere kryptos sind deswegen spannender.

aber wirklich EPISCH was da passiert.
silber und gold sind seit angebinn ihrer bewussten existenz in der menschheit zum ersten mal KEIN inflationsschutz mehr. ob das so bleibt ????
sicher nicht... aber die frage ist halt wie lange es dauert.... und eine dekade der lüge vergeht schnell mal wie wir gesehen haben :look:
4 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
!
Dieser Beitrag wurde von MadMod moderiert. Grund: themenfremder Inhalt
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.461.412 von Boersiback am 15.12.17 16:27:29silber und gold sind seit angebinn ihrer bewussten existenz in der menschheit zum ersten mal KEIN inflationsschutz mehr.

Was ist das jetzt ? Behauptung, Vermutung oder hast du dafür eventuell fundierte Informationen ? :confused:
Umfrage dazu sollte dann ggf. aber auch Indien, China etc. beinhalten ! :look:
3 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.458.421 von Alpha_User am 15.12.17 12:04:39Ich bin nicht doof, sondern du bist doof, nein, ich bin nicht doof, sondern du bist doof

bleibt doch lieber beim Thema Silber wie ich; und als eher Grün-hinter-den-Ohren-Neueinsteiger solltest du nicht von etwas reden, von dem du keinen Blassen hast.. Nämlich von mehr als einseitigen Unzen-vor-den-Augen-Beiträgen in grüner Schrift von ca. 2011 bis 2014 hier.
Und xeo bleibt übrigens auch wahrscheinlich der Rekordhalter an gelöschten Beiträgen wegen Beleidiung und themenfremden Post. Das ist Fakt! Deshalb muss sich niemand wundern, wenn er vom Jahre langen austeilen (gegen Gutser akutell oder wen auch immer..) auch mal etwas Pfeffer zurück bekommt

Ich wollte nur wissen, wie erfolgreich die Strategie seit 2011 von zeoxfan war, phyisches Silber immer regelmäßig "günstig" vom Ausland zu kaufen.. Wie er hier jahrelang schrieb.
Das nennt man übrigens nicht "Kindergarten" sondern Hinterfragen von Investmentstrategien mit physischem Silber mit leicht kritischen und sarkastischem Unterton als Stilmittel der Unterstreichung. Aber ich kann auch gerne in Fettschrift und Unterstreichung gehen:
Wenn man hier schon die Energie besessen hat, in 2011 bis 2014 fast täglich Nachts mehrere Stunden in grüner Schrift zu investieren, um die Silbergläugigen zu überzeugen, auch Silber zu 50, 50, 30.. Dollar / Unze zu kaufen, dann sollte man das penetrante Getue doch auch mal hinterfragen dürfen nach Erfolg, oder?
Alles paletti?
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.461.067 von silverfreaky am 15.12.17 15:59:30Sind wir mal ehrlich.Die Silberverarsche war episch!

Aber nur die "Angshasen" haben sich diesmal verarschen lassen.
Die Gold- und Silberblasen gab es doch schon sehr oft.

Epsisch war eher das starke mediale Getrommel für Golb und Silber der mehr als mächtigen EM-Lobby in den letzten Jahren. Und die Hanebüchen-Begründungen, warum man Silber haben muss: mal war es die nominale Schuldenseite, mal Griechenland, mal der bald kommende Systemuntergang. Mal das Ende von €uropa etc.
Reine simple Angsmache um den naiven Anlegern und ängstlichen Leuten, die die komplexe Welt nicht meh verstehen oder verstehen wollen, das hart verdiente Geld aus dem Taschen zu ziehen.
Und vor allem die unkritische Berichterstattung um 2011 war "empirisch", als nun wirklich fast jeder mit klarem Investment-Verstand erkennen konnte, dass sich Silber wieder in einer sehr gefährlichen Mega-Preisblase befand. So wie heute der Bitcoin.
das mit der crypto blase hören wir dito auch schon jahrelang.Ich kenne einige die sich nicht dran gehalten haben und jetzt ausgesorgt haben.
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.461.142 von lordknut am 15.12.17 16:05:07Und natürlich in Form einer einzigartigen Silbermünze.


Die Anleger wollen in einer immer digitaler werdenden Welt aber die Möglichkeit, innerhalb von einer Sekunde in Australien oder China damit ein Produkt zu kaufen. Mit einer Münzbezahlung dauert das mindestens 10-20 Stunden Flug für die Münze. Modernes Geld / Bezahlen sieht anders aus.


Silber bleibt ein großer Zock. Von Inflationsschutz kann doch keine Rede sein.
In den letzten Jahrzehnten bekam man mal ca. 70 Kaufkrafteinheiten und dann ein paar Jahre später lange lange Jahre nur noch 5! (80er Jahre) die Silberunze. In 2011 bekam man inflaitonsbereinigt mal ca. 55 Kaukfrafteinheiten / Unze. Wenig später nur noch weit weniger. Heut nur noch ca. 16. Silber ist und bleibt volatiler Zock für den Investor. Und das enorme Währungsrisiko bei der Kaufraftbetrachtung von Silber / Rohstoffe mal gar nicht betrachtet.
Wie kommst du übrigens auf die Idee, dass "Schadenfreude" hier bei w:o nicht dazu gehört?!


,
den Silbertrommler


:laugh: (=reine pure Schadenfreude!)


Schadenfreude scheint eine dominante Rolle beim Erhalt von Gerechtigkeit und der Bestrafung von Normverstößen in menschlichen Gesellschaften zu spielen

https://de.wikipedia.org/wiki/Schadenfreude
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.461.565 von Alpha_User am 15.12.17 16:40:22
Zitat von Alpha_User: silber und gold sind seit angebinn ihrer bewussten existenz in der menschheit zum ersten mal KEIN inflationsschutz mehr.

Was ist das jetzt ? Behauptung, Vermutung oder hast du dafür eventuell fundierte Informationen ? :confused:
Umfrage dazu sollte dann ggf. aber auch Indien, China etc. beinhalten ! :look:


vergleiche immopreise und mieten von 1980 bis heute mit dem goldpreis
für schokoriegel brauche ich keinen inflationsschutz !
immmos sind inflation und deflation. alles andere ist rabenpisse.
aber sie sind nicht in der statistik.
ein verbrechen am volk.
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.462.180 von Boersiback am 15.12.17 17:35:40vergleiche immopreise und mieten

was hast du denn immer mit deinen Immopreisen?!
Im Schnitt ist hier in Deutschland nichts weltbewegendes bei den Immopreisen und Mieten passiert; die steigen etwas wie die Inflation.
Und die Miete etc. wird mit ca. 30 Prozent dem Warenkorb der Inflationsberechnung berücksichtigt!!
Ebenso Baumaterialen und die Kosten wie Heizung für die Wohnung etc

https://de.wikipedia.org/wiki/Warenkorb

Wohnst du in München, Berlin oder Stuttgart (oder Manhattan), wo jeder hin möchte?! (Preis = Angebot zu NACHFRAGE)
In Hagen, Sachsen oder Brandenburg etc. wohl eher nicht, da fallen die Häuspreise zum Teil enorm..
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Ich komme aus Offenburg.Eine kleine Stadt im Schwarzwald.Etwa 40000 Einwohner.Eigentumswohnungen neu/80m²/3 Zimmer schon bei 400K.Das ist Wahnsinn.
Für 800 000DM bekam man früher ein fürstliches Anwesen.
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.462.267 von wallstreetmarc am 15.12.17 17:42:30nahe bei Stuttgart.

für ganz baden-württemberg gilt die preise haben sich seit 2010 verdoppelt
80 qm2 waren damals bei 200K € neubau
in stuttgart gibts nix mehr unter 500K €
also eher 150% zuwachs.

mieten werden bei neuen investoren oft um 50-200% angehoben bzw mieter vertrieben.
kann sich ja keiner leisten.

einige ostdeutsche städte sind sonderfälle.
wenn das so weitergeht kriegen wir chinesische verhältnisse.
gibts immer so nette berichte über käfigwohnungen.
passt ein bett rein mehr nicht.

völlig abartiges gezocke, dank der notenbanken, die gezielt darauf abzielen den mittelstand abzuschlachten weltweit.

das ist die größte verarsche des jahrtausend diese inflationslüge.
und wenn schon ein DN-manager neulich bei einem interview meinte der warenkorb wäre nicht mehr zeitgemäß da weder immos noch aktien enthalten sind sagt das schon sehr sehr viel. auch wenn er für diese aussage vielleicht gefeuert werden könnte.
das sind langsam zeiten wie im mittelalter !
da passt doch gold wieder ganz gut rein... :laugh:

ich gehe davon aus dass es mal gewaltig knallen wird und dann gold in der tat bei 10.000 USD noch lange nicht halt machen wird.
da ist vieles nur noch krank. hauptsache die verlogenen statistiken stimmen.
mein Gott, wmc ... wenn man dir nur einen Trichter HIRN einpflanzen könnte ...
es gibt GÜLTIGE STATISTISCHE Zahlen zu Ummo/Mieten in Deutschland .. natürlich
kann man München und Frankfurt nicht mit Winsen an der Luhe vergleichen,
aber das tut ja niemand. Fakt ist: In den begehrten Ballungsgebieten steigen
die Mieten nicht nur exorbitant, sondern es sind teils gar keine zahlbaren Wohnungen
mehr zu bekommen. Zum Beispiel Offenburg: Hier in Freiburg, kein 50 km südlich,
kann man nochmal 15% draufschlagen ... einfach Irrsinn! Aber klar, das hat gaaaar nix
mit dem Inflationskorb zu tun ... back auf IGNORE ... da sistehen hier mittlerweile ohnehin 60% ...
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.462.330 von silverfreaky am 15.12.17 17:47:13Und in Brandenburg bekommt man für 140 T Euro ein komplettes Dorf. :rolleyes:
http://www.spiegel.de/panorama/gesellschaft/alwine-dorf-in-b…
Übrigens, DAS HIER sollten alle verirrten Bitcoin-Schäfchen in diesem thread mal GRÜNDLICH lesen:

https://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2017/12/15/bitco…
13 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.462.456 von MONSIEURCB am 15.12.17 17:56:33wenn man dir nur einen Trichter HIRN



man scheint "ohne Hirn" und demzufolge ohne viele Gefühle und Lemmingtreib (Gefühl) an der Börse ein ganz guter Investor zu sein. Kann mich seit 1999 über meinen Job als Investor bestimmt nicht beklagen. Hab eher an den Gefühlen und demzufolge am "Hirn" der Anderen verdient.
Übrigens vor allem mit Immos von 2008 bis heute (Gagfah, Offene Immofonds in Abwicklung, Einkaufscenter-Aktien, Colonia Real Estate Wandelanleihe 2009ff etc etc)


Die Inflationsdiskussion wiederholt sich. Ausser, dass es gerade nicht um Butter (ca. 2013 hier), sondern um Mieten geht. Ja und?! Dann ist eure individuelle Inflationsrate eben höher, und? Wenn ihr genug Silber im Schrank habt, wird die Deflation von Silber schon gut entgegenwirken, damit die offizielle Version wieder stimmt!! :D

Wenn eure tatlächliche Inflationsrate, euer persönlicher Ausgabe-Warenkorb, höher ist, als die logischerweise "gleichmacherische" offizielle Deutsche Inflationsrate vom Statistikamt, dann zeigt das doch nur, dass Silber noch weniger Inflationsschutz darstellt.

Bäcki, du bist lustig.. Aktien sollten auch in den Warenkorb der Deutschen.. :laugh: neeeee! Sollten sie nicht! Welcher Deutsche kauft denn noch Aktien?! Da sollte man dann auch Silbergeschirr im Dachboden mit reinnehmen.. Und neuerdings auch Bitcoins. Beim Warenkorb geht es übrigens um Dinge, die man kauft und nicht um Werte, die man hat.

Die Themen drehen sich hier im Kreis. Mir scheint es, als hätten wir ca. 2013 hier im Thread.. Ich geb auf: die echte Inflationsrate ist DAUUUUUUUSEND BROHZEEEEEHTT!!! Amen!
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.461.814 von wallstreetmarc am 15.12.17 17:01:33Ja und ? Die Verluste die er dann dadurch hat, sind doch genug "Strafe" dafür ! :rolleyes:

Aber kleine Kinder die sich im Sandkasten gegenseitig mit Dreck beschmeißen haben da
ja auch fast immer viel Spass dran !
Jemand wie du, der die Anleger vor einem Investment im bösem Silber bewahren will,
benötigt ja bei so einem anstregendem, zeitaufwändigem Missionierungsvorhaben ganz
bestimmt auch ab und zu etwas Vergnügliches zum Ausgleich.
Deshalb von mir aus, dann noch viel Spass bei diesen Sandkastenspielen ! :)
wallstreetmarc hat vollkommen Recht mit der Aussage, dass Silber komplett versagt hat, kann man nicht anders sagen. Absoluter Rohrkrepierer und als Infationsschutz ungeeignet.

Aber, der nächste Silberhype kommt, wie immer. Dann kommen neue Lemminge und die dürfen meine Teile überteuert übernehmen.

Alle Assetklassen sind explodiert und natürlich auch die Mieten und Immopreise. Aber Deutschland ist noch ein WITZ !!!! Ihr müsst mal rumkommen in der Welt, da sind Deutsche Preise noch human (Egal ab Stuttgart oder München) ;)

Edelmetalle sind MASSIV zu niedrig und immer wieder sieht man es, wie MILLIARDEN aufgewendet werden, um Edelmetalle am Steigen zu hindern. Es wird nichts nützten, die nächste Hausse kommt und dann wird hier ganz fett abgeräumt und ich ziehe mich komplett auf die Shortseite zurück.
3 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.463.068 von Keilfleckbarbe am 15.12.17 19:00:00war ja 2000 nicht anders als heute...
und dann kam die antwort.
2018 wird es sich ändern !!!! SCHAUT AUF ÖL !!!! Als ÖL bei 20 $ war hat Golman Sachs ein Kursziel von 10 $ ausgegegeben.... Öl ist der Vorreiter und Kupfer auch. Gold wird steigen und mit Gold gehebelt Silber.
Here we are, Gold ist wieder rot ! War ganz klar
Die Bankster sind "the masters of the universe".Ausgestattet mit der unendlichen Druckerpresse.
Der Teufels oll sie holen wenn sie mal den Schirm zumachen.Und das wird er auch!
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.463.068 von Keilfleckbarbe am 15.12.17 19:00:00Es ist eigentlich schön, dass es Mitmenschen gibt, die fast genauso denken wie man selbst. Die Silberhausse wird eines Tages kommen.

Selbst im Familienkreise kann man über Edelmetalle nicht diskutieren. Von den ganzen anderen schwereren Problemen innerhalb von D ganz zu schweigen.
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Der Vorteil bei Silber ist, die Trader und die Zocker sind hier draussen und selbst eingefleischte Silberbugs haben reihenweise geschmissen oder sind gestorben über die letzten Jahre. Alle Märkte steigen immer weiter, Bitcoin macht das am Tag, was der Dax ist guten Jahren macht. Es geht immer so weiter... Wer braucht da noch Gold und Silber, bist auf den einen Tag in naher Zukunft, wo alles anders wird ;)
Die Schuldenuhr tickt GNADENLOS Tick, Tack, Tick Tack und ihr ticken wird mit jeder weiteren Zinserhöhung lauten und schneller
Bitte keine Klamaukblättchen mit marktschreierischer Dummenfang-Werbung einstellen - Danke.
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.462.525 von MONSIEURCB am 15.12.17 18:02:07Tja Monsi....und somit sollte klar sein, dass Bitcoin nicht nur durch den mathematischen Code gedeckt
ist (und durch Cryptologie gesichert)....sondern auch durch Energie. Im Gegensatz zu Fiat, welches durch Schulden...und das Versprechen
auf deren Rückzahlung gedeckt ist.;)

Und lese dich einmal zu HIVE ein.
HIVE mint Cryptos in Island....aus regenerativen Energien. Die expandieren EXTREM....werden die
Hash-Power mit Anlagen in Schweden bis im Sep. 2018 verzehnfachen.

Gelddruckmaschine!

Da sind übrigens einige Leute aus der "Bergbau-Minen-Szene" dick dabei!
Nicht nur der CEO...auch Doug Casey und Giustra!!!

Was die meisten Gold/Silber-Bugs noch nicht verstanden haben:

1. Bitcoin ist digitales Gold 2.0
2. Ethereum kann man mit Silber vergleichen.

Bitcoin ist erst am Anfang der Finanzrevolution.
Es ist wie das Internet Ende der 90er

Wisst ihr noch als die ersten Berichte zu einer E-Mail herauskamen?
Da fragte sich jeder: was ist denn das für ein Quatsch?
Wenn man 1997 in ein Postamt gegangen währe...und hätte dort einen Postbeamten gefragt, was er
von einer E-Mail hält....dann hätte der einen ausgelacht.
Selbst der Postbeamte, welcher es damals schon verstanden hätte, dass es den Postverkehr mehr oder weniger überflüssig machen wird....hätte einem eine negative Antwort gegeben, weil es ja seinen Job
überflüssig machen wird.

Das selbe geschieht momentan mit Bitcoin und den Cryptos.
Jeder Banker/Zentralbanker wird es schlecht reden.
warum?
weil es diese Personen ÜBERFLÜSSIG macht.

...denk mal darüber nach;)
12 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.