DAX+0,57 % EUR/USD+0,32 % Gold0,00 % Öl (Brent)0,00 %

Gold und Silber vor neuen Allzeithochs... (Seite 4427)



Begriffe und/oder Benutzer

 



Wer eine sichere Anlage sucht der sollte sich mal den Chart genau anschauen. Mit der Euro Einführung begann der Goldpreis zu steigen. Warum? Weil alle mehr Geld in der Tasche haben? Nein, weil Euro und Dollar immer weniger wert werden. Nur mal so in den Raum geworfen. Ein Mittelklassewagen kostet heute 40.000 EUR. Das waren vor Euroeinführung 80.000 DM. Für 80.000 EUR gab es damals gehobene Oberklasse. Ein Porsche 911 kostete damals 110.000 DM. Was bekommt man heute für 60.000 EUR?

Wer 1999, 10.000 DM in Gold anlegte bekam 20 Unzen Gold. Die sind heute rund 22.000 EUR wert. Das Kapital wurde vervierfacht in 20 Jahren. Das sind über 7,5% im Jahr Verzinsung. Und das bei einer Sicherheit die nicht mal Staatsanleihen garantieren.
5 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
!
Dieser Beitrag wurde von FairMOD moderiert. Grund: Bitte Inhalte prüfen und ggf. neu einstellen
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.071.319 von NickelChrome am 11.03.19 18:02:21ich finde diesen Vergleich schon sehr fragwürdig:cry:
3 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.071.877 von iwanowski am 11.03.19 18:43:51Iwan der schreckliche hat für das Gold der Zaren die Hälfte der Bevölkerung massakriert :cool:
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.070.854 von Fidor am 11.03.19 17:23:13
Zitat von Fidor: Wer 1999, 10.000 DM in Gold anlegte bekam 20 Unzen Gold. Die sind heute rund 22.000 EUR wert. Das Kapital wurde vervierfacht in 20 Jahren. Das sind über 7,5% im Jahr Verzinsung.

Da siehst du mal, was für eine gigantische Preisblase sich bei, Gold gebildet hat. Der Preis lag Jahrhunderte bei rund 500USD :)


https://www.heise.de/tp/features/An-Gold-ist-nichts-real-3399226.html?view=zoom;zoom=2

Erst seit ein paar Jahren ist er auf diesen überzogenen Preis wie im Moment gestiegen! Das wird nicht mehr lange gut gehen! :eek::eek::eek:

Wer 1999 sein Gold gekauft hat, sollte schleunigst verkaufen und sich über die mäßigen Gewinne (im Vergleich zu Aktien) freuen. Eine so gute Verkaufschance wie im Moment gibts wohl so schell nicht wieder! :)
4 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.071.589 von gold8000 am 11.03.19 18:21:57
Zitat von gold8000: ich finde diesen Vergleich schon sehr fragwürdig:cry:


Man möge sich doch mal die Kommentare des Nickelchen im Boeing treat anschauen. Da wird dann nach so einem Unglück nicht mit Smileys gespart. Pietätloser geht's nicht mehr.

Hier dann das Gleiche. Sich ergötzen am Verlust Anderer. Aber er hat das natürlich vorher gewusst.

Peinlich
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.072.723 von Yoga_Maus am 11.03.19 20:03:18Glaub du brauchst einen Arzt, seit wann gibt es den dollor seit 13Hundert, euch schwimmen die Felle weg. Das heißt nur eins... STRONG Buy. Und Dax Unternehmen Stagnieren seit fünf Jahren und machen keine Gewinne mehr, heute Artikel gelesen aber keine Lust ihn zu posten, mir egel...... Es gibt nur einen Weg.
3 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.072.852 von 23_2011 am 11.03.19 20:16:09
Das Asiatische Jahrhundert - und das Gold
Warum zocken alle nur immer so kurzfristig? Ich selbst habe Silber bei 40 USD noch nachgekauft. Und es sind noch immer die gleichen Unzen da. Nicht ein Gramm ist weg.

Wir sind alle so westlich-kapitalistisch geprägt. Der Amerikaner denkt in Quartalen, der Chinese in Generationen. Deshalb kauft der Chinese (und der Russe) nach und nach Gold und freut sich über den günstigen Kurs - dank des amerikanischen Papiergoldes. Denn Chinesen (und noch schlimmer die Inder) lieben physisches Gold. Und für eine langfristig denkende Zentralbank wäre es auch ziemlich - entschuldigt die klaren Worte- bescheuert, kein Gold einzusammeln wo sie doch beliebig viel Geld 'drucken' kann und mit dieser Luftnummer quasi kostenlos das Gold einsammelt. Gold ist für den Fall der Fälle der Rettungsanker für eine Zentralbank. Und wenn sie es nicht braucht, weil das Weltfinanzsystem doch nochviele Jahre weiter lebt, was soll's? Es kostet der ZB keinen Cent. Nur ist es eben wichtig, dass mit Papiergold der Preis gedrückt wird, damit sie an das physische herankommen können. Hat sich denn keiner gefragt, warum die Itaienische Regierung zwar den Verkauf von 1.000 Tonnen ins Spiel brachte, die italienische ZB jedoch nie welches verkauft? Nun, den Regierungskomikern hat der Zentralbänker einfach mal erklärt, dass er die paar Milliarden doch lieber von der EZB nehmen soll und das Gold für eine Lira 2.0 aufbewahren sollte.


So könnte man auch ganz schnell den Euro pulverisieren: Soll die Bundesbank mal für die Target 2 Forderungen das italienische Gold anfordern. Da ist dann aber wegen der paar Tonnen schnell der Euro Geschichte. So blöd sind die Italiener nämlich nicht, ihre Zukunft aus der Hand zu geben. Nur der Privatanleger bekommt das Zittern und verkauft sein physisches Metall. Muss jeder selbst wissen, ob er später mal Flaschensammeln gehen will...
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben