Bis zu 90% sparen! Kostenloser Depotgebühren-Check
030-275 77 6400
DAX+0,14 % EUR/USD-0,04 % Gold+0,07 % Öl (Brent)-5,75 %

Biofrontera - Heiße Turnaround-Spekulation (Seite 5160)



Begriffe und/oder Benutzer

 

Antwort auf Beitrag Nr.: 61.194.992 von Paluru am 07.08.19 11:55:35Nein, keine Sorge! ;)

Die neuen Dokumente von Dusa sollten aber auch erstmal ausreichen, um Biofrontera eine Zeit lang zu beschäftigen. Um mehr geht es wohl auch nicht, aber das ist ärgerlich genug.

Zu Aktipak müssen wir wohl auf die nächste Telko warten, vorher bleibt das Rätsel ungelöst.
Biofrontera | 6,630 €
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.194.458 von bcgk am 07.08.19 11:10:54
Zitat von bcgk: Streiche "Paion".

Danke - wollte gerade nachfragen... ;)
Biofrontera | 6,630 €
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Bis zum 12.08. muss Balaton weitere Unterlagen im US-Klage-Verfahren einreichen.
Danach wird dann auch wieder weitere Zeit vergehen.

Beide links (DUSA + Balaton) habe ich täglich auf dem Schirm.
Hier mal dann auch der zur Balaton-Klage (für die, die ihn noch nicht kennen):
https://www.pacermonitor.com/public/case/24763597/Biofronter…

Gruß
Paluru
Biofrontera | 6,630 €
3 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.195.211 von Radiesel2008 am 07.08.19 12:13:06Die übernehmen sie später :laugh:
Biofrontera | 6,630 €
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.195.220 von Paluru am 07.08.19 12:13:13Wie schaut es eigentlich mit der Klage von Biofrontera gegen Dusa aus?
Die Vorwürfe waren ja auch nicht unerheblich, haben Dusa aber bisher wohl nicht groß geschadet.
Biofrontera | 6,630 €
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.194.992 von Paluru am 07.08.19 11:55:35Es wird zu Aktipak nach meiner Vermutung nie eine vernünftige Erklärung geben, sondern allenfalls werden zukünftig bruchstückhaft einzelne Hintergründe ans Licht kommen, wenn es sich nicht mehr vermeiden lässt. Die von Dir bereits angesprochene Salamitaktik eben.

War schon immer so und wird auch so bleiben. Warum sollte man die Aktionäre transparent informieren, wenn die meisten das gar nicht ernsthaft wünschen?

Aber klar, die aktuelle völlig nichtssagende Mitteilung zu Aktipak ohne jegliche Hintergrundinformation und konkrete Zukunftserwartung ist mal wieder eine Zumutung. Aber wem es nicht passt, kann ja seine Aktien verkaufen. ;)

Und wer nicht verkauft und sich beschwert, ist dann eben ein böser Balatoni. Das ist halt seit Jahren das Biofrontera-Niveau.

Bei einem normalen Unternehmen würde man doch sofort den Verkäufer in Regress nehmen, wenn der einem ein Produkt verkauft, das 4 Monate nach Verkauf bis auf Weiteres nicht mehr produziert werden kann. Nicht so aber bei Biofrontera. Und nein, Aktipak wurde uns nicht geschenkt!

Vielleicht muss Aktipak ja evtl auch aus Haftungsgründen vom Markt genommen werden o.ä.? Mögliche Nebenwirkungen?

Völlig überraschende technische Produktionsprobleme, die bis auf Weiteres nicht behoben werden können? Na sicher, klingt ziemlich überzeugend...
Biofrontera | 6,560 €
Mal zwischendurch eine etwas positivere Sichtweise als negatives Gesumse:laugh:

http://www.hautkontakt.at/Photodynamische-Therapie.html

z.B. Thema Hautverjüngung;

Kleine Fältchen, wie Knitterfältchen unter den Augen oder an den Wangen
werden durch die PDT geglättet.
Auch Altersflecken werden blasser oder verschwinden ganz.
Die obere Hautschicht regeneriert sich, alte Zellen werden abgestossen, neue kommen nach.


Thema Akne;

Akne
Talgdrüsenzellen und entzündete Hautzellen in Pusteln, Papeln und "Pickel" sind hier das Ziel der PDT.
Das gesamte Gesicht oder der ganze
obere Rücken kann in einer Sitzung durchbehandelt werden.
Biofrontera | 6,560 €
Und noch ein Wort zu Dusa: jedenfalls bis Q3 2019 scheint man davon auszugehen, dass man Dusa keine nennenswerten Marktanteile abnehmen kann. Aber trotzdem feiert man sich lieber für seine vermeintlichen US Erfolge, anstatt einmal verständlich zu sagen, woran es bisher konkret hakt. Q4 Planung steht zwar noch, aber es ist völlig offen, ob da nicht evtl auch Einmaleffekte enthalten sind, zB ein Maruho Downpayment, einmalige Bevorratung wg Preiserhöhung o.ä.

Ansonsten ist es völlig unklar, wie man in Q4 von bisher geschätzt max. 20% Marktanteil auf plötzlich geschätzt ca. 50% Marktanteil springen will. Die Synergieeffekte mit Aktipak gibt es jedenfalls ab sofort nicht mehr.
Biofrontera | 6,560 €
Q4 wird alles rausholen meiner Meinung nach. Hatte meine Vermutung auch schon mit einigen hier diskutiert....
Biofrontera | 6,580 €
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.192.194 von Paluru am 07.08.19 08:13:39
Zitat von Paluru:
Zitat von borsalin: ...

Ich warte auf die Bestätigung der Jahresprognose bei den Halbjahreszahlen am 27.9. von Biofrontera.
Sollte das Ziel gehalten werden, Q4 Quartals BE, dann bin ich beruhigt.


Du zweifelst also daran, dass die Jahresprognose unverändert bleibt?
Wenn dies erfolgen sollte, dann "Prost Mahlzeit".
Es dürfte aber doch keinen Grund dafür geben, da mit der Jahresprognose
auch mitgeteilt wurde, dass man Q2 sowie Q3 mit ähnlichen Umsätzen
wie Q1 erwartet. Da die Jahresprognose somit von den letzten drei Monaten
abhängig ist, kann/dürfte sie nicht "gekippt" werden.
Die Umsätze waren ohne die Cutanea-Produkte prognostiziert,
daher auch von dieser Seite keine "Gefahr" für die Jahresprognose.

Gruß
Paluru


Sorry das Posting hatte ich übersehen.
Bei all den Zweifeln "Zweiflern" hier kommen einem solche Gedanken von selbst:laugh:
Keine Angst ich zweifle nicht, aber um nicht gleich wieder ein Bombardement von Biene Postings
auszulösen bringe ich noch schnell den (Werbe)Spruch "Nichts ist unmöglich .. .oyota"

Am 29.5. 2019 anlässlich des Q1 Berichts hat Biofrontera die Prognose bestätigt.
nach zu lesen; Seite4

https://www.biofrontera.com/de/investoren/finanzberichte.htm…" target="_blank" rel="nofollow">https://www.biofrontera.com/de/investoren/finanzberichte.htm…
Biofrontera | 6,590 €
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben