DAX+0,02 % EUR/USD+0,21 % Gold+0,09 % Öl (Brent)+1,02 %

Wann platzt die TESLA-Blase (Seite 4377)



Begriffe und/oder Benutzer

 

Antwort auf Beitrag Nr.: 57.804.749 von benjamin3456 am 22.05.18 08:05:31In den ersten 5 Monaten dieses Jahres schon mehr Tesla-Tote als im ganzen Jahr 2017...
'NTSB won't probe the fatal crash' :mad:

https://www.bloomberg.com/news/videos/2018-05-21/tesla-crash…

Besser nicht nachgucken ... könnte ja was Schlimmes bei rauskommen.
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.804.749 von benjamin3456 am 22.05.18 08:05:31Der Ersteller der Tesla Todesliste fragt ob ggf. Fälle in der Liste fehlen? Vor allem aus dem Deutschsprachigen Raum... Also wenn jemand noch einen Tesla Todes Unfall kennt bitte mir melden oder direkt an den Ersteller der Liste:

https://twitter.com/ElonBachman

Danke im Vorraus.
Lese grad mal wieder seine Twitter-Ergüsse... Herrlich! Seine Karre ist natürlich besser als der BMW M3 laut seinen Aussagen.
Und dann lese ich noch was von 78k $. Uppsi... auch bissl was weg von den 35k-Auto welches ja angeblich alle wollten...
Das dürfte bei den Reservierern zu einigen Diskussionen mit den die Haushaltskasse führenden Ehegattinnen führen. :laugh:
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.803.921 von xwin am 21.05.18 22:12:04
Zitat von xwin:
Zitat von benjamin3456: noch ein paar infos zum neuesten Unfall

https://www.zerohedge.com/news/2018-05-21/man-killed-after-t…

Traurige Sache :(


Ja absolut traurig und bedauerlich und keinerlei Anlass für Schadenfreude auf der Short-Seite falls der AP beteiligt sein sollte. Sowas will ja Niemand.

Dennoch gibt es offenbar erste Hinweise:



... As the aerial photo of the crash site shows, there are no road markings on the right side of the road below, which is probably why the autopilot got confused, lost control and headed straight into the pond..


Musikus von "Beruf" (den Tesla hat wohl Papa bezahlt), nachts unterwegs gewesen, einen gehoben wie üblich in "Künstlerkreisen", vielleicht auch einen durchgezogen, Haschisch ist ja momentan Mega - in bei den Libertards.

Dann eben bei der Heimfahrt auf "Autopilot" geschaltet, ist ja 10 mal besser als jeder nüchterne Fahrer, sagt Elon.

Ja, dumm gelaufen.

Kann natürlich auch ganz anders gewesen sein, einfach gerast und durch den Zaun gebrettert an einer dummen Stelle.

Am Unfallort galt übrigens eine Begrenzung von 35 mph.
Was wieder sehr für den Autopiloten spricht.
Der fährt nach dem "hit" mit dem "fence" dann eben einfach stur geradeaus weiter...

Was mir nicht klar ist, dass ist die Todesursache:
Der Tesla lag komplett in dem See und der Fahrer ist ertrunken?

Wenn der Tesla nicht im See gelandet wäre, dann wäre ein Betrunkener in dieser Brandbombe wohl verbrannt. Insofern kann man noch sagen wenigstens Geld gespart, Auto aus dem See ziehen ist wohl billiger als ein Feuerinferno zu löschen.

Muss der See jetzt eigentlich abgepumpt werden wegen der giftigen Batterie - Chemie die jetzt in den See gelangt ist?
Was sagen unsere Umweltschützer dazu?
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.804.134 von charliebraun am 21.05.18 22:56:48
Zitat von charliebraun: Aber auf den Wrackfotos sieht man überhaupt keine Hinterreifen mehr. Kann durch den Sprung passiert sein, aber tradits Theorie mit einem Aufhängungsbruch könnte auch was für sich haben.
Ok, ist alles nur Rumraten.


Auf grader Strecke so einen Abgang machen?

Es sieht wieder alles nach Autopiloten Fehler aus.

Aber Tesla ist ja nicht Schuld, der Fahrer hat ihn mal wieder "falsch bedient"...

Wahnsinn, dass dieser "Todespilot" immer noch in Betrieb ist.
Die Behörden und die Justiz weiss eben ganz genau, dass mit einem "Entzug der Betriebserlaubnis" aller Tesla, solange der AP aktiviert bleibt, das Ende dieser dubiosen Firma eingeleitet wäre.

Also werden wohl immer weiter Menschen sterben müssen, um das "grüne Elektroauto" in seinem Bestand nicht zu gefährden.

Für mich hat der Tesla schon längst den legendären Ford Pinto - unsafe at any speed - abgelöst.

Beim Ford Pinto war es damals ein inszenierter Skandal, andere Autos waren damals auch nicht besser. Beim Tesla läuft es immer weiter und weiter...
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.804.329 von RubiRubin am 22.05.18 01:00:16
Zitat von RubiRubin: Die "Freibier" - Zeiten beim Laden verschwinden jetzt schon, es wird immer teurer werden.

Aus DemGratisLadenUndSterbenForum:

Liebe Tesla Community. Ich befinde mich gerade in Kroatien im Raum Crikvenica und wollte an einem Destination Charger laden, damit ich morgen meine Rückreise antreten kann. Ich habe mich kurz beim Hotel Kvarner Palace telefonisch angemeldet, jedoch musste ich mit Schrecken und Erschütterung feststellen, dass das Hotel tatsächlich 30 Euro pro Stunde verlangt. Das ist ja jenseits von gut und Böse!

Das ist schon eher Champagner!!!:laugh::laugh::laugh:
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.807.044 von RubiRubin am 22.05.18 13:22:24Ich glaub, der ist zu schnell gefahren. Oder Gas und Bremse verwechselt. Dann kommt das irre Drehmoment, wie schon öfters gesehen.
 Filter


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben