DAX-1,43 % EUR/USD+0,39 % Gold+0,59 % Öl (Brent)-1,57 %
Aktien Frankfurt Eröffnung: Dax erobert verlorenes Terrain zurück
Foto: Boris Roessler - dpa

Aktien Frankfurt Eröffnung Dax erobert verlorenes Terrain zurück

Nachrichtenagentur: dpa-AFX
26.11.2018, 10:10  |  793   |   |   

FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Stabilisierungsversuch am deutschen Aktienmarkt geht weiter: Der Dax knüpfte am Montagmorgen mit einem satten Kursgewinn an seinen positiven Schluss vor dem Wochenende an. Die schwachen ifo-Geschäftsklimadaten dämpften die gute Stimmung zunächst nur wenig.

Nach einem bereits starken Start baute der deutsche Leitindex im frühen Handel seinen Vorsprung auf zuletzt 1,19 Prozent auf 11 325,81 Punkte aus. Am vergangenen Dienstag war der Dax noch auf ein Jahrestief bei 11 009 Punkten gefallen und hat zudem zwei Wochen infolge mit Kursverlusten hinter sich.

Auch der Index der mittelgroßen Unternehmen MDax zog am Montag mit plus 1,08 Prozent auf 23 460,48 Punkte kräftig an. Für den Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 ging es um rund eineinhalb Prozent nach oben.

Börsianer warnen jedoch vor verfrühtem Optimismus. "Alles in allem bleibt die Zuversicht am Markt extrem fragil", sagte Analyst Stephen Innes vom Broker Oanda am Morgen. Konjunktursorgen und damit zusammenhängende Themen wie der Brexit und der US-chinesische Handelsstreit bestimmen weiter das Börsengeschehen. Das bevorstehende Treffen zwischen US-Präsident Donald Trump und dem chinesischen Staatschef Xi Jinping birge große Risiken, sagte Innes.

Auch in puncto Brexit ist für die Börsianer noch kein Aufatmen angesagt: Am Wochenende hatten die 27 verbleibenden EU-Staaten zwar das Paket zum Austritt Großbritanniens aus der Europäischen Union durchgewunken, doch ist im britischen Parlament im Moment keine Mehrheit für den Vertrag in Sicht.

Hierzulande begrüßten die Anleger den Einstieg des japanischen Automobilzulieferers Denso beim Chiphersteller Infineon - die Aktie legte als einer der Dax-Favoriten um mehr als zweieinhalb Prozent zu.

Den Kampf um die Index-Spitze gewannen Lufthansa -Aktien mit einem Kursgewinn von gut dreieinhalb Prozent. Die Aktie der Fluggesellschaft profitierte von einer Kaufempfehlung der Analysten von Kepler Cheuvreux und knüpfte damit an ihren zuletzt von den fallenden Ölpreisen beflügelten guten Lauf an.

Dem Papier des Spezialchemiekonzerns Covestro half eine gestrichene Verkaufsempfehlung der Experten von Goldman Sachs auf die Sprünge. Die seit Anfang November schwächelnde Aktie kletterte zuletzt um fast drei Prozent. Ähnlich stark zeigte sich das Allianz-Papier , hier half ein Kaufvotum der Barclays-Bank.

Einen Satz nach vorn machten auch die Kurse der Deutschen Bank und Commerzbank , sie kletterte im Einklang mit dem europaweit starken Bankensektor um jeweils mehr als drei Prozent. Beflügelt wurde die Branche durch versöhnliche Aussagen im italienischen Haushaltsstreit. Insbesondere die Papiere italienischer Geldbanken konnten daraufhin deutlich zulegen.

Im MDax stiegen Morphosys -Aktien um fast zwei Prozent. Das Unternehmen hatte mitgeteilt, dass Partner Janssen für das Schuppenpflechtemittel Tremfya in Japan eine weitere Zulassung erhalten hat. Online-Händler Zalando setzte sich mit mehr als vier Prozent Kurszuwachs an die Index-Spitze. Baader-Analyst Volker Bosse attestierte dem Online-Händler einen starken Verkaufstag am "Black Friday".
Abseits der großen Indizes sorgte eine Personalie für Bewegung: Vorstandschef Till Reuter verlässt vorzeitig den vor knapp zwei Jahren von chinesischen Investoren übernommenen Roboterhersteller Kuka . Am Markt kam dies nicht gut an - die Papiere gaben zuletzt gut eineinhalb Prozent nach./tav/fba

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel