DAX-0,31 % EUR/USD-0,09 % Gold+0,08 % Öl (Brent)+1,46 %

Facebook Aktie Börsengang zu 38,00 Dollar, ein Zuckerstück ? (Seite 1075)


WKN: A1JWVX | Symbol: FB2A
134,60
19.10.18
Frankfurt
+0,27 %
+0,36 EUR

Begriffe und/oder Benutzer

 

Antwort auf Beitrag Nr.: 58.270.304 von TME90 am 21.07.18 19:04:05Also unabhängig von Facebook spezifisch muss ich mal sagen:
Diese "Ganz" Grossen Techkonzerne, Apple, Google, Amazon, Facebook usw.usw., Die haben Eine unununheimliche "Macht" entwickelt.
Damit ist Jetzt auch nicht nur die "EPS Zahlenreihe" gemeint,
sondern Vielmehr wieWEIT Die Das LEBEN DURCHDRINGEN(von Polit/Wirtschaft etc. Einflüssen ganz abgesehen).
Irgendwer hatte mal geschrieben Die sind Die "DNA Des Heutigen Lebens"(Irgendwie so, Was auch immer).
Dazugehörend teilweise auch MeinungsbeEINFLUSSUNGSMACHT.

Habe Damit spezifischer Nix zu tun,
aber weit klarer ist Das noch geworden als vor 2,3 Jahren EInen Guten Freund zugewonnen, Der Eine Art "Google Crack" ist. Ohne Das Jetzt näher auszuführen, aber Dieser Guy ist schon "Kleiner Zauberer". I.d.F: wurde Mir dann bisschen klarer Wie Dieses Ganze Suchzeug tlw funktioniert.
Ist auf Jeden Fall weit, weit raffinierter, als man Das ohne Kenntnisse annehmen mag.
Auch wenn man sich anguckt Wie "Heute Wissen oft angeeignet wird":
Wenns über Internet passiert ist schon verdammt, verdammt krass Wie HOHEN EINFLUSS DAS HAT WAS IN DER SUCHMASCHIENE HOCH ODER NIEDRIG GE"RATED" IST.
Und Was für Einflüsse, Auswirkungen Das Alles hat.
Die dürften, @@@@@the end, verdammt, groß sein.

Sind Schwierige Diskussionen, aber Diese Macht finde ich teilweise schon erschreckend.

VG
Da hast du recht. Wir hatten damals an der Hochschule auch einen Vortrag eines Google-Analysten, also sogar offiziell, und das war schon erschreckend.

Persönlich sehe ich, was das Thema Social Media und Suchmaschinen angeht, aber auch viel Positives. Der Konsument erhält durch Vergleichsportale und viele Online-Shoppingmöglichkeiten mehr Macht, der Wettbewerb wird gestärkt. Der Kunde kann bessere Preise erzielen und die Produzenten müssen viel stärker auf die Bedürfnisse der Kunden eingehen. Produkte werden diskutiert und Kunden können stärker die Spreu vom Weizen trennen.

Zusätzlich fördert Social Media den Informationsfluss und führt zu kontroversen Diskussionen. Es ist einfacher, verschiedene Meinungen zusammenzubringen.
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.272.740 von TME90 am 22.07.18 15:36:21
Hochschule oder keine,die Macht von Google und Facebook sind ein Fakt und werden immer stärker und mein
Gewinn steigt mit.

https://www.zacks.com/stock/news/312571/better-buy-amazon-am…

Mann muss es einfacht lesen um den Wachstum zu begreifen.

Gruss Springbok:)
Das, was hier im Forum zum Teil abgestritten wurde ("zu konservativ"), ist passiert: Die Kosten folgen der Guidance und steigen um 50 %. Auch negativ: Das Umsatzwachstum geht zurück. Gegenüber dem Vorquartal nur 10 %, deutlich weniger als sonst im Q2vsQ1-Vergleich.

Positiv dagegen: DAU und MAU entwickeln sich weiterhin sehr gut.

Ich bleibe jedoch weiterhin long und sehe FB als gutes Investment an - aber ja, ich bin enttäuscht.

Ein Lichtblick bezüglich des Trends: Ich vermute, dass wir nächstes Jahr ein deutlich geringeres Kostenwachstum sehen werden, nachdem der Personalbestand dieses Jahr wohl um etwa 50 % anwächst.
7 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.303.016 von TME90 am 25.07.18 22:18:28
Zitat von TME90: Das, was hier im Forum zum Teil abgestritten wurde ("zu konservativ"), ist passiert: Die Kosten folgen der Guidance und steigen um 50 %. Auch negativ: Das Umsatzwachstum geht zurück. Gegenüber dem Vorquartal nur 10 %, deutlich weniger als sonst im Q2vsQ1-Vergleich.

Positiv dagegen: DAU und MAU entwickeln sich weiterhin sehr gut.

Ich bleibe jedoch weiterhin long und sehe FB als gutes Investment an - aber ja, ich bin enttäuscht.

Ein Lichtblick bezüglich des Trends: Ich vermute, dass wir nächstes Jahr ein deutlich geringeres Kostenwachstum sehen werden, nachdem der Personalbestand dieses Jahr wohl um etwa 50 % anwächst.


Ja gut wenn man bei Umsatz +42.0% Y/Y von einem rückgängigen Umsatzwachstum spricht, bin ich hier weiterhin gerne investiert ;)
6 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.303.046 von Strive_and_Prosper am 25.07.18 22:22:52Wie soll man es sonst nennen, wenn das Wachstum zurückgeht?

Eben noch entdeckt: in Europa sinken DAU und Mau. USA bleibt dagegen stabil. Der Rest wächst.

Da hätte ich lieber morgen statt vor einer Woche nachkaufen sollen, schade.
5 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.303.088 von TME90 am 25.07.18 22:29:33
Zitat von TME90: Wie soll man es sonst nennen, wenn das Wachstum zurückgeht?

Eben noch entdeckt: in Europa sinken DAU und Mau. USA bleibt dagegen stabil. Der Rest wächst.

Da hätte ich lieber morgen statt vor einer Woche nachkaufen sollen, schade.


Der Umsatz ist im Vergleich zu vor einem Jahr um 44 % gewachsen.

Es ist Quatsch Q1 mit Q2 zu vergleichen. Setzte dir etwas größere Betrachtungszeiträume und du erkennst das Wachstum.

Habe eben nachgekauft.
4 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Aktie ist wohl nachbörslich deutlich in die Knie gegangen. Denke es kaufen viele nach, der Gewinn lag ja über den Erwartungen. gehe davon aus, dass die morgigen Verluste relativ schnell wieder wett gemacht werden.
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.303.118 von Strive_and_Prosper am 25.07.18 22:33:16In Q1 betrug das Wachstum 49 %. Nun liegt es bei 42 %. Damit geht das Wachstum zurück, nicht die Umsätze (Textverständnis). Der Kurs ist in den letzten Monaten stark gestiegen, eben weil der Markt mehr und mehr von ausgezeichneten Zahlen ausging.

Damit hinterlässt Cambride Analytica wohl doch noch Spuren. Vor allem sieht man das in Europa an den DAUs und MAUs.

Ich hoffe, dass sich das Kostenwachstum in Q3 nicht beschleunigt.

Ein sehr positiver Punkt: Die Aktienrückkäufe beschleunigen sich! Über 3 Mrd. $ in Q2.
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.303.118 von Strive_and_Prosper am 25.07.18 22:33:16"Es ist Quatsch Q1 mit Q2 zu vergleichen. Setzte dir etwas größere Betrachtungszeiträume und du erkennst das Wachstum."

Diese Aussage ist leider Blödsinn, denn Q1 und 2017 war bereits vorher bekannt, damit ist das Wachstum der letzten Quartale keine Neuigkeit. Neu ist heute: 42 % y/y statt 49 %. Das lässt sich auch saisonal erkennen.

Wir haben eben neue Informationen erhalten. Mindestens 3 dieser Informationen sind negativ (Umsatzwachstum, Europa, Kosten). Positiv dagegen: Stabil in den USA, Wachstum in Asien und Aktienrückkäufe.

Mir gefällt die Aktie, aber ich hatte auf 45 % gehofft, sowohl beim Umsatz als auch bei den Kosten.
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben