Royal Dutch Shell - Back to the Future (Seite 632)

eröffnet am 16.10.08 13:30:00 von
neuester Beitrag 24.01.21 17:31:09 von


Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Avatar
01.12.20 11:10:33
Beitrag Nr. 6.311 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 65.901.684 von gggold am 01.12.20 10:57:32
Zitat von gggold: https://www.handelsblatt.com/finanzen/maerkte/devisen-rohsto…

mit der verschiebung erst einmal das schlimmste verhindert...
das honoriert der ölpreis... aber wie lange....
ist eh krass wenn man bedenkt das quasi künstlich 10 % immer noch vom markt genommen werden.
wäre das nicht der fall würde der ölpreis derzeit eh 5 $ niedriger stehen...



Alles nur Säbelrassler 😀
Was der Ölpreis nicht gebrauchen kann, sind Unsicherheiten.
Es wird am Donnerstag zu einer Einigung kommen.
Die Drosselung wird verlängert.
Corona ist Anfang des Jahres nicht vom Tisch.
Das wissen alle Beteiligten.
Das die Kurse heute steigen, verwundert mich. Eventuell wissen einige schon mehr.
Was nützten zb. dem Irak höhere Förderungmengen, wenn der Preis sinkt
und niemand Öl abnimmt. Eventuell steigen dann die Lagerbestände, was das Ganze
nur nach Hinten schiebt.
Ich bleibe optimistisch
Royal Dutch Shell (A) | 14,78 €
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
01.12.20 12:16:43
Beitrag Nr. 6.312 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 65.901.996 von beton0815 am 01.12.20 11:10:33
Zitat von beton0815:
Zitat von gggold: https://www.handelsblatt.com/finanzen/maerkte/devisen-rohsto…

mit der verschiebung erst einmal das schlimmste verhindert...
das honoriert der ölpreis... aber wie lange....
ist eh krass wenn man bedenkt das quasi künstlich 10 % immer noch vom markt genommen werden.
wäre das nicht der fall würde der ölpreis derzeit eh 5 $ niedriger stehen...



Alles nur Säbelrassler 😀
Was der Ölpreis nicht gebrauchen kann, sind Unsicherheiten.
Es wird am Donnerstag zu einer Einigung kommen.
Die Drosselung wird verlängert.
Corona ist Anfang des Jahres nicht vom Tisch.
Das wissen alle Beteiligten.
Das die Kurse heute steigen, verwundert mich. Eventuell wissen einige schon mehr.
Was nützten zb. dem Irak höhere Förderungmengen, wenn der Preis sinkt
und niemand Öl abnimmt. Eventuell steigen dann die Lagerbestände, was das Ganze
nur nach Hinten schiebt.
Ich bleibe optimistisch


das die kurse heute steigen ist nicht weiter verwunderlich...
gute zahlen aus china und der dow hat seine verluste von gestern stand jetzt schon mehr
als kompensiert und tendiert vörbörslich um die 30000....
RDS nahe tageshoch bei 14,89....
mal sehen was der tag noch so bringt...
Royal Dutch Shell (A) | 14,84 €
Avatar
01.12.20 15:49:56
Beitrag Nr. 6.313 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 65.898.099 von Orbiter1 am 01.12.20 07:22:37
Zitat von Orbiter1: Da Shell bei der Reduzierung von CO2 viel zu wenig Engagement zeigt wollen Umweltorganisationen und Bürger dies nun gerichtlich durchsetzen.

"Umweltorganisationen sowie mehr als 17 000 Bürger wollen per Gerichtsurteil den Öl- und Erdgas-Konzern Shell (Royal Dutch Shell A Aktie) zu einer erheblichen Senkung seiner Kohlendioxid-Emissionen zwingen. Die Kläger fordern in dem Verfahren, das an diesem Dienstag in Den Haag beginnt, dass Shell per Gerichtsurteil verpflichtet wird, seinen CO2-Ausstoß innerhalb von zehn Jahren um 45 Prozent gegenüber 2019 zu senken." Quelle: https://www.ariva.de/news/roundup-umweltaktivisten-wollen-we…

Mit dem bisher primär betriebenen Greenwashing kommt Shell auf Dauer wohl nicht durch. Wäre peinlich wenn sich die Justiz um den Umbau auf klimaneutrale Lösungen kümmern müsste.
Das ist dann hoffentlich nicht alles was Shell zu der Klage einfällt.

"Sollte das Unternehmen dazu verurteilt werden, würde dies weniger nachhaltig produzierenden Konkurrenten in die Hände spielen, warnte Shells Rechtsanwalt Dennis Horeman am Dienstag vor dem Bezirksgericht in Den Haag. Der Konzern würde bei einem entsprechenden Urteil den Verkauf fossiler Brennstoffe rasch verringern müssen. "Dann könnten andere Anbieter von Energieprodukten in die von Shell zurückgelassene Lücke springen." Quelle: https://www.ariva.de/news/umweltaktivisten-und-shell-streite…
Royal Dutch Shell (A) | 14,70 €
Avatar
01.12.20 15:53:28
Beitrag Nr. 6.314 ()
Klimaklage gegen Shell. Aussichtsreich.
Radiobeitrag war im Deutschlandfunk Heute 11Uhr46.
Royal Dutch Shell (A) | 14,75 €
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
01.12.20 16:16:05
Beitrag Nr. 6.315 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 65.906.850 von Rollisol am 01.12.20 15:53:28
Zitat von Rollisol: Klimaklage gegen Shell. Aussichtsreich.
Radiobeitrag war im Deutschlandfunk Heute 11Uhr46.


Inwiefern ist die Klage aussichtsreich?
So ein Quatsch.

Würde mich wundern, wenn dies den Kurs heute großartig beeinflusst.
Royal Dutch Shell (A) | 14,76 €
Avatar
01.12.20 16:35:11
Beitrag Nr. 6.316 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 65.907.306 von actown85 am 01.12.20 16:16:05
Zitat von actown85:
Zitat von Rollisol: Klimaklage gegen Shell. Aussichtsreich.
Radiobeitrag war im Deutschlandfunk Heute 11Uhr46.


Inwiefern ist die Klage aussichtsreich?
So ein Quatsch.
Offenbar gab es in den Niederlanden bereits mehrfach Urteile gegen Unternehmen weil sie nicht genug getan haben um andere vor Schaden zu schützen. Auch der niederländische Staat wurde gerichtlich dazu gezwungen Maßnahmen zu ergreifen um Klimaziele einzuhalten. Einfach selber reinhören. Sind nur 3 1/2 Minuten. https://ondemand-mp3.dradio.de/file/dradio/2020/12/01/klima_…
Royal Dutch Shell (A) | 14,71 €
Avatar
01.12.20 16:44:49
Beitrag Nr. 6.317 ()
Sollte die Klage erfolgreich sein steig ich bei Shell aus. In solchen Fällen wird dann immer weiter geklagt. Unternehmen deren Geschäftserfolg signifikant von Gerichtsurteilen abhängt kommen nicht weit. Schönstes Beispiel dafür ist Bayer. Da sind nach der Übernahme von Monsanto 100 Mrd € Marktkapitalisierung vernichtet worden. Und ein Ende ist nicht absehbar.
Royal Dutch Shell (A) | 14,73 €
Avatar
01.12.20 19:06:37
Beitrag Nr. 6.318 ()
Die Frage ist doch inwieweit so eine Klage überhaupt je Folgen haben wird.

Das Problem bei den Klagen in den USA war ja schon, dassder Produzet von Öl, Gas, Kohle einen großen Teil der Emmissionen nicht produziert. Der Betreiber der Heizung, des Motors oder des Kraftwerks führt zu einem großen Teil der Emmissionen. Dann würde sich ja bald praktisch jeder Mensch auf der Anklagebank wiederfinden. Meiner Meinung nach sind diese Klagen auch juristisch unsinnig.

Wind und Solar werden als Einspeisser auf Jahre (wenn überhaupt je) ein Stromnetz konstant am Laufen halten. Dies ist nach heutigem Stand der Technik nicht möglich. Mit mehr E-Autos, Wärmepumpen usw. wird dieses Problem noch schlimmer.

Ohne Lieferanten für konventionelle Energieträger (last Man Standing Erdgas) würden die EU zappenduster und dies auch bleiben.

Wer soll hier selbst ein negatives Urteil vollstrecken? Das ist Selbstmord aus Angst vor dem Tod.
Royal Dutch Shell (A) | 14,81 €
Avatar
01.12.20 19:16:09
Beitrag Nr. 6.319 ()
Wer wird hier überhaupt verklagt. Shell Niederlande?

Wieviel Öl produziert den Shell Niederlande? Wieviel produziert Shell Canada, Shell Nigeria, Shell Oil America ...

Da wird man Shell genauso wenig packen können wie Coca Cola oder Amazon bei den Steuern. Das sind alles über den Globus verteilte rechtlich selbständige Gesellschaften . Da wird das unheimlich schwierig werden.

Wieso verklagt Shell nicht Solarpanelhersteller. Wieviel Kohle wird da für die Herstellung in China verbrannt. Dies sind alles PR Aktionen für einschlägige NGOs und Wichtigtuer.
Royal Dutch Shell (A) | 14,81 €
Avatar
02.12.20 09:59:14
Beitrag Nr. 6.320 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 65.910.276 von UlrichDerKleine am 01.12.20 19:06:37
Zitat von UlrichDerKleine: Die Frage ist doch inwieweit so eine Klage überhaupt je Folgen haben wird.
Das hat der Anwalt von Shell doch klar kommuniziert. "Der Konzern würde bei einem entsprechenden Urteil den Verkauf fossiler Brennstoffe rasch verringern müssen." Sollte so ein Urteil kommen greifen Gerichtsurteile in die Geschäftspolitik von Shell ein. Ich werde dann jedenfalls nicht mehr Aktionär sein. Shell hat diese Klage selbst verschuldet und geradezu provoziert. Außer ein paar symbolischen Aktivitäten ist noch nichts passiert um das Ziel der Klimaneutralität zu erreichen. Anstatt bei dem Thema in Führung zu gehen (und man wird sich um das Thema nicht drücken können) ist man nun in der Defensive und ein Getriebener mit miserablen Image.
Royal Dutch Shell (A) | 14,78 €
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben

Royal Dutch Shell - Back to the Future