DAX-0,98 % EUR/USD-0,09 % Gold+0,73 % Öl (Brent)0,00 %

Gold und Silber vor neuen Allzeithochs... (Seite 3793)



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

LAWRIE WILLIAMS: Dollar devaluation against gold inevitable – Murenbeeld - 23 Jun 2018
...
Dr. Murenbeeld fährt fort, dass er daher weiterhin zuversichtlich ist, dass der Goldpreis mittel- bis langfristig "eine sehr gute Zukunft" hat. Er verweist auf den anhaltenden Aufbau der russischen Goldreserven, über den wir vor ein paar Tagen berichtet haben - siehe: Russland fügt weitere 18,7 Tonnen Gold zu den Reserven hinzu - ein Muster, dem seiner Meinung nach auch andere Zentralbanken folgen werden, als Zeichen einer Erosion der Dominanz des US-Dollars. Dies schadet letztlich der Rolle des Dollars als Reservewährung und schwächt den Dollar gegenüber anderen wichtigen globalen Währungen - und gegenüber Gold!
Übersetzt mit www.DeepL.com/Translator
https://www.sharpspixley.com/articles/lawrie-williams-dollar…
Short-Seller am Goldterminmarkt verantwortlich für Kursrückg…

Zitat:

"Wir wissen nun, warum der Goldpreis in etwas mehr als einer Woche 40 $ gesunken ist. Am Futuresmarkt wurde der größte Anstieg der Short-Positionen der großen Spekulanten (von 72.000 Kontrakten auf 106.400 Kontrakte, eine Erhöhung um 47%) innerhalb einer Woche verzeichnet, an den ich mich erinnern kann. Die gute Nachricht ist, dass sie diese Kontrakte zurückkaufen müssen, sobald die Zeit der saisonal höheren Goldpreise beginnt."
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.058.596 von Rainolaus am 25.06.18 10:00:07Aha.

Wissen wir auch, warum Gold von 250 auf über 1.800$ gestiegen ist von 2001 bis 2011?
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
weil Gold damals eindeutig charttechnisch ausgebrochen war.

Und für mich hat Gold charttechnisch auch bereits den Abwärtstrend seit 2011 wieder nach oben verlassen. Die aktuellen Preise sehe ich nur als Backtest des Ausbruchsniveaus und letzte günstige Kaufgelegenheit an.
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.058.740 von Vivian664 am 25.06.18 10:17:45Ja.... das wissen wir . die Unsicherheit der Finanzkrise bewirkte eine Flucht in den sicheren Hafen Gold während die FED wie bekloppt Geld gedruckt hat und später auch die anderen Zentralbanken. Den Anstieg des Goldes in die Spitze war aber die ganz normale Übertreibung des Marktes die immer wieder ausgereizt wird .
Jetzt viele Jahre später wird wieder in die andere Richtung übertrieben , obwohl Gold in dem jetzigen Umfeld steigen müsste . Im übrigen sind die 1900 Dollar von 2011 heute der faire Wert des Goldes . Übertreibungen werden das nächste Mal vermutlich Gold über 2000 Dollar drücken .
Mich stellen sich nur folgende Fragen.
1. vivian ,wie kann man so eine dumme Frage stellen ... obwohl dumme Fragen gibt es ja nicht . ...aber dumme Menschen
2. was ist mit den Menschen los , die den fairen Wert des Goldes nicht sehen ?
Das We habe ich mit Londoner verbracht . Die Einen zahlen für 130 m2 5600 Euro Miete ... gehobene Mittelklasse höchstens. Das andere Pärchen 7000 Dollar im Monat ... etwas schicker . In den letzten weniger Jahren haben sich die Immobilienpreise in London verdreifacht . Da ist jeder Besitzer mittlerweile Immo- Millionär .
Ganz ehrlich ... ein gesunder Menschenverstand ist gefragt und man hat die Antwort auf den fairen Goldpreis .
Ich rede übrigens von so einem typischen Schmalen Reihenhaus mit 130m2 im Randgebiet Londons . Gehobene Mittwlklasse
Verkehrswert 1,2 Millionen Euro ! Jetzt hole ich nicht die gute alte DM raus
Sorry .... 7000 Euro natürlich .... 7000 Dollar wäre ja ein Mietschnapper :-)))
Danke für die Info mit den Mietpreisen. dann müssen die Gehälter dort aer auch um Einiges höher sein als hier.
Mehr schon ... aber nicht in dem Verhältnis. In den von mir genannten Fälle übernimmt die Firma die Mieten ..normale Arbeiter können sich diese Wohnungen nicht leisten .
Ähnlich wie inNew York . Polizisten und co könnennicht mehr in der Stadt wohnen . Fahrten zur Dienststelle gute 1-2 Stunden.
Spielt natürlich hier eigentlich keine Rolle. Soll eigentlich nur unterstreichen , das sich Vermögenswerte sehr stark verteuert haben...nur Gold und Silber NOCH nicht ;-)
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.060.051 von Gold4all am 25.06.18 12:55:29
Zitat von Gold4all: Soll eigentlich nur unterstreichen , das sich Vermögenswerte sehr stark verteuert haben...nur Gold und Silber NOCH nicht ;-)


ich sehe das ähnlich wie Du. auch Oldtimer und Kunst, ALLES ist durch die Decke gegangen. Wenn diese genannten Bubble Assets Luft ablassen, könnte die Stunde des bisher völlig links gelassenen Goldes kommen. Ich fühle mich mit Gold im Moment jedenfalls sehr wohl. Trotzdem habe ich auch noch mehrere Immobilien aber selbst wenn die sich im wert halbieren sollten (was ich nicht glaube) juckt mich das nicht, da sie teils selbst genutzt, teils gut vermietet sind.
 Diskussion durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben