DAX-0,25 % EUR/USD-0,15 % Gold+0,38 % Öl (Brent)+0,89 %

Timburgs Langfristdepot 2012-2022 (Seite 4015)



Begriffe und/oder Benutzer

 

Ist ja gar nicht so einfach hier noch nachzukommen, wenn man mal eine Weile keine Zeit hatte. Ich wusste gar nicht, dass in diesem Thread so viel Interesse am Optionenhandel existiert :eek:.

Meine Umzugsaktivitäten habe ich jetzt überstanden, es ist sogar fast alles wieder ausgepackt – habe aber nicht vor so schnell wieder einen Umzug zu veranstalten, auch wenn ich hier schon zum Umzugsexperten ernannt wurde :)

Zum Markt:
Meine Lebensgefährtin hat jetzt durch früher beschriebenen Umstände einiges an Cash, das aufs anlegen wartet. Da meine Lebensgefährtin sich nicht mit dem Thema Investitionen weitergehend auseinandersetzen will habe ich im Grunde die Aufgabe übernommen für meine Lebensgefährtin komplett neu in den Markt einzusteigen :keks::cry:.

Angesichts der aktuellen Bewertungen und der für mich im Moment auch offenen Frage wohin das „große Geld“ umgeschichtet wird (von Growth zu Value ???) bzw. ob überhaupt investiert wird (siehe Buffets Cash in Höhe von ist 128 Mrd $) bin ich eher vorsichtig mit neuen Investments.
Ich habe andererseits halt auch keine Glaskugel , ob es in den nächsten Monaten nochmal zu einer stärkeren Korrektur kommt, so dass es interessante Einstiegspunkte geben könnte.
Meine Watchlist ist jedenfalls gut gefüllt, aber speziell die Branchen die ich aktuell spannend finde und in die ich auch investieren würde (Payment, Medtech, Versorger, spezielle Techwerte) sind allesamt sehr hoch bewertet, dann gibt’s auch noch einiges an Einzelthemen, die aber auch alle teuer sind.

Also was tun ?
Cash halten und u.U. mehrere Jahre auf den Crash warten ? Obwohl es ja viele Crashpropheten gibt, erwarte ich für die kommenden Monate keinen Crash. Angesichts der Geldpolitik der Zentralbanken und auch im Hinblick auf die US-Wahlen im kommenden Jahr erwarte ich eher noch etwas steigende Kurse oder ein Seitwärtstreiben.
Was mit und nach den Wahlen in USA kommt wird dann jedenfalls sehr spannend, ist aber im Moment kaum zu prognostizieren.
Aktuell gibt es jedenfalls auch so gut wie keine Möglichkeiten mehr Cash einfach für die nächsten Monate zu parken, ich finde es ist in der aktuellen Situation wirklich sehr schwierig.

Da ich für mich selbst im Moment keine Kaufphase habe, werde ich sie auch für meine Lebensgefährtin nicht haben, ich werde also erstmal nix - also keine Investitionen - machen.
Falls jemand interessante Ideen zum Parken von Cash hat, nur her damit – ich freue mich über jeden interessanten Gedanken.
Grundprämissen beim Parken: hohe Sicherheit, geringe Vola, kein Währungsrisiko.

Btw, mein Depot ist aktuell - wie vermutlich bei einigen hier - auf einem ATH. Wenn ich das Jahr so abschließen könnte wäre das super - aber warten wir es mal ab. Es ist eh alles nur eine Momentaufnahme und alles nur Buchgewinne:

Die Top 5 nach prozentualen Gewinnen sind:
- Microsoft
- Allianz
- Procter & Gamble
- Cisco
- Mowi

Die Bad Boys:
- Activision Blizzard
- BAT
- Altria

Ich werde zum Jahresende evtl. aus steuerlichen Gründen noch ein-zwei Verluste realisieren und die Aktien anschließend wieder zurückkaufen. Verlustvorträge dann entweder mit Gewinnen gegenrechnen oder wahrscheinlicher ins kommende Jahr fortschreiben.

Ich wünsche noch allen weitere gute und erfolgreiche Kurse und ein schönes Wochenende :D
Dow Jones | 27.672,00 PKT
3 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.881.297 von Spielderspiele am 09.11.19 16:17:28Hallo Spielderspiele,

die Vermoegensverwaltung der Lebensgefaehrtin ist eine heikle Angelegenheit, der ich mich nicht stellen moechte. Ich teile Deine Einschaetzung zur mittelfristigen Marktsituation. Mit Neuanlagen oder Aufstockungen tue ich mich im Augenblick nach der sehr guten Entwicklung in diesem Jahr und insbesondere in den letzten Wochen auch schwer.

Wenn ueberhaupt, wuerde ich nur defensive Qualitaetsaktien, die nicht auf Allzeithoch stehen und in einer Abwaertsphase wohl auch nicht ueberdurchschnittlich fallen werden, erwaegen. Beispiele sind JNJ und CL, wo ich vielleicht bald zugreifen werde.

Meine Positionstrades konnte ich juengst bis auf KHC erfolgreich aufloesen, so dass auch bei mir jetzt reichlich Cash vorhanden ist. Eine Jahresendentwicklung wie letztes Jahr kaeme mir also gelegen, aber ich rechne nicht damit, eher mit dem Gegenteil. Einige Markt(nicht)teilnehmer scheinen gerade an fomo (fear of missing out) zu erkranken, oder wie soll man sich die staendigen neuen Allzeithochs erklaeren? Trump und Xi (trade deal or truce) und die deutsche Bundesregierung (fiscal spending) haben bisher nichts geliefert. Waehrend ich diese Woche bei BMW ausgestiegen bin, steigen andere nun wohl erst wieder ein. Mal sehen, was ich im PEA mache. Da ist so viel freie Liquiditaet, dass ich einer Jahresendrallye nicht unterinvestiert entgegensehen will und einen neuen Monstertrade will ich auch nicht machen. Ideen fuer europaeische Aktien fuer den PEA sind von allen also besonders willkommen.

Schoenes Wochenende! Hier ist Montag Feiertag (Armistice 1918). :)
Dow Jones | 27.672,00 PKT
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.881.297 von Spielderspiele am 09.11.19 16:17:28Es könnte möglicherweise durchaus eine gute Idee sein, sich Ray Dalios Aussagen zu Herzen zu nehmen ...

"Die Welt spinnt: 7 Punkte, wo die Wirtschaft ausser Kontrolle ist" ...

https://www.handelszeitung.ch/konjunktur/die-welt-spinnt-7-p…



Guten Abend allerseits!
Dow Jones | 27.672,00 PKT
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.708.798 von DieGmbH am 16.10.19 21:55:27
Zitat von DieGmbH: @ haoweshan Ich mach nachfolgend ein Beispiel mit Bildern.

Ich hatte ja angedroht mal ein Beispiel zu bringen. Wirecard wird es nicht, weil ich da nach ausreichend Nachdenken doch vom Rande aus zuschaue. Beim Scannen meiner Watchlist fiel mir heute TTD auf. – 7% sind schon eine Ansage. Als erstes schaue ich mir den 3 Monatschart an und glaube so etwas ähnliches wie einen Doppelboden bei $ 180 zu erkennen. Das könnte als Unterstützung dienen.



Ich entschiede mich für Laufzeit bis Mitte November und klicke den Reiter Nov.15.19 an. Dann sehe ich in der Spalte Geld/Briefkurs nach und gehe auf Preis $ 180 und sehe im Kontext eine Standartabweichung von 0,4. Ich entscheide mich für einen Preis von $ 175 da ich bis Mitte September mit Kursen im Bereich über $175 rechne. In der Spalte Delta entnehme ich die Zahl -24,3. Dies gibt mir die Erfolgswahrscheinlichkeit meiner Option an. Diese liegt bei 100%- 24,3 also 75,7%.Dies reicht mir.

Ich öffne die Ordermaske durch Anklicken des Briefkurses $6.50 und gebe als Limit $ 6.40 ein geschafft. Abschicken 1 Minute später bekomme ich die Meldung verkauft für $ 640. Was kann nun ich schlimmsten Fall passieren.
TTD fällt bis zum 15.11. auf $0 und ich muss 100 Stück zu $175 = $ 17.500 abnehmen. Bis zum 15.11.2019 muss ich also $17.500 vorhalten. Die Prämie von $640 bedeutet für die 30 Tage auf den Strike von $ 175 eine auf das Jahr hochgerechnete Rendite von 44%. Im letzten Bild siehst du meine Aktivitäten der letzten 2 Tage.

@ Timburg. Da gehen ab 2022 mehr als € 450/Monat.:lick:
Grüße DieGmbH


Am 7.11.19 nach Börsenschluß gab es Zahlen, die gut waren und am 8.11. stieg der Kurs von TTD bis 16:21 MEZ =10:21 Zeit USA auf über $ 200.

Ein Blick auf die Vola und die fallenden Optionspreise machten klar = bast scho!


Die Vola und mit ihr der Optionspreis sank in kurzer Zeit, so dass ich den ShortPut für $45 und mit $ 588 Gewinn zurückkaufte.

Damit ist der Trade beendet. Mir war das Risiko noch 1 Woche im Markt zu sein für $ 45 zu hoch
Ungierig hat einen eigenen Fade für Optionen und Langfristanlage aufgemacht dort geht es weiter. Thread: Langfristanleger und Optionen- wie passt das zusammen
Grüße
DieGmbH
Dow Jones | 27.672,00 PKT
Die Zauberlehrlinge in den Zentralbanken glauben, alles haargenau steuern zu können.
Andere hingegen glauben, dass sie es nicht können. Da keiner weiß, wie all die gigan-
tischen Geldexperimente der heutigen Zeit ausgehen werden, bei denen wir alle quasi
die Versuchskaninchen oder auch Laborratten sind, kann es evtl. auch nicht schaden,
einen Teil seines Geldes in vergleichsweise solide Währungen zu investieren. Das könnte
man bspw. mit einem derartigen Vehikel tun ...

https://www.flossbachvonstorch.de/de/fonds/LU0526000731/
Dow Jones | 27.672,00 PKT
Ende (m)eines Experiments
hatte mir ja immer geschworen dass ich hier nur solange weitermache, solange es richtig Spaß macht. Wird also keinen überraschen wenn ich finde, dass es Zeit ist, sich hier zu verabschieden. Die letzten Monate waren mir viel zu hektisch - ständig irgendwelche Querschläger, Pöbeleien, Streitigkeiten usw. welche nicht ins ursprüngliche Thread-Bild passen. Will da nur eine Sache (neben vielen anderen) herausgreifen: da wurde der Thread zweimal in die rechte Ecke gedrückt. So gut wie kein Widerspruch, im Gegenteil - standing ovation. Na ja, das ist nicht mehr mein Thread. bzw. Tagebuch. Will jetzt auch keinen persönlichen Rundumschlag landen, aber @Ulf - schau doch mal wer an jenem Tag so alles gespostet hat und wen Du damit beleidigt hast. Schade, zumal Du weißt dass ich Deine Postings immer geschätzt hab.

OK, das ist Vergangenheit und ich bin froh, jetzt diesen Schritt zu machen. Irgendwie war es dann auch irgendwann zu stressig - man steigert sich in etwas rein und vergisst darüber manchmal auch das richtige Leben. Spätestens wenn man sich schon abends Gedanken macht, was man im Morgenbriefing schreiben soll, spätestens dann sollten die Alarmglocken klingeln.

Zufällig trifft sich diese negative Entwicklung genau mit einer positiven Depotentwicklung - und wenn ich hier erhobenen Hauptes jetzt Schluß machen kann - liegt es daran dass ich meine Ziele einfach früher erreicht hab als geplant. Das Mindestedepotvolumen von 150k hab ich nachhaltig überschritten. Und die 500€ monatliche Einnahmen würde ich nächstes Jahr mit dem aktuellen Depot - sogar ohne weitere Zukäufe - erreichen. Aber es wird natürlich weitergehn.

Und genau hier kommt der Knackpunkt: hab ja mittlerweile alles was Rang und Namen hat. Egal ob Gewinnerclassics, ob irgendwelche Aristokraten-Empfehlungen oder sonstige Elite-Aufstellungen - hab zumeist schon mindestens die Hälfte der empfohlenen Werten. Hatte schon vor Monaten geschrieben dass die Pflicht erfüllt ist und jetzt die Kür kommt. Und da diese manchmal nicht ganz jugendfrei ist, will ich die lieber im stillen Kämmerlein weiterführen. Hab z.B. diese Woche eine Libanon-Anleihe mit ca. 14-15%p.A. gekauft. OK, wenn die pleite gehn muss ich halt 500€ abschreiben - wenn nicht kassiere ich auf die nächsten Jahre eine stattliche Prämie. Ist nur so ein Beispiel - und meine aktuellen Exoten-HY haben ja gezeigt, dass ich mit sowas hier auf keinerlei Gegenliebe stoße. Darum freu ich mich da allein weiter und muss mir kein Stirnrunzeln bzw. hämische Kommentare anhören.

Werde mich hier nicht abmelden und gehe auch - trotz der Vorfälle der letzten Monate - nicht im Groll. Zumal ich mein Ziel ja erreicht hab und hier tolle 7 Jahre erlebt hab. Werde mich aber in nächster Zeit sehr rar machen und auch mal genießen, morgens ganz entspannt und ohne rumgehetze die Nachrichten zu verfolgen, neue Ideen zu entdecken oder auch manchmal einfach Abstand von der Börse zu nehmen.

In diesem Sinne - schönen Sonntag noch und allen eine schöne Zeit
Timburg
Dow Jones | 27.672,00 PKT
13 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.883.040 von Timburg am 10.11.19 08:14:08Sehr geehrter Timburg, vielen Dank für dieses Forum, habe viel Wissen mitnehmen dürfen, Danke an diejenigen, die hier das Level sehr hoch gehalten haben. Bedauerlich, aber verständlich ist die Entscheidung zu akzeptieren. Alles Gute für die Zukunft mit freundlichen Grüßen aus dem Westerwald crosas...
Dow Jones | 27.672,00 PKT
Lieber Timburg, das was du erwähnst is leider der absolute Zeitgeist der in immer mehr Bereichen Einzug hält. Eine äußerst bedenkliche Entwicklung. Eventuell darüber nachgedacht außerhalb der Öffentlichkeit von Wallstreet-online mit den Leuten mit denen der Wissensaustausch hier Sinn und Spass sowie macht zugleich progressiv ist zu vollziehen? Nur so als Anregung. Ansonsten kann ich nur die Ignore-Funktion empfehlen, die hilft mir auch immer sehr.
Dow Jones | 27.672,00 PKT
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.883.040 von Timburg am 10.11.19 08:14:08:cry: das = doch nicht dein ernst:(
:rolleyes:+ ich versteh die 3 daumen nicht , die anzeigen daß dieser entschluss positiv aufgenommen wird:mad:
es = schade daß du hier schluss machst ..ich hab immer gerne still mitgelesen + auch manchen tipp umsetzen können ..
aber ich verstseh dich ..leider gibts hier bei W:0 manche agressiven user die absolut nicht her passen + sich hinter einen anonymen nick vestecken ..
ich hab eh immer deinen umgang mit solchen leuten+ posts bewundert...du bist viel ruhiger + sachlicher geblieben als ichs je über die bühne gebracht hätte 👍
wie auch immer ..viel glück für deine zukunft bei W:0 ..vieleicht liest man hie + da doch noch in anderen sreds was von dir ..

:(du fehlts mir jetzt schon...alles gute sagt LYTA💕
Dow Jones | 27.672,00 PKT
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.883.040 von Timburg am 10.11.19 08:14:08@ timburg und @ all - ich finde das alles extrem bedauerlich und ich finde so kann das hier nicht zuende gehen.

und hier ist jeder gefordert, der hier aktiv geschrieben hat und auch der, der nur mitgelesen hat.

bei all den unterschiedlichen Meinungen zu Börsendingen, Strategien, Einschätzungen zur Weltlage und auch der politischen Lage.

es geht um eine offene Diskussionskultur. Und meistens hat das gut funktioniert - wurde ja auch oft gelobt und das auch zurecht.

Wenn so etwas den Bach runtergeht, kann ich Timburg nur zu gut verstehen, dass die Kraft und Freude fehlt, dies weiter zu moderieren.

wir alle sind gefordert denen dieser thread auf die eine oder andere Art und Weise eine Heimat geboten hat.

diesen thread weiterhin mit positivem Leben zu füllen und auf das Wesentliche zu besinnen - einen vernünftigen, menschlichen Umgang miteinander.

lg cleara
Dow Jones | 27.672,00 PKT
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben