thyssenkrupp - stahl ins depot ? - Die letzten 30 Beiträge


ISIN: DE0007500001 | WKN: 750000
6,833
04.08.20
Lang & Schwarz
+1,44 %
+0,097 EUR

Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Avatar
31.07.20 14:03:34
Beitrag Nr. 8.492 ()
31.07.2020 12:30
thyssenkrupp schließt Verkauf des Aufzuggeschäfts erfolgreich ab

Vollzug der Veräußerung wie angekündigt zum 31. Juli 2020

KfW-Kreditlinie nicht in Anspruch genommen

Signifikante Verbesserung der Bilanzkennzahlen

CEO Martina Merz: „Die Erlöse in Milliardenhöhe geben uns Rückenwind für den weiteren Umbau von thyssenkrupp“
...

https://www.thyssenkrupp.com/de/newsroom/pressemeldungen/pre…
ThyssenKrupp | 6,680 €
Avatar
31.07.20 13:57:06
Beitrag Nr. 8.491 ()
31.7.
thyssenkrupp schließt Verkauf von Aufzugssparte ab...
https://www.finanzen.net/nachricht/aktien/trennung-volllzoge…
...
Der Verkauf an ein Investorenkonsortium sei abgeschlossen, teilte das Unternehmen am Freitag mit. thyssenkrupp hat für den bislang wertvollsten Geschäftszweig einen Kaufpreis von 17,2 Milliarden Euro erhalten. Mit den Einnahmen will der schwer angeschlagene Konzern Schulden abbauen, Pensionsverpflichtungen absichern und in den Umbau des Unternehmens investieren.

"Die Trennung vom Aufzugsgeschäft mit seinen über 50.000 Mitarbeitenden war eine schwierige Entscheidung, die niemandem leichtgefallen ist", sagte Vorstandschefin Martina Merz der Mitteilung zufolge. Der Verkauf sei aber im Interesse der gesamten Unternehmensgruppe "unabdingbar"...



=> vor diesem Hintergrund sollte die GD50 mMn stützend wirken:

ThyssenKrupp | 6,698 €
Avatar
30.07.20 09:26:47
Beitrag Nr. 8.490 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 64.558.776 von cashtoeter am 27.07.20 17:32:18Börse ist pervers. Guck Dir Delivery Hero an und vergleiche das mit ThyssenKrupp. Da zweifelt man am gesunden Menschenverstand. Die machen fast 30 % EBITDA Verlust, aber der Chef sagt, das 75 % des Umsatzes profitabel sind. Und Analysten gucken nur auf den Umsatz.

Die verdoppeln den Umsatz, machen aber auch doppelt so viel Verlust. Das ist ein Zeichen das das Geschäftsmodell nicht funktioniert. Analysten jubeln und schreiben immer höhere Kursziele. Unbeschreiblich dumm.

Hier bei ThyssenKrupp liegt der Börsenwert bei einem Bruchteil des Cashwertes.

Perverse Börsenwelt 2020. Abstoßend. Ekelhaft.
ThyssenKrupp | 6,724 €
Avatar
29.07.20 16:39:53
Beitrag Nr. 8.489 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 64.573.299 von Long56 am 28.07.20 19:10:052006 gab es 435 AKWs weltweit.
Heute 2020 gibt es 451. Und es scheint, dass die Zahlen sogar rasant ansteigen werden.
Ich weiß immer nicht woher die Leute die Meinung hernehmen, dass es weniger Atomkraftwerke weltweit werden???
ThyssenKrupp | 6,750 €
Avatar
28.07.20 19:10:05
Beitrag Nr. 8.488 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 64.513.368 von wasserpistole am 23.07.20 08:19:54
Zitat von wasserpistole: Da von knapp 200 Länder nur 30 Atomkraftwerke haben, kann man nicht unbedingt schreiben, dass der Rest der Welt auf Atomkraft setzt.

https://de.m.wikipedia.org/wiki/Kernenergie_nach_L%C3%A4nder…

Wie viele von den 30 Ländern werden in 50 Jahren noch Atomkraftwerke besitzen. Das Problem ist das weiterhin ungelöste Problem der Abfallentsorgung.


Das Problem der Abfallentsorgung ist letztendlich ein politisches, diffuse Angst der Menschen, kein technisches. China wird dieses Problem nicht haben.
Es geht auch nicht darum, wieviele Länder Atomkraftwerke haben, sondern wenn schon, dann wieviele der Industrienationen. Dann geht es darum wie die anderen aufstrebenden Länder zu ihrer Energie kommen ohne AKWs, darunter sehr bevölkerungsreiche, die auch prinzipiell dasselbe Recht haben, wie wir zu leben? Und es geht darum, wieviele gebaut werden und in Palnung sind.
"Im Jahr 2020 plant China 44 Atomreaktoren, die innerhalb der nächsten acht bis zehn Jahre in Betrieb gehen sollen."
Danach kommt Russland wohl mit 27. Indien, Äqypten usw. folgen.
Wir blenden das hier einfach aus, weil politisch momentan nicht opportun, bei den Grünen und anderen Parteien so wie so nicht, und bei CDU/CSU einfach deshalb weil dann Kanzlerin Merkel da stehen würde als Physikerin eine gravietrende Fehlentscheidung getroffen zu haben (aus Emotionen heraus).
Deutschland wird auch wieder/weiter Atomkraftwerke betreiben, wenn die notwendige Wasserstoffwirtschaft erst mal richtig zum Tragen kommt und LKWs und auch Züge wirklich im großen Stil der Umwelt zu Liebe damit fahren sollen. Oder wir importieren aus Frankreich und anderen EU Staaten, wo das im gesellschaftlichen Diskurs opportun ist und nicht wie bei uns ausgeblendet... Die Welt entwickelt sich aber (leider) nicht nach Wunschdenken. :)
ThyssenKrupp | 6,922 €
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
28.07.20 00:22:37
Beitrag Nr. 8.487 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 64.558.776 von cashtoeter am 27.07.20 17:32:18Ich weiß gar nicht was du hast....Läuft doch bombastisch; in 2 Monaten über 70% Kurszuwachs! Und es geht offenbar noch weiter nach Norden!😉😊
ThyssenKrupp | 6,980 €
Avatar
27.07.20 17:32:18
Beitrag Nr. 8.486 ()
Wirklich erstaunlich. Ende der Woche rollen - abzüglich der Beteiligung an der Aufzugssparte - rd. 15 Mrd. EUR auf das Konto von TK und die Marktkapitalisierung dümpelt weiterhin um 4,5 Mrd. EUR dahin. Nun ist auch noch von einem Wert der verlustreichen Stahlsparte von 2-3 Mrd. EUR die Rede und einer möglichen Fusion mit Salzgitter. Ebenso die Phantasie mit dem Zukunftsmarkt Wasserstofftechnologie.

Der Kurs bleibt aber ausgebombt bei 7,00 EUR, da scheint gar nichts zu helfen. Wird hier Geduld noch irgendwann belohnt oder besser in lukrativere Anlagen umschichten?

Fürchte nur, sobald ich das tue, fängt der Kurs an zu laufen...
ThyssenKrupp | 7,024 €
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
24.07.20 16:53:42
Beitrag Nr. 8.485 ()
heute noch Nachricht in Sachen: Stahl ? ;)
ThyssenKrupp | 7,154 €
Avatar
23.07.20 08:19:54
Beitrag Nr. 8.484 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 64.432.643 von Long56 am 16.07.20 12:38:57Da von knapp 200 Länder nur 30 Atomkraftwerke haben, kann man nicht unbedingt schreiben, dass der Rest der Welt auf Atomkraft setzt.

https://de.m.wikipedia.org/wiki/Kernenergie_nach_L%C3%A4nder…

Wie viele von den 30 Ländern werden in 50 Jahren noch Atomkraftwerke besitzen. Das Problem ist das weiterhin ungelöste Problem der Abfallentsorgung.
ThyssenKrupp | 7,110 €
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
16.07.20 12:38:57
Beitrag Nr. 8.483 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 64.299.023 von spuelstein am 05.07.20 19:23:03
Zitat von spuelstein: In der Technologie Review war zur Wasserstoffproblematik ein netter Artikel. Ich meine vorletzte Ausgaben. Das größte Problem bei der Energiewende ist in der Tat die Verhütung von Eisenerz. Den gesamten anderen Energiebedarf bekommt man mit Windkraft und Sonne irgendwie hin. In der Zukunft. In der Verhütung? Keine Chance. Nicht mal ansatzweise.

Man müsste den Wasserstoff in Marokko durch Sonnenkraft erzeugen, verflüssigen und per Schiff nach Deutschland verschiffen. Aber wo ist bitte da die Kompetenz einer Thyssen? Kann ich mir bei besten Willen nicht vorstellen.


So lange man 'grüne Energie' nur ohne Atomkraft definiert, dann wäre das richtig. Aber der gesamte Wasserstoff-Sektor inklusive Wasserstoff-LKWs am Ende (die werden wohl kaum mit Batterien fahren :laugh: ) ist letztendlich Atomkraft mit eingerechnet. Das ist hier in D derzeit nicht diskussionsfähig weil politisch unkorrekt. Fast die gesamte Welt sieht es anders und macht es anders. So ist die Wasserstofferzeugung und Nutzung schon eine Schlüsseltechnologie der Zukunft. Die benötigte Energie wird da sein, auch ohne Kohle, Erdöl und Gas.
ThyssenKrupp | 7,156 €
3 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
05.07.20 21:40:32
Beitrag Nr. 8.482 ()
Es könnte aber auch damit zu tun haben, dass die google-User eher nach Präservativen suchen, als nach Stahlproduktion...
ThyssenKrupp | 6,386 €
Avatar
05.07.20 21:34:59
Beitrag Nr. 8.481 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 64.299.668 von Matthias 2 am 05.07.20 20:46:57Ist ein mit Wasserstoff betriebenes Handy. Da ist die Latenz beim Drücken auf die Tastatur manchmal etwas lang.
ThyssenKrupp | 6,386 €
Avatar
05.07.20 20:46:57
Beitrag Nr. 8.480 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 64.299.023 von spuelstein am 05.07.20 19:23:03
Zitat von spuelstein: In der Technologie Review war zur Wasserstoffproblematik ein netter Artikel. Ich meine vorletzte Ausgaben. Das größte Problem bei der Energiewende ist in der Tat die Verhütung von Eisenerz. Den gesamten anderen Energiebedarf bekommt man mit Windkraft und Sonne irgendwie hin. In der Zukunft. In der Verhütung? Keine Chance. Nicht mal ansatzweise.

Man müsste den Wasserstoff in Marokko durch Sonnenkraft erzeugen, verflüssigen und per Schiff nach Deutschland verschiffen. Aber wo ist bitte da die Kompetenz einer Thyssen? Kann ich mir bei besten Willen nicht vorstellen.


Dumme Frage:
schreibt man Verhüttung nicht mit 2 t,
oder sollte hier bei Thyssen verhütet werden..;);)
ThyssenKrupp | 6,386 €
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
05.07.20 20:10:15
Beitrag Nr. 8.479 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 64.299.236 von Klaus321 am 05.07.20 19:56:56Schicke Homepage.😂😂😂
ThyssenKrupp | 6,386 €
Avatar
05.07.20 19:56:56
Beitrag Nr. 8.478 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 64.299.023 von spuelstein am 05.07.20 19:23:03Bitte erst lesen - dann urteilen:

https://www.thyssenkrupp-uhde-chlorine-engineers.com/
ThyssenKrupp | 6,386 €
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
05.07.20 19:23:03
Beitrag Nr. 8.477 ()
In der Technologie Review war zur Wasserstoffproblematik ein netter Artikel. Ich meine vorletzte Ausgaben. Das größte Problem bei der Energiewende ist in der Tat die Verhütung von Eisenerz. Den gesamten anderen Energiebedarf bekommt man mit Windkraft und Sonne irgendwie hin. In der Zukunft. In der Verhütung? Keine Chance. Nicht mal ansatzweise.

Man müsste den Wasserstoff in Marokko durch Sonnenkraft erzeugen, verflüssigen und per Schiff nach Deutschland verschiffen. Aber wo ist bitte da die Kompetenz einer Thyssen? Kann ich mir bei besten Willen nicht vorstellen.
ThyssenKrupp | 6,386 €
8 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
04.07.20 01:04:23
Beitrag Nr. 8.476 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 64.287.628 von Andrew6466 am 03.07.20 19:54:17ohhhhhhh, Andrew geht an Bord ! Dann wird alles gut 🤔🤠
ThyssenKrupp | 6,386 €
Avatar
03.07.20 19:54:17
Beitrag Nr. 8.475 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 64.284.097 von Klaus321 am 03.07.20 14:57:14
Zitat von Klaus321: An der Börse ist das egal. Da kommt es nur auf den Hip-Faktor drauf an und das genügend Börsenblätter immer neue Lemminge heranziehen. Siehe Tesla, Uber, Delivery Hero, Cannabis Aktien, Wasserstoff Aktien ... allesamt mehr oder weniger verlustreich und manche mit keiner Aussicht die nächsten Jahre Gewinne zu schreiben.

In dem Kontext ist eine ThyssenKrupp Aktie mit den Milliarden aus dem Verkauf des Aufzugsgeschäft eine grundsolide Aktie. Die aber dennoch auch für Teile den Hip-Faktor entwickeln könnte.

Wer möchte ausschliessen, das Thyssen-Krupp solche Teile auch separat in eine Gesellschaft ausgliedert, sich den Börsenhype um etwa Wasserstoff zunutze macht und Milliardensummen einnimmt, die heute so noch fast niemand auf der Rechnung hat? - Jedenfalls ist dieser Teil von Thyssen-Krupp offenbar an der Börse gehypten hochverlustreichen Elekttrolyseuren um Längen voraus.


Für mich nur noch eine Frage der Zeit, bis die Wasserstoff Hipster alle auf den Thyssen Zug aufspringen, der Turnaround steht kurz bevor.

Andrew :cool:
ThyssenKrupp | 6,412 €
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
03.07.20 15:59:58
Beitrag Nr. 8.474 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 64.284.376 von sdaktien am 03.07.20 15:19:18Das eine ist die Wasserstoffnutzung in der Stahlherstellung.

Das andere ist der Geschäftsbereich von ThyssenKrupp, der schon seit Jahren entsprechende anlagen installiert

Thyssenkrupp erweitert Fertigungskapazitäten für grünen Wasserstoff

https://industrie.de/arbeitswelt/thyssenkrupp-erweitert-fert…

Thyssenkrupp bietet seine Elektrolyseure in vorgefertigten Standardmodulen an. Ein Modul produziert laut Konzern pro Stunde bis zu 4.000 Kubikmeter Wasserstoff.

Die Module ließen sich einfach transportieren, installieren und zu verschiedenen Anlagengrößen bis zu mehreren hundert Megawatt bzw. Gigawatt zusammenschalten.

Das patentierte Design der Elektrolysezellen, die mit von De Nora entwickelten anodischen und kathodischen Beschichtungen ausgestattet sind, ermöglicht hohe System-Wirkungsgrade von bis zu 80 Prozent.

Mehr als 600 Projekte und elektrochemische Anlagen mit einer Gesamtleistung von über 10 Gigawatt habe das Unternehmen weltweit bereits realisiert.


10 GW installierte Gesamtleistung. Eine ITM Power plant m.W. Fertigungskapazitäten von 1 GW. Daran kann man erkennen, wie in Relation dieser Bereich unterbelichet von der Börse ist. Würde man das ausgliedern und separat an die Börse bringen, dann wäre der ThyssenKrupp ganz woanders. Trotz aller vorhandenen großen Problem.
ThyssenKrupp | 6,354 €
Avatar
03.07.20 15:19:18
Beitrag Nr. 8.473 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 64.284.097 von Klaus321 am 03.07.20 14:57:14So, nun lassen wir die Polemik mal da wo sie ist (Ich liebe Polemik!) und widmen uns noch einmal der Frage:

Rechnet sich das?

Bei deiner Aufzählung ist ja die Halbseidigkeit der aufgeführten Unternehmen auffällig.

Wenn sich aber ein Unternehmen wie Thyssenkrupp mit dieser Frage auseinandersetzt und dies an prominenter Stelle (bei der Herstellung von Stahl wie mir scheint), dann sollte man mal hellhörig werden. Wenn die Erklärung zum Einstieg in eine solche Technologie nicht gefällt kann man ja immer noch abwinken.
ThyssenKrupp | 6,364 €
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
03.07.20 14:57:14
Beitrag Nr. 8.472 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 64.283.914 von sdaktien am 03.07.20 14:46:17An der Börse ist das egal. Da kommt es nur auf den Hip-Faktor drauf an und das genügend Börsenblätter immer neue Lemminge heranziehen. Siehe Tesla, Uber, Delivery Hero, Cannabis Aktien, Wasserstoff Aktien ... allesamt mehr oder weniger verlustreich und manche mit keiner Aussicht die nächsten Jahre Gewinne zu schreiben.

In dem Kontext ist eine ThyssenKrupp Aktie mit den Milliarden aus dem Verkauf des Aufzugsgeschäft eine grundsolide Aktie. Die aber dennoch auch für Teile den Hip-Faktor entwickeln könnte.

Wer möchte ausschliessen, das Thyssen-Krupp solche Teile auch separat in eine Gesellschaft ausgliedert, sich den Börsenhype um etwa Wasserstoff zunutze macht und Milliardensummen einnimmt, die heute so noch fast niemand auf der Rechnung hat? - Jedenfalls ist dieser Teil von Thyssen-Krupp offenbar an der Börse gehypten hochverlustreichen Elekttrolyseuren um Längen voraus.
ThyssenKrupp | 6,356 €
4 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
03.07.20 14:46:17
Beitrag Nr. 8.471 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 63.992.349 von alex1975 am 11.06.20 22:53:06Gute Nachricht. Danke! Wichtig für Aktionäre ist ja immer ob sich das rechnet.

Also: Rechnet sich das?
ThyssenKrupp | 6,354 €
5 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
03.07.20 11:07:24
Beitrag Nr. 8.470 ()
Wasserstoff ist ein Multi-Milliarden-Markt – doch die Politik steht auf der Bremse

->Wasserstoff ist die Rettung der deutschen Stahlindustrie

https://www.focus.de/finanzen/boerse/energiewende-dank-wasse…
ThyssenKrupp | 6,332 €
Avatar
02.07.20 22:49:30
Beitrag Nr. 8.469 ()
thyssenkrupp Elevator verlegt Sitz nach Düsseldorf

https://www.finanzen.net/nachricht/aktien/thyssenkrupp-eleva…
ThyssenKrupp | 6,472 €
Avatar
12.06.20 14:58:36
Beitrag Nr. 8.468 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 63.998.202 von EdCorny am 12.06.20 13:27:41Vielleicht können die Chefs von TK und RWE einen kurzen Spaziergang zu EON unternehmen und die auch noch ins Boot holen
ThyssenKrupp | 7,210 €
Avatar
12.06.20 14:36:15
Beitrag Nr. 8.467 ()
Frage:
Shortquote?!
ThyssenKrupp | 7,090 €
Avatar
12.06.20 14:23:05
Beitrag Nr. 8.466 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 62.676.637 von faultcode am 14.02.20 00:40:00TK ist die derzeit volatilste Aktie im MDAX, wenn auch knapp:


https://www.finanzen.net/index/mdax/volatilitaet-rendite
ThyssenKrupp | 7,078 €
Avatar
12.06.20 14:08:45
Beitrag Nr. 8.465 ()
Meine Meinung:
Die Entscheidung, ins Wasserstoffbusiness einzusteigen, ist goldrichtig! Ich nehme stark an, dass die Bundesregierung Thyssen Krupp in dieser Sache bevorzugt einbeziehen wird, das heißt für mich steigende Kurse!

Andrew :cool:
ThyssenKrupp | 7,158 €
Avatar
12.06.20 13:27:41
Beitrag Nr. 8.464 ()
2 Essener Unternehmen als Globalplayer in der Wasserstofftechnologie und eventuell sogar führend. Für mich als gebürtigen Essener eine Idealvorstellung.
ThyssenKrupp | 7,214 €
Avatar
11.06.20 22:53:06
Beitrag Nr. 8.463 ()
ThyssenKrupp | 6,202 €
6 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben