checkAd

MAGFORCE - da geht doch was?! (Seite 52)

eröffnet am 13.10.07 14:31:39 von
neuester Beitrag 10.05.21 14:31:56 von


Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Fragen

 Ja Nein
Avatar
03.05.10 23:37:40
Beitrag Nr. 511 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 39.448.635 von siegta am 03.05.10 22:42:34Äußerst interessante Transaktion und ein super Deal für Magforce! Damit dürfte endgültig die Unsicherheit über die Zulassung aus dem Markt sein. Wenn ein Profi-Investor eine 20 Mio Equity-Linie zur Verfügung stellt, dann hat er sich davon überzeugt, dass da nichts mehr schief geht. Besonders positiv finde ich, dass Magforce entscheiden kann, ob sie die Linie in Anspruch nehmen oder nicht.

Es gibt also keinen Zwang zu einer billigen Verwässerung. Gut möglich, dass diese Transaktion lediglich eine Backup-Funktion darstellt. Auf Basis dieser Absicherung könnten dann Gespräche mit Investoren über eine Kapitalerhöhung zu deutlich höheren Kursen geführt werden. Diese Investoren hätten sonst sicherlich versucht, den Kurs der auszugebenden Aktien zu drücken - mit dem Argument, dass Magforce angesichts der schwachen Bilanz und des anstehenden Roll-Outs unbedingt Geld braucht. Dieses Argument fällt angesichts des YA-Deals nun weg.

Insgesamt erinnert mich die Transaktion etwas an die Kapitalerhöhung, die Infineon damals mit Apollo durchgezogen hat. Die Garantie von Apollo führte dazu, dass andere Investoren zugriffen und die Garantie letztlich kaum in Anspruch genommen werden mußte. Was mit dem Kurs anschließend passierte, dürfte bekannt sein...

http://www.n24.de/news/newsitem_5298156.html
Avatar
04.05.10 06:57:03
Beitrag Nr. 512 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 39.448.863 von katzenbaum am 03.05.10 23:37:40Damit dürfte endgültig die Unsicherheit über die Zulassung aus dem Markt sein. Wenn ein Profi-Investor eine 20 Mio Equity-Linie zur Verfügung stellt, dann hat er sich davon überzeugt, dass da nichts mehr schief geht.

Hallo katzenbaum,

das ist ziemlich sicher ein Trugschluß.

SEDA ist für YA-Capital ein ziemlich "risikoloses Investment" - denn sie erhalten erstmal eine Provision auf die 20 MIO und dann auch einen Discount auf die Aktien.

Wenn sie wollen müßen sie praktisch gar nichts "investieren" da sie die "gezogenen Tranchen" direkt an den Markt weitergeben können.:look:

Wenn Du mehr über diese "Finanzierungsform" wissen willst - dann ist der Medigene-Thread nach der SEDA Meldung im Dez 08 eine gute Quelle.

(wenn ich das so lese - dann würde es mich nicht wundern wenn hier demnächst Dr. Thomas Klaue Finanzvorstand wird...)

Grüße aufgepasst
Avatar
04.05.10 07:14:06
Beitrag Nr. 513 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 39.449.113 von aufgepasst am 04.05.10 06:57:03Auf alle Fälle hat Magforce das Liquidätsproblem gelöst:D, die Zulassung kommt auch nicht aufgrund von Finanzzusagen sondern aufgrund überzeugend erreichter primary endpoints:D und den nicht vorhandenen Nebenwirkungen!:eek:

Für mich ganz klar: Magforce der auf der Abschußrampe!
Avatar
04.05.10 07:22:48
Beitrag Nr. 514 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 39.449.135 von Magnetfeldfredy am 04.05.10 07:14:06Vor lauter Vorfreude, der Satz muß heißen:

Für mich ganz klar: Magforce steht auf der Abschußrampe!
Avatar
04.05.10 08:17:10
Beitrag Nr. 515 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 39.449.113 von aufgepasst am 04.05.10 06:57:03Danke für den Hinweis mit Medigene/Seda. Interessant zu sehen, dass Heinrich die alten Seilschaften wiederbelebt...

Dennoch bin ich der Überzeugung, dass YA die Magforce-Chancen intensiv geprüft haben wird. Denn im Negativfall würden sie wahrscheinlich gar nicht so schnell aus den Aktien rauskommen und das Risiko wäre erheblich:

- Discount kann maximal zehn Prozent ausmachen

- Magforce ist ein wesentlich illiquiderer Wert als es damals Medigene war

- es entsteht ein Time Lag zwischen Zeichnung der Aktien und deren Verfügbarkeit aufgrund von gerichtlicher Eintragung und Erstellung der Globalurkunde (es sei denn, diese Frist wird durch eine Wertpapierleihe überbrückt, was bei Magforce nur durch den Großaktionär möglich wäre)

Insgesamt nimmt der Investor hier aus meiner Sicht doch auch einiges an Risiko auf sich.

Ziel von Magforce muß es meines Erachtens sein, diese Finanzierung nicht oder nur in geringem Masse in Anspruch zu nehmen. Sie dient als sinnvolle Demonstration der Stärke in Gesprächen mit anderen Investoren.
Avatar
04.05.10 08:30:32
Beitrag Nr. 516 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 39.449.318 von katzenbaum am 04.05.10 08:17:10Gut analysiert, sehe die "Aktion" sehr positiv, schade nur, daß ein USA-Fonds die revolutionäre Nanokrebstherapie von Magforce "vorfinanziert" und nicht das Heimatland in dem die Krebstherapie enwickelt wurde!:cool:
Avatar
04.05.10 09:11:07
Beitrag Nr. 517 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 39.449.318 von katzenbaum am 04.05.10 08:17:10Dennoch bin ich der Überzeugung, dass YA die Magforce-Chancen intensiv geprüft haben wird. Denn im Negativfall würden sie wahrscheinlich gar nicht so schnell aus den Aktien rauskommen und das Risiko wäre erheblich:

Hallo Katzenbaum,

für die "Risikobeurteilung" die YA eingeht gibt es 3/4 wesentliche "Parameter".

1. Die Abschlußprovision

2. Der Discount (max. 10%)

3. Die max. Tranchengröße

4. Die Frequenz/ Abruf der folge Tranche

Ich persönlich würde fast jeder börsennotierten AG eine 20 MIO € Zusage machen "ohne jegliche sonstige Prüfung"

Wenn 1 > 3 ist, der Discount bei 10% liegt, die max. Tranchengröße 500k und die Frequenz auf 3-4 Wochen begrenzt ist.

es entsteht ein Time Lag zwischen Zeichnung der Aktien und deren Verfügbarkeit aufgrund von gerichtlicher Eintragung und Erstellung der Globalurkunde (es sei denn, diese Frist wird durch eine Wertpapierleihe überbrückt, was bei Magforce nur durch den Großaktionär möglich wäre

Wertpapierleihe wäre eine Möglichkeit - man könnte sie aber auch "nackt" shorten. (das dürfte aber vertraglich ausgeschlossen sein / zumindest wurde in einer Mitteilung einer ich meine Schweizer Biotechfirma explizit daraufhingewiesen das YA nicht leerverkaufen darf)

Insgesamt nimmt der Investor hier aus meiner Sicht doch auch einiges an Risiko auf sich.

Das kannst Du nicht beurteilen - wenn die wesentlichen Parameter unbekannt sind.

Ziel von Magforce muß es meines Erachtens sein, diese Finanzierung nicht oder nur in geringem Masse in Anspruch zu nehmen. Sie dient als sinnvolle Demonstration der Stärke in Gesprächen mit anderen Investoren.

Yepp - das Ziel kann es sein - wenn die "anderen Investoren" in einem Wettbewerb stehen könnte es klappen - ansonsten wird eben der freefloat erweitert.

Grüße aufgepasst
Avatar
04.05.10 09:24:39
Beitrag Nr. 518 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 39.449.605 von aufgepasst am 04.05.10 09:11:07Hut ab, da spricht ein Fachmann!;)
Avatar
04.05.10 09:27:43
Beitrag Nr. 519 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 39.449.675 von Magnetfeldfredy am 04.05.10 09:24:39Na ja, den Kurs scheint`s nicht zu helfen, Abgaben! Da müssen wir halt doch auf die Zulassung warten damit endlich Magforce aus der ewigen Seitwärtsbewegung ausbricht, oder?:keks:
Avatar
04.05.10 22:37:32
Beitrag Nr. 520 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 39.449.701 von Magnetfeldfredy am 04.05.10 09:27:43Der Vorstand von Nanostart "unserer Mutter" schwärmt in den höchsten Tönen von Magforce und der bevorstehenden unmittelbaren Zukunft:



http://isht.comdirect.de/html/audio/audiofile.html?lSP=f1a1d…
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben

MAGFORCE - da geht doch was?!