wallstreet:online
42,30EUR | -0,30 EUR | -0,70 %
DAX+0,24 % EUR/USD+0,35 % Gold+0,54 % Öl (Brent)+0,89 %

Nokia - strong buy (Seite 6313)



Begriffe und/oder Benutzer

 

Nokia unterstützt Ooredoo Qatar bei der Übernahme der 5G-Führung mit seinem nativen Cloud-Core-Netzwerk.
Nokia unterstützt Ooredoo Qatar bei der Übernahme der 5G-Führung mit seinem nativen Cloud-Core-Netzwerk.

Pressemitteilung

16. Mai 2019

Doha, Katar - Ooredoo Qatar hat Nokia ausgewählt, um ein natives 5G-Cloud-Kernnetz aufzubauen, das die Bereitstellung verbesserter mobiler Breitbanddienste unterstützt. Die Nokia-Lösung wird in den hochmodernen Rechenzentren von Ooredoo in der katarischen Hauptstadt Doha eingesetzt.

Die Cloud-basierte Architektur für das Kernnetz ist skalierbar, agil und flexibel, wodurch sie zuverlässig und geeignet für extrem mobile Breitband- und massive/kritische Maschinenkommunikationsdienste ist. Nokia AirFrame, CloudBand, Voice und Cloud Packet Core VNFs sowie Nuage Networks Software Defined Network (SDN) werden im Kernnetzwerk eingesetzt.

Ooredoo Qatar hat sich als führend im globalen 5G-Ökosystem etabliert und bereits eine Reihe von spannenden 5G-Anwendungsfällen getestet, darunter 5G-Lufttaxis und Drohnen. Das Unternehmen wartet auf die Verfügbarkeit von 5G-Geräten, um in naher Zukunft kommerzielle 5G-Dienste anzubieten. Diese Initiative mit Nokia bringt Ooredoo Qatar dem Ziel näher, seinen Kunden innovative 5G Use Cases anzubieten.

Yousuf Abdulla Al Kubaisi, Chief Operating Officer, Ooredoo Qatar, sagte: "Die Modernisierung unseres Kernnetzes wird unsere Innovationsfähigkeit durch neue Dienstleistungen erhöhen. Es wird uns auch helfen, den zusätzlichen Bedarf an Hochgeschwindigkeits-Datendiensten im Allgemeinen sowie die Nachfrageausbrüche, insbesondere bei bevorstehenden Großsportveranstaltungen, zu decken. Unser 5G-Netzwerk wird die Schleusen für maschinelles Lernen, Automatisierung und Mikrodienstleistungen öffnen - Anwendungsfälle für Privat- und Geschäftskunden im Land."

Bernard Najm, Leiter der Market Unit Middle East bei Nokia, sagte: "Wir freuen uns, mit Ooredoo Qatar zusammenzuarbeiten, um ein 5G-Kernnetzwerk aufzubauen, das wirklich von Grund auf "Cloud Native" ist und nicht nur eine Weiterentwicklung der aktuellen Kernlösungen. Unsere Lösung unterstützt alle Varianten der mobilen Zugangsnetzwerktechnologien und ermöglicht es unseren Kunden, neue 5G-Dienste schnell auf den Markt zu bringen. Die Lösung bietet eine geringe Latenz, einen hohen Durchsatz und inhaltsreiche Services, die die Geschäftsziele von Ooredoo Qatar sofort und weit in die Zukunft unterstützen."

https://www.finanznachrichten.de/nachrichten-2019-05/4672731…

Übersetzt mit www.DeepL.com/Translator
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.582.384 von onkelen am 16.05.19 10:56:04
Zitat von onkelen: Nokia unterstützt Ooredoo Qatar bei der Übernahme der 5G-Führung mit seinem nativen Cloud-Core-Netzwerk.

Pressemitteilung

16. Mai 2019

Doha, Katar - Ooredoo Qatar hat Nokia ausgewählt, um ein natives 5G-Cloud-Kernnetz aufzubauen, das die Bereitstellung verbesserter mobiler Breitbanddienste unterstützt. Die Nokia-Lösung wird in den hochmodernen Rechenzentren von Ooredoo in der katarischen Hauptstadt Doha eingesetzt.

Die Cloud-basierte Architektur für das Kernnetz ist skalierbar, agil und flexibel, wodurch sie zuverlässig und geeignet für extrem mobile Breitband- und massive/kritische Maschinenkommunikationsdienste ist. Nokia AirFrame, CloudBand, Voice und Cloud Packet Core VNFs sowie Nuage Networks Software Defined Network (SDN) werden im Kernnetzwerk eingesetzt.

Ooredoo Qatar hat sich als führend im globalen 5G-Ökosystem etabliert und bereits eine Reihe von spannenden 5G-Anwendungsfällen getestet, darunter 5G-Lufttaxis und Drohnen. Das Unternehmen wartet auf die Verfügbarkeit von 5G-Geräten, um in naher Zukunft kommerzielle 5G-Dienste anzubieten. Diese Initiative mit Nokia bringt Ooredoo Qatar dem Ziel näher, seinen Kunden innovative 5G Use Cases anzubieten.

Yousuf Abdulla Al Kubaisi, Chief Operating Officer, Ooredoo Qatar, sagte: "Die Modernisierung unseres Kernnetzes wird unsere Innovationsfähigkeit durch neue Dienstleistungen erhöhen. Es wird uns auch helfen, den zusätzlichen Bedarf an Hochgeschwindigkeits-Datendiensten im Allgemeinen sowie die Nachfrageausbrüche, insbesondere bei bevorstehenden Großsportveranstaltungen, zu decken. Unser 5G-Netzwerk wird die Schleusen für maschinelles Lernen, Automatisierung und Mikrodienstleistungen öffnen - Anwendungsfälle für Privat- und Geschäftskunden im Land."

Bernard Najm, Leiter der Market Unit Middle East bei Nokia, sagte: "Wir freuen uns, mit Ooredoo Qatar zusammenzuarbeiten, um ein 5G-Kernnetzwerk aufzubauen, das wirklich von Grund auf "Cloud Native" ist und nicht nur eine Weiterentwicklung der aktuellen Kernlösungen. Unsere Lösung unterstützt alle Varianten der mobilen Zugangsnetzwerktechnologien und ermöglicht es unseren Kunden, neue 5G-Dienste schnell auf den Markt zu bringen. Die Lösung bietet eine geringe Latenz, einen hohen Durchsatz und inhaltsreiche Services, die die Geschäftsziele von Ooredoo Qatar sofort und weit in die Zukunft unterstützen."

https://www.finanznachrichten.de/nachrichten-2019-05/4672731…

Übersetzt mit www.DeepL.com/Translator


Interessante Neuigkeiten. Bin bei 4,30 wieder eingestiegen.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.580.568 von Kiel111 am 16.05.19 01:54:11Hallo Kiel111,

wo der Kurs nächstes Jahr im Mai stehen wird, weiß ich nicht. Wenn Italien die Verschuldung entgegen den Wünschen Brüssels nach oben treibt und eine Schuldenkrise gespielt wird, wenn Trump Europa mit Strafzöllen übersäht und den Kontinent in die Rezession treibt, dann sicherlich deutlich unter 4€. Wenn nicht, dann vielleicht wieder über 5€. Ich investiere aber nicht auf Sicht von 1 Jahr in Nokia. 5G ist ein langfristiges Thema und keine Investition für 1 Jahr.
In 2020 will Nokia ein bereinigtes Ergebnis von 0,37€ bis 0,42€ erreichen. Nehmen wir mal die 0,40€ an. Dann haben wir aktuell bei 4,50€ ein 2020er KGV von 11,25. Das ist nicht viel. Ericsson handelt mit einem 2020er KGV von über 17. Unterstellt man die Parität zu Ericsson, dann müsste Nokia mit einem Kurs von 6,8€ handeln.
Wenn wir diesen Kurs in den nächsten 3 Jahren erreichen sollten, bin ich sehr zufrieden. Denn neben dem Kursgewinn hat es dann auch noch eine gute Dividende gegeben. Aber vielleicht interessiert Dich das auch alles nicht, weil Du nur kurzfristig investiert sein willst.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.586.183 von XTrack am 16.05.19 19:48:28
Zitat von XTrack: Hallo Kiel111,

wo der Kurs nächstes Jahr im Mai stehen wird, weiß ich nicht. Wenn Italien die Verschuldung entgegen den Wünschen Brüssels nach oben treibt und eine Schuldenkrise gespielt wird, wenn Trump Europa mit Strafzöllen übersäht und den Kontinent in die Rezession treibt, dann sicherlich deutlich unter 4€. Wenn nicht, dann vielleicht wieder über 5€. Ich investiere aber nicht auf Sicht von 1 Jahr in Nokia. 5G ist ein langfristiges Thema und keine Investition für 1 Jahr.
In 2020 will Nokia ein bereinigtes Ergebnis von 0,37€ bis 0,42€ erreichen. Nehmen wir mal die 0,40€ an. Dann haben wir aktuell bei 4,50€ ein 2020er KGV von 11,25. Das ist nicht viel. Ericsson handelt mit einem 2020er KGV von über 17. Unterstellt man die Parität zu Ericsson, dann müsste Nokia mit einem Kurs von 6,8€ handeln.
Wenn wir diesen Kurs in den nächsten 3 Jahren erreichen sollten, bin ich sehr zufrieden. Denn neben dem Kursgewinn hat es dann auch noch eine gute Dividende gegeben. Aber vielleicht interessiert Dich das auch alles nicht, weil Du nur kurzfristig investiert sein willst.


Danke für die Infos.
Nokia: Manchmal braucht man für einen Volltreffer etwas Geduld!
Nokia: Manchmal braucht man für einen Volltreffer etwas Geduld!

Am 06. Mai hatten wir die Abonnenten des RuMaS Express-Service auf eine Trading-Chance mit Nokia hingewiesen. Der Artikel dazu hatte den Titel: „Nokia: Ist die Schmerzgrenze erreicht?“In diesem Beitrag waren wir auf die charttechnische Situation eingegangen und hatten u. a. geschrieben: „Der Konzern hatte weniger gute Zahlen gemeldet. Nach einem Gewinn im Vorjahr musste Nokia im Vergleichszeitraum einen Verlust für das erste Quartal verkünden. Die Aktie knallte bis auf unter 4,50 Euro nach unten und sollte es nicht weiter Richtung Süden gehen, könnte sich daraus eine Trading-Chance ergeben. Obwohl es zuletzt schwache Zahlen gab, würde ein weiterer Absturz den Fakten nicht gerecht. Leider zählen an der Börse aber nicht nur die Fakten, sondern die allgemeine Stimmung und ein lang anhaltender Abwärtstrend können die Tatsachen oft verdrehen.“

Im Express-Service hatten wir einen Einstiegskurs ab 4,64 Euro vorgeschlagen und dazu ein Hebel-Zertifikat genannt. Unser Einstiegskurs wurde nicht geschafft und der Kurs rutschte durch alle Unterstützungen weiter in den Keller. Am 09. Mai hatten wir nachgefasst und den Abonnenten mitgeteilt: „Wir glauben, dass die Börsianer bei Nokia ordentlich übertreiben. Der Kursverlust von rund 20% seit Mitte März ist nach unserer Meinung nicht gerechtfertigt und könnte eine Gegenreaktion auslösen. Wir würden jetzt den Einstieg ab 4,47 Euro versuchen und auf eine Gap-Schließung spekulieren. Achtung! Der Knockout liegt nur 3,58% entfernt.“

Seit dem 06. Mai hatten wir den Einstiegskurs mehrfach nach unten angepasst und am Donnerstag wurde unsere Hartnäckigkeit belohnt. Nach dem Tief am Mittwoch bei 4,1705 Euro gab es eine Gegenwehr, die von heraufschnellenden Chartindikatoren begleitet war. Mit dem Sprung über die 4,30-Euro-Marke wurde ein Kaufsignal generiert und diejenigen der Abonnenten, die diesen Trade mit dem vorgeschlagenen Hebel-Zertifikat umgesetzt hatten, dass den Gewinn um das 24,90-fache erhöhen konnte, können bereits auf einen satten Gewinn sehen.

http://www.rumas.de/artikel/nokia-manchmal-braucht-man-fuer-…
Nokia geht Partnerschaft mit Ooredoo Qatar ein, um ein 5G Core-Netzwerk aufzubauen
Zacks Equity Research 17. Mai 2019

Vor kurzem gab die Nokia Corporation ( NOK - Free Report ) bekannt, dass sie von Ooredoo Qatar - einem führenden Telekommunikationsunternehmen - für den Aufbau des 5G Cloud Native Core-Netzwerks des letzteren ausgewählt wurde. Die Lösung des finnischen Anbieters von Telekommunikationsgeräten wird in den Avantgarde-Rechenzentren von Ooredoo in Doha eingesetzt, um den Kunden verbesserte mobile Breitbanddienste bereitzustellen.

Insbesondere die cloudbasierte Architektur des Technologieunternehmens für das Kernnetzwerk ist skalierbar, agil und flexibel. Nokia AirFrame, CloudBand, Voice und Cloud Packet Core sowie Nuage Networks Software Defined Network werden im Kernnetz bereitgestellt. Die Lösung von Nokia bietet eine geringe Latenz und einen hohen Durchsatz, die wahrscheinlich die Geschäftsziele von Ooredoo unterstützen. Es unterstützt mobile Zugangsnetzwerktechnologien und ermöglicht es Kunden, neue 5G-Dienste auf den Markt zu bringen.

Das umfassende 5G-Portfolio von Nokia wird den Kunden von Ooredoo wahrscheinlich Dienste mit extrem hoher Bandbreite und geringer Latenz sowie neue Anwendungen in Bereichen wie Virtual Reality, Augmented Reality und Künstliche Intelligenz bieten. Unternehmen werden wahrscheinlich auch von verschiedenen vertikalen IoT-Anwendungsfällen profitieren, die durch 5G ermöglicht werden, da dies dazu beiträgt, die betriebliche Effizienz und das Nutzererlebnis zu verbessern und gleichzeitig neue Einnahmequellen bereitzustellen.

Darüber hinaus erscheint die Deal-Win-Rate von Nokia mit bemerkenswertem Erfolg in den wichtigsten 5G-Märkten der USA und Chinas ermutigend. Das Unternehmen expandiert in gezielte, wachstumsstarke und margenstarke vertikale Märkte, um Chancen zu nutzen, die über seine traditionellen Märkte hinausgehen. Die Einführung von 5G-Netzen der nächsten Generation dürfte die Marktbedingungen bis 2019 und darüber hinaus erheblich verbessern und die Geschäftsentwicklung von Nokia positiv beeinflussen.

Um seine Wettbewerbsposition zu stärken, unterstützt Nokia seine Kunden dabei, von einem skalierbaren Netzwerkmodell zu einem bedarfsorientierten Betrieb überzugehen, indem es eine einfache Programmierbarkeit und eine flexible Automatisierung bietet, die zur Unterstützung dynamischer Vorgänge, zur Reduzierung der Komplexität und zur Steigerung der Effizienz erforderlich sind. Unterstützt durch den erwarteten Anstieg von 5G hat Nokia seine Prognose für 2019 bekräftigt und erwartet eine Non-IFRS-Betriebsmarge zwischen 9% und 12%. Non-IFRS EPS wird in einer Bandbreite von 0,25 - 0,29 € erwartet.

Nokia setzt seine Strategie mit besonders guten Fortschritten bei Nokia Software und der Expansion in ausgewählte vertikale Unternehmensmärkte fort. Ziel ist es, die Strategieumsetzung zu beschleunigen, die Kundenorientierung zu schärfen und die langfristigen Kosten zu senken. Dies wird dem Unternehmen helfen, sich für eine langfristige Führungsposition bei 5G zu positionieren und sein Bekenntnis zu einer Non-IFRS-operativen Marge für das Gesamtjahr 2020 zwischen 12% und 16% und einem Non-IFRS-Gewinn je Aktie im Bereich von 0,37 bis 0,42 € zu bekräftigen.

Die Aktien von Nokia verzeichneten einen durchschnittlichen Verlust von 21,5% gegenüber einem Anstieg der Branche von 16,9% in den letzten drei Monaten. Dies ist auf einen verstärkten Wettbewerb zurückzuführen, der zum Verlust von Marktanteilen führt. Das Unternehmen verzeichnet jedoch eine gesunde Grunddynamik in seinen strategischen Schwerpunkten Software und Unternehmen, was für das Lizenzgeschäft ein gutes Zeichen ist.

https://staticx-tuner.zacks.com/images/zadmin_tuner_image/no…
NOKIA: Die OPPO Reno-Serie startet mit OZO Audio
NOKIA: Die OPPO Reno-Serie startet mit OZO Audio

Pressemitteilung

OPPOs neueste Serie von Flaggschiff-Smartphones ist mit den Nokia OZO Audio-Aufnahmefunktionen ausgestattet

21. Mai 2019

Espoo, Finnland - Wie Nokia am 25. April mitteilte, wird das neueste Flaggschiff von OPPO, OPPO Reno 10x Zoom, mit im Gerät integrierten OZO Audio-Aufnahmefunktionen ausgeliefert. Die Reno 10x Zoom Edition wird mit integrierten Audio-3D- und Audio-Zoom-Funktionen geliefert, mit denen Benutzer den vollen Reichtum des Lebens einfangen können.

OZO Audio ist ein branchenweit führendes Produktportfolio, das von Nokia entwickelt und lizenziert wurde. Es ermöglicht durch innovative Funktionen einen naturgetreuen Sound und ermöglicht es Benutzern, Geräte-Audio mit größerer Genauigkeit und Präzision aufzunehmen und zu bearbeiten.

Die OPPO Reno 10x Zoom Edition ist in Audio 3D und Audio Zoom integriert. Mit Audio 3D können Benutzer in den Klang eintauchen und die gesamte Audiolandschaft mit lebendiger Tiefe, Richtung und Detailgenauigkeit erfassen. Es bietet ein natürliches Klangerlebnis und High-Fidelity-Audio mit einer Genauigkeit von einem Grad. Audio-Zoom wirkt wie ein Teleobjektiv für Audio und ermöglicht es Benutzern, den Ton dynamisch zu lokalisieren und zu verstärken, um dem gezoomten Video zu entsprechen.

Die Funktionen Audio 3D und Audio Zoom sind in die OPPO Reno 10x Zoom Edition integriert, die drei Mikrofone im Gerät enthält, um eine vollständige räumliche Audioerfassung zu ermöglichen. Die Funktionen funktionieren mit der nativen Kameraanwendung, sodass keine zusätzliche Softwareinstallation erforderlich ist.

Paul Melin, Vice President of Technology Licensing bei Nokia Technologies, sagte: "Nokia hat im November 2018 einen Patentlizenzvertrag mit OPPO angekündigt. Wir freuen uns jetzt, unsere Beziehung zu einer der größten chinesischen Marken für Consumer-Geräte zu vertiefen. Durch die Integration von OZO Audio-Technologien, OPPO zeigt sein Engagement, den Verbrauchern dabei zu helfen, beeindruckende Inhalte und Erlebnisse mit Geräten wie der OPPO Reno-Serie zu erstellen.Diese Zusammenarbeit zwischen dem Nokia OZO-Team und OPPO ist ein Beweis dafür, dass Benutzer High-Fidelity und Originalgetreue erfassen und weitergeben können -Leben Sie Audio, das der Qualität der Kamera in ihrem Gerät entspricht. "

Die OPPO Reno-Serie wurde entwickelt, um großartige Benutzererlebnisse zu bieten und die vom Benutzer über das Gerät erfassten Inhalte zu verbessern. OZO Audio verbessert dies und bietet realistische Audioerlebnisse, die der Qualität der eingebauten Kamera entsprechen. Das Nokia OZO-Team arbeitete mit OPPO an der Optimierung und Feinabstimmung der OZO-Audio-Algorithmen basierend auf der Platzierung der Mikrofone im OPPO-Gerät und stellte sicher, dass die Software nahtlos in die Android-basierte ColorOS 6-Benutzeroberfläche von Reno integriert wurde.

Über Nokia
Wir schaffen die Technologie, um die Welt zu verbinden. Wir entwickeln und liefern das branchenweit einzige End-to-End-Portfolio an Netzwerkgeräten, Software, Services und Lizenzen, das weltweit verfügbar ist. Zu unseren Kunden zählen Kommunikationsdienstleister, deren kombinierte Netzwerke 6,1 Milliarden Abonnements unterstützen, sowie Unternehmen aus dem privaten und öffentlichen Sektor, die unser Netzwerkportfolio nutzen, um die Produktivität zu steigern und das Leben zu bereichern.

Durch unsere Forschungsteams, zu denen auch die weltbekannten Nokia Bell Labs gehören, sind wir weltweit führend darin, durchgängige 5G-Netze einzuführen, die schneller, sicherer und in der Lage sind, Leben, Wirtschaft und Gesellschaft zu revolutionieren. Nokia hält sich an die höchsten ethischen Geschäftsstandards, wenn wir Technologien mit sozialem Zweck, Qualität und Integrität entwickeln. www.nokia.com (http://www.nokia.com)

Medienanfragen:
Nokia
Mitteilungen
Telefon: +358 10 448 4900
E-Mail: press.services@nokia.com (mailto: press.services@nokia.com)
Also das kann schon Freude bereiten, wie Nokia laufend gute Meldungen verbreiten kann. Blos gut dass ich nicht verkauft habe als der Kurs abgesoffen ist.
Im Sommer ist ja Börse immer etwas schwierig, aber ich denke bis Dez. könnte der Kurs auch auf
5 € steigen.
Schlieslich sind sie auch bei 5G dabei, das wird den Wert auch weiter Geld in die Kasse spülen. und 5G ist ja eher erst am Anfang, das wird also noch jahrelang ein Treiber bleiben.
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.603.980 von teppichprofi am 20.05.19 15:37:40
0,05 € Dividende?
@teppichprofi

Weist du etwas über die Höhe der Nokia Dividende?
Ich dachte die zahlen 0,20 € dividende für das vergangene Geschäftsjahr, das steht auch so
in ihrer Dividenden Ankündigung für 2018 :confused:

Aber die heutige Meldung auf finanznachriten.de sagt 0,05 € ????? siehe Link:
https://www.finanznachrichten.de/nachrichten-2019-05/4676079…

Was stimmt denn jetzt? Sehr seltsame Ankündigung :mad:
Beschlüsse der Nokia Hauptversammlung 2019; der verwaltungsrat hat beschlossen, als erste dividendenzahlung 0,05 euro je aktie auszuschütten

Espoo, Finnland - Die Jahreshauptversammlung der Nokia Corporation fand am 21. Mai 2019 statt. Die Hauptversammlung genehmigte alle Anträge des Verwaltungsrats (Board) an die Generalversammlung. Die Generalversammlung hat den Jahresabschluss der Gesellschaft festgestellt und die Mitglieder des Verwaltungsrates sowie den Präsidenten und Chief Executive Officer von der Haftung für das Geschäftsjahr 2018 entbunden. Darüber hinaus hat die Generalversammlung folgende Beschlüsse gefasst:

Verteilung der Mittel
Die Generalversammlung entschied, dass durch Beschluss der Generalversammlung keine Dividende ausgeschüttet wird, und ermächtigte den Verwaltungsrat, die Ausschüttung eines Gesamtbetrags von höchstens 0,20 EUR je Anteil als Dividende aus den Gewinnrücklagen und / oder als Rückzahlung des Kapitals aus dem Fonds zu beschließen für investiertes unbeschränktes Eigenkapital.

Die Ermächtigung gilt bis zur Eröffnung der nächsten Hauptversammlung und kann während der Geltungsdauer der Ermächtigung zur Verteilung von Mitteln in vier Raten verwendet werden, sofern der Verwaltungsrat nicht aus berechtigten Gründen etwas anderes beschließt. Der Verwaltungsrat fasst separate Beschlüsse über die Höhe und den Zeitpunkt jeder Ausschüttung mit den nachstehend angegebenen vorläufigen Aufzeichnungen und Zahlungsterminen. Die Gesellschaft kündigt jeden Beschluss des Verwaltungsrats separat an und bestätigt in diesen Ankündigungen die entsprechenden Aufzeichnungen und Zahlungstermine.

Vorläufiger Stichtag Vorläufiger Zahlungstermin
23. Mai 2019 6. Juni 2019
30. Juli 2019 8. August 2019
29. Oktober 2019 7. November 2019
4. Februar 2020 13. Februar 2020

Jede Rate wird an die Aktionäre ausgezahlt, die zum Stichtag der jeweiligen Rate im von Euroclear Finland Oy geführten Aktionärsregister der Gesellschaft eingetragen sind.

In einer nach der Hauptversammlung abgehaltenen Versammlung hat der Vorstand unter Ermächtigung der Hauptversammlung beschlossen, aus dem Bilanzgewinn eine Dividende von 0,05 Euro je Aktie auszuschütten. Der Dividendenstichtag ist der 23. Mai 2019 und die Dividende wird voraussichtlich am oder um den 6. Juni 2019 ausgezahlt. Der tatsächliche Dividendenzahlungstag außerhalb Finnlands wird durch die Praktiken der zwischengeschalteten Banken bestimmt, die die Dividendenzahlungen überweisen. Nach dieser angekündigten Ausschüttung beträgt die verbleibende Ausschüttungsermächtigung des Verwaltungsrats EUR 0,15 pro Aktie.

Mitglieder des Verwaltungsrates und der Verwaltungsratsausschüsse gewählt

Die Generalversammlung beschloss, zehn Mitglieder in den Verwaltungsrat zu wählen. Die folgenden Mitglieder des Verwaltungsrats wurden für eine Amtszeit bis zum Ende der nächsten Generalversammlung wiedergewählt: Sari Baldauf, Bruce Brown, Jeanette Horan, Edward Kozel, Elizabeth Nelson, Olivier Piou, Risto Siilasmaa, Carla Smits-Nusteling und Kari Stadigh. Darüber hinaus wurde Søren Skou für dieselbe Amtszeit als neues Mitglied in den Verwaltungsrat gewählt. Die Qualifikationen und Berufserfahrungen der gewählten Verwaltungsratsmitglieder finden Sie unter http://www.nokia.com/en_int/investors/corporate-governance/b…

In einer Versammlung, die nach der Hauptversammlung stattfand, wählte der Verwaltungsrat Risto Siilasmaa zum Vorsitzenden des Verwaltungsrats und Sari Baldauf zum stellvertretenden Vorsitzenden des Verwaltungsrats. Der Verwaltungsrat wählte auch die Mitglieder der vier Verwaltungsratsausschüsse. Carla Smits-Nusteling wurde als Vorsitzende und Jeanette Horan, Edward Kozel, Elizabeth Nelson und Olivier Piou als Mitglieder des Prüfungsausschusses gewählt. Bruce Brown wurde zum Vorsitzenden und Sari Baldauf, Elizabeth Nelson, Søren Skou und Kari Stadigh zu Mitgliedern des Personalausschusses gewählt. Risto Siilasmaa wurde als Vorsitzender und Sari Baldauf, Bruce Brown, Carla Smits-Nusteling und Kari Stadigh als Mitglieder des Corporate Governance- und Nominierungsausschusses gewählt. Edward Kozel wurde zum Vorsitzenden und Bruce Brown, Jeanette Horan, Olivier Piou und Risto Siilasmaa zu Mitgliedern des Technologieausschusses gewählt.

Die Hauptversammlung beschloss die folgenden jährlichen Gebühren, die an die Mitglieder des Verwaltungsrats für die an der Generalversammlung im Jahr 2020 endende Amtszeit zu zahlen sind: 440 000 EUR für den Vorsitzenden des Verwaltungsrats, 185 000 EUR für den stellvertretenden Vorsitzenden des Verwaltungsrats und EUR 160 000 für jedes Vorstandsmitglied. Darüber hinaus hat die Hauptversammlung beschlossen, dass den Vorsitzenden des Prüfungsausschusses und des Personalausschusses jeweils ein zusätzliches Jahreshonorar von 30 000 EUR, dem Vorsitzenden des Technologieausschusses ein zusätzliches Jahreshonorar von 20 000 EUR sowie weiteren Mitgliedern des Prüfungsausschusses gezahlt wird eine zusätzliche Jahresgebühr von jeweils 15 000 EUR. Die Hauptversammlung beschloss außerdem, eine Sitzungsgebühr in Höhe von 5 000 EUR pro Sitzung, die interkontinentale Reisen erfordert, und 2 000 EUR pro Sitzung, die kontinentale Reisen für Vorstandssitzungen und Ausschusssitzungen erfordert, an alle anderen Vorstandsmitglieder mit Ausnahme des Vorstandsvorsitzenden zu zahlen. Die Sitzungsgebühr wird für maximal sieben Sitzungen pro Amtszeit gezahlt. Die Generalversammlung beschloss, dass die Mitglieder des Verwaltungsrates für Reise- und Unterbringungskosten sowie für andere Kosten, die in direktem Zusammenhang mit der Arbeit des Verwaltungsrates und des Ausschusses stehen, entschädigt werden.

Darüber hinaus beschloss die Hauptversammlung im Einklang mit dem Corporate Governance-Leitfaden des Unternehmens
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben