DAX+0,57 % EUR/USD+0,32 % Gold0,00 % Öl (Brent)+0,71 %

Datagroup IT - Kursziel 10 Euro


ISIN: DE000A0JC8S7 | WKN: A0JC8S | Symbol: D6H
39,30
18.04.19
Tradegate
-1,38 %
-0,55 EUR

Begriffe und/oder Benutzer

 

Ich will hier mal ein neuen Thread aufmachen, mal schauen, wer sich noch so für Datagroup intressiert.
Denke D. ist ein gutes Unternehmen, gute Zahlen, ehrgeizige Ziele,
Branche ist ok., niedrig bewertet usw.
Leider noch klein und wenig Umsätze und wenig Research, aber das wird sich hoffentlich ändern, denke ich,
deswegen mein Kursziel Ende 2010 an die 10 Euro.
Lassen wir dem Unternehmen mal etwas Zeit.
Gerne höre ich auch andere Meinungen.
:)
hi,

habe die datagroup auch auf meiner watchlist.

10 Euro sind absolut real bei diesen wachstumszahlen.

die adhoc`s sind jedoch sehr überzogen erinnern mich irgendwie an neue markt zeiten.....

abwarten wie es weiter geht..
datagroup tut sich z.Z. ein bißchen schwer, Anschlußkäufe lassen nach. Orderbuch sieht im Moment auch nicht ganz so gut aus.
bleibe aber dabei, bleibt ein gutes Unternehmen.
Wenn neue Nachrichten kommen sei`s Aquisition oder Jahreszahlen
( 30.9 ) wird neuer Schwung reinkommen, also stay long.
;)
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.018.072 von Snoper am 20.09.09 17:39:42Das nenn ich ne News.
Hab mir die letzten Tage auch schon Gedanken gemacht, bei dem Kurs und Prognose 49 C epS in 09.
Der Übernahmepreis dürfte stimmen, vielleicht sogar nur symbolisch. Da meist auf den Erhalt der Arbeitsplätze wert gelegt wird und nicht ob noch Geld rauszuschlagen ist.
Geographisch ergänzt man sich auch recht optimal. Also wenn die Integration klappt und operativ schnell gedreht werden kann, dürften wir noch ganz andere Bewertungen sehen.
Allerdings ist das Handelsvolumen grauenhaft niedrig, hier muss man dran arbeiten. Bei den Zahlen sollte dies gelingen.
P.S. sieht man auch hier im Thread, nichts los.

Grüße an alle allavista

http://aktien.onvista.de/snapshot.html?ID_OSI=13796232&SEARC…
Datagroup AG schließt Optionsvertrag mit dem Ziel einer mehrheitlichen
Beteiligung an der TDMi AG

Anzeige
Krisensichere Geldanlage
Holz ist gegen einen Preisverfall geschützt: bereits 12% Erträge p.a. bei Anlage ab 3.500€
Strom aus Windenergie
Beteiligung bereits ab 2.500 EUR + Bis zu 10% p.a. Zinsen + Kurze Laufzeit von nur 3 Jahren
MLP Finanzberatung
Sie suchen erstklassige Konditionen + hohe Sicherheit + individuelle Beratung? Hier informieren!



Corporate news- Mitteilung verarbeitet und übermittelt durch Hugin.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
----------------------------------------------------------------------
--------------
Strategisches Investment an IT-Dienstleister Arxes GmbH und Arxes
Business Services GmbH

Pliezhausen/Köln, 14. Oktober 2009. Die Datagroup IT Services
Holding
AG ( WKN A0JC8S ) erhält die Möglichkeit, sich an der Arxes Group GmbH
mit bis zu 100 % zu beteiligen. Das Unternehmen ist Hauptaktionärin
(mehr als 75 %) der TDMi AG, die sich derzeit in Insolvenz befindet.
Ein entsprechender Optionsvertrag mit der Eigentümerin NDO Services
B.V. wurde heute unterzeichnet. Der Vertrag steht unter der
aufschiebenden Bedingung der Durchführung einer Planinsolvenz, die
noch in diesem Kalenderjahr beginnen soll.



Mit der erfolgreichen Durchführung des Planinsolvenzverfahrens und
dem Eintritt weiterer Bedingungen wird die Datagroup IT Services
Holding AG (Datagroup AG) mittelbar Hauptaktionärin der TDMi AG.
Vertragliche Zahlungen werden erst dann fällig.

Strategisches Interesse der Datagroup AG sind die
Tochtergesellschaften der TDMi AG, Arxes GmbH und Arxes Business
Services GmbH. Als Key Player im deutschen IT-Services Markt bieten
sie IT-Dienstleistungen für mittelständische und große Kunden. Die
Arxes-Gesellschaften haben seit 22 Jahren Erfahrung mit
Betriebsleistungen. Der Fokus der knapp 400 Mitarbeiter liegt auf dem
Betrieb von IT-Infrastrukturen und IT-Anwendungen sowie Service
Desk-Angeboten. Dazu gehören Client-Support, 24x7-Unterstützung sowie
ein eigenes Rechenzentrum, in dem Serversysteme der Kunden betrieben
werden. Arxes übernimmt dabei die Gesamt- oder Teilverantwortung für
den IT-Betrieb bzw. stellt den Kunden alternativ IT-Personal zur
Verfügung. Darüber hinaus bieten die Unternehmen projektbasierte
IT-Dienstleistungen u.a. in den Bereichen Infrastrukturlösungen,
Systemmanagement und Security. Im letzten abgeschlossenen
Geschäftsjahr haben die Arxes-Gesellschaften einen Umsatz von mehr
als 30 Millionen Euro erlöst.

'Arxes passt aus zwei Gründen ideal zu Datagroup,' erläutert
Hans-Hermann Schaber, Vorstandsvorsitzender der Datagroup AG. 'Sie
erweitert und verstärkt zum einen unser IT-Services-Portfolio und
trägt so maßgeblich zur Weiterentwicklung des Datagroup IT-Services
Konzerns zum IT-Dienstleistungsunternehmen bei.' Zum anderen ergänzen
die Arxes-Standorte Köln, Essen, Neu-Isenburg/Frankfurt und München
die Datagroup-Lokationen in Berlin, Bremen, Hamburg, Ludwigsburg,
Pliezhausen bei Stuttgart, Rostock und Schwerin ideal und sorgen so
für eine deutschlandweite Präsenz der Datagroup.

'Mit Datagroup haben wir einen Partner gefunden, der unseren 400
Mitarbeitern eine sichere berufliche Perspektive gibt und
gleichzeitig zur weiteren Stabilität und Zuverlässigkeit in unseren
Kundensituationen beiträgt,' führt Max Brus, Geschäftsführer der
Arxes GmbH, weiter aus.

Die Arxes-Gesellschaften verfügen überdies über einen äußert
attraktiven und namhaften Kundenstamm, der keinerlei Überschneidungen
zu bestehenden Kunden der Datagroup aufweist. Rund 60 % der
bestehenden Verträge sind langfristige Serviceverträge mit einer
durchschnittlichen Laufzeit von mehr als 24 Monaten. Diese bieten
Planungssicherheit und sichern zukünftige Erträge. Auch Datagroup
verfügt bereits über einen hohen Dienstleistungsanteil am Umsatz von
über 40 % und könnte mit den Arxes-Gesellschaften auf deutlich über
50 % steigern.

Durch die geplante Beteiligung würde der Datagroup IT-Services
Konzern eine neue Größenordnung erreichen. 2009 rangiert er im
deutschlandweiten Ranking der IT-Systemhäuser auf Platz 13. Durch die
Übernahme ergäbe sich konsolidiert aktuell bereits ein Platz 9*. Mit
dann rund 1.000 Mitarbeiter wäre Datagroup einer der großen
IT-Dienstleister Deutschlands.

Die Datagroup AG übernahm seit ihrem Börsengang im September 2006
acht IT-Services Unternehmen bzw. Unternehmensteile. Die Beteiligung
an der TDMi AG ist nun ein weiterer Meilenstein der
Wachstumsstrategie der Datagroup AG.

*Quelle: 'TOP-25-Systemhäuser' CPspezial, August 2009

Über die Datagroup IT Services AG:
Die Datagroup IT Services AG konzentriert sich auf den Zukauf, die
Restrukturierung und die effiziente Verwaltung von IT-Service
Unternehmen in Deutschland, die den gesamten Lebenszyklus von
IT-Infrastrukturen unterstützen. Durch ihre 'buy and turn around-'
bzw. 'buy and build'-Strategie nimmt die Datagroup AG aktiv am
Konsolidierungsprozess des IT-Service Marktes teil. Weitere
Informationen erhalten Sie auf den Internetseiten der Datagroup unter
http://www.datagroup.de.

Über die Arxes GmbH / Arxes Business Services GmbH:
Als branchenübergreifender unabhängiger IT-Dienstleister optimiert
die arxes GmbH IT-Systeme sowie -Prozesse und verantwortet den
IT-Betrieb mittlerer und großer Untenehmen. arxes hat sich im
Großkundenumfeld mit selektiven IT-Dienstleistungen erfolgreich
etabliert und bietet für mittelständische Unternehmen ein
vollständiges IT-Servicespektrum. Als Full-Service-Provider und
IT-Partner des Mittelstandes will arxes eine marktführende Rolle
einnehmen. Zu den arxes-Schwerpunkten zählen unter anderem die Themen
Migration, Security, Storage, VPN und Managed Services (Übernahme von
Betriebsverantwortung). Ziel der von arxes realisierten IT-Projekte
ist es, durch Standardisierung und Konsolidierung die
Betriebsaufwände für dezentrale Client-/ Server-,
Netzwerklandschaften kostenoptimal zu gestalten. Der IT-Service ist
geprägt durch ein hohes Maß an Systemautomatisierung und eine
Betriebsorganisation nach den Grundsätzen von ITIL (IT Infrastructure
Library).
Weitere Informationen unter www.arxes.de

Ansprechpartner für weitere Informationen:

Datagroup IT Services Holding AG
Sabine Muth
Unternehmenskommunikation
Wilhelm-Schickard-Str. 7
72124 Pliezhausen

Fon +49-7127-970-058
Fax +49-7127-970-033
Sabine.Muth@datagroup.de

arxes GmbH
Felicia Effertz
Marketing & Unternehmenskommunikation
Schanzenstr. 30
51063 Köln

Fon +49-221-96486-174
Felicia.Effertz@arxes.de



--- Ende der Mitteilung ---

Datagroup IT Services Holding AG
Wilhelm-Schickard-Str. 7
Pliezhausen

WKN: A0JC8S; ISIN: DE000A0JC8S7;
Notiert: Open Market (Freiverkehr)
in Frankfurter Wertpapierbörse, Freiverkehr in Börse Stuttgart,
Freiverkehr in Bayerische Börse München, Freiverkehr in Börse Berlin,

Freiverkehr in Börse Düsseldorf;

http://hugin.info/136644/R/1347578/324028.pdf

http://www.datagroup.de

Copyright © Hugin AS 2009. All rights reserved.
Arxes war vor ein paar Jahren sehr profitabel unterwegs und günstig bewertet als Sie leider übernommen wurden (ich stand kurz davor einzusteigen). Warum Sie jetzt in die Insolvenz gerutsch sind?

Die letzten Zukäufe waren wertsteigernd und die Chancen stehen denke ich ganz gut.
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.177.943 von allavista am 14.10.09 18:34:40wurd ja auch mal Zeit, habe dem Unternehmen vorgestern noch ne Mail geschickt,vonwegen tut sich nichts bei Datagroup, scheint doch
noch " gefruchtet " zu haben.
spass beiseite - Übernahme hört sich gut an, auch Volumenmäßig sollte es was bringen- sollte sich nächstes Jahr schon bemerkbar machen.
Bleibe dabei, 10 Euro das Ziel - Ende 2010
jetzt noch ein Segmentwechsel, ein bißchen mehr Aufwerksamkeit und die an oder andere Empfehlung und das Ding läuft .
:)
Seh ich ganz genauso. 2 Jahre liegen lassen und dann wieder anschauen.:)
http://www.deraktionaer.de/xist4c/web/Deutschlands-grosses-B…
Trading-Tip Datagroup: Top-10-IT-Spezialist mit KGV 4

Markus Horntrich
Der IT-Dienstleister Datagroup (WKN A0J C8S)will weiter wachsen und plant die Übernahme von zwei weiteren Firmen. Das könnte bei den Schwaben im nächsten Jahr den Gewinn in die Höhe katapultieren.

Die positiven Nachrichten beim schwäbischen IT-Haus Datagroup reißen nicht ab. Noch im August hat der IT-Spezialist seine Gewinnschätzung für das laufende Jahr erhöht. Nun will sich Datagroup auch die profitablen Assets der in Insolvenz befindlichen TDMI-Gruppe günstig einverleiben.

Konservative Prognose für abgelaufenes Geschäftsjahr

Dank des deutlich gestiegenen Dienstleistungsumsatzes ging Datagroup-Chef Hans-Hermann Schaber damals für das im September abgelaufene Geschäftsjahr 2008/09 von einem Nettogewinn von 2,8 Millionen Euro aus, was einem Ergebnis je Aktie von mindestens 0,48 Euro entspricht. Eine eher konservative Prognose. DER AKTIONÄR hält ein EPS von bis zu 0,52 Euro für realistisch. Damit weist Datagroup für das abgelaufene Geschäftsjahr ein moderates Kurs-Gewinn-Verhältnis von 7 auf.

Über die Großmutter an die Enkel

Die Schwaben sind weiter auf Expansionskurs und haben sich über Optionen bis zu 100 Prozent an der Arxes Group GmbH gesichert. Diese wiederum hält mehr als 75 Prozent an der in der Insolvenz befindlichen TDMI-Gruppe. Das eigentliche Interesse gilt jedoch den TDMI-Töchtern Arxes GmbH und Arxes Business Services GmbH. Die Beteiligung steht jedoch unter der aufschiebenden Bedingung, dass bei TDMI erfolgreich ein Planinsolvenzverfahren durchgeführt wird. Das sichert Datagroup einen günstigen Kaufpreis.

KGV 4

Mit dieser Übernahme würde sich Datagroup nicht nur in die Top 10 der deutschen IT-Häuser vorarbeiten, sondern auch 400 neue Mitarbeiter sichern. Interessanter für die Aktionäre sind jedoch die Rückwirkungen auf den Gewinn. Circa fünf Millionen Euro könnten die Zielfirmen zum EBITDA beisteuern. Im Falle einer erfolgreichen Übernahme ist davon auszugehen, dass die Arxes-Firmen erstmals im Geschäftsjahr 2010/11 voll konsolidiert werden. Unter konservativen Annahmen könnten sie dann 0,35 Euro zum Gewinn je Aktie beisteuern. Bisher lagen die Schätzungen für das Geschäftsjahr 2010/11 bei 0,56 Euro. Im Erfolgsfall könnte das Ergebnis je Aktie im nächsten Geschäftsjahr also auf 0,91 Euro anwachsen. Das KGV würde sich damit auf lediglich 4 belaufen.

50-Prozent-Chance

Angesichts des positiven Newsflows ist die Aktie des schwäbischen IT-Spezialisten weiterhin ein Kauf. Die günstige Bewertung - Datagroup ist derzeit der am günstigsten bewertete große IT-Dienstleister - und die Charttechnik sprechen für einen Einstieg auf dem aktuellen Niveau. Sobald Datagroup in Bezug auf die geplanten Käufe Vollzug meldet, wäre eine Kurszielanpassung fällig. In diesem Falle wären Kurse um 6,00 Euro realistisch, was immerhin einer Chance von 50 Prozent entsprechen würde. Der Stopp sollte auf 3,20 Euro nachgezogen werden.
Der Streubesitz liegt bei 18 Prozent laut dem Kursteil von Börse Online.........oder habt ihr andere Erkenntnisse ?

Das ist halt schon sehr wenig, das heißt unheimlich markteng. Gehts nach oben ist das ja nicht schlecht, muß man raus wohl gerade anders rum.
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.183.559 von Sochi am 15.10.09 13:20:24KST liegt wohl bei ca. 10%. Könnte mir vorstellen, das die jetzt raus gehen.
Ergebnisziel 2009 erreicht!
Finanziell beste Lage, Übernahme würde 100% passen.
Erste Empfehlungen Aktionär und beta faktor gabs auch schon.
Der Kurs:confused::cry:
Scheint wohl noch größerer Abgabedruck da zu sein, warum auch immer.
Derzeit eine der wenigen sehr attraktiv bewerteten Unternehmen.

Interview von heute zur Übernahme u. das Unternehmen
http://www.brn-ag.de/brnplayer.php?bid=15732
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben