DAX-0,19 % EUR/USD-0,02 % Gold-0,45 % Öl (Brent)-0,91 %

Diskussionsthread << Centrotherm >> <> (Seite 1480)



Begriffe und/oder Benutzer

 

Antwort auf Beitrag Nr.: 54.059.596 von Arctic-Power am 11.01.17 15:00:25Das wars dann wohl....heute abend wieder bei 1,50
5 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 54.065.626 von Biokonom am 12.01.17 09:04:342016 wieder Verlust, hatte auch lange an einenTurnaround geglaubt, ging leider in die Hose. Dieses Jahr wird kaum investiert aufgrund der Überkapazitäten. 2017 wirdtief rot. Das Budget für R&D ist viel zu gering. Die Tier 1 Hersteller kaufen so gut wie alles in Asien, sehe hier leider 0 Perspektive, durch das Insolvenzverfahren hat CT richtig an Boden verloren. Seit 5-6 Jahren kein Poly Auftrag mehr etc. jedes Jahr weniger Mitarbeiter. Dann Entry Standard, naja
Game over
4 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 54.083.453 von 514000 am 14.01.17 12:15:29Manz AG mit 263 Millionen Auftrag aus China........im Gegenzug hört man bei Centrotherm immer nur dass Aufträge wegbrechen.....
centrotherm photovoltaics AG: centrotherm erhält Großauftrag und startet mit einem Auftragseingang von rund 80 Millionen Euro in das Geschäftsjahr 2017

centrotherm photovoltaics AG / Schlagwort(e): Auftragseingänge

20.02.2017 / 09:48 CET/CEST
Veröffentlichung einer Insiderinformation gemäß Artikel 17 MAR, übermittelt
durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.



Veröffentlichung einer Insiderinformation gemäß Artikel 17 Absatz 1 der
Verordnung (EU) 596/2014 über Marktmissbrauch (Marktmissbrauchsverordnung)


centrotherm erhält Großauftrag und startet mit einem Auftragseingang von
rund 80 Millionen Euro in das neue Geschäftsjahr 2017

Blaubeuren, 20. Februar 2017 - Die centrotherm photovoltaics AG,
Blaubeuren, (ISIN: DE000A1TNMM9 und DE000A1TNMN7) verbuchte in den letzten
drei Monaten Aufträge von asiatischen Solarzellenherstellern mit einem
Volumen von insgesamt über 80 Millionen Euro, darunter ein heute erteilter
Großauftrag von über 45 Millionen Euro über die Lieferung eines
Technologie- und Anlagenpakets zur Herstellung von monokristallinen
Solarzellen. Mit diesem Auftrag stärkt centrotherm seine strategische
Position in dem durch einen hohen Preis- und Wettbewerbsdruck geprägten
Photovoltaikmarkt. Zudem trägt er 2017 zu einer guten Auslastung der
Produktionskapazitäten am Standort Blaubeuren bei.
Auf der HV gelernt
"Im Rahmen der 2013 aufgehobenen Insolvenzverfahren haben die Finanzbehörden einem Erlass der Steuerforderungen aufgrund der realisierten Sanierungsgewinne zugestimmt und dieses Vorgehen im Zuge der im Geschäftsjahr 2016 beendeten Betriebsprüfung bestätigt.

Die entsprechenden Steuerforderungen in Höhe von 24,2 Mio. Euro wurden vorab festgesetzt und
sollten nach Abschluss des Besteuerungsverfahrens für das Kalenderjahr 2014 bzw. 2015 endgültig erlassen werden.
Im Geschäftsjahr 2016 ist ein Großteil der endgültigen Erlassbescheide ergangen. Ausstehend sind lediglich noch Erlasse einzelner Kommunen in Höhe von 8,8 Mio. Euro."


Den Kapitalisten (Grossaktionären) erlässt man die Steuern (Schäubles Gesetz) und die Kommunen können dadurch keine Schulen sanieren oder andere Aufgaben für ihre Bürger erbringen. Wieviele Kommunen gehen dadurch in die Zwangsverwaltung durch die Oberbehörden?

Wie sich diese Steuererlasse bei der CT dann auf die eigene Bilanz auswirken, das ist aber nicht ganz transparent. Waren Rückstellungen gebucht?
Antwort auf Beitrag Nr.: 54.083.453 von 514000 am 14.01.17 12:15:29So, wie sieht es jetzt aus?

"Game over" ja wohl doch noch nicht so ganz...

Das Interesse hier ist weg, also müssten doch alle schwachen Hände abgegeben haben.

So nach und nach (z. B. jetzt gerade) tröpfeln wieder gute Nachrichten herein.

Vielleicht gibt es doch hier gute Chancen?

Geringstes Kaufinteresse müsste die Kurse treiben.
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 55.324.990 von MisterSpok am 14.07.17 12:38:20@Misterspok da kommt noch was:cry:

Veröffentlichung einer Insiderinformation gemäß Artikel 17 Absatz 1 der Verordnung (EU) 596/2014 über Marktmissbrauch (Marktmissbrauchsverordnung)


centrotherm international AG senkt Ergebnisprognose für 2017

Blaubeuren, 03. August 2017 - Der Vorstand der centrotherm international AG, Blaubeuren, (ISIN: DE000A1TNMM9 und DE000A1TNMN7) senkt die Ergebnisprognose für das laufende Geschäftsjahr. Ein ausgeglichenes Einzel- und Konzernergebnis 2017 kann aus heutiger Sicht insbesondere aufgrund eines das Großprojekt CEEG Algerien betreffenden Schiedsspruchs nicht mehr erreicht werden. Aus dem Schiedsspruch ergibt sich ein Gesamtschadensersatzanspruch von CEEG inkl. Schiedsgerichts- und Anwaltskosten in Höhe von ca. 11 Mio. EUR gegenüber dem Projektkonsortium. Die finanziellen Auswirkungen auf centrotherm werden derzeit rechtlich geprüft. Auf Basis der bestehenden Finanzierungsvereinbarungen ist die Gesellschaft in der Lage etwaige Schadensersatzansprüche zu bedienen. Das Umsatzziel zwischen 120 und 160 Mio. EUR bleibt für den centrotherm-Konzern im laufenden Geschäftsjahr weiterhin bestehen.
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 55.452.219 von user78 am 03.08.17 15:50:16o.k. das war Pech, aber auch nicht richtig überraschend. Altlasten dann abgeschlossen?

Vielleicht wichtiger für die Zukunft:

https://www.wallstreet-online.de/nachricht/9813426-dgap-news…

:cool:
Antwort auf Beitrag Nr.: 54.059.596 von Arctic-Power am 11.01.17 15:00:25... tja, kurz eine ganz große Klappe, und dann wohl doch schon längst wieder weg...

Immerhin könntest du dich jetzt schon über 50% zusätzliches Plus freuen.

:keks: :cool:
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 55.544.268 von MisterSpok am 17.08.17 15:09:47
Insiderinformation gemäß Artikel 17 MAR: Jahresabschluss 2017
Insiderinformation gemäß Artikel 17 MAR: Jahresabschluss 2017 - Entkonsolidierung von Tochtergesellschaften der centrotherm international AG
Blaubeuren, 07.03.2018

Die centrotherm international AG, Blaubeuren, (ISIN: DE000A1TNMM9 und DE000A1TNMN7) hat die Tochtergesellschaften SiTec GmbH, Blaubeuren, sowie die in Abwicklung befindliche centrotherm SiTec GmbH i.L., Blaubeuren, zum 31. Dezember 2017 entkonsolidiert, da die Beherrschung dieser Gesellschaften durch die Muttergesellschaft centrotherm international AG zum Ende des Geschäftsjahres 2017 nicht mehr gegeben ist. Nach vorläufigen Zahlen ergibt sich hieraus ein Ertrag aus Entkonsolidierung in Höhe von 36,8 Mio. EUR. Nach vorläufigen Zahlen wird das Konzernergebnis im Geschäftsjahr 2017 bei über 18 Mio. EUR liegen. Das Konzernergebnis ist neben dem Ertrag aus der Entkonsolidierung insbesondere auch durch Verluste aus der Tätigkeit der entkonsolidierten Gesellschaften aus dem Geschäftsjahr 2017 sowie durch den Schadensersatzanspruch im Zusammenhang mit dem Großprojekt in Algerien beeinflusst.

Das für das Geschäftsjahr 2017 gesteckte Umsatzziel von 120 bis 160 Mio. EUR kann nach vorläufigen Zahlen mit rund 102 Mio. EUR aufgrund der Entkonsolidierung und von Verschiebungen bei Auftragsabnahmen nicht erreicht werden.
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben