DAX+0,07 % EUR/USD+0,10 % Gold-0,32 % Öl (Brent)-0,17 %

IMMOFINANZ IMMOBIL. ANLAGEN AG (Seite 109)



Begriffe und/oder Benutzer

 

Antwort auf Beitrag Nr.: 54.837.035 von 007coolinvestor am 30.04.17 15:31:17Naja, das sollten wir ja bald überstanden haben. Bei 25 - 27 Interessenten solle es möglich sein, diese Assets noch dieses Jahr abzustoßen, vielleicht auch mit einem Buchwert-Gewinn.
Die Immofinanz-Aktie befindet sich im Trading-Depot des Austria Börsenbriefs.

Eine interessante Alternative zur Immofinanz-Aktie ist ein darauf basierendes Capped-Bonus-Zertifikat (WKN: RC0 LNP, ISIN: AT0000A1UR17), das mit einer Barriere bei 1,70 Euro ausgestattet ist.

Anleger können mit diesem Zertifikat bis zum 25. September 2018 eine Rendite von 9,1 Prozent erzielen, wenn der Kurs der Immofinanz-Aktie während der Laufzeit nie auf oder unter 1,70 Euro fällt.

Die annualisierte Bonusrendite (auf ein Jahr hochgerechnete Bonusrendite) beträgt 12,4 Prozent.

Viele Grüße
Martin Münzenmayer
Äußerung zum Teilangebot von Starwood Capital: IMMOFINANZ-Vorstand empfiehlt Nichtannahme
https://www.wallstreet-online.de/nachricht/10492638-dgap-new…

=>
...Die IMMOFINANZ hat heute die gesetzlich vorgesehene Äußerung des Vorstands zum freiwilligen öffentlichen Teilangebot der SOF‑11 Starlight 10 EUR S.à.r.l. (Starwood Capital Group) veröffentlicht. Darin empfiehlt der Vorstand den Aktionären, das öffentliche Teilangebot von bis zu 5% der IMMOFINANZ in Höhe von EUR 2,10 je Aktie nicht anzunehmen.

In der Äußerung kommt der Vorstand der IMMOFINANZ zum Schluss: "Der Angebotspreis von EUR 2,10 je Aktie (cum Dividende) ist nicht angemessen." Der Aufsichtsrat der IMMOFINANZ stimmt mit der Äußerung des Vorstands überein und schließt sich dieser an. Der Angebotspreis von EUR 2,10 (cum Dividende) liegt um 26,6% unter dem EPRA NAV pro IMMOFINANZ-Aktie (EUR 2,86 per 31. Dezember 2017) sowie lediglich rund 4,6% über dem Schlusskurs der Aktie vor Angebotsankündigung (Tagesschlusskurs der Aktien an der Wiener Börse vom 21. März 2018: EUR 2,008).

Gestern schloss die IMMOFINANZ-Aktie bei EUR 2,12 (Schlusskurs 26. April 2018). Beschließt die Hauptversammlung der IMMOFINANZ am 11. Mai 2018 die vorgeschlagene Dividende in Höhe von 7 Cent pro Aktie, reduziert sich der Angebotspreis um diesen Betrag. IMMOFINANZ hat die Deloitte Audit Wirtschaftsprüfungs GmbH, 1010 Wien, zum Sachverständigen gemäß § 13 ÜbG bestellt.

Weiters wird die IMMOFINANZ im Zusammenhang mit dem Angebot durch VICTORIAPARTNERS GmbH und bpv Hügel Rechtsanwälte GmbH beraten...





=> dasselbe in Grün bei der CA Immobilien:
http://www.dgap.de/dgap/News/corporate/starwood-capital-grou…
=>
Starwood Capital Group verlängert Annahmefrist für CA Immo-Angebot - Annahmefrist endet nun am 30. Mai 2018

Wien/Luxemburg, 27. April 2018 - SOF-11 Starlight 10 EUR S.à r.l., eine Holdinggesellschaft im Besitz von Fonds, die durch Starwood Capital Group (gemeinsam mit verbundenen Unternehmen, "Starwood Capital") beraten werden, hat heute die Verlängerung der Annahmefrist für das am 18. Mai 2018 angekündigte freiwillige öffentliche Übernahmeangebot an die Aktionäre der CA Immobilien Anlagen AG ("CA Immo") angekündigt. Die Annahmefrist wird um zwei Wochen auf insgesamt sechs Wochen verlängert. Die Aktionäre haben dementsprechend die Möglichkeit, das Angebot bis zum 30. Mai 2018 um 17:00 Uhr (Mitteleuropäische Sommerzeit) anzunehmen und ihre Aktien Starwood Capital anzudienen...



=> ich weiss aber (momentan) nicht, was dort Vorstand und AR dazu sagen..
Bin gespannt wann mal ein ordentliches Übernahmeangebot kommt...
So wie es aussieht soll es hier am 25. Juni 2018 einen Reverse Split im Verhältnis 10:1 geben.
Meiner Ansicht nach ist ein Reverse Split kurzfristig negativ für die Aktienkursentwicklung,
da der Kurs optisch teurer erscheint.

Habe daher meine Immofinanz Aktien vorhin zu 2,03 Euro verkauft.
Eventueller Rückkauf nach dem Reverse Split falls der Kurs dann nachgeben sollte.
Immofinanz, aktuell 2,03 Euro
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.658.077 von faultcode am 29.04.18 22:50:38
Widerstand voraus




Einfaches Einfügen von wallstreet:online Charts: So funktionierts.
Es geht bergauf! Vll hat sich das lange "halte" der Aktien doch bezahlt :)
IMMOFINANZ HAT DEN ERWERB DES 29,14%-ANTEILS AN DER S IMMO ABGESCHLOSSEN
Nachdem aus dem CA Immo-Merger nichts geworden ist, hat die Immofinanz AG ihre Anteile verkauft und sich stattdessen bei der äußerst profitablen, aber dafür deutlich kleineren S IMMO AG für 20€/Aktie (deutlich über Börsenpreis von ~16€ bei Kauf und deutlich über NAV von rund 15€) eingekauft. Der Deal ist seit letzten Freitag offiziell abgeschlossen.

Mehr dazu: https://www.immofinanz.com/files/module/85414
"Gewinn-Messe - Immofinanz-Chef bekennt sich zu Gesprächen mit s Immo

Mit den Worten "miteinander zu reden ist sehr wichtig", bekannte sich Immofinanz-Chef Oliver Schumy am Donnerstag zu den kurz davor auf der Gewinn-Messe von s-Immo-CEO Ernst Vejdovszky aufs Tapet gebrachten gemeinsamen Gesprächen der beiden Unternehmen über mögliche Synergiepotenziale. Die Immofinanz hält 29,1 Prozent an der s Immo, diese umgekehrt an der Immofinanz laut Letztstand 12 Prozent.

Es sei wichtig, sich "auch eine nachhaltige Wachstumsbasis sichern zu können" und eine Perspektive für die Zukunft zu haben, so Schumy angesprochen auf die Vejdovszky-Äußerungen. Der s-Immo-Chef hatte erklärt, die beiden börsennotierten Player würden "in den nächsten Monaten" Synergiepotenziale ausloten. Immofinanz-CEO Schumy hatte schon im August von einem Näherrücken seines Unternehmens an die s Immo gesprochen. Eine Zusammenführung mit der s Immo mache Sinn und sei erstrebenswert, "das haben wir immer gesagt", so Schumy damals.

Den Erwerb des s-Immo-Pakets für 390 Mio. Euro hat die Immofinanz unter anderem auch durch den Verkauf des 26-Prozent-Anteils an der CA Immo für 757,9 Mio. Euro an den US-Investor Starwood finanziert - auch dieser Deal wurde erst im September finalisiert. Weitere rund 210 bis 230 Mio. Euro werden für ein Aktienrückkaufprogramm aufgehen, "das kriegen unsere Aktionäre", so Schumy heute. In einer Gesamtinvestitionsrechnung auf 2-Jahres-Sicht hat die Immofinanz mit der CA-Immo-Beteiligung (inklusive Dividenden und abzüglich Nebenkosten) durch den Verkauf rund 184,0 Mio. Euro Gewinn erzielt, was rund 30 Prozent Return on Investment (RoI) entspricht. (Schluss) sp/tsk"

https://www.finanzen.at/nachrichten/aktien/gewinn-messe-immo…" target="_blank" rel="nofollow">https://www.finanzen.at/nachrichten/aktien/gewinn-messe-immo…
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben