DAX+0,11 % EUR/USD+0,10 % Gold+0,10 % Öl (Brent)0,00 %

Rheinmetall - Die letzten 30 Beiträge



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Antwort auf Beitrag Nr.: 61.974.257 von faultcode am 20.11.19 17:57:593.12.
Gericht hebt Ausfuhr-Sperre gegen Rheinmetall-LKW nach Saudi-Arabien auf
https://www.finanzen.net/nachricht/aktien/gericht-hebt-ausfu…

...Das Verwaltungsgericht Frankfurt hat ein vom Bund verfügtes Ausfuhrverbot von Militär-Lastwagen des Rheinmetall-Konzerns nach Saudi-Arabien gekippt.

Die vom Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) verfügte Außerkraftsetzung der Gültigkeit einer bereits erteilten Ausfuhrgenehmigung hob das Gericht wegen einer unzureichenden Begründung auf, wie es am Dienstag mitteilte. Rheinmetall hatte einem Sprecher zufolge vor dem Gericht Klage erhoben. Vom Bundeswirtschaftsministerium war zunächst keine Stellungnahme zu erhalten.

Der Konzern hatte 120 Lastwagen im Wert von rund 136 Millionen Euro an die Streitkräfte Saudi-Arabiens liefern wollen. Die Bundesregierung hatte indes nach der Ermordung des saudischen Regimekritikers Jamal Khashoggi einen Waffenexportstopp für Saudi-Arabien verhängt...
Rheinmetall | 95,96 €
Das ließe auf eine Erholung schließen morgen...
Rheinmetall | 96,52 €
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.973.177 von Elblotse am 20.11.19 16:23:55..man sollte dabei allerdings im Hinterkopf behalten: seit 2018 ist die Aktie deutlich volatiler geworden:

Rheinmetall | 96,04 €
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.971.347 von faultcode am 20.11.19 13:55:05Das sieht heute nicht so gut aus...
Rheinmetall | 96,74 €
zum Rheinmetall-"Einbruch" (MDAX-Top-Verlierer), wie das heute vereinzelt zu lesen war:

--> jetzt ist erstmal ein (kleines) Doppelhoch im Chart:



--> und wenn's wieder auf EUR70...75 runtergehen sollte, so gilt bei Rheinmetall (für mich) halt: BTFD!
Rheinmetall | 98,24 €
16.10.
Deutsche Verteidigungsausgaben könnten 2020 auf 50 Milliarden steigen
https://www.tagesspiegel.de/politik/nato-budgetstreit-mit-tr…

Im Streit um die Lastenverteilung in Bündnis hatten die USA enormen Druck aufgebaut. Offenbar will Deutschland seine Ausgaben nun um 6,4 Prozent erhöhen.

...
Verteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer (CDU) hat sich seit Amtsantritt mehrfach zu deutlich höheren Verteidigungsausgaben bekannt, auf die vor allem die US-Regierung unter Präsident Donald Trump drängt. Bis 2024 wolle Deutschland Verteidigungsausgaben in Höhe von 1,5 Prozent des Bruttoinlandsproduktes (BIP) erreichen, bis 2031 dann das Zwei-Prozent-Ziel der Nato, hatte sie vergangene Woche erklärt.

In der Nato-Zentrale in Brüssel wird gehofft, dass weitere Erhöhungen der Verteidigungsausgaben der Bundeswehr den Streit um eine fairere Lastenteilung im Bündnis entschärfen können. Sie hat deshalb alle Alliierten aufgefordert, noch vor einem Treffen der Staats- und Regierungschefs im Dezember im London neue Prognosen für 2020 vorzulegen.

...
Rheinmetall | 107,30 €
Ausbruch geglückt?
Rheinmetall zieht an.
Rheinmetall | 113,60 €
Und wieder einmal wieder typisch für die Börse.
Gute Nachrichten und schon geht der Kurs runter.
Mich würde mal interessieren welche Logik da hinter steckt
Rheinmetall | 98,28 €
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.152.926 von faultcode am 01.08.19 15:40:36Rheinmetall Automotive Receives Order for Fuel-Cell Components

"Within this context, Rheinmetall Automotive is developing a recirculation fan for hydrogen not yet consumed within the fuel cell stacks, special coolant pumps for 400 and 800 voltages, and electric valves."

https://fuelcellsworks.com/news/rheinmetall-automotive-recei…
Rheinmetall | 100,65 €
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.913.119 von faultcode am 28.06.19 14:14:12
Rüstungssparte hält Rheinmetall auf Wachstumskurs - Aktie legt zu
1.8.
https://www.wallstreet-online.de/nachricht/11645837-roundup-…

=>
...Der Rüstungs- und Autozulieferkonzern Rheinmetall profitiert von der wachsenden internationalen Nachfrage nach Waffen und Munition. Damit konnte Rheinmetall das schwächelnde Geschäft mit der Autoindustrie mehr als ausgleichen.

Während Rheinmetall sich bei dem Jahresziel für den Umsatz etwas vorsichtiger zeigte, bestätigte der Konzern am Donnerstag seine Prognose für die operative Marge. Im ersten Halbjahr 2019 steigerte das Düsseldorfer Unternehmen den Umsatz um 2,2 Prozent auf gut 2,8 Milliarden Euro. Der Nettogewinn stieg sogar um fast 20 Prozent auf 110 Millionen Euro.

Zwar litt auch das Autozuliefergeschäft von Rheinmetall unter der schwachen Branchenkonjunktur. Doch wurde dies durch das florierende Geschäft in der Rüstungssparte wettgemacht...
Rheinmetall | 103,40 €
Bundeswehr-Großauftrag für Rheinmetall
Stand: 22.07.2019, 15:25 Uhr

Rheinmetall

Kurs
102,80


Der Rüstungskonzern und Autozulieferer Rheinmetall hat ein Auftragspaket von der Bundeswehr mit einem Gesamtvolumen in Höhe von 470 Millionen Euro erhalten. Es umfasst die umfangreiche Modernisierung der Ausrüstung von Panzergrenadieren sowie von insgesamt 41 Modellen des Schützenpanzers Puma. Hinzu kommen Maßnahmen zur besseren Vernetzung innerhalb der Truppe. Die Rheinmetall-Aktie steigt um gut ein Prozent.
Rheinmetall | 102,90 €
Die Drecks SPD stellt sich mit Ihren 14 % Stimmen in Deutschland gegen eine Aufstockung des Wehretat und die Modernisierung der Bundeswehr.

Warum hält die CDU noch an dieser Koalition fest.
Rheinmetall | 102,60 €
Rheinmetall kauft Radpanzer aus JV mit MAN heraus
28.6.
https://www.finanzen.net/nachricht/aktien/rheinmetall-kauft-…

=>
...Rheinmetall betreibt das Geschäft mit den Radpanzern künftig wieder allein. Der Düsseldorfer Rüstungskonzern kauft dazu den Bereich taktische Fahrzeuge aus dem vor sieben Jahren mit dem Nutzfahrzeughersteller MAN geschlossenen Joint Venture Rheinmetall MAN Military Vehicles (RMMV) heraus, wie er am Freitag mitteilte.

Beide Seiten seien "der Auffassung, dass das Geschäft mit den taktischen Radfahrzeugen unter ausschließlicher Führung von Rheinmetall... besser weiter entwickelt werden kann", heißt es zur Begründung. Das Joint Venture RMMV bleibt ansonsten bestehen und umfasst künftig die Produktion von militärischen Lkw in Wien.

Die Herauslösung des Radpanzerngeschäfts mit dem Produktionsstandort Kassel soll in der zweiten Jahreshälfte umgesetzt und rechtlich rückwirkend zum 1. Januar vollzogen werden. Zum Kaufpreis machte Rheinmetall keine Angaben...



--> das ist doch mal eine gute Nachricht mMn
Rheinmetall | 107,75 €
Ist aber auch interessant wie die Analysten Einschätzen .
der von der Investment Bank glaubt an die Grünen in Regierungsverantwortung und träumt von 89,--€
Und der Analyst der UBS ( wesentlich erfahrener Analyst sieht weiterhin einen Kurs von 117,--€ als möglich an.

Lassen wir uns überraschen welche Bank mehr Gespür hat.
Weil irgend so ein Bank Kasper von schlechten Aussichten schreibt geht die Aktie gleich mal 5, % in die Knie.

Auf der anderen Seite stehen neue Aufträge der Bundeswehr um ca. 100 Millionen

Für mich ist das Aktionärsverhalten hier ein Rätsel.

man könnte einen Vergleich zu Wirecard und der FT ziehen. :mad::mad::mad:
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.527.388 von faultcode am 09.05.19 15:16:1112.6.
Rheinmetall liefert in Großauftrag weitere Transportfahrzeuge an Bundeswehr
https://www.wallstreet-online.de/nachricht/11522326-rheinmet…

=>
..Der Rüstungskonzern und Autozulieferer Rheinmetall hat von der Bundeswehr den Auftrag zur Lieferung von 252 Transportfahrzeugen erhalten. Die Bestellung ist Teil eines 2017 geschlossenen Rahmenvertrags über mehr als 2200 militärische Lkw, wie das Unternehmen am Mittwoch in Düsseldorf mitteilte.

Der Auftragswert der jetzt bestellten ungeschützten Fahrzeuge beläuft sich auf rund 92 Millionen Euro brutto. Die Fünf- und Fünfzehn-Tonner sollen noch in diesem Jahr gebaut und geliefert werden...
Rheinmetall trotzen dem schwachen Markt dank starker Zahlen
9.5.
https://www.wallstreet-online.de/nachricht/11442342-aktie-fo…

=>
...Rheinmetall hat seine Anleger am Donnerstag mit stärker als ohnehin erwarteten Zahlen überrascht. Die Papiere des Autozulieferers und Rüstungskonzerns setzten sich im MDax mit einem Anstieg um 2,5 Prozent auf 101,20 Euro an die Spitze, während der Gesamtmarkt wieder von den Sorgen um den Handelsstreit belastet wurde.

Zwischenzeitlich wurden die Rheinmetall-Papiere sogar erstmals seit Juni 2018 wieder über 104 Euro gehandelt. Nicht nur mit dem 6,6-prozentigen Umsatzplus übertraf der Konzern im ersten Quartal die Erwartungen, das bereinigte operative Ergebnis (Ebit) überraschte den Markt mit einem Anstieg um 15 Prozent auf 54 Millionen Euro noch deutlicher.

Die Jahresziele des Unternehmens seien mit diesem Abschneiden locker in Reichweite, betonte ein Händler....
Weil sich eventuell die Grünen ( Deutschlands Totengräber ) an einer möglichen neuen Regierung beteiligen.
Frau Merkel mach ja auch Ihre Fehler haben doch wer viel arbeitet macht auch Fehler.
Die Verteidigungsministerin von der Leyen ist aber absolut inkompetent für das Amt was sie ausübt.
Sie kann nur die Schecks für die Beraterverträge absegnen und unterschreiben.
Allein diese Frau ist schon für mich ein Grund diese Partei nicht mehr zu wählen.


Die grünen Abgeordneten ( meist rekrutiert aus Schul -und Studienabbrechern ) sorgen mit Ihren Emissionsforderungen für Stellenabbau in der Autoindustrie aber auch bei deren Zulieferern.

In dessen Folge wer heute grün Wählt verliert schon in wenigen Jahren seine Job.
Und das ist gut so ! Nur so lernen die Menschen!


Rheinmetall ist nun mal in der Autoindustrie wie in der Waffenausrüstung tätig.
Warum stürzt heute die Rheinmetall mit z.Zt. minus 5,2 % so ab ?
Glauben und denken kann man in der Kirche. Tatsache ist, das die Einsatzfähigkeit nicht gewährleistet werden kann, da sich ganz speziell die Firma RLS mit z.B. Instandsetzung und Konstruktionsanpassungen z.B beim SPz PUMA übernommen hat. Alle PUMA haben bis heute noch unterschiedlichste Konstruktionsstände und die Instandsetzungszeiten im Haus RLS (PUMA länger als 1 Jahr) sind deutlich länger als bei der Konkurrenz. Dies betrifft auch weitere Systeme wie, PzH, BOXER, Leo usw. Die Truppe umd die Führung leidet eher darunter, als das Sie dies zu verantworten hätten.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.414.813 von Emaier am 24.04.19 18:01:01mag sein, glaub ich aber nicht

ich denke mal, die Einsatzfähigkeit hängt mehr mit der Truppe, den Standzeiten, dem Wartungspersonal und der Führung zusammen als mit einer unbewiesenen mangelhaften Qualitätssicherung bei Rheinmetall.

siehe BER, Stuttgart21 und weitere:
nicht die Ingenieure und Bauleiter sind zu dämlich für die miesen Skandal-Projekte, es sind realitätsfremde Politiker und dummschwätzendes Führungspersonal in Personalunion mit mangelhaftem oder nicht vorhandenem Fachwissen

Gruß oldmik
Siehe Lynx, SPZPuma und auch den GTK Boxer. Die neuesten Entwicklungen von Rheinmetall sind leider keine Verkaufsschlager. Die SPz PUMA sind zu 10% nur Einsatzfähig. RLS hat wohl verlernt Einsatzfähiges Material zu bauen.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.148.290 von Kallenfels am 20.03.19 10:03:35nicht so pessimistisch,

gut aufgetstellte Firmen, zu denen Rheinmetall mit Sicherheit gehört, werden von dummschwatzenden dauergrinsenden Politikern nicht kaputt gemacht, eher von durchgeknallten Diktatoren.

Inkompetente Minister in einer Regierung zu haben zeugt von fehlendem Wissen der Wählerschaft. Die Wähler legen die Grundlage dafür, dass solche auswechselbaren, inkompetenten Personen in der Führungsetage installiert sind.
Es gab sehr kompetente Politiker in D:
Strauss, Adenauer, Schmidt, Stoltenberg, Wehner, Genscher

Solche Leute scheinen irgendwie nicht mehr vom Wählervolk gemocht zu werden, bester Fall:
Merz.

Nur Spahn scheint irgendwie eine Ausnahme im Sektor Health zu sein, der setzt zurzeit Akzente. Schade für Rheinmetall momentan --- aber die stecken das mit links weg, haben ja prima Produkte.

Ende des Jahres 105 für Rheinmetall!!!

Gruß oldmik
Ich bin absolut kein Verfechter für Trump's und Putin's Rüstungseinstellung .
Beides sind starke Persönlichkeiten und stellen sich der Realität.
Unsere Verteidigungsministerin von der Leien ist schwach,inkompetent und scheinbar noch korrupt dazu.!!!!
In Deutschland wächst die Weicheier Kultur stärker wie sonst in der Welt.

Rheinmetall ist hierbei der absolute Verlierer!!
Traurig aber wahr.
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.652.320 von faultcode am 17.01.19 12:55:55Ich hoffe auf die Fusion mit kmw
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.302.334 von faultcode am 26.11.18 20:12:30
Rheinmetall liefert schwedischer Armee Lkw für Patriot-System
17.1.
https://www.finanzen.net/nachricht/aktien/rheinmetall-liefer…

=>
...-Rheinmetall wird der schwedischen Armee Trägerfahrzeuge für das vom Rheinmetall-Partner Raytheon hergestellte Flugabwehrraketensystem Patriot liefern. Der Wert des Auftrags liege im zweistelligen Millionen-Euro-Bereich.

Ab dem ersten Quartal 2021 sollen insgesamt 40 Lastkraftwagen der HX-Baureihe zugestellt werden, darunter 16 Sattelzugmaschinen und 24 Transportfahrzeuge, wie Rheinmetall mitteilte.

Bei dem jetzt erteilten Auftrag handelt es sich um das erste gemeinsame Beschaffungsprojekt für Raytheon und Rheinmetall seit Beginn ihrer Kooperation im März 2018...


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben