checkAd

thyssenkrupp - stahl ins depot ? (Seite 2)

eröffnet am 11.05.04 19:00:01 von
neuester Beitrag 06.07.22 21:50:43 von


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben

  • 2
  • 1184

Begriffe und/oder Benutzer

 

Fragen

 Ja Nein
Avatar
06.07.22 16:36:35
Beitrag Nr. 11.824 ()
Die politischen Mühlen malen langsam und so konnte man in Übersee absehen, wohin dieser Wahnsinn führt.
Man positionierte sich, siehe bspw. DBK Meldungen über den großen Ausstieg bei 12 Euro und wo stehen wir heute 7,7x Tendenz jeden Tag -3 / -7 Prozent. So verdient man RICHTIG Geld, hier ein paar Kröten über Jahre zu halten und dann inneralb ein paar Wochen ordentlich abgefrühstückt zu werden ist schon ein Träumchen. Mehr davon Ihr Penner in Berlin! Ab an die Front Ihr ehemaligen Pazifisten und heutigen Kriegtreiber...wir schaffen das 2.0 ! HOSSA!
ThyssenKrupp | 4,873 €
Avatar
06.07.22 16:35:34
Beitrag Nr. 11.823 ()
Was passiert jetzt eigentlich wenn der Ölpreis wieder unter 100 Euro gefallen ist, der Gaspreis auf den Stand von Anfang April runter ist, der Getreidepreis sich normalisiert hat etc.
Dann müssen sich die Bären rasch was Neues ausdenken um ihre Apokalypse aufrecht zu erhalten, denn zack sinkt die Inflation genauso schnell wieder wie sie gekommen ist, die Rezession findet dann vielleicht doch nicht statt und so weiter.
Ich halte schonmal Geld zum Zukaufen bereit....
ThyssenKrupp | 4,873 €
Avatar
06.07.22 16:33:31
Beitrag Nr. 11.822 ()
Ihr braucht nur einen Blick auf die angelsächsischen und amerikanischen Shortseller werfen, die ziehen den deutschen Aktien/Anlegern das Fell über die Ohren, da könnt ihr hinsehen wo ihr wollt.

Nur gut, dass man dieses Raubrittertum hier in D so zuläßt. Ein Hoch auf die Politik, eine Hoch auf 3 stelligen Millionengewinne der ausländischen Shortseller. HOSSA!
ThyssenKrupp | 4,873 €
3 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
06.07.22 15:07:23
Beitrag Nr. 11.821 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 71.926.413 von eval am 06.07.22 13:09:36
Zitat von eval: Ist dieser irrationale Kursrutsch nicht leicht erklärbar?

Bei der Gas-Apokalypsen-Gefahr kauft doch im Augenblick kein Mensch Aktien. Auch ich bin richtig HEISS auf Thyssen-Krupp, denke aber nicht im Traum daran, die jetzt zu kaufen - bin ja nicht verrückt!


Es ist eine hausgemachte Apokalypse. Plötzlich erkennt man, dass man kein Gas aus Russland will, da Kriegstreiber. Katar fällt weg, da Menschenrechtsverletzungen. USA = umweltzerstörendes Fracking-Gas, Venezuela = Despot an der Macht.
Und Afrikas Ressourcen hat sich bereits China geschnappt. Man kann jetzt anfangen, eine Pipeline nach Kasachstan oder Australien zu bauen oder aber wird von seinem Ross runter kommen müssen.

Abgesehen davon, ist es ja interessant, wie Ursache und Wirkung immer vertauscht werden.
Corona wird als Ursache für den Wirtschaftseinbruch herangezogen, dabei gab es schon Monate vor Corona deutliche Abschwünge.
Putin wird als Ursache für den Krieg herangezogen, dabei hat seit Oktober die EU alles daran gesetzt, Russland so gut es geht zu provozieren.
Inflation? Natürlich Putin dran schuld - ist ja nicht so, dass die EZB wie blöde Staatsanleihen kaufte und damit Billionen in die Märkte pumpte, die sich jetzt in die Realwirtschaft ergießen.
Die "Krisen" kommen immer wie gerufen. Corona hat anscheinend nicht ausgereicht.

Ich habe zumindest bei zahlreichen DAX-Titeln zuletzt gut zugegriffen. Wo soll's schon hingehen? Dass der DAX wieder bei 8000 Punkten notiert?
ThyssenKrupp | 4,892 €
Avatar
06.07.22 14:25:16
Beitrag Nr. 11.820 ()
....Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck (Grüne) hatte sich bei seinem Besuch in Laage im Februar sicher gezeigt, dass sich Wasserstoff als Baustein der Energiewende etablieren wird. Es werde in kurzer Zeit einen sehr schnellen Hochlauf geben. Er hatte zugesagt, dass die Politik die gesetzlichen Grundlagen schaffen und die finanzielle Unterstützung leisten werde.... Auch die EU hatte die Wasserstoffproduktion als Projekt von besonderem strategischem Interesse definiert.
ThyssenKrupp | 4,913 €
Avatar
06.07.22 13:38:54
Beitrag Nr. 11.819 ()
Ich sitz auch auf hohe Verluste weiss aber es geht auch wieder in die andere Richtung
Hab niemals damit gerechnet das TK so abstürzt
Im Gegenteil Stahlmangel in Europa müßte TK beflügeln
Einige Mutige haben schon zugegriffen
Viel Glück
ThyssenKrupp | 4,925 €
Avatar
06.07.22 13:31:19
Beitrag Nr. 11.818 ()
Bei ThyssenKrupp Steel läuft es sehr gut haben mir einige Mitarbeiter erzählt
Alle Öfen laufen und Verzinkungen für die Autobleche drehen sich auch
Genug Gas wird auch produziert alles normal wo soll das Problem sein?
Die Autoindustrie hat genug Teile die Lieferketten normalisieren sich wieder
Die Auftragsbücher sind prall gefüllt.Um die Aufträge abzuarbeiten braucht man viel Stahl !
Die Lohnverhandlungen sind durch es kann wieder aufwärts gehen
Was hier alles in den Kurs eingepreist und leerverkauft wurde ist voll asozial und trifft
überhaupt nicht zu
Der Anlagenbau,die Werften und die Windräderabteilung die pralle volle Bücher haben
werden völlig vergessen.
Völlig unnormal aber eine Riesenchance billig dabeizusein 🤣👍😃
Glückauf
ThyssenKrupp | 4,924 €
Avatar
06.07.22 13:18:54
Beitrag Nr. 11.817 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 71.926.413 von eval am 06.07.22 13:09:36Eigentlich müsste die Aktie gegen NN notieren, man lese nur die lustlose Perspektive vom IR-Manager die Tage

Rational quasi, selbst nach Gas hat das Unternehmen weiter Management.
ThyssenKrupp | 4,941 €
Avatar
06.07.22 13:09:36
Beitrag Nr. 11.816 ()
Ist dieser irrationale Kursrutsch nicht leicht erklärbar?

Bei der Gas-Apokalypsen-Gefahr kauft doch im Augenblick kein Mensch Aktien. Auch ich bin richtig HEISS auf Thyssen-Krupp, denke aber nicht im Traum daran, die jetzt zu kaufen - bin ja nicht verrückt!
Und wenn es keine Käufer gibt (obwohl viele gerne kaufen würden), aber natürlich Verkaufsdruck da ist, rauscht der Kurs runter. Faire Preisfindung ist da schwerlich möglich.

Kommen aber Gas-Entspannungssignale sieht das ruckzuck anders aus. Also wenn zB ab 21. Juli wieder 100%-Gas durch NS1 flösse - dann renne ich zum Kaufschalter, boxe mich durch und haue auf den Kauf-Button
ThyssenKrupp | 4,926 €
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
06.07.22 12:03:59
Beitrag Nr. 11.815 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 71.925.615 von eaglez am 06.07.22 11:21:32
Zitat von eaglez: @CrimsonGhost: Solange die Aktionärsquote in Deutschland nicht allgemein steigt und die Leute zu fair bewerteten Kursen sich ein Depot einrichten, solange kommt keine Bewegung rein.
Es gibt 5,4 Mio. deutsche Aktionäre. Wenn jeder auch nur ein Depot mit 10.000 EUR Anlagevolumen hat, entspricht das nicht mal der Marktkapitalisierung von Daimler. Die sind schon 3 Mrd. mehr wert.
Man sieht also, wem deutsche Konzerne wirklich gehören.


Nunja, die Kleinaktionäre wurden ja jetzt des öfteren ausgequetscht von sogenannten Profis. Das den Shortsellern immer mehr Werkzeuge zur Verfügung stehen, da die Anbieter von Fonds selber darin ein erträgliches Geschäft sehen, kommt beim Kleinanleger auf Dauer und zurecht nicht gut an. Meiner Meinung nach bewegt sich dieser Bärenmarkt auch langsam am Rande der Legalität, da es sich nicht mehr um Wettbewerb, sondern um Absprachen handelt. Aber die dunklen Mächte können damit sehr sehr gut leben und der Kleinanleger ist der Dumme.
Wenn man dann noch liest das z.B. Encavis Chef Paskert kein Problem mit Hedgefonds, die gegen sein Unternehmen wetten, hat....
https://www.ecoreporter.de/artikel/encavis-chef-dierk-pasker…
Warum sollte ich dann auf Encavis setzen??? BZW. ein Arschtritt für Encavis investierte.
Egal, im Moment spielen sich halt die Bären auf breiter Front gegenseitig die Bälle zu und solange das legal ist, braucht man sich über diese Kurse nicht zu wundern.
ThyssenKrupp | 4,946 €
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
  • 2
  • 1184
 DurchsuchenBeitrag schreiben


thyssenkrupp - stahl ins depot ?