Timburgs Langfristdepot 2012-2022 (Seite 4169)



Begriffe und/oder Benutzer

 

Antwort auf Beitrag Nr.: 62.807.816 von Kleingeld-83 am 27.02.20 15:12:55Es gibt hier auch Leute die Sparks Infrastruktur der andere Reit Firmen in ihren Portfolios haben warum machen die den solche Experimente und holen sich solche High Dividenden Firmen.

Bin gespannt auf das Jahr und lasse mich überraschen Analysten sehen Avance Gas bei um die 80 Kronen um die 7 Euro Ende des Jahres soviel Zeit hab ich noch:)

Hab schon mitgemacht wie der Kurs auf 2 Euro gegangen ist das schreckt mich nicht ab schaue mir immer die Raten an wie sie stehen und kann sehen ca wieviel Avance Gas bekommt anhand der alten Quartalszahlen.

Bekomme ich einen guten Preis für Avance Gas wenn die Dividenden so weiterlaufen werde ich über einen Austieg nachdenken und Gewinne mitnehmen und dann entweder Cash sammeln oder umschichten

Ist um Gottes willen kein Dauerinvestment):)obwohl es Spaß macht wenn es läuft das geben ich ja schon zu)
Dow Jones | 26.390,00 PKT
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.484.198 von GRILLER am 14.09.19 13:00:03
Zitat von GRILLER: Disney, kaufen wenn dann:







:)
Dow Jones | 26.198,00 PKT
Hallo zusammen,

na fließt schon das Blut auf den Strassen? ;-) Mein Gott was für eine Angst derzeit umgeht, die Medien kennen nur noch ein Thema.

Wir haben über die Hälfte des Weg nach unten schon geschafft was mein Zielkorridor für erste Käufe betrifft. Es könnte also bald spannend werden ob ich dann auch den nötigen Mut aufbringen werde und mich von Axel Springer und meinen Mienen wirklich trennen kann. Wir werden sehen.

ad Disney: Ich denke DIS könnte (ähnlich wie Netflix - deutlich höher bewertet) einer die großen Profiteure des Corona Themas werden. Denn was machen die Leute welche nicht Reisen oder vielleicht nicht arbeiten gehen können? Sie sitzen zu Hause und ziehen sich Serien rein. Vielleicht schließt der ein oder andere auch noch ein neues Disney+ Abo ab. Das gleiche gilt natürlich für AT&T, überhaupt Telefongesellschaften und auch z.B. Amazon.

Von daher warum nicht mal über DIS nachdenken, gerade wer noch nicht dabei ist.

VG G
Dow Jones | 26.272,00 PKT
Schwierige Zeiten.........
....erwarten uns. Sowohl für unsere Depots, für unseren Thread als auch für unseren privaten Bereich. Auch wenn es bei weitem noch nicht an die Korrektur von 2015-2016 herankommt, als der DAX von über 12000 auf unter 9000 fast 30% verloren hat, so wiegt im Moment die Unsicherheit wegen Corona natürlich als zusätzliche mentale Belastung. Bin echt gespannt wie wir damit umgehen lernen bzw. ob wir in 1-2 Jahren nicht so manches Posting bereuen. ;)

Vorab zum Depot: hätte ich im Herbst tatsächlich Schluß gemacht, würde ich jetzt im stillen Kämmerlein auch bissle den VK-Knopf drücken. ;) Bin mir nämlich ziemlich sicher dass es weder nächste noch übernächste Woche schon Entwarnung gibt. Verurteile aber auch keinen zum Verräter oder Angsthasen wenn er die eine oder andere Position verkauft. Ich will jetzt aber einfach mein Experiment mit den monatlichen Käufen auf Validität prüfen und wer meine Geschichte mit der Firma in Rumänien kennt, wird mir das auch abnehmen. Hab aber - @Codiman - noch nicht entschieden welchen Wert ich diesen Monat kaufe. Gibt zu vieles derzeit im Sonderangebot. :cool:

Was die Hamsterkäufe betrifft - wird hier bei WO ja recht viel thematisiert. Da bin ich total entspannt; wer 30 Jahre mit leeren Regalen in Rumänien überlebt hat, wird es auch hier paar Wochen schaffen, eventuelle temporäre Engpässe zu überbrücken. Hab übrigens nirgends die Statistik gefunden - wieviele Leute sind bisher in China, Italien oder anderweitig an Hunger wg. leeren Regalen verstorben ???? :rolleyes:

Und was den Virus selber betrifft - ich glaub nicht an eine weltweite Todeswelle mit zig tausenden oer gar Millionen Opfern. Also ist die Wahrscheinlichkeit, dass mich Corona erwischt, wahrscheinlich genau die gleiche als das ich einen Unfall auf der Autobahn hab oder irgendwo auf 2000 Meter Höhe in den Alpen abstürze.

OK, soviel zur allgemeinen Stimmungslage im Hause Timburg. Der Junior hat heute übrigens Fabasoft nachgekauft obwohl ich ihn angefleht hab, noch paar Tage zu warten. :p

@Int21
OK, da sind wir halt unterschiedlicher Meinung zum JUUL-Kauf - hab da aber nicht das geringste Problem. Ist der Vorteil wenn man Positionen im 1-2% Depotanteil hat - man steigert sich da nicht in verbissene Diskussionen um seinen Standpunkt durchzuboxen. Bin ja - ehrlich gesagt - eigentlich auch am Abwarten, ob da demnächst ein guter Einstieg bei den Tabakwerten da ist. btw JUUL - gibt es da irgendwo aktuelle Umsatzzahlen?? Mein letzter Kenntnisstand war, dass man 2018 um die 1 Mlrd. Umsatz hatte und für 2019 über 3 lrd. angestrebt hat. Kann mir einer helfen wo ich das herausfinden kann??

Wobei bei den Tabakwerten im Moment für mich eher BAT in Frage kommt. Scheinen mir etwas "ruhiger" zu sein und die DR kommt ja auch fast an Altria ran. Und wird auch immer schön erhöht:

https://www.mydividends.de/news/british-american-tobacco-ste…

@Boyoboy
erstaunlich dass wir uns in 20 Jahren noch nie begegnet sind. Also willkommen im Thread. OK, 95% Cash sind im Moment natürlich nicht schlecht - wobei es bis letzte Woche eher ärgerlich gewesen war. Aber was soll`s - ich versuch mich überhaupt nicht in solchem Timing; geht bei den meisten sowieso eher schief.

@Kleingeld

Und versuch bitte Satzzeichen zu nutzen, das macht das Lesen einfacher. Gruß

aber bitte, als Geschäftsführer diktiert man seine Sachen, also nicht so kleinlich sein wenn die Sekretärin Probleme mit der Rechtschreibung hat. :kiss:

@Oberkassel
willkommen zurück; hoffe Du hattest eine tolle Zeit und Ihr seid nicht durch den Corona im Urlaub beeinträchtigt worden. Gib auch Dir recht wenn Du etwas Cash aufbauen willst. Unsere Dickschiffe werden über kurz oer lang wieder auf den LURO-Chart zurückkehren. Und schön dass Du an EON erinnerst - da füg ich gleich nochmal Iberdrola dazu. Versorger sind doch genau die defensiven Werte (mit schöner Dividende) welche für Krisezeiten empfohlen werden. War die letzten Tage auch schön zu beobachten.

Schönen Feierabend @all
Timburg
Dow Jones | 26.272,00 PKT
3 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 62.797.853 von Galileo_Investments am 26.02.20 18:24:06
Zitat von Galileo_Investments: Hallo R2D4,

meine Kaufliste sieht in etwa so aus:

Dickschiffe:
Disney - große Position bereits vorhanden (Prio 2)
Alphabet - große Position vorhanden (Prio 2)
Cisco - große Position vorhanden (Prio 3)
Amgen - Erstkauf (Prio 3)
Bristol-Myrs - kleine Position vorhanden (Prio 2)
Amazon - mittlere Position vorhanden (Prio 1)
3M - Erstkauf (Prio 2)
Abbvie - kleine Position vorhanden (Prio 2)
PayPal - Erstkauf (Prio 1)
J&J - Erstkauf (Prio 1)
PepsiCo - Erstkauf (Prio 3)
Unilever - Erstkauf (Prio 3)

Wachstum:
Nutanix - mittlere Position bereits vorhanden (Prio 2)
Zscaler - kleine Position bereits vorhanden (Prio 2)
Palo Alto - Kauf Prio 1
Arista - mittlere Position bereits vorhanden (Prio 2)
Alibaba - mittlere Position bereits vorhanden (Prio 3)
Tencent - mittlere Position bereits vorhanden (Prio 3) ,
Baidu - mittlere Position bereits vorhanden (Prio 3)
Jinko-Solar - mittlere Position bereits vorhanden (Prio 2)
AMD - Kauf (Prio 1)
Momo - kleine Position bereits vorhanden (Prio 2)
Twitter - Kauf Prio 2

Prio 1 Käufe wären demnach: J&J, Amazon, AMD, PayPal und Palo Alto

Der Preis muss halt stimmen. Wenn es einen Prio 2 Wert zu einem unverschämt günstigen Preis geben würde, würde ich diesen kaufen. Ich muss auch aufpassen das es nicht zu viele Werte werden. Ich möchte mein Depot eigentlich bei um die 40 Werte begrenzen, leider liege ich jetzt schon darüber.

VG G



Danke 🙂
Ein paar interessante Werte sind dabei, welche ich noch nicht auf dem Schirm hatte
Dow Jones | 26.564,00 PKT
Antwort auf Beitrag Nr.: 62.807.972 von Andy2008 am 27.02.20 15:23:14Das stimmt. Auch das Gold sollte bei dem schwachen Dollar fester notieren. tut es aber nicht.

Es geht halt an der Börse nicht immer logisch zu.
Dow Jones | 26.634,00 PKT
Naja DIS ist ohne Zweifel eine wunderbare Firma aber höhere Abozahlen werden meiner Meinung nach mit leeren Kinos erkauft. Meine Strategie ist aber auch gescheitert habe 3 Apotheken alle im Minus die einzigen im Plus aus dem Medizinbereich sind Paul Hartmann und Gilead. Paul Hartmann würde ich hier empfehlen ist auch ohne Virus nicht ganz verkehrt.
Dow Jones | 26.726,00 PKT
Ich würde mit Nachkäufen nicht allzu lange warten und zumindest mal mindestens einen halben Fuß in die Tür setzen, sofern ich mein Cash für Nachkäufe reserviert habe.

Könnte mir vorstellen, dass wir heute schon nahe an den Tiefs sind.

Grüner-Fischer schreibt dazu:
(Quelle: https://gruener-fisher.de/media-archiv/der-corona-schreck.ht…

Der Corona-Schreck"

27.02.2020 15:00
Unruhige Aktienmärkte

Der Coronavirus hält die Aktienmärkte seit Tagen in Atem. Nach dem Bekanntwerden weiterer Fälle in Südkorea, Italien und auch in Deutschland knickten diverse Aktienindizes in den letzten Handelstagen buchstäblich ein. Die Berichterstattung erstreckt sich flächendeckend über sämtliche Finanzmedien. Kritische Stimmen werden lauter, dass die Aktienmärkte gerade erst beginnen, das negative Potenzial des Virus anzuerkennen - und dementsprechend fortgeführte Verluste auf der Hand liegen. Wirklich?

In den letzten Tagen hat sich unsere grundlegende Einschätzung nicht geändert: Aktienmärkte können jederzeit von Stimmungsschwankungen mit kurzfristig negativen Auswirkungen getroffen werden, es bleibt jedoch unwahrscheinlich, dass der Coronavirus mittel- und langfristig den globalen Bullenmarkt beenden wird.
Eine typische Korrektur

Der Kursverlauf der letzten Tage zeigt die Eigenschaften einer typischen Korrekturbewegung. Die im Jahresverlauf 2020 bisher erzielten Zuwächse fielen dem rapiden Marktrückgang in nur wenigen Tagen zum Opfer. Aber: Der laufende Bullenmarkt hat seit dem Jahr 2009 zahlreiche Korrekturen dieser Art - teilweise auch mit deutlich kräftigeren Rückgängen - absorbiert und geduldige Anleger immer wieder langfristig belohnt. Es ist jetzt nicht an der Zeit, sämtliche Tugenden über Bord zu werfen, die über Jahre hinweg den Anlageerfolg ermöglicht haben.

Wie wir oft schreiben, werden Bullenmärkte nur auf zwei Arten beendet: Sobald die Mauer der Angst komplett überwunden ist und im Rahmen einer euphorischen Grundstimmung eine unrealistische Erwartungshaltung vorherrscht, oder wenn ein unvorhersehbares Negativereignis das Weltwirtschaftswachstum schlagartig massiv abwürgt.

Die letzten Tage haben eindrucksvoll gezeigt, wie fragil der Optimismus der Anleger immer noch ist. Wird der Coronavirus aber zum „Keulenschlag“ für die Aktienmärkte? Besonders empfindlich wird es für die Märkte immer dann, wenn sich eine fundamentale Krise weitgehend unerkannt entwickeln kann. In diesem Umfeld werden warnende Stimmen vor substantieller Schwäche ignoriert und die marode Weltwirtschaft mit kreativen Methoden stark geredet - was im aktuellen Umfeld absolut nicht der Fall ist. So zeigt der Aktienmarkt einmal mehr seine typische Funktionsweise: Er preist sämtliche bekannten Informationen schnell ein und wägt diverse Wahrscheinlichkeiten gegeneinander ab.
Eine rationale Bestandsaufnahme

Noch vor wenigen Tagen haben diverse Aktienindizes neue Allzeithochs erreicht. Seither ist eine typische Korrektur im Gange, die mitunter heftige Auswirkungen auf die Anlegerstimmung haben kann und deren Ende - ebenso wie ihr Beginn - mit exaktem Timing einfach nicht zu greifen ist. Zum aktuellen Zeitpunkt ist das Risiko einmal mehr hoch, von volatilen Märkten auf die falsche Fährte geführt zu werden. Wie immer in emotionalen Marktphasen ist es empfehlenswert, die Anlagestrategie langfristig auszulegen, auf globale Diversifikation zu vertrauen und emotionale Fehlentscheidungen zu vermeiden.
Fazit

Der globale Bullenmarkt besteht mittlerweile seit fast elf Jahren und er bleibt seinem Prinzip treu, auf dem Weg nach oben unzählige emotionale Fallen zu stellen. Die Weltwirtschaft ist robust genug, mit Grippeviren umzugehen - wie die lange Historie mit SARS, Schweinegrippe und anderen Pandemien zeigt. Anleger, die sich diese Robustheit zu Eigen machen, werden beim nächsten Allzeithoch definitiv nicht zu den Verlierern zählen. Cool bleiben lohnt sich fast immer.
Dow Jones | 26.176,00 PKT
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 62.809.598 von Timburg am 27.02.20 16:51:53Dann hoffe ich mal, dass sich die schwierige Zeiten im privaten Bereich nur auf die Sorge um den Virus beziehen:D
Depot wird schrumpfen, damit muss man leben und man hat dann sicher nicht mehr soviel Lust hier im Thread zu schreiben:rolleyes:
Sag deinem Sohn bitte, wenn er die Möglichkeit hat, soll er mal in der Psychiatrie Famulatur machen und wenn er einmal im Leben einen Menschen mit dem Vollbild einer Manie gesehen hat, wird er Börse besser verstehen.
Noch vor wenigen Tagen wurde uns erzählt, dass es durch die Nullzinspolitik keine Alternativen zu Aktien und konsekutiver Höherbewertung geben wird und der Markt war so "manisch", dass er erste Warnungen mit neuen Höchstständen belohnte :confused: und jetzt folgt die Depression...
Also kühlen Kopf bewahren, Dividenden kassieren und schauen, um es mit Steppi zu sagen "Läbba geht weiter"
Buffett sitzt nicht umsonst auf 1/3 Cash, der wird zu gegebener Zeit auch wieder kaufen:lick:
Dow Jones | 26.202,00 PKT
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 62.813.651 von umbre am 27.02.20 21:22:47Hier gibt's eine Gegenthese ...

Don't buy the dips

https://www.cnbc.com/2020/02/25/mohamed-el-erian-continues-t…
Dow Jones | 25.746,00 PKT
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben