checkAd

Wann platzt die TESLA-Blase (Seite 14308)

eröffnet am 09.08.13 22:52:15 von
neuester Beitrag 21.06.21 19:28:00 von

Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


  • 1
  • 14308
  • 14755

Begriffe und/oder Benutzer

 

Fragen

 Ja Nein
Avatar
24.04.15 10:43:33
Beitrag Nr. 4.479 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 49.634.216 von Cemby am 24.04.15 08:44:03http://finance.yahoo.com/news/musk-awarded-102-million-2014-…

Wenn man 2014 102 Mio $ in Aktienoptionen bekommt, kann man auch mal medienwirksam auf sein Gehalt verzichten. Das Gehalt entspräche übrigens 0,0367 % seiner 102 Mio $. Das ist echt mal ein Verzicht. Oder anders ausgedrückt: Jemand mit 2000 Euro Netto würde auf 73 Cent verzichten. RESPEKT!

Auch wenn ich Musk für einen sehr windigen CEO halte, der in erster Linie seine eigenen Interessen im Sinn hat und dafür auch nicht davor zurückschreckt den Investoren Lügen aufzutischen, muss man ihm eines lassen: Er sit ein Profi wenn es darum geht der Öffentlichkeit ein rosarotes Bild der (Tesla-)Welt zu verkaufen!
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
24.04.15 10:33:29
Beitrag Nr. 4.478 ()
Tesla Model X Should Start Deliveries This Year As Planned
...
http://www.hybridcars.com/tesla-model-x-should-start-deliver…
Avatar
24.04.15 08:44:03
Beitrag Nr. 4.477 ()
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
23.04.15 22:27:26
Beitrag Nr. 4.476 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 49.632.266 von erwinsklein am 23.04.15 21:20:25Kleine Ergänzung: Ich glaube, dass Tesla mehr Autos produzieren könnte, aber bewusst die Produktion niedriger hält als es möglich wäre, weil die Nachfrage derzeit einfach nicht hoch genug ist, um alle Autos abzunehmen.

Wenn man auf maximaler Auslastung produzieren würde, würde man wahrscheinlich noch mehr inventory anlegen und damit gleichzeitig zeigen, dass die Nachfrage nicht "insatiable" ist. Sollte man zu diesem Schluss kommen, würde das Kartenhaus einen gewaltigen Knacks bekommen!

Man verhindert diesen Schluss, um Zeit zu gewinnen, in der Hoffnung, dass die Nachfrage wieder anzieht bzw. damit man in den nächsten Monaten in der Lage ist die Kapitalerhöhung bei einem möglichst hohen Kurs durchführen zu können!
Avatar
23.04.15 21:20:25
Beitrag Nr. 4.475 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 49.623.596 von jpb999 am 22.04.15 23:37:58
Zitat von jpb999:
Zitat von erwinsklein: @jpb999

Nur mal ein kleiner Auszug aus Musk falschen Statements. ...... Zur Erinnerung!

- falscher Produktionsbeginn vom Tesla S
- falscher Produktionsbeginn vom Tesla X
- falsche Reichweiten Angabe ..... Es sei denn, man ist gewollt in der LKW Spur zu fahren
- falsches Statement zur Zusammenarbeit mit BMW
- falscher Baubeginn zur Giga Fabrik
- falsche Auslieferungszahlen 2014
- falsche Aussage zur Lager Bildung ..... Usw. ....usw.

Über die Jahre sind noch ein paar mehr solcher ominösen Aussagen erfolgt. Gar nicht davon zu reden, welche pusher Aussagen er so noch machte!

Ich gebe dir aber Recht, dass auch der Schrempf in ganz schönes Schlitzohr war. Er nutze voll seinen Vertrag als CEO aus, der zusätzliche Zahlungen beinhaltet die auf den Umsatz ausgereichtet war. Demzufolge hatte Schrempf allen Mist zusammen gekauft, .... Hauptsache nur ordentlicher Umsatz,.... Gewinn spielte beim Schrempf nicht die Rolle! .... Dafür hatte er auch nichts im Vertrag stehen! ..... Trotzdem hatte Daimler auch noch Gewinn gemacht, was man bei Tesla nicht behaupten kann ..... und das seit Jahren!

Schlitzohren sind die CEO's schon, doch der Musk stellt sie alle in den Schatten! Sieht man jetzt mit seiner "neuen" Batterie. Dieses Segment gibt es schon einige Zeit, doch Musk lässt es so aussehen als ob er die erfunden hat! .... Eben so wie beim Tesla! .... Setze eine mindestens 4x größere Batterie ein und spreche dann von einer deutlich größeren Reichweite als bei den anderen E-Cars! ..... Musk ist der Show Man des 21. Jahrhunderts ..... aber mit Rentabilität hat er nicht so!


Bei all diesen Statements muß man aber auch sagen, das es nur später realisiert wurde!

Allerdings hat Elon Musk niemals von einer Zusammenarbeit mit BMW gesprochen. Er hat selber nur erklärt mit BMW Verantwortlichen gesprochen zu haben. Die Medien haben den Scheiß verzapft.

Weiterhin ist eine Reichweitenermittlung bzw ein NEFZ Verbrauchzyklus nun mal eine genormte Sache. Wenn ein Verbrenner 20 % mehr verbraucht als im NEFZ Zyklus ermittelt wurde kräht kein Hahn danach obwohl das ein Rückgabegrund wäre. Dort wird von allen Autofirmen gelogen und betrogen was das Zeug hält. In diesem Zusammenhang Tesla anzuprangern ist nicht fair.

Sich von Deiner Seite über den verzögerten Bau der Gigafabrik zu beschweren ist noch schlimmer als alles andere.
Das die erst gebaut wird um sie zeitgerecht mit dem Volumenmodel Model 3 in Betrieb zu nehmen ist wohl logisch und ökonomisch. Das eine geht nur mit dem anderen. Henry Ford musste auch erst eine Stahfabrik bauen um das Model T zu bauen. Ihn hat man auch für verrückt gehalten.

Jeden anderen bezeichnest Du nur als Schlitzohr aber Elon Musk soll als einziger in die Ecke gestellt werden. Das ist eine ziemlich selektive Wahrnehmung. Ich wäre sofort bereit ihn als Betrüger hinzustellen wenn er sich an dem Auf und Ab des Aktienkurses bereichern würde aber genau das tut er nicht. Sein Aktienpaket von Tesla Aktien ist sogar um eine halbe Million gestiegen.

Auf Mercedes NECAR warten wir jetzt 11 Jahre und wir werden weiter bis zum Sankt Nimmerleinstag warten. Dieses Brennstoffzellenfahrzeug noch irgendein anderes werden wir die nächsten 10 Jahre in einer Stückzahl von 100000 auf dem Markt sehen. Da Wette ich gerne um 500 Euro mit Dir und das können wir gerne notariell festmachen.

Das ach so schnelle Auftanken eines Wasserstofftankes ist ebenfalls makulatur sobald zwei Fahrzeuge an der Säule stehen. Ja, der erste ist in 5 Minuten abgefertigt, der zweite darf dann aber erst einmal warten bis die Anlage wieder bereit ist.

Selbst die Leistungsfähigste Wasserstofftankstelle Deutschlands kann nur 250 Pkw oder alternativ 25 Busse pro Tag betanken.




Schade das du es wissentlich falsch darstellst!
Es geht nicht darum, ob irgendwann die Versprechungen von Musk realisiert wurden. Auch geht es nicht darum, dass es zu Verzögerungen kommen kann. Das ist normal!
Aber nicht normal ist, das Musk wissentlich den Produktionsbeginn beim Tesla S + X noch Wochen vor Beginn bestätigt hat. Aber nur Wochen später diese revidiert hatte, ..... Um 1 Jahr und dann wieder um fast 1 Jahr.
Gleiche Vorgehensweise legte er bei der Behauptung der Lager Haltung bei Tesla an den Tag. Da wurde rotz frech von keiner Lager Haltung gesprochen. Welche Wochen später als vorhanden sich raus stellte.
Oder wie war es mit dem Start nach der Produktion Erweiterung im Herbst. Da wurde auch behauptet, alles ok! Doch bis heute hat man keine deutliche Steigerung hinbekommen. Tesla hat immer noch mit nicht einmal 1000 St./Woche zu kämpfen.

Wie sah es dann auch mit der pushen Meldung betreffend den Gesprächen einer Zusammenarbeit mit BMW aus. Diese hatte Musk auch getätigt und schön im Raum stehen gelassen. Diesbezüglich sah sich dann aber BMW veranlasst, dem ein Ende zu setzen. Erst dann kam wiederum Musk mit einem Statement, dass es gar nicht so gemeint war! ....ach was, dass könnte er nicht gleich klarstellen!?

Und nun kommen wir zum größten PR Gag ..... die Batterie! Da geht er doch wirklich mit einer 4x größeren Batterie und deren größeren Reichweite hausieren! Hallo, .... Eine 4x größere Batterie muss unweigerlich mehr Reichweite aufweisen, es sei denn diese wird in einem Panzer eingebaut.
Wie wäre es denn mit einer 20 kWh Batterie im Tesla? Wie weit käme der wohl? Das Tesla nicht die neueste Technologie einbaut ist bekannt. Es wird nur von gewissen Seiten so getan, als ob dies der Fall wäre. Weder die Batterie ist eine Erfindung von Tesla noch der Antrieb, .... Noch das E-Car. Die Batterien gibt es schon längere Zeit, wobei das Batterie Management den Gegebenheiten angepasst werden musste! Genauso sieht es mit den Assistenten bei Tesla aus. Jene mit PR Shows gefeierten Assistenten haben andere Autobauer schon seit Jahren! Wenn jene jedes Mal eine Show deswegen machen würden, dann kämen die vor lauter Shows zu nichts anderem mehr!

Der Tesla ist kein schlechtes Auto, im Gegenteil! Aber es ist auch nicht das gern besungene "Wunderauto"! Genauso sieht es auch nun bei der Home Batterie aus. Diese Technologie wird von anderen seit einiger Zeit vertrieben. Die Frage an Musk ist nur, wird er damit einen Gewinn erwirtschaften. Denn mit dem Tesla hat er es in Jahren nicht hinbekommen und wird es in den nächsten Jahren nicht! ..... An der Rentabilität wird ein Produzent gemessen und nicht wie viele Luftballons jemand in einer Woche aufblasen kann!
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
23.04.15 20:56:04
Beitrag Nr. 4.474 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 49.631.279 von jpb999 am 23.04.15 19:08:24Ich meinte die bösen "Verbrennerfahrzeuge". Da wird mit dem Normverbrauch nicht geworben, normalerweise. Daß es beim E-Auto geschieht, habe ich nicht bestritten.

Die Reichweitenmessung läuft übrigens bei 23 Grad Celsius, ohne Heizung oder Klimaanlage, mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 35 km/h. Unrealistscher gehts kaum. Und dann wird diese Reichweite frech für Reisefahrten behauptet.

Übrigens hinkt der Vergleich mit dem Verbrauch sowieso. Wenn ein Auto im Alltag mehr braucht als im politisch festgelegten Normzyklus, beeinträchtigt das den Nutzen des Fahrzeugs nicht. Die Reichweite bei E-Auto ist hingegen entscheidend dafür, wozu man das Teil überhaupt verwenden kann.
Avatar
23.04.15 20:55:34
Beitrag Nr. 4.473 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 49.629.500 von Modulor am 23.04.15 16:11:03
Zitat von Modulor:
Zitat von erwinsklein: Bei der Kurspflege die sein Bruder betreibt, brauch er auch nicht mehr verkaufen, .... um Ca. 1 mille zu machen. Ist auch keine schlechte Rendite Optimierung für seine Leute!


Langsam wird ihr Elon Musk gebashe echt lächerlich...




Nur weil du dich nicht mit den Musk PR Gags auseinander setzt, ist ein anderer der es macht kein Basher.
Es gibt genügend Beispiele, wo Musk kurspflege betrieben hat.
Eine oder zwei Seiten weiter vorn sind ein paar Beispiele. Und es fällt nicht schwer, noch einige zu nennen!

Wer sich also lächerlich macht ist der, der dies nicht wahrnimmt ..... oder wahrnehmen will!
Avatar
23.04.15 19:08:24
Beitrag Nr. 4.472 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 49.628.534 von Teddybear am 23.04.15 14:33:29
Zitat von Teddybear:
Zitat von jpb999: Weiterhin ist eine Reichweitenermittlung bzw ein NEFZ Verbrauchzyklus nun mal eine genormte Sache. Wenn ein Verbrenner 20 % mehr verbraucht als im NEFZ Zyklus ermittelt wurde kräht kein Hahn danach obwohl das ein Rückgabegrund wäre. Dort wird von allen Autofirmen gelogen und betrogen was das Zeug hält. In diesem Zusammenhang Tesla anzuprangern ist nicht fair.


Entweder es ist genormt, oder die "Autofirmen" lügen und betrügen. Beides kann nicht zutreffen.

Der feine Unterschied ist: Die richtigen Autohersteller geben zwar den Normverbrauch an (das müssen sie), werben aber in aller Regel nicht damit. Tesla schon.



Natürlich kann das zutreffen! Der Fahrzyklus der absolviert wird ist genormt. Die Manipulation erfolgt durch abkleben aller Spalten und Ritzen, beim vorwärmen der Reifen, beim abklemmen aller Verbraucher, das Fahren des gesamten Zyklus nur mit Batterie und abgeklemmter Lichtmaschine, Verwendung spezieller, verbrauchsoptimierter Bereifung.

All diese Dinge sind in dem NEFZ Zyklus nicht genormt, haben aber einen gravierenden Einfluß auf den Verbrauch.

Keiner von uns Betreibt sein Fahrzeug in dieser Art, noch würden wir auf diese Ideen kommen.
Zu Deiner Aussage das richtige Autohersteller nicht mit Ihren Normverbräuchen werben dann ist das nicht wahr insbesondere bei allen anderen E-Fahrzeugen, egal ob es der Nissan Leaf, BMW i3 oder der E-Golf ist.

Oder willst Du jetzt behaupten VW, BMW und Nissan sind keine richtigen Autohersteller.
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
23.04.15 18:32:07
Beitrag Nr. 4.471 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 49.629.896 von tradit am 23.04.15 16:51:26
Zitat von tradit:
Zitat von Modulor: Vielleicht brauchte er nur etwas Kleingeld für sein neues Eigenheim, ein bisschen Schmuck für seine Freundin, vielleicht hat er sich nur ein Gemälde bei einer Auktion geholt oder aber das Geld einem guten Freund geliehen...
Das Eigenheim sollte mit den 35.853 Aktien, die er davor verkauft hat, eigentlich bezahlt sein?

Vielleicht leiht/schenkt er seinem Bruder das Geld?


Bei seinem Jahresgehalt von 34.860 Euro wäre das denkbar :D

Ernsthaft: Aus den Aktienverkäufen der Tesla Führungsriege eine (baldige) Krise ableiten zu wollen ist sehr weit her geholt.
Avatar
23.04.15 16:51:26
Beitrag Nr. 4.470 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 49.628.864 von Modulor am 23.04.15 15:09:05
Zitat von Modulor: Vielleicht brauchte er nur etwas Kleingeld für sein neues Eigenheim, ein bisschen Schmuck für seine Freundin, vielleicht hat er sich nur ein Gemälde bei einer Auktion geholt oder aber das Geld einem guten Freund geliehen...
Das Eigenheim sollte mit den 35.853 Aktien, die er davor verkauft hat, eigentlich bezahlt sein?

Vielleicht leiht/schenkt er seinem Bruder das Geld?
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
  • 1
  • 14308
  • 14755
 DurchsuchenBeitrag schreiben


Wann platzt die TESLA-Blase