checkAd

Datagroup IT - Kursziel 10 Euro

eröffnet am 15.09.09 17:34:20 von
neuester Beitrag 21.06.21 08:53:17 von

ISIN: DE000A0JC8S7 | WKN: A0JC8S | Symbol: D6H
64,70
08:12:38
Tradegate
+0,78 %
+0,50 EUR

Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


  • 1
  • 152

Begriffe und/oder Benutzer

 

Fragen

 Ja Nein
Avatar
21.06.21 08:53:17
Beitrag Nr. 1.516 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 68.387.489 von Kampfkater1969 am 03.06.21 08:01:42Ja, tritt nichts Unerwartetes ein, dürften wir in diesem Jahr neue Höchststände sehen. Das FIS-Debakel ist mehr als ausschöpfend bereinigt und die Geschäfte brummen laut Q1-Zahlen und Jahresprognose.
DATAGROUP | 66,40 €
Avatar
03.06.21 08:01:42
Beitrag Nr. 1.515 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 68.383.865 von catocencoris am 02.06.21 19:44:35Ein Kurs-Hype sähe anders aus.....siehe viele "Klitschen" an den US-Börsen etc.......
DATAGROUP | 65,70 €
1 Antwort
Avatar
02.06.21 19:44:35
Beitrag Nr. 1.514 ()
Im aktuellen Nebenwerte-Journal wird Datagroup auch positiv erwähnt. "Die Zahlen können sich wahrhaftig sehen lassen". "Bei Kursen von 65 € ist das Papier nicht zu teuer".
DATAGROUP | 65,70 €
2 Antworten
Avatar
02.06.21 16:43:57
Beitrag Nr. 1.513 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 68.368.997 von platon-d am 01.06.21 15:31:10Der Zielmarkt der Datagroup weiter sehr fragmentiert......udn nicht wenige Gründer sind nun verkaufsbereiter, weil oft aus der Familie keiner Lust hat.....leben oft lieber die "Geld-Adels-Interessen" aus.

Deshalb:

Die Datagroup hat sehr gute Chancen mit dem bisherigen Stand operativ zu wachsen sowie weiter "buy and build" zu machen.

Sehe locker (!) eine Kursverdoppelung innerhab der nächsten ca. 2 Jahre.

Und bei der Dividende gibt es auch wieder künftig bessere Schlücke aus der Pulle.

Fremdkapital soll ja aus politischen Gründen nix mehr kosten, auch weil sonst der € scheitert.

Nach Abzug der Steuerersparnis und der Inflation = verdient man dran.......als Schuldner....die Gläubiger werden ausgemostet.....

Den Papiergeldfanatikern aber egal...mir nicht....deshalb Sachwerte wie eine Datagroup.

Und final könnte hier sogar ein Aufkauf erfolgen, mit fettem Zuschlag, wenn der aktuelle Großaktionär es geschehen lässt.

So oder so......es passt alles, auch die massive Digitalisierung unserer Welt als Megatrend......
DATAGROUP | 65,60 €
Avatar
02.06.21 16:31:45
Beitrag Nr. 1.512 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 68.368.997 von platon-d am 01.06.21 15:31:10Danke für die tollen Ausführungen. Sehe ich genauso. Schaber macht genau das, was er bereits die letzten 20 Jahre erfolgreich gemacht hat. Buy-and-Build und das weitestgehend aus eigenem Cashflow heraus. Wenn das FIS-Debakel tatsächlich abgehakt ist, was laut Schaber der Fall ist, dann sollten neue Höchststände bald kommen.
DATAGROUP | 65,50 €
Avatar
01.06.21 20:09:17
Beitrag Nr. 1.511 ()
Vielen Dank für die ausführliche Antwort.

Wenn sich die Datagroup nach deinen Zahlen entwickeln sollte können wir sehr zufrieden sein und der weiteren Entwicklung in Ruhe entgegensehen.
DATAGROUP | 66,90 €
Avatar
01.06.21 15:31:10
Beitrag Nr. 1.510 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 68.365.244 von joschi09 am 01.06.21 10:47:31
Zukünftige Dividende und zukünftiges Wachstum
Hallo,
ein bisschen kann man 2022-Dividendenauszahlung vorausplanen.
1. HJ 2021 war 211 Mio. Umsatz und 1,30 EUR EPS. Ziel ist 440 Mio. plus Umsatz.
1. HJ war sehr margenstark.
Rechnen wir 422 Mio. bei Verdopplung, entsprechend 2,60 EUR EPS. Fehlen zu 440 Mio. noch etwa 5%. Schlägt man noch 5% beim EPS drauf, kommt man bei gut 2,70 EUR raus.
Gezahlt wird als Dividende 30-40% davon. Das sind bei 35% demnach etwa 0,95 EUR.
Ich denke nicht, dass man bei DG/Schaber überdurchschnittlich oder mit Nachschlag bei der Dividende vorgeht.
Also meine Schätzung/ Prognose: 0,95 EUR.

---- Wenn man mal im O-Ton reinhören will, wie sich Schaber die DG-Zukunft vorstellt, findet man hier eine Grundlage. SEHR WERTVOLL, wie ich finde:

https://www.lynxbroker.de/boerse/podcast/smart-investieren/w…

Was bei mir besonders hängengeblieben ist, ist
a) ein beschleunigtes Wachstum
b) eine Verbesserung der Margen/ Renditen
c) ein klares, sicheres und zukunftsgerichtetes Umsetzen der Akquisitionsstrategie

Man kann/ könnte somit von ca. 70 Mio. Wachstum pro Jahr bei DG ausgehen.
Man kann sich dann ausrechnen, wann 750 Mio. Umsatz erreicht sind. Dann dürfte man da bei einem EPS von ca. 4,9 EUR rauskommen. Was einer Dividende von 1,7 EUR oder so, entspricht, bei einem Aktienpreis von vielleicht 125 EUR.

Ich fühle mich weiterhin sehr gut bei DG platziert und kann noch kein wirkliches Abbruch-Kriterium für einen Ausstieg sehen. Weiterhin unklar ist mir, was Schaber mit seinen Anteilen und seinem Alter macht. Irgendwann müssen seine 50plus % an irgendwen übergehen. Bei meinem Szenario wären das ja bald 700 Mio. EUR. Damit kann man dann an anderer Stelle auch was anfangen, wenn man Fantasie hat .....
DATAGROUP | 66,60 €
2 Antworten
Avatar
01.06.21 10:47:31
Beitrag Nr. 1.509 ()
Welche Dividende erwartet denn das Forum?
Ich denke, nach dem Ausfall für 2020 wäre ein Sprung auf 1 € gerechtfertigt.
DATAGROUP | 66,00 €
3 Antworten
Avatar
26.05.21 06:23:11
Beitrag Nr. 1.508 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 68.300.876 von Lumpenluie am 25.05.21 23:07:46Ja, darauf ist Schaber auf der HV auch eingegangen und hat gesagt, dass die Eigenkapitalquote wieder höher liegen soll. Er hat aber zum einen darauf verwiesen, dass die Banken der Gesellschaft gefühlt Geld nachwerfen und zum anderen, dass immerhin ein satter Gewinn und hoher Cashflow erwartet wird.
DATAGROUP | 62,20 €
Avatar
25.05.21 23:07:46
Beitrag Nr. 1.507 ()
Es tut sich was bei meinem größten Kritikpkt, der dünnen Eigenkapitaldecke, sie steigt von knappen 17 auf 21%.

Ich bin gespannt ob diese Entwicklung auch nachhaltig ist. Ein Unternehmen mit Schwerpunkt auf Übernahmen unterliegt immer möglichen Übernahme- u. Integrationsrisiken. Da wäre etwas mehr Eigenkapital schon komfortabel.
DATAGROUP | 62,20 €
1 Antwort
  • 1
  • 152
 DurchsuchenBeitrag schreiben


Datagroup IT - Kursziel 10 Euro