Stehen die Weltbörsen vor einem Crash ??? (Seite 30527)



Begriffe und/oder Benutzer

 

Antwort auf Beitrag Nr.: 63.782.080 von IknoWmorEthaNu am 24.05.20 00:07:11
Zitat von IknoWmorEthaNu: https://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/corona-wirtschaft-erh…

und

https://www.wiwo.de/unternehmen/dienstleister/emirates-etiha…

MCSI Kurt ETF Strong buy ! V oraus !

jaja, unser täglich depressiva gib uns heute :keks:

cRash is king ;)


https://www.google.com/search?client=firefox-b-e&q=vix++inde…
DAX | 11.073,87 PKT
Antwort auf Beitrag Nr.: 63.781.372 von Blog am 23.05.20 20:39:49Ja... stehen wir!! Und der andere möchte das nicht... und nun geht es langsam rund!!
DAX | 11.073,87 PKT
Antwort auf Beitrag Nr.: 63.781.369 von wuscheler am 23.05.20 20:39:40Warum ist es in deinen Augen eigentlich ein Verbrechen, für seine Bürger und für sein Land einzustehen?
Mensch Wuschelkopf mußt du denn immer den Donald immitieren mit seinen Verdrehungen ?
Wenn die Amis stramm auf die 100.000 Toten zusteuern ist diese Frage direkt grotesk.:eek::eek:
DAX | 11.073,87 PKT
4 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 63.782.608 von Oldieman am 24.05.20 08:43:31[/url]
DAX | 11.073,87 PKT
Wenn man heute so durch die Straßen und die Fußgängerzonen spaziert, sich in ein Straßencafé setzt und sich mit den Menschen, den Normalbürgern, unterhält oder Gesprächen an Nebentischen lauscht, so überkommt einem (mir zumindest) ein Gefühl der Freude, Zufriedenheit und Dankbarkeit.

Da wurden wir, die gesamte Menschheit, die Weltwirtschaft und das Weltfinanzwesen nach über 10 Jahren fast unglaublicher Prosperität aus heiterem Himmel vom grausamen Coronavirus überfallen - also einem beispiellosen Fall von höherer Gewalt!

Man hätte annehmen können, jetzt kämen auf uns Verhältnisse zu wie in den Zeiten der großen Depressionen und Hyperinflationen - nach den beiden verheerenden Weltkriegen. Wir kennen alle die erschreckenden Fotos und Filmaufnahmen von damals.

Und schauen wir uns doch jetzt einmal aufmerksam um: Wie geht es uns stattdessen ...?!

"Dem Glücklichen schlägt keine Stunde!"

Und da hier einige seit Jahren immer wieder betonen: "Nur Dumme sind zufrieden", danke ich dem lieben Gott, dass er mich mit dem erforderlichen Maß an Dummheit bedacht und gesegnet hat!
DAX | 11.073,87 PKT
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 63.782.881 von greenanke am 24.05.20 09:30:37Man wird sehen, ob es zielführend war, dass du noch keine Herdenimmunität hast haben wollen und /oder dürfen.

Die kommende Mutationen Corona deshalb höheres Risiko für sich, auch der kommende Herbst-Winter, ohne 100% sicheren Impfstoff.

Die Ruhe vor dem Sturm.

Haben wir nur ca. 5% Herdenimmunität erreicht? "Planwirtschaftlich" als "Erfolg" gefeiert...…

Bei Corona ist alles möglich, auch das Gegenteil.

Auch wenn unser Mainstream sehr gerne "alternativlos" denkt und handelt und wählt. ;-)

Ich lebe und lebte (gut) in einem der "Corona-Hot-Spot" Zonen, Weltuntergang fiel auch hier aus.

Keine Verstorbenen ohne stärkere chronische Vorschäden, keine unter 65.
DAX | 11.073,87 PKT
Antwort auf Beitrag Nr.: 63.782.608 von Oldieman am 24.05.20 08:43:31
Zitat von Oldieman: Warum ist es in deinen Augen eigentlich ein Verbrechen, für seine Bürger und für sein Land einzustehen?
Mensch Wuschelkopf mußt du denn immer den Donald immitieren mit seinen Verdrehungen ?
Wenn die Amis stramm auf die 100.000 Toten zusteuern ist diese Frage direkt grotesk.:eek::eek:

Noch einmal für dich, vielleicht hilft das perpetuelle Wiederholen:
Der US-Präsident legt nicht die Pandemie-Maßnahmen der US-Staaten fest, das tun diese selbst.
Daher bitte genau recherchieren, wer für den Crash der US-Wirtschaft hauptverantwortlich ist:

USA: Demokraten-Hochburgen überdurchschnittlich von Corona betroffen
https://www.epochtimes.de/politik/welt/usa-demokraten-hochbu…

Wer "epochtimes" nicht traut, kann es hier selbst recherchieren, von den Demokraten regierte Staaten haben mitunter 10x (!) mehr Corona-Infizierten- und Todesfälle (pro Einwohner) wie republikanisch regierte:
https://www.worldometers.info/coronavirus/country/us/
Über Gründe magst du gerne spekulieren, ändert aber an diesen Tatsachen erst einmal nichts.

Ich vermute mal (darüber habe ich keine Zahlen), dass dementsprechend auch die Arbeitslosenzahlen als auch die Schäden an der Wirtschaft in den Demokraten-Staaten entsprechend höher sind. Ob die betroffenen Bürger ihre Peiniger noch einmal mehrheitlich wählen werden?
DAX | 11.073,87 PKT
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Die Wettbewerber um die wirtschaftliche, finanzielle und gesellschaftliche (Vor-)Macht in der Welt - also China, Japan, Restasien, USA, Russland - sollten sich schon mal ganz warm anziehen! Denen schlottern hoffentlich schon die Knie! EUROPA ante portas!



Wiederaufbaufonds könnte europäische Staatlichkeit stärken

Die Schuldschein-Revolution


https://www.manager-magazin.de/politik/deutschland/corona-kr…

Lest den Artikel mal ganz aufmerksam durch!


P.S. Die Briten werden eines Tages um die Wiederaufnahme in die EU betteln! Sie werden die Brexit-Heinis Farage, Johnson & Co. noch verfluchen! Denkt an Euren Kurt! :cool:
DAX | 11.073,87 PKT
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Mich erschüttert immer wieder diese Kleinmütigkeit, dieser Pessimismus, diese krankhaft ängstliche Mentalität einiger Zeitgenossen hier im Thread ...

Mensch, reißt Euch mal zusammen! Was soll aus Euch werden ...?! :rolleyes: :(

Hoffentlich lassen sich nicht viele Mitleser anstecken und verrückt machen ...! :( :confused:
DAX | 11.073,87 PKT
Antwort auf Beitrag Nr.: 63.782.974 von wuscheler am 24.05.20 09:49:41
Zitat von wuscheler:
Zitat von Oldieman: Warum ist es in deinen Augen eigentlich ein Verbrechen, für seine Bürger und für sein Land einzustehen?
Mensch Wuschelkopf mußt du denn immer den Donald immitieren mit seinen Verdrehungen ?
Wenn die Amis stramm auf die 100.000 Toten zusteuern ist diese Frage direkt grotesk.:eek::eek:

Noch einmal für dich, vielleicht hilft das perpetuelle Wiederholen:
Der US-Präsident legt nicht die Pandemie-Maßnahmen der US-Staaten fest, das tun diese selbst.
Daher bitte genau recherchieren, wer für den Crash der US-Wirtschaft hauptverantwortlich ist:

USA: Demokraten-Hochburgen überdurchschnittlich von Corona betroffen
https://www.epochtimes.de/politik/welt/usa-demokraten-hochbu…

Wer "epochtimes" nicht traut, kann es hier selbst recherchieren, von den Demokraten regierte Staaten haben mitunter 10x (!) mehr Corona-Infizierten- und Todesfälle (pro Einwohner) wie republikanisch regierte:
https://www.worldometers.info/coronavirus/country/us/
Über Gründe magst du gerne spekulieren, ändert aber an diesen Tatsachen erst einmal nichts.

Ich vermute mal (darüber habe ich keine Zahlen), dass dementsprechend auch die Arbeitslosenzahlen als auch die Schäden an der Wirtschaft in den Demokraten-Staaten entsprechend höher sind. Ob die betroffenen Bürger ihre Peiniger noch einmal mehrheitlich wählen werden?


Wieder ein mal ein genialer Schachzug von Trump die Demokraten selbst ins Verderben laufen zu lassen.
DAX | 11.073,87 PKT
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben