DAX+0,26 % EUR/USD-0,04 % Gold-1,41 % Öl (Brent)+1,38 %

Wirecard - Top oder Flop (Seite 5146)



Begriffe und/oder Benutzer

 

Antwort auf Beitrag Nr.: 60.828.221 von Wertefinder1 am 18.06.19 07:19:34
Zitat von Wertefinder1: 1. Das es Zahlungsdienstleister gibt, die Beihilfe zu Straftaten leisten. Bzw. durch deren Aktivitäten erst diese Straftaten möglich werden. Laut den Paradise Papers gehörte Wirecard dazu.

2. Der Gesetzgeber weiss genau, was verboten ist. Online Casinos sind verboten.

Hat die Firna die recherchierten rechtswidrigen Geschäfte zwischenzeitlich eingestellt? Wenn nein, welchen Umfang nehmen die am gesamten Umsatz/Gewinn ein?

Man kann nicht an einer Firma beteiligt sein, die solch asoziale und auch verbotene Geschäftspraktiken fördert bzw. erst ermöglicht.


man... wenn es dir nicht passt.. dann ist das ja ok... aber nicht etwas als illegal darstellen, was es so nicht ist.... deutschland und wohl insbesondere spd regierte länder, wollen die steuereinnahmen aus dem lotteriegeschäft für sich alleine haben und daher wird es in deutschland für illegal erklärt....

ABER es ist nicht eu-rechtkonform. eu-recht ist anzuwenden. und die glücksspielportale haben lizenzen in anderen europäischen staaten. somit ist es nicht mehr illegal. und im eben genannten urteil des eugh wird dieses klar angesprochen. EuGH, Urt. v. 8.9.2010, Az. C-46/08

wenn du schon den zahlungsdienstleister dafür verurteilst, dann müsstest du auch alle anderen beteiligten wie hersteller von pc hardware...software ebenso als asoziale firmen bezeichnen, die solche verbotene geschäftspraktiken fördern.....

in welche firmen willst du dann investieren.... firmen wie deutsche bank... die ein krummes geschäft nach dem anderen gemacht... oder salzgitter, thyssen etc.. die kartelle gebildet haben... das sind auch wirklich kriminelle machenschaften.....also lass mal die kirche im dorf.... und sag ..in welche unternehmen man deiner meinung nach investieren darf...
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.828.479 von 4tom5 am 18.06.19 07:51:15
Zitat von 4tom5:
Zitat von 4tom5: Ein Ende des Wachstums bei Wirecard ist nicht in Sicht“ Fondsmanager Mark Union Invest
Quelle:
Ein Ende des Wachstums bei Wirecard ist nicht in Sicht“


sorry,
https://www.handelsblatt.com/finanzen/banken-versicherungen/…


Dass die Fonds wieder stärkeres Zutrauen zu WDI haben, ist eine der wichtigsten Tatsachen, die den Kurs stützen bzw. in den letzten Wochen zum Steigen gebracht haben. Möge es so bleiben!

Ich rechne nicht damit, dass der Kurs in den nächsten TAGEN dauerhaft stark ansteigt (höher als 170 €), vielleicht noch ein Kick nach oben und dann (kleinere!) Gewinnmitnahmen; vieles ist eingepreist und aus meiner Sicht ist es bereits ein Erfolg, wenn wir dieses Kursniveau von rund 150 € in etwa mal eine zeitlang halten können. Man braucht nach wie vor Geduld, also Zeit, für deutlich höhere Kurse.
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.828.128 von werweissdasschon1 am 18.06.19 06:40:11"Kurz Zusammengefasst und meine Frage an dich: Was willst du mit deinem Beitrag aussagen? Wie sollen die Banken sich legal verhalten, wenn der Gesetzgeber selbst nicht weiß, was nun rechtens ist und was nicht??? "

Leute, gebt diesem Spezi doch nicht so viel Raum für seine Basherei ! Der Zeitpunkt und die
Art und Weise zeigt doch was er mit dieser Diskussion bezweckt.

Warum ist er überhaupt in diesem Forum, wenn er der Meinung ist, dass man in solche Werte
nicht investiert sein dürfte ?
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.828.389 von Wertefinder1 am 18.06.19 07:41:30Es gibt sehr viele Zahlungsabwicklungs Firmen wie Wirecard die sicher nicht jeden Kunden so durchleuchten können um illegale Geschäftspraktiken zu erkennen.
Wenn ich zum Beispiel in diesem Restaurant (Bild) mit Visa bezahle und die mir Hundefleisch servieren, ist dann Visa mit schuldig ????
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.828.221 von Wertefinder1 am 18.06.19 07:19:34
Zitat von Wertefinder1: 1. Das es Zahlungsdienstleister gibt, die Beihilfe zu Straftaten leisten. Bzw. durch deren Aktivitäten erst diese Straftaten möglich werden. Laut den Paradise Papers gehörte Wirecard dazu.

2. Der Gesetzgeber weiss genau, was verboten ist. Online Casinos sind verboten.

Hat die Firna die recherchierten rechtswidrigen Geschäfte zwischenzeitlich eingestellt? Wenn nein, welchen Umfang nehmen die am gesamten Umsatz/Gewinn ein?

Man kann nicht an einer Firma beteiligt sein, die solch asoziale und auch verbotene Geschäftspraktiken fördert bzw. erst ermöglicht.




Ja und ADYEN spielt ganz vorne mit:

...Unter den involvierten Zahlungsdienstleistern sind Global Collect und Adyen. Sie gehören zu den Marktführern in diesem Segment.

Und nun?
Und wenn du dich hier schon als Moralapostel aufführst, dann müssen auch Shorter wie du vom Börsenhandel ausgeschlossen werden, da sie mit sehr fragwürdigen und "asozialen" Praktiken agieren!!!
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.828.734 von Einstein-10 am 18.06.19 08:20:46So ist es. Wieder so eine Jahre alte Geschichte, die hier aufgewärmt wird. Viel älter als die Paradise-papers, aber so klingt es natürlich spektakulärer. Wie im Marketing-Einsteigerkurs gelernt.

Wären diese Geschäfte illegal, wäre es längst zu Anklagen bzw. Prozessen gekommen.

Dass hier immer wieder die gleichen alten Staubfänger aus der Mottenkiste hervorgeholt werden, ist aber letztlich ein gutes Zeichen. Da gehen einigen ganz offensichtlich die Argumente aus. Und ein paar Neulinge hier kann man damit vielleicht immer noch beeindrucken.

Schauen wir mal, was heute auf der HV passiert, und mit dem Kurs.
Zitat, "Werteverschwinde" : "Man kann nicht an einer Firma beteiligt sein, die solch asoziale und auch verbotene Geschäftspraktiken fördert bzw. erst ermöglicht."

Das Einzige was hier asozial ist, sind Leute die sich Aktien leihen, verkaufen um sie wieder zu kaufen und dann zurück zu geben. Das sind für mich Parasiten die unsere Wirdschaft nachaltig schaden.
Das gehört verboten. :mad:
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.829.058 von alexli23 am 18.06.19 09:02:38Wietschaft :rolleyes:
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.828.788 von Beobachter03 am 18.06.19 08:27:57
Zitat von Beobachter03: "Kurz Zusammengefasst und meine Frage an dich: Was willst du mit deinem Beitrag aussagen? Wie sollen die Banken sich legal verhalten, wenn der Gesetzgeber selbst nicht weiß, was nun rechtens ist und was nicht??? "

Leute, gebt diesem Spezi doch nicht so viel Raum für seine Basherei ! Der Zeitpunkt und die
Art und Weise zeigt doch was er mit dieser Diskussion bezweckt.

Warum ist er überhaupt in diesem Forum, wenn er der Meinung ist, dass man in solche Werte
nicht investiert sein dürfte ?




Ja, aber manchmal kann ich nicht anders... :cool:
Ich weis nicht warum hier gestritten wird, heute ist HV und es werden sicherlich einige Fragen beantwortet werden.
Ich befürchte nur, dass die Erwartungen auf den Start der Kursrakete von zu vielen einfach erwartet wird und deshalb nicht statt findet. Es kann nun mal nicht täglich Supernews geben.

Gruss Hansi
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben