Lufthansa AG: Wie geht`s weiter? - Die letzten 30 Beiträge

eröffnet am 31.05.06 08:19:44 von
neuester Beitrag 13.08.20 21:24:46 von


Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Avatar
13.08.20 21:24:46
Beitrag Nr. 17.347 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 64.723.744 von Dummkopp am 11.08.20 17:16:52Das bedeutet aber nicht, dass die Aktie mit sofortiger Wirkung steigen muss. Der gesamte Reise/Touristikkomplex ist ziemlich gebeutelt worden, zuletzt mit der gescheiterten Wiederaufnahme des Tourismus. Das wird bei Investoren für Zurückhaltung sorgen. Ob auch die Kunden vorsichtiger agieren werden, bleibt abzuwarten.

Dass der Kranich auch diese Krise meistern wird, steht dabei außer Frage. Selbst wenn das Geld nicht reichen sollte, wird nachgeschossen. Alle anderen machen das auch, von den staatlich gepamperten Airlines am Golf mal ganz zu schweigen.

Und dann gibt es ja noch die Zahlungsmodalitäten der derzeitigen Finanzierung. Sein Engagement lässt sich der Bund teuer bezahlen und das drückt erst einmal die Gewinne, was zu der Frage führt, wann, bei welcher Auslastung die Lufthansa tatsächlich profitabel ist?
Deutsche Lufthansa | 8,672 €
Avatar
13.08.20 10:11:02
Beitrag Nr. 17.346 ()
seit wann ist denn der dummkopp hier ?

wenn jemand erklären will wie man eine kuh melkt,aber statt kuh einen bullen vor sich hat.dann kommt sowas dabei raus.
einer erklärt die welt
Deutsche Lufthansa | 8,878 €
Avatar
11.08.20 17:33:09
Beitrag Nr. 17.345 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 64.723.846 von Fidor am 11.08.20 17:22:18Klasse Beitrag, weiter so...

Aber hier tummeln sich ja neuerdings vermehrt Populisten und degenerierte Einfallspinsel die weder Ahnung noch das grunsätzliche Verständnis von Bilanzen und unternehmerischen Kennzahlen mitbringen.
Deutsche Lufthansa | 9,058 €
Avatar
11.08.20 17:22:18
Beitrag Nr. 17.344 ()
Singt Lagarde glaube ich auch jeden Tag....
Deutsche Lufthansa | 9,054 €
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
11.08.20 17:21:34
Beitrag Nr. 17.343 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 64.723.744 von Dummkopp am 11.08.20 17:16:52
Zitat von Dummkopp: Lest doch einfach die Berichte der LH.

Der Nettomittelabfluss betrug im zweiten Quartal 2020 ca. 1,4 Mrd. EUR, da muss man ganz klar sagen nur 1,4 Mrd. EUR.
Bei einer Finanzrahmen von 11,4 Mrd. inkl des Kredits von Vater Staat kann die LH erstmal sehr lange derartig schlimme Quartale überstehen. Über 2 Jahre definitiv.
Die Zahl 450.000 EUR Verlust pro Stunde kann man da wohl nur noch als absoluten Humbug abstempeln.

Mittlerweile gehen lt. Flight Radar auch kontinuierlich mehr kommerzielle Flüge täglich von statten.

Werden die internen Kosten weiter angegangen, vernünftige Vereinbarungen mit Gewerkschaften und Vertretern getroffen, Kerosin vernünftig gehedged und die Technik bzw. das Catering Geschäft versilbert, dann stehen Aktionären hier gute Zeiten bevor.

Sogar dem deklügsten Schreiber ohne wirtschaftlichem Verständnis sollte klar sein, dass man eine Flugzeugtechniksparte und eine Cateringsparte für Airlines nicht in der absolut schlimmsten Krise in der Geschichte der Luftfahrt ausgliedern kann. Dann bekommt man außer einem viel viel viel zu geringem Verkaufserlös auch noch massig Gelächter aus den Golfstaaten, die sich diese Sparten mit Kusshand einverleiben würden. Wenn es wieder bergauf geht mit der Luftfahrt, werden diese Sparten Ende 2022 ausgegliedert und teilweise verkauft. Warum teilweise? So kann die Lufthansa weiter für sich günstige Konditionen durchsetzen und an den Sparten mitverdienen.

Mit den Erlösen werden dann die Schulden getilgt und die LH kann wieder ohne Zusatzbalast abheben.


2 x 3 macht 4
Widdewiddewitt
und Drei macht Neune !!
Ich mach' mir die Welt
Widdewidde wie sie mir gefällt ..

:laugh::laugh::laugh:
Deutsche Lufthansa | 9,054 €
Avatar
11.08.20 17:16:52
Beitrag Nr. 17.342 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 64.717.507 von Friseuse am 11.08.20 11:23:31Lest doch einfach die Berichte der LH.

Der Nettomittelabfluss betrug im zweiten Quartal 2020 ca. 1,4 Mrd. EUR, da muss man ganz klar sagen nur 1,4 Mrd. EUR.
Bei einer Finanzrahmen von 11,4 Mrd. inkl des Kredits von Vater Staat kann die LH erstmal sehr lange derartig schlimme Quartale überstehen. Über 2 Jahre definitiv.
Die Zahl 450.000 EUR Verlust pro Stunde kann man da wohl nur noch als absoluten Humbug abstempeln.

Mittlerweile gehen lt. Flight Radar auch kontinuierlich mehr kommerzielle Flüge täglich von statten.

Werden die internen Kosten weiter angegangen, vernünftige Vereinbarungen mit Gewerkschaften und Vertretern getroffen, Kerosin vernünftig gehedged und die Technik bzw. das Catering Geschäft versilbert, dann stehen Aktionären hier gute Zeiten bevor.

Sogar dem deklügsten Schreiber ohne wirtschaftlichem Verständnis sollte klar sein, dass man eine Flugzeugtechniksparte und eine Cateringsparte für Airlines nicht in der absolut schlimmsten Krise in der Geschichte der Luftfahrt ausgliedern kann. Dann bekommt man außer einem viel viel viel zu geringem Verkaufserlös auch noch massig Gelächter aus den Golfstaaten, die sich diese Sparten mit Kusshand einverleiben würden. Wenn es wieder bergauf geht mit der Luftfahrt, werden diese Sparten Ende 2022 ausgegliedert und teilweise verkauft. Warum teilweise? So kann die Lufthansa weiter für sich günstige Konditionen durchsetzen und an den Sparten mitverdienen.

Mit den Erlösen werden dann die Schulden getilgt und die LH kann wieder ohne Zusatzbalast abheben.
Deutsche Lufthansa | 9,060 €
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
11.08.20 11:23:31
Beitrag Nr. 17.341 ()
Kurse gehen bisher nicht kaputt









Einfaches Einfügen von wallstreet:online Charts: So funktionierts.


Dabei gabs Themen genug von fundamentalen Sturzflügen bis zum Abwurf aus dem Dax.

Verdienen sich Banken mit gespielten Kursen dumm und dämlich, die Basis bilden Sammelfreunde wie Thiele?

Was hält Kurse sonst?
Deutsche Lufthansa | 8,836 €
3 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
11.08.20 11:10:50
Beitrag Nr. 17.340 ()
Steigflug der flügelgestutzen LH ? wer deckt sich ein: shorts oder wer ....
Deutsche Lufthansa | 8,814 €
Avatar
10.08.20 18:50:10
Beitrag Nr. 17.339 ()
Sonst nix :confused:

Das ist schwach!

:(

.
Deutsche Lufthansa | 8,422 €
Avatar
08.08.20 06:52:41
Beitrag Nr. 17.338 ()
Der Staat ist eingestiegen, damit er der Lufthansa hilft! Und dann?

Damit er den Arbeitnehmer hilft!
Und dann?

Den Aktionäre hilft!
Und dann?

Geld zu verdienen!
Und dann?

Den Ruf der deutschen zu retten!
Und dann?

Was noch?

Ihr kennt alle den Spruch:
Mit einer klatsche mehrere Fliegen schlagen.

Der Staat sollte ein wenig mehr drauf legen, und Fordern, alle Flugzeuge sollten umgebaut, umgestellt und gebaut werden auf Umweltschutz.

Also die Techpgab es schon seit Jahren, Brennstoffzellen, pures Wasser kommt raus.
Bis 2030!

Und jetzt ist die beste Möglichkeit.
In der Krise.
So wäre Deutschland die erste Weltweit.

Die Lufthansa spart ja jetzt mit den Arbeitskosten, so ist es perfekt 👌.

Meinen Kredit KFW ist ja sowieso umsonst, nur die Schulden zurück zuzahlen.

Es ist ein WIN WIN WIN alle gewinnen.
Der Staat, die Aktionäre, die Arbeitsnehmer und die Umwelt.
Also sogar ein WIN extra.
Deutsche Lufthansa | 7,976 €
Avatar
07.08.20 02:28:45
Beitrag Nr. 17.337 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 64.675.522 von DanteAllemis am 06.08.20 22:20:51
Neues Kursziel
*
Zitat von DanteAllemis:
Zitat von dekrug: ....
Der Verwässerungsfaktor F durch die Ausgabe von 120 Mio Aktien beträgt

F = 1 / 1,25 = 0,80

Wenn Du dies mit den genauen Zahlen aus der DGAP-Stimmrechtsmitteilung v. 06.07.20 und der angegebenen Gesamtzahl der Stimmrechte zum Zeitpunkt der a.o. HV nachrechnest, dann kommst Du auf eine Diskrepanz (-0,05%), für die ich keine Erklärung finde, außer Kölle alaaaaf.

[Stück] 597.742.822 - 478.194.257 # 95.954.584 + 23.909.715

:rolleyes:


Hallo dekrug, danke für den Hinweis. Aber solche Petitessen interessieren mich eher nicht. ;-)

Die Petitesse von 315.734 Aktien (~0,053% von 597.742.822 Stück) ist nur eine Momentaufnahme zum Zeitpunkt der Meldung. Auch der Kursverlauf läßt darauf schließen, daß gepflegt wurde.

Zitat von dekrug: *
Zitat von Ahnungslos07: ....
Die Frage ist nur wie lange das dauern wird.

Bitte zu entschuldigen der Richtigkeit halber ging es ....

Kein Problem, nun isser ja da, der Termin.








Einfaches Einfügen von wallstreet:online Charts: So funktionierts.

------------------------------------------------------------------------------^***************************^-------------

In dem markierten Zeitraum (^**^) - zwischen der a.o. HV mit der Beschlußfassung zur KE und dem Ablauf der Frist für Anfechtungsklagen - hat sich (ist) der Kurs der LH-Aktie nicht entsprechend dem Verwässerungsfaktor angepaßt (worden), sondern hielt sich (wurde) in einem Bereich zwischen € 8,50 und € 9,50 (gehalten).
....

Nach Beendigung der Pflege erreichte der Kurs in wenigen Tagen den von mir vorausgesagten Bereich zw. € 6,90 und € 8,45
(s. Beitrag Nr. 17.258 vom 19.07.20).

Zitat von DanteAllemis: ....
Was mich aber interessiert: Wer kauft denn diese Aktie bei über 7 EUR?

Sogar über € 8,- :rolleyes:

Wenn der Käufer viel kauft, dann wird er bald meldepflichtig - dann sehen wir, wer es war. Wenn es die Lemminge sind, dann sehen wir es, wenn sie die Kehrtwende nehmen.

Zitat von DanteAllemis: ....
Das Hybridkapital des Bundes ist vorrangig, ...
....
....
....
Mein Kursziel: 4,50 EUR bis 31.05.2021.

Vierfuffzich is jut, nur hätte ich gerne einen etwas früheren Termin, nach Möglichkeit noch im lfd. Jahr, denn Anfang nächsten Jahres wird Herr Thiele vielleicht weitere 5% nachkaufen, um mit den Bund gleichzuziehen.

:look:

--------------------v . . . (5 Stück Restbestand)
Deutsche Lufthansa | 8,180 €
Avatar
06.08.20 22:20:51
Beitrag Nr. 17.336 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 64.464.671 von dekrug am 19.07.20 14:44:59
Zitat von dekrug: @DanteAllemis Du hattest auf der virtuellen a.o. HV am 25.06.20 sehr gezielte Fragen gestellt. Vielleicht interessiert Dich auch die folgende Ungereimtheit:

Der Verwässerungsfaktor F durch die Ausgabe von 120 Mio Aktien beträgt

F = 1 / 1,25 = 0,80

Wenn Du dies mit den genauen Zahlen aus der DGAP-Stimmrechtsmitteilung v. 06.07.20 und der angegebenen Gesamtzahl der Stimmrechte zum Zeitpunkt der a.o. HV nachrechnest, dann kommst Du auf eine Diskrepanz (-0,05%), für die ich keine Erklärung finde, außer Kölle alaaaaf.

[Stück] 597.742.822 - 478.194.257 # 95.954.584 + 23.909.715

:rolleyes:

.


Hallo dekrug, danke für den Hinweis. Aber solche Petitessen interessieren mich eher nicht. ;-)

Was mich aber interessiert: Wer kauft denn diese Aktie bei über 7 EUR?

Das Hybridkapital des Bundes ist vorrangig, greift in Zukunft vorrangig Gewinne ab (kumulativ, mit steigendem Zins) und muss zurückgezahlt werden, bevor die Aktionäre eine Dividende sehen.

Die Auszahlung von Dividenden, der Rückkauf von Aktien oder anderen Kapitalinstrumenten sowie die Leistung von Kuponzahlungen oder sonstiger Gewinnausschüttungen an andere Zahlungsempfänger als den WSF, zu denen die Gesellschaft nicht verpflichtet ist, sind bis zur vollständigen Beendigung der Stabilisierungsmaßnahme ausgeschlossen."


Die Lufthansa muss derweil auf Druck des neuen Großaktionärs neue Flugzeuge von Airbus abnehmen, obwohl sie plant, die Flotte um 100 (bereits bestehende ) Flugzeuge dauerhaft zu reduzieren. Zudem bekommt sie erzwungenermaßen Konkurrenz an ihren Hubs.

Die Staatsrettung war zwar alternativlos; ein großes Geschenk an die Aktionäre war es jedoch nicht. Ohne Hilfe wäre es auf eine null hinausgelaufen - zu alten Höhen oder in die Nähe werden die Aktionäre längere Zeit jedoch nicht auflaufen.

Meine Prognose: Die Rückzahlung der Hybrid-Mittel des WSF wird zwar gelingen, aber nur durch Verkauf des (nicht-zyklischen und damit äußerst stabilisierenden) Servicing-Geschäfts.

Es bleibt eine deutlich kleinere, weniger stabile und weniger profitable Lufthansa, deren Aktionäre zudem verwässert wurden.

Mein Kursziel: 4,50 EUR bis 31.05.2021.
Deutsche Lufthansa | 8,180 €
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
06.08.20 21:34:20
Beitrag Nr. 17.335 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 64.666.399 von Fidor am 06.08.20 12:35:45
Zitat von Fidor: Eigentlich erschreckend wie einstige Deutsche Vorzeigefirmen verkommen sind zu Dritte Welt Buden wo man nie weis ob nicht morgen die Pleite droht.

Super Job den die Regierung gemacht hat. :(


Genau so isses ! Wo man hinschaut, überall Niedergang. Wegen unfähiger CEOs und weltweiter Verteilung des Dummen Deutschen Geldes. BMW mit Rover, Daimler mit Chrysler, Bayer mit Monsanto, Telekom und jetzt Siemens mit schwachsinnigen US-Käufen, die Dtsch. Bahn in GB mit Mrd.-Verlusten, die VW AG mit 26 Mrd. Strafschadenersatz in USA, wie viele Mrd. hat die Dtsch. Bank AG nicht schon in USA an Strafen verbraten. Wer hat eigentlich unterm Strich in USA GELD VERDIENT ????? Was macht die Dtsche. Industrie eigentlich in dem Folterland USA ? Wo der habeas corpus act des 17. Jhd. nicht gilt ! Das seit 19 Jahren Menschen in Guantanamo Bay foltert. Deutschland legt doch in Russland und China angeblich so viel Wert auf die Menschenrechte. Aber lässt die USA 35.000 Soldaten unter Waffen auf dtsch. Boden nach US-Recht ihr Unwesen treiben...🤑🤑
Deutsche Lufthansa | 8,248 €
Avatar
06.08.20 21:12:28
Beitrag Nr. 17.334 ()
Lufthansa verliert 450.000,- € pro STUNDE und bleibt weiter im Würgegriff seines gierigen Personals und der Gewerkschaften. Und der Vorstand wagt keinen Befreiungsschlag. Und passt Zahl und Bezahlung des Personals ENDLICH an. Auch in Sachen Pensionsfonds Stillstand. Ein Blick zu RYANAIR zeigt, wie's geht. Flexible Führung bzgl. Großgerät, Personalstärke und Bezahlung. Entlassungen bleiben selbstverständlich. Eine AG ist weder Sozialamt noch Versorgungsanstalt und schon gar keine Melkkuh für seine Mitarbeiter sondern ein Profitshop, der auch die Shareholder bedient. Gibt es Hoffnung unter CEO Spohr ? Nein ! Die Talfahrt in Richtung Insolvenz wird ERNEUT beschleunigt. Die Staatsknete ist schon bald verbrannt. Man kann nur (vergeblich) hoffen, dass die EU weitere Hilfen des Steuerzahlers verhindert. Wer 300 Mio. € im Monat verbrennt und nix macht, macht UNTREUE im Verhältnis zu den Eigentümern. Der Aktienkurs wird hoffentlich bald abrauschen i.R. 5,- €. Sonst bleibt alles beim Alten ...😟😟
Deutsche Lufthansa | 8,148 €
Avatar
06.08.20 20:07:36
Beitrag Nr. 17.333 ()
Was ne Rally und dann doch im Minus geschlossen :/
Deutsche Lufthansa | 8,050 €
Avatar
06.08.20 15:35:23
Beitrag Nr. 17.332 ()
Ja ne..was fürn Glück wir doch haben..
ich habe vor 3 Wochen 1,4 Millionen im Lotto gewonnen..Hab erstmal gleich 50.000 Euro auf Aktien gesetzt..geht seitdem gut ab

Ich drücke dir und mir weiterhin die Daumen
Deutsche Lufthansa | 7,992 €
Avatar
06.08.20 12:52:17
Beitrag Nr. 17.331 ()
Das war es wohl mit dem hoch! Jetzt gehts Richtung 7€. Ich habe auf ein PUT - schein gesetzt. Ein voller Erfolg :)!
Deutsche Lufthansa | 8,062 €
Avatar
06.08.20 12:41:09
Beitrag Nr. 17.330 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 64.666.411 von Fidor am 06.08.20 12:37:37
Zitat von Fidor: Ich meine die gesamte Deutsche Großindustrie damit. Man hat sich von Links-Grünen Weltrettungsidealen in den Abgrund reißen lassen. Mit Corona hat das im Grund gar nichts zu tun. Da fing viel früher an. Corona ist nur das UV-Licht das den Dreck leuchten läßt.



Besser bzw. treffender kann man es nicht beschreiben, chapeau!!
Deutsche Lufthansa | 8,096 €
Avatar
06.08.20 12:37:37
Beitrag Nr. 17.329 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 64.666.399 von Fidor am 06.08.20 12:35:45Ich meine die gesamte Deutsche Großindustrie damit. Man hat sich von Links-Grünen Weltrettungsidealen in den Abgrund reißen lassen. Mit Corona hat das im Grund gar nichts zu tun. Da fing viel früher an. Corona ist nur das UV-Licht das den Dreck leuchten läßt.
Deutsche Lufthansa | 8,064 €
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
06.08.20 12:35:45
Beitrag Nr. 17.328 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 64.666.234 von Informierer am 06.08.20 12:25:48Eigentlich erschreckend wie einstige Deutsche Vorzeigefirmen verkommen sind zu Dritte Welt Buden wo man nie weis ob nicht morgen die Pleite droht.

Super Job den die Regierung gemacht hat. :(
Deutsche Lufthansa | 8,064 €
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
06.08.20 12:25:48
Beitrag Nr. 17.327 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 64.663.426 von Fidor am 06.08.20 09:32:59
Zitat von Fidor: 1,5 Milliarden Verlust. Keine Auslastung kein Gewinn. Und mit ein paar unausgelasteten Fliegern macht man eben auch keinen Gewinn. Das Steuerzahler finanziert die Fliegerei. Das Beste wäre den Laden dicht zu machen.
Nicht nur kein Gewinn, sondern mit jedem Flug Kosten. Marge war schon vor Corona nicht berauschend.

Jetzt noch deutliche Abstände in Fliegern
und zu allem Überfluss Ölpreise auch wieder erholt.
Plus die neuen Steuern bzw. Abgaben i.Z.m. CO2.
Plus möglicherweise nachhaltig weniger Geschäftsreisen durch Digitalisierung.
Plus die Slot-Abgaben gegen Staatshilfen.
Plus Zinsen auf Mehrschulden.
Plus teures Personal samt Gewerkschaftsmacht

Aus Ertragssicht wäre es momentan wahrscheinlich besser, die Maschinen am Boden zu lassen als sie unwirtschaftlich hin- und her zu bewegen.

Macht man freilich auch nicht, nutzte der Konkurrenz und irgendwie muss man ja restarten.
Deutsche Lufthansa | 8,050 €
3 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
06.08.20 10:42:51
Beitrag Nr. 17.326 ()
Der Staat gibt nichts umsonst, es sind schulden.

Der Kursziel Max 10 bis 15 nicht mehr.

Die Lufthansa kann Gewinne machen.

Die Sitzplätze im Flugzeug mit Abstand, klar werden die Gewinne kleiner.
Deutsche Lufthansa | 8,402 €
Avatar
06.08.20 09:32:59
Beitrag Nr. 17.325 ()
1,5 Milliarden Verlust. Keine Auslastung kein Gewinn. Und mit ein paar unausgelasteten Fliegern macht man eben auch keinen Gewinn. Das Steuerzahler finanziert die Fliegerei. Das Beste wäre den Laden dicht zu machen.
Deutsche Lufthansa | 8,368 €
Avatar
05.08.20 23:30:52
Beitrag Nr. 17.324 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 64.658.422 von Newbie307 am 05.08.20 19:04:25
Neues Kursziel
*

Hat sonst noch jemand irgend eine dämliche Frage zum neuen Kursziel :confused:

:D

Danke für die vielen Daumen!

.
Deutsche Lufthansa | 8,210 €
Avatar
05.08.20 22:53:22
Beitrag Nr. 17.323 ()
Ein drittel weniger, geht doch.

210 st
140 st
👍👌🍀🍀
Deutsche Lufthansa | 8,234 €
Avatar
05.08.20 22:51:23
Beitrag Nr. 17.322 ()
Es ist einfach es gibt Ziele die angeflogenen werden.

Turkei
Griechenland
Kroatien
Und andere.

Aber eins habe ich nicht verstanden und die Lufthansa kommt auch nicht darauf.

Abstände im Flugzeug-geht doch.
Also eine Reihe mit 3 und 3 sitze , beim ersten in der Mitte beim zweiten beide außen.
Und dann umgekehrt, geht doch.
Deutsche Lufthansa | 8,234 €
Avatar
05.08.20 21:39:05
Beitrag Nr. 17.321 ()
Zock ähnlich WDI. Oder manche glauben Milliarden Schulden plus Milliarden Kosten plus Milliarden mehr oder weniger totes Betriebskapital seien 5 Milliarden wert. Ich würde für ein solches Paket keine 5 Milliarden oder für einen Anteil eben 8 Euro hinlegen. Kann freilich jeder halten wie er will.
Deutsche Lufthansa | 8,208 €
Avatar
05.08.20 19:04:25
Beitrag Nr. 17.320 ()
Guten Abend,
wie beurteilt Ihr denn hier den heutigen Kursanstieg? Gestern dachte ich noch, es ist nur eine technische Gegenbewegung, aber heute...? Weiß Jemand den Grund?
Deutsche Lufthansa | 8,170 €
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
05.08.20 15:09:20
Beitrag Nr. 17.319 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 64.654.804 von RealJoker am 05.08.20 15:05:27Morgen vielleicht letztmals Zahlen aus anderem Munde als dem des Insolvenzverwalters 😆
Deutsche Lufthansa | 8,160 €
Avatar
05.08.20 15:05:27
Beitrag Nr. 17.318 ()
Keine Einigung mit den Piloten auf ein Sparprogramm. Habe ich mir genauso gedacht. Nun kann man noch nicht mal mit Insolvenz in Eigenverwaltung drohen und es wird keine großen Zugeständnisse geben. Klar, alle wollen mit 45 in den Ruhestand bei vollem Ausgleich. Macht man noch eine KE und es passt.
Wie die LH wieder nachhaltig profitabel sein soll, ist derzeit ein Rätsel.
Deutsche Lufthansa | 8,162 €


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben