DAX+0,26 % EUR/USD+0,05 % Gold-0,11 % Öl (Brent)0,00 %

bit by bit Holding AG n(Wie geht es weiter) - Die letzten 30 Beiträge



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Gestern wurden 4.150 Aktien zu 2,90 gehandelt, sonst ist da ja eher selten mal was gehandelt.
Spread in Stuttgart ist nun 2,70 (100) Geld zu 3,50 Brief (870).
In Berlin 2,80 Geld, von den Stückzahlen also nur geringe Nachfrage auf der Geldseite.
Red Rock Capital | 2,900 €
Ich hatte das auch so verstanden, dass der Ausgabepreis 1 Euro sein soll, somit ein wertvolles Bezugsrecht entsteht. Ist aber doch auch egal, meinetwegen 2 Euro, dann sind es eben 300.000 Euro mehr. 3 Euro wäre ja über dem Börsenkurs der Stämme.

Zur Kapitalbeschaffung dient das wohl weniger.
Mit den Vorzugsaktien kann man als Hauptaktionär mit weniger Kapitalanteil die Kontrolle behalten. Wenn wie hier fast alle Stammaktien beim Hauptaktionär liegen, kann man mit Vorzugsaktien Kapital einsammeln, ohne dass die freien Aktionäre Mitspracherechte erhalten.

Demzufolge kann sich da eine ganz andere Kursentwicklung einstellen für die Vorzüge.
Red Rock Capital | 3,100 €
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.929.812 von MONOTONI am 15.11.19 09:33:10Wenn Du in der Einladung weiter liest, steht da auch noch:
"Der Vorstand wird ermächtigt, mit Zustimmung des Aufsichtsrats die weiteren Einzelheiten der Kapitalerhöhung und ihrer Durchführung, insbesondere den Bezugspreis und die weiteren Bedingungen für die Ausgabe der Aktien festzusetzen."
Daraus schließe ich, dass der Bezugspreis noch nicht feststeht, so dass der Bruttoerlös also wahrscheinlich (deutlich) über 283T€ liegen wird. Denn bei 283T€ würde das in der Tat keinen Sinn machen, und darunter ginge schon wegen der Mindestemissionspreisregelung nicht.
Red Rock Capital | 3,100 €
Aus der Einladung zur HV:

Das Grundkapital der Gesellschaft wird gegen Bareinlagen um einen
Betrag von bis zu EUR 283.125,00 erhöht durch Ausgabe von bis zu
283.125 neuen, auf den Inhaber lautenden Stück Vorzugsaktien mit einem
anteiligen Betrag am Grundkapital der Gesellschaft in Höhe von
EUR 1,00 je Aktie. Der Ausgabebetrag der neuen Aktien beträgt
EUR 1,00 je Aktie, der Gesamtausgabebetrag mithin bis zu
EUR 283.125,00.
Die neuen Aktien sind ab Beginn des Geschäftsjahres,
in dem sie ausgegeben werden, gewinnberechtigt

Das heisst für 283 TEUR BRUTTO-Erlös (davon sind noch einige Kosten für Nötar, Bank, Eintragung etc. abzuziehen) soll eine WEITERE Aktiengattung, nämlich Vorzugsaktien geschaffen werden???

Hier stimmt was nicht....Denn das ist den ganzen Aufwand doch nicht wert!
Red Rock Capital | 3,100 €
Die Einladung zur Hauptversammlung und die Jahresbilanzen 2017 und 2018 sind online.
https://www.redrock-capital.ag/investoren/

Der HV am Freitag, 20. Dezember 2019 um 11.00 Uhr im Novotel Hannover, Podbielskistraße 21-23, 30163 Hannover wird eine Kapitalerhöhung 2:1 zum Bezug von Vorzugsaktien vorgeschlagen, wie es auch adhoc am 08.11.2019 gemeldet wurde.

Zum Jahresende wird nun an Stelle der Beteiligungen ein Kontoguthaben ausgewiesen.
Die Anfechtungsklage zum Verkauf des gesamten Vermögens zur vorjährigen HV wurde in erster Instanz von Red Rock gewonnen, es wurde aber laut Geschäftsbericht Berufung eingelegt.
Red Rock Capital | 3,100 €
Ja, allgemeines blabla, machen wir Politik oder Geschäfte?

Viele Streubesitzaktionäre, die man damit bei Laune halten kann, gibt es aber gar nicht.
Börsenhandel mit riesigem Spread und ohne Umsätze.

Ich sehe vor allem das Problem, dass man erstmal Kapitalmaßnahmen braucht und gemäß Mitteilung vom 06.12.2018 läuft doch auch noch eine Anfechtungsklage gegen den Verkauf des gesamten Anlagevermögens, wie auf der Hauptversammlung TOP 8 beschlossen.

Mal sehen, wie die Tagesordnung der kommenden HV aussieht.
Red Rock Capital | 1,020 €
Und die nächste Botschaft: (leider erneut nichts zu konkreten Zahlen oder Hauptversammlung, sondern allgemeines Blabla, das nun wirklich keiner Meldung bedarf. Diese Art der Kommunikation bedeutet leider häufig nichts Gutes; wir Klein-Aktionäre müssen leider im Gegensatz zum Großaktionär unwissend abwarten) :

Die Red Rock Capital AG (ISIN DE000A1RFML1) überprüft derzeit Möglichkeiten, Wohnraum schneller und kostengünstiger schaffen zu können. In diesem Zusammenhang werden auch Gespräche mit anderen europäischen Unternehmen geführt, die im Zuge einer Kooperation ihr Know-How auf diesem Gebiet und ihr Netzwerk mit einbringen können. Damit legt die Gesellschaft neben der aktuellen Prüfung des Erwerbs erster Grundstücke im Wohnimmobilienbereich auch den Grundstein für das geplante Beteiligungsgeschäft an Servicegesellschaften, die es der Bauwirtschaft ermöglichen, Projekte schneller und effizienter zu realisieren. Dieses Projekt passt zugleich bestens in die aktuelle politische Debatte, wonach sich vor allem aufgrund umständlicher Antragsverfahren bundesweit die ungenutzten Fördermittel mittlerweile auf mehr als 15 Mrd. EUR belaufen. Das Bundesland Bayern brachte jüngst Vorschläge zur Beschleunigung des Bauens ein, so u.a. eine automatische Erteilung der Baugenehmigungen nach Ablauf von 90 Tagen.

DGAP-News: Red Rock Capital AG prüft Möglichkeiten zur Baukosten- und Bauzeitenreduzierung (deutsch) | wallstreet-online.de - Vollständiger Artikel unter:
https://www.wallstreet-online.de/nachricht/11780161-dgap-new…
Red Rock Capital | 1,020 €
Immerhin ein Lebenszeichen:
https://www.dgap.de/dgap/News/corporate/red-rock-capital-pru…

OK, das wäre dann Immobilienentwicklung um Hannover, wenn es sich konkretisiert.

Aber man kann natürlich auch derzeit noch nicht zu viel erwarten.
Ohne Kapitalmaßnahmen wird man nicht durchstarten können.
Nach der für November geplanten Hauptversammlung wird man vielleicht eher wissen, wohin die Reise gehen soll.
Red Rock Capital | 1,000 €
Laut Finanzkalender soll die HV nun im November stattfinden:

September/Oktober 2019 Veröffentlichung Geschäftsbericht 2018
November 2019 Ordentliche Hauptversammlung über das Geschäftsjahr 2018
Dezember 2019 Veröffentlichung Halbjahresbericht 2019
Red Rock Capital | 1,000 €
Das sehe ich nicht so tragisch, ist ja eher Aktienrecht, dass die HV innerhalb von 8 Mobnaten stattfinden muss, aber damit hat sich doch noch nie jemand Sanktionen eingehandelt. Vor allem entstehen ja auch Kosten, wenn man jett eine HV zum Geschäftsjahr einberuft und dann nochmal eine benötigt, um irgendwelche Beschlüsse zu fassen, die jetzt noch nicht hinreichend geplant sind.

Trotzdem wäre es natürlich wünschenswert, dass man endlich voran kommt.
Red Rock Capital | 1,000 €
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.478.450 von honigbaer am 13.09.19 15:34:05Gut, aber wenn man schon entgegen der eigenen Satzung und damit unzulässigerweise den HV Termin verstreichen lässt muss es dazu wichtige Gründe geben. Das Mindeste ist dazu zu kommunizieren.
Red Rock Capital | 1,000 €
Kommt schon noch irgendwann, vielleicht vor Jahresende.
Ist auch besser, wenn man sich etwas Zeit lässt und dann gleich etwas strategisches präsentiert.
Mit dem anstehenden Vorstandswechsel am 01. Dezember steht sowieso noch eine Veränderung bevor.
Red Rock Capital | 1,000 €
Wenn die HV im August stattfinden soll, dann müsste spätestens morgen die Einladung veröffentlicht werden...
Sieht nicht danach aus.
Red Rock Capital | 1,810 €
Geschäftsbericht im Juli heißt es nun, der ist aber immer noch nicht da und zeitlich wird es schon langsam knapp, wenn der HV Termin im August sein soll.

Könnte aber eine interessante HV werden, da sind doch bestimmt Kapitalmaßnahmen geplant, um die Aktivierung von Red Rock voran zu bringen.
Red Rock Capital | 1,810 €
Immerhin ein Finanzkalender: Geschäftsbericht im Juni und HV im August.
Schlimm bei Red Rock: Nur formale Nachrichten und schöne Worte, aber nichts von Substanz (wie z.B. konkrete Zahlen oder eine Einladung zur Hauptversammlung).
Das macht mir ANGST!
Thomas Prax verlässt aus persönlichen Gründen zum 30.06.19 den Vorstand.

DGAP-Ad-hoc: Red Rock Capital AG / Schlagwort(e): Personalie Red Rock Capital AG: Veränderung im Vorstand
16.05.2019 / 18:59 CET/CEST
Es gibt Neuigkeiten vom 12.02.2019:

Red Rock Capital AG
Langenhagen
ISIN: DE000A1RFML1 / WKN: A1RFML
Bekanntmachung gemäß § 20 Abs. 6 AktG

1) Die Wittcon Management Consulting AG mit Sitz in Berlin (Amtsgericht Charlottenburg Berlin, HRB 72669 B) hat uns nach § 20 Abs. 5 AktG mitgeteilt, dass ihr eine Mehrheitsbeteiligung an der Red Rock Capital AG nicht mehr gehört und auch nicht mehr mit einem Viertel an den Anteilen der Red Rock Capital AG beteiligt ist.

2) Die Culcha Capital AG mit Sitz in Wilen b. Wollerau, Schweiz (CH-020.3.910.449-1) hat uns nach § 20 Abs. 1 und Abs. 4 AktG mitgeteilt, dass ihr die Mehrheit und damit auch mehr als der vierte Teil der Anteile an der Red Rock Capital AG gehört.


Langenhagen-Hannover, im Februar 2019

Red Rock Capital AG

Der Vorstand

Quelle:
https://www.bundesanzeiger.de/ebanzwww/wexsservlet?session.s…
Bradetti: Danke für die tolle Recherche!
Sieht so aus, als ob hier ein riesen Konzern aufgebaut wird. Und wir sind von Anfang an dabei!
Und Herr Lommel ist auch GF der Homes4you GmbH, die von Red Rock Capital AG einverleibt wurde - gemäß Info aus der PR vom 28.01.2019.
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.783.373 von Drillisch am 04.02.19 08:53:15Hallo Drillisch,
irgendwie sehe ich schon mehr Parallelen zwischen Red Rock Wealth Ltd und The Grounds als nur die Personalie Prax.

Lässt man The Grounds mal außen vor, wäre die Überlegung, dass sich die Red Rock Wealth einen deutschen Börsenmantel sucht, um ein Listing als Red Rock Capital AG anzustreben: den Bit by Bit - Mantel. Soweit so gut.

Nur kaufte sie erstmal 70,2% der Anteile an The Grounds und macht deren Herrn Prax zum GF von Red Rock Capital.

Bei Red Rock Wealth wiederum hat ein Herr Lommel im November 2018 den Herrn Smethurst als Director abgelöst.
Dieser Herr Lommel wiederum hat ein recht weit verzweigtes Netzwerk (wieder mit Dolphin Trust):
https://www.northdata.de/Lommel,+Bernd+Reinhard,+Dresden/7hf
und ist GF der Primus Real Estate GmbH. Die Primus Real Estate Holding sitzt auch in Langenhagen.

Also hier hängt vieles zusammen. Warum das so ist, wäre mal interessant herauszufinden.
Unsere Red Rock hat doch nichts mit The Grounds zu tun. Außer, dass der Vorstand bei beiden unser Herr Prax ist. Wer weiß, wie viele andere Firmen er noch hat...

Und so kam Prax zu The Grounds:
Rock Wealth Management Ltd. mit Sitz in Birmingham kauft 70,2% der Anteile an der The Grounds Real Estate Development AG
https://www.finanznachrichten.de/nachrichten-2018-07/4426598…

Es gibt in Birmingham also auch eine Red Rock... aha. Ist das unser neuer Großinvestor, der die 14 Mio. £ investieren würde???

https://www.ariva.de/news/ad-hoc-die-red-rock-capital-ag-ber…
Interssenkonflikte, naja, die kann man immer sehen. Man fragt sich natürlich, wieso Red Rock gleich mehrere AGs mit Börsenlisting braucht.

Aber erstmal ist das doch positiv, dass woanders in größeren Umfang ein Geschäftsbetrieb läuft und Werte vorhanden sind. obwohl man Graunds ja auch "nur" gekauft hat und das nicht allein die eigenen geschäftliche Erfolge von Red Rock sind, deren Früchte dort derzeit geerntet werden. Red Rock Capital AG hat aber wenig zu verlieren, die Phantasie kann nur sein, dass ertragreiche Geschäfte eingebracht werden.

Dass man offenbar mit juristischen Mitteln durch die Anfechtungsklage gebremst wurde, kann ja passieren, bleibt abzuwarten, inwelcher Form gegebenenfalls neue Kapitalmaßnahmen geplant werden.
Was soll an der Situation so toll sein? Ich sehe eher das Potenzial von massiven Interessenkonflikten!
Noch was von Thomas Prax:
''...erwartet der Vorstand von The Grounds für 2018 nun voraussichtlich Konzernumsatzerlöse von rund 30,0 Mio. EUR, ein Konzernergebnis vor Ertragsteuern von rund 10,0 Mio. EUR sowie ein Konzernergebnis von rund 4,0 Mio. EUR zu erwirtschaften.''

Kontakt: The Grounds Real Estate Development AG Thomas Prax, Vorstand

https://www.ariva.de/news/ad-hoc-the-grounds-real-estate-dev…

Das Geld bitte gleich in den Aufbau von Red Rock investieren :-)
Thomas Prax ist nicht nur Vorstand der Red Rock, sondern auch Vorstand der The Grounds Real Estate Development AG in Berlin. Die haben gerade für über 20 Mio Immobilien verkauft. Thomas Prax scheint der richtige Mann an Bord unserer Red Rock zu sein.
http://mobile.dgap.de/dgap/News/corporate/the-grounds-real-e…
Und im Kontext der Meldung von vorgestern ruhig nochmal die Meldung vom 28.01.2019 zu Gemüte führen:

Langenhagen - Hannover, den 28. Januar 2019 - In den letzten Wochen hat die Red Rock Capital AG (ISIN DE000A1RFML1) wie angekündigt gezielt mit dem Aufbau des Red Rock Konzerns begonnen. Unter der neuen 100%igen Tochtergesellschaft Red Rock Beteiligungs GmbH sollen künftig alle Beteiligungen des Red Rock Konzerns strukturiert werden. Erste Gesellschaften wurden bereits erworben, weitere Maßnahmen für den zügigen Aufbau des operativen Geschäfts werden derzeit vorbereitet und sollen möglichst bereits in den kommenden Wochen umgesetzt werden.

Drei der neuen Tochtergesellschaften fokussieren sich zukünftig auf die Kapitalausstattung des Red Rock Konzerns für den geplanten Erwerb von deutschen Wohnimmobilien und Beteiligungen an Projektentwicklern bzw. Dienstleistern der Bauwirtschaft. So konzentriert sich die Red Rock Investment GmbH auf die Investoren- und Kapitalgewinnung, während die Red Rock Performance GmbH und die Red Rock Wealth Concept GmbH unterschiedliche Finanzinstrumente anbieten werden. Über die kürzlich erworbene German Homes4You GmbH sollen Projekte im Bereich des Lizenzgeschäfts für Mehrgeschossbau abgewickelt werden. Diese wird dabei regionalen Lizenz-Partnern Unterstützung entlang der Wertschöpfungskette von Immobilienprojekten anbieten. Ziel ist es, die Expansion des Geschäfts durch die Verknüpfung der vorhandenen Stärken der Partner zu fördern.
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.766.102 von MONOTONI am 01.02.19 11:55:57
Zitat von MONOTONI: Hmh...
Also lassen wir uns überraschen (wovon auch immer)


Naja im Prinzip schon. Meinste nicht?!

Fakt ist doch, dass Red Rock offensichtlich recht zügig das operative Geschäft aufbauen will.
Darüber muss bzw kann ja dann der Unternehmenswert abgeleitet werden.

Ich für mich finde, dass mit der aktuellen MK von weniger als 2Mio EUR das Risiko nach unten ziemlich begrenzt erscheint und das Potential nach oben um ein Vielfaches höher ist.

Nur meine Meinung. :cool:


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben