DAX-0,55 % EUR/USD+0,23 % Gold+1,12 % Öl (Brent)-2,91 %

Timburgs Langfristdepot 2012-2022 (Seite 3775)



Begriffe und/oder Benutzer

 

Novartis

Kymriah (CAR-T) an der Uniklinik Leipzig

An der Leipziger Uniklinik wurde erstmals ein Patient mit Lymphdrüsenkrebs durch CAR-T behandelt, nachdem alle anderen Therapien keinen Erfolg hatten.
Ob die teure Therapie wirklich erfolgreich war, lässt sich erst in ein paar Monaten sagen - die kritische Phase hat er bereits überstanden und die Therapie hat angeschlagen.

https://www.focus.de/gesundheit/arzt-klinik/am-leipziger-uni…

"Die Gen-Therapie Krymiah, die das Schweizer Pharma-Unternehmen Novartis hergestellt hat, kostet rund 340.000 Euro. Für Klinikdirektor Platzbecker stellt der erste Einsatz am UKL einen „wichtigen Meilenstein“ dar, weitere Anwendungen sollen folgen. Bei vier Patienten hätten die Krankenkassen bereits ihre Genehmigung erteilt, fünf weitere stünden noch auf der Warteliste."
Schönen guten Morgen in die Runde,

keine Sorge @Gast77 - wird keiner gelyncht wenn er mal einen Wert abseits der üblichen Dickschiffe hier erwähnt. Auch wenn ich persönlich jetzt nicht unbedingt Fan von Reboundspekulationen bin. Da reicht mir schon die BPost und jetzt - im weitestgehenden Sinne - das neue Depotmitglied Opera. Aber ansonsten gerne immer neue Ideen, denn irgendwann (nach 7 Jahren Gerüstbau) liest man solche Artikel

https://www.finanzen.net/nachricht/aktien/jetzt-die-kurve-kr…

und stellt befriedigt fest, dass von Novartis über Pepsi und Unilever bis zur Allianz und MüRü eigentlich alles bereits seit langer Zeit im Depot liegt. Haut einen nicht mehr vom Hocker.

Da schaut man schon gerne über den Tellerrand und entdeckt z.B. diese Growth-Liste vom Investor`s Business Daily

https://research.investors.com/stock-lists/ibd-50/

wo erfreulicherweise ganz viele Werte vertreten sind, welche der Leser des GB+Timburg-Threads bereits öfter schon mal gehört hat. Für mich sind diese offensiven Beimischungen einfach das Salz in der Suppe, welche man zusätzlich zu einem soliden Fundament durchaus in Betracht ziehen kann. Von daher also eine normale Entwicklung - wäre zwar nicht schlimm wenn man 10 Jahre und mehr nur Aristokraten in Betracht zieht. Aber - haben wir auch am Achensee festgestellt - mittlerweile gehört man schon zur Hardcore-Fraktion und da tut ein bischen Abwechslung schon gut.

Klar muss man da auch etwas mehr Volatilität in Kauf nehmen - wie heute z.B. bei Appen wo der CEO shares verkauft hat. Für mich aber kein Grund zur Sorge; hat man schon öfter bei anderen Werten erlebt. Denke die Story ist nach wie vor intakt und wir sehen noch andere Kursregionen:

https://www.asx.com.au/asxpdf/20190612/pdf/445sm0xv5rls6q.pd…

Hätte ich nicht schon genügend davon, würde ich jetzt evtl. eine BASF kaufen. Haben schön korrigiert und ich denke, da ist schon einiges von einem eventuellen Abschwung eingepreist. Wiewohl der Abschung aber erst noch kommen muss - aber so ist nun mal der normale Anleger - sorgt schon mal mit dem Pessimismus vor. :D:laugh:

http://www.deraktionaer.de/aktie/milliardengewinn-fuer-basf-…

So, dann starten wir mal in den Tag; ist ja zum Glück bald wieder Wochenende
Timburg
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.790.780 von SwedishChef am 12.06.19 17:34:43Hallo zusammen,

vielen Dank für die tollen Bilder vom Achensee. Das ist wirklich eine einzigartige Veranstaltung welche Ihr (Timburg) da auf die Beine gestellt habt. Alle Achtung!! Tolle Bilder und schöne Reiseberichte.

Die beiden Aktien Novo und Novartis spielen beide Zukunftsthemen an, aber beides Pharma? Novartis könnte ich mir für mein Depot auch noch vorstellen aber durch Roche bin ich in der Schweiz mit dem Pharma Thema bereits drin. Ich hätte mir noch eine Baidu, Momo oder Alphabet gewünscht, oder eine 3M bei der ich auch auf der Lauer liege.

zum Thema Springer: Da fällt mir zu ein "mehr Glück als Verstand ;-)" habe meine Springer Position ja vor ein paar Wochen erst massiv ausgebaut. Hatte über die Gründe berichtet. Durch das KKR Angebot ist Springer nun plötzlich die Nummer 3 in meinem Portfolio. Aber das war nicht meine Leistung sondern ist nur dem glücklichen Zufall geschuldet. Derzeit überlege ich was ich tun soll. Zu 63€ mit knapp über 40% Gewinn verkaufen oder weiter halten und sehen ob noch ein besseres Angebot kommt? Wenn ich ehrlich bin wollte ich Springer langfristig halten da ich langfristig von dem Erfolg der Firma überzeugt bin und die 63€, naja schön aber so war das halt nicht geplant. Evtl. verkaufe ich die Hälfte meiner Anteile an der Börse und warte mit dem Rest auf ein Squeez out Angebot oberhalb von 70€. KKR scheint von den Zukunftsaussichten genauso überzeugt wie ich warum sollten die sonst diese Übernahme anstreben?

Thema Tabak: Entwickelt sich wie erwartet, langsames Sterben. Muss man nicht investiert sein.

Thema Micron: Entwicklelt sich wie erwartet, hier kommen wir langsam in eine spannende Kursregion. Ich denke bei 24€ könnte man mal ein tänzchen wagen. Aber hier muss noch viel mehr Blut fließen und die Sell-off ist sicher noch nicht zu Ende.

Thema Baidu: Habe nachgekauft und die Position ist nun auf dem gleichen Level wie meine Tencent und Alibaba. Derzeit sehe ich mir Momo, Sina bzw. Weibo etc. an. Hier könnte sich bald eine Gelegenheit zum Einstieg bieten. Neben den Chinesen liege ich auch noch auf der Lauer bei Avista. Hier versuche ich schon lange rein zu kommen, derzeit stehen die Chancen ganz gut.

Ansonsten bei mir alles wie immer, die Dividenden kommen regelmäßig rein, der Mai war mit über 3K Divi sehr ordentlich ;-)

United Internet: läuft nicht wie erhofft, aber nun die Auktion zu Ende und es kann gerne wieder nach oben gehen. Ich bin nach wie vor von der Firma und dem CEO überzeugt und bleibe dabei. Mein Einstieg war ja auch nur ein paar Prozent oberhalb des aktuellen Kurses, daher noch alles gut.

Was gibts sonst noch?

Microsoft auf neuen hoch, ist ja meine Nummer 2 und die Position wird langsam wirklich groß. Aber ich habe mir vorgenommen keine einzige Aktie davon zu verkaufen solange die Story aktiv ist. Dieser x-bagger macht einfach mächtig Spass und zahlt auch noch eine Divi. Super!

Das soll es erstmal gewesen sein.

VG G
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
......auch bei sonic healthcare seid Dez.18 schöner Kursanstieg, wohl all-time-high.....dafür MO wieder im Rückwärtsgang, wenigstens höheres Tief in Aussicht? Wo liegt denn da eine tragfähige Unterstützung?

Gruß Tumle
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.800.026 von Galileo_Investments am 13.06.19 16:50:04Moin moin Galileo,

ja, hast recht - wirklich nette Tradition welche sich hier mit diesem Treffen eingebürgert hat. Allemal interessant, da ja doch recht unterschiedliche Strategien, Alters- und Berufsgruppen aufeinander treffen. In Summe würde ich aber behaupten: die Kombination Aktien+Wandern scheint nur sympathische Leute an den Achensee zu locken.

Beim Thema Tabak muss ich Dir als Momentaufnahme natürlich recht geben. Ist kein Zuckerschlecken, derzeit Altria, BAT & Co im Depot zu haben. Sowohl die Raucher als auch die Investierten waren in Pertisau in der Minderheit; wir Investierten waren uns aber ziemlich einig. Verkaufen kommt nicht in Frage; zum einen würde bei jedem erstmal ziemlich viel an Steuern anfallen - also weniger Geld zum Reinvestieren. Auf der anderen Seite locken da natürlich überdurchschnittliche DR; solange da nichts gekürzt wird kann man es schon irgendwie aushalten. ;)

Warum wohl mit Novartis und Novo gleich 2 Pharmawerte ganz vorne gelandet sind ?? Der Contest ist ja auf 1 Jahr ausgerichtet. Da schien es mir zumindestens dass defensive Pillendreher evtl. die nächsten 12 Monate besser abschneiden könnten. Tech ist ja die letzten Jahre sehr gut gelaufen und wir warten ja gemeinsam nach wie vor auf eine Korrektur nach 10 Jahren Dauerhausse. Da wird einem das Investieren nicht unbedingt leicht gemacht.

Mal schaun ob es so gut läuft wie bei der letztjährigen Disney. Da kann ich überhaupt nicht meckern, schon gar nicht nach dem gestrigen Push von Morgan Stanley:

https://www.investors.com/news/disney-stock-buy-point-disney…

@Tumle
war neulich am Überlegen ob ich Sonic oder Eurofins aufstocke. Hab mich zum Glück für erstere entschieden und das war anscheinend nicht falsch. Haben im Moment einen tollen Lauf; darf ruhig so weitergehn. Eurofins hingegen nach wie vor in der Korrektur; hoffe natürlich dass die auch mal wieder den Vorwärtsgang finden. Charttechnisch schaun die ja überhaupt nicht gut aus:

https://boerse.ard.de/aktien/aktie-des-tages/eurofins-jetzt-…

Broadcom - steht seit 2 Jahren auf der WL und hat es bisher noch nicht in die Top86 geschafft. :p Na ja, vielleicht ergibt sich da mittelfristig jetzt eine 2. Einstiegsgelegenheit, damit Singapur einen 2. Vertreter im NMIB-II bekommt:

https://www.wiwo.de/chiphersteller-broadcom-verfehlt-umsatze…

Zwischenzeitlich war ich schon kurz davor, endlich wieder in den Automobilsektor zu investieren. Vielleicht warte ich aber trotzdem den "historischen Crash" vom Dudenhöffer ab ??? Nicht dass ich den sympathisch finde, aber größtenteils sind seine Bedenken realistisch:

https://www.n-tv.de/wirtschaft/Autobauern-droht-historischer…

Denke dass wir über den Sommer aber im Allgemeinen noch schöne Kaufgelegenheiten bekommen - nicht nur im Autosektor. Bleibt also spannend.

Schönen Tag
Timburg
Opera gestern mit schönem Start ins Depot - ich mag es nicht so gern wenn ich sofort nach Kauf ins Minus rutsche. Das Plus gestern liegt wohl an diesem Browser GX der präsentiert wurde. Gaming ist ja ein sehr aktueller und zukunftsträchtiger Trend - klingt also gut was die Jungs von Opera sich haben einfallen lassen:

https://edition.cnn.com/2019/06/12/tech/e3-2019-opera-gx-gam…
– Mal gut, dass ich so gut erholt bin; sonst würde mich mich länger über die vorstehenden mainstreammedialen links auslassen, :D ... ;)

ad ARD:
Der Eurofins-Aufstieg begann nicht 2013.
Das Unternehmen sitzt nicht in Brüssel.
> die Analysten sind uneins, wenn es darum geht, die Investitionschancen zu beurteilen ... Einig sind sich die Experten darin, dass der derzeitige Kurs den in ihren Augen fairen Wert des Unternehmens nicht widerspiegelt. <
:confused:
[Und um festzustellen, wie die Aktie seit ipo performte, hat das Unternehmen eine 'Untersuchung in Auftrag gegeben'? – :eek: ...]

ad n-tv:
Trump als der Sündenbock im teaser ist für die Quote ziemlich ausgelutscht. Das wahre Kind beim Namen wird wie so oft in den Mainstream-Medien wenn überhaupt erst weiter hinten im Beitrag genannt; so auch hier. Immerhin sind aber alle wesentlichen Punkte angerissen die es im übrigen verdient hätten, in besagten Medien ausführlicher und v.a. kritisch behandelt zu werden.

ad Handelsblatt:
Abgesehen von dort offenbar obsoleter Korrekturlesung verweigert das ehemals analysestarke und seit der EUR-Krise politisch überkorrekte Blatt partout die wahren Gründe für die DAX-Malaise zu nennen: 0-Zins [=> financials], RUS-Sanktionen [=> BASF u.a. industrials], Energiewende [=> Versorger, Siemens], Verkehrswende mit Grenzwerthysterie [=> KFZ-Bauer], last not least medial lancierte Enteignungsphantasien.
Deren Werteauswahl kann man diskutieren; deren screening criteria finde ich in Relation zum erhobenen Anspruch dieses Blatts etwas simpel. – Der finanzen.net-Artikel ist fundierter.

---
@G_I,

'Achensee-Aktie(n)' = die meist genannte(n) für 1 Jahr; jeder hat da unten nach Absolvierung des hardcorigen 24/7 workshop :D 2 Stimmen.
>> Die beiden Aktien Novo und Novartis spielen beide Zukunftsthemen an, aber beides Pharma? <<
Das hat sich d.J. halt so ergeben; @Timburg riss die Gründe an. Und insgesamt waren+sind wir ja ein hochseriöser Kreis da unten im real life, *g*
[ad MMM war die mehrheitliche Meinung: noch zu früh; ich selbst habe die auch auf meiner Kaufüberlegungsagenda]

@Grab2theB,

wollte Dir nicht zu nahe treten mit der Portfolioeinstellung; adhoc war mir nicht präsent, dass Du die Liste nicht hast.
– Was die Korrektur zum 2018er Achensee-Portfolio angeht, wäre m.W. nur die DIS-Einstandsumme x4 zu nehmen. [Fände es durchaus interessant, die Achensee-Aktien(performance) >1y hinaus zu verfolgen]
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.811.831 von investival am 14.06.19 21:16:54
Zitat von investival: @Grab2theB,

wollte Dir nicht zu nahe treten mit der Portfolioeinstellung; adhoc war mir nicht präsent, dass Du die Liste nicht hast.
– Was die Korrektur zum 2018er Achensee-Portfolio angeht, wäre m.W. nur die DIS-Einstandsumme x4 zu nehmen. [Fände es durchaus interessant, die Achensee-Aktien(performance) >1y hinaus zu verfolgen]


Hallo Investival,

alles in Ordnung. Ich bin beruflich gerade ziemlich im Stress, weshalb ich relativ kurz geantwortet hatte. Kam vielleicht etwas flapsig rüber, sorry dafür!
Letztes Jahr war neben Disney (4x) noch eine weitere Doppelnennung, die mir aber nicht mehr einfällt. Oberkassel wollte da eigentlich noch mal nach der Liste schauen.
Die aktuelle Liste kann ich schon eintragen, nur fehlt mir dafür die entsprechende Liste für dieses Jahr. Vielleicht könnte aber auch jemand anders dieses Jahr das Musterdepot übernehmen - bin wie gesagt beruflich die nächsten 2,5 Wochen total im Stress und habe nicht einen freien Tag mehr bis Anfang Juli.

Lieben Gruß,
Thorben
Guten Morgen :)

@Achensee-Aktie
Man darf auch nicht vergessen, das es bei ca. 15 Teilnehmern a 2 Stimmen 30 Nennungen gab. Novo und Novartis mit jeweils drei haben also nicht gerade abgeräumt und Tech-Werte wie Mastercard, Eckert oder auch 3M wurden wohlwollend diskutiert wenn auch nicht so häufig genannt.

Im letzten Jahr war die Doppelnennung übrigens Stryker.

@Tesla
Gut möglich das sie in die Pleite, wahrscheinlich eher in den Schoss eines potenten Geldgebers wie GM, Ford? fallen. Die Verbreitung der E-Autos und der dazugehörigen Lademöglichkeiten verläuft dann doch eher so wie von vielen Fachleuten aber nicht von der Politik erwartet. Aber wer sind wir Ingenieure schon um Politikern und grünen Träumern zu erklären wie E-Autos, deren Infrastruktur sowie die Erzeugung des benötigten (zusätzlichen) Stroms funktioniert.

@BMW
Vorsicht ist weiterhin angebracht.
Zum einen nahmen sie den jüngsten kurzen Börsenaufschwung so gar nicht mit, was schon mal verdächtig ist, zumal sie vorher stark doch gefallen sind und der Chart nach einen Rebound schrie. Zum anderen 5% Umsatzrückgang bei der Autonachfrage klingt erst mal nicht dramatisch. Aber die Produktion kann nur sehr langsam gedrosselt werden. Dies führt dann zu Überkapazitäten die dann auf riesigen Flächen gelagert wird, was zu weiteren Kosten führt. Dazu kommen dann die üblichen Rabattschlachten der Hersteller.

@Ascendas
Nachtrag, nach nun 10 Tagen ist auch bei mir der steuerfreie kleinere Betrag angekommen.
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben