DAX-0,54 % EUR/USD0,00 % Gold-0,28 % Öl (Brent)+0,09 %

Dr. Hönle AG WKN 515710 (Seite 801)


ISIN: DE0005157101 | WKN: 515710 | Symbol: HNL
45,00
14.12.18
Frankfurt
-13,13 %
-6,80 EUR

Begriffe und/oder Benutzer

 

Antwort auf Beitrag Nr.: 57.348.158 von aufdemHorst am 21.03.18 22:15:03Dein Gesamteindruck is also, dass du investierst bleibst? Ist doch eine Aussage, danke.

Das "essen gehen mit Fahrkarte" ist bei mir nur so nebenbei und kein Grund für den Aktienkauf. Einzige Ausnahme: Die Bellheimer Brauerei. Da bin aber nur Kleinstaktionär und habe seit der 3. HV meinen Einsatz raus ;) Und kann trotzdem jedes Jahr zur Verkostung der Hauseigenen Getränke anreisen :laugh:

Viele Grüße
Jupp
Dr. Hönle AG: Veröffentlichung nach § 40 Abs. 1 WpHG
Stimmrechtsmitteilung


https://adhoc.pressetext.com/news/20180322032
Hallo zusammen,

man muss mit Hönle wirklich überaus zufrieden sein. Und zwar sowohl mit dem fundamentalen Geschäft (das GJ 2016/2017 war ja wirklich überaus erfolgreich & das erste Quartal war auch schon wieder richtig gut...) als auch mit dem Aktienkurs. Was hier die letzten Monate passiert ist lässt Anlegerherzen höher schlagen.

Was die Aktionärspolitik angeht sehe ich allerdings durchaus Luft nach oben. Hönle sitzt auf einer relativ großen "Euro-Schatztruhe", die Gewinnsituation in 2016/2017 war deutlich besser als im Vorjahr (und man geht für das laufenden Jahr von noch besseren Ergebnissen aus) und sowohl Ergebnis als auch Gewinn/Aktie liegen auf Rekordniveau.

Ich erwarte daher schon, dass man im laufenden Jahr auch für die Anteilseigner noch zusätzliche Mehrwerte schafft, z.B. durch
1.
Aktienrückkäufe: aktuell sicher keine vorrangige Prio aufgrund der doch stark gestiegenen Bewertung des Unternehmens; aber das Thema sollte immer auf der Agenda des Unternehmens stehen, wenn z.B. der Aktienkurs zurückfällt und man zugleich keine bessere Verwendung für die Kapitalmittel sieht
2.
einen weiteren Zukauf (für mich aktuell Prio 2, da Raesch jetzt gerade Fahrt aufnimmt und man mit der Klebstoffsparte scheints ein wirklich goldenes Händchen hatte...); wenn sich aber Optionen auftun sollte hier ggf. zugeschlagen werden
3.
Deutliche Dividendenerhöhung (Prio 1): eine Ausschüttungsquote von <30% und eine Divi-Rendite von 1,3% sind doch eher sehr konservativ. Alles andere als eine deutliche Anhebung für das laufende Geschäftsjahr wäre für mich als "Alt-Aktionär" doch enttäuschend. Bei den prognostizierten Gewinnen für das GJ 2017/2018 zwischen 22 - 26 Mio € ist hier selbst bei einer Ausschüttungsquote von 30% ein deutlicher Anstieg zu erwarten - und für mich fast schon Pflicht.

Alles in allem: klar, Jammern auf höchstem Niveau, ich weiß. Aber wir wollen ja der Gesellschaft auch immer wieder ein wenig Feedback als Ansporn geben - und wie man weiß, die Hönle-Verantwortlichen lesen hier durchaus mit... :)

Euch allen ein schönes, sonniges Wochenende
rickrack
Dr. Hönle ist unglaublidh stark, jeder abverkauf wird kurzfristig wieder zurückgekauft,
rechne bald mit Kursen um die 80 Euro
Dr. Hönle gerät zunehmend in den Blick der Analysten.Nur positive Stimmen....

Liebe Leser,

es gibt Aktien, die entwickeln sich seit Jahren nur nach oben und sind trotzdem ziemlich unbekannt. Eine dieser Aktie ist Dr. Hönle. In keinem wichtigen Index vertreten, gilt der Wert als Geheimtipp und Anlage-Profis. Für uns ist Dr. Hönle seit Jahren ein Favorit. Lesen Sie in unserer aktuellen Analyse, warum die Aktie auch heute noch gute Chancen bietet. Doch der Reihe nach.

Die 1976 gegründete Dr. Hönle AG ist ein weltweit führender Anbieter von UV-Technologien. Zusammen ... (Jens Gravenkötter)
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.400.334 von Alemanninio am 27.03.18 17:18:55Dachte der ist Jornalist nicht Analyst:keks:
Habe mir mal die Präsentation zur Hauptversammlung auf der Homepage angesehen.die Entwicklung im Bereich Klebstoffe ist wirklich hervorragend.war der Umsatz im gesamten letzten Jahr noch ca.29,5mio EBIT 9,2 mio, so beträgt der Umsatz alleine im 1.quartal 13,1 mio.
Wenn man das hochrechnet und noch eine weitere leichte Steigerung annimmt,so könnte man alleine hier auf eine umsatzverdopplung kommen....die Aktie ist auf all Time high trotz schlechtem Umfeld.
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.464.603 von Alemanninio am 04.04.18 22:13:09
Zitat von Alemanninio: Habe mir mal die Präsentation zur Hauptversammlung auf der Homepage angesehen.die Entwicklung im Bereich Klebstoffe ist wirklich hervorragend.war der Umsatz im gesamten letzten Jahr noch ca.29,5mio EBIT 9,2 mio, so beträgt der Umsatz alleine im 1.quartal 13,1 mio.
Wenn man das hochrechnet und noch eine weitere leichte Steigerung annimmt,so könnte man alleine hier auf eine umsatzverdopplung kommen....die Aktie ist auf all Time high trotz schlechtem Umfeld.


Guter Hinweis auf die Präsi: https://www.hoenle.de/hoenle.de/investor-relations/hauptvers…

Insb. F. 28/29 zeigen die sehr gute Entwicklung über das GJ hinaus auf.
Interessant ist auch,dass die Aktie sämtliche Kursziele der Analysten zeitnah erfüllt.der aktuellste Bericht hatte 75,00 ausgeworfen vor wenigen Tagen .und prompt ist es erreicht.

Wird also Zeit für neuen Analystenbericht...
Wenn die 76 morgen überschritten werden, kann ich mir für Freitag sogar die 80,00 € gut vorstellen.
… wobei die EBIT-Projektionen in der o.g. Präsentation suggerieren, dass die kommenden Quartale ein wieder rückläufiges EBIT liefern, selbst dann, wenn der obere Rand der Prognosespanne (2018: 26 Mio. EUR) erreicht werden sollte. Zur Erinnerung, EBIT in Mio. EUR:

Q1 2017 2,2
Q2 2017 3,4
Q3 2017 2,9
Q4 2017 6,7

Q1 2018 7,4

Ich würde daher eine gewisse Chance darin sehen, dass die 2018er Prognose übertroffen werden könnte. Die immer wieder stattfindenden Modellwechsel bei Smartphones dürften allerdings verhindern, dass sich der Klebstoffabsatz kontinuierlich entwickelt.
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben