DAX+0,65 % EUR/USD-0,22 % Gold-0,33 % Öl (Brent)+1,41 %

Lundin Mining-CEO: Wir wollen mehr Kupferminen kaufen!

Nachrichtenquelle: Rohstoffbrief.com
14.09.2018, 11:43  |  750   |   |   

Lundin Mining hat gerade die Übernahmeschlacht um Nevsun Resources verloren. Die kommende CEO Marie Inkster kündigte neue Übernahmen an. Unterdessen geht in Chile eine 103-jährige Kupfergeschichte zu Ende.

Chuquicamata: Nach 103 Jahren endet der Tagebau

In Chile endet nach 103 Jahren ein echtes Stück Kupfergeschichte. Codelco, der größte Kupferkonzern der Welt, hat nach 103 Jahren Produktion auf der Chuquicamata-Mine die letzte Sprengung durchgeführt. Der Tagebau wird Mitte kommenden Jahres in eine Untergrund-Operation umgewandelt. Dann wird mit der Block Cave-Methode Kupfer abgebaut. Dies ist aus wirtschaftlichen Gründen nötig. Insgesamt wird Codelco 4,9 Mrd. US-Dollar investieren, um ein Minenleben von weiteren 50 Jahren zu erhalten. Das Unternehmen steht derzeit für rund 10 Prozent aller weltweit nachgewiesenen Kupferreserven und für etwa 11 Prozent der weltweiten Produktion. Im vergangenen Jahren waren das konzernweit rund 1,8 Mio. Tonnen. Das staaliche Unternehmen – die Corporación Nacional del Cobre – hat wie die gesamte Branche mit höheren Kosten zu kämpfen, da die Kupfergrade in existierenden Minen rapide sinken, worauf wir an dieser Stelle bereits eingegangen sind. Die letzte Sprengung auf dem Chuquicamata-Tagebau gibt es im Video zu sehen. Sie erfolgte in 1.100 Metern Tiefe.


Kupfer: Der M&A-Markt dreht auf

Gerade erst hat Lundin Mining die Übernahmeschlacht um Nevsun Resources verloren. Die chinesische Zijin Mining hat sich den in Eritrea und Serbien aktiven Kupfer-Zink-Produzenten gesichert und wird dafür 1,86 Mrd. kanadische Dollar (CAD) auf den Tisch legen (mehr hier). Es ist binnen kurzer Zeit der zweite Erfolg eines chinesischen Rohstoffkonzerns im Kupfermarkt, nach dem nun auch der Einstieg von CITIC bei Ivanhoe Mines abgesegnet wurde und er zeigt, wie groß das Interesse an Kupfer aufgrund der steigenden Nachfrage ist (mehr hier, hier und hier). Die Angebots- und Nachfrageschätzungen gehen von einem Defizit von 3 Mio. Tonnen im Jahr 2025 aus, was etwa einem Siebtel des heutigen Weltmarkts entspricht (siehe Graphik unten).

Lundin: 3 Mrd. Dollar für Kupfer-Übernahmen

Bei Lundin Mining ist die Niederlage in Sachen Nevsun auch eine persönliche Niederlage für den scheidenden Vorstandschef Paul Conibear, der im Laufe dieses Jahres sein Amt aus Altersgründen niederlegt. Die neue Frau an der Spitze legt aber wieder einen forschen Ton an und hat keinesfalls den Kupfermarkt aus den Augen verloren. Die designierte CEO Marie Inkster kündigte nun in einem Interview an, dass man bereit ist, bis zu 3 Mrd. CAD in die Hand zu nehmen, um Kupferminen, Unternehmen und Projekte zu kaufen. Man wolle diszipliniert Gebote abgeben und sich auf sichere Jurisdiktionen konzentrieren. Die letzte größere Akquisition des schwedisch-kanadischen Konzerns liegt inzwischen einige Jahre zurück. 2014 erwarb man Freeport-McMoRans 80 Prozent Anteil an der Candelaria-Kupfermine in Chile für 1,85 Mrd. CAD.

Auch Explorationen im Fokus

Neben bestehenden Kupferminen will Inkster auch in Explorationsprojekte investieren, um die Zukunft des Lundin-Konzerns zu sichern. Hierfür werde man mindestens 150 Mio. CAD in die Hand nehmen, sagte die CEO. Aktuell besitzt das Unternehmen Operationen in Chile, Portugal, Schweden und den USA. Im Fokus steht nun auch Südamerika, wo bereits BHP Billiton expandiert. Der britisch-australische Konzern hatte jüngst überraschend einen Stake an SolGold gekauft und so manchen Konkurrenten verärgert (mehr hier).

Diskrepanz zwischen Konzernsicht und Anlagermeinung

Im Interesse von so manchem größeren Konzern steht auch das Los Chapitos-Projekt von Camino Minerals (0,13 CAD | 0,08 Euro; CA1380502080). Es liegt im Süden Perus und nur 100 Kilometer von der Mina Justa entfernt, die vor zwei Jahren von der südamerikanischen Minsur-Gruppe für 590 Mio. US-Dollar übernommen wurde (mehr hier). Man geht hier von einer ähnlichen Geologie aus und die bisherigen Bohrergebnisse zeigen, dass Los Chapitos ein viel größeres Vorkommen beherbergen könnte als bisher vermutet (siehe auch: „Die Diva ist ein Monster“). Die Camino-Aktie ist wie viele Kupfer-Explorer jedoch ziemlich ausgebombt und kommt derzeit lediglich auf einen Börsenwert von 9,3 Mio. kanadischen Dollar. Diese niedrigen Bewertungen machen die Diskrepanz bei der Wahrnehmung von Kupferassets sehr deutlich. Während sich viele Anleger aufgrund der zuletzt schwachen Kupferpreise und des US-Handelskriegs gegen den Rest der Welt bei Kupferaktien zurückhalten, schätzen große Konzerne wie BHP, Zijin oder Lundin den Wert der Vorkommen viel höher ein und nutzen die niedrigen Bewertungen aus. Das bietet insbesondere für Investoren mit einem längerfristigen Anlagehorizont die Gelegenheit, ebenfalls günstig einzusteigen.

Camino Minerals

Aktieninfo Camino Minerals

Börsenkürzel TSX-V: COR
ISIN: CA1380502080
Ausstehende Aktien: 57,2 Mio.
Optionen/Warrants: 14,9 Mio.
Börsenwert: 9,3 Mio. CAD
Anteil Insider/Management: 18%

 

Das könnte Sie auch interessieren:

 

Tipp: Abonnieren Sie HIER unseren kostenlosen RohstoffBrief-Newsletter und verpassen Sie künftig keine kursbewegende News mehr. Ihre Daten werden keinesfalls an externe Dritte weitergegeben. Der Newsletter ist jederzeit kündbar.

Bilder/Graphiken: Camino Minerals, TK News Services UG (haftungsbeschränkt), BMO Capital Markets

____________________________________________________________________________________

DISCLAIMER. BITTE UNBEDINGT BEACHTEN!

INTERESSENKONFLIKT: Die TK News Services UG (haftungsbeschränkt) hat vom besprochenen Unternehmen für diesen Artikel eine Vergütung erhalten! Hierdurch entsteht ein eindeutiger Interessenkonflikt! Bitte beachten Sie daher die weiteren Hinweise auf Interessenkonflikte!
RISIKOHINWEIS: Die TK News Services UG (haftungsbeschränkt) als Herausgeber von Rohstoffbrief.com weist grundsätzlich darauf hin, dass der Erwerb von Wertpapieren jeglicher Art hohe Risiken birgt, die zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die TK News Services UG (haftungsbeschränkt) als Herausgeber von Rohstoffbrief.com weist darauf hin, dass jegliche Artikel auf Rohstoffbrief.com oder per Newsletter oder auf Sozialen Medien verbreiteten Artikel explizit nicht zum Kauf, Verkauf oder zur Zeichnung von Wertpapieren jeglicher Art aufrufen. Es kommt weder eine Anlageberatung noch ein Anlagevermittlungsvertrag mit dem jeweiligen Verfasser oder Leser zustande. Die hier dargestellten Informationen beziehen sich auf das Unternehmen und nicht auf die persönliche Situation des Lesers. Bei Aktien-Investments, insbesondere im Bereich der Penny-Stocks, kann es jederzeit zu Risiken kommen, die bis zu einem Totalverlust des angelegten Kapitals führen können. Das gesamte Informationsangebot der TK News Services UG (haftungsbeschränkt) stellt grundsätzlich kein Angebot zum Kauf oder zum Verkauf von Wert- und Schuldpapieren jeglicher Art dar. Bitte nehmen Sie vor einem Investment in jedem Fall Kontakt zu ihrem Bankberater oder einen anderen Berater ihres Vertrauens auf und lassen sich umfassend in jeglicher Hinsicht beraten. Zudem weisen wir darauf hin, dass sich die Rahmenbedingungen für ein Unternehmen aufgrund von politischen, wirtschaftlichen oder sonstigen Veränderungen vollkommen ändern können, was wiederum positiv oder negativ auf die Entwicklung der Wertpapiere wirken kann.
INTERESSENKONFLIKT: Grundsätzlicher Hinweis auf mögliche Interessenskonflikte gemäß Paragraph 34 WpHG i.V.m. FinAnV: Die TK News Services UG (haftungsbeschränkt) oder Mitarbeiter, Berater und freie Redakteure des Unternehmens können jederzeit Aktien an allen im Informationsangebot von Rohstoffbrief.com vorgestellten Unternehmen halten, kaufen oder verkaufen. Das gilt ebenso für Optionen und Derivate, die auf diesen Wertpapieren basieren. Die daraus eventuell resultierenden Wertpapiertransaktionen können unter Umständen den jeweiligen Aktienkurs des Unternehmens beeinflussen. Zudem wird die TK News Services UG (haftungsbeschränkt) regelmäßig damit beauftragt, Werbetexte für Unternehmen zu erstellen. Hierfür erhält der Betreiber von Rohstoffbrief.com eine Vergütung, Daher ist eine unabhängige Berichterstattung in diesen Fällen nicht möglich und wird auch nicht angestrebt. Wenn die TK News Services UG (haftungsbeschränkt) eine Vergütung in welcher Form auch immer für einen Artikel erhält, ist dieser Artikel entsprechend gekennzeichnet. Zudem wird die TK News Services UG (haftungsbeschränkt) auch alle Artikel über Unternehmen kennzeichnen, an der sie selbst oder Mitarbeiter, Berater und freie Redakteure des Unternehmens Anteile halten.
DATENSCHUTZ: Aufgrund der neuen Datenschutz Grundverordnung haben wir unsere Datenschutzerklärung aktualisiert. Sie können sich für unseren wöchentlichen, kostenlosen Newsletter hier anmelden, E-Mail-Adresse reicht. Eine Abmeldung ist jederzeit möglich. Wir geben Ihre Daten NICHT an externe Dritte weiter.
RECHERCHE: Bei aller kritischen Sorgfalt hinsichtlich der Zusammenstellung und Überprüfung unserer Quellen, wie etwa offiziellen Mitteilungen der Unternehmen, Interviews von Unternehmensvertretern, Analystenkommentaren oder Einschätzungen von externen Dritten, können wir keinerlei Gewähr für die Richtigkeit, Genauigkeit und Vollständigkeit der in den Quellen dargestellten Sachverhalte geben. Dies gilt ebenso für alle von unseren Gesprächspartnern in Interviews geäußerten Darstellungen, Zahlen, Planungen und Beurteilungen sowie alle weiteren Aussagen bezüglich Wert- und Schuldpapieren jeglicher Art. Dies gilt insbesondere für in die Zukunft gerichtete Aussagen. Zudem können sich die Sachverhalte nach Veröffentlichung der Artikel verändern. Die Haftung für Vermögensschäden, die aus der Heranziehung der Ausführungen bzw. dieser Besprechungen für die eigene Anlageentscheidung möglicherweise resultieren können, wird kategorisch ausgeschlossen.
SYMMETRIEN: Die TK News Services UG (haftungsbeschränkt) als Betreiber des Informationsangebots von Rohstoffbrief.com weist darauf hin, dass durch gleichzeitige Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen verschiedener Börsenmedien, Analysten oder weiterer Beteiligter am Finanzmarkt der Kurs der besprochenen Aktien oder Wert- und Schuldpapiere positiv als auch negativ beeinflusst werden kann. Die TK News Services UG (haftungsbeschränkt) als Herausgeber kann auf die Empfehlungen und Besprechungen der genannten Gruppen keinen Einfluss nehmen.
KEINE FINANZANALYSE: Die TK News Services UG (haftungsbeschränkt) als Herausgeber von Rohstoffbrief.com weist ausdrücklich darauf hin, dass es sich bei den Besprechungen auf Rohstoffbrief.com um keine Finanzanalysen nach deutschem Kapitalmarktrecht handelt, sondern um journalistische und/oder werbliche Texte. Sie erfüllen deshalb nicht die Anforderungen zur Gewährleistung der Objektivität von Anlagestrategieempfehlungen bzw. Anlageempfehlungen.
GEOGRAPHISCHE EINGRENZUNG: Die Nutzung dieses Informationsangebots ist ausschließlich natürlichen Personen vorbehalten, die ihren dauerhaften Wohnsitz in der Bundesrepublik Deutschland haben. Allen anderen natürlichen oder juristischen Personen oder Personengruppen ist die Nutzung, wie auch der Zugang zu dieser Webseite nicht gestattet. Diese Einschränkung gilt für alle im Ausland lebenden natürlichen und juristischen Personen oder Personengruppen, insbesondere Staatsbürgern der USA, Kanadas, Australiens oder Großbritanniens. Die Informationen auf dieser Webseite dürfen weder direkt noch indirekt in die USA, Großbritannien, Australien oder Kanada oder an Personen und Personengruppen, die ihren Wohnsitz in Kanada, USA, Australien oder in Großbritannien haben, übermittelt werden, noch in deren Territorium gebracht oder dort verteilt werden.
URHEBERRECHT: Der Inhalt und die Struktur von www.rohstoffbrief.com sind urheberrechtlich geschützt und Eigentum der TK NEWS SERVICES UG (haftungsbeschränkt). Sie dürfen ohne vorherige schriftliche Zustimmung des Betreibers weder in irgendeiner Form verwendet noch reproduziert werden, auch nicht auszugsweise. Der Betreiber ist bestrebt, in allen seinen Publikationen die Urheberrechte der verwendeten Grafiken und Texte zu beachten und nur vom ihm selbst erstellte Grafiken und Texte zu nutzen. Bei der Verwendung von Grafiken und Texten Dritter werden lizenzfreie Quellen genutzt und genannt. Es gilt zu beachten: Allein aufgrund der bloßen Nennung oder Nichtnennung von Rechten Dritter ist nicht der Schluss zu ziehen, dass diese nicht geschützt sind! Sollte der Betreiber dennoch gegen Rechte Dritter verstoßen, so wird er unter dem Vorbehalt der Prüfung unverzüglich jegliche Dateien entfernen, sofern er auf die Rechtsverletzung schriftlich hingewiesen wurde.

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel