DAX+0,30 % EUR/USD-0,40 % Gold-0,27 % Öl (Brent)+0,60 %

Börse Daily am Sonntag mit DAX, Siemens, Merck, Vonovia, Wirecard, Exxon Mobil, Netflix, EUR/CHF

23.06.2019, 08:00  |  1742   |   |   

erst in der vergangenen Woche hatten wir die Situation am Persischen Golf etwas näher dargestellt. Nun hat der Iran eine US-Drohne abgeschossen und US-Präsident Trump offenbar in letzter Minute einen Vergeltungsschlag gestoppt. Der Ölpreis schoss nach diesem Geschehen steil nach oben und hat damit einen kleinen Vorgeschmack darauf gegeben, was dem Schwarzen Gold im Falle einer tatsächlich kriegerischen Auseinandersetzung bevorstehen dürfte.

Konjunkturbremse

DAX mit festem Hebel folgen [Anzeige]
Ich erwarte, dass der DAX steigt...
Ich erwarte, dass der DAX fällt...

Verantwortlich für diese Anzeige ist die Deutsche Bank AG. Die Wertpapierprospekte und Basisinformationsblätter zu diesen Produkten erhalten Sie über www.xmarkets.db.com.

In den USA sieht es ohnehin danach aus, als ob die Wirtschaftsleistung bis zur US-Wahl im kommenden Jahr weiter an Fahrt verliert. Wenngleich der amtierende US-Präsident dafür sicherlich einen anderen Schuldigen finden wird, würde ein enormer Ölpreisanstieg die konjunkturelle Talfahrt weiter deutlich beschleunigen. Genau dies kann aber nicht im Sinne Trumps sein, da dieser ja in eine zweite Amtszeit möchte. Im Weißen Haus und im Pentagon scheint es auf der anderen Seite aber offensichtlich genügend Hardliner zu geben, die es auf einen Krieg am Golf geradezu anlegen. Man darf daher gespannt sein, wie sich dieses Thema weiterentwickeln wird.

Steigender Ölpreis

Eine Entspannung ist jedenfalls aktuell nicht in Sicht. Im Gegenteil, droht der Iran nun mit einer weiteren Anreicherung von Uran und gießt damit im wahrsten Sinne des Wortes weiteres Öl ins Feuer. Wie lange die USA sich daher noch zurückhalten werden, ist die große Frage. Da die Zeichen aktuell auf weitere Zuspitzung stehen, dürfte auch der Ölpreis weiter anziehen. Trotz des bereits in den letzten Tagen erfolgten Anstiegs dürfte das aktuelle Niveau hinsichtlich der genannten Fakten sicherlich noch ein attraktives Einstiegsniveau darstellen.

Mehr Infos hierzu finden Sie auf www.boerse-daily.de.

DAX am Widerstand

(21.06.2019) Der DAX konnte am Freitag erneut bis über 12400 Punkte hochlaufen. Im Tageshoch erreichte der Index 12425 Punkte. In Folge sackte er aber wieder ab und fiel bis auf fast 12300 Punkte, sagt Börse Daily INSIGHT, der Newsletter zur täglichen Marktanalyse mit zwei Ausgaben pro Handelstag. Christian Zoller analysiert den DAX mit verschiedenen Indikatoren und entwickelt daraus seine Trading-Strategie!

DAX: Chance von 85 Prozent p.a.

(18.06.2019) Auf der einen Seite gefährdet der Handelsstreit die Weltkonjunktur. Andererseits könnte der Aktienmarkt von Zinshoffnungen gestützt werden. Mit einem Inline-Optionsschein auf den DAX können risikofreudige Anleger eine hohe Seitwärtsrendite erzielen. Lesen Sie hier weiter.

Exxon Mobil: Basteln Anleger an einem Kaufsignal?

(18.06.2019) Rohöl unterliegt wegen der geopolitischen Krise im Nahen Osten aktuell starken Kursschwankungen, US-Firmen scheint dies allerdings nur wenig anzuhaben. Am Kursverlauf von Exxon Mobil lässt sich aus technischer Sicht sogar ein möglicher Boden ableiten. Lesen Sie hier weiter.

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Anzeige

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel